Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ALG 1 + 400€-Job + Wohngeld?

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.09.2011, 11:08   #1
JohnDuh->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 1
JohnDuh
Standard ALG 1 + 400€-Job + Wohngeld?

Moin!

Erstmal großes Lob für das Forum und die geballte Information hier! (wobei es manchmal etwas "erschlagend" wirkt, was man anscheinend alles wissen muß, um nicht permanent übern Tisch gezogen zu werden... das ist ja Lesestoff für Wochen ).

# Bei mir sieht es im Moment so aus, daß mein Arbeitsvertrag zum 1. 11. voraussichtlich nicht verlängert wird. Schriftlich bzw. offiziell ist da noch nix, aber mündlich wurde von Chefseite mehrmals bedauernd angemerkt, daß es "da sehr schlecht aussieht". Vermutlich werde ich das so Anfang/Mitte Oktober schriftlich kriegen - habe ich dann mit irgendwelchen Sperrzeiten seitens des Arbeitsamtes zu rechnen? Dürfte doch eigentlich nicht sein, wenn bis zu dem Zeitpunkt offiziell noch die Möglichkeit besteht, weiterbeschäftigt zu werden (oder bin ich besser dran, wenn ich mich bereits jetzt propyhlaktisch arbeitslos melde?)

# nach meinen Berechnungen steht mir für 6 Monate (November - April) ein ALG 1 von 609,60 € zu (ergibt sich aus dem durchschnittlichen Brutto der beiden Tätigkeiten, die ich dann jeweils 6 der letzten 12 Monate ausgeübt habe).
- Ich weiß, daß ich zusätzlich Wohngeld beantragen kann, laut Wohngeldrechner wären das für mich 161 € (erfahrungsgemäß eher etwas weniger, aber darum geht es jetzt nicht), insgesamt also 770,60 €.
- Ich habe die Möglichkeit, ab Januar einen 400€/Minijob bei einem ehemaligen Arbeitgeber anzufangen. Von dem Geld kann ich 165 € anrechnungsfrei behalten, zusammen mit dem ALG 1 wären das 774,60 €. Dazu hätte ich nach wie vor Anrecht auf Wohngeld, dann 120 € - insgesamt käme ich auf 894,60 €.

Habe ich das soweit richtig verstanden, dh: ALG 1 + 400€-Job + Wohngeld zusammen ist möglich?

# Der besagte Minijob würde mir sehr gelegen kommen, weil ich vorhabe, ein Fernstudium zu beginnen und dafür eine Mindeststundenzahl in dem zugehörigen Fachbereich (Soziale Arbeit) arbeiten muß, was ich relativ problemlos auf einer Honorarstelle machen kann - aber eben nur zusätzlich zu einem Minijob, nicht zu einer Vollzeitstelle (längerfristig will ich natürlich Vollzeit in meinem Fachbereich arbeiten, aber finde da mal was auf die Schnelle).
- Muß ich in der Zeit, wo ich ALG1 beziehe (und zusätzlich nebenbei arbeite) mit irgendwelchen Schikanen seitens des Arbeitsamtes rechnen (EGVs, Sanktionen o.ä.)? Eigentlich doch nicht, das geht doch erst bei ALG 2 los, oder?
- Falls ich nach 6 Monaten aus ALG 1 rausfalle, aber nach wie vor den Minijob habe, könnte ich doch direkt "Aufstocker" werden, also quasi den Minijob als Haupterwerbsquelle haben und ALG 2 als Zusatz (Wohngeld fiele dann weg bzw. ich hätte entweder Wohngeld ODER ALG 2 zusätzlich)? Hätte ich ab diesem Zeitpunkt mit besagten Schikanen zu rechnen, weil ich dann ja unmittelbar in den Krallen der Sklavenhändler sitze? Oder gelten für Aufstocker andere Bedingungen als für "Nur-ALG2-Bezieher"?

Klar, im Idealfall kommt es erst gar nicht soweit. Aber man sollte auf alle Eventualitäten vorbereitet sein...

besten Dank schonmal & keep on fightin`
JD
JohnDuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 12:07   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ALG 1 + 400€-Job + Wohngeld?

Prinzipiell sollte das möglich sein............ ALG I, Minijob u. Wohngeld. Nur ALG II schließt Wohngeld aus, glaube ich.

Ich bin damals einfach mit meinen Unterlagen zum Wohnungsamt hin u. habe mir den Anspruch ausrechnen lassen.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 12:10   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: ALG 1 + 400€-Job + Wohngeld?

Zitat:
Habe ich das soweit richtig verstanden, dh: ALG 1 + 400€-Job + Wohngeld zusammen ist möglich?
Denke mal ja.
Aber Du musst darauf achten, dass Du keine 15Stunden in der Woche arbeitest, denn sonst entfällt das ALG1.

Ein Minijob schützt Dich nicht zwingend vor Schikanen im ALGII.

Denke mal, da melden sich noch welche, die sich im Thema ALG1 besser auskennen, denn EGVs gibt es da auch. Und zumindestens Sperren.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 15:04   #4
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.323
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: ALG 1 + 400€-Job + Wohngeld?

Hallo JohnDu,

Zitat:
# Bei mir sieht es im Moment so aus, daß mein Arbeitsvertrag zum 1. 11. voraussichtlich nicht verlängert wird. Schriftlich bzw. offiziell ist da noch nix, aber mündlich wurde von Chefseite mehrmals bedauernd angemerkt, daß es "da sehr schlecht aussieht". Vermutlich werde ich das so Anfang/Mitte Oktober schriftlich kriegen -
Hier liegt bereits dein erster Denkfehler, wenn es sich um einen (von Beginn an) befristeten Arbeitsvertrag handelt, dann bist du verpflichtet dich jeweils 3 Monate vor (voraussichtlichem!) Ende bei der AfA zu melden.

Eine schriftliche Kündigung braucht da GAR NICHT kommen, wozu ???, der Arbeitsvertrag endet doch sowieso automatisch, wenn er NICHT verlängert wird.

Also schnellstens zur AfA, egal was dazu (in der Firma) "erzählt" wird, es macht nicht den Eindruck, dass es dein erster Zeitvertrag ist!
Da wird man dich möglicherweise sogar 1 Woche sperren, weil du dich nicht früh genug gemeldet hast und die AfA davon ausgehen wird, dass dir das bekannt ist, mit der rechtzeitigen Meldung in diesem Fall.

Bist du dann auf das ALG I angewiesen, DARFST du zwar in einem 400 €-Job dazuverdienen, hast aber der Arbeitsvermittlung VOLLZEIT zur Verfügung zu stehen.

Das heißt dein Minijob darf dich nicht daran hindern, dich um eine Vollzeitbeschäftigung zu bewerben und diese auch anzutreten wenn man dich einstellen würde.

Das ALG wird (im Allgemeinen) nicht dafür gezahlt, um den Lebensunterhalt bei einem Fernstudium zu sichern, dafür ist es nicht gedacht.
Für den Anspruch darauf MUSST du für den Arbeitsmarkt "verfügbar" sein, bist du das nicht, bekommst du kein ALG mehr.

Richtig, auch im ALGI werden EGV abgeschlossen, wobei man die dort auch NICHT unterschreiben MUSS, das ist KEINE Leistungs-Voraussetzung, die Verfügbarkeit (§ 118 / § 119 SGB III) zur (Vollzeit-) Vermittlung aber schon.

Ein Minijob "schützt" also im ALGI noch weniger vor Vermittlung/Maßnahmen als im ALG II, das Bestreben ist ja wieder eine auskömmliche sozialpflichtversicherte Tätigkeit aufzunehmen, da steht der Minijob hinten dran.

Und die "Schikanen" beginnen keineswegs erst im Bereich des SGB II, die "Daumenschrauben" werden auch im SGB III inzwischen deutlich angezogen

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 15:59   #5
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: ALG 1 + 400€-Job + Wohngeld?

Ist es nicht so, daß man bei ALG I nur 165 Euro dazu verdienen darf und unter 15 Std bleiben muß?

Verdient man 400 Euro, wird es meines Erachtens Probleme geben...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 16:01   #6
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: ALG 1 + 400€-Job + Wohngeld?

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Prinzipiell sollte das möglich sein............ ALG I, Minijob u. Wohngeld. Nur ALG II schließt Wohngeld aus, glaube ich.

Richtig: Eine Transferleistung wie AG II bekommen heißt, kein Wohngeld möglich.

Ich bin damals einfach mit meinen Unterlagen zum Wohnungsamt hin u. habe mir den Anspruch ausrechnen lassen.
Zitat:
nach meinen Berechnungen steht mir für 6 Monate (November - April) ein ALG 1 von 609,60 € zu
Dann wird es Wohngeld geben - aber ein Hinzuverdienst kann dazu führen, daß kein Anspruch mehr besteht... das sollte man vorher in Erfahrung bringen...

Zitat:
daß mein Arbeitsvertrag zum 1. 11. voraussichtlich nicht verlängert wird.
Dann rechne mit einer Sperrzeit, wenn du noch nicht arbeitssuchend gemeldet bist.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 17:07   #7
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.323
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: ALG 1 + 400€-Job + Wohngeld?

Hallo Kiwi,

Zitat:
Ist es nicht so, daß man bei ALG I nur 165 Euro dazu verdienen darf und unter 15 Std bleiben muß?
Verdient man 400 Euro, wird es meines Erachtens Probleme geben...
Stimmt teilweise, man MUSS unter 15 Stunden in der Woche bleiben, sonst gilt man im SGB III NICHT mehr als arbeitslos, dann ist man ja bereits Teilzeitbeschäftigt.

Das Einkommen selber ist eigentlich egal, ALLES was über 165 € im Monat liegt wird (komplett) vom ALG-Betrag abgezogen ,

Irgendwo ist es natürlich nachvollziehbar, dass ein höheres Monatseinkommen als 400 € auch auf eine höhere Stundenzahl (pro Woche) schließen läßt, man MUSS ja JEDEN Zuverdienst unbedingt bei der AfA angeben und nachweisen.

Wie weit da die Kontrolle dann gehen kann weiß ich nicht, habe in diesem Bereich noch nie was dazu verdient.

Bei Möglichkeit der Arbeitsaufnahme gibt es jedenfalls KEINEN Schutz für einen Minijob, den wird man im Zweifel direkt aufgeben MÜSSEN, um die sozialpflichtversicherte Stelle anzutreten.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2011, 10:00   #8
Glyzine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ALG 1 + 400€-Job + Wohngeld?

Das Fernstudium zieht sich über eine ganze Weile hin, drei bis vier Jahre. Sieh lieber zu, dass Du ein solides Fundament hast. Über einen kurzen Zeitraum kannst Du Dich durchlavieren, aber so lange sicher nicht. Wäre blöd wenn Du das Studium deswegen abbrechen müßtest.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Jobangebote von der AfA genau so schnell ins Haus geflattert kommen wie die vom JC.

Wenn Du staatliche Unterstützung brauchst, fährst Du mit Wohngeld wohl am sichersten. Vielleicht hast Du die Möglichkeit, den 400 Euro Job zu einem Midijob oder einer Halbtagsstelle auszuweiten.

Voraussetzung für die Einschreibung an einer Hochschule ist, dass der Student krankenversichert ist. Je nach Alter und Studiendauer in der studentischen Krankenversicherung oder freiwillig versichert (über 30). Oder eben im sozialversicherungspflichtigen Job. Der Hochschule muß eine Krankenversicherungsbescheinigung vorgelegt werden.

Als Student stehst Du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung, hättest also keinen Anspruch auf ALG. Ich frage mich, ob der Schwindel über die Krankenversicherung auffliegen könnte.

Und ich würde mich noch mal erkundigen, ob studienbegleitend ein 400 Euro Job ausreichend ist um als einschlägige Berufspraxis anerkannt zu werden.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2011, 16:06   #9
frankfurterin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.08.2011
Beiträge: 366
frankfurterin
Standard AW: ALG 1 + 400€-Job + Wohngeld?

Zitat:
Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Jobangebote von der AfA genau so schnell ins Haus geflattert kommen wie die vom JC.
Also nie?! Ich bekam das erste und einzige Angebot bzw. Vermittlungsvorschlag nach 8 Monaten. Seitdem (das ist 13 Monate her) keines mehr.
Als ich früher arbeitsuchend war, kam nie was.


Zitat:
Voraussetzung für die Einschreibung an einer Hochschule ist, dass der Student krankenversichert ist.
Auch bei diesen Fern-Anbietern?!
Aha, wieder was gelernt. Dachte das gilt nur bei Studiengängen in Vollzeit.
frankfurterin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
400€job, wohngeld

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wohngeld? lena28 Allgemeine Fragen 5 09.06.2011 00:04
KdU + Wohngeld floschi KDU - Miete / Untermiete 2 27.05.2011 02:05
wohngeld maria1987 ALG I 6 28.04.2011 00:49
ALGII, Herausnahme von Kind aus BG / Wohngeld +rückwirkend Wohngeld Rosaroter Panther ALG II 0 31.08.2010 14:14
Mehr Wohngeld ab Januar 2009 - Broschüre "Das neue Wohngeld" informiert Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 09.01.2009 17:47


Es ist jetzt 10:00 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland