Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ALG 1 Härtefallreglung

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.08.2011, 16:25   #1
hausherbert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard ALG 1 Härtefallreglung

Hallo, bin ausgesteuert und habe mich jetzt arbeitslos gemeldet. Hier im Forum habe ich gelesen, das es eine Härtefallreglung gibt. Mein Bruttoeinkommen im letzten Jahr liegt weit unter dem Durchschnitt der letzten Jahre, auch weil ich häufig krank war, Überstunden lieber abgefeiert habe statt sie mir bezahlen zu lassen.
Wie wird die Berechnung bei der Härtefallreglung vorgenommen?
  Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 16:34   #2
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ALG 1 Härtefallreglung

Du kannst verlangen, daß der für die ALG-Höhe maßgebliche Bemessungszeitraum von einem auf zwei Jahre erweitert wird.

Einzelheiten: § 130 Abs. 3 SGB III
  Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 16:38   #3
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.661
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG 1 Härtefallreglung

-----------------------
siehe Beitrag Gurkenaugust
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 16:46   #4
hausherbert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ALG 1 Härtefallreglung

Da bekomme ich aber auch nur 4 Monate zusammen, weil wieder eine Krankheitsphase mit drin ist. Würde mir aber schon um einiges helfen.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 17:09   #5
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ALG 1 Härtefallreglung

Dann möglicherweise fiktive Bemessung nach Durchschnittsentgelten entsprechend der beruflichen Qualifikation.

Siehe § 132 SGB III.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 22:08   #6
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG 1 Härtefallreglung

Hallo,

ja prima, fiktive Berechung....da hab ich voll in die Sch...gegriffen...

aufgrund eines verlängerten KG-Anspruchs (neue Blockfrist begann während der lfd. Au)...wurde bei mir das ALG fiktiv berechnet...

und statt 60 % meines letzten Nettos...krieg ich knapp 40 % ...
habe aber 35 Jahre nach dem vollen Entgelt Beiträge eingezahlt..

so wird man noch bestraft, wenn man krank geworden ist...

....und es folgt ja ein Rattenschwanz...
falls ich wegen einer anderen Erkrankung au werde und ggf. neues KG gezahlt wird, dann hab ich wiederum die Arschkarte...dann wird das KG nach dem fiktv. ALG I berechnet...
prima, da wird man doch glatt wieder gesund...

das gleiche, falls ich einen Job finden sollte...dann dürfen es auch völlig unterbezahlte Jobs sein, weil mein fikt. Entgelt ja so wunderbar niedrig ist...
wozu hab ich mir all die Jahre den ***** aufgerissen...und bin dadurch krank geworden...
ich blöde Kuh, hätte gleich zu Hause sitzen bleiben sollen...und hätte wenigstens was vom Kind gehabt und nicht nur Überstunden...

das ist eine Ungerechtigkeit, die verboten gehört...

Gruß
Anna
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2011, 07:51   #7
hausherbert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ALG 1 Härtefallreglung

Aus meinem Beschäftigungsverhältnis habe ich noch Anspruch auf Urlaubsabgeltung und ein Überstundenkonto mit 135 Std ist auch noch vorhanden. Mein AG hat mir das auf der Arbeitsbescheinigung nicht eingetragen weil das Arbeitsverhältnis noch besteht. Das mindert doch auch meinen ALG 1 Anspruch. Wenn ich das richtig verstehe erfolgt die Abgeltung von Urlaub mit Beendigung des Arbeitsverhältnisses, wie ist das wenn das Arbeitsverhältnis weiterbesteht?
Gruß
hausherbert
  Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2011, 08:50   #8
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ALG 1 Härtefallreglung

Wenn ich es richtig verstanden habe, bist du seit längerer Zeit arbeitsunfähig krank und ausgesteuert (Beschäftigungsverhältnis also beendet), allerdings ist der Arbeitsvertrag derzeit noch nicht gekündigt.

Urlaubsansprüche erwirbst du zunächst auch für Zeiten einer Erkrankung. Der Urlaubsanspruch verfällt nach neuerer Rechtsprechung auch nicht mehr, wenn du krankheitsbedingt deinen Urlaub nicht bis Ende März des Folgejahres nehmen kannst.

Handbuch Arbeitsrecht: Urlaub, Urlaubsanspruch

Der Urlaub ist grundsätzlich "in natura" zu gewähren. Auszahlen muß der Arbeitgeber den Anspruch erst, wenn du ihn wegen Kündigung gar nicht mehr nehmen kannst. Das ist bei dir meiner Meinung nach noch nicht der Fall, denn nach einer eventuellen Genesung würde dein Arbeitsvertrag wieder aktiv und du könntest dann Urlaub nehmen.

Bei den Überstunden wird es auf deinen Arbeitsvertrag oder den Tarifvertrag ankommen, ob und wann angesammelte Überstunden auszuzahlen sind.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2011, 09:11   #9
hausherbert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ALG 1 Härtefallreglung

Eine Wiederaufnahme meiner Arbeit ist ausgeschlossen. Meine BU Rente sagt ja, das ich in meinem Beruf nur noch unter 3 Std arbeiten kann. Eine andere Arbeit kann und will mein AG mir nicht anbieten. Er hat mir ja das Angebot mit einem Aufhebungsvertrag gemacht, habe ich aber abgelehnt. Es kann nun sein, das der Arbeitsvertrag bis in alle Ewigkeit weiter bestehen bleibt.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2011, 23:03   #10
hausherbert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ALG 1 Härtefallreglung

Ich möchte noch etwas anfügen. Mein Arbeitsvertrag ist 20 jahre alt, damals gab es noch keine Zeitkonten. Mein AG ist nicht im Arbeitgeberverband. Zu der Überstundenreglung und Auszahlung des Zeitkontos habe ich ich immer gelesen, das dies mit Beendigung des Arbeitsvertrages passiert. Mein Arbeitsverhältnis besteht aber noch. Auch wenn ich ALG1 bekomme, werde ich noch mein Arbeitsverhältnis haben, oder kann ich dann einen Aufhebungsvertrag machen?
  Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2011, 12:35   #11
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ALG 1 Härtefallreglung

Meiner persönlichen Auffassung nach - die nicht unbedingt zutreffen muß - hast du im Falle einer eigenen Kündigung oder dem Abschluß eines Aufhebungsvertrages jedenfalls keine Sperrzeit zu befürchten. Das Beschäftigungsverhältnis (also das tatsächliche Tätigwerden nach Weisung des Arbeitgebers) ist bei dir durch die langwierige Erkrankung bereits beendet, auch wenn der Arbeitsvertrag noch formal weiterläuft. So steht es sicher auch in der Arbeitsbescheinigung des Arbeitgebers. Von daher wäre Kündigung oder Aufhebungsvertrag nicht ursächlich für die bereits eingetretene Arbeitslosigkeit.

Notfalls könntest du dich darauf berufen, daß dir die Ausübung der Tätigkeit gesundheitlich unzumutbar ist und du daher einen wichtigen Grund zu einer Eigenkündigung oder für einen Aufhebungsvertrag hast.

Laß dir das aber vorher von der Arbeitsagentur sicherheitshalber schriftlich bestätigen, falls du so vorgehen willst.

Ich überblicke allerdings nicht, welche sonstigen finanziellen Konsequenzen dies haben könnte und ob dies von daher überhaupt für dich ratsam ist. Zu prüfen wäre hier die eventuelle Anrechnung einer Auszahlung von Überstunden und Urlaubsanspruch auf die Höhe des ALG.

Außerdem würdest du bei einem formalen Fortbestehen des Arbeitsvertrages laufend weiteren Anspruch auf Urlaub erwerben, der nach neuerer Rechtsprechung nicht verfällt, sich daher ansammelt und später vom Arbeitgeber abgegolten werden muß. Der Arbeitgeber könnte von daher motiviert sein, dir zusätzlich eine Abfindung anzubieten.

Vielleicht läßt du dich mal von einem Anwalt dazu beraten, was für dich besser ist, weil hier viele Einzelfragen hineinspielen.
  Mit Zitat antworten

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland