Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.08.2011, 06:57   #1
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

mit Interesse habe ich Ihr Stellenangebot auf den Internetseiten Ihres Unternehmens gelesen. Sie wünschen sich eine Mitarbeiterin die innovativ denkt, systematisch arbeitet,
MS-Office perfekt beherrscht und die eine hohe Teamfähigkeit besitzt. Alle diese Anforderungen kann ich bestens erfüllen.

Bisher arbeitete ich als Sachbearbeiterin im Logistikbereich der FG Frischwaren GmbH.

Mein Aufgabengebiet umfasste die Auftragserfassung per EDV, die Verbuchung des Wareneingangs, die telefonische Annahme und Weiterbearbeitung von Kundenreklamationen, die Kontrolle der Bestelleingänge am PC und das Erfassen der Transportmittel.

Durch den täglichen Gebrauch bei der Ausübung meiner Arbeit verfüge ich über sehr gute Kenntnisse in MS-Office und sehr gute Erfahrungen mit dem firmeneigenen Warenwirtschaftsprogramm der Firma FG Frischwaren. Aus diesem Grund ist es für mich kein Problem mich in andere Softwareprogramme einzuarbeiten.

Am Taylorix Institut in Ulm habe ich zudem eine Ausbildung in Datev in den Modulen Anlagen- und Finanzbuchhaltung, Lohn- und Gehaltsabrechnung abgeschlossen.

Meine guten Englischkenntnisse konnte ich in meiner bisherigen Berufspraxis erweitern.

Zuverlässiges, verantwortungsvolles und gewissenhaftes Arbeiten sind für mich eine Selbstverständlichkeit. Außerdem kann ich Projekte selbstständig und ebenso im Team übernehmen.



Die Chance, bei Ihnen tätig zu sein, werde ich mit hoher Motivation und Einsatzbereitschaft annehmen und freue mich jetzt schon auf ein persönliches Vorstellungsgespräch bei Ihnen. Der Eintritt kann ab sofort erfolgen.

Mit freundlichen Grüßen





Anlagen


Kann man diese Bewerbung so formulieren????
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 08:14   #2
Abolição->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.05.2011
Beiträge: 45
Abolição
Standard AW: Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

Hallo Lilastern,

ich finde Dein Anschreiben im Großen und Ganzen recht ansprechend.

Drei Punkte würde ich ergänzen bzw. abändern:
Kannst Du "Erfolge" verbuchen, im Sinne Deiner bisherigen Laufbahn? Zum Beispiel: Als Sachbearbeiterin habe ich bei xy ein Konzept erarbeitet, um auf Kundenrückmeldungen serviceorientierter und effizienter zu reagieren.
Diese Art der Infos zeigen Entscheidungsträgern, dass Du engagiert bist und mitdenkst.

Diesen Satzanfang würde ich weglassen:
Durch den täglichen Gebrauch bei der Ausübung meiner Arbeit verfüge ich....

Stattdessen würde ich einfach schreiben: Ich bin versiert in allen Disziplinen der Office-Programme.... und bestens vetraut mit dem Warenwirtschaftsprogramm Xy (Name des Programms)

Hinsichtlich der Weiterbildung in Datev solltest Du erwähnen, mit welchem Ergebnis Du sie abgeschlossen hast. Etwa: Mit xy Punkten/mit sehr gutem Erfolg.
Abolição ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 08:29   #3
Lilastern
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

Kannst Du "Erfolge" verbuchen, im Sinne Deiner bisherigen Laufbahn? Zum Beispiel: Als Sachbearbeiterin habe ich bei xy ein Konzept erarbeitet, um auf Kundenrückmeldungen serviceorientierter und effizienter zu reagieren.


Was meinst du mit Entwickung eines Konzeptes um Kundenrückmeldungen effizentienter zu machen?

Ich habe Reklamationen von Supermärkten angenommen,wenn sie aus unserer Warenlieferung Fehlmengen hatten, oder wenn die Ware nicht mit EAN versehen war. Das sind unterschiedliche Arten von Reklamationen. Aber bei Fehlmengen muss man innerhalb von einer bestimmten Frist reklamieren und auf diese Fristen habe ich keinen Einfluß. Ich musste meinen Aufgabenbereich so bearbeiten, wie es der Abteilungsleiter/Niederlassungsleiter verlangt hat. Und es wurde auch so festgelegt, dass der Kunde einen Reklamationsschein ausfüllen muss, da sonst keine Gutschrift möglich ist.

Und ich hatte eine Zeitvorgabe bis um wieviel Uhr der Kunde bestellt haben muss. Und wenn man mit der Zeit drüber war, haben wir Ärger mit unserem Chef bekommen. Und manche Kunden haben es halt nicht geschafft bis um eine bestimmte Uhrzeit zubestellen, dann waren wir aber schuld. Oder reklamieren Kunden eine Palette Fleisch fehlt und in Wirklichkeit steht sie schon im Kühlhaus.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 08:34   #4
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

Zitat:
mit Interesse habe ich Ihr Stellenangebot auf den Internetseiten Ihres Unternehmens gelesen. Sie wünschen sich eine Mitarbeiterin die innovativ denkt, systematisch arbeitet,
MS-Office perfekt beherrscht und die eine hohe Teamfähigkeit besitzt. Alle diese Anforderungen kann ich bestens erfüllen.
Diesen Satz weglassen, weil es eine Wiederholung der Stellenanzeige ist. Die Firma weiß ja nun selbst wen sie sucht.

Wie wäre es mit einem kurzen Telefonat, dann hast du auch einen guten Einstieg, indem du dich für das freundlich und informative Gespräch bedankst. Du kannst auch so in Erfahrung bringen, wen sie genau suchen und welche Probleme (betrachte dich einfach als Problemlöser) sie lösen soll.

Welchen Vorteil hätte jemand, wenn man dich nimmt?
Und es reichen wirklich 5-7 Sätze. Und bitte keine Stadardphrasen, wie teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft etc. Das schreibt nun mittlerweile jeder.

Versetz dich einfach mal in eine Werbung hinein, wie spricht die Kunden an und ähnlich solltest du es auch machen.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 08:36   #5
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
mit grossem Interesse habe ich Ihr Stellenangebot auf den Internetseiten Ihres Unternehmens gelesen. Sie wünschen sich eine Mitarbeiterin die innovativ denkt, systematisch arbeitet,
MS-Office perfekt beherrscht und die eine hohe Teamfähigkeit besitzt. Alle diese Anforderungen erfülle ich bestens.
Bisher arbeitete ich als Sachbearbeiterin im Logistikbereich der FG Frischwaren GmbH.

Mein Aufgabengebiet umfasste die Auftragserfassung per EDV, die Verbuchung des Wareneingangs, die telefonische Annahme und abschliessende Weiterbearbeitung von Kundenreklamationen, die Kontrolle der Bestelleingänge am PC und das Erfassen der Transportmittel.

Durch den täglichen Gebrauch bei der Ausübung meiner Arbeit verfüge ich über sehr gute Kenntnisse in MS-Office und sehr gute Erfahrungen mit dem firmeneigenen Warenwirtschaftsprogramm der Firma FG Frischwaren. Aus diesem Grund ist es für mich kein Problem mich schnell in andere Softwareprogramme einzuarbeiten.

Am Taylorix Institut in Ulm habe ich zudem eine Ausbildung in Datev in den Modulen Anlagen- und Finanzbuchhaltung, Lohn- und Gehaltsabrechnung abgeschlossen.

Meine guten Englischkenntnisse habe ich in meiner bisherigen Berufspraxis erweitert.

Zuverlässiges, verantwortungsvolles und gewissenhaftes Arbeiten sind für mich eine Selbstverständlichkeit. Außerdem kann ich Projekte selbstständig und ebenso im Team übernehmen.



Die Chance, bei Ihnen tätig zu sein, werde ich mit hoher Motivation und Einsatzbereitschaft annehmen und freue mich jetzt schon auf ein persönliches Vorstellungsgespräch bei Ihnen. Der Eintritt kann ab sofort erfolgen.

Mit freundlichen Grüßen





Anlagen


Kann man diese Bewerbung so formulieren????
So würde ich es formulieren......
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 08:41   #6
Lilastern
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

Zitat von Abolição Beitrag anzeigen
Hallo Lilastern,

ich finde Dein Anschreiben im Großen und Ganzen recht ansprechend.

Drei Punkte würde ich ergänzen bzw. abändern:
Kannst Du "Erfolge" verbuchen, im Sinne Deiner bisherigen Laufbahn? Zum Beispiel: Als Sachbearbeiterin habe ich bei xy ein Konzept erarbeitet, um auf Kundenrückmeldungen serviceorientierter und effizienter zu reagieren.
Diese Art der Infos zeigen Entscheidungsträgern, dass Du engagiert bist und mitdenkst.

Diesen Satzanfang würde ich weglassen:
Durch den täglichen Gebrauch bei der Ausübung meiner Arbeit verfüge ich....

Stattdessen würde ich einfach schreiben: Ich bin versiert in allen Disziplinen der Office-Programme.... und bestens vetraut mit dem Warenwirtschaftsprogramm Xy (Name des Programms)

Hinsichtlich der Weiterbildung in Datev solltest Du erwähnen, mit welchem Ergebnis Du sie abgeschlossen hast. Etwa: Mit xy Punkten/mit sehr gutem Erfolg.
Ich habe ja in Datev keine richtige Prüfung ablegt. Von daher sieht man dies ja im Zertifikat. Dieses ist ja nicht IHK anerkannt.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 08:54   #7
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.323
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

Die Bewerbung ist so ok, meine ich.

Jeder hat ein anderes Geschmäckle - ich würde kleine Änderungen vornehmen und die vielen "die" in der Aufzählung weg lassen.
Bissel knackiger. Das Ganze in einer schönen, lesbaren Schrift (Verdana 11 bietet sich an) und Blocksatz :-)


Z.B.

Sehr geehrte ….,
mit großem Interesse habe ich Ihr Stellenangebot auf den Internetseiten Ihres Unternehmens gelesen.
Sie wünschen sich eine Mitarbeiterin, die innovativ denkt, systematisch arbeitet, MS-Office perfekt beherrscht
und eine hohe Teamfähigkeit besitzt.

Diese Anforderungen kann ich bestens erfüllen und so zum Erfolg Ihres Unternehmens gerne beitragen!

Als Sachbearbeiterin im Logistikbereich war es meine Aufgabe, die Auftragserfassungen per EDV, Verbuchung des Wareneingangs,
telefonische Annahme und Weiterbearbeitung von Kundenreklamationen, Kontrolle der Bestelleingänge am PC und das Erfassen
der Transportmittel selbstständig und gewissenhaft durchzuführen.


Selbstverständlich verfüge ich durch tägliche Praxis über sehr gute Kenntnisse in MS-Office sowie sehr gute Erfahrungen mit dem
firmeneigenen Warenwirtschaftsprogramm der Firma FG Frischwaren.
Das Einarbeiten in andere Software- und Spezialprogramme stellt für mich kein Problem dar.

Am Taylorix Institut in Ulm habe ich zudem eine Ausbildung in Datev in den Modulen Anlagen- und Finanzbuchhaltung,
Lohn- und Gehaltsabrechnung mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen.


Ebenso konnte ich meine guten Englischkenntnisse in meiner bisherigen Berufspraxis erweitern.

Zuverlässiges, verantwortungsvolles und gewissenhaftes Arbeiten sind für mich eine Selbstverständlichkeit – wie auch die
Übernahme von Projekten selbstständig oder auch im Team.



Ich freue sehr auf ein Vorstellungsgespräch bei Ihnen – und möchte Sie gern von meiner hohen Motivation und
Einsatzbereitschaft persönlich überzeugen!

Für einen Eintritt in Ihr Unternehmen stehe ich sofort zur Verfügung.



Mit freundlichen Grüßen

gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 09:03   #8
Abolição->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.05.2011
Beiträge: 45
Abolição
Standard AW: Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen

Was meinst du mit Entwickung eines Konzeptes um Kundenrückmeldungen effizentienter zu machen?

Das war nur ein Beispiel wie Du proaktiv Tätigkeiten übernommen haben könntest, die die Arbeitsorganisation erleichtern bzw. Deinen Einsatz für ein Unternehmen unterstreichen. Also wenn Dir in dieser Richtung, möglichst nachweisbar (z.B. auch im Arbeitszeugnis erwähnt) etwas einfällt, dann bring es im Anschreiben unter.
Es ist klar, dass Du wie das Gros der Angestellten nach Anweisung arbeitest. Eigeninitiative Ideen und (nach Absprache) deren Umsetzungen werden durchaus von vielen Vorgesetzten mittlerweile geschätzt.

Martins Vorschlag vorab telefonisch mit einem Personaler zu sprechen hat den Vorteil, dass Du schon ein paar Infos über den Betrieb erhalten kannst und Dich im wahrsten Sinne des Wortes ins Gespräch bringst.
Dein Anschreiben kannst Du dann vorteilhaft beginnen mit:
Ich bedanke mich für das freundliche Telefonat vom Xy.yx.
Abolição ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 09:07   #9
Abolição->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.05.2011
Beiträge: 45
Abolição
Standard AW: Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Ich habe ja in Datev keine richtige Prüfung ablegt. Von daher sieht man dies ja im Zertifikat. Dieses ist ja nicht IHK anerkannt.
Okay, in diesem Fall erledigt sich das Abschlussergebnis und Du belässt es einfach bei den umfassenden Erfahrungen.
Abolição ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 22:56   #10
Blitzgedanke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.08.2010
Beiträge: 557
Blitzgedanke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
mit Interesse habe ich Ihr Stellenangebot auf den Internetseiten Ihres Unternehmens gelesen. Sie wünschen sich eine Mitarbeiterin die innovativ denkt, systematisch arbeitet,
MS-Office perfekt beherrscht und die eine hohe Teamfähigkeit besitzt. Alle diese Anforderungen kann ich bestens erfüllen.
Einleitung würde ich anders gestalten:

Position+ Abteilung+Aufgabengebiet+Eintrittstermin+Standort benennen.
Warum gerade möchtest Du in diesem und nur in diesem Unternehmen beschäftigt sein? (siehe Firmenphilosophie und Leistungsspektrum um den Bart schmieren)


Bisher arbeitete ich als Sachbearbeiterin im Logistikbereich der FG Frischwaren GmbH.
das sehen die im Lebenslauf, der stichpunktartig die Arbeit beschreibt.

Mein Aufgabengebiet umfasste die Auftragserfassung per EDV, die Verbuchung des Wareneingangs, die telefonische Annahme und Weiterbearbeitung von Kundenreklamationen, die Kontrolle der Bestelleingänge am PC und das Erfassen der Transportmittel.
auch dies gehört in den Lebenslauf

Durch den täglichen Gebrauch bei der Ausübung meiner Arbeit verfüge ich über sehr gute Kenntnisse in MS-Office und sehr gute Erfahrungen mit dem firmeneigenen Warenwirtschaftsprogramm der Firma FG Frischwaren. Aus diesem Grund ist es für mich kein Problem mich in andere Softwareprogramme einzuarbeiten.
Lebenslauf

Am Taylorix Institut in Ulm habe ich zudem eine Ausbildung in Datev in den Modulen Anlagen- und Finanzbuchhaltung, Lohn- und Gehaltsabrechnung abgeschlossen.

Lebenslauf

Meine guten Englischkenntnisse konnte ich in meiner bisherigen Berufspraxis erweitern.
Lebenslauf


Zuverlässiges, verantwortungsvolles und gewissenhaftes Arbeiten sind für mich eine Selbstverständlichkeit. Außerdem kann ich Projekte selbstständig und ebenso im Team übernehmen.
Erfolge und Projektarbeit beschreiben, die Firma möchte wissen, was sie einkauft / siehe oben Aufgabengebiet

Die Chance, bei Ihnen tätig zu sein, werde ich mit hoher Motivation und Einsatzbereitschaft annehmen und freue mich jetzt schon auf ein persönliches Vorstellungsgespräch bei Ihnen. Der Eintritt kann ab sofort erfolgen.
Eintritt in der Einleitung
Annahme hier auch eine schlechte Beschreibung, besser wäre Du freust Dich auf das Gespräch, um Sie von Deiner Kompetenz (siehe oben) zu überzeugen. Du hast was zu geben und dies nicht umsonst.
Alle zehn Finger solln die sich nach Dir ablecken.
Mit freundlichen Grüßen





Anlagen


Kann man diese Bewerbung so formulieren????
-
Blitzgedanke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2011, 08:32   #11
Lilastern
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

Zitat von Blitzgedanke Beitrag anzeigen
-

In eine Bewerbung gehört eben sehr wohl hinein, in welcher Stellung man sich befindet, gekündigt oder ungekündigt.

Und ich war bei einer speziellen Bewerbungsveranstaltung, da wurde uns sehr wohl gesagt, wie es mit dem Aufbau und Inhalt der Bewerbung aussieht. Also und da wurde an meiner Bewerbung gar nichts kritisiert.

Dieses Thema ist so vielseitig und da gehen die Meinungen auch auseinander.

So wie ich schon in vielen Bewerbungen gesehen habe, will der Personalchef schon in im Bewerbungsanschreiben sehen was man kann. Und im Lebenslauf schauen die nämlich gar nicht so genau durch, die Erfahrung habe ich schon bei mehreren Firmen gemacht
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2011, 10:24   #12
Blitzgedanke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.08.2010
Beiträge: 557
Blitzgedanke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
In eine Bewerbung gehört eben sehr wohl hinein, in welcher Stellung man sich befindet, gekündigt oder ungekündigt.

Und ich war bei einer speziellen Bewerbungsveranstaltung, da wurde uns sehr wohl gesagt, wie es mit dem Aufbau und Inhalt der Bewerbung aussieht. Also und da wurde an meiner Bewerbung gar nichts kritisiert.

Dieses Thema ist so vielseitig und da gehen die Meinungen auch auseinander.

So wie ich schon in vielen Bewerbungen gesehen habe, will der Personalchef schon in im Bewerbungsanschreiben sehen was man kann. Und im Lebenslauf schauen die nämlich gar nicht so genau durch, die Erfahrung habe ich schon bei mehreren Firmen gemacht
ach weißt Du Lilastern, Du hattest um Meinung gebeten, ich habe mir die Mühe gemacht und draufgeschaut und meine Vorschläge eingebracht. Selbstverständlich kannst Du Deine Bewerbung, wie eingestellt, absenden. Mich hätte ein kleiner Dank erfreut und vielleicht hättest Du einfach nur 2-3 Punkte übernommen, wie es halt in Dein Konzept passt.
Blitzgedanke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2011, 10:26   #13
Lilastern
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

Zitat von Blitzgedanke Beitrag anzeigen
ach weißt Du Lilastern, Du hattest um Meinung gebeten, ich habe mir die Mühe gemacht und draufgeschaut und meine Vorschläge eingebracht. Selbstverständlich kannst Du Deine Bewerbung, wie eingestellt, absenden. Mich hätte ein kleiner Dank erfreut und vielleicht hättest Du einfach nur 2-3 Punkte übernommen, wie es halt in Dein Konzept passt.

Ich habe dies nicht böse gemeint. Also ich habe nicht sorecht verstanden auch was du hinaus willst??

Weil mir wurde gesagt, man soll im Anschreiben angeben, bei welcher Firma man arbeitet, oder gearbeitet hat.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2011, 10:41   #14
Blitzgedanke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.08.2010
Beiträge: 557
Blitzgedanke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Ich habe dies nicht böse gemeint. Also ich habe nicht sorecht verstanden auch was du hinaus willst??

Weil mir wurde gesagt, man soll im Anschreiben angeben, bei welcher Firma man arbeitet, oder gearbeitet hat.
Danke? Na nun brauchste auch nicht mehr. Nee nee Quatsch schon gut. Sicherlich gehen die Meinungen, wie man eine Bewerbung schreibt, auseinander. Und was ich Dir anbiete, ist eine Variante von vielen. Du mußt einfach mal übelegen, solch ein Personaler hockt vor einem Stapel von ca. 70-300 Bewerbungen auf eine Stelle. Wie lange hat man Bock darauf, ellenlange Geschichten und meist dasselbe durchzulesen? Für einige Firmen ist das Anschreiben eine rein formale rechtliche Sache. Viele schauen eben darum auf den Lebenslauf. Der muß einfach mit Stichpunkten der bisherigen Tätigkeit auf den Punkt gebracht, beschrieben sein. Anschreiben so kurz wie möglich und so lang wie nötig. Es gibt einfach keine Patentlösung für "D I E" Bewerbung.

Das Anschreiben wird genutzt, beim potenziellen AG den Sabberfluß vor Entzücken anzuregen. Was bekommt das Unternehmen für sein Geld?
Blitzgedanke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2011, 11:40   #15
Tycho->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 276
Tycho Tycho
Standard AW: Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

Ich weiß ja nicht, ob die Bewerbung schon raus ist, aber trotzdem noch eine "kurze" Anmerkung:
Formulierungen wie "mit Interesse" sind m.M.n (und auch nach Meinung vieler Personlabteilungen) sog " Luftfloskeln".

Wenn du kein Interesse an der Stelle hättest, würdest du keine Bewerbung schreiben.

Dann würde ich auch immer daran denken, dass sich teilweise hunderte von Bewerbern auf ein Angebot melden. wenn jeder Bewerber auch nur 1 Seite als Anschreiben formuliert, wäre das eine Textmenge die einem guten Roman entspricht....
Also besser kurz und knackig, das freut den Personaler

Mit etwas Mut und wenn es das Angebot hergiebt, kann man auch
"außergewöhnliche" Formulierungen verwenden " Sie suchen, ich habe gefunden", "Ich glaube ich bin genau der /die, den/die sie suchen..." o.ä. , dabei ist aber etwas Fingerspitzengefühl gefragt und vorallem sollte es dem Character des Bewerbers und der ausgeschrieben Stelle entsprechen.
Wichtig ist Selbstbewustsein zeigen, aber nicht übertreiben, spätestens beim Bewerbungsgespräch platzen Seifenblasen.

Nächster Hnweis, auch wenn die Angabe von "Gehaltsvorstellungen" erbeten wird, lieber Formulierungen " Bewegen sich im branchenüblichen Bereich" oder "Richten sich nach den tariflichen Regelungen" wählen ( hierbei dann aber vorher informieren wie die Tarife aussehen...).
Eine Angabe von konkreten Beträgen, kann nach hinten losgehen. Entweder man ist "zu teuer" oder man weckt den Anschein, dass man sich "unter Wert" verkaufen will/muss.

Löhne und Gehälter werden sowieso erst in persönlichen Gesprächen verhandelt/bekanngegeben.

Kurze Angaben zum Ziel der Bewerbung / der AG weiß was er sucht, nicht den nazeigentext abschreiben.

Quellenangabe ist Abwägungssache.
Vielfach kommt es leider vor, das Bewerber, die sich auf eine Anzeige in einer renomierten Wochenzeitung beziehen, schon allein deswegen eine Art Bonus bekommen und in der Auswahl besser dastehen als diejenigen, die sich auf die gleiche Stelle melden aber ein Anzeigenblatt oder gar die Vermittlung durch das JC/ Arge als Referenz benutzen.
Im Zweifel lieber:
"Ich habe erfahren, das " oder " Wie ich erfahren habe suchen suchen Sie eine/n / haben sie eine offene stelle als ... zu besetzen."
Das gerne genommene "Hiermit bewerbe ich mich auf..." ist langweilig und stellt bestenfalls den kürzesten Weg in die Rundablage dar.

Inhalte der Anlagen, wie Eignung und Teile des Lebenslaufs vermeiden.

Als Abschluß kann ein Verweis auf die Bereitschaft zu einem persönlichen Gespräch nicht schaden. ( ist zwar eigentlich auch überflüssig da selbstverständlich, aber halt besser als in der Einleitung).


Meine ganz persönliche Meinung zu sog. Bewerbungscoaches:
Fragt mal nach wo sie ihre Erfahrungen gesammelt haben und auf was sich ihre Thesen begründen....
__

Die zwei Gebote

I:
Gehe niemals ohne
..... Beistand zur Arge
2: Gehe niemals mit.... einer unterschriebenen EGV
nach Hause
Tycho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2011, 12:02   #16
Lilastern
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

Zitat von Tycho Beitrag anzeigen
Ich weiß ja nicht ob die Bewerbung schon raus ist, aber trotzdem noch eine "kurze" Anmerkung:
Formulierungen wie " mit Interesse" sind m.M.n (und auch nach Meinung vieler Personlabteilungen sog " Luftfloskeln".

Wenn du kein Interesse an der Stelle hättest würdest du keine Bewerbung schreiben.

Dann würde ich auch immer daran denken, das sich teilweise hunderte von Bewerbern auf ein Angebot melden. wenn jeder Bewerber auch nur 1 Seite als Anschreiben formuliert, wäre das eine Textmenge die einem guten Roman entspricht....
Also besser kurz und knackig, das Ffreut den Personaler

Nächster Hnweis, auch wenn die Angabe von "Gehaltsvorstellungen" erbeten wird, lieber Formulierungen " Bewegen sich im branchenüblichen Bereich" oder "richten sich nach den tariflichen regelungen" wählen ( hierbei dann aber vorher informieren wie die Tarife aussehen...).
Eine Angabe von konkreten, kann nach hinten losgehen. Entweder man ist "zu teuer" oder man weckt den Anschein, dass man sich "unter Wert" verkaufen will.

Löhne und Gehälter werden entweder sowieso in persönlichen Gesprächen verhandelt/bekanngegeben.

Zusammengefasst:
Kurze Angaben zum Ziel der Bewerbung
Quellenangabe ( da oft an mehereren Orten ausgeschrieben)
Inhalte der Anlagen, wie Eignung udn Teile des Lebenslaufs vermeiden.

Als Abschluß kann ein Verweis auf die Bereitschaft zu einem persönlichen Gespräch nicht schaden. ( ist zwar eigentlich auch überflüssig da selbstverständlich, aber halt besser als in der Einleitung).


Meine ganz persönliche Meinung zu sog. Bewerbungscoaches:
Fragt mal nach wo sie ihre Erfahrungen gesammelt haben und auf was sich ihre Thesen begründen....
Macht dies dann einen schlechten Eindruck, wenn man die Gehaltsvorstellung nicht in das Anschreiben einbezieht, sondern erst im Vorstellungsgespräch näher darauf eingeht????

Ich meine werden solche Bewerbungen gleich zur Seite gelegt, die keine Gehaltsvorstellung enthalten.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2011, 12:33   #17
Tycho->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 276
Tycho Tycho
Standard AW: Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

Definitiv NEIN.

Die Frage nach den Gehaltsvorstellungen ist ein Selektionkriterium.

Wie o.a. allerdings eher zu Ungunsten des Bewerbers.

Die Stelle hat ein bestimmtes Budget, das von vorneherein feststeht und nur Bei "Spitzenjaobs" noch verhandelbar ist.

Setzt der Bewerber seine Gehaltsvorstellungen "zu hoch" an, zeigt das an, dass er keine Ahnung hat wie die Stelle im Durschnitt bezahlt wird.
Liegt er darunter heißt das im Verständnis der Personaler : Der/die hat´s nötig. Daraus folgt dann, entweder wird dir dann gleich mal eine niedrige Entlohnung angeboten als eigentlich geplant, oder aus deinem zu niedrigen Angebot darauf geschlossen, dass du dich wahllos auf alles bewirbst, was dir in die Finger kommt.

Mit den vorgeschlagen Formulierungen signalisierst du, das du deinen Wert kennst und dich informiert hast.

Andersherum schießt du dir ein gewaltiges Eigentor, wenn du deine Gehaltsvorstellungen absichtlich zu niedrig ansetzt, um dich "interessant zu machen".

Stell dir mal vor, du sitzt in einem Bewrebungsgespräch, man wird sich einig und im Vertrag steht dann die von dir angebotene "Locksumme". Tja Pech, du hast ein Angebot gemacht, das wurde angenommen, und nun stehts du plötzlich mit zu wenig Gehalt da.


Es gilt: wird in der Ausschreibung eine Betrag genannt, kann man davon ausgehen, das sowieso nicht davon abgewichen wird. Ist keine Summe genannt, ist es ein erster Test und nach den oberen genannten Punkten in Teilen auch ein Selektionskriterium.

Es kommt heute nur noch sehr, sehr selten vor das der "Chef" wirklich keine Ahnung hat was er seinen Leuten bezahlen soll und mal gucken will ob er sich das Ganze leisten kann....

Also eindeutig : NEIN es macht keinen schlechten Eindruck, im Gegenteil.


Ach eines noch, "standardisierte Anschreiben" immer und unter jedem Umstand zu vermeiden!
Also immer individuell auf das Angebot eingehen und nicht nur Name,Anschrift, Stellenbezeichnung in einen Standardtext einsetzen.

Ich habe mal in drei versch. Firmen ( untersch.Branchen) zeitgleich die exakt gleiche Kopie einer Bewrebung auf den Tisch bekommen.

Das zeigt nicht wirklich ein Interesse an den Stellen.

Das Anschreiben ist enorm wichtig! Es ist der Türöffner.
Dort muss man seine Energie und sein Hirnschmalz investieren. Lebenslauf, Zeugnisse und der Rest werden erst viel später geprüft und bewertet, Und wenn man schon an der ersten Hürde scheitert kann man sich den Rest sparen.


(Edit:Sorry, ich war etwas zu schnell "auf der Taste")
__

Die zwei Gebote

I:
Gehe niemals ohne
..... Beistand zur Arge
2: Gehe niemals mit.... einer unterschriebenen EGV
nach Hause
Tycho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2011, 12:38   #18
Lilastern
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

Also meine Einstellung dazu ist, dies kann man im Bewerbungsgespräch individuell besprechen.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2011, 14:49   #19
Blitzgedanke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.08.2010
Beiträge: 557
Blitzgedanke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

Zitat von Tycho Beitrag anzeigen
Ich weiß ja nicht, ob die Bewerbung schon raus ist, aber trotzdem noch eine "kurze" Anmerkung:
Formulierungen wie "mit Interesse" sind m.M.n (und auch nach Meinung vieler Personlabteilungen) sog " Luftfloskeln".

Wenn du kein Interesse an der Stelle hättest, würdest du keine Bewerbung schreiben.
doch doch, sie sollte schon ihr großes Interesse (auch mit diesem Wort) kundtun. Wichtig "warum", wie ich oben beschrieben habe

Dann würde ich auch immer daran denken, dass sich teilweise hunderte von Bewerbern auf ein Angebot melden. wenn jeder Bewerber auch nur 1 Seite als Anschreiben formuliert, wäre das eine Textmenge die einem guten Roman entspricht....
Also besser kurz und knackig, das freut den Personaler
stimme ich zu

Mit etwas Mut und wenn es das Angebot hergiebt, kann man auch
"außergewöhnliche" Formulierungen verwenden " Sie suchen, ich habe gefunden", "Ich glaube ich bin genau der /die, den/die sie suchen..." o.ä. , dabei ist aber etwas Fingerspitzengefühl gefragt und vorallem sollte es dem Character des Bewerbers und der ausgeschrieben Stelle entsprechen.
wenn der Bewerber nur glaubt......Annahmen wie könnte, sollte usw. sind in Bewerbungen fehl am Platz


Wichtig ist Selbstbewustsein zeigen, aber nicht übertreiben, spätestens beim Bewerbungsgespräch platzen Seifenblasen.
richtig

Nächster Hnweis, auch wenn die Angabe von "Gehaltsvorstellungen" erbeten wird, lieber Formulierungen " Bewegen sich im branchenüblichen Bereich" oder "Richten sich nach den tariflichen Regelungen" wählen ( hierbei dann aber vorher informieren wie die Tarife aussehen...).
Eine Angabe von konkreten Beträgen, kann nach hinten losgehen. Entweder man ist "zu teuer" oder man weckt den Anschein, dass man sich "unter Wert" verkaufen will/muss.
Löhne und Gehälter werden sowieso erst in persönlichen Gesprächen verhandelt/bekanngegeben.
Niemals Gehaltsvorstellung beziffern
Du bist überzeugt, dass der tolle AG tariflich/ branchenüblich bezahlt!
kurze Angaben zum Ziel der Bewerbung / der AG weiß was er sucht, nicht den Anazeigentext abschreiben.

Quellenangabe ist Abwägungssache.
Vielfach kommt es leider vor, das Bewerber, die sich auf eine Anzeige in einer renomierten Wochenzeitung beziehen, schon allein deswegen eine Art Bonus bekommen und in der Auswahl besser dastehen als diejenigen, die sich auf die gleiche Stelle melden aber ein Anzeigenblatt oder gar die Vermittlung durch das JC/ Arge als Referenz benutzen.
Im Zweifel lieber:
"Ich habe erfahren, das " oder " Wie ich erfahren habe suchen suchen Sie eine/n / haben sie eine offene stelle als ... zu besetzen."
Das gerne genommene "Hiermit bewerbe ich mich auf..." ist langweilig und stellt bestenfalls den kürzesten Weg in die Rundablage dar.
ist überflüssig


Inhalte der Anlagen, wie Eignung und Teile des Lebenslaufs vermeiden.

Als Abschluß kann ein Verweis auf die Bereitschaft zu einem persönlichen Gespräch nicht schaden. ( ist zwar eigentlich auch überflüssig da selbstverständlich, aber halt besser als in der Einleitung).
man ist ganz heiß auf dieses Gespräch, denn da geht es ja erst um die Bockwurst

Meine ganz persönliche Meinung zu sog. Bewerbungscoaches:
Fragt mal nach wo sie ihre Erfahrungen gesammelt haben und auf was sich ihre Thesen begründen....
-
Blitzgedanke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2011, 15:13   #20
Lilastern
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Also meine Einstellung dazu ist, dies kann man im Bewerbungsgespräch individuell besprechen.
Ich meinte damit die Sache mit der Gehaltsvorstellung kann man doch individuell beim Gespräch klären.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2011, 15:34   #21
Blitzgedanke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.08.2010
Beiträge: 557
Blitzgedanke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Ich meinte damit die Sache mit der Gehaltsvorstellung kann man doch individuell beim Gespräch klären.
und nur dort
Blitzgedanke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2011, 23:14   #22
Jessa
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 30
Jessa Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

Hallo, habe gerade diesen Thread entdeckt.

Kleine Anmerkungen dazu:
Zitat:
Zitat:
Zitat:
mit Interesse habe ich Ihr Stellenangebot auf den Internetseiten Ihres Unternehmens gelesen. Sie wünschen sich eine Mitarbeiterin die innovativ denkt, systematisch arbeitet,
MS-Office perfekt beherrscht und die eine hohe Teamfähigkeit besitzt. Alle diese Anforderungen kann ich bestens erfüllen.
Diesen Satz weglassen, weil es eine Wiederholung der Stellenanzeige ist. Die Firma weiß ja nun selbst wen sie sucht.
Das war auch mein erster Gedanke. Es ist völlig unüblich, den Inhalt der Stellenanzeige als Einstieg in die Bewerbung zu wiederholen!

Eher angebracht wäre es, innerhalb des Bewerbungsanschreibens auf die einzelnen Inhaltspunkte einzugehen und dabei deine Vorzüge zu betonen.

Dann dies:
Zitat:
Aus diesem Grund ist es für mich kein Problem mich in andere Softwareprogramme einzuarbeiten.
Das Wort "Problem" ist negativ belegt und springt auch so ins Auge! Nicht verwenden, auch wenn eigentlich "kein Problem" dort steht. Auch nicht zweimal in einem Satz "mich" verwenden.

Besser so formulieren: "Aus diesem Grund kann ich mich (sehr) gut in andere Softwareprogramme einarbeiten. "

Insgesamt würde ich den Text der Bewerbung auch flüssiger gestalten, dazu kamen ja schon mehrere Vorschläge.

Zum letzten Satz:
Zitat:
Der Eintritt kann ab sofort erfolgen.
"Ab sofort" würde ich in einem Satz nicht verwenden, das ist eher ein Stichpunkt. Schreib doch:
"Mein Eintritt kann sofort erfolgen".

Viel Erfolg und Liebe Grüße, Jessa
Jessa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 10:42   #23
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

Hallo,

denk dran...Bewerbung...heißt nichts anderes als "Werbung" für dich...
überleg dir, wie du einen kleinen Werbespot für dich gestalten würdest und versuch das knackig in Worte zu fassen...

Personaler haben eigentlich gar keine Zeit, sich mit ausführlichen Bewerbungsschreiben zu befassen..

im Grunde mögen sie auch diese netten Doppelbreitseiten-Bewerbungsmappen nicht....da müssen sie zuviel blättern und aufschlagen...
am besten sind die Mappen mit einem Klarsichtdeckel...und als 1. erscheint das Bewerbungsschreiben...
das reicht für einen Personaler oft genug aus...
mehr will der gar nicht sehen...

in aufwendige Mappen verpackte Bewerbungen gehen oft gleich auf den großen Stapel der Ablehnungen, weil es zu umständlich ist, sich mit der Mappe zu befassen...

nach dem Motto: wie hieß die noch mal, die vorher bei XY war?
und schon muß der Personaler in einer aufwendigen Mappe suchen...
hat er eine Klarsichtmappe vor sich liegen, sieht er auf den 1. Blick um wen es sich handelt...

Das nur meine Idee dazu...

Gruß
Anna
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 14:22   #24
Tycho->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 276
Tycho Tycho
Standard AW: Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

Noch ein kleiner Tip:

Softwareprogramme ist eine Doppelung. Software ist der engl. Oberbegriff für alles was auf einem Computer ausführbar ist inkl. der dazugehörigen/erzeugten Daten.

Besser wäre entweder "in andere Anwendungen" oder "andere Software".

Ich würde diesen Absatz insg. etwas anders formulieren:

Durch den täglichen Gebrauch bei der Ausübung meiner Arbeit veerfüge ich ich über umfassende Kenntnisse des MS-Office-Paketes (evntl. Version und Einzelkomponenten angeben, da sich hier einiges verändert hat) und sehr gute Erfahrungen mit dem firmeneigenen Warenwirtschaftsprogramm der Firma FG Frischwaren. Außerdem fällt mir leicht, mich kurzfristig auch in andere Anwendungen einzuarbeiten.

Vorsicht bei nicht nachweisbaren Behauptungen:
MS- Office in vollem Umfang zu beherrschen ist fast unmöglich. Das Paket besteht in der aktuellen Version aus 9 einzelnen Programmen und selbst der beste Anwender kann kaum von sich behaupten, alle diese Komponenten in ihrem vollen Funktionsumfang zu kennen und Anwenden zu können. Deshalb entweder spezifiziern mit welchen der Einzelkomponenten du überwiegend zu tun hattest oder allgemeiner formulieren.

Es ist hochnotpeinlich wenn du z.B nur mit Word und Excel vertraut bist und dann plötzlich ´ne PowerPoint-Präsentation bearbeiten sollst oder von Publisher noch nie gehört hast....
__

Die zwei Gebote

I:
Gehe niemals ohne
..... Beistand zur Arge
2: Gehe niemals mit.... einer unterschriebenen EGV
nach Hause
Tycho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 14:33   #25
Lilastern
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Könnt ihr mal diese Bewerbung lesen

Zitat von Jessa Beitrag anzeigen
Hallo, habe gerade diesen Thread entdeckt.

Kleine Anmerkungen dazu:
Das war auch mein erster Gedanke. Es ist völlig unüblich, den Inhalt der Stellenanzeige als Einstieg in die Bewerbung zu wiederholen!

Eher angebracht wäre es, innerhalb des Bewerbungsanschreibens auf die einzelnen Inhaltspunkte einzugehen und dabei deine Vorzüge zu betonen.

Dann dies:
Das Wort "Problem" ist negativ belegt und springt auch so ins Auge! Nicht verwenden, auch wenn eigentlich "kein Problem" dort steht. Auch nicht zweimal in einem Satz "mich" verwenden.

Besser so formulieren: "Aus diesem Grund kann ich mich (sehr) gut in andere Softwareprogramme einarbeiten. "

Insgesamt würde ich den Text der Bewerbung auch flüssiger gestalten, dazu kamen ja schon mehrere Vorschläge.

Zum letzten Satz: "Ab sofort" würde ich in einem Satz nicht verwenden, das ist eher ein Stichpunkt. Schreib doch:
"Mein Eintritt kann sofort erfolgen".

Viel Erfolg und Liebe Grüße, Jessa
Dann mach du mal einen konkreten Vorschlag damit ich genau weiß, wie du es meinst.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bewerbung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Könnt ihr mir helfen???? Lilastern Allgemeine Fragen 65 30.05.2011 19:38
Bewerbung bitte mal Korrektur lesen sonnenschein2009 Allgemeine Fragen 1 15.10.2009 13:44
Lesen, Leute, Lesen! Zidanhenry Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 05.12.2008 02:37
Bewerbung bitte mal Korrektur lesen renamausi U 25 31 29.11.2008 10:48
Könnt ihr mir Helfen?????? ichweißwas Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 4 18.04.2007 17:00


Es ist jetzt 22:25 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland