Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Hilfe für Mutter gesucht

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.07.2011, 19:05   #1
Cano->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.07.2011
Beiträge: 2
Cano
Standard Hilfe für Mutter gesucht

Hallo zusammen,

ich bin durch Zufall auf Euer Forum gestoßen und habe leider ein kleines/größeres Problem.
Das Kleinere bin ich, ich denke damit werde ich Euch später beglücken.
Das Größere ist meine Mutter.
Ihre Vorgeschichte.

Sie hat seit der Wende bei einem öffentlichen Arbeitgeber gearbeitet, nach Ablauf einer gewissen Frist, wurde sie unkündbar.
Vor ca 2 - 2,5 Jahren traf sie mit diesem AG eine Vereinbarung über Altersteilzeit um in den Vorruhestand gehen zu können.
Sie arbeitete also nur noch Teilzeit und wurde während dieser Zeit ernstlich krank. Sie bekam Kuren und alles was möglich war.

Nun bekam sie von der Krankenkasse die Mitteilung der Aussteuerung für August diesen Jahres. Sie hat sich nach dieser Mitteilung gleich an die RV gewandt, wegen eines Rentenantrags.
Der medizinische Dienst der RV hat sie als teilweise arbeitsfähig eingestuft, ohne dass sämtliche Gutachten vorlagen.
Also dasselbe Spiel von vorn und neue Gutachten. Es hat halt Zeit gekostet.
Nun hat die RV ihr mitgeteilt dass sie sich erst einmal an die zuständige Agentur für Arbeit wenden soll, solange der Rentenantrag in Bearbeitung ist.
Dort war sie heute, hat diverse Formulare mit nach Hause bekommen die sie und ihr Arbeitgeber ausfüllen müssen.

Und nun meine Fragen dazu.

Sie ist unkündbar, was bedeutet das genau für den weiteren Verlauf? Das Amt kann ja eigentlich nicht zahlen, solange sie in einem "festen" Arbeitsverhältnis steht? Die Frau vom Amt ist ihr heute auf diese Frage hin nur ausgewichen.

Die sagte nur, dass sie am besten bei Arbeitsfähigkeit die vollen 8 Stunden bei leichten Tätigkeiten angeben soll.Damit sie auch das volle Geld bekommt.
Kann das korrekt sein? Da sie normalerweise nicht einmal mehr 2 Stunden am Stück durchhält.

Sendet das Amt ihr dann Vermittlungsvorschläge zu, wie jedem anderen Arbeitslosen auch?

Für mich wird das ganze zu verwirrend. Bei den Krankenkassen-Sachen konnte ich ihr noch helfen, aber hier versagen meine Suchkünste.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir helfen könntet..

LG Cano
Cano ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2011, 19:27   #2
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Hilfe für Mutter gesucht

Zitat von Cano Beitrag anzeigen
Nun hat die RV ihr mitgeteilt dass sie sich erst einmal an die zuständige Agentur für Arbeit wenden soll, solange der Rentenantrag in Bearbeitung ist.
Das Stichwort lautet hier: Nahtlosigkeitsregelung nach § 125 SGB III (bitte dazu im Forum oder im Internet suchen). Solange ihre Arbeits(un)fähigkeit nicht geklärt ist, gilt sie formal als arbeitsfähig und daher für die Arbeitsvermittlung verfügbar, auch wenn sie eigentlich krank ist, und ist zum Bezug von ALG berechtigt.

Zitat von Cano Beitrag anzeigen
Sie ist unkündbar, was bedeutet das genau für den weiteren Verlauf?
Nichts, siehe nachfolgend.

Zitat von Cano Beitrag anzeigen
Das Amt kann ja eigentlich nicht zahlen, solange sie in einem "festen" Arbeitsverhältnis steht? Die Frau vom Amt ist ihr heute auf diese Frage hin nur ausgewichen.
Nein, das ist nicht richtig. Man muß unterscheiden zwischen Arbeitsvertrag und Beschäftigungsverhältnis. Der Arbeitsvertrag besteht weiterhin, da er nicht gekündigt worden ist und wegen der Unkündbarkeitsregelung auch nicht kann. Allerdings sind wegen der Erkrankung alle wechselseitigen Pflichten ausgesetzt, ruhen also. Deine Mutter ist nicht zum Arbeiten verpflichtet, der Arbeitgeber nicht zur Lohnzahlung.

Das Beschäftigungsverhältnis, also das tatsächliche Tätigwerden nach Weisung des Arbeitgebers, besteht allerdings nicht mehr. Deine Mutter ist also zeitlich nicht gebunden. Allein darauf kommt es an. Der Arbeitgeber muß in der Arbeitsbescheinigung ankreuzen "Beschäftigungsverhältnis ist beendet, Arbeitsvertrag besteht aber fort" (oder so ähnlich, da gibt es ein entsprechendes Feld).

Zitat von Cano Beitrag anzeigen
Die sagte nur, dass sie am besten bei Arbeitsfähigkeit die vollen 8 Stunden bei leichten Tätigkeiten angeben soll. Damit sie auch das volle Geld bekommt.
Kann das korrekt sein? Da sie normalerweise nicht einmal mehr 2 Stunden am Stück durchhält.
Deine Mutter soll dort bitte gar nichts angeben, um sich nicht selbst zu schaden. Wenn sie nur eine Teilzeittätigkeit angibt, wird man ihr das ALG anteilig kürzen, soweit stimmt das. Sie soll bitte nur pauschal angeben: "ich stehe im Rahmen des mir verbliebenen Leistungsvermögens zur Verfügung", aber keine Zahlenangaben. Diese Feststellung überlaßt bitte den Gutachtern.

Zitat von Cano Beitrag anzeigen
Sendet das Amt ihr dann Vermittlungsvorschläge zu, wie jedem anderen Arbeitslosen auch?
Da sie derzeit arbeitsunfähig ist und die Arbeitsvermittlung das weiß, wohl kaum. Das hätte auch keinen Sinn.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2011, 19:42   #3
Cano->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.07.2011
Beiträge: 2
Cano
Standard AW: Hilfe für Mutter gesucht

Hallo gurkenaugust,

ich danke Dir für Deine schnelle und ausführliche Auskunft. Wie gesagt, bei Arrbeitsrecht hören meine Kenntnisse und Fähigkeiten echt auf.

Ich werde das morgen mit meiner Mutter telefonisch durchgehen und nächste Woche, wenn ich sie wieder besuche,es nochmal persönlich in Augenschein nehmen.

nochmals danke..

Cano
Cano ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
gesucht, hilfe, mutter

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EGV - Mutter - Sprachdefizit - Hilfe mickaela Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 19.10.2010 20:04
Hilfe Mutter mit 4 Kindern !! Tanjaw Grundsicherung SGB XII 4 23.09.2010 06:21
hilfe gesucht dante1310 Allgemeine Fragen 17 15.05.2009 20:18
Hilfe ! Keine Leistung bei Mutter-Kind-Kur ? minelein ALG I 14 19.09.2008 07:30
Hilfe, meine Mutter ist nicht Krankenversichert Nana Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 6 14.12.2007 11:09


Es ist jetzt 02:51 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland