Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Sperre bei Absage eines Vorstellungsgespräches

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  6
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.06.2011, 20:38   #1
jenny0708->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.06.2011
Beiträge: 5
jenny0708
Standard Sperre bei Absage eines Vorstellungsgespräches

Hallo ihr Lieben,

hab eine dringende Frage.
Bin zur Zeit arbeitssuchend gemeldet aber beziehe noch keine Leistungen. Leistungen würde ich erst ab dem 28.6. beziehen, falls ich bis dahin nichts habe.
Habe mich beworben und habe nun ein Vorstellungsgespräch bei so ner Vermittlungsagentur.
Hab den Vorstellungsgespräch erstmal zugesagt, ohne nachzudenken. Habe nun mal hin und her überlegt und der Job der mir vermittelt werden soll, sagt mir so gar nicht zu. Es war kein Vermittlungsvorschlag der Arbeitsagentur.
Kann ich das Vorstellungsgespräch absagen, ohne Angst um eine Sperre zu haben? Müssen diese Agenturen dem Arbeitsamt melden, wenn sich dort jemand, auch ohne Vermittlungsvorschlag, beworben hat???

Brauche dringend eine Antwort.
Danke
jenny0708 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 20:49   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sperre bei Absage eines Vorstellungsgespräches

Gab es eine Rechtsfolgebelehrung zu dem Vermittlungsvorschlag?
  Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 20:52   #3
jenny0708->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.06.2011
Beiträge: 5
jenny0708
Standard AW: Sperre bei Absage eines Vorstellungsgespräches

dieses Vorstellungsgespräch ist ja nicht aufgrund eines Vermittlungsvorschlages zustandegekommen....sondern durch Eigeninitative....
jenny0708 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 20:58   #4
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sperre bei Absage eines Vorstellungsgespräches

Dann kann Dir m.M.n. nichts passieren.

Vielleicht wäre die Stelle sowieso zu schlecht bezahlt gewesen. Im ALG I mußt Du nämlich noch nicht alles annehmen.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 21:09   #5
jenny0708->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.06.2011
Beiträge: 5
jenny0708
Standard AW: Sperre bei Absage eines Vorstellungsgespräches

und zur zeit beziehe ich ja auch noch keine leistungen....
die stelle auf die ich mich vorstellen soll ist auch nicht die stelle, auf die ich mich beworben habe...für diese stelle bin ich meiner meinung nach auch überqualifiziert....
also kann mir definitiv nichts passieren, wenn ich das vorstellungsgespräch direkt absage??? die machen doch auch nicht bei jedem bewerber eine meldung ans arbeitsamt oder???
hab vor ner sperre nämlich echt bammel
jenny0708 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 21:14   #6
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sperre bei Absage eines Vorstellungsgespräches

Wenn du das Angebot selbst gefunden hast und dies nicht auf einen vorherigen Vermittlungsvorschlag der Arbeitsagentur zurückgeht, darf in der Tat keine Sperrzeit verhängt werden. Du kannst nach Belieben damit umgehen.

Eine automatische Meldung durch den Arbeitgeber an die Arbeitsagentur, wenn kein Vermittlungsvorschlag vorlag, ist nicht vorgesehen. Eine Drohung damit wäre im Gegenteil ein typisches Kennzeichen eines unseriösen Arbeitgebers. Du brauchst dem Arbeitgeber dann ja auch nicht zu erzählen, daß du bei der Arbeitsagentur arbeitssuchend oder arbeitslos gemeldet bist oder gar wo und mit welchem Aktenzeichen. Ein Arbeitgeber wird nur bei einem Vermittlungsvorschlag der Arbeitsagentur um eine Rückmeldung gebeten.

Was du allerdings wissen solltest: auch wenn du derzeit (bis 28.06.) nur arbeitssuchend bist und noch nicht arbeitslos, mußt du im Falle einer von der Arbeitsagentur vorgeschlagenen Stelle - die hier allerdings nicht vorliegt - vorsichtig sein. Es kann eine später wirksame Sperrzeit verhängt werden, wenn du ohne wichtigen Grund ein zumutbares Beschäftigungsangebot nicht annimmst oder dich nicht bewirbst, sofern das Angebot sich auf die Zeit nach Auslaufen deines derzeitigen Arbeitsvertrages bezieht.

Lies dir genau die Zumutbarkeitskriterien in § 121 SGB III durch (Bezahlung, Pendelzeit). Einen ausdrücklichen Berufsschutz hast du allerdings nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 21:16   #7
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sperre bei Absage eines Vorstellungsgespräches

Zitat von jenny0708 Beitrag anzeigen
und zur zeit beziehe ich ja auch noch keine leistungen....
die stelle auf die ich mich vorstellen soll ist auch nicht die stelle, auf die ich mich beworben habe...für diese stelle bin ich meiner meinung nach auch überqualifiziert....
also kann mir definitiv nichts passieren, wenn ich das vorstellungsgespräch direkt absage??? die machen doch auch nicht bei jedem bewerber eine meldung ans arbeitsamt oder???
hab vor ner sperre nämlich echt bammel
Definitiv...................

Ich meine nein, aber warten wir noch andere Antworten ab.

Evtl. gibt es ja für Dich einen Grund außer der Überqualifizierung.

Hier einen § bzgl. Zumutbarkeit:

SGB 3 - Einzelnorm
  Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 21:22   #8
jenny0708->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.06.2011
Beiträge: 5
jenny0708
Standard AW: Sperre bei Absage eines Vorstellungsgespräches

vermittlungsvorschläge habe ich bekommen und auf die habe ich mich auch ganz brav umgehend beworben....
ich kanns mir auch nicht vorstellen, da ich zur zeit noch in einem beschäftigungsverhältnis stehe und meine abschlussprüfung erst am 27.6. ist....
aber wollte mich nur nochmal vergewissern.....das vorstellungsgespräch ist schon morgen.....:( ich denke, dass ich dann jetzt gleich eine e-mail verfasse und das absage....
jenny0708 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 21:53   #9
jenny0708->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.06.2011
Beiträge: 5
jenny0708
Standard AW: Sperre bei Absage eines Vorstellungsgespräches

Termin abgesagt....Vielen vielen Dank für eure Hilfe.....
jenny0708 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 22:12   #10
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Sperre bei Absage eines Vorstellungsgespräches

Ist das VG beim Vermittler, oder schon bei dessen Kunden?

Wenn beim Kunden, dann wäre das doch die Gelegenheit, mal (wieder) eine Vorstellungsgesprächssituation am lebenden Objekt zu üben ... Selbst beim Vermittler wäre das eine gute Übung.

Auch heißt ein VG nicht ohne Grund Vorstellungsgespräch,- weil da auch der Bewerber fragen kann,- so kann man da, wenn man das VG beim Kunden des Vermittlers, also beim potentiellen Arbeitgeber hat, fragen, ob man nicht z.B. eine Tätigkeit, für die man überqualifiziert scheint, oder die auf zu wenige Stunden geplant ist, "aufbohren" kann,-
oder eine Aufgabe, bei der man nicht alle geforderten Fähigkeiten , so passend "abmagern", daß man sie doch kriegen kann, -und dann in der Einarbeitungszeit das Fehlende nachlernt ...

Aber es ist gut, wenn Du absagst, wenn Du nicht kommst.

Wie die anderen schon sagten: Wenn kein RfB am Stellenangebot des AA dranhängt, dann braucht und kriegt das AA auch keine Rückmeldung. Vermittler arbeiten ja auf Erfolgsbasis, und warum sollte man einen Bewerber noch nachtreten, -es ist da doch viel besser: Gucken, daß weiter Bewerber eingepflegt, ihre Profile erstellt und ggf. anonymisiert werden, um sie dem Kunden vorzustellen.
Selbst wenn ein pAp oder AV bei AA oder JC den RfB für den "Kunden", hier also den arbeitssuchenden Bewerber, zu einem Stellenvorschlag auslöst, dann bedarf es einer zusätzlichen Entscheidung des Amtsmitarbeiters, um den Arbeitgeber davon zu informieren, daß da ein "Kunde" kommt, und man dann doch bitte Rückmeldung machen möge.

Also: Keine Leistung von AA oder JC, = keine Angst vor Sanktionen.
Und meist gilt auch: Kein RfB, dann keine Angst vor Sanktionen.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2011, 11:08   #11
mama2kids->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.06.2011
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 25
mama2kids
Standard AW: Sperre bei Absage eines Vorstellungsgespräches

Zitat von jenny0708 Beitrag anzeigen
Habe mich beworben und habe nun ein Vorstellungsgespräch bei so ner Vermittlungsagentur.
Du meinst einen privaten Arbeitsvermittler. Wenn du aber noch nicht im Leistungsbezug stehst, kannst du doch auch keinen Vermittlungsgutschein haben. Den bekommt man auch nicht gleich. Wolltest du den etwa selbst bezahlen? Also schon deshalb dürfte es ohnehin kein Problem gewesen sein, den Termin abzusagen.
mama2kids ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2011, 11:21   #12
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Idee AW: Sperre bei Absage eines Vorstellungsgespräches

Zitat von mama2kids Beitrag anzeigen
Du meinst einen privaten Arbeitsvermittler. Wenn du aber noch nicht im Leistungsbezug stehst, kannst du doch auch keinen Vermittlungsgutschein haben. Den bekommt man auch nicht gleich. Wolltest du den etwa selbst bezahlen? Also schon deshalb dürfte es ohnehin kein Problem gewesen sein, den Termin abzusagen.
Arbeitsvermittler, die Bewerber selbst zwingend zahlen lassen, gar noch eine Grundgebühr, oder Bearbeitungskosten, sind unseriös.

Der seriöse Arbeitsvermittler kriegt und erwartet nur bei Erfolg Bezahlung. (Erfolg=Stelle konnte dauerhaft besetzt werden).

Und die bekommt er entweder vom Arbeitgeber (üblich sind 15 bis 10 Prozent eines Brutto-Jahresgehalts plus Zulagen, Ausnahme: 300-200 Euro einmalig bei Vermittlung an eine ZAF),-

oder über einen Vermittlungsgutschein von Arbeitsagentur oder Jobcenter (max. 2000 Euro in zwei Tranchen).
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2011, 11:30   #13
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sperre bei Absage eines Vorstellungsgespräches

"Seriöse Arbeitsvermittler"...

Staatlich legalisiertes Banditentum!
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
absage, sperre, vorstellungsgespräches

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anwesenheit der Arge-SB während eines Vorstellungsgespräches rechtens? wotse Job - Netzwerk 40 25.05.2011 15:27
ALG I-Sperre aufgrund Ablehnung eines Vermittlungsvorschlags? Maria2011 ALG I 8 25.03.2011 21:40
Ort des Vorstellungsgespräches franzi Allgemeine Fragen 3 17.04.2010 19:04
Ablehnung eines Jobs - wie lange Sperre bzw. Kürzung? Pebbles ALG I 18 29.09.2009 06:49
Behinderung eines Vorstellungsgespräches durch ArGe Fleet ALG II 9 06.09.2006 09:15


Es ist jetzt 12:14 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland