Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  12
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.02.2011, 10:57   #1
bavarian1969->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.02.2011
Beiträge: 52
bavarian1969
Standard angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

Hier nun ein Fall, der mich bereits in der Vergangenheit beschäftigt und zum Überprüfungsantrag verleitet hat, der aber damals abgeschmettert wurde:

Im März 2009 wurde ich kurz vor Ablauf der Probezeit von meinem Arbeitgeber gekündigt. Ich meldete mich natürlich unverzüglich bei der ARGE und stellte meinen Antrag auf ALG I, so weit, so gut.

Bei der Antragsabgabe erwähnte ich gegenüber der SB, dass ich mich so schnell wie möglich selbständig machen möchte. Aufgrund dieser Aussage meinerseits stellte die ARGE ab 02.04.2009 die Zahlung von ALG I ein, da ich ja ab diesem Termin selbständig sei. Ich hatte aber zu keiner Zeit, weder mündlich noch schriftlich erklärt, dass ich ab diesem Datum selbständig sein werde.

Es dauerte dann drei Wochen, bis ich den entsprechenden Aufhebungsbescheid erhielt und von der Leistungseinstellung Kenntnis erlangte. Natürlich habe ich mich sofort mit der ARGE in Verbindung gesetzt und erklärt, dass die Vorbereitungen für die Selbständigkeit dann doch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Die SB behauptete jedoch weiterhin, dass ich laut eigener Aussage ab 02.04.2009 selbständig sei und die ARGE glaubte natürlich ihr, nicht mir. So erhielt ich erst ab dem Datum, an dem ich wegen dieses Mißstandes Kontakt aufnahm, wieder ALG I. Dadurch war ich vom 02.04. bis 22.04.2009 gänzlich ohne Einkommen, aber auch bei der Ablehnung meines entsprechenden Überprüfungsantrags wurde nur der mutwilligen Aussage der SB geglaubt, nicht mir. So gingen mir 21 Tage á 45,35 EUR ALG I verloren...

Habe ich hier noch eine Chance, einen Überprüfungsantrag zu stellen? Es stellt sich zudem die Frage, ob bei "Aussage gegen Aussage" eine Chance besteht, dass man mir mehr glaubt, als der SB, die ja keinerlei schriftliche Abmeldung vom Leistungsbezug von mir vorweisen kann. Ich bitte Euch um Euren Rat...

Vielen Dank schon mal vorab!
bavarian1969 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 12:28   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

Ja, ich würde das ganz schnell wieder aufnehmen...warum hast du denn damals bloß keinen Widerspruch geschrieben?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 12:35   #3
bavarian1969->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.02.2011
Beiträge: 52
bavarian1969
Standard AW: angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

Hallo Kiwi,

leider wußte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht von diesem und anderen Foren, in denen man Hilfe erhält, welche Rechte man hat und wie man sie durchsetzen kann. Also wußte ich es damals einfach nicht besser und habe mich - wie so viele - einfach gebeugt bzw. gebückt...

Soll ich jetzt wieder einen Überprüfungsantrag gem. § 117 SGB III stellen?
bavarian1969 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 12:37   #4
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

Welcher Paragraph bei ALG I der richtige ist weiß ich nicht... weiß Seepferdchen vielleicht?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 14:42   #5
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

Überprüfungsanträge dürften nach der allgemeinen Vorschrift in § 44 SGB X zu stellen sein. Die Frist von vier Jahren dafür ist auch noch nicht abgelaufen, und die Leistungsakten sollten deswegen auch noch bei der Arbeitsagentur vorhanden sein.

Ich vermute mal, die Leistungen sind damals "mangels Verfügbarkeit" (§ 119 SGB III) aufgrund der angeblichen Selbständigkeit eingestellt worden. Dabei kommt es natürlich immer auf die tatsächlichen Verhältnisse an (Erwerbstätigkeit mit mindestens 15 Wochenstunden), nicht darauf, was man mal gesagt hat oder was falsch verstanden worden ist. Du wirst also darlegen müssen, daß du damals noch nicht selbständig erwerbstätig warst oder jedenfalls nur in einem Umfang von weniger als 15 Wochenstunden.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 16:00   #6
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

Zitat:
Du wirst also darlegen müssen, daß du damals noch nicht selbständig erwerbstätig warst
Das kann man nur mitteilen, wie soll man das nachweisen?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 16:02   #7
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.661
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

Frage, hat der SB deine Gewerbeanmeldung mal sehen wollen, für den Zeitraum
02.04 bis 22.04. hier wäre die Vorlage der Abmeldung bzw Anmeldung wichtig
gewesen?

Durch einen Gewerbeschein wird... - Info zu Gewerbeanmeldung

Muss noch ein paar Minuten nachdenken,Beweislage!?????
Gewerbeamt Bestätigung usw. also ich mach jetzt mal ein schlaues Gesicht, bis gleich!

Gruss
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 16:37   #8
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.661
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

Jede Stadt hat ein Gewerberegister, also jeder Selbstständig muss sich
anmelden! Aus dem Register erhält man Auskunft seit wann und wer!

Gewerbeauskunft - Berlin.de


§ 20 SGB X Untersuchungsgrundsatz
(1) Die Behörde ermittelt den Sachverhalt von Amts wegen. Sie bestimmt Art und Umfang der Ermittlungen; an das Vorbringen und an die Beweisanträge der Beteiligten ist sie nicht gebunden.

(2) Die Behörde hat alle für den Einzelfall bedeutsamen, auch die für die Beteiligten günstigen Umstände zu berücksichtigen.

(3) Die Behörde darf die Entgegennahme von Erklärungen oder Anträgen, die in ihren Zuständigkeitsbereich fallen, nicht deshalb verweigern, weil sie die Erklärung oder den Antrag in der Sache für unzulässig oder unbegründet hält.

Gruss
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 17:09   #9
bavarian1969->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.02.2011
Beiträge: 52
bavarian1969
Standard AW: angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

Hallo zusammen,

die Vorlage der Gewerbeanmeldung wurde nicht verlangt, erst recht nicht bei diesem ersten Termin, der ja lediglich der persönlichen Arbeitslosmeldung dienen sollte.

Erst, nachdem alle Vorbereitungen abgeschlossen (Businessplan etc.) abgeschlossen hatte, habe ich am 01.07. mein Gewerbe angemeldet.
bavarian1969 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 17:10   #10
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

Man muß angeben, in welchem Umfang man selbständig erwerbstätig war und was man gemacht hat. Die Arbeitsagentur kann die Angaben letztlich nur auf Plausibilität prüfen. Eine noch nicht bestehende Gewerbeanmeldung ist natürlich ein Argument.

Wichtig dabei: selbständige Erwerbstätigkeit mit einem Zeitaufwand von weniger als 15 Wochenstunden ist zulässig, ohne die Verfügbarkeit zu gefährden.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 17:57   #11
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.661
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

@gurkenaugust, in diese Richtung waren meine Gedanken und nicht zuletzt
der Hinweis auf § 20 SGB!

Gruss
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 18:43   #12
Seebarsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 887
Seebarsch Seebarsch Seebarsch
Standard AW: angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

Laut Erstbeitrag wurde die Feststellung der angeblichen oder tatsächlichen Selbständigkeit bei der Antragsabgabe gemacht. Diese ist in der Regel erst nach Eintritt der Arbeitslosigkeit.
Hier geht es einfach darum, dass nach Angaben des den Antrag auf Alg 1 annehmenden Mitarbeiters der BA die Erklärung durch den Alo abgegeben wurde, dass sofortige Selbständigkeit vorliegt und damit Arbeitslosigkeit und Anspruch auf Leistungen auch nicht mehr vorliegen soll.
Das wäre dann eine Willenserklärung des Alo, durch welche die Alo-Meldung erloschen ist. Diese Willenserklärung kann dann nur für die Zukunft zurück genommen werden.
Welche Pflicht zur Amtsermittlung sollte da für die BA vorliegen?

Zudem ist ja wohl offensichtlich ein Überprüfungsantrag bereits abgelehnt worden. Hier hätte ein erneuter Antrag nur dann Sinn und Aussicht auf Erfolg, wenn sich am Sachverhalt etwas geändert hätte!
Seebarsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 18:46   #13
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

Zitat:
Laut Erstbeitrag wurde die Feststellung der angeblichen oder tatsächlichen Selbständigkeit bei der Antragsabgabe gemacht.
Das sehe ich anders. Das behauptet die BA - nicht der Hilfesuchende.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 18:56   #14
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.661
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

@genauso iss Kiwi, das ist die Aussage von BA!
Nur mündlich darüber nachdenken ob oder ob nicht, ist kein Beleg und
ich komme wieder zu meinem Spruch "Alles was schriftlich ist" und bei JC erst recht!!!

Gruss
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 18:58   #15
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

@Seebarsch

Mal unterstellt, daß der Antrag "mangels zeitlicher Verfügbarkeit aufgrund selbständiger Tätigkeit" abgelehnt worden ist: es kommt hier ja nicht auf das Wollen an, sondern auf das Können - also die tatsächliche zeitliche Beanspruchung durch eine selbständige Tätigkeit und ihren Umfang.

Ich bezweifele auch stark, daß man angesichts der Tragweite dieser Entscheidung eine Arbeitslosmeldung einfach durch eine eher nebensächliche mündliche Bemerkung zurücknehmen kann. Hier hätte der SB aus genau diesem Grunde auf die Konsequenzen aufmerksam machen müssen, erforderlichenfalls genauer nachfragen (15-Stunden-Grenze) und sich eine entsprechende Erklärung sicherheitshalber unterschreiben lassen sollen.

Wie das im einzelnen gelaufen und was wie besprochen worden ist, kann natürlich nur der Fragesteller beantworten.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 20:12   #16
bavarian1969->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.02.2011
Beiträge: 52
bavarian1969
Standard AW: angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

Während des Gesprächs kam von der SB irgendwann die Frage, was ich denn jetzt beruflich vor hätte. Ich sagte dann, dass ich bereits mit ein paar Unternehmen in Kontakt wäre, für die ich eventuell als selbständige Handelsvertretung agieren könnte und ich daher ziemlich zeitnah und unter Zuhilfenahme des Gründungszuschusses meine Selbständigkeit aufbauen wolle. Mehr wurde zu diesem Thema nicht besprochen, kein konkretes Datum und auch keine Silbe über den Gründungszuschuss...
bavarian1969 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 20:18   #17
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

Zitat:
eventuell
Also, wehr dich, notfalls mit einem Anwalt
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 12:12   #18
Seebarsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 887
Seebarsch Seebarsch Seebarsch
Standard AW: angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

Die Angaben von Bavarian1969 sind in sich schon nicht schlüssig.
Zunächst gibt er an, dass darüber im Termin zur Abgabe des Antrages gesprochen wurde.
Nunmehr gab er an, dass darüber mit der Sachbearbeiterin gesprochen wurde. Hierbei sei er gefragt worden, was er denn beruflich vorhabe!
Das deutet daraufhin, dass es sich hier nicht um ein Gespräch mit der Sachbearbeiterin, sondern mir der zuständigen Arbeitsvermittlerin im Erstgespräch handelte.
Derartige Themen werden nämlich bei der Abgabe des Antrags im Termin nicht abgefragt und auch nicht besprochen.

Im Übrigen stände hier in einem sozialgerichtlichen Verfahren Aussage gegen Aussage, so dass der über den Fall entscheidende nach der Glaubwürdigkeit der jeweiligen Aussage entscheiden müsste.
Seebarsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 12:22   #19
bavarian1969->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.02.2011
Beiträge: 52
bavarian1969
Standard AW: angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

@Seebarsch:

Ob die Mitarbeiterin der örtlichen Agentur für Arbeit, bei der man die Anträge auf ALG I abgibt, eine spezielle Jobbezeichnung hat, weiß ich nicht. Ich nenne sie "Sachbearbeiterin". Sollte dies also zu Unschlüssigkeiten bei Dir geführt haben, dann sorry! Was eine Arbeitsvermittlerin ist, weiß ich und die sitzen in unserer Agentur in einem anderen Gebäudeflügel.

Dass dieses Thema bei der Antragsabgabe zur Sprache kam, sah ich zu jenem Zeitpunkt als Small-Talk an. Wie sich aber herausstellte, hatte die Sachbearbeiterin/Antragsannehmerin eine andere Auslegung meiner Aussage.

Die Problematik "Aussage gegen Aussage" wird in einem eventuellen Rechtsstreit sicherlich noch zur Sprache kommen, aber ich habe meinen erneuten Ü-Antrag jetzt gestellt und lasse es drauf ankommen.
bavarian1969 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 13:41   #20
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.661
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

Hallo bavarian, lese den § und das was gurkenaugust geschrieben hat!

Und nun drehe ich die ganze Kiste anders rum!

Der SB hat auch eine Fürsorgepflicht, sprich er hätte dann näher auf das Thema eingehen
soll'n und dich gleichzeitig beraten, so rum wird ein Schuh daraus.

Von wenn aber hätte kann niemand ausgehen, dazu gehören
Fakten und Unterlagen, wie auch bei der Agentur gefordert!

Also schluss mit lustig!!!

Gruss
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 13:58   #21
bavarian1969->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.02.2011
Beiträge: 52
bavarian1969
Standard AW: angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

Hi Seepferdchen,

stimmt: schlu-mi-lu! Ich gehe zwar davon aus, dass ich erst mal nur wieder eine Standard-Schnulli-Ablehnung auf meinen Ü-Antrag bekomme, aber spätestens auf meinen dann folgenden Widerspruch müssen sie rechtsmittelfähig Farbe bekennen.

Auf jeden Fall vielen Dank an alle für die Hilfe und Ratschläge!

LG... Andi a.k.a. Bavarian1969
bavarian1969 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 14:36   #22
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

Ich habe das leider erst jetzt gesehen, aber schau doch mal ganz unten auf dieser Seite auf das von "WillyV" verlinkte Urteil:

http://www.elo-forum.org/beruf/59793...g-sgb-iii.html

Auch wenn das noch nicht rechtskräftig zu sein scheint, trifft es offenbar ziemlich genau deinen Fall. Viel Erfolg!
  Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 17:45   #23
bavarian1969->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.02.2011
Beiträge: 52
bavarian1969
Standard AW: angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

Hallo Gurkenaugust,

vielen Dank, das Urteil passt fast wie die Faust auf's Auge und wird beim sicherlich nötigen Widerspruch gegen das nächste Schreiben der Verwirrtenanstalt deutliche Erwähnung finden.
bavarian1969 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2011, 11:10   #24
bavarian1969->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.02.2011
Beiträge: 52
bavarian1969
Standard AW: angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

Hallo mal wieder! Gestern kam die Ablehnung meines Überprüfungsantrages, wobei als Begründung einfach erneut auf die zum gleichen Thema erfolgte Ablehnung aus dem Jahr 2009 verwiesen wurde. Jetzt gibt's Widerspruch mit dem Hinweis auf die entsprechenden Urteile und Paragraphen von mir und höchstwahrscheinlich eine rechtsmittelfähige Ablehnung desselben vom Amt... und dann nix wie ab zum Anwalt. Ich danke Euch für die Hilfe und halte Euch auf dem Laufenden! LG... Andi a.k.a. Bavarian1969
bavarian1969 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2011, 11:15   #25
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: angeblich eigene Abmeldung vom Leistungsbezug - Hier nun ein Fall, der ...

Lege zuerst mal nur fristwahrend Widerspruch vor Ablauf der Widerspruchsfrist ein - das verschafft dir mehr Zeit für deine Begründung!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
abmeldung, angeblich, fall, leistungsbezug

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SG Karlsruhe: Zu Abmeldung aus dem Leistungsbezug nach dem SGB III WillyV ... Beruf 0 03.08.2010 16:53
Abmeldung aus der Arbeitsvermittlung/Leistungsbezug aufgrund fehlender Verfügbarkeit Unhold ALG I 8 15.09.2009 12:06
Abmeldung aus dem Leistungsbezug schimmy ALG II 3 28.07.2008 18:09
Arbeitslos ohne Leistungsbezug - Abmeldung von der der Rentenversi enoch Allgemeine Fragen 7 15.06.2008 14:02
Abmeldung aus Leistungsbezug Charlie Allgemeine Fragen 7 02.08.2006 20:13


Es ist jetzt 03:57 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland