Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Krankengeld- ALG1-Urlaubsgeldanspruch

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.01.2011, 18:39   #1
Sanni219->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.01.2011
Beiträge: 29
Sanni219
Frage Krankengeld- ALG1-Urlaubsgeldanspruch

Hallo,
bin neu hier und habe eine oder gleich mehrere Fragen:

Mein Vertrag läuft zum 19.01.2011 aus da er nur befristet war- hab in Vollzeit gearbeitet.
Bin seid dem 05.09.10 dauerhaft AU geschrieben und habe noch Urlaubsanspruch von 19 Tagen.
Nun hat mir der AG die Bescheinigung ausgefüllt und zugesandt.
Bin seit dem 18.10. in KG-Bezug bis heute.
Habe mich 3 Monate vor Ende des A.-Vertrages bei der Agentur arbeitssuchend gemeldet.
Hatte dann im Dezember noch einen Termin bei der AA, der dortige Sachbearbeiter hat mich wieder raus genommen aus der Vermittlung und hat mir mitgeteilt dass ich erst wieder kommen solle wenn ich gesund sei und dann könne ich mich neu Arbeitssuchend/los melden da im moment die Dauer der AU nicht absehbar ist. Eine der fragen hätte ich gern beantwortet wenn ihr dass könnt:
1. Wie lange kann man KG beziehen?
2. Verliere ich durch KG Bezug Anspruch auf ALG1?
3. Wird das Entgelt durch den nicht genommenen Urlaub auf ALG 1 bzw. KG angerechnet?
4. Wie soll ich mich im Falle einer weiteren AU verhalten?
5.Wie lange bezieht man ( hoffentlich nicht) ALG 1 habe 1 Jahr voll bis auf die AU Zeit gearbeitet??
Danke für eure Hilfe!!
Sanni219 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 18:47   #2
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.652
Helga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 Enagagiert
Standard AW: Krankengeld- ALG1-Urlaubsgeldanspruch

1. Krankengelddauer: § 48 SGB V Dauer des Krankengeldes

2. Nein, während des Krankengeldbezuges werden ja weiterhin Beiträge zur Aloversicherung abgeführt.

3. Bei Krankengeld weiß ich nicht, beim ALG 1 wäre es so, dass dein ALG 1 Anspruch für die Anzahl der Tage, wie du Urlaubsanspruch hast, ruhen würde: SGB 3 - Einzelnorm

4. Meinst du jetzt, dass du mit derselben Krankheit weiter arbeitsunfähig geschrieben wirst? Dann beantragst du weiter Krankengeld.

5. Anspruchsdauer ALG 1: SGB 3 - Einzelnorm

Helga
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 18:49   #3
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Krankengeld- ALG1-Urlaubsgeldanspruch

1. max. 18 Monate
2. Nein er verlängert sich sogar, weil in dieser Zeit Beiträge einbezahlt werden
3. Es gibt kein Anspruch auf Urlaub, wenn der nicht während der Arbeit genommen wird. Da du dann aber nicht mehr beschäftigt bist, gibt es diesen Anspruch auch nicht mehr
4. Arzt fragen
5. 12 Monate=
6 Monate ALG!
16 Monate= 8 Monate ALG! 20 Monate= 10 Monate ALG! 24 Monate= 12 Monate ALG!
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 19:03   #4
Sanni219->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.01.2011
Beiträge: 29
Sanni219
Standard AW: Krankengeld- ALG1-Urlaubsgeldanspruch

hallo und erstmal danke für die liebe Hilfe!!!
zu Martin: der Arbeitgeber hat mir mitgeteilt dass nach beendigung des Arbeitsverhältnisses der Urlaub ausgezahlt werden müsste sofern ich über den 19.1 ( also n. ende der Befristung) noch Au bin??!! Also entweder hab ich das falsch verstanden oder aber missverständlich rüber gebracht??
Es gibt kein Anspruch auf Urlaub, wenn der nicht während der Arbeit genommen wird. Da du dann aber nicht mehr beschäftigt bist, gibt es diesen Anspruch auch nicht mehr danke.. und nochwas bekäme ich dann 1 Jahr ALg oder 6 Monate? nochmals danke...
Sanni219 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 19:07   #5
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Krankengeld- ALG1-Urlaubsgeldanspruch

wenn er dir den Urlaub auszahlt, ist das doch in Ordnung. Nur einen Anspruch auf Urlaub (also freie Tage hast du nicht). Dann nimm das Geld und gut ist es. Es wäre allerdings gut, wenn er es dir auf deine letzte Abrechnung drauf schreibt, weil damit ein eventueller höher Krankengeldanspruch entsteht. Ist ja auch nicht gerade viel, was Du da bekommst.
Zitat von Sanni219 Beitrag anzeigen
hallo und erstmal danke für die liebe Hilfe!!!
zu Martin: der Arbeitgeber hat mir mitgeteilt dass nach beendigung des Arbeitsverhältnisses der Urlaub ausgezahlt werden müsste sofern ich über den 19.1 ( also n. ende der Befristung) noch Au bin??!! Also entweder hab ich das falsch verstanden oder aber missverständlich rüber gebracht??
Es gibt kein Anspruch auf Urlaub, wenn der nicht während der Arbeit genommen wird. Da du dann aber nicht mehr beschäftigt bist, gibt es diesen Anspruch auch nicht mehr danke.. und nochwas bekäme ich dann 1 Jahr ALg oder 6 Monate? nochmals danke...
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 20:29   #6
Juda Ben Hur
 
Registriert seit: 04.01.2011
Beiträge: 196
Juda Ben Hur
Standard AW: Krankengeld- ALG1-Urlaubsgeldanspruch

@ Martin Bersing

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
1. max. 18 Monate
2. Nein er verlängert sich sogar, weil in dieser Zeit Beiträge einbezahlt werden
3. Es gibt kein Anspruch auf Urlaub, wenn der nicht während der Arbeit genommen wird. Da du dann aber nicht mehr beschäftigt bist, gibt es diesen Anspruch auch nicht mehr
4. Arzt fragen
5. 12 Monate=
6 Monate ALG!
16 Monate= 8 Monate ALG! 20 Monate= 10 Monate ALG! 24 Monate= 12 Monate ALG!
Zu Punkt 2 mal ne Frage? Durch wen soll das bezahlt werden? Ich meine um auf den verlängerten Bezug zu kommen Die BA scheint ja da wohl nichts einzuzahlen...Sie bekommt ja KG.
Juda Ben Hur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 20:37   #7
Sufenta->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.09.2009
Ort: in einer Wohnung
Beiträge: 408
Sufenta Sufenta
Standard AW: Krankengeld- ALG1-Urlaubsgeldanspruch

Zitat:
Sie bekommt ja KG
die KK zahlt bei Krankengeldbezug die Sozialabgaben
Sufenta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 21:55   #8
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.324
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Krankengeld- ALG1-Urlaubsgeldanspruch

Hallo Martin,

Zitat:
wenn er dir den Urlaub auszahlt, ist das doch in Ordnung. Nur einen Anspruch auf Urlaub (also freie Tage hast du nicht). Dann nimm das Geld und gut ist es. Es wäre allerdings gut, wenn er es dir auf deine letzte Abrechnung drauf schreibt, weil damit ein eventueller höher Krankengeldanspruch entsteht. Ist ja auch nicht gerade viel, was Du da bekommst.
Die Abgeltung von Urlaubs-Ansprüchen in Geld (wegen Krankheit nicht genommenen U-Tagen) ist inzwischen sogar EU-weit geregelt worden

Natürlich kann man bei Krankheit bis zum Ende der Arbeitsverhältnisses keine freien Tage mehr nehmen, deshalb sind diese U-Tage ja in Geld abzugelten, darauf besteht inzwischen ein Rechtsanspruch.

Zu einer Erhöhung des Krankengeldes wird diese Abgeltung aber wahrscheinlich nicht führen, da es sich hier nicht um eine der "üblichen" Einmalzahlungen handelt, wie Weihnachts- und Urlaubsgeld.

Eine Abfindung würde ja auch nicht zur Neuberechnung des Krankengeldes führen.

Eine Mitteilung an die KK über diese Einnahmen ist trotzdem notwendig, denn auch dort müssen Extra-Einnahmen u.A. aus dem Arbeitsverhältnis angegeben werden.

Wie das dann im Bezug auf die KG-Zahlung verrechnet wird, weiß ich gerade nicht so genau, bei den "üblichen" Einmalzahlungen genügte die Info, abgezogen wurde mir nichts deswegen.


MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2011, 22:29   #9
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.324
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Krankengeld- ALG1-Urlaubsgeldanspruch

Hallo Sanni219,

Zitat:
3. Wird das Entgelt durch den nicht genommenen Urlaub auf ALG 1 bzw. KG angerechnet?
Da du aktuell KG bekommst mußt du diese Einnahme der KK melden, wie die da dann genau verfahren weiß ich leider nicht, es wird auch von der Gesamtsumme abhängen.

Auf späteres ALG 1 hat das dann keinen Einfluß mehr!


Zitat:
4. Wie soll ich mich im Falle einer weiteren AU verhalten?
Unbedingt auf lückenlose AU-Bescheinigung achten, also nicht erst Montag zum Arzt wenn die AU bis Freitag geht, sondern spätestens am Freitag verlängern lassen.

Solange du OHNE Unterbrechung weiter AU bist, ist nämlich dein letztes Einkommen die Grundlage für dein Krankengeld

Die KK wird wahrscheinlich bald versuchen dich "gesund zu beten", die mögen das nämlich nicht, wenn ihre Kranken inzwischen arbeitslos geworden sind und versuchen (oft) ALLES um diese Leute an die AfA abzuschieben.

Ein EINZIGER Tag ohne AU kann da schon reichen, dass die meinen du wärest ja nicht mehr AU und sollst jetzt zur AfA gehen.

Hast du dort erst mal Geld bekommen, erhälst du bei der nächsten AU (über 6 Wochen) NUR noch KG in Höhe deines ALG-Anspruches!

Man (die KK) wird dich wahrscheinlich bald auffordern, eine Reha-Maßnahme zu machen "damit du schnell wieder gesund wirst", dieser Aufforderung (eine Reha beantragen!) mußt du dann folgen, weil die KK sonst dein KG einstellen kann.

Während einer Reha zahlt nämlich (vermutlich?) die Rentenkasse, das ist ein wenig vom Alter und deinem bisherigen Arbeitsleben abhängig.
Ob die Rentenkasse das dann auch so sieht und eine Reha genehmigt bleibt abzuwarten.

Das sind erst mal so ein paar "Kleinigkeiten", die du bei weiterer AU beachten solltest bzw. zu erwarten hast.

Es gibt hier im Forum schon einige Themen dazu, was sich die Kassen heutzutage so einfallen lassen, damit Kranke schnell "gesund" werden und kein Krankengeld mehr brauchen.

Zitat:
5.Wie lange bezieht man ( hoffentlich nicht) ALG 1 habe 1 Jahr voll bis auf die AU Zeit gearbeitet??
Dazu wurde dir ja schon Einiges geschrieben, dein konkreter Anspruch hängt im Moment davon ab, wie lange du noch weiter AU bist.
Verloren geht dir da nichts, KG ist der EINE Anspruch und das ALG ein ganz Anderer (deshalb wäre es der KK ja auch lieber, du würdest bald ALG bekommen, DAS kostet NICHT die KK Geld)

Gute Besserung!

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
alg1urlaubsgeldanspruch, krankengeld

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Krankengeld in ALG1 trawibo Ü 50 3 12.10.2010 18:29
ALG1/Krankengeld/Anrechnung/Bezugsdauer mucel Allgemeine Fragen 19 30.05.2010 20:00
ALG1 und Krankengeld ... wie geht´s weiter ? morena777 ALG I 1 27.03.2009 00:23
Ende Krankengeld, ALG1, Alg2 sternchen ALG II 10 10.02.2009 07:10
Verrechnung EU-Rente /Krankengeld bzw. ALG1 landei Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 0 21.01.2009 07:27


Es ist jetzt 23:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland