Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Vorruhestandreglung

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.09.2006, 06:58   #1
Roter Pirat->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.08.2006
Beiträge: 64
Roter Pirat
Standard Vorruhestandreglung

Hallo,
Ich habe bis zum 26.08.2006 Arbeitslosengeld eins bekommen. Weil ich ab dem 26.08.2006 meine Vergütung wieder von meinem ex Arbeitgeber bekomme habe ich von diesen ein vorgefertigtes Formblatt bekommen das ich nicht Bedürftig bin usw. Damit bin ich zur Agentur für Arbeit und habe dieses Formblatt dort abgegeben. Danach brauchte ich keinen Antrag für Hartz vier zu stellen. Frage, :x Warum muss mann sich trotzdem alle drei Monate bei der Agentur für Arbeit melden <<<<<<<<<<<<<<?
Gruß
Roter Pirat
Roter Pirat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2006, 19:49   #2
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.029
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard Status

Stellt sich die Frage, was Du gerade für einen Status hast? Warum hast Du ALG I belommen? Warum bekommst Du jetzt wieder Geld vom AG?

Kerstin
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2006, 20:14   #3
Roter Pirat->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Beiträge: 64
Roter Pirat
Standard Arbeitslosengeld 1 Arbeitgeber

Sehr geehrte Kerstin.
Das was du hier fragst kannst du hier niemanden begreiflich machen. Ich begreif das ja selbst nicht. Aber du weist doch sicherlich, dass diese Voruhestandsreglungen von der Politik und den großen Konzernen ja ausgehandelte wurde um neue Arbeitsplätze für jüngere Kollegen und auch mehr Ausbildungsplätze zu fördern. Nur du weißt sicherlich da ist meist nichts draus geworden, wie so viele andere Hoffnungen und versuche die Massenarbeislosigkeit und den Abwanderungen großer Unternehmen einhalt zu Reduzieren.uvm. Nun bin ich nicht so Gebildet um mich hier so zu äüßern, dass ich perfekt alles wiedergeben kann was alles geschehen ist. Ich persönlich habe das auch nicht so gewollt das dies so ist wie es war. zuerst gab es bei uns eine gleitende 58er Reglung in die Rente dann eine 55er Reglung und ich bin mit 51 aus dem Betrieb mit Auflösungsvertrag ausgeschieden.Glaub mir am Anfang sah das so aus als wenn wir kommplet vom Unternehmen in den Vorruhestand zwar mit etwas verlust an Geld aber bezahlt vom Unternehmen gehen könnten. Das wie es wirklich abläuft hat man uns esrt erklärt fast zum Schluss. So sind wir erst in einer Auffanggesellschaft gewesen mit erheblichen finanziellen verlust.. Danach wurden wir Arbeitslos mit Arbeitslosengeld eins (Steuergelder das tut mir auch leid) und Ausgleichzahlung des ex Arbeitgebers die aber nach 24 Mon. endet. Erst jetzt bezahlt mein ex Unternehmen die ganzen Vorruhestandsbezüge bis in meine auch vorgezogene Rente mit 60 allerdings dann mit den Gesetzlichen abzügen.
Gruß Roter Pirat
Roter Pirat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2006, 11:01   #4
Roter Pirat->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Beiträge: 64
Roter Pirat
Standard Noch eine Antwort dazu.

Mein ex Arbeitgeberspart durch diese Massnahme ein.
Betriebsrentenreglungen für jüngere Mitarbeiter.die noch nicht so lange im Betrieb waren wie ich. Diese wurde allerdings schon vor ungefähr 10 Jahren langsam gekappt.
14 komplette Löhne. Schmutz Lärmzulagen Leistungszulage.
Übrigens Weihnachts und Urlaubsgeld wurde in der 51 Reglung einberechnet.
Schichtzuschläge. Zusätzliche %te bei Arbeiten an Feiertagen. Lohnfortzahlung im Krankheitsfall dazu noch viele kleinere Sachen wie Arbeitskleidung stellen. Oder im Sterbefall von Familenangehörigen bekamen wir einen Geldbetrag aus der Sterbekasse.usw. Durch den dann notwendige Umstruktuierungsmassnahmen spart er noch mal zusätzliche kosten ein. Mittlerweile gibt es als folge dessen ganz andere Tabellenvergütungen die ich aber nicht kenne. Ich denke dort sind viele Tätigkeitsfelder zusammengefasst worden und es gibt so etwas wie Beruflicher gleichstellung.Ich hatte hie schon mal mein Beispiel genannt.
Ich tue es nochmal.
Mein Beruf Wärter. Tätigkeit Kontrollgänge in Anlage Störungsbeseitigung und jeden Tag Reinigunsarbeiten in Teilbereichen der Anlage. Einmal Monatlich 2 Std Feuerwehrdienst nach normalem Arbeitsende.dazu war ich noch Sicherheitsabeauftragter wo auch einmal im Monat nach Dienstende eine Besprechung stattfand.
Ich hatte früher 14 Monatsgehälter.
Darin waren beinhaltet
Leistungszulage Lärmzulage Schmutzzulage und die Kosten für meine zusatztätigkeiten im Betrieb usw.
Das alles spart der Arbeitgeber sich jetzt ein.
Ich kenne nun nicht das was der Betrieb alles in Folge geändert hat Ich bin ja Raus aus dem Betrieb darum stelle ich mir,dass was ich im Anschluss schreibe mal so vor.
Vieles wurde weiter Automatisiert und wird jetzt teilweise Satelitengesteuert über Leitstände gefahren und dort kontrolliert.
Reinigungsarbeiten machen Sub Unternehmen und beseitigen folgen von Störungen. Jüngere Kollegen von mir sind in jenen Leitständen Beschäftigt odere machen andere Tätigkeiten im Betrieb die klar auch mehr Verantwortung und Leistungsbereischaft der Kollegen im geistigen Bereich erfordern. Ich denke durch die zusammenfassung einzelner Tätigkeiten wird zwar weiterhin gut verdient aber das reicht bestimmt nicht zumindestens in den unteren Tabellenvergütungsgruppen um den wegfall der Schmutz Lärm und andere Zulagen zu kompensieren.
Dazu kommt zwei Jahre Auffangesellschaft wo ich ca 600 Monatlich weniger hatte wie in meinem letzten Jahr.
Danach wurde ich der Agentur für Arbeit überstellt. Ich erhielt Arbeistlosengeld eins der Höhe entsprechend meines früheren Einkommens.
Dazu ein Ausgleichsbetrag von meinem ex Arbeitgeber der etwa 400 bis 500 niedriger war. wir das Arbeitslosengeld. Dies endet nun für mich und wie ich schon sagte bekomme ich nun wieder richtige Vorruhestandsbezüge komplett über meinen ex Arbeitgeber einmal Monatlich. Es pendeldet sich so ein das ich dann 450 € weniger habe wie früher. So nun bin ich nicht allein betroffen sondern c0 5000 Kollegen aus allen Bereichen des Betriebes Vom Arbeiter über den Meister bis ........
Du siehst was für Kosten da gespart wird. Übrigens dies in der Vergangenheit nicht nur in unseren Konzern sondern auch noch in vielen anderen Konzernen Deutschlands.
Da ich nun durch Schicht und anderes nicht mehr ganz so Gesund war hätte ich in meinem tätigkeitsbereich sowieso nicht mehr lange tätig seien können und man hätte mir eine anderes Tätigkeit geben müssen. Selbsverständlich hätte ich auchdie dafür notwendigen Umschulungen in kauf genommen.
Ich sehe aber auch das so ein Betrieb sich dann sagt viele Ältere mit immer höheren Krankenständen kosten nur Geld.
Obwohl bei vielen ja ein riesiger Erfahrungsschatz liegt. Der wird wohl in einigen Jahren auch fehlen..
Nur bei meinen engsten Kollegen im Wärterbetrieb ist das etwas anderes,
dass waren früher Bäcker Frisöre Dachdecker oder nur ganz einfache Hilfsarbeiter usw.
Viele von denen waren schon über 20 Jahre aus ihren erlernten Berufen und hätten die heute auf dem Arbeitsmarkt auch kaum noch eine möglichkeit Arbeit zu finden. Dazu wer währe bereit solche Gehälter zu bezahlen wie wir sie ja verdienten.
Nun kannst du ja was dazu als Antwort schreiben.
Übrigens ich schreibe hier auch im Forum weil es mir durch Trennung Haus zwei Erw. noch ohne Ausbildungsstelle finanziell zur Zeit sehr schlecht geht. Ich möchte nochschreiben.da kann übrigens mein ex Betrieb nichts zu und mache ihm auch nicht dafür verantwortlich
Vieles was ich hier Schreibe ist meine persönlichen Ansichten und meine gemachten Erfahrungen und Erlebnisse.
Gruß und schönen Sonntag noch
Roter Pirat
Roter Pirat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2006, 18:50   #5
Seebarsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 887
Seebarsch Seebarsch Seebarsch
Standard Warum Alo melden ?

Hallo roter Pirat !
War es das RWE mit der berühmten 51 Regelung ?

Die Aufforderung zur Meldung bei der Agentur ist zum Nachweis der Zeiten bei der Rentenversicherung nötig !
Der Arbeitgeber zahlt zwar, es werden jedoch keine Beiträge zur Sozialversicherung abgeführt, weil es sich nicht um Arbeitsentgelt handelt.
Nach § 58 SGB VI können Zeiten wegen Arbeitslosigkeit, in denen keine Leistungen wegen fehlender Bedüftigkeit gezahlt werden, als Anrechnungszeiten zum Füllen des Rentenkontos bescheinigt werden.
Voraussetzung dafür ist es jedoch, dass Arbeitslosigkeit durch die Agentur nachgewiesen wird. Das erfolgt jedoch nur, wenn mindestens alle 3 Monate die Alo-Meldung erneuert wird.
Am Jahresende gibt es dann eine Mitteilung über die Meldung !
:hug:
Seebarsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2006, 23:24   #6
Roter Pirat->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Beiträge: 64
Roter Pirat
Standard Meine Antwort.

:D Ich lächele ein wenig.
Bist wohl aus unserer Gegend :hihi:
Warst vieleicht selber dort Beschäftigt oder bist zumindestens Unterrichtet. :hmm:
Klar, das wusste ich auch. :kratz:
Hatte mich im Vorbericht was falsch ausgedrückt.
Sieh es mir nach war am Morgen da hat man se noch nicht alle zusammen oft. gg
Ansonsten klar hab ich auch ein wenig bammel.
Hier wird soviel geschrieben.
Ichschreib hier übrigens auchviel zu viel.
Ob ich,dass was hier geschrieben wird den einen oder anderen auch mal zum Nachteil gereicht.
Mir vieleicht auch. Au?erdem alles was im Internet geschrieben wird landet ja auch in eien Zentral Pc und man könnte dies zurückverfolgen. Auserdem man kann herausfinden wer ich bin. ist mir alles bekannt.
Es gibt zwar ein Datenschutzgesetz aber ?
Trotzem wage ch es hier.
Ausdrücklich bin ich auch ermuntert worden mir das alles hier von der Seele zu Schreiben.
Ich denk mir halt dass dieses Forum einer der wenigen Gelegenheiten dazu bietet.
Ich denk sooft das diese Politik die gegen die Arbeitslosen geht und noch soviele andere Dinge aus der derzeitigen Politik eigentlich von der Zivielbevölkerung mehr öffentliches entgegentreten erfordert.
Aber wer hat als einzelner dem Mut dazu. Außerdem ich und andere könnten das auch nicht.
Es erfordert einer Organisation wie diese hier um Protest zu Organisieren.
Wir in Deutschland haben es verlernt uns zu Wehren.
Ich fürchte aber das am Ende auch das nicht viel bringt.
Es gibt doch soviele Sozialverbände und ähnliches die auch in ihren Fachzeitschriften das alles zur Sprache bringen.
Ausdrücklich finde ich dass auch Richtig.
Ich möchte auch nicht in Abrede stellen das man sich nicht um Sozialschwache oder auch mit Kritik gegenüber der Politik zurückhält usw.
Aber Politiker sind hier oder da mal als Redner bei Tagungen oder Jubiläen usw eingeladen.
Diese Politiker sind aber in ihren Thesen so Hart, dass Sie Kritik zwar Hören aber Sie Trotzdem im Politichen Altag so Handeln wie Sie in der Vergangenheit bis in unsere Tage handeln.
Bei Gewerkschaften ist es doch auch so. Nicht das ich etwas gegen Flächentarifverträge hätte.
Ich frage mich aber trotzdem ob es nicht besser schon früher besser gewesen währe wenn in Betrieben Arbeitnehmer hätten mitbestimmen hätten können.
Ich weiß es aus eigenen erleben. Betriebsräte wenn Sie dann mal Betriebsratsvorsitzende sind können immer höher in der Heraschie klettern. Je höher Sie sind desto seltener sind Sie auch im Betrieb.
Ich möchte hier ausdrücklich Schreiben das Sie dort nicht wertvolle Arbeit leisten.
Aber im Betrieb sieht es oft anders aus.
Ich habe zB bei uns im Betrieb in den Jahren meiner Tätigkeit nur einmal einen Betriebsratsvorsitzenden in unser Abteilung während einer Abteilungsinternen zusammenkunft gesehen.
Ok, wir hatten in den Jahren meiner Tätigkeit dort einen Meister in unserer Abteilung und zwei Vorarbeiter als Beisitzer im Betriebsrat.
Ich könnte hier an dieser Stelle mehr dazu sagen aber ich tu dies nicht. Jeder soll sich selbst ausmahlen was das für Vorteile für den einzelnen hatte. Es ist heute noch so, ich bin nun im Vorruhestand es ist selten dass ich mich im Betrieb melde. Dies hab ich aber jetzt getan in Bezug zum Nebenverdienst. Antworten diesbezüglich von O Ahnung bis 900 €. Ich dachte mir dass ist nun die sprichwörtliche Betriebsratstätigkeit.
Ich erinnere mich wir sind mal mit Bussen zu einer Kundgebung gefahren gegen Arbeitsplatzabau. Im Buss sassen vom Arbeiter bis zum Betriebrat und den Direktoren dazu viele alle Mitarbeiter.
Auf der Rückfahrt waren es dann nur noch die Arbeitnehmer.
Die Wirklichkeit kennt man. In vielen Konzernen wurden mit Federstrich Arbeitsplätze vernichtet.
Was hat es gebracht ?????
So oder Ähnlich ist es doch bei vielen Unternehmen und Branchen gelaufen zB( Tyssen Krupp)
Was hat es gebracht.
Ach ich vergass vier Millionen Arbeitslose.
Was mich persönlich betrifft sicherlich war ich froh das ich auch aus persönlichen Erlebnissen im Betrieb und meines Gesundheitszustands so Sozialverträglich ausscheiden konnte. obwohl ich immer noch denke, dass sich auch für Leute wie mich noch hätten sinnvolle Tätigkeiten hätten finden lassen. Sicherlich- Geldlich geht es mir immer noch viel besser wie dem Heer der übrigen Arbeitslosen und bin desshalb auch irgendwo Dankbar.trotz meiner finanziellen Sorgendie ich zur Zeit habe. Dafür mache ich auch niemand verantwortlich.
Ich denke immer noch Gerechtigkeit hört sobald man etwas wie hier laut von sich gibt oder aus der Erfahrung von früher an den Werkstoren auf.
Nochwas ich persönlich musste mich schon von Dritten Sagen lassen dass diese Reglung ungerecht gegenüber Otto Normalverdiener sei und das dessen Steuergrochen kostet bis hin bei einem Arzt der auf die Frage zu meiner Beruflichen Tätigkeit und meiner Antwort Arbeitslos /Vorruhestand mir sagte, schon wieder einer dieser Faullenzer.
Nochmal dies hier ist meine persönliche Meinung und entspricht meinen Erfahrungen.
Ich nenne hier keine Namen usw.
Ich könnte noch so viel erlebtes Berichten dass aber würde den Rahmen sprengen und ich müsste ein Buch veröffentlichen.
Täte ich dies aber so Schonungslos wie mansch ein Promi oder Politiker müsste ich fürchten nur noch vor Gerichten zu stehen.
Ihr versteht was ich damit ausdrücken möchte.
Ohja es gibt ja auch zufriedene die immer auf der Sonnenseite des Lebens standen.
Ich gehörte nicht dazu.
Das aber ist eine andere Geschichte.
Gruß
Roter Pirat
Der zuviel :laber: :? Nichts Verraten :psst:
Roter Pirat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2006, 00:20   #7
Roter Pirat->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Beiträge: 64
Roter Pirat
Standard Ohmacht

Wir stehen Ohmächtig vor einen Problem.
Mich :kotz: es an.
Ich bin :shock:
Ich bin :motz:
Nun bin ich :mued:
:knutsch:
Roter Pirat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2006, 16:46   #8
Seebarsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 887
Seebarsch Seebarsch Seebarsch
Standard Red Corsar !

Hallo roter Pirat,
die benannte 51 Regelung des "armen Konzerns" hat damals in NRW für Aufsehen bei den Informierten gesorgt.
a) Wurde wertvolle Arbeitskraft und Wissen quasi auf den Müll geworfen,
b) das alles auf Kosten des wehrlosen Strom- und Steuerzahlers,
c) niemand dafür eingestellt !
Auch wenn Du verbittert bist, was ich sehr gut verstehen kann, kannst Du Dich wenigstens glücklich schätzen, dass Du sozial abgefedert bist und nicht nach dem Alg 1 in das Hartz IV- Loch fällst !
Den Vorteil der sozialen Abfederung hast Du ja selbst genannt !
Deine letzte Rache kann es nur sein, dem Arbeitgeber lange genug einen gesunden "Ruheständler" zu erhalten, damit er zahlen muss und der Rentenversicherung solltest Du ,so lange wie Du eingezahlt hast, einen gesunden Rentner erhalten.
Kümmere Dich, sofern vorhanden, um Deine Familie und schau, dass Du Aktivitäten entwickelst, um zu einem Unruheständler zu werden.
Viel Erfolg !
Seebarsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2006, 23:42   #9
Roter Pirat->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Beiträge: 64
Roter Pirat
Standard Unruheständler

Lieber Seebarsch, genau das habe ich vor sollen die zahlen bis Sie schwarz werden und hoffentlich leben viele Kollegen mit Gottes willen möglichst lange.
<Ist nur traurig das diese Politik immer noch weiter geht das beste Beispiel ist heute im TV gesendet wurde. Es handelt sich hier um LG/Pfillips Ich weiß nicht od du es gesehen hast. Aber ihre Flachbildschirme wollen die weiter hier Verkaufen. Leider handelt auch mein ex Arbeitgeber auf dem Markt so. Es ist kaum noch was zu holen und trotzdem will man alles Verteuern.

Eine Schande ist das.
Gruß
Roter Pirat
Roter Pirat ist offline   Mit Zitat antworten

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland