Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kann ich kündigen ohne eine Sperrzeit zu bekommen?

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.08.2006, 18:18   #1
Sophie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.08.2006
Beiträge: 9
Sophie
Standard Kann ich kündigen ohne eine Sperrzeit zu bekommen?

Hallo,

ich arbeite 4 Tage in der Woche 5 Stunden. Nun will mein Arbeitgeber (Kleinunternehmen) sein Büro 130 km weiter weg verlagern. Ich soll dann 2 Tage die Woche arbeiten. Kann ich kündigen und ALG bekommen ohne das ich eine Sperrzeit in Kauf nehmen muss?

Ich bin alleinerziehend mit 2 Kindern ( 8 und 10 Jahre alt). Habe für das große Kind auch keine Betreuung.

Sophie
Sophie ist offline  
Alt 20.08.2006, 19:56   #2
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard Re: Kann ich kündigen ohne eine Sperrzeit zu bekommen?

Zitat von Sophie
Hallo,

ich arbeite 4 Tage in der Woche 5 Stunden. Nun will mein Arbeitgeber (Kleinunternehmen) sein Büro 130 km weiter weg verlagern. Ich soll dann 2 Tage die Woche arbeiten. Kann ich kündigen und ALG bekommen ohne das ich eine Sperrzeit in Kauf nehmen muss?

Ich bin alleinerziehend mit 2 Kindern ( 8 und 10 Jahre alt). Habe für das große Kind auch keine Betreuung.

Sophie
..... würde da mal behaupten ( bin mir nicht 100 %ig sicher ) das dies ein Grund für eine beidseitige Vertragsauflösung ohne Sperre seien könnte aus besonderen Gründen.

Allerdings zur Sicherheit wäre hier eine Anfrage beim AA doch vorher ratsam - außer, wenn hier noch belegbare Aussagen kommen ....
Arco ist offline  
Alt 20.08.2006, 19:57   #3
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Kann ich kündigen ohne eine Sperrzeit zu bekommen?

Zitat von Sophie
Hallo,

ich arbeite 4 Tage in der Woche 5 Stunden. Nun will mein Arbeitgeber (Kleinunternehmen) sein Büro 130 km weiter weg verlagern. Ich soll dann 2 Tage die Woche arbeiten. Kann ich kündigen und ALG bekommen ohne das ich eine Sperrzeit in Kauf nehmen muss?

Ich bin alleinerziehend mit 2 Kindern ( 8 und 10 Jahre alt). Habe für das große Kind auch keine Betreuung.

Sophie
Kündigen kann ich doir nicht rten: der Arbeitgeber müßte dir wohl kündigen.

Denn er verlagert ja den Betrieb.

Dir dürfte man dann keine Sperrfrist verpassen: der Anfahrtweg wäre zu lang...und keine Betreuung ist ein guter Grund. Ein Umzug ist wohl au ch nicht möglich/zumutbar: jedenfalls nicht bei 2 Arbeitstagen die Woche.

Ich würde mal mit dem SB sprechen.

Gruß aus Ludwigburg
 
Alt 20.08.2006, 20:20   #4
sammy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.07.2005
Beiträge: 296
sammy sammy
Standard

hi sophie,

ich denke auch, dass eine eigene kündigung nicht anzuraten ist; änderungskündigung seitens deines arbeitgebers wäre hier notwendig. allerdings mit der einschränkung erst einmal im vorhandenen arbeitsvertrag die regelungen zum arbeitsort nachzulesen.

mit ein bißchen vor(aus)sicht sehe ich da keine sperre. allerdings läßt sich das angebot deines ag´s nicht realisieren? zwei tage streß aber dafür fünf tage frei. nur diese überlegungen wirst du eh schon selber auf machbarkeit geklärt haben.

unterstützung vom amt wäre möglich, z.b. trennungsbeihilfe, fahrkosten. nur in der kinderbetreuung sehe ich die schwierigkeit.

schönen sonntag noch
sammy
sammy ist offline  
Alt 21.08.2006, 08:31   #5
Sophie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.08.2006
Beiträge: 9
Sophie
Standard

Hallo,

die Kinderbetreuung ist auch mein Problem. Denn ich habe hier niemanden, der Hort macht um 17:00 Uhr für die Kleine. Die Große hat keinen Anspruch mehr auf einen Hortplatz. Und noch extra für die Kinderbetreuung zu zahlen ist ja fast unmöglich.




Zumal die Fahrtkosten - wenn ich auch die Abnutzung des Wagens rechne - das Netto-Einkommen fast übersteigen.

Und ob das Arbeitsamt mir einen Fahrtkostenzuschuss zahlt weiss ich auch nicht.

Sophie
Sophie ist offline  
Alt 21.08.2006, 09:29   #6
Zwergenmama->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.05.2006
Beiträge: 308
Zwergenmama
Standard

Dein Arbeitgeber kann Dir eine betriebsbedingte Kündigung ausstellen. Auf Grund des großen Anfahrtweges und der damit verbundenen Anfahrtszeit, bist Du als Alleinerziehende nicht in der Lage, deinem Arbeitgeber weiterhin zur Verfügung zu stehen. Als Begründung kannst Du die mangelnde Betreuungsmöglichkeit für den Kleinen nach 17 Uhr aufführen, Privatbetreuung kommt aus finanziellen Gründen nicht in Frage.

Ganz doofe Frage:
Wenn Du gerne bei deinem AG arbeitest und er dich ja anscheinend auch unbedingt weiter beschäftigen möchte, wie schaut es denn dann mit einem Umzug aus? Den Umzug würdest Du mit allen Zusatzkosten vom Arbeitsamt gestellt bekommen. Wenn Du deine Kinder aber nicht aus ihrem sozialen Umfeld reißen möchtest, dann kann ich das auch verstehen.

Gruß Zwergenmama
Zwergenmama ist offline  
Alt 21.08.2006, 21:08   #7
Sophie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.08.2006
Beiträge: 9
Sophie
Standard

Hallo Zwergenmama,

das mit dem Umziehen ist keine gute Idee. Zum einen müsste der Vater der Kinder zustimmen und zum anderen sind die beiden hier so integriert, dass es schwer werden würde das in kurzer Zeit in Mecklenburg möglich zu machen.

Und das Arbeitsamt wird bestimmt auch nicht ewig einen Fahrtkostenzuschuss zahlen. Aber ich werde die Tage dort mal anrufen.

Sophie
Sophie ist offline  
Alt 23.08.2006, 10:26   #8
Zwergenmama->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.05.2006
Beiträge: 308
Zwergenmama
Standard

Wenn Du diesen Umzug beruflich und als existenzsichernd begründest, braucht der Vater sein Einverständnis nicht zu geben. Was anderes ist natürlich die Sache mit Deinen Zwergen: Wie ich bereits sagte, sie verlieren ihr soziales Umfeld.
Eine ziemliche Sch...situation.
Hast Du schon einmal versucht, beim Jugendamt eine Tagesmutter für den Kleinen zu bekommen? Dort gibt es noch eher Betreuungsmöglichkeiten nach 17.00. Allerdings kenne ich keine Tagesmutter, die bereit ist, für den Stundensatz des Jugendamtes zu arbeiten. Und dann wären wir wieder beim Finanziellen.
Zwergenmama ist offline  
Alt 23.08.2006, 10:29   #9
Barney
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Zwergenmama
Wenn Du diesen Umzug beruflich und als existenzsichernd begründest, braucht der Vater sein Einverständnis nicht zu geben. Was anderes ist natürlich die Sache mit Deinen Zwergen: Wie ich bereits sagte, sie verlieren ihr soziales Umfeld.
Eine ziemliche Sch...situation.
Hast Du schon einmal versucht, beim Jugendamt eine Tagesmutter für den Kleinen zu bekommen? Dort gibt es noch eher Betreuungsmöglichkeiten nach 17.00. Allerdings kenne ich keine Tagesmutter, die bereit ist, für den Stundensatz des Jugendamtes zu arbeiten. Und dann wären wir wieder beim Finanziellen.
Da wäre ich nicht so pessimistisch. Es gibt schon Tagesmütter, die dafür arbeiten, sogar gute. Mein jüngster Enkel hat eine solche gerade gefunden. Seine Mutter arbeitet nämlich mehrmals die Woche länger als bis 17.00 Uhr und hat überhaupt sehr variable Arbeitszeiten.

Also immer schön optimistisch bleiben. :daumen:
 
Alt 18.09.2006, 10:15   #10
Sophie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.08.2006
Beiträge: 9
Sophie
Standard

Hallo,

ich habe jetzt beim Arbeitsamt angerufen. Einen Fahrtkostenzuschuss bekomme ich nicht. Den gibt es nur, wenn man vor Unterschrift des Arbeitsvertrages den Antrag stellt. Dieser muss dann auch genehmigt werden.

Und was das mit der Tagesmutter angeht: Ist ja grundsätzlich eine gute Sache. Aber wenn ich rechne das ich im Monat über 2200 km fahre und die dann mit dem normalen 0,30 € Satz rechne komme ich auf Autokosten von 670,80 €. Und ich nur 750 € netto bekomme kann ich das doch fast gar nicht machen. Und eine zusätzliche Betreuung kostet ja auch.

Sophie
Sophie ist offline  
Alt 18.09.2006, 13:06   #11
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Sophie
Hallo Zwergenmama,

das mit dem Umziehen ist keine gute Idee. Zum einen müsste der Vater der Kinder zustimmen und zum anderen sind die beiden hier so integriert, dass es schwer werden würde das in kurzer Zeit in Mecklenburg möglich zu machen.

Und das Arbeitsamt wird bestimmt auch nicht ewig einen Fahrtkostenzuschuss zahlen. Aber ich werde die Tage dort mal anrufen.

Sophie
Wieso müßte der Vater zustimmen? Und selbst wenn: warum sollte er nicht? Da sagt man ganz einfach: ich zieh um: wenns dir nicht paßt kriegst die Kinder... und schon stimmt der zu :mrgreen:

Ich fänd das mit dem Umzug doch ne gute Idee: einen Arbeitgeber, mit dem man sich gut versteht gibt man nicht so einfach auf!

Und was die Kinder angeht: wenn man es ihnen richtig verkauft ist es vielleicht sogar ein Abenteuer für sie, auf das sie sich freuen können...

aber das müßte Zergenmama ja wissen, wie sie ihre Kinder einschätzt ...

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 18.09.2006, 13:21   #12
kalle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kalle
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Selmsdorf
Beiträge: 1.496
kalle
Standard

@Ludwigsburg:
Nicht alle Männer sind so. Der SChuß kann auch nach hinten losgehen.
Ich bin zwar nicht geschieden und meine Kids schon aus dem Haus.
Aber wenn ich geschieden wäre und die Kinder wären bei Mama und die würde mir so einen Satz bringen, dann wäre es klar: Die Kinder wären bei mir. Auf Dauer. Und mit Recht. ;) :mrgreen:
__

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen
entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen
keinerlei Rechtsberatung dar. Sollte ein h fehlen, liege ich am Notebook und da funzt es nicht. http://www.teudt.de/rolligrafik513.jpg
Mit Dank an Pixelfool
kalle ist offline  
Alt 18.09.2006, 15:29   #13
Barney
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Trotzdem hat Ludwigsburg recht. Den Kindern diesen Umzug schmackhaft machen, sollte möglich sein.

Im neuen Ort gleich nach Unterbringungsmöglichkeiten für die Kleine suchen. Ist die nicht gegeben, ist es sowieso ein wichtiger Grund, den die BA akzeptieren muß.

Selbst bei einer ausgesprochenen Sperre dann, müßte die nach einer Stellungnahme mit der Begründung, dass eine Betreuung des Kindes nicht möglich ist, vom Tisch sein. Denn das ist ein außergewöhnlicher Grund.

Dass eine Betreuung der Kinder nicht möglich ist, müßte jedoch schriftlich vorliegen. Damit bist du auf der sicheren Seite. Also im neuen Ort Antrag stellen.

Wegen der Umzugsbeihilfe solltest du dich an den AG wenden. Im Allgemeinen bekommt man den Umzug innerhalb der nächsten 2 Jahre vom AG erstattet.
 
Alt 18.09.2006, 18:48   #14
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von kalle
Aber wenn ich geschieden wäre und die Kinder wären bei Mama und die würde mir so einen Satz bringen, dann wäre es klar: Die Kinder wären bei mir. Auf Dauer. Und mit Recht. ;) :mrgreen:
Und ich würde meine Kinder nie aufgeben... so wie viele Männer das tun...

und ich würd immer einen Weg finden, sie zu sehen...

aber wer einen Umzug verbieten will, will nur Macht ausüben...

der hat kein wirkliches Interesse an seinen Kindern!

Übrigens: mein Mann hätte die Kinder haben können, wenn die das gewollt hätten. Aber bevor ich sie fragen konnte, ob sie bei Papa bleiben wollen, hat er das bereits abgelehnt... soviel zu deinem letzten Satz :-)

Sicher gibts auch gute Väter... aber mit denen kann man reden...

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 18.09.2006, 20:17   #15
kalle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kalle
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Selmsdorf
Beiträge: 1.496
kalle
Standard

Hab ich denn nun so was anderes gesagt als Ihr?
Ich hab ja mal nur gemeint.

Ich bin ja auch immer gerne Frauenfeindlich. Bei Frau , 2 Töchtern, Schwiegertochter und 2 Katzen ( natürlich auch weiblich) darf ich das ja wohl auch. :lol:

Genaus schlimm ist die Männerfeindlichkeit.
Ich wolle damit ja auch nur sagen, es gib auch andere Väter und mit dem Rat könnte man sich ein Eigentor schießen. Ansonsten haste natürlich Recht. :pfeiff:
__

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen
entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen
keinerlei Rechtsberatung dar. Sollte ein h fehlen, liege ich am Notebook und da funzt es nicht. http://www.teudt.de/rolligrafik513.jpg
Mit Dank an Pixelfool
kalle ist offline  
Alt 18.09.2006, 21:41   #16
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von kalle

Bei Frau , 2 Töchtern, Schwiegertochter und 2 Katzen ( natürlich auch weiblich)
ene Runde Mitleid für den armen Kalle ... :mrgreen:
 
Alt 18.09.2006, 21:48   #17
kalle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kalle
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Selmsdorf
Beiträge: 1.496
kalle
Standard

Daaaaaaaanke, wenigstens einer der Mitleid mit mir hat. :oops: :cry: :x :twisted:
__

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen
entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen
keinerlei Rechtsberatung dar. Sollte ein h fehlen, liege ich am Notebook und da funzt es nicht. http://www.teudt.de/rolligrafik513.jpg
Mit Dank an Pixelfool
kalle ist offline  
Alt 19.09.2006, 02:12   #18
b0nZenDenunziant->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.08.2006
Beiträge: 13
b0nZenDenunziant
Standard

Zitat:
Hallo,

ich arbeite 4 Tage in der Woche 5 Stunden. Nun will mein Arbeitgeber (Kleinunternehmen) sein Büro 130 km weiter weg verlagern. Ich soll dann 2 Tage die Woche arbeiten. Kann ich kündigen und ALG bekommen ohne das ich eine Sperrzeit in Kauf nehmen muss?

Ich bin alleinerziehend mit 2 Kindern ( 8 und 10 Jahre alt). Habe für das große Kind auch keine Betreuung.

Sophie
Das klingt so lieb und gewissenhaft aber damit reitet man sich meist in die Sch... Lass dich krankschreiben und kündigen, das geht ganz einfach
mit ein bisschen Lüge und Dreistigkeit, leider zählen auf dem Amt keine Gefühle sondern nur Fakten, wenn du kündigst dann hauts dir gleich die Beine weg also sei hart und du kommst raus!
Umziehen würde ich nie machen, wer weiß wo die Firma als nächstes hin zieht, das gibt nur Durcheinander und für Kinder ist es sehr hart, das kenne ich aus eigener Erfahrung, schade das es keinen sauberen Weg aus der Sache gibt, ich wurde ne zeitlang ähnlich verarscht aber habe noch gutes Geld dabei verdient, nur hatte ich kein Zuhause mehr - Ich denke ne Mutter mit Kindern sollte eher in Ruhe nen schönen neuen ähnlichen Job finden und die angemessene Zeit dafür erhalten, mach dir also bitte keinen Stress - Es ist hart aber wenn man sich überwindet
gönnt man sich mal die Ruhe und bewegt etwas Neues - Für dich und deine Kinder !!!

LG
__

Autark Denken, kompromisslos draufgehen -
Lernen Allein die Masse im Zaum zu halten -
Brutal wie die Natur - Kompromisslos wie die
felsstabile Klarheit - Intrigant in der Unterzahl, Offensiv im getarnten Zwielicht - Hilf keinen selbsterzeugten Opfern denn sie fallen dir in den Rücken, jammern und bereuen ist destruktives Teufelswerk, hau drauf wenn es reicht! Psychoterror braucht ein Echo!
Dräng die Feigheit und Beugsamkeit zurück!
Werde ein besserer Mensch für deine Natur!
b0nZenDenunziant ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
bekommen, kuendigen, kündigen, ohne, sperrzeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kann meine 17jährige Tochter eine eigene Wohnung bekommen? Susisonnenschein U 25 5 28.01.2008 23:53
Wie kann ich eine Qualifizierung bekommen? Habe keine Ausbild. Tinatina Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 2 07.01.2008 11:48
Wie verhindere ich eine Sperrzeit? bebolevis ALG I 14 13.06.2007 20:16
Erstausstattung nur 390 Euro bekommen ohne Bescheid für was ChristianO ALG II 0 31.08.2006 09:06
Wohnung kündigen ohne Kostenzusage? Westerwaldfee KDU - Miete / Untermiete 7 16.06.2006 00:10


Es ist jetzt 17:43 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland