Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschein

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.08.2017, 09:25   #1
Bienchen5
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.08.2017
Beiträge: 16
Bienchen5
Standard ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschein

Liebe Foren-Gemeinde,

schon seit Beginn meiner Arbeitslosigkeit bin ich Verfolger eurer Beiträge mit teils sehr hilfreichen Antworten. Nie hätte ich gedacht, dass ich selbst eure Hilfe in Anspruch nehmen muss, damit ich mit einem blauen Auge aus der verzwickten Situation herauskomme.

Nun ein (hoffentlich) kurzer Blick in meine Geschichte:

Ich bin 54 Jahre alt und habe 20 Jahre in einem mittelständigen Unternehmen als Sachbearbeiterin gearbeitet. Aufgrund von Restrukturierungen wurde meine Abteilung vor 2,5 Jahren ausgelagert. Mit mir verloren weitere 4 Kolleginnen betriebsbedingt ihren Job.

Ich habe zu diesem Zeitpunkt in Teilzeit mit 30 Stunden/Woche gearbeitet.

Das war eine äußert schwierige Zeit für mich, in der ich auch noch einige Wochen krank war. Seit August 2016 beziehe ich mit einer Unterbrechung von 2 Monaten ALG1. Unterbrechung deshalb, weil eine meiner zahlreichen Bewerbungen letztes Jahr erfolgreich war und ich eine Teilzeitstelle bekam.

Leider entpuppte sich mein Chef als Choleriker. Ich kam absolut nicht mit seinem Arbeitsstil klar. Mit Hilfe des Betriebsrates konnte
ich eine Arbeitgeberkündigung innerhalb der Probezeit bewirken. Danach wurde wieder ALG1 gezahlt. Der Anspruch endet im Januar 2018. Auf Anraten der damaligen SB stehe ich dem Arbeitsmarkt sowohl in TZ als auch VZ zur Verfügung.

Trotz weiterer Bemühungen und eines Bewerbungscoaching über die Afa blieben konkrete Zusagen aus. Früher habe ich immer sehr gerne gearbeitet, doch mit der Zeit organisiert man sich neu. Mittlerweile habe ich mich damit abgefunden, dass es bis Januar nichts mehr mit einer Stelle wird. Auch hätte ich für einen Job zur Zeit gar keine Zeit. Wenn ihr wisst, was ich meine? Finanziell haben wir auch keine Probleme.

Nun kommen wir aber zu meinem für mich delikaten Problem. Letztes Jahr hatte ich bereits, bevor ich diese Stelle Anfang des Jahres antrat, 2 Wochen Urlaub für Mai 2017 gebucht. Für den damaligen AG war das kein Problem. Nach Wiederaufleben des ALG1-Anspruchs habe ich dieses meiner SB mitgeteilt, die einen Vermerk in der Akte machte.

Ich habe weiterhin brav Bewerbungen geschrieben, obwohl mit Beginn der Sommerzeit das Angebot deutlich geringer wurde.

Nun feiert mein Mann im Oktober einen runden Geburtstag und es war ihm schon lange klar, dass er diesen Ehrentag in der Sonne verbringen möchte. Kurzum, wir haben im Juni für Ende Oktober 2 Wochen Urlaub gebucht. Mein Plan war der, eine Woche Ortsabwesenheit zu beantragen und eine Woche Kürzung des ALG zu verschmerzen.

Nun kommt aber meine neue ehrgeizige SB ins Spiel. Diese hat im Juli meine Bearbeitung übernommen und bereits beim 1. Gespräch signalisiert, dass ich doch bitte nach einer Weiterbildungsmaßnahme mit Bildungsschein schauen solle, damit endlich Bewegung ins Spiel kommt.

Letzte Woche dann hatte ich gleich nach nicht mal 4 Wochen schon den nächsten Termin zur Besprechung meiner Beruflichen Situation. Im Vorfeld hatte ich bereits nachgeschaut, welche Seminare in frage kommen. Sie hat mich angehalten, mich direkt mit dem Bildungsträger in Verbindung zu setzen und ihr konkrete Angebote zu schicken, da "die Zeit langsam knapp wird" und sie den Bildungsgutschein ausstellen kann.

Nach Rückfrage bei 2 Bildungsträgern beginnen die Seminare jeweils im September und gehen je nachdem welche Module gewählt werden zwischen 3 und 6 Monaten. Jeweils und Vollzeit. Leider liegen die Schulungsorte weiter entfernt, so dass ich eine einfache Pendelzeit von 45 bis 60 Minuten hätte. Somit läge die wöchentlich aufzubringende Zeit deutlich über der meiner letzten Stelle. Nächste Woche habe ich bei beiden einen Termin.

Wie ich hier schon oft rausgelesen habe, ist die Bewilligung einer Ortsabwesenheit bei einer laufenden Maßnahme so gut wie ausgeschlossen? Ich habe das Thema bisher noch nicht bei meiner SB angesprochen.

Desweiteren geht es mir seit geraumer Zeit wieder gesundheitlich schlechter, so dass ich bezweifle, die Maßnahme durchführen zu können.

Kann mir jemand Tipps geben, wie ich mit einem blauen Auge aus dieser Situation wieder raus komme? Bitte keine Kommentare im Sinne von "hättest besser keinen Urlaub gebucht". Leider liegt mir das Wohl meines Mannes mehr am Herzen als irgend eine staatliche Hoheit. Den Urlaub stornieren kommt nicht in Frage.

Kurz und knapp möchte ich gar keine Bildungsmassnahme mehr antreten und einfach mein ALG bis Ende der Laufzeit beziehen. Selbstverständlich schüttel ich mir auch noch Stellenangebote aus dem Ärmel.

Sorry für den langen Text und danke, wenn ihr euch die Mühe gemacht und bis zum Schluss durchgelesen habt. Und danke schonmal für hilfreiche Tipps.

P.S. Eine Eingliederungsvereinbarung habe ich zwar bei jedem Besuch erhalten, diese aber nie unterschreiben müssen. In der Rechtsfolgenbelehrung steht lediglich: "dass ich verpflichtet bin, die für die Vermittlung erforderlichen Auskünfte zu erteilen, Unterlagen vorzulegen und den Abschluss eines Arbeitsvertrages unverzüglich mitzuteilen."
Im aktuellen Fall hat mich die SB sogar aufgefordert pro Woche mindestens 4 Bewerbungen zu schreiben (wo soll ich denn die Jobangebote herholen?)
Bienchen5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2017, 10:43   #2
HartzVerdient
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HartzVerdient
 
Registriert seit: 29.08.2012
Beiträge: 3.820
HartzVerdient Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschein

Folgende Tipps:

1) Überprüfe bitte erstmal dein Profil beim Arbeitsamt. Dazu kannst du dich online einloggen und dir dein Profil bei denen genau ansehen. In der Vergangenheit kam es oft vor, dass das Arbeitsamt persönliche Daten als auch Qualifikationen von Arbeitslosen immer recht vage und stellenweise falsch ins System übertragen haben. Oft sind Angaben ohne Abschlüsse im System, so dass man diesbezüglich keine geeignete Unterstützung und Jobangebote erhält.

2) Die Aussage mit "es wird knapp" und "Sie suchen sich selbst" (sinngemäßes Zitat) zeugt nur davon, dass für dich kein personenbedingtes Eingliederungskonzept besteht. Die haben dort alle keinen Plan und wissen nicht, wo sie dich unterbringen und verlangen nun von dir persönlich, dass du dir selbst etwas suchst.

Tatsache ist, dass das Arbeitsamt und deren Mitarbeiter mit dir ein "Eingliederungskonzept" erarbeiten müssen, welches individuell auf deine Bedürfnisse zugeschnitten ist... Die Arbeitsämter schließen jedes Mal eine EGV mit dir ab, indem sie dir so ein Blankoteil aushändigen (oder man sieht sich das online bei denen an). Das sind aber keine "Eingliederungsverweinbarungen", weil hier nichts konkretes vereinbart oder ausgearbeitet wurde...

Ohne konkrete schriftliche Aufforderung (mit Rechtsbehelfsbelehrung) musst du eigentlich garnix machen. Weder etwas suchen, noch irgendwie dich genötigt sehen dir einen Bildungsgutschein aushändigen zu lassen, noch sonstwas... Das sind eigentlich alles Aufgaben des Arbeitsamtes... Die müssen dein Potential analysieren, ein Eingliederungskonzept erstellen und genaustens begründen (was eigentlich auch beim ALG2 gilt), welche Defizite man mit dieser Weiterbildung beseitigen möchte.

3) Bei gesundheitlichen Einschränkungen (gilt zumindest bei ALG2) kann mit dir keine Eingliederungsvereinbarung abgeschlossen werden, wenn der gesundheitliche Zustand in Frage gestellt wird. Auf was möchte man eine Eingliderungsvereinbarung stützen, wenn man nicht genau weiß, wozu der/die Arbeitslose in der Lage ist...

4) Allerdings gibt es einen Vorteil!

Eine Weiterbildung (wenn sie denn konkret gefördert wird... Der Paragraph fehlt mir gerade), kann dazu führen, dass deine Arbeitslosigkeit (also der Bezug von ALG1) um einige Monate verlängert werden kann... Wenn z.B. kurz vor den 12 Monaten jemand auf die Idee kommt, dass du in eine Weiterbildung musst, dann kannst du damit z.B. den Bezug von ALG1 noch um 2-3 Monate (oder mehr) erweitern... Was durchaus bedenkenswert ist, bevor man in ALG2 wandert. Lieber 3 Monate mehr ALG1 und Rentenzahlungen, als ALG2 und Hosen runterlassen...

Also lass dich bitte nicht nötigen, unter Druck setzen bzw. vom Gefasel des Arbeitsamtes beeinträchtigen. Nur schriftliches zählt... Alle anderen Forderunden, die nur mündlich kommuniziert werden, haben keinerlei Beweiskraft ... von der Rechtsgrundlage wollen wir nicht reden.

5) Was die Maßnahmeträger betreffen... Das ist ein Konstrukt mit mafiösen Strukturen. Da wird "Bildung" an Arbeitslose verkauft, wo die Qualifikation der Bildungsträger auch stark angezweifelt werden darf. Es sind teilweise auch Teilzeitkräfte ohne konkrete Ausbildung (oder eben nicht besser als deine), die dann auf Arbeitslose losgelassen werden.

---

Ich selbst bin in alle Fallen von 1-5 getappt... Jetzt seit Jahren ALG2 Empfänger und kann rückblickend ein Lied davon singen...
__

"Eines Tages, möglicherweise jedoch nie, werde ich dich um eine kleine Gefälligkeit bitten."
HartzVerdient ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2017, 11:05   #3
Bienchen5
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.08.2017
Beiträge: 16
Bienchen5
Standard AW: ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschein

Hallo HartzVerdient,

ich danke dir für deine ehrlichen Worte. Mit Sicherheit bin ich im Gegensatz zu andere Usern dieses Forums finanziell besser abgesichert, so dass ich keine Hartz 4 Leistung in Anspruch nehmen werde/muss.

Ich sehe das übrigens ähnlich wie du, dass man mich aufgrund dieser Lari-Fari Eingliederungsvereinbarung zu nichts zwingen kann.

Zwischenzeitlich habe ich mir überlegt, ob es sinnvoll ist, die Bildungsträger zu fragen, ob die entsprechenden Fortbildungsseminare später stattfinden können? Ab November stünde ich ja quasi uneingeschränkt zur Verfügung.

Da meine SB mir nahegelegt hat, mich selbst darum zu kümmern, muss sie halt meine Angaben auch hinnehmen, wenn das Seminar dann später stattfindet. Wäre das ein Lösungsweg?

Ich bin mir bewusst, dass ich durch eine geförderte Bildungsmassnahme den Bezug des ALG1 noch ein bisschen hinauszögern kann, aber ehrlich gesagt, habe ich kein besonderes Interesse daran.

Ich habe das Gefühl, dass die Afa im Moment ein bisschen die Daumenschrauben anzieht, damit ich aus der Statistik komme und die SB eine gute Quote abliefern kann.
Bienchen5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2017, 11:47   #4
Bienchen5
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.08.2017
Beiträge: 16
Bienchen5
Standard AW: ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschein

Hallo HartzVerdient,

danke für deine ehrlichen Worte. Gott sein Dank bin ich in der glücklichen Situation, dass ich nicht - wie viele Forum-User hier - auf Hartz4 angewiesen bin. Dies werde ich auch nicht beantragen.

Du hast auch Recht, dass die nichtunterschriebene Eingliederungsvereinbarung eigentlich für die Tonne ist. In der Vergangenheit habe ich mich aber schon daran gehalten, da ich finde, dass die AfA für ihre Zahlungen auch eine Gegenleistung erwartet.

Ich habe mir nun folgendes überlegt: Wäre das eine Option, beim Bildungsträger nachzufragen, wann ein späterer Kurs stattfindet? Im November stünde ich ja wieder uneingeschränkt zur Verfügung. Meine SB hat mir den Auftrag gegeben, mich um Angebot, Dauer und Beginn zu informieren. Ich würde ihr dann das entsprechende Angebot des Bildungsträgers wie verlangt vorlegen.
Bienchen5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2017, 13:20   #5
HartzVerdient
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HartzVerdient
 
Registriert seit: 29.08.2012
Beiträge: 3.820
HartzVerdient Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschein

Zitat von Bienchen5 Beitrag anzeigen
In der Vergangenheit habe ich mich aber schon daran gehalten, da ich finde, dass die AfA für ihre Zahlungen auch eine Gegenleistung erwartet.
Während ich deine noblen Gedankengang durchaus folgen kann, so muss ich aber darauf hinweisen, dass die AfA bereits eine Vorleistung von dir bekam. Durch deine jahrelange Arbeit hast du und teilweise dein Arbeitgeber bereits in die Arbeitslosenkasse eingezahlt. Was du dort bekommst ist bereits von dir doppelt und dreifach bezahlt. Mit anderen Worten: Du bist denen nichts schuldig.

Zitat von Bienchen5 Beitrag anzeigen
Ich habe mir nun folgendes überlegt: Wäre das eine Option, beim Bildungsträger nachzufragen, wann ein späterer Kurs stattfindet? Im November stünde ich ja wieder uneingeschränkt zur Verfügung.
Zum ersten Satz: "Ja"

Allerdings besteht die größere Herausforderung darin, einen geeigneten "Bildungsträger" zu finden. Die Frage sollte nicht sein: "Wann geht's los?" sondern "Seid ihr überhaupt geeignet?". Lass dich also nicht von Hochglanzprospekten und leeren Versprechungen in die Irre führen. Die meisten Bildungsträger taugen nicht die Bohne. Was bringt dir eine Weiterbildung, wenn der Bildungträger heute genauso besch!ssen ist, wie in drei Monaten...

Die korrekte Vorgehensweise ist wie folgt:

Erstmal Gedanken machen, was du überhaupt möchtest und wo die Reise mit einer Weiterbildung überhaupt hingehen kann..

Danach einen geeigneten Bildungsträger suchen, der das auch konkret umsetzen kann. Ich würde z.B. auf "eLearning" oder "Bildschirmweiterbildung mit Head-Set" verzichten, da man dort kaum etwas vermittelt bekommt. Es sitzen dann sehr viele unterschiedliche Teilnehmer in einem Raum, die alle unterschiedliche "Weiterbildungen" betreiben und zu unterschiedlichen Zeiten dann mit dem Head-Set und ihrem Tutor ihren Unterricht verfolgen und du dann bei deiner eigenen Weiterbildung gestört wirst, weil das Gequatsche der Anderen dich nur stört.

Da wäre dann ein gesamtkonzeptueller Unterricht, wo alle das Gleiche lernen, wesentlich besser. Mit einem Tutor oder Lehrer, der vorne an der Tafel auch wirklich etwas beibringt. Wo man dann letztendlich auch einen Ansprechparter hat, den man bei Unstimmigkeiten an die Wand fahren kann...

Erst dann würde ich mir Gedanken über Bildungsgutschein und Startzeit machen... Am Ende kann man sicherlich auch mit dem Bildungsträger "etwas vereinbaren"... die sind alle so "geil" auf den Bildungsgutschein, dass die sogar deinen "Urlaubswunsch" mitmachen und den Unterricht ggf. um paar Tage nach hinten verlegen, nur um den Gutschein zu bekommen.

Aber wie gesagt: Der geeignete Bildungsträger ist das wahre Problem...
__

"Eines Tages, möglicherweise jedoch nie, werde ich dich um eine kleine Gefälligkeit bitten."
HartzVerdient ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2017, 14:07   #6
armwieinekirchenmaus
Elo-User/in
 
Benutzerbild von armwieinekirchenmaus
 
Registriert seit: 09.04.2016
Beiträge: 294
armwieinekirchenmaus armwieinekirchenmaus armwieinekirchenmaus
Standard AW: ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschein

Zitat von Bienchen5 Beitrag anzeigen
wann ein späterer Kurs stattfindet? Im November stünde ich ja wieder uneingeschränkt zur Verfügung.
Ob SB sooooo lange abwarten möchte?
Wenn Du Pech hast und nicht selbst schnell genug in die Gänge kommst, besteht die Gefahr dass SB dich in irgendeine Wundertüte steckt.
Zitat von Bienchen5 Beitrag anzeigen
Bitte keine Kommentare im Sinne von "hättest besser keinen Urlaub gebucht". Leider liegt mir das Wohl meines Mannes mehr am Herzen als irgend eine staatliche Hoheit. Den Urlaub stornieren kommt nicht in Frage.
Dann zeige Rückgrat.
Melde dich aus dem Leistungsbezug ab, geh in Urlaub und melde dich nach dem Urlaub wieder an.

Oder bleibe angemeldet, geh offiziell in Urlaub und akzeptiere dafür eine Sperre.

Viele Leistungsbezieher wären sehr froh einen Bildungsgutschein zu erhalten.

Während einer Maßnahme ist eine Abwesenheit - ohne sich selbst erpressbar zu machen - sehr schwer.

Zitat:
Desweiteren geht es mir seit geraumer Zeit wieder gesundheitlich schlechter, so dass ich bezweifle, die Maßnahme durchführen zu können
Dauerhafte Krankheit während ALG 1, kann dazu führen dass Du durch den Medizinischen Dienst als langfristig krank eingestuft wirst, somit stehst Du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung. = Verlust des ALG 1 Anspruchs.

Zitat:
Auch hätte ich für einen Job zur Zeit gar keine Zeit. Wenn ihr wisst, was ich meine?
.....
und einfach mein ALG bis Ende der Laufzeit beziehen
derartiges denkt man, schreibt es aber nicht öffentlich. Meine Meinung.

Zitat:
so dass ich eine einfache Pendelzeit von 45 bis 60 Minuten hätte. Somit läge die wöchentlich aufzubringende Zeit deutlich über der meiner letzten Stelle
Alles bis 2,5 Stunden Pendelzeit ist zumutbar.
Die Pendelzeit der letzten Stelle ist unrelevant.
armwieinekirchenmaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2017, 14:50   #7
Bienchen5
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.08.2017
Beiträge: 16
Bienchen5
Standard AW: ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschein

Zitat von armwieinekirchenmaus Beitrag anzeigen
Ob SB sooooo lange abwarten möchte?
Wenn Du Pech hast und nicht selbst schnell genug in die Gänge kommst, besteht die Gefahr dass SB dich in irgendeine Wundertüte steckt.
Dann zeige Rückgrat.
Melde dich aus dem Leistungsbezug ab, geh in Urlaub und melde dich nach dem Urlaub wieder an.
Das würde ich ja gerne so machen. Doch wenn die Maßnahme schon am Laufen ist, wird die SB mir garantiert keine Woche OA genehmigen. Geschweige denn verbunden mit einer Woche ohne Leistungsbezug. Genau aus diesem Grund würde ich ja dann den Beginn der Maßnahme verschieben wollen.
Ich habe mir 2 Träger rausgesucht, bei denen ich ein gutes Gefühl habe und mir der Wiedereinstieg erleichtert wird. Auffrischung meiner Kenntnisse, etc. Zeitnah soll ich dann bei meiner SB Rückmeldung geben. Sie möchte mir dann nach Prüfung den Bildungsgutschein ausstellen.
Zitat von armwieinekirchenmaus Beitrag anzeigen
Oder bleibe angemeldet, geh offiziell in Urlaub und akzeptiere dafür eine Sperre.
Siehe oben. Wenn Maßnahme bereits am Laufen ist?

Zitat von armwieinekirchenmaus Beitrag anzeigen
Viele Leistungsbezieher wären sehr froh einen Bildungsgutschein zu erhalten.
Ich habe bereits Anfang des Jahres eine Maßnahme "Bewerbertraining" gemacht. Die neue SB wollte mir schon eine ähnliche Maßnahme bei einem anderen Träger aufs Auge drücken, die ich erfolgreich abgewehrt habe. Nun bin ich aber in der Pflicht zu liefern. Konkrete Bildungsmassnahme, Beginn, Dauer, Veranstaltungsort.

Zitat von armwieinekirchenmaus Beitrag anzeigen
Während einer Maßnahme ist eine Abwesenheit - ohne sich selbst erpressbar zu machen - sehr schwer.
Genau, deshalb mein Wunsch auf einen späteren Beginn.


Zitat von armwieinekirchenmaus Beitrag anzeigen
Dauerhafte Krankheit während ALG 1, kann dazu führen dass Du durch den Medizinischen Dienst als langfristig krank eingestuft wirst, somit stehst Du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung. = Verlust des ALG 1 Anspruchs.
Ok, das war mir nicht bewusst. Also versuche ich zunächst einmal durchzuhalten.

Zitat von armwieinekirchenmaus Beitrag anzeigen
derartiges denkt man, schreibt es aber nicht öffentlich. Meine Meinung.
Du hast recht. Danke.



Zitat von armwieinekirchenmaus Beitrag anzeigen
Alles bis 2,5 Stunden Pendelzeit ist zumutbar.
Die Pendelzeit der letzten Stelle ist unrelevant.
Gut zu wissen.

Zusammenfassend hätte ich dann nur eine kleine Chance, den Beginn der Maßnahme zu verschieben? Sicher macht die SB Druck. Sie sagte mir, dass bei jedem späteren Beginn es für sie schwieriger sei, den Bildungsgutschein bewilligt zu bekommen, da mein ALG ja im Januar ausläuft. Stimmt das, oder hat sie mir einen Bären aufgebunden, damit ich schnellstens aus der Statistik falle?

Bei genauerer Überlegung kann ein Seminar mir ja nicht wirklich schaden. Ich kriege nur Bauchschmerzen, wenn ich jetzt schon anfange und unser Urlaub, bzw. die Genehmigung dessen damit gefährdet wäre.
Bienchen5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2017, 15:05   #8
Bienchen5
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.08.2017
Beiträge: 16
Bienchen5
Standard AW: ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschein

Zitat von HartzVerdient Beitrag anzeigen
Aber wie gesagt: Der geeignete Bildungsträger ist das wahre Problem...
Ob es der richtige ist, kann ich erst sagen, wenn ich dabei bin. Ich hatte bereits telefonische Kontaktaufnahme und in der nächsten Woche habe ich vor Ort 2 Termine. Die Schulungen werden vor Ort stattfinden. Näheres erfahre ich dann.
Die Schulungen lehnen an mein bisheriges Aufgabengebiet an und bieten mir somit eine Auffrischung meiner Kenntnisse. Der Inhalt ist auf jeden Fall mal vielversprechend.
Ich müsste dann für den Zeitraum einiges umorganisieren. Da habe ich einige Probleme. Diese ließen sich leichter lösen, wenn ich eine Maßnahme ggf. in Teilzeit absolvieren könnte.
Da ich in meiner beruflich aktiven Zeit in TZ tätig war, stellt sich mir die Frage, ob meine SB den Wunsch ablehnen darf, da ich angegeben habe, dem Arbeitsmarkt AUCH in VZ zur Verfügung zu stehen. Muss ich diese Maßnahme in Vollzeit annehmen?
Bisher habe ich auch in meinen Bewerbungen auf Vermittlungsvorschläge (meistens war angegeben VZ oder TZ) angegeben, dass ich gerne in TZ zwischen 50 und 80 % arbeiten möchte.
Bienchen5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2017, 16:16   #9
armwieinekirchenmaus
Elo-User/in
 
Benutzerbild von armwieinekirchenmaus
 
Registriert seit: 09.04.2016
Beiträge: 294
armwieinekirchenmaus armwieinekirchenmaus armwieinekirchenmaus
Standard AW: ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschein

Stehst du Vollzeit dem Arbeitsmarkt zur Verfügung = Voller ALG1 Anspruch
Teilzeit = Anteiliger ALG1 Anspruch.

Das gilt auch für die Maßnahme.

Bei einem guten (privaten) Maßnahmeträger gibt es immer einen Stunden oder Tagesplan im Voraus für den gesamten Zeitraum.

Idealerweise findest du einen privaten Weiterbildungsträger der in eine Fachrichtung spezialisiert ist. Die sollten dann gut sein.

Die, die über die Bundesagentur Werbung machen, sollten genau geprüft werden.
Zitat:
Zitat:
Melde dich aus dem Leistungsbezug ab, geh in Urlaub und melde dich nach dem Urlaub wieder an.
Zitat:
Das würde ich ja gerne so machen
Abmelden geht immer. Zu jedem Zeitpunkt, ohne Angabe von Gründen. Einfach Veränderungsmeldung entsprechend ausfüllen.

Zitat:
Doch wenn die Maßnahme schon am Laufen ist, wird die SB mir garantiert keine Woche OA genehmigen
100%ig, richtig.
Aber auch ohne Maßnahme kann SB aus wichtigen Gründen die OAW (Ortsabwesenheit) versagen.

Zitat:
Geschweige denn verbunden mit einer Woche ohne Leistungsbezug.
das sollte gehen, da die AfA Geld spart und ggf. Der SB sein Soll bei dir erfüllt.
Bei der Abmeldung erfüllt meine ich der SB auch sein Soll, da du aus dem Leistungsbezug ausscheidest.


Zitat:
Zitat von armwieinekirchenmaus
Oder bleibe angemeldet, geh offiziell in Urlaub und akzeptiere dafür eine Sperre.
Siehe oben. Wenn Maßnahme bereits am Laufen ist?
Du fehlst dann einfach die zwei Wochen unentschuldigt. AfA kriegt das dann mit und verhängt ne Sperre.

Allerdings bevorzuge ich die An und Abmeldung, da sonst eventuell die AfA auf die Idee kommen könnte ein Verfahren einzuleiten wegen unerlaubter OAW und Sozialbetr.....

Jedenfalls Maßnahme, Krankheit und Urlaub gleichzeitig würden ICH nicht machen.

Zitat:
Sie sagte mir, dass bei jedem späteren Beginn es für sie schwieriger sei, den Bildungsgutschein bewilligt zu bekommen,
Die "normalen" Maßnahmen sollte SB eigenmächtig verantworten. Die Maßnahme sollte natürlich noch während des Leistungsbezuges abgeschlossen sein.

Wenn Du allerdings mit allen Mitteln eine freiwillige- und Pflichtmaßnahme verhindern willst, lese Dich im Unterforum ein, Stichwort: Maßnahmen erfolgreich abwehren
armwieinekirchenmaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2017, 17:30   #10
Bienchen5
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.08.2017
Beiträge: 16
Bienchen5
Standard AW: ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschein

Lieben Dank! Das sind für mich ganz hilfreiche Tipps. Habe mich mal eingelesen im Thema "kurzfristige Abmeldung". Das würde im Grunde auf meine Situation passen. Ich würde mich für 14 Tage ab- und danach wieder persönlich anmelden. Dann sollte ja auch die Bezugsdauer entsprechend verlängert werden?
Jetzt muss ich nur noch das hinbekommen, dass die Maßnahme für die AfA halt erst frühestens im November beginnen kann.
Wenn die dann 3 Monate dauert, sollte es noch gehen. Wenn aber länger? Was hat meine SB noch für Tricks auf Lager? Was könnte noch kommen? Ich glaube nicht, dass sie sich die Mühe macht und was anderes für mich raussucht?
Bienchen5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2017, 18:28   #11
armwieinekirchenmaus
Elo-User/in
 
Benutzerbild von armwieinekirchenmaus
 
Registriert seit: 09.04.2016
Beiträge: 294
armwieinekirchenmaus armwieinekirchenmaus armwieinekirchenmaus
Standard AW: ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschein

Zitat von Bienchen5 Beitrag anzeigen
Ich würde mich für 14 Tage ab- und danach wieder persönlich anmelden. Dann sollte ja auch die Bezugsdauer entsprechend verlängert werden?
Ich meine ja, im Gegensatz zu einer Sperre.
Denk an die Krankenversicherung.

Zitat:
Wenn die dann 3 Monate dauert, sollte es noch gehen. Wenn aber länger?
Die ALG 1 Bezugsdauer verlängert sich um die Hälfte der Weiterbildungsdauer. Ich gehe davon aus, dass Du dir eine Maßnahme suchen musst innerhalb des regulären Bezugszeitraums.

Zitat:
Was hat meine SB noch für Tricks auf Lager?
Kann einiges sein ;) bis jetzt hat SB aber nich keine angewendet. SB ist ja harmlos. Wie gesagt andere hätten schon bei irgendeiner zweckmäßigen Förderung einen Luftsprung gemacht. Ich auch.

Zitat von Bienchen5 Beitrag anzeigen
Was könnte noch kommen?
Sorry, meine Glaskugel hat einen Sprung, Kaffeesatzlesen kannnich erst wieder morgen früh. ;)

Zitat:
Ich glaube nicht, dass sie sich die Mühe macht und was anderes für mich raussucht?
Kann auch sein, dass Du übermorgen in einen anderen Fachbereich bspw. INGA überstellt wirst oder einen neuen SB kriegst
armwieinekirchenmaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2017, 14:22   #12
Bienchen5
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.08.2017
Beiträge: 16
Bienchen5
Standard AW: ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschein

Ich bin wirklich froh, dass ich dieses Forum gefunden habe. Danke euch allen für die tolle Unterstützung!

So langsam komme ich mit meiner Planung weiter.
In der kommenden Woche habe ich, wie gesagt, 2 Termine bei 2 verschiedenen Bildungsträgern (Btw: kann ich dafür Kilometergeld geltend machen, oder müsste dies gesondert in meiner nicht unterschriebenen Eingliederungsvereinbarung erwähnt sein? Dann muss ich umgehend meine SB informieren)

Hier werde ich eruieren, inwieweit eine Verschiebung nach hinten möglich ist. Bei einem Träger war von verschiedenen Modulen die Sprache. Evtl. ist vielleicht auch eine Pause zwischen den Modulen möglich? Das werde ich abklären. Habe auch schon Ideen, wie ich eine Pause glaubhaft machen kann.
Diese beiden Träger bilden eine Weiterbildung meines zuletzt ausgeübten Jobs an. Meine SB jedenfalls befürwortet diese Weiterbildungen.

Ihr schicke ich dann die Angebote.

Dann habe ich mir überlegt, falls beide Träger mir entgegen kommen und ein Angebot für einen späteren Termin ausstellen, der SB der AfA vorzuschlagen, evtl. eine alternative Maßnahme zu starten. Damit könnte ich evtl. einer Zwangsmaßnahme zuvorkommen? Alternativ sind Fremdsprachenkenntnisse auch in meinem Job immer willkommen, so dass ich da drauf aufbauen könnte.

Natürlich würde ich auch hier auch wieder ein wenig Zeit benötigen, um zu recherchieren, welcher Anbieter in Frage käme.

Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob mein Vorschlag so klug ist, da ich ja möglichst verhindern möchte, während des geplanten Urlaubs in einer Maßnahme zu stecken.

Die An- und Abmeldung habe ich mir jedenfalls abgespeichert und werde entsprechend handeln. Da bin ich auf der sicheren Seite, ohne dass mir das Amt einen Strick draus drehen kann.

Es gilt jetzt nur noch den frühen Beginn der Schulung zu verhindern, bzw. zu klären, ob (glaubhaft gemachte) Pausen zwischen den Modulen möglich sind.
Bienchen5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2017, 15:01   #13
armwieinekirchenmaus
Elo-User/in
 
Benutzerbild von armwieinekirchenmaus
 
Registriert seit: 09.04.2016
Beiträge: 294
armwieinekirchenmaus armwieinekirchenmaus armwieinekirchenmaus
Standard AW: ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschein

Kilometergeld: ich meine es ist eine Kann-Leistung. Im Voraus schriftlich beantragen.

Zuvor eine freiwillige Maßnahme anbieten/fordern.... kann gut gehen oder auch nicht. Gibt mehrere Faktoren wie zum Beispiel
-Je nach dem wie voll oder leer der Fördertopf voll ist.
-in Zusammenhang mit dem Förderbugdet ob zwei Maßnahmen möglich sind
-Zielvorgaben SB/Regionalagentur

Eine Zwangsmaßnahme wird mit hoher Wahrscheinlich eine Sinnlosmaßnahme aka Wundertüte sein. Fremdsprachen werden regelmäßig nur gewährt wenn die Sprache zwingend erforderlich für die Ausübunges Jobs ist.

In der Regel werden Fortbildungen öfters gewährt als Weiterbildungen.

Höherwertige Weiterbildungen (Bachelor oder Meister-Niveau)werden nur bei nicht vorhandener Ausbildung oder wenn jemand schon in diesem Beruf arbeitet gewährt um dessen Job zu sichern.

Im SGB III kann man Sinnlosmaßnahmen auch abwehren, einfacher als im SGB II.
armwieinekirchenmaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2017, 20:47   #14
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.029
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschein

Zitat von armwieinekirchenmaus Beitrag anzeigen
Stehst du Vollzeit dem Arbeitsmarkt zur Verfügung = Voller ALG1 Anspruch
Teilzeit = Anteiliger ALG1 Anspruch.

Das gilt auch für die Maßnahme.
Da Bienchen TZ gearbeitet hat, hat sie auch nur fuer TZ in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt und bekommt jetzt entsprechend Arbeitslosengeld. Deshalb muss sie jetzt auch nur TZ zur Verfuegung stehen.
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2017, 09:47   #15
Bienchen5
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.08.2017
Beiträge: 16
Bienchen5
Standard AW: ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschein

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Da Bienchen TZ gearbeitet hat, hat sie auch nur fuer TZ in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt und bekommt jetzt entsprechend Arbeitslosengeld. Deshalb muss sie jetzt auch nur TZ zur Verfuegung stehen.
Das ist gut zu wissen. Natürlich möchte ich gerne wieder TZ arbeiten. Leider ist das Angebot an attraktiven TZ-Stellen gering. Sollte alles, aber auch alles passen, da nehme ich selbstverständlich auch eine VZ-Stelle an.
Aus diesem Grund war ich anfangs auch bereit, Vermittlungsvorschläge auf VZ-Basis anzunehmen. Dies hatte mir die SB beim Erstgespräch empfohlen.

Manchmal kommen eben die Dinge dann anders und ich würde eine Maßnahme zur Zeit lieber in TZ, als in VZ absolvieren. Im Umkehrschluss heißt das jetzt aber nicht, dass ich mich auch nicht mehr auf VZ-Stellen bewerbe. Wie gesagt, da muss es dann halt passen.

Vielleicht kann mir jemand noch meine Frage beantworten, ob ich die kurzfristige Abmeldung aus dem ALG-Bezug für Oktober bereits jetzt schon anmelden kann? Jetzt bin ich ja noch in keiner Maßnahme. Meine SB drängt aber darauf, dass ich eine Fortbildung (mit Bildungsgutschein) mache und es auch absehbar ist, dass diese irgendwann demnächst beginnen wird.
Bienchen5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2017, 17:52   #16
armwieinekirchenmaus
Elo-User/in
 
Benutzerbild von armwieinekirchenmaus
 
Registriert seit: 09.04.2016
Beiträge: 294
armwieinekirchenmaus armwieinekirchenmaus armwieinekirchenmaus
Standard AW: ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschein

hallo Bienchen,
die Abmeldung kann zu jeden Zeitpunkt vorgenommen werden.
Taktisch würde ICH das eher kurzfristig machen, ohne Angabe von Gründen.

Ohne Gründe:
1. Damit SB nicht sein Soll erfüllt
2. Da der Grund Urlaub dich in ein schlechtes Licht rücken kann.

Auf Nachfrage des SB weshalb warum, einfach antworten: aus persönlichen Gründen.
armwieinekirchenmaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2017, 18:35   #17
Bienchen5
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.08.2017
Beiträge: 16
Bienchen5
Standard AW: ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschein

Zitat von armwieinekirchenmaus Beitrag anzeigen
hallo Bienchen,
die Abmeldung kann zu jeden Zeitpunkt vorgenommen werden.
Taktisch würde ICH das eher kurzfristig machen, ohne Angabe von Gründen.

Ohne Gründe:
1. Damit SB nicht sein Soll erfüllt
2. Da der Grund Urlaub dich in ein schlechtes Licht rücken kann.

Auf Nachfrage des SB weshalb warum, einfach antworten: aus persönlichen Gründen.
Wenn ich dann aber in ner Maßnahme stecke? Das ist doch mein Problem.

Bei meiner SB konnte ich ja eine zweite Sinnlosmaßnahme erfolgreich abwenden. Die erste bzgl. berufliche Eingliederung hatte ich schon. Damals hatte ich auch ne andere SB.

Die neue will mir jetzt einen Bildungsgutschein ausstellen. Ich soll mich aber schnellstens um eine Weiterbildung (speziell für meinen Beruf) kümmern. 2 Anbieter habe ich gefunden. In dieser Woche habe ich die Info-Gespräche. Die Angebote soll ich ihr dann im Laufe der Woche zukommen lassen. Dafür hat sie sich eine Terminvormerkung gemacht.

Ich befürchte, dass ich schneller in einer Maßnahme stecke, als für meine Situation hilfreich ist (Urlaub im Oktober).
Bienchen5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 01:54   #18
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.029
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschein

Selbst wenn sie Dir einen Bildungsgutschein ausstellt, bist Du nicht verpflichtet, diesen einzuloesen.
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 12:14   #19
Bienchen5
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.08.2017
Beiträge: 16
Bienchen5
Standard AW: ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschei

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Selbst wenn sie Dir einen Bildungsgutschein ausstellt, bist Du nicht verpflichtet, diesen einzuloesen.
! Manchmal kommt man nicht auf die einfachsten Dinge. Super und vielen Dank für eure wirklich hilfreichen Tipps. Mal schauen, was die Woche jetzt bringt.....
Bienchen5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2017, 13:12   #20
Bienchen5
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.08.2017
Beiträge: 16
Bienchen5
Standard AW: ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschein

Hallo zusammen,

hier nun mein aktueller Stand:
Ich habe meiner SB 2 Vorschläge/Angebote zur Weiterbildung mit Bildungsgutschein geschickt. Beide beginnen erst Anfang, bzw. Mitte November. Dauer bei beiden 3 Monate (Bezug ALG1 endet Mitte Januar 2018).
Leider ist meine SB der Meinung, dass die Maßnahme früher anfangen soll. Beim nächsten Termin (vermutlich Ende September) soll nach weiteren Lösungen gesucht werden, damit unverzüglich begonnen werden kann.

Kritisch bleibt immer noch mein Urlaub im Oktober.

Wie fange ich es am geschicktesten an, ihr davon zu berichten, dass ich mich ab Mitte Oktober vorübergehend vom ALG1-Bezug abmelden werde? Oder sollte ich bei diesem Termin bereits meine Abmeldung vorlegen? Je näher der Oktober rückt, desto mehr Bauchweh bekomme ich. Bald kann ich mich gar nicht mehr auf den Urlaub freuen

Mit der Krankenkasse habe ich bereits Kontakt aufgenommen. Hier werde ich für genannten Zeitraum Familienversicherung beantragen.

Bin für jeden hilfreichen Tipp dankbar.
Bienchen5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2017, 15:36   #21
armwieinekirchenmaus
Elo-User/in
 
Benutzerbild von armwieinekirchenmaus
 
Registriert seit: 09.04.2016
Beiträge: 294
armwieinekirchenmaus armwieinekirchenmaus armwieinekirchenmaus
Standard AW: ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschein

Zitat von Bienchen5 Beitrag anzeigen
Leider ist meine SB der Meinung, dass die Maßnahme früher anfangen soll.
Das war abzusehen. Seinfroh dass SB nicht dort anruft und nach einem früheren Termin sich erkundigt.
Zitat von Bienchen5 Beitrag anzeigen
Beim nächsten Termin (vermutlich Ende September) soll nach weiteren Lösungen gesucht werden, damit unverzüglich begonnen werden kann.
immerhin, SB gibt dir noch die Möglichkeit das selbst in die Hand zu nehmen und stellt dich nicht vor vollendete Tatsachen.

Zitat:
Wie fange ich es am geschicktesten an, ihr davon zu berichten, dass ich mich ab Mitte Oktober vorübergehend vom ALG1-Bezug abmelden werde?
garnicht? Was SB nicht weiß macht SB nicht heiß. Und dann noch Diesbezüglich sich Fragen auszusetzen....
Ich mein was willst Du denn schon großartig antworten? Solltest wohl nicht mit der Wahrheit antworten. Egal wie SB zu dir steht, wenn SB Wind vom Urlaub kriegt, der dir wichtiger als eine Stelle zu finden, bist Du endgültig und wohl auch bei Wiederanmeldung beim eventuell neuen SB auf dem Kieker. Was in dem internen Aktenvermerk notiert wird will ich gar nicht wissen. Und jeder neue SB wird den lesen...

Zitat:
Oder sollte ich bei diesem Termin bereits meine Abmeldung vorlegen?
ich würde das nicht tun. Never ever.

Zitat:
Bin für jeden hilfreichen Tipp dankbar.
Tut mich voll sorry, solange sich der Sachverhalt nicht ändert, denke ich haben wir das Thema soweit durchgekaut.

Kurzfristig Abmelden ohne Grund
Urlaub gehen
Dein "Göschle" halten und keine Postkarte an SB schicken
Alg1 wieder beantragen nach Urlaub
Bei nachträglichen Fragen was los war: persönliche Gründe. Oder was dir passt.
armwieinekirchenmaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2017, 16:12   #22
Bienchen5
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.08.2017
Beiträge: 16
Bienchen5
Standard AW: ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschein

Soweit ist alles ok. Die Abmeldung werde ich dann in der ersten Oktober-Woche verschicken
Zitat von armwieinekirchenmaus Beitrag anzeigen
Das war abzusehen. Seinfroh dass SB nicht dort anruft und nach einem früheren Termin sich erkundigt.
immerhin, SB gibt dir noch die Möglichkeit das selbst in die Hand zu nehmen und stellt dich nicht vor vollendete Tatsachen.

garnicht? Was SB nicht weiß macht SB nicht heiß. Und dann noch Diesbezüglich sich Fragen auszusetzen....
Ich mein was willst Du denn schon großartig antworten? Solltest wohl nicht mit der Wahrheit antworten. Egal wie SB zu dir steht, wenn SB Wind vom Urlaub kriegt, der dir wichtiger als eine Stelle zu finden, bist Du endgültig und wohl auch bei Wiederanmeldung beim eventuell neuen SB auf dem Kieker. Was in dem internen Aktenvermerk notiert wird will ich gar nicht wissen. Und jeder neue SB wird den lesen...

ich würde das nicht tun. Never ever.


Tut mich voll sorry, solange sich der Sachverhalt nicht ändert, denke ich haben wir das Thema soweit durchgekaut.

Kurzfristig Abmelden ohne Grund
Urlaub gehen
Dein "Göschle" halten und keine Postkarte an SB schicken
Alg1 wieder beantragen nach Urlaub
Bei nachträglichen Fragen was los war: persönliche Gründe. Oder was dir passt.
Wenn SB nun aber eine ihrer Meinung nach passende Maßnahme findet, die bereits Anfang Oktober startet? Was kann ich machen, um diesen Beginn zu verschieben? Gesetzt den Fall Sie gibt mir den Bildungsgutschein gleich mit? Nach früherem Kommentar müsste ich den nicht einlösen. Dann hat sie mich aber doch erst recht auf dem Kiecker?
So, wie ich das sehe, muss ich ca. 2 Wochen von Ende September bis erste Oktober Woche überbrücken, ohne dass für mich das passende gefunden ist/wurde. Nur, wie krieg ich das hin? Dann melde ich mich formlos direkt bei der AfA ab und Ende Oktober persönlich wieder an.
Ich hab so Bammel!
Nur mal so ein Gedankengang von mir: ich könnte mich ja auch schon früher abmelden? Die finanzielle Situation könnte machbar sein, müsste ich noch durchrechnen.
Gibt es - außer der Krankenversicherung (habe den Antrag schon vorliegen) - noch weitere Dinge zu beachten? Haltet ihr das für ne gute Idee?
Bienchen5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2017, 09:06   #23
Bienchen5
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.08.2017
Beiträge: 16
Bienchen5
Standard AW: ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschein

Wie schon damit gerechnet, habe ich heute die Einladung der AfA für den 26.09. erhalten, um "mit Ihnen Ihre aktuelle berufliche Situation zu besprechen".

Aus meiner Sicht ist eine vorübergehende Abmeldung aus dem ALG1 Bezug für einen Monat möglich.

Wenn ich mich nun zum 01. oder 02.10. (das wäre dann ein Montag) abmelden und am 30.10. (wieder ein Montag) persönlich anmelden würde, wie fange ich das am geschicktesten an?
Die Abmeldung erst am 26. oder 27.09. zu schicken ist wohl zu kurzfristig?

Wenn ich die Abmeldung vor dem o.a. Besuchstermin an die AfA schicke, wird mich die SB bestimmt nach den Gründen fragen? Und wenn sie dann schon eine geeignete (das sei mal dahin gestellt) Maßnahme für mich gefunden hat? Kann ich ihr mit guten Argumenten vorschlagen, die Maßnahme doch erst im November beginnen zu lassen? Das ALG würde dann bis Mitte Februar gezahlt werden?

Könnte sie mir mit Sanktionen drohen? Bin immer ratloser
Bienchen5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2017, 10:17   #24
armwieinekirchenmaus
Elo-User/in
 
Benutzerbild von armwieinekirchenmaus
 
Registriert seit: 09.04.2016
Beiträge: 294
armwieinekirchenmaus armwieinekirchenmaus armwieinekirchenmaus
Standard AW: ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschein

Zitat von Bienchen5 Beitrag anzeigen
Wenn SB nun aber eine ihrer Meinung nach passende Maßnahme findet, die bereits Anfang Oktober startet?
(...) Nur mal so ein Gedankengang von mir: ich könnte mich ja auch schon früher abmelden? Die finanzielle Situation könnte machbar sein, müsste ich noch durchrechnen.
Schlecht und Pech für dich.
Notlösung ist die Abmeldung aus dem Leistungsbezug. ob nun nur zwei Wochen für den Urlaub oder auch 2 Monate um die Maßnahme zu umgehen. Ist wohl die sinnvollste Lösung. Dein Anspruch lebt nach der Anmeldung wieder auf.

Was willst du da groß durchrechen. Macht bei deinen Schilderungen sowie so wenig Sinn.

Zitat:
Was kann ich machen, um diesen Beginn zu verschieben?
nada, nix. Lediglich Maßnahme als Gesamtes abwehren. Hast ja keinen plausiblen Grund für ein Verschieben.

Zitat:
Gesetzt den Fall Sie gibt mir den Bildungsgutschein gleich mit?
dann muss ja erst der richtige Träger gefunden werden. Geht also etwas zeit ins land bis zur Einlösung.

Zitat:
Nach früherem Kommentar müsste ich den nicht einlösen.
habe ich so auch gelesen. Habe Keine persönliche Erfahrung damit.

Zitat:
Ich hab so Bammel!
wer in die Sonne will.....

Gibt es - außer der Krankenversicherung (habe den Antrag schon vorliegen) - noch weitere Dinge zu beachten?[/QUOTE]

Eventuell freiwillige Einzahlung in die Rentenversicherung
armwieinekirchenmaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2017, 11:59   #25
Bienchen5
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.08.2017
Beiträge: 16
Bienchen5
Standard AW: ALG1 - Probleme wegen Schulung mit Bildungsgutschein

Liebe/r armwieinekirchenmaus,
vielen Dank für deine hilfreichen Kommentare. Leider hilft mir der Kommentar "Schlecht und Pech für dich" im Moment nicht wirklich weiter.

Ich werde mich für Oktober (2.-30.10.) aus dem Leistungsbezug abmelden. Wann ist der richtige Zeitpunkt für die rechtzeitige Abgabe der Abmeldung? Noch vor meinem nächsten Termin (26.09.) oder danach?

Einerseits heißt es, nicht zu früh, aber auch nicht zu spät. Ich würde ihr gerne am vereinbarten Termin meinen Antrag vorlegen, noch bevor sie mir Vorschläge über meine weitere berufliche Zukunft unterbreitet.

Ich weiß, dass Urlaub kein Argument ist, hätte aber schon ne plausible Erklärung. Notfalls sind es "private Gründe". Muss ich dann bei einer noch nicht konkret geplanten Maßnahme mit Sanktionen rechnen?
Bienchen5 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
alg1, bildungsgutschein, probleme, schulung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bildungsgutschein-ALG1-Krank geschrieben UncleBanana ALG I 4 24.02.2017 20:42
ALG1 Antrag probleme wegen....Lohngehaltsabrechnung testi ALG I 1 22.04.2016 09:22
kann mich die Arge zwingen Minijob wegen Schulung aufzugeben wenn ich keine Bezüge er Marga1 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 6 16.04.2015 07:40
ALG1 Schulung und Umzug Kostenübernahme Arbeitsuchend79 ALG I 1 05.11.2014 18:17
ablehnung ALG1-Folgen iZm Bildungsgutschein arbeitslos in holland ALG I 7 02.09.2013 19:15


Es ist jetzt 07:23 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland