Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....

Start > > -> Sperre bei unbezahltem Praktikum das länger als 4 Wochen geht


ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


:  6
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.07.2017, 17:57   #1
Lulu
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.07.2017
Beiträge: 3
Lulu
Standard Sperre bei unbezahltem Praktikum das länger als 4 Wochen geht

Hallo Zusammen,

Folgendes liegt mir auf dem Herzen und ich komme nicht wirklich weiter.
Ich habe zum 30.06. meinen Job gekündigt um mich neu zu orientieren.
Ich möchte mich gerne zum 01.01.2018 selbstständig machen.
Um Qualifikation in diesem Bereich zu erwerben, wollte ich bis dahin ein Praktikum (unbezahlt) und diverse Schulungen/ Zertifizierungen absolvieren.

Meine Meldung und Anträge bei Agentur für Arbeit habe ich fristgerecht erledigt.
Nun hatte ich mein erstes Beratungsgespräch in eben dieser Einrichtung und die Dame hat mir klar zu verstehen gegeben, dass ein Praktikum in Vollzeit (unbezahlt) meinen Status der Verfügbarkeit für den Arbeitsmarkt auf nicht verfügbar ändert.
Ich darf als ALG1 Empfänger nur max 4-6 Wochen Praktikazeit haben.
Die Logik des Ganzen erschließt sich mir nicht wirklich, da ich ja in dieser Zeit rein theoretisch Bewerbungen schreiben und Vorstellungsgespräche wahrnehmen kann.Soll ich das Praktikum jetzt offiziell beenden oder mich mit dem AA streiten?
Kann mir hier jemand ein paar Tipps an die Hand geben? Habe nächsten Mittwoch wieder einen Termin.
Danke im Voraus für die Hilfe!!!
Lulu
Lulu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2017, 21:25   #2
BerndB
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.08.2016
Beiträge: 268
BerndB BerndB
Standard AW: Sperre bei unbezahltem Praktikum das länger als 4 Wochen geht

Für den Bezug von Arbeitslosengeld gibt es mehrere Voraussetzungen. So muss natürlich Beschäftigungslosigkeit nach § 138 SGB III vorliegen:
Abs. 1: Arbeitslos ist, wer Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer ist und nicht in einem Beschäftigungsverhältnis steht (Beschäftigungslosigkeit) …

Abs. 3: Die Ausübung einer Beschäftigung ... schließt die Beschäftigungslosigkeit nicht aus, wenn die Arbeitszeit weniger als 15 Stunden wöchentlich umfasst …
Ich gehe davon aus, dass eine Bezahlung dabei unwesentlich ist. Zumindest spricht das Gesetz nicht von „bezahlter“ Beschäftigung.
__

Meine Beiträge stellen nur meine Meinung zu in der Regel unvollständig geschilderten Sachverhalten dar. Rechtssichere Antworten kann nur ein Anwalt oder die AfA geben. Außerdem gibt es immer zwei Meinungen.
BerndB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2017, 00:01   #3
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.205
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Frage AW: Sperre bei unbezahltem Praktikum das länger als 4 Wochen geht

Hallo Lulu,

Zitat:
Folgendes liegt mir auf dem Herzen und ich komme nicht wirklich weiter.
Ich habe zum 30.06. meinen Job gekündigt um mich neu zu orientieren.
Das ist bei der AfA bereits bekannt, da erwartet dich doch schon eine Sperre von 12 Wochen, wegen freiwilliger Arbeitsaufgabe ???

Glaube kaum, dass die AfA deine Pläne dafür ausreichend finden wird, auf eine Sperre zu verzichten ...

Zitat:
Ich möchte mich gerne zum 01.01.2018 selbstständig machen.
Um Qualifikation in diesem Bereich zu erwerben, wollte ich bis dahin ein Praktikum (unbezahlt) und diverse Schulungen/ Zertifizierungen absolvieren.
Wenn das alles nicht offiziell (als Förderleistung) über die AfA läuft dann ist das dein Privatvergnügen und Anspruch auf ALGI hast du nur bei Verfügbarkeit für die Arbeitsvermittlung, in versicherungspflichtige Beschäftigung.

Zitat:
Meine Meldung und Anträge bei Agentur für Arbeit habe ich fristgerecht erledigt.
Ich wundere mich echt etwas, dass deine Eigenkündigung da noch gar kein Thema gewesen ist ...

Zitat:
Nun hatte ich mein erstes Beratungsgespräch in eben dieser Einrichtung und die Dame hat mir klar zu verstehen gegeben, dass ein Praktikum in Vollzeit (unbezahlt) meinen Status der Verfügbarkeit für den Arbeitsmarkt auf nicht verfügbar ändert.
Das ist völlig korrekt wie dir auch mein Vorschreiber schon bestätigt hat, Praktika sind in der Regel Teil eine Ausbildung / Weiterbildung und ansonsten zu bezahlen, auch dafür gibt es Gesetze, die AfA ist nicht dafür da deine Pläne zur Selbstständigkeit nach deinen Vorstellungen finanziell zu unterstützen.

Zitat:
Ich darf als ALG1 Empfänger nur max 4-6 Wochen Praktikazeit haben.
Dabei hat sie noch vergessen zu erwähnen, dass solche Praktika dann nur als "Eingliederungs-Maßnahme bei einem AG" verkleidet tatsächlich legal bewilligt werden (dürfen), in der vagen Hoffnung, dass du dort anschließend fest eingestellt wirst.

Was ja bei deinem aktuellen Praktikum (als Vorbereitung deiner Selbsständigkeit) eher nicht Sinn der Sache sein soll ...

Ansonsten sind unbezahlte Praktika inzwischen als verbotene Schwarzarbeit anzusehen, das dürfte auch für dein konkretes Vorhaben gelten ... denn es handelt sich ja nicht, um einen offiziellen Teilbereich einer laufenden Ausbildung / Weiterbildung ...

Zitat:
Die Logik des Ganzen erschließt sich mir nicht wirklich, da ich ja in dieser Zeit rein theoretisch Bewerbungen schreiben und Vorstellungsgespräche wahrnehmen kann.
Es geht auch nicht um "Logik" dabei, du musst jederzeit auch eine Arbeit aufnehmen können (und wollen), die dir zumutbar ist (nach § 140 SGB III), es genügt nicht ganz, dass du in deiner Freizeit (neben dem Praktikum) bereit bist "pro forma" Bewerbungen zu schreiben und eventuell Vorstellungsgespräche zu absolvieren (in der Hoffnung nicht eingestellt zu werden ).

Zitat:
Soll ich das Praktikum jetzt offiziell beenden oder mich mit dem AA streiten?
Was heißt das jetzt genau, bist du schon dabei und das (unbezahlte) Praktikum ist bereits im Gange ???

Wie bist du dort versichert wenn was passieren sollte ???

Mit der AfA brauchst du dich nicht streiten, man wird dir ohnehin sehr bald mitteilen, dass du vorerst kein Geld bekommen wirst wegen einer Sperrzeit nach § 159 SGB III ... warum sollten die sich dazu mit dir streiten wollen ...

In der Zeit kannst du ja gerne dein Praktikum weiter durchführen auf die Gefahr hin irgendwann mal vom Zoll bei einer Kontrolle als Schwarzarbeiter erwischt zu werden ...

Ganz schön "blöd" auch noch ohne Bezahlung und ohne Krankenversicherung ...

Ich habe keine Ahnung was konkret du so in der Zukunft als Selbstständiger machen möchtest, aber wenn du da auch so naiv und unbedarft herangehst, ohne Kenntnisse zur Rechtslage, bei dem was du tust ...

Zitat:
Kann mir hier jemand ein paar Tipps an die Hand geben? Habe nächsten Mittwoch wieder einen Termin.
Welchem Zweck soll dieser Termin dienen, vielleicht kommt ja vorher schon der Bescheid zum Sperrzeitraum, allerdings bist du trotzdem verpflichtet einen Meldetermin immer wahrzunehmen ...

Ich fürchte dazu wird es nicht viele vernünftige Tipps geben können ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2017, 08:45   #4
Lulu
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.07.2017
Beiträge: 3
Lulu
Standard

Hallo Doppelmoma,

Ich habe hier ja mit Vielem gerechnet.... aber als naiv und schön"blöd" bezeichnet zu werden stand nicht auf der Liste.
Danke dafür!!!
Meine Sperrzeit steht hier nicht zur Diskussion, diese ist nach Eigenkündigung absolut unstrittig!!! Des Weiteren verbitte ich mir ein Urteil über meine Zukunftsplanungen ohne darin involviert zu sein!!

Hier geht es um ein Praktikum und die Dauer des Ganzen.

Als ALG 1 Empfänger darf ich 4 Wochen und ein ALG 2 Empfänger darf so lang er möchte???

Ich habe ja noch nicht einmal einen Bescheid (Ablehnung/ Begründung, was auch immer) bekommen um eine Eingabe zu machen...

Zum Punkt Bezahlung: nicht in jedem Bereich liegen Praktika auf der Straße!!! Dies ist ein freiwilliges Praktikum. Natürlich, als ALG 1 Empfänger habe ich das Recht 160 Euro im Monat dazu zu verdienen, aber auch das muss hier nicht thematisiert werden!!

Mir wurde diese Forum empfohlen"hier kann Dir bestimmt Jemand einen Tipp geben" und nun bekomme ich nicht benötigte Lebenshilfe.... :

LULU

Danke BerndB!!

Geändert von Curt The Cat (22.07.2017 um 10:36 Uhr)
Lulu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2017, 10:07   #5
Fabiola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.05.2015
Beiträge: 1.221
Fabiola Fabiola Fabiola Fabiola Fabiola Fabiola Fabiola Fabiola Fabiola
Standard AW: Sperre bei unbezahltem Praktikum das länger als 4 Wochen geht

Zitat von Lulu Beitrag anzeigen
Danke BerndB!!
Du solltest auch das von Doppeloma Geschriebene äußerst ernst nehmen , damit Du demnächst nicht unvorbereitet schmerzlichst auf dem Boden der Tatsachen aufschlägst!
__

Gruß Fabiola
___________

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen und Meinungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!
Fabiola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2017, 16:47   #6
Lulu
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.07.2017
Beiträge: 3
Lulu
Standard AW: Sperre bei unbezahltem Praktikum das länger als 4 Wochen geht

Ich nehme Alles ernst. Nur für blöd erklärt zu werden ist der Sache nicht wirklich dienlich.

Ich bin so oder so für 3Monate gesperrt, da mach ich mir auch keine Illusionen!!

Es geht hier nun die Tatsache des Praktikums.

Lulu
Lulu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2017, 17:21   #7
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.205
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Frage AW: Sperre bei unbezahltem Praktikum das länger als 4 Wochen geht

Hallo Lulu,

Zitat:
Ich habe hier ja mit Vielem gerechnet.... aber als naiv und schön"blöd" bezeichnet zu werden stand nicht auf der Liste.
Danke dafür!!!
Sorry, aber die Gänsefüßchen nicht deuten zu können, ist nicht mein Problem und deine Naivität ist leider grenzenlos ... wenn du meinst dir die geltende Rechtslage (ALGI betreffend zumindest) nach deinen Wünschen und Vorstellungen zurechtbiegen zu können.

Zitat:
Meine Sperrzeit steht hier nicht zur Diskussion, diese ist nach Eigenkündigung absolut unstrittig!!! Des Weiteren verbitte ich mir ein Urteil über meine Zukunftsplanungen ohne darin involviert zu sein!!
WOW, meine Überlegungen und meine Meinung zu dem was du geschrieben hast darfst du aber bitte auch MIR überlassen ... es gibt ja offenbar nicht viele User hier, die sich darauf einlassen wollen, dir die bittere Wahrheit zu deinen Plänen offen mitzuteilen ...

Zitat:
Hier geht es um ein Praktikum und die Dauer des Ganzen.
Dazu wurde dir doch bereits klar die Rechtslage bei Bezug von ALGI mitgeteilt, von @BerndB UND auch von mir ...
Glaubst du wirklich hier opfert irgendwer seine Freizeit nur um dich zu ärgern ???

Zitat:
Als ALG 1 Empfänger darf ich 4 Wochen und ein ALG 2 Empfänger darf so lang er möchte???
Wo steht das geschrieben, Praktika müssen generell VORHER von der AfA oder vom JC (ALG II) genehmigt werden, das klingt ja fast ein wenig nach "Neid" auf die Empfänger von ALGII ...

Es gibt Gesetze und genau für Praktika sind diese Gesetze erst vorletztes Jahr verschärft worden, weil das zu viele Firmen (immer noch) ausnutzen, um möglichst "sorgen- und kostenfrei" Arbeitskräfte auszubeuten, während sie weiter Leistungen vom Amt bekommen.

Unbezahlte Praktika (außerhalb einer Aus- oder Weiterbildung) sind als Schwarzarbeit anzusehen und verboten auch der Praktikant macht sich strafbar, die Genehmigungen von AfA und JC müssen nicht ohne Hintergrund (wenigstens) den "Touch" einer sinnvollen Maßnahme haben.

Das soll in der Regel auch nur genehmigt werden (besonders im ALGI) wenn es vielleicht zu einer festen Einstellung direkt nach diesem Praktikum führen könnte ...
Für die Sammlung praktischer Erfahrungen bei einem AG (unter Fortzahlung von ALGI) wird eben nicht mehr Zeit bewilligt, ob dir das persönlich gefällt oder nicht ist dabei nebensächlich.

Zitat:
Ich habe ja noch nicht einmal einen Bescheid (Ablehnung/ Begründung, was auch immer) bekommen um eine Eingabe zu machen...
Hast du denn dein spezielles Praktikum und die Genehmigung dafür auch schriftlich und nachweislich bereits beantragt ???
Aus dem ALGI-Antrag alleine ergibt sich das ja nicht, der Bescheid wird sich also nur darauf beziehen, ob (und ab wann bei einer Sperre) du ALGI bekommen wirst.

Wenn da was nicht stimmt (in einem amtlichen Bescheid) legt man Widerspruch ein und macht keine "Eingabe" ...

Zitat:
Zum Punkt Bezahlung: nicht in jedem Bereich liegen Praktika auf der Straße!!! Dies ist ein freiwilliges Praktikum.
Es gibt aber gesetzlich KEIN "freiwilliges" Praktikum, das gehört zu einer Gesamt-Ausbildung, zur Not noch ausgewiesen als genehmigte Maßnahme der AfA (dann ist es legal) ODER es ist vom AG zu bezahlen, ansonsten ist es verbotene /strafbare Schwarz-Arbeit ... für beide Seiten.

Vielleicht magst du ja hier mal was dazu nachlesen ...

https://www.faircompany.de/praktikan...aktikum/#c1390

Die AfA kommt dort allerdings als Geldgeber auch nicht vor ...

Zitat:
Natürlich, als ALG 1 Empfänger habe ich das Recht 160 Euro im Monat dazu zu verdienen, aber auch das muss hier nicht thematisiert werden!!
Mit deinen (vermeintlichen) Rechten scheinst du dich ja schon gut auszukennen, es geht aber nicht nur um den erlaubten Zuverdienst (darf gerne auch mehr sein, wird dann aber auf dein ALGI angerechnet) sondern auch um die konkret aufgewendete Zeit dafür ...

Wer Vollzeit ein Praktikum absolviert, der steht der Arbeitsvermittlung (rein rechtlich und zeitlich gesehen) eben nicht gleichzeitig auch Vollzeit zur Verfügung.

Es genügt bereits mehr als 15 Wochenstunden anderweitig beschäftigt zu sein (auch als Praktikant), um den Anspruch auf Zahlung von ALGI zu verlieren ... ganz unabhängig davon ob er dabei Einkommen erzielt oder nicht.

Zitat:
Mir wurde diese Forum empfohlen"hier kann Dir bestimmt Jemand einen Tipp geben" und nun bekomme ich nicht benötigte Lebenshilfe.... :
Wenn du den Ratschlägen und Informationen nicht glauben oder folgen magst, dann kann dir hier allerdings auch Niemand helfen ...

Ergänzung ...

Zitat:
Ich bin so oder so für 3Monate gesperrt, da mach ich mir auch keine Illusionen!!
Du bist aber auch während der Sperrzeit verpflichtet der Vermittlung zur Verfügung zu stehen, also Meldetermine wahrzunehmen, Bewerbungen zu tätigen dich um zugeschickte VV zu kümmern usw. du bekommst "nur" noch kein Geld von der AfA ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!

Geändert von Doppeloma (22.07.2017 um 17:25 Uhr) Grund: Ergänzung
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2017, 07:47   #8
BerndB
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.08.2016
Beiträge: 268
BerndB BerndB
Standard AW: Sperre bei unbezahltem Praktikum das länger als 4 Wochen geht

Die AfA wird beim Ziel "Selbstständigkeit" kaum ein Praktikum genehmigen. Dies würde dem Ziel der Praktika (§ 45 SGB III) wiedersprechen.
__

Meine Beiträge stellen nur meine Meinung zu in der Regel unvollständig geschilderten Sachverhalten dar. Rechtssichere Antworten kann nur ein Anwalt oder die AfA geben. Außerdem gibt es immer zwei Meinungen.
BerndB ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1€ Job und länger als 6 Wochen krank lutt Ein Euro Job / Mini Job 3 15.05.2015 19:41
Länger als 6 Wochen AU thorschroeer Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1 13.04.2011 11:23
Praktikum länger als 4 Wochen? Hermmie Allgemeine Fragen 5 19.07.2010 18:50
BIT mit unbezahltem 5-monatigem Praktikum Versatile Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 14 29.01.2010 16:12
Antragsbearbeitung 12 Wochen und länger Bienchen Anträge 5 25.04.2006 20:19


Es ist jetzt 18:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland