Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Welches Stellenangebot ist zumutbar bei Schwerbehinderung mit Gleichstellung?

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.06.2017, 11:36   #1
isis11
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.06.2017
Beiträge: 10
isis11
Standard Welches Stellenangebot ist zumutbar bei Schwerbehinderung mit Gleichstellung?

Hallo alle miteinander,

ich habe gerade mit der Agentur für Arbeit ein dickes Problem-zunächst zu mir: ich hatte 2011 nach diversen privaten Schicksalschlägen und extremer Überarbeitung ein schweres Burnout, war für mehrere Monate krank geschrieben und abschließend zur Reha (Depression mit Angststörung). Danach nahm ich als Bürokauffrau (gelernt Immobilienkaufmann) eine Anstellung bei einer Vermietungsgesellschaft an für 32 Std. in der Woche, lief dann auch soweit ganz gut, weil ich genügend Erholungsphase hatte, bis man mich dort unter Druck setzte, in Vollzeit zu arbeiten mit vielen Überstunden-Ende vom Lied: nach knapp 1,5 Jahren wieder ausgebrannt, fast drei Monate krank, anschließende Reha, Verlust des Arbeitsplatzes durch die lange Erkrankung betriebsbedingt und Festsetzung eines Grades der Behinderung mit Gleichstellung, da unter anderem psychisch minder belastbar. Die mindere psychische Belastung wurde auch schon 2012 nach dem 1. Burnout durch den Amtsarzt der ARGE dokumentiert und müsste eigentlich meiner Arbeitsberaterin vorliegen.

Natürlich suche ich nun wieder Arbeit, wer ist schon gern arbeitslos, nur erhalte ich u.a. vom AA Stellenangebote, die ich als nicht zumutbar für meine Situation erachte, da sie eigentlich komplett in meine Defizite eingreifen: Z.B. erhielt ich jetzt ein Angebot, ich solle für eine Versicherungsagentur den Finanzprofi machen und als Außendienstler den Leuten diverse Verträge verkaufen. Das Ganze beinhaltet ein Minimum an Fixum, der Rest auf Provision mit eigenem PKW (mein Schätzchen ist schon 13 Jahre alt und nicht ganz zuverlässig-nächstes Problem..). Schon alleine der Gedanke ohne wirkliche Qualifizierung in diesem Bereich meinen Lebensunterhalt erkämpfen zu müssen in einer Branche, die mir null liegt und auch nichts sagt, treibt mir den Angstschweiß auf die Stirn und ich frage mich, ob sowas z.B. überhaupt ein zulässiges Angebot ist. Es wäre schön, wenn das jemand fundiert beantworten könnte. Wie gesagt, ich war mein Leben lang sehr fleißig und nicht zuletzt habe ich diese Gleichstellung, weil ich mich zu oft übernommen habe und nach Möglichkeit möchte ich jetzt relativ gesund bleiben.
Vielen Dank vorab,

eure Isis
isis11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 12:04   #2
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 6.901
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Standard AW: Welches Stellenangebot ist zumutbar bei Schwerbehinderung mit Gleichstellung?

Moinsen isis11 und willkommen hier ...

ich habe Dein Thema mal in ein Subforum verschoben, in dem Dir auch geantwortet werden kann.


__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 12:14   #3
isis11
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.06.2017
Beiträge: 10
isis11
Standard AW: Welches Stellenangebot ist zumutbar bei Schwerbehinderung mit Gleichstellung?

Vielen Dank-irgendwie hab ich noch nicht so ganz die Übersicht hier
isis11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 12:39   #4
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.767
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Welches Stellenangebot ist zumutbar bei Schwerbehinderung mit Gleichstellung?

Erstmal finde ich es richtig, dass Du Deine esundheit an die erste STelle stellst.

Schau Dir mal den § 140 SGB III an. Daraus geht eindeutig hervor, was als zumutbar gilt und was nicht.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 12:59   #5
RobbiRob
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 731
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: Welches Stellenangebot ist zumutbar bei Schwerbehinderung mit Gleichstellung?

Der GDB an sich hat aber primär nichts mit der Erwerbsfähigkeit zu tun.

Wobei auch mir klar ist, dass ein GDB bzw. die festgestellten Beeinträchtigungen durchaus auch eine Leistungseinschränkung bei der Berufsausübung mit sich bringen können.

Imho geht eine Unzumutbarkeit also nicht über die Vorlage des GDB, sondern über eine ärztliche Feststellung bei der Afa.

Ansonsten pass auf Dich auf und was nicht geht, geht nicht, sonst bist Du wieder in dem Hamsterrad.

Das Problem ist leider heutzutage, dass es kaum noch Stellen gibt, die Deinem Krankheitsbild Entgegenkommen.

Der Leistungsdruck und die Forderung nach Flexibilität ist mittlerweile überall angekommen.
Übrigens auch im ÖD, wo Schwerbehinderte bevorzugt eingestellt werden.

EM- Rente keine Option?
RobbiRob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 12:59   #6
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Welches Stellenangebot ist zumutbar bei Schwerbehinderung mit Gleichstellung?

Hallo Isis! Wurde mal ein arbeitsmedizinisches Gutachten erstellt entweder in einer Klinik oder von der Arbeitsagentur?

Dort sollte drinstehen, welche Auschschlusskriterien bei der Arbeitssuche zu beachten sind, etwa "kein reger Kudenkontakt" etc.. Wenn du diese Gutachten nicht hast, solltest du sie schleunigst anfordern.

Es kann dir keiner verübeln, wenn du das im Kontakt mit einem mögichen Arbeitgeber erwähnst.

Kannst du mit der Behinderung denn überhaupt noch in deinem Beruf arbeiten? Vielleicht hätten hier Teilhabeleistungen Vorrang.

Alles Gute!
  Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 13:17   #7
isis11
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.06.2017
Beiträge: 10
isis11
Standard AW: Welches Stellenangebot ist zumutbar bei Schwerbehinderung mit Gleichstellung?

Erst einmal danke @all.
Ein genaues Gutachten, was richtig raus fällt habe ich nicht, das ist aber schon mal ne Option. Rente möchte ich nicht, weil ich mich einfach dafür zu jung (51) fühle, bzw. auch immer gern gearbeitet habe-das würde mir fehlen-fehlt mir jetzt schon, gerade mit den Kollegen....
...und leider höre ich das auch immer wieder von den ganz Gesunden, dass es überall schon dasselbe ist-echt schwierig-ich dachte einfach, dass ich etwas mehr geschützt sei mit dieser Gleichstellung, weil die ja schon was aussagt. Aber dann bleibt mir halt nur, dem potentiellen AG ehrlich und fair zu sagen, was da mit mir ist und dass ich mich so einem Provisionsgeschäft nicht wirklich gewachsen fühle. Meinen Job als solches konnte ich mit ausreichend Ruhezeiten-vorher war es dann eine 4-Tage-Woche noch gut erledigen. Finanziell war es dann ein bisschen weniger, aber ich kam klar. LG
isis11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 13:41   #8
krohne444
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.10.2016
Beiträge: 339
krohne444 krohne444 krohne444
Standard AW: Welches Stellenangebot ist zumutbar bei Schwerbehinderung mit Gleichstellung?

hi

Ich war selber lange krank und musste im Bett liegen und dann langsam über den Rollstuhl /Krücken usw wieder an alles langsam heran gebracht werden .

Und ich habe auch erst ein GDB von 40 mit Gleichstellung gehabt und dann später halt 50% .
Aber ich sage mal so wie es ist mit 50+ entweder beharrst du auf dein GDB usw und bleibst somit Hartz4 oder du sagst dir egal was auf dem Papier steht und machst Einfach so weiter als ob es das nicht gibt (also beim AG keine Angaben ) weil wer will den Rücksicht nehmen .

Theoretisch sollten die es aber Praktisch so gut wie keine Firma .
Also muss jeder für sich Entscheiden wie sein Leben weiter geben soll . Dem Amt ist es so egal die wollen dich los werden egal wie und ein AG will Leute die nicht ausfallen und Belastbar sind.

Wenn ich mich auf diese Gutachten usw berufen hätte müsste ich entweder in der Holzkiste liegen oder weiter Hartz 4 sein bis dann die Armutsrente kommt .

Nein habe ich nicht und mir selbst immer Jobs gesucht bis es auch mit dem im Öffentlichen Dienst geklappt hat ohne mit GDB usw zu Wedeln .

Weil selbst dort wird hinter Verschlossenen Türen dann aus gesiebt nur sagen tut es keiner.

Also du bist für dein Leben verantwortlich und musst damit Leben . Und somit kannst du auch bestimmen wie es weiter geht . Suche dir selbst was und verlasse dich nie auf Andere.Denn was nützt dir das tollste Gutachten wen du ab dann kein Geld mehr hast und nur Stress mit dem Amt weil die dich ja los werden wollen.
krohne444 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 13:47   #9
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.767
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Welches Stellenangebot ist zumutbar bei Schwerbehinderung mit Gleichstellung?

Krohne,

es geht doch nicht darum, mit dem Gutachten zu wedeln.

Aber wenn nunmal bestimmte Dinge nicht gehen, dann gehen sie nicht. Da kann man nicht einfach so weiter machen, als ob es das nicht gibt. Davon, dass man eine Behinderung beim Arbeitgeber nicht angibt, verschwindet se nicht.

Ichhabe GdB 100 und nen Rollstuhl (von Geburt an). Soll ich meine fahrbaren Untersatz verstecken, oder we stellst Du Dir das vor?
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 14:07   #10
RobbiRob
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 731
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: Welches Stellenangebot ist zumutbar bei Schwerbehinderung mit Gleichstellung?

Er meint nicht sichtbare Behinderungen.

Leider ist da schon was dran, dass AG da eher zurückhaltender sind.

Noch nicht einmal wegen dem Kündigungsschutz, denn trotz GDB ist bei Stellenabbau relativ leicht an die Zustimmung beim Integrationsamt zu kommen.

Es geht eher um Krankheitszeiten, mehr Urlaub, Überstunden die man ablehnen kann.
Solche Dinge, die einen AG lieber dazu verleiten hier die Einstellung trotz gleicher Eignung zu überdenken.
RobbiRob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 16:13   #11
isis11
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.06.2017
Beiträge: 10
isis11
Standard AW: Welches Stellenangebot ist zumutbar bei Schwerbehinderung mit Gleichstellung?

Nein, es geht halt auch für mich nicht darum, mit dem Schein zu winken und dementsprechend zu sieben. Nur, ich weiß, was geht und was nicht und als Klinkenputzer rumzulaufen und jeden Tag mit Existenzangst aufzuwachen, das funktioniert nicht-weder bei mir, noch bei dem AG-das dauert nicht lange, dann stehe ich wieder beim AA und genau darum geht es mir: ich werde immer älter, jetzt ist schon gerade nicht mehr so einfach und vielleicht kann sich das jemand nicht so vorstellen, aber morgens aufzuwachen und voller Angst und Panik zu sein, sich mit Depressionen zu schlagen, ist schlichtweg richtig sch...und wird leider immer noch, als "du musst ja nur wollen" abgetan...tja, leider funktioniert genau das nicht. LG
isis11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 16:55   #12
krohne444
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.10.2016
Beiträge: 339
krohne444 krohne444 krohne444
Standard AW: Welches Stellenangebot ist zumutbar bei Schwerbehinderung mit Gleichstellung?

hi

Entschuldigung da habe ich mich etwas falsch Ausgedrückt . Klar erst mal geht die Gesundheit vor /oder das man so weit wie möglich wieder Fit wird.

Es geht wer darum nicht gleich jedes Angebot Abzulehnen was man bekommt oder in Annoncen usw sieht.
Denn dann hat man keine Chance auf dem Arbeitsmarkt . Denn kein AG schreibt in seiner Stellen Ausschreibung Suche einen Ausgebildeten .. der gerne auch .. Gesundheitliche Probleme haben darf .

Es gibt leider genug Leute die ruhen sich genau wegen Gesundheitlicher Probleme auf der Sozialen Hängematte aus.

Klar ich meine nicht die Wirklich Kranken.

Aber selbst erlebe ich das fast jeden Tag wenn wir im Amt Einstellungen machen . Weil ich bei Einstellungen Beisitzer bin .
Da frage ich dann gerne mal . Wenn sich einer zB auf eine Stelle im Büro bewirbt da sind die Haustechniker die ihr Büro einrichten und werden zu einem dringenden Einsatz gerufen und haben noch nicht alle Akten in den Schrank gelagert oder andere Kleinigkeiten sind noch zu erledigen (Nix Tolles alles ohne Werkzeug usw)
Wenn dann kommt ja ich Warte bis sie wieder da sind oder ich habe es im Rücken/Schulter oder wer weis was . Dann kann der auch am besten wieder gehen Schrank .

Und so ist es auch in anderen Bereichen sie sehen die Techniker brauchen kurz mal Hilfe /Tür aufhalten oder Fahrstuhl rufen usw . Da kommt auch oft kann ich nicht oder warum ist nicht meine Arbeit usw.

Und genau das meine ich mit dem Gutachten wedeln . Es gibt immer mal was das Eigentlich nicht passt im Job . Aber da kann man nicht schon Vorab sagen das geht nicht .

Genauso im Job kann man nie sagen was da für Anforderungen kommen weil keine Firma schon Vorab schreibt bei uns Arbeiten sie für Mindestlohn 40+ Std und für 2-3 Kräfte.

Nein der würde schreiben wir Suchen einen Motivierten flexiblen der auch Zeit Intensive Probleme lösen kann und kreativ ist . Dafür bieten wir eine Anstellung die entlohnt wird nach unseren Leitsätzen .

So sieht es leider sehr oft aus die Wahrheit sagt keiner und so ist es auch mit den Bewerbern . Besser erst mal sehen wie der AG wirklich tickt. Und wenn es nicht läuft halt wieder gehen .Denn es gibt auch gute AG die auch Leute Einstellen die nicht 100 Fit sind aber wo die Leistung trotzdem passt .
Aber wer da halt gleich mit Gutachten usw kommt ist gleich durch weil der AG dann den Willen nicht sieht .

Und noch mal klar wer Krank ist muss sich helfen lassen. Und für Ausbeuter/ZAG wäre ich sozusagen schon in der Holzkiste bei der Bewerbung damit die einen nicht nehmen.

Darum muss man halt immer selbst sehen ob es doch passen kann.
krohne444 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 18:09   #13
isis11
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.06.2017
Beiträge: 10
isis11
Standard AW: Welches Stellenangebot ist zumutbar bei Schwerbehinderung mit Gleichstellung?

Alles gut, musst dich nicht entschuldigen-sicher gibt es auch die Nullbockfraktion: ich habe früher in leitender Position auch die Bewerbungen ausgesiebt für die Geschäftsleitung und da gab es sogar Sachen mit Kaffeeflecken drauf etc. Bei den schriftlichen Bewerbungen selbst verschweige ich meist die GDB und denke, das ich sie vielleicht ganz unter den Tisch fallen lasse, wenn ich mich vorstelle und es mir zusagt

Da du aber in dem Bereich aktiv bist, kannst du mir sicher sagen, ob das so richtig ist, was meine Arbeitsberaterin sagt: Ich soll bei Angeboten der Stadt oder des Kreises auf jeden Fall die Bescheinigung erwähnen, da ich Nichtbehinderten vorgezogen würde und die Verpflichtung seitens des AG bestünde, mich auf jeden Fall zum Vorstellungstermin einzuladen.

Mir geht es auch speziell eben um Angebote, die kein Festgehalt, oder nur ein Geringes anbieten und den Rest über Provisionen. LG
isis11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 18:26   #14
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.767
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Welches Stellenangebot ist zumutbar bei Schwerbehinderung mit Gleichstellung?

Deine Vermittlerin hat recht. Bei Bewerbungen im oeffentlichen Dienst sollte man den GdB immer angeben.
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 18:33   #15
krohne444
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.10.2016
Beiträge: 339
krohne444 krohne444 krohne444
Standard AW: Welches Stellenangebot ist zumutbar bei Schwerbehinderung mit Gleichstellung?

hi
bei uns ist es so . Die eine Schwerbehinderung angeben müssen Eingeladen werden genauso die mit Immi Hintergrund
Aber es ist schon vorab so gut wie klar , dass die wenn der Background nicht stimmt halt nur der Statistik her Eingeladen werden .

Also wenn Normal 5 Eingeladen werden die passen könnten werden die auch eingeladen also dann zB 9 Leute und die immer als Erstes. Also wir melden uns. Und dann die wirklich Interessanten wo man meint es könnte passen (Klar sind da auch welche mit GDB dabei ) Aber dann muss das schon vorab passen .
Wie wenn einer mit den Organen was hat /Diabetis oder was nicht im Zusammenhang für den Job usw steht sich für ein Job bewirbt und die Ausbildung hat . Hat er aber Rücken oder Einschränkungen die besondere Aufmerksamkeiten brauchen /Arbeitszeiten /Pausen und Extras wie eine passende Büroausstattung wird es schon sehr dünn. Weil das Kostet und erfordert Umbau /Zeit und anderes Personal für Beantragung/Ausführung usw.

Und darauf auch wen es keiner direkt zugibt hat keiner Lust.Und so ist ein auch bei privaten AG . Außer die sind Geil auf Fördergelder und wenn die abgelaufen sind holt er sich Neue Mitarbeiter. Das ist ja Teilweise schon ein Richtiges Geschäftsmodel bei manchen Firmen geworden . Erst mal 6 Monate Praktika /Gratis um zu sehen ob er Ausgebeutet werden kann und dann Zeitverträge solange es Fördergelder gibt am besten 1Jahr 100% dann 70% und dann entweder 50% oder Austauschen .Und die Büroausstattung wird so auch immer Erneuert weil es ja dafür auch Gelder gibt .
krohne444 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 18:49   #16
isis11
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.06.2017
Beiträge: 10
isis11
Standard AW: Welches Stellenangebot ist zumutbar bei Schwerbehinderung mit Gleichstellung?

Ja, so ähnlich habe ich mir das gedacht-pro forma halt.
Also sollte man eigentlich immer vorsichtig sein in der Hinsicht. Ich hab schon echt drüber nachgedacht, einfach wieder für 30 Stunden was zu suchen ohne Bescheinigung etc.-denn das hat ja nach dem Knall in 2011 immerhin gut drei Jahre funktioniert und eben die 1, 5 Jahre danach in Vollzeit eben nicht mehr.
Vor allen Dingen kann man dann auch gut in seiner Freizeit mal zum Arzt, ohne dass es jemand mitbekommt.
isis11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 19:31   #17
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.767
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Welches Stellenangebot ist zumutbar bei Schwerbehinderung mit Gleichstellung?

Also ich sehe das so: meine Behinderung ist ein Teil von mir, einzeln gibt es uns nicht. Wenn das einem Arbeitgeber nicht passt, dann passt er nicht zu mir.
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 20:31   #18
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Welches Stellenangebot ist zumutbar bei Schwerbehinderung mit Gleichstellung?

Man ist sogar verpflichtet eine Behinderung anzugeben, wenn sie Auswirkungen auf die Tätigkeiten im angestrebten Beruf haben kann. Es ist gerade bei psychischen Erkrankungen immer eine Gratwanderung, sie zu verschweigen.

Natürlich wird auch jeder AG sofort fragen, warum du teilzeit arbeiten möchtest.

Mir hat man auch gesagt, ich solle meine Behinderung verschweigen oder kleinreden. Hätte ich das getan, wäre ich vermutlich immer noch erwerbslos. Gerade im kaufmännischen Bereich gibt es auch viele Quotenstellen. Im öffentlichen Dienst werden die Quoten meist übererfüllt, da sie in Sachen Integration Vorbild sein müssen.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2017, 08:37   #19
BerndB
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.08.2016
Beiträge: 273
BerndB BerndB
Standard AW: Welches Stellenangebot ist zumutbar bei Schwerbehinderung mit Gleichstellung?

Hallo,
zu einer Tätigkeit im Versicherungsaußendienst würde ich mir und dann natürlich auch der AfA Fragen stellen:
Die Benutzung des eigenen PKW's für die Fahrt zur Arbeitsstelle mag evtl. zumutbar sein. Ist es aber auch zumutbar, den eigenen PKW für die Tätigkeit selbst zur Verfügung zu stellen?
Welcher Lohn ist Grundlage für die Beurteilung der Zumutbarkeit? Nur das Fixum, da nur mit diesem fest gerechnet werden kann?
Spielt hier auch der Mindestlohn eine Rolle und wird er eingehalten?
Leistungslohn (Akkord / Provision) bedeutet m. E. Stress. Ist Stress aufgrund festgestellten Einschränkung/Behinderung zumutbar?
Die Belastungen eines Arbeitsplatzes muss ein SB bei Vorschlägen abschätzen. Kann es ein SB verantworten, wenn sich ein Gesundheitszustand aufgrund ungeeigneter Tätigkeit verschlechtert? Haftung des SB?

Für die Tätigkeit im Vers.-Außendienst muss eine Ausbildung als Versicherungsfachmann vorliegen. Darf man während der Ausbildung bereits alleine zu Kunden geschickt werden?
Darf in dieser Zeit das Gehalt nach Fest-/Provisionsanteil aufgeteilt werden?
Wird in dieser Zeit ein höheres Gehalt gezahlt, obwohl die Leistung noch nicht erbracht werden konnte: Kann die Minderleistung vom späteren Gehalt abgezogen werden?
__

Meine Beiträge stellen nur meine Meinung zu in der Regel unvollständig geschilderten Sachverhalten dar. Rechtssichere Antworten kann nur ein Anwalt oder die AfA geben. Außerdem gibt es immer zwei Meinungen.
BerndB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2017, 10:19   #20
isis11
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.06.2017
Beiträge: 10
isis11
Standard AW: Welches Stellenangebot ist zumutbar bei Schwerbehinderung mit Gleichstellung?

Das sehe ich auch so: da ich bis zu meinem 45 Lebensjahr immer in Führungsposition und mit x Überstunden und nebenher noch Pflege meiner Mutter in Vollzeit gearbeitet habe, wollte ich lange Zeit einfach nicht akzeptieren, dass ich nach dem Zusammenbruch einfach diese Behinderung habe, die sich unter "normalen" Bedingungen mit ausreichend Ruhephasen gut händeln lässt. Ich wollte immer wieder in die ehemalige "Leistungsklasse" zurück-von daher habe ich ja dann auch den letzten Job verloren. Und wenn ich von vornherein schon weiß, das funktioniert nicht, dann mach ich das auch nicht. Im Endeffekt ging es ja auch nicht, darum, was jemand von meiner Ansicht dazu hält, sondern ob mir das zuzumuten ist, oder eben nicht. LG
isis11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2017, 10:23   #21
isis11
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.06.2017
Beiträge: 10
isis11
Standard AW: Welches Stellenangebot ist zumutbar bei Schwerbehinderung mit Gleichstellung?

Hallo BerndB,

das ist ein guter Ansatz und gerade das werde ich generell mal mit der Beraterin abklären-das erste Gespräch (ich bin erst seit Mai dabei) hat die Dame mit einem zweiten Berater geführt, der ihr vieles erklären musste. Ich hab einfach den Eindruck, die kann es auch nicht wirklich. Ich halte eigentlich auch nichts davon rum zu lügen, weil ich denke, das kommt eh irgendwann an die Sonne. LG
isis11 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schreiben für Verzicht auf Gleichstellung und Schwerbehinderung. Porks Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 14 02.10.2016 21:23
Gleichstellung - AfA Balkonia Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 7 05.09.2015 02:22
Gleichstellung welches Datum ist massgebend TumadieMoerchen Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5 01.02.2013 15:22
Wie Gleichstellung bekommen? TimoNRW Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 17 16.05.2012 18:58
40 GdB - Gleichstellung? Balkonia Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 30 05.08.2010 18:42


Es ist jetzt 16:07 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland