Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Alg I Antrag gesundheitliche Einschränkung =Kur?

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  1
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.06.2017, 17:07   #1
artep1964
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.01.2012
Beiträge: 182
artep1964
Standard Alg I Antrag gesundheitliche Einschränkung =Kur?

Hallo zusammem,
musste heute Alg1 beantragen und es wurde nach gesundheitlichen Einschränkungen gefragt. Ich habe eine Behinderung von 30. Vor der Arbeitslosigkeit war ich krank.Nun zur Frage: Der AFA ist die Behinderung bekannt,die Einschränkungen eigentlich auch. Wird man gleich zur Kur geschickt?
Die letzte Kur war der totale Misserfolg, ich kam kränker raus als ich es vorher war,jedoch mit 8 Stunden arbeitsfähig entlassen.
Ich will nicht nochmal so eine Kur beantragen müssen.
Danke für eure Mithilfe.
artep1964 ist offline  
Alt 01.06.2017, 20:10   #2
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.767
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Alg I Antrag gesundheitliche Einschränkung =Kur?

Also die AfA kann dich gar nicht zu Reha schicken.
Kerstin_K ist offline  
Alt 01.06.2017, 20:51   #3
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.315
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Alg I Antrag gesundheitliche Einschränkung =Kur?

Hallo artep1964,

Zitat:
musste heute Alg1 beantragen und es wurde nach gesundheitlichen Einschränkungen gefragt. Ich habe eine Behinderung von 30. Vor der Arbeitslosigkeit war ich krank.
Vielleicht geht es ein wenig genauer, bist du "nur" wegen Arbeitslosigkeit dort oder weil du von deiner KK bereits aus dem Krankengeld ausgesteuert wurdest (Zahlungs-Anspruch auf Krankengeld ist beendet) ???

Das wäre schon wichtig, denn in der Regel fragen die Arbeitslose nicht nach besonderen Einschränkungen, haben bei der Vermittlung (nachweisliche / bekannte Einschränkungen) allerdings zu beachten, wenn es da gesundheitliche Grenzen geben sollte.

Ist da was unklar, welche Tätigkeiten dir noch zumutbar sind, dann müssen die SB das beim ÄD der AfA klären lassen und bekommen die nötigen Hinweise was du noch machen darfst oder besser nicht.

Die Arbeitsvermittler sind keine Ärzte, die haben das nicht zu beurteilen und ein GdB sagt für sich genommen NICHTS dazu aus warum man den bekommen hat, es sei denn es geht, um eine sichtbare / körperliche Behinderung, dann kann man sich dazu was "denken".

Berufliche Grenzen festlegen kann aber nur der Arzt vom ÄD und wird das dem Vermittler auch so mitteilen (Teil B des AfA-Gutachtens = Leistungs-Einschätzung ohne Diagnose-Angaben), dass es beachtet werden muss.

Zitat:
Nun zur Frage: Der AFA ist die Behinderung bekannt,die Einschränkungen eigentlich auch. Wird man gleich zur Kur geschickt?
Man wird überhaupt nicht "direkt" zur "Kur" geschickt, bestehende (dauerhafte) Einschränkungen kann auch keine Reha mehr "wegzaubern", das bedeutet aber noch lange nicht, dass man noch alle erdenklichen Arbeiten am Arbeitsmarkt machen kann.

Zitat:
Die letzte Kur war der totale Misserfolg, ich kam kränker raus als ich es vorher war,jedoch mit 8 Stunden arbeitsfähig entlassen.
Ich will nicht nochmal so eine Kur beantragen müssen.
Dann weißt du doch schon wie das läuft und wenn du gerade in med. Reha gewesen bist, bewilligt die DRV sowieso vorerst keine mehr, schon gar nicht wenn die (angeblich) so "erfolgreich" war ...

Der ÄD könnte das zwar "empfehlen" aber bei "normalem" Antrag auf ALGI wegen Arbeitslosigkeit ist das nicht üblich, nach einer Aussteuerung könnte das schon eher passieren.
Es stimmt also nicht ganz, dass die AfA / der ÄD das nicht "kann", die AfA kann das durchaus wenn es um ALGI nach langer Krankheit und Ende des Krankengeldes geht (§ 145 SGB III schreibt das sogar vor).

Da ist man ja in der Regel auch nicht besonders fitt für die Arbeitsvermittlung und die Aussichten dich in Arbeit zu bringen sind nicht die Besten, man könnte dann aber auch EM-Rente beantragen statt Reha, dafür ist aber dein letztes Reha-Ergebnis keine besonders gute Ausgangsbasis.

Ein paar genauere Infos zum aktuellen Stand wären also nicht schlecht, ich erinnere mich, dass du schon mal Ähnliches geschrieben hast und darum auch mein "Verdacht" auf Aussteuerung aus dem Krankengeld oder zumindest gewisse dokumentierte "Erinnerungen" schon bei der AfA an gesundheitliche Probleme.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online  
Alt 01.06.2017, 21:15   #4
artep1964
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.01.2012
Beiträge: 182
artep1964
Standard

Danke Doppeloma,
ich war 6 Monate aufgrund einer mittelschweren Depression krankgeschrieben und bin nicht ausgesteuert.
Laut damaligen Kurarzt bin ich volle 8 Stunden arbeitsfähig und kann eigentlich alles machen.
Meine Psychologin sieht das nicht so, meinte das ich nicht in Nachtschicht, Schichtwechsel oder in meinem alten Beruf( Einzelhandel)zurückkehren soll, aufgrund wiederkehrenden Depressionen, nicht mehr so Stressresonaz,Essstörungen.
So nun stellt sich die Frage was gebe ich an?
Die 30 habe ich ja nicht umsonst und der AFA ist bekannt das ich die habe.
Da ich jetzt gelesen hatte( finde es nicht wieder) soll jeder der im Antrag Nr. 2 e "Ich kann bestimmte Beschäftigungen nicht mehr ausüben" weil Gesundheitliche Gründe jeder einen Rheaantrag oder Antrag auf Teilhabe stellen soll. Den ganzen Kack musste ich vor ein paar Jahren stellen und musste zu dieser Kur,muss jedoch dazu sagen damals war mein Krankengeld ausgeschöpft.
Schreibe ich nun Ihnen ist meine Behinderung bekannt und darf laut Kurarzt 8 Stunden arbeiten?

Doppeloma bin nur wegen Arbeitslosigkeit da,beziehe noch zusätzlich ALG2!

Geändert von Doppeloma (04.06.2017 um 12:01 Uhr) Grund: Du kannst 60 Minuten editieren und ergänzen, neuer Beitrag für 1 Satz also überflüssig.
artep1964 ist offline  
Alt 03.06.2017, 13:52   #5
artep1964
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.01.2012
Beiträge: 182
artep1964
Standard AW: Alg I Antrag gesundheitliche Einschränkung =Kur?

So endlich gefunden,worauf sich meine Frage bezieht:


Hier der Auszug:
§ 125
Minderung der Leistungsfähigkeit

Quelle ???

Geändert von Doppeloma (04.06.2017 um 12:03 Uhr)
artep1964 ist offline  
Alt 04.06.2017, 13:11   #6
artep1964
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.01.2012
Beiträge: 182
artep1964
Standard AW: Alg I Antrag gesundheitliche Einschränkung =Kur?

Hallo Doppeloma,die Quelle kann ich nicht angeben,da ich durch das ganze viele lesen nicht gemerkt habe wo ich das gefunden habe.Ich hoffe das war in keinster Weise wichtig oder verstösst gegen irgendetwas. Wenn ja bitte ich um Entschuldigung.
Vielleicht habe ich mich bei der ganzen Fragestellung auch unglücklich ausgedrückt. Ich fange nochmal an:
Ich war vom 18.11.2016-31.5 2017 krankgeschrieben und war bis zum 31.12.2016 in einer versicherungspflichtigen Beschäftigung. Ich erhielt ab dem 30.12.2016 Krankengeld.
Ich habe einen GbD von 30, welches den Arbeitsamt bekannt ist.
Greift hier die Nahtlosigkeitsregelung ,so das mich das Arbeitsamt wieder zwingen kann einen Antrag auf Teilhalbe zu stellen?
Ich wurde bereits bei Antragsstellung gefragt ob ich gesundheitliche Einschränkungen habe, die ich mit Ja beantwortete.Mitarbeiterin fragte mich welche? Ich gab an nun ich habe meinen GBD von 30. So was ich nicht wusste das sich alles auf die letzte Tätigkeit bezieht, jedoch bleibt meine Behinderung ja noch bestehen. Habe ich hier falsch geantwortet? Ich bin reichlich verunsichert. Und greift hier diese Nahtlosigkeitsregelung? Ich bin ja nicht ausgesteuert,jedoch Beshindertenstatus. Danke
artep1964 ist offline  
Alt 04.06.2017, 13:11   #7
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.315
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Alg I Antrag gesundheitliche Einschränkung =Kur?

Hallo artep1964,

hast du auch mal geprüft wie alt das ist, was du da "gefunden" hast ... zudem ist es NICHT erlaubt was einzustellen ( aus dem Gesetz abzuschreiben) ohne die Quelle anzugeben und zu verlinken.

Zitat:
§ 125
Minderung der Leistungsfähigkeit
Kannst du in der Form allerdings vergessen, das war die frühere gesetzliche Regelung zur Aussteuerung aus dem Krankengeld und das fündest du inzwischen unter § 145 SGB III.

§§ 145 SGB III Minderung der Leistungsfähigkeit

Da geht es genau darum was zu geschehen hat nach dem Ende des Krankengeldes ... wie ich es dir oben schon geschrieben habe.

Zitat:
Die 30 habe ich ja nicht umsonst und der AFA ist bekannt das ich die habe.
Dazu wurde dir auch schon geschrieben, dass es fast keine Bedeutung hat, wenn die konkreten Einschränkungen für eine bestimmte berufliche Tätigkeit nicht klargestellt werden, kannst du auch GdB 100 habe und Vollzeit Erwerbstätig sein.

Zitat:
Da ich jetzt gelesen hatte( finde es nicht wieder) soll jeder der im Antrag Nr. 2 e "Ich kann bestimmte Beschäftigungen nicht mehr ausüben" weil Gesundheitliche Gründe jeder einen Rheaantrag oder Antrag auf Teilhabe stellen soll.
Das steht da in der Form ganz sicher NICHT, bei der Arbeitsvermittlung (ganz allgemein) kann auch nur beachtet werden was bekannt ist, das hat aber ein Arzt festzulegen für die Arbeitsvermittler und dafür ist dieser Hinweis bei Bedarf notwendig.

"Riechen" können die das ja auch nicht und es genügt eben nicht das selber zu wissen oder von den eigenen Ärzten bestätigt zu bekommen, das können die ja gerne in einen Bericht schreiben den du dann mit zum ÄD der AfA nehmen könntest.

Zitat:
Den ganzen Kack musste ich vor ein paar Jahren stellen und musste zu dieser Kur,muss jedoch dazu sagen damals war mein Krankengeld ausgeschöpft.
Dann weißt du doch schon wie das läuft und wenn du aktuell NICHT ausgesteuert bist, dann müssen deine Einschränkungen auch ohne Reha beachtet werden ...

Zitat:
Schreibe ich nun Ihnen ist meine Behinderung bekannt und darf laut Kurarzt 8 Stunden arbeiten?
Da schreibt man (meiner Erinnerung nach) gar nichts dazu hin das kreuzt man an ob das so ist oder nicht ... ob du wirklich 8 Stunden arbeiten kannst würde sich wohl schnell herausstellen, wenn du erst mal entsprechende Arbeit hättest.

Was die "Kurärzte" dazu irgendwann mal gemeint haben interessiert die AfA aktuell nicht wirklich, du mist für 6 (und MEHR) Stunden Erwerbsfähig aus der Reha entlassen worden und das bedeutet rechtlich, dass du VOLLZEIT arbeiten kannst.

Das sagt aber noch nicht viel dazu aus welche Schichten und welche Tätigkeiten genau, das muss notfalls der ÄD selber herausfinden.

Vorrangig musst du dir wohl selber mal versuchen darüber klar zu werden was du dir noch zutrauen würdest auf längere Sicht zu schaffen, ob es dann auch so sein wird stellt sich erst heraus, wenn du eine Arbeit auch gefunden hast und das ausprobieren kannst.

Nicht die Meinungen / Ansichten anderer Personen und ein minimaler GdB sollten dabei die Hauptrolle spielen, sondern was du selbst tatsächlich noch zu Wege bringen könntest ... es liest sich eher immer alles danach, dass du nur danach gehst was andere dazu meinen ... es ist aber DEIN Leben ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online  
Alt 04.06.2017, 20:54   #8
artep1964
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.01.2012
Beiträge: 182
artep1964
Standard AW: Alg I Antrag gesundheitliche Einschränkung =Kur?

Hallo Doppeloma,
danke für deine Antworten,war erfreut diese Antworten zu finden.
Meine Sachlage ist jetzt aber eine andere,als Sie damals war. Ich bin nicht ausgesteuert und war 6 Monate krank.
Ich habe nur gefragt weil ich etwas verunsichert bin und richte mein Leben nicht nach andere aus...nur mal als Randbemerkung.
Ich bin halt verunsichert,da ich bei Antragstellung, bereits geantwortet hatte das ,als die Frage zur gesundheitlichen Einschränkung kam mit Ja geantwortet habe. Und welche war die nächste Frage...mein Antwort: Ich habe ja noch die Behinderung.
So die Frage finde ich jetzt wieder in diesem Antrag. Und da ich nicht wusste das sich sowas immer auf die zuletzt ausgeübte Tätigkeit bezieht,denke ich das ich zunächst falsch geantwortet habe(was ja eigentlich stimmt=30 sind ja vorhanden)....
Dazu kommt das ich irgendwo gelesen habe, das wenn eine Behinderung vorher bestand man eine Rhea oder Teilhabe beantragen soll. Das ist alles sehr verwirrend....aber es macht mich bekloppt...keine Antwort darauf zu haben.
Im übrigen steht die im Antrag unter 2 e es ganz genauso da, wie ich es geschrieben habe.
artep1964 ist offline  
Alt 05.06.2017, 12:40   #9
artep1964
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.01.2012
Beiträge: 182
artep1964
Standard AW: Alg I Antrag gesundheitliche Einschränkung =Kur?

Thread kann geschlossen werden und Danke für die Hilfe.
artep1964 ist offline  
Thema geschlossen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einschränkung der Verfügbarkeit jebee ALG I 9 20.02.2017 08:49
EGV, gesundheitl. Einschränkung, Willkür candy123 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 17 03.10.2012 01:33
EGV - räumliche Einschränkung otother Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 16 24.01.2012 11:14
ALG I-Antrag: Frage zum Punkt 2e) Gesundheitliche Gründe Psammy ALG I 7 16.08.2009 08:04
Gesundheitliche Einschränkung! mokita100 ALG II 5 02.03.2009 11:45


Es ist jetzt 06:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland