Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....

Start > > -> Bewerben, bis zum letzten Tag, nach Antrag auf vorzeitige Altersrente?


ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


:  12
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.05.2017, 15:35   #1
motherati
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.02.2016
Beiträge: 23
motherati
Frage Bewerben, bis zum letzten Tag, nach Antrag auf vorzeitige Altersrente?

Hallo,

mich beschäftigt aktuell die obige Frage. Ich werde im Juli/August meine Rente für langjährig Erwerbstätige beantragen und beziehe bis kurz vor Renteneintritt ALG 1. Muß ich mich auch nach Rentenantragstellung und entsprechender Info an die Jobbörse bewerben?
Vielleicht bin ich ja nicht die Erste, die diese Frage beschäftigt. Danke für die Antworten.
motherati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2017, 17:22   #2
flandry
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 25.02.2013
Ort: Optionskommune: dort
Beiträge: 1.216
flandry flandry flandry
Standard AW: Bewerben, bis zum letzten Tag, nach Antrag auf vorzeitige Altersrente?

Ich würde es tun. Antrag auf Rente bedeutet nicht, dass die Rente genehmigt wird und vor allem nicht, dass die Rente sofort genehmigt wird.

Geändert von Doppeloma (22.05.2017 um 01:18 Uhr) Grund: Titel angepasst
flandry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2017, 17:39   #3
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.592
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: Bewerben, bis zum letzten Tag, nach Antrag auf vorzeitige Altersrente?

Zitat von flandry Beitrag anzeigen
Ich würde es tun. Antrag auf Rente bedeutet nicht, dass die Rente genehmigt wird und vor allem nicht, dass die Rente sofort genehmigt wird.
Es geht hier aber nicht um EM Rente, sondern um Altersrente. Da hat die DRV keinen Entscheidungsspielraum.

Geändert von Doppeloma (22.05.2017 um 01:19 Uhr) Grund: Titel angepasst
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2017, 19:04   #4
BerndB
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.08.2016
Beiträge: 268
BerndB BerndB
Standard AW: Bewerben, bis zum letzten Tag, nach Antrag auf vorzeitige Altersrente?

  • Bei einer Bewerbung in diesem Stadium kommt sicher eine Absage durch den Arbeitgeber und alles löst sich in Wohlgefallen auf.
  • Bei Nichtbewerbung sicher eine Sperrfrist. Denn womit will man argumentieren: zu geringer Lohn? - ist nicht bekannt / Arbeitsplatz nicht geeignet? - ist nicht bekannt / sonstige Arbeitsbedingungen passen nicht? - nicht bekannt.
Die Wahl dürfte leicht fallen.

Das Druckmittel sind die Voraussetzungen für die Zahlung von Arbeitslosengeld: Alg nur, wenn man sich den Vermittlungsbemühungen zur Verfügung stellt. Bis zum letzten Tag.

Ich tippe allerdings darauf, dass der Vorschlag nicht vom zuständigen SB kam und er das Alter übersehen hat bzw. von der beabsichtigten Rentenantragstellung keine Kenntnis hat. Deshalb könnte man evtl. beim SB vorsichtig nachfragen, ob Bewerbung sinnvoll. Denn auch die AfA kann sich bei falschen Vorschlägen blamieren.
__

Meine Beiträge stellen nur meine Meinung zu in der Regel unvollständig geschilderten Sachverhalten dar. Rechtssichere Antworten kann nur ein Anwalt oder die AfA geben. Außerdem gibt es immer zwei Meinungen.

Geändert von Doppeloma (22.05.2017 um 01:19 Uhr) Grund: Titel angepasst
BerndB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2017, 19:50   #5
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.592
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: Bewerben bis zum letzten Tag, nach Antrag auf vorzeitige Altersrente?

Fuer die letzten Wochen vor Rentenbeginn wuerde ich OAW beantragen.

Geändert von Doppeloma (22.05.2017 um 01:20 Uhr) Grund: Titel angepasst
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2017, 11:14   #6
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.993
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Standard AW: Bewerben bis zum letzten Tag, nach Antrag auf vorzeitige Altersrente?

Es existiert nach wie vor die Praxis der Arbeitsagenturen und Jobcenter, ältere, jobsuchende Erwerbslose möglichst frühzeitig zum nächsten Kostenträger gesetzliche Rentenversicherung (Bund) oder (Land) in die abschlagsbehaftete, verarmende Frühverrentung abzuschieben.

Und das verkauft man uns mit der Arbeitslosenstatistik noch dreistfrech als erfolgreich bekämpfte Arbeitslosigkeit. Da sieht man das Menschenbild über uns Untertanen durch Politik, Bürokratie, Justiz, Denkfabriken und Privatwirtschaft.

Wir sind für diese Herrschaften nur Abschaum und Ballast, den man möglichst schnell über Bord werfen will.

Die 58er Frühverrentung taucht also in abgewandelter Form mit veränderten Voraussetzungren und Bedingungen wieder auf.

Auch ich habe von meiner Rehasachbearbeiterin die Auflage erhalten,
  • meinen Nachweis zu den eigenen Bewerbungsbemühungen vorzulegen und
  • neuerdings von der örtlichen Beratungsstelle der gesetzlichen Rentenversicherung die aktualisierte Renteninformation anfertigen zu lassen und der Rehasachbearbeiterin im Jobcenter vorzulegen
Ich bin mit 62 Jahren behinderter Leistungsbezieher von ALG II.

Wie sagte doch Franz Müntefering zum Thema Fachkräftemangel in der Privatwirtschaft?

Man solle lt. Müntefering reichlich alters- und behindertengerechte Arbeitskräfte in der Privatwirtschaft bereitstellen und ausgestalten, damit man mindestens bis 67 einen gut bezahlten und qualifikationsgerechten Job ausüben kann.

Das war seine naive Vorstellung vor geschützter Altersarmut.

Das kann man unter Märchenstunde verbuchen, den kein Arbeitgeber wird von beiden Ämtern gezwungen alters- und behindertengerechte Arbeitsplätze vorzuhalten und aktualisierende Weiterbildungen von Amtsseite anzubieten.

Das Unternehmerverhalten widerspricht dem Grundgesetz Artikel 14 - Eigentum ist verpflichtet dem Allgemeinwohl zu dienen. Außerdem haben Unternehmen soziale Fürsorgepflichten zu erfüllen, das heißt eben auch integrierende, inklusive Arbeitsverhältnisse auch für ältere und behinderte Jobsuchende unter Tarifverdienstbedingungen anzubieten.

Die Privatwirtschaft macht sanktionsfrei genau das Gegenteil vom Art. 14 GG - nämlich auf Kosten der Gesellschaft schmarotzend Fördermittel, Lohn- und Gehaltszuschüsse abgreifen und voller privaten Eigennützlichkeit ihr Kapital und Profit zu hätscheln.

Bewirbt man sich nicht mehr, weil man schon langfristig die Sinnlosigkeit des Bewerbens am ablehnenden oder stillschweigendem Verhalten der Unternehmensführungen und Personalabteilungen erkannt hat, dann hagelt es Sanktionen gegen uns Erwerbslose.

So sparen die Ämter Mittel auf unsere Kosten und schauen ungerührt diesem asozialen Unternehmertreiben zu. Dabei sind wir doch Erwerbslosen die angeblichen "Kunden", die Könige sein sollen.

Da spürt man die Hinterhältigkeit, Verlogenheit, Heimtücke und Raffsucht von Politik, Bürokratie und Privatwirtschaft.

Da ist kein Stück von angeblicher Demokratie - also Volksverbundenheit und Volksherrschaft - zu spüren, sondern nur das Gegenteil - Diktatur von Kapital und Profit.

siehe auch die Fernsehdokumentation Das Erste - Beckmann - Die geteilte Gesellschaft - Warum die Kluft zwischen Arm und Reich immer größer wird

Schlußfolgerung: Eine von der Beratungsstelle der gesetzlichen Rentenversicherung erhaltene "Renteninformation" ist nur eine unverbindliche, geschätzte Vorausschau auf künftige Rentenbezüge mit 3 unverbindlichen Hätte-Wenn-Rentenmonatswerten auf der Renteninformation.

Sendung Plusminus Falle Renteninformation

Das Erste - Plusminus - Textartikel: Trotz Arbeit kaum Rente: Wem droht die Altersarmut?

Sächsische Zeitung: So lesen Sie Ihre Renteninformation

Ältere und behinderte Erwerbslose sollten von der Beratungsstelle der gesetzlichen Rentenversicherung die Renteninformation für 3 Fallsituationen ausdrtücken lassen
  • Übergang von Alg I bzw. ALG II in die abschlagsfreie Regelaltersrente
  • Übergang von Alg I bzw. ALG II in die Altersrente aus der Arbeitslosigkeit
  • Übergang von Alg I bzw. ALG II in die Altersrente für Behinderte
Von diesen Brutto-Rentenbeträgen muß man ca. 30% noch abziehen (Steueranteil und Anteil der Sozialabgaben). Sozialabgaben wären die Beiträge zur Kranken- und zur Pflegeversicherung.

Verbindlich ist nur der Rentenbescheid, den man ca. 3 Monate vor beabsichtigten Renteneintritt bei der Rentenversicherung beantragen sollte. Der Renteneintritt muß beantragt werden. Das läuft nicht von allein und nicht automatisch.

Erst wenn die erste Rente auf dem Girokonto eingegangen ist, kann man mit seinen Jobbewerbungen aufhören. Bis dorthin muß man bei fehlendem "Mitwirken" mit Sanktionen rechnen.

In die Altersrente kann die Arbeitsagentur bzw. das Jobcenter einen nur abschieben, wenn man mit der Altersrente mehr als mit dem Alg erzielen würde. Deshalb ist vor Abschiebung eine Vergleichsrechnung Alg zu Altersrente nötig.

Die Linke hatte in einem Newsletter vom 26.04.2017 veröffentlicht, worauf es ankommt, um ein vorzeitiges Abschieben in die Rente zu verhindern.

PDF-Broschüre Linksfraktion im Bundestag: "Wer sich wehrt, lebt nicht verkehrt - Hinweise und Tipps für Hartz-IV-Betroffene"

Geändert von Doppeloma (22.05.2017 um 01:34 Uhr) Grund: Titel angepasst
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2017, 12:06   #7
RobbiRob
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 657
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: Bewerben bis zum letzten Tag, nach Antrag auf vorzeitige Altersrente?

@jockel: Es wird Alg1, also SGB III bezogen.

Das ist im Gegensatz zum Alg2 SGB II immer noch eine Versicherungsleistung.

Ich glaube kaum, dass da irgendein Sachbearbeiter einen in die Rente abschieben kann.

Entweder OAW oder locker bewerben. Sorry, nicht persönlich nehmen, aber so kurz vor der Rente stellt Dich eh keiner ein.

Geändert von Doppeloma (22.05.2017 um 01:35 Uhr) Grund: Titel angepasst
RobbiRob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2017, 01:12   #8
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.191
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Ausrufezeichen AW: Bewerben bis zum letzten Tag, nach Antrag auf vorzeitige Altersrente?

Hallo motherati,

Zitat:
mich beschäftigt aktuell die obige Frage. Ich werde im Juli/August meine Rente für langjährig Erwerbstätige beantragen und beziehe bis kurz vor Renteneintritt ALG 1.
Welche Rente meinst du jetzt genau, die (angeblich ohne Abzüge) mit 63 + X Monaten ODER die für langjährig Versicherte (nach 35 Jahren mit mehr Abzügen), ich frage nur Interessehalber. ???

Zitat:
Muß ich mich auch nach Rentenantragstellung und entsprechender Info an die Jobbörse bewerben?
Wie dir schon beschrieben wurde ist diese Antragstellung eigentlich deine Privatangelegenheit (was soll diese Info bitte in der Job-Börse ?), bei Bezug von ALGI muss man der Arbeitsvermittlung trotzdem bis zum letzten Anspruchstag zur Verfügung stehen.

Die frühere 58-er- Regelung gibt es schon lange nicht mehr, wo man sich (ganz offiziell) aus der Vermittlung "ausklinken" konnte, die Aussichten tatsächlich noch einen Job zu finden sind natürlich trotzdem nicht besser geworden.

Die angeblich so Begehrten / Erfahrenen werden nicht mehr gebraucht bei den AG, das sind nur "Tagträume" der Politik um den Renten-Eintritt immer weiter nach hinten verschieben zu können.

Zitat:
Vielleicht bin ich ja nicht die Erste, die diese Frage beschäftigt.
Der Erste bist du sicher nicht mit dieser Frage, letztlich wird es von deinem persönlichen Arbeitsberater abhängen, wie intensiv der noch meint dich wieder in Arbeit zu bringen ... wie viele (passende) VV hast du denn schon bekommen bisher ???

Kennst du § 140 SGB III, darin steht geschrieben welche Angebote zumutbar sind für dich, im ALGI muss man sich ja noch nicht "für Alles" hergeben, wo man weniger verdienen würde als (wenigstens) das aktuelle ALGI ...

§§ 140 SGB III Zumutbare Beschäftigungen

Zudem freut sich bestimmt jeder AG über die Bewerbung eines "Bald-Rentners", das kann man doch "nett verpacken" in einem Bewerbungsschreiben, wenn es denn schon sein muss ... auf dringenden Wunsch eines SB ...

Man freut sich sehr bis zum geplanten Ruhestand ab XY noch etwas Geld verdienen zu können ... man hat keine Telefon-Nummer und auch keinen PKW ... das gilt nicht nur für ZAF (die kommen vermutlich schon vom Einkommen her gar nicht in Frage ) ...
Kann natürlich auch passieren, dass man mal krank wird zwischendurch, du schreibst oben dein ALGI läuft bis kurz VOR dem Beginn der möglichen Rente ...
Nach 6 Wochen AU (durchgehend mit Aussicht auf Verlängerung vom Arzt) wird man an die KK abgegeben, da braucht man sich nicht mehr bewerben ...

Der Monatsbetrag ändert sich auch nicht, wird von der AfA zur KK übernommen, es ist jedenfalls nicht unbedingt notwendig ohne Einkommen auf den Rentenbescheid und den Beginn der Zahlungen von der DRV zu warten ... falls du verstehst was ich meine ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!

Geändert von Doppeloma (22.05.2017 um 01:36 Uhr) Grund: Titel angepasst
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2017, 02:46   #9
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.191
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Frage AW: Bewerben, bis zum letzten Tag, nach Antrag auf vorzeitige Altersrente?

Hallo Jockel,

kann mich nur anschließen, denn dein Exkurs in die "allgemeine" Renten-Ungerechtigkeit hat mit der Frage des TE überhaupt NICHTS zu tun.

Er will freiwillig in eine vorgezogene Altersrente gehen und bezieht (fast) bis dahin weiter ALGI nach seinen Informationen.

Trotzdem sehe ich einige deiner Aussagen als korrekturbedüftig an, man sollte schon bei den (gesetzlichen) Tatsachen bleiben, auch wenn sie nicht unbedingt in die eigene Einstellung passen.

Zitat:
Ältere und behinderte Erwerbslose sollten von der Beratungsstelle der gesetzlichen Rentenversicherung die Renteninformation für 3 Fallsituationen ausdrtücken lassen
Ob das nötig ist wird Jeder selbst am besten aus seiner Erwerbsbiografie entscheiden können, was man nicht erarbeiten konnte (aus den verschiedensten Gründen) wird damit auch nicht besser werden, in der Regel bekommt man diese Renten-Informationen ja schon "automatisch" zugeschickt.

Zitat:
Übergang von Alg I bzw. ALG II in die abschlagsfreie Regelaltersrente
An einer "abschlagfreien" Regel-Altersrente (die beginnt bei 65 + X Monaten) wird sich nichts mehr ändern, egal ob man die aus ALGI oder ALGII kommend in Anspruch nehmen wird ...
Aus ALGI gibt es vielleicht noch einen geringen Zuwachs für das letzte / vorletzte Jahr und das war es auch schon ... aus ALG II gibt es NIX mehr dazu seit 2011 ... beitragsfreie "Anrechnungszeiten" erhöhen die Altersrente nicht.

Das kann man dann dem Versicherungsverlauf unschwer entnehmen (der dem ersten Rentenbescheid IMMER beigefügt ist) und bei Notwendigkeit Widerspruch einlegen wenn da Zeiten fehlen sollten.

Zitat:
Übergang von Alg I bzw. ALG II in die Altersrente aus der Arbeitslosigkeit
Die Altersrente wegen Arbeitslosigkeit gibt es gar nicht mehr, die wurde längst abgeschafft ...

Zitat:
Übergang von Alg I bzw. ALG II in die Altersrente für Behinderte
Ist wie Altersrente aber an einen bestimmten Zeitpunkt / Lebensalter gebunden und VOR 63 darf auch im SGB II KEIN Antrag auf eine Altersrente verlangt werden ...

Das gilt auch für Schwerbehinderte, die möglicherweise schon früher (aktuell noch ab 60 + X Monaten) den Antrag stellen könnten, zwingen darf sie dazu aber (bisher jedenfalls) NIEMAND ...

Zitat:
Abweichend von Satz 1 sind Leistungsberechtigte nicht verpflichtet,1. bis zur Vollendung des 63. Lebensjahres eine Rente wegen Alters vorzeitig in Anspruch zu nehmen oder ...
Quelle

§§ 12a SGB II Vorrangige Leistungen

Eine solche Regelung gibt es im SGB III / ALGI überhaupt NICHT ...
Der Anspruch endet allerdings mit dem (persönlich möglichen) Eintritt in die Regel-Altersrente ... also ab 65 + X (ohne Abschläge).

Dafür benötigt die AfA nicht mal eine "Renten-Information", das kann man noch ganz gut am Geburtsdatum ausrechnen oder bei der DRV im Internet lesen.

Zitat:
Von diesen Brutto-Rentenbeträgen muß man ca. 30% noch abziehen (Steueranteil und Anteil der Sozialabgaben). Sozialabgaben wären die Beiträge zur Kranken- und zur Pflegeversicherung.
Das ist so auch nicht korrekt, die Sozial-Abgaben betragen etwa 10 % der Brutto-Summe, denn ein Anteil davon wird zumindest bei gesetzlich Versicherten durch die Rentenkasse übernommen.
Ob mal Steuern auf den konkreten Rentenbetrag anfallen wird sich erst im Folgejahr bei der Einkommenssteuererklärung herausstellen.

Da es ja (leider) meist um eher niedrige Renten-Beträge geht ist mit Steuern auf die Altersrente nicht generell zu rechnen ... es besteht also kein Grund vom ermittelten Brutto-Rentenbetrag schon 30 % abziehen zu wollen, um das "Elend" noch deutlicher zu machen.

Bisher mussten wir auf unsere EM-Renten noch KEINE Steuern zahlen ... ob das mal so sein wird kann man sicher kaum der "Renten-Information" entnehmen wollen ... das steht auch in keinem Rentenbescheid, das interessiert die DRV schlicht gar nicht ...

Zitat:
Verbindlich ist nur der Rentenbescheid, den man ca. 3 Monate vor beabsichtigten Renteneintritt bei der Rentenversicherung beantragen sollte.
Man sollte besser sogar 5 - 6 Monate einplanen und es sollte allgemein bekannt sein, dass erst der Bescheid dann rechtlich verbindlich ist, die Renten-Informationen sind immer "unverbindlich", das steht sogar drauf.

Zitat:
Der Renteneintritt muß beantragt werden. Das läuft nicht von allein und nicht automatisch.
Das weiß der TE ja offenbar schon und hat daher vor den Antrag (freiwillig) demnächst auf den Weg zu bringen.

Zitat:
Erst wenn die erste Rente auf dem Girokonto eingegangen ist, kann man mit seinen Jobbewerbungen aufhören. Bis dorthin muß man bei fehlendem "Mitwirken" mit Sanktionen rechnen.
Das glaube ich eher NICHT, sowohl das JC als auch die AfA stellen nach Vorlage des Alters-Rentenbescheides zum 01. des (theoretischen) Rentenbeginns die Leistungen ein, da braucht man auch keine Bewerbungen mehr schreiben ...

Die JC "vergessen" dabei sogar regelmäßig, dass sie bis zum Eingang (Zufluss) der 1. Rente auf dem Konto zahlen müssten ...

Die AfA zahlt rückwirkend, da gibt es in der Regel keine Zahlungslücke wenn im Folgemonat die 1. Rente auch zum Monatsende kommen wird.

Zitat:
In die Altersrente kann die Arbeitsagentur bzw. das Jobcenter einen nur abschieben, wenn man mit der Altersrente mehr als mit dem Alg erzielen würde.
Du solltest dich mal intensiver mit den Unterschieden von SGB II (JC / ALGII) und SGB III ( AfA / ALGI) befassen, ehe du solche Fehlinformationen hier verbreitest ...

Ich kenne kaum Jemanden der mehr Altersrente bekommt als er mal ALGI bekommen hatte, die AfA kann dich bei Erreichen der Regel-Altersgrenze in die Rente "abschieben", auch wenn du GAR KEINE Rente bekommen würdest ...

Man ist nicht mehr "vermittelbar" und das genügt, was du da behauptest gibt es nicht ... mit dem Erreichen der Regel-Altersgrenze (65 + X) endet der Anspruch auf ALGI = FERTIG ...

Zitat:
Deshalb ist vor Abschiebung eine Vergleichsrechnung Alg zu Altersrente nötig.
Dafür hätte ich sehr gerne mal die Rechtsgrundlagen, es gibt KEINE Vergleichsrechnungen von ALGI und Altersrente, woher nimmst du diese Behauptung ???

Sogenannte Härtefall-Regelungen gibt es NUR für "Zwangsverrentung" im SGB II (also nach § 12a SGB II) und da geht es zunächst mal darum festzustellen, ob der Betroffene mit 63 überhaupt noch einen Anspruch auf vorzeitige Altersrente erwerben konnte.

DAFÜR wollen die JC dann gerne die aktuelle Renten-Information haben ... NUR HIER geht es NICHT um das JC ...

Das dürften wohl dort inzwischen immer weniger Berechtigte werden, denn dafür muss man wenigstens 35 Jahre "Wartezeit" (Pflichtzeiten überwiegend aus Erwerbstätigkeit) bei der DRV geschafft haben ...

Ich schätze deine Beiträge teilweise durchaus aber du solltest dich auf die Fragestellungen und den konkreten Rechtskreis beschränken, um die User nicht unnötig zu verwirren.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2017, 15:22   #10
motherati
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.02.2016
Beiträge: 23
motherati
Standard AW: Bewerben, bis zum letzten Tag, nach Antrag auf vorzeitige Altersrente?

Ich bedanke mich bei allen "Ratgebern" zu diesem Thema.

motherati ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2017, 15:36   #11
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.592
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: Bewerben, bis zum letzten Tag, nach Antrag auf vorzeitige Altersrente?

Zitat:
Hey,
ich meinte die Rente für langjährig Versicherte! Mich hat kein SB zu diesem Schritt gezwungen, ich gehe den Schritt freiwillig, da ich durch meine letzte Tätigkeit recht krank wurde (Burne out, später Bare out) und endlich meine Ruhe habe will! Ich habe mehrfach versucht in den letzten Jahre eine EM-Rente zu bekommen, leider vergebens.
Zitat:
Was ist OAW?
Ortsabwesenheit

Musst Du beantragen, Dir stehen bis zu 21 KAlendertage im Jahr zu.

Geändert von Doppeloma (05.06.2017 um 22:33 Uhr) Grund: Sorry, Systemfehlerteufel
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2017, 22:35   #12
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.191
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Standard AW: Bewerben, bis zum letzten Tag, nach Antrag auf vorzeitige Altersrente?

Hallo Kerstin_K,

habe mich vertan beim Zusammenlegen der Beiträge von @motherati, lasse es mal so stehen weil der Sinn noch erkennbar ist, vielen Dank für dein Verständnis.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2017, 13:55   #13
motherati
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.02.2016
Beiträge: 23
motherati
Standard AW: Bewerben, bis zum letzten Tag, nach Antrag auf vorzeitige Altersrente?

Interessant, was ich mit meinem Thema quasi "losgetreten" habe. Inzwischen habe ich den Rentenantrag für langjährig Versicherte beim der BA eingereicht und sofort eine Bestätigung und einen Ausdruck über die Höhe meiner Rente erhalten.

Vorher hatte ich ein sehr interessantes Gespräch mit meinem neuen SB (Vorgänger selber in Rente) bei der Arbeitsagentur: Die Eingliederungsvereinbarung ist immer nur für 6 Monate gültig!!! In meinem Fall gab es mangels SB danach keine Verlängerung und aufgrund der Tatsache, dass ich in Kürze ein Rentenantrag stellen wollen würde, gäbe es nun auch keine Erneuerung der Eingliederungsvereinbarung. Sprich: Keine Bewerbungen mehr und keine Bewerbungsaufforderungen seitens der Arbeitsagentur.

motherati ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
AlG 1 nach Aussteuerung, wie weiter bis zur bald möglichen Altersrente ??? KlauDie93 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5 02.05.2017 00:39
ALG1 antrag : arbeitsbescheinigungen für die letzten 5 jAHRE?? kittycucumber ALG I 2 10.08.2015 05:06
Berechnung Alg1 nach Umschulung Fiktiv oder nach letzten Gehalt ? bernhard81 ALG I 1 03.08.2014 13:57
Nach Antrag Altersrente noch bewerben? Zwinkerli Ü 50 5 15.02.2011 16:26
BSG zur Berücksichtigung von Kfz-Steuern im Rahmen der Altersrente nach dem SGB XII Martin Behrsing Aktuelle Termine und Entscheidungen 0 21.03.2008 16:39


Es ist jetzt 00:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland