Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Weiterbewilligung ALG1 nach abgebrochener Reha

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  7
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.02.2017, 10:10   #1
FritzWalter
Elo-User/in
 
Registriert seit: 08.02.2017
Beiträge: 5
FritzWalter
Standard Weiterbewilligung ALG1 nach abgebrochener Reha

Hallo,
ich habe mal eine Frage zum Thema Weiterbewilligung von ALG 1.

Folgende Situation:
Die DRV hat mir eine stationäre Reha bewilligt, die ich auch angetreten bin.
Leider hat sich vor Ort herausgestellt das die Klinik nicht für mich geeignet war und die Reha wurde vorzeitig ( nach 4 Tagen) mit Einwilligung der Ärzte beendet.
Dies habe ich der AfA mitgeteilt mit einem Schreiben der Rehaklinik, in dem steht das die Reha vorzeitig mit ärztlichem Einverständnis beendet wurde.

Jetzt bekomme ich Post bezüglich der Weiterbewillung und man fordert einen Entlassungsbericht von mir.
Den Entlassungsbericht habe ich leider noch nicht, darüber hinaus habe ich "Bauchschmerzen" den Entlassungsbericht, mit allen Diagnosen, an die AfA zu senden. Hier sind für mein Empfinden eine Menge sensible Daten ( Krankheiten) aufgelistet.
Gibt es dafür irgendeine Rechtsgrundlage, das die AfA meinen Entlassungsbericht anfordern dürfen? Ist das Normal?

Danke für die Hilfe!
FritzWalter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2017, 10:23   #2
Zerberus X
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Zerberus X
 
Registriert seit: 02.09.2016
Ort: Bayern im Norden
Beiträge: 653
Zerberus X Zerberus X Zerberus X
Standard AW: Weiterbewilligung ALG1 nach abgebrochener Reha

Einfach nur die Seite einreichen auf der steht Arbeitsfähig oder nicht,denn nur das wollen sie wissen.
Hast Du diesbezüglich nichts von der Rehaklinik bekommen?
Tipp:Den Reha-Bericht sollte dein Arzt bekommen haben,war bei mir auch so,
.
__

Installiere Winter.
█████████░░░░░░░░░░░░ 39 % fertig
Installation fehlgeschlagen!
404 Fehler: Winter wurde nicht gefunden.
Versuche es bitte später nochmal.
Zerberus X ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2017, 10:38   #3
FritzWalter
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.02.2017
Beiträge: 5
FritzWalter
Standard AW: Weiterbewilligung ALG1 nach abgebrochener Reha

Ich wurde AU entlassen das steht aber auch schon auf der eingereichten Entlassmitteilung....
FritzWalter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2017, 11:49   #4
BerndB
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.08.2016
Beiträge: 273
BerndB BerndB
Standard AW: Weiterbewilligung ALG1 nach abgebrochener Reha

Die Voraussetzungen zur "Lohnfortzahlung" während es Alg-Bezugs sind in § 146 SGB III geregelt. Mal Punkt 146.1.1 auf Seite 6 lesen. Zusätzlich steht dort unter "Weitere Informationen" ein Beispiel:
Antrag auf Alg ab 01.03. Der Alg-Anspruch ruht vom 01.03. bis 10.03. wegen Anspruchs auf Urlaubsabgeltung. Für die Zeit ab dem 07.03. wird eine AU-Bescheinigung vorgelegt.
Weil die AU nicht während des Alg-Bezugs eingetreten ist, wird die Leistung nicht fortgezahlt (auch nicht für die Zeit ab 11.03.).
Nachtrag: Ganz wichtig: Die ersten Sätze auf Seite 1 (gelb unterlegt) lesen.
__

Meine Beiträge stellen nur meine Meinung zu in der Regel unvollständig geschilderten Sachverhalten dar. Rechtssichere Antworten kann nur ein Anwalt oder die AfA geben. Außerdem gibt es immer zwei Meinungen.
BerndB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2017, 11:58   #5
FritzWalter
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.02.2017
Beiträge: 5
FritzWalter
Standard AW: Weiterbewilligung ALG1 nach abgebrochener Reha

Ok das verstehe ich jetzt nicht ganz, vielleicht stehe ich auch auf dem "Schlauch"

Ich hatte noch vergessen das ist von der Krankenkasse ausgesteuert bin und der AfA garkeine AU Bescheinigungen mehr vorlegen muss.....
FritzWalter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 16:59   #6
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.324
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Weiterbewilligung ALG1 nach abgebrochener Reha

Hallo Fritz Walter,

Zitat:
Die DRV hat mir eine stationäre Reha bewilligt, die ich auch angetreten bin.
Wurdest du aufgefordert (KK/ AfA) diese Reha zu beantragen oder war das deine eigene Entscheidung, hast du von deinem Klinik-Wahlrecht Gebrauch gemacht ???

Zitat:
Leider hat sich vor Ort herausgestellt das die Klinik nicht für mich geeignet war und die Reha wurde vorzeitig ( nach 4 Tagen) mit Einwilligung der Ärzte beendet.
Dies habe ich der AfA mitgeteilt mit einem Schreiben der Rehaklinik, in dem steht das die Reha vorzeitig mit ärztlichem Einverständnis beendet wurde.
Nach 4 Tagen dürfte das ja kein großes Problem sein die Leistung wieder neu zu bescheiden, dafür genügt die Bescheinigung der Klinkik, dass du ab Tag X wieder entlassen bist.

Zitat:
Jetzt bekomme ich Post bezüglich der Weiterbewillung und man fordert einen Entlassungsbericht von mir.
Was konkret will man von dir und wie wird das (Rechtsgrundlagen ?) begründet. die AfA selbst hat schon mal überhaupt KEINEN Anspruch auf medizinische Unterlagen von welcher Stelle auch immer.
Das müsste der ÄD begründet (für die Erstellung eines Gutachtens) "erbitten" und wenn man das (bei DRV/ Reha-Klinik) selbst anfordern möchte, ist eine Schweigepflicht-Entbindung von dir erforderlich.

Gab es denn (vor Antritt der Reha) schon eine "Begutachtung" vom ÄD der AfA oder wollte man damit warten bis die Reha abgeschlossen ist ???

Inzwischen hast du ja geschrieben, dass du wegen der Aussteuerung aus dem Krankengeld ALGI beziehst (es ist also richtig, dass du keine AU-Bescheinigung mehr einreichst bei der AfA), trotzdem bist du verpflichtet dich mit einer gewissen "Restleistungsfähigkeit" der Arbeitsvermittlung zur Verfügung zu stellen.

Diese "Restleistungsfähigkeit" hat aber bei Erfordernis der ÄD der AfA zu prüfen und kann dich dafür auch um die Überlassung medizinischer Unterlagen bitten, Reha-Berichte dienen da oft und gerne "zum Abschreiben" was du (nach Ansicht der Reha-Klinik) noch können sollst am Arbeitsmarkt.

Zitat:
Den Entlassungsbericht habe ich leider noch nicht, darüber hinaus habe ich "Bauchschmerzen" den Entlassungsbericht, mit allen Diagnosen, an die AfA zu senden. Hier sind für mein Empfinden eine Menge sensible Daten ( Krankheiten) aufgelistet.
Das dauert ja auch immer eine gewisse Zeit bis so ein Bericht fertig ist und nach 4 Tagen kann es ja mit Abbruch der Reha noch nicht viele Feststellungen gegeben haben, die der AfA irgendwie dienlich sein könnten.
Für wen hast du denn in der Klinik die Erlaubnis unterschrieben, dass der Bericht dann dort hin soll ???

Zitat:
Gibt es dafür irgendeine Rechtsgrundlage, das die AfA meinen Entlassungsbericht anfordern dürfen? Ist das Normal?
Natürlich gibt es dafür Rechtsgrundlagen, deswegen schreibt man dich ja an und möchte deine "Erlaubnis/Einwilligung" dafür erreichen (meist ist doch eine entsprechende Schweigepflicht-Entbindung dabei), oder du legst den Bericht selber vor (wenn du ihn mal bekommen hast) das wäre ja dann auch freiwillig ...

Ansonsten hat sich der ÄD ein eigenes Bild von dir und deiner "Restleistungsfähigkeit" zu machen, medizinische Unterlagen (aktuelle Arztberichte / Befunde) kannst du dann zur Untersuchung (beim ÄD-Arzt) mitnehmen, was das sein wird entscheidest aber NUR DU ALLEINE ...

Die SB (außerhalb des ÄD der AfA) haben überhaupt KEINEN Anspruch darauf ... Einsicht in medizinische Unterlagen zu verlangen ...

Für eine geplante Untersuchung / "Begutachtung" beim ÄD kann das sinnvoll sein aber das bekommt dann auch NUR DIREKT der ÄD gegen Eingangsbestätigung, genau aus den von dir genannten Gründen und Bedenken.Der Reha-Bericht ist jedenfalls kein relavanter Grund deine Leistung nicht erneut zu bescheiden ... die dafür notwendigen Nachweise dürften bereits alle komplett bei der AfA vorliegen, sonst hättest du ja vorher auch noch kein ALGI bekommen (können) ...MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 17:08   #7
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.324
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Weiterbewilligung ALG1 nach abgebrochener Reha

Hallo BerndB,

Zitat:
Nachtrag: Ganz wichtig: Die ersten Sätze auf Seite 1 (gelb unterlegt) lesen.
Ganz wichtig, das gilt NICHT mehr nach der Aussteuerung aus dem Krankengeld.

Das muss man sicher nicht "erraten" aber man kann ja auch freundlich nachfragen, wenn man ernsthaft helfen möchte, ansonsten sollte man sich besser raushalten wenn man von der konkreten Situation nicht viel Ahnung hat.

§ 146 darf nach einer Aussteuerung gar nicht mehr angewendet werden, leider halten sich manche AfA auch daran nicht mehr und deswegen gibt man besser KEINE AU-Bescheinigungen mehr ab, weil man nach der ALGI-Leistungs-Fortzahlung (gemäß § 146 SGB III) nämlich von der KK auch kein Geld mehr bekommen würde.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2017, 16:30   #8
FritzWalter
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.02.2017
Beiträge: 5
FritzWalter
Standard AW: Weiterbewilligung ALG1 nach abgebrochener Reha

Hallo Doppeloma,
erstmal herzlichen Danke für Deine sachlichen Antworten.

Zu Frage 1: Weder die KK noch die AfA hat mich aufgefordert einen Reha Antrag zu stellen die Initiative ging von mir aus.

Zu Frage 2: Einen Rechtshinweis auf dem Schreiben ist nicht vorhanden, es fehlen, um über eine Weiterbewilligung entscheiden zu können folgende Nachweise: Bescheinigung über den Bezug von Lohnersatzleistungen + Entlassungsbericht Reha.

Zu Frage 3: Es wurde noch kein Gutachten durch die AfA bzw. des Medizinischen Dienstes der AfA erstellt.

Zu Frage 4: Ja ich stelle mich mit meinem "Restleistungsvermögen" der AfA zu Verfügung, das ganze Prozedere habe ich vor Rund 2 Jahren schon einmal hinter mir, da wurde ich dann Aufgefordert dem Medizinischen Dienst der AfA meine Unterlagen zu Verfügung zu stellen was ich natürlich auch gemacht habe.

Zu Frage 5: Ich habe darum gebeten das man 2 behandelnde Ärzte den Entlassungsbericht zu Verfügung stellt nicht mehr und nicht weniger.

Danke für die Hilfe
FritzWalter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2017, 09:10   #9
FritzWalter
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.02.2017
Beiträge: 5
FritzWalter
Standard AW: Weiterbewilligung ALG1 nach abgebrochener Reha

Mal eine kleine Rückmeldung was passiert ist:

Ich habe die AfA angeschrieben und mitgeteilt das ich ein Entlassungsbericht ausschließlich einem Arzt zu Verfügung stelle und gefragt wofür diese benötigt wird.

Dann habe ich darum gebeten mir die Rechtsgrundlage mitzuteilen.

1 Woche später habe ich die Weiterbewilligung erhalten
FritzWalter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Restanspruch ALG I nach abgebrochener Ausbildung! Kamill ALG I 3 06.11.2014 20:12
Alg1, Weiterbewilligung nach Krankengeldzahlung Mutiger ALG I 2 23.08.2013 14:12
Ausgesteuert, Alg1 nach § 125, ÄD, Reha, Krankenhaus DJL-HH ALG I 5 07.06.2012 11:08
alg1 nach reha ?? kleinernils9 ALG I 25 14.11.2011 20:40
ALG1 nach beruflicher Reha? Sufenta ALG I 1 17.04.2011 13:10


Es ist jetzt 13:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland