Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Eigenständige Kündigung - nun ALG1 Sperre??

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.10.2007, 08:16   #1
medow
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.10.2007
Beiträge: 2
medow
Standard Eigenständige Kündigung - nun ALG1 Sperre??

Hallo an Alle,

ich arbeite seit fast 3 Jahren in einem Unternehmen und möchte nun eine Fortbildung machen, die 2 Jahre lang andauert.
Kann mir jemand sagen, ob ich nun eine ALG1 Sperre bekomme und wenn ja wie lange diese andauern wird?

Kann ich während der Fortbildung (die Geld kostet) ALG2 beantragen?
Ich kann auf Bafög bekommen wenn ich möchte. HIerbei bekomme ich aber kaum etwas geschenkt.

Wenn ich mich nun bei einem neuen AG bewerbe und der mich einstellt. Bekomme ich dann keine ALG1 Sperre, selbst wenn der mich in der Probezeit wieder rauswirft?

Vielen Dank für die Antworten
medow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2007, 08:37   #2
Borgi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.263
Borgi
Standard

Die Gesetze wurden immer härter zum Nachteil der Arbeiter und Arbeitslosen.
Kannst du den Chef nicht fragen, ob er dich nicht kündigen kann, aus betrieblichen Gründen? Und dann gehst du zum Arbeitsamt und sagst denen, dass du eine passende Fortbildung gefunden hast.

Es ist egal wie du es anstellst, aber wenn das Arbeitsamt nicht mitspielt, dann sieht das ganz schlecht aus.
__

Ein Aufsichtsratposten ist das höchste Parteiamt, das die Wirtschaft ihren Politikern verleiht.
(aus "Der Privatdemokrat" ©Elmar Kupke)

Von mir kann man garantiert keine Rechtsberatung erwarten!
Borgi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2007, 08:54   #3
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Du müsstest Die Fortbildung vorher beantragen und gute Gründe haben, warum diese notwenig ist, um Deinen Arbeitsplatz zu erhalten. Wenn dein Arbeitgeber dir dann solange den Arbeitsplatz freihält dürfte es die Arbeitsagentur chwer haben, das ganze abzulehnen, wenn dadurch dauerhaft deine Existenz gesichert ist.

Wenn Du aber jetzt einfach so kündigst zieht das auf jeden Fall eine Sperre von 12 Wochen mit sich.

Also kläre die Dinge erst ab
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2007, 09:30   #4
medow
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.10.2007
Beiträge: 2
medow
Standard

Ok, erledigt. Also ich muss kündigen und der Ag schreibt mir nichts. Heißt das ich könnte nach 12 Wochen ALG1 beantragen und mir so diese Fortbildung finanzieren?

Das Ich vom Staat nichts bekomme ist mir schon klar, schließlich kann ich in meinem Beruf ja Arbeiten gehen, das kostet den Staat nichts im Gegenteil
medow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2007, 10:30   #5
Haubold
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 726
Haubold
Standard

Zitat von medow Beitrag anzeigen
Heißt das ich könnte nach 12 Wochen ALG1 beantragen und mir so diese Fortbildung finanzieren?
Nicht nach 12 Wochen!
Du bekommst erst Geld nach Antragstellung, bzw. ab ersten Tag der Arbeitslosigkeit.
Wenn Du 12 Wochen wartest und erst dann beantragst hast Du weitere 12 Wochen (Sperrzeit) kein Geld.

Gruß Haubold
Haubold ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2007, 10:35   #6
Seebarsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 887
Seebarsch Seebarsch Seebarsch
Daumen runter Fortbildung

Hallo,
wenn es eine selbst gesuchte Fortbildung ist, die wie ich vermute auch noch schulisch ist (Bafög-Anspruch) brauchst Du dir um den Alg-Bezug oder den Eintritt einer Sperrzeit keine Gedanken machen.
Während der Ausbildung stehst Du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung, bist nicht arbeitslos und hast keinen Anspruch auf Leistungen.
Seebarsch ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
alg1, eigenstaendige, eigenständige, kuendigung, kündigung, sperre

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kündigung und Sperre Regensburger ALG II 3 20.07.2008 15:37
ALG1 Sperre! razorback42 Allgemeine Fragen 3 05.02.2008 17:42
Fristgerechte Kündigung- Sperre? bruno ALG I 9 04.06.2007 23:33
Personenbedingte Kündigung Grund für ALG1 Sperre? al ALG I 1 14.02.2007 03:17
SPERRE BEI KÜNDIGUNG IN DER PROBEZEIT? saxxa ALG I 11 14.09.2006 16:55


Es ist jetzt 16:35 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland