Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bestandsschutz von ALG1 bei Teilzeitarbeit


ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.12.2016, 17:22   #1
Endorphin
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.08.2008
Beiträge: 10
Endorphin
Standard Bestandsschutz von ALG1 bei Teilzeitarbeit

Hallo Zusammen,

einmal eine kurze Schilderung meines Problems oder meiner Unklarheiten.

- bis einschließlich Oktober 2015 Bezug von ALG1 ( Vollzeit gearbeitet)
- Restanspruch daraus noch ca . 30 Tage

Ab November 2015 trat ich eine Teilzeitstelle an, 12 Stunden in der Woche, mir wurde beim Arbeitsamt gesagt, dass ich mir so einen neuen Anspruch aufbauen könne, wobei meine Höhe des ALG1 Bezuges aus 2015 über den sogenannten Bestandsschutz gewährleistet wäre.

Da ich über 1 Jahr dort beschäftigt bin, habe ich mir ja einen neuen Anspruch aufgebaut, wenn ich nun arbeitslos werde( mein Arbeitgeber denkt über eine Geschäftaufgabe nach), welche Anspruchshöhe auf ALG1 habe ich dann?
Ich habe keine verlässlichen Informationen dazu gefunden - natürlich würde ich mich für 40 Stunden Vollzeit zur Verfügung stellen.
__

Die Wirtschaft muss dem Menschen dienen, und nicht der Mensch der Wirtschaft.
Endorphin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2016, 21:42   #2
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.357
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: Bestandsschutz von ALG1 bei Teilzeitarbeit

Zitat von Endorphin Beitrag anzeigen
Ab November 2015 trat ich eine Teilzeitstelle an, 12 Stunden in der Woche, mir wurde beim Arbeitsamt gesagt, dass ich mir so einen neuen Anspruch aufbauen könne, wobei meine Höhe des ALG1 Bezuges aus 2015 über den sogenannten Bestandsschutz gewährleistet wäre.
Sofern die Stelle sozialversicherungspflichtig war/ist, stimmt die Aussage. Bei einem Minijob wäre dem allerdings nicht so.
Zitat von Endorphin Beitrag anzeigen
Da ich über 1 Jahr dort beschäftigt bin, habe ich mir ja einen neuen Anspruch aufgebaut, wenn ich nun arbeitslos werde( mein Arbeitgeber denkt über eine Geschäftaufgabe nach), welche Anspruchshöhe auf ALG1 habe ich dann?
Vorbehaltlich dem vorher geschriebenen (kein Minijob):
Der Bestandsschutz greift in diesem Fall (§ 151 Abs. 4 SGB III).
Das Bemessungsentgelt ist genauso hoch wie vorher, die exakte Höhe des Auszahlungsbetrages kann allerdings geringfügig abweichen.
Zeitlich hättest du nach einem Jahr 6 Monate neuen Anspruch plus den Rest vom letzten Mal.
Zitat von Endorphin Beitrag anzeigen
natürlich würde ich mich für 40 Stunden Vollzeit zur Verfügung stellen.
Solltest du auch, da hat § 151 Abs. 5 SGB III nämlich eine fiese Falle, in die schon einige aus Unwissenheit hineingetappt sind.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2016, 23:35   #3
Endorphin
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.08.2008
Beiträge: 10
Endorphin
Standard AW: Bestandsschutz von ALG1 bei Teilzeitarbeit

Erst einmal vielen lieben Dank für die Antwort, was mich stutzig gemacht hat, zitiere ich jetzt einmal:

<<Das Bestandsschutzentgelt kann nach § 151 Abs. 5 SGB III gekürzt werden. Wenn bei einem Arbeitslosen das frühere Bemessungsentgelt mit einer Beschäftigung von zum Beispiel 38,5 Wochenstunden ermittelt war und für den aktuellen Anspruch ein Bemessungsentgelt nach 25 Wochenstunden zu berechnen ist, kann im Rahmen des Bestandsschutzes das frühere Bemessungsentgelt von 38,5 Wochenstunden nicht herangezogen werden. Es wird gekürzt:>>

Mehr hierzu bei: http://www.finanztip.dehttp//www.fin...#ixzz4UMYGj6UG

Irgendwie ist mir nun unklar, unter welchen Bedingungen gekürzt werden kann, denn aus dem zitierten
§ 151 Abs. 5 SGB III werde ich nicht wirklich schlau, bezieht sich das quasi darauf, dass man selbst erklärt, nicht Vollzeit arbeiten zu wollen?

Vielen Dank im Voraus für Ihr Verständnis, dass ich hier einfach völlig verunsichert bin.
__

Die Wirtschaft muss dem Menschen dienen, und nicht der Mensch der Wirtschaft.
Endorphin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2016, 08:42   #4
PeerGynt
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.08.2014
Beiträge: 47
PeerGynt Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bestandsschutz von ALG1 bei Teilzeitarbeit

@Endorphin, dein Link funktioniert nicht, hier ist er richtig: Bestandsschutz Arbeitslosengeld - Finanztip
Der Hinweis darin enthält ja gerade das Beispiel, dass sich der Alg1-Empfänger für weniger Stunden zur Verfügung stellt.

Wenn du weiterhin 40 Stunden angibst, dann erhältst du auch wieder das Alg1 in nahezu gleicher Höhe wie zuvor.

@Dagobert1 hat alles richtig beschrieben.
PeerGynt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2016, 12:58   #5
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.357
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: Bestandsschutz von ALG1 bei Teilzeitarbeit

Zitat von Endorphin Beitrag anzeigen
Irgendwie ist mir nun unklar, unter welchen Bedingungen gekürzt werden kann, denn aus dem zitierten § 151 Abs. 5 SGB III werde ich nicht wirklich schlau, bezieht sich das quasi darauf, dass man selbst erklärt, nicht Vollzeit arbeiten zu wollen?
Das ist genau die "fiese Falle", die ich oben erwähnt habe.
Da musst du bei deiner Arbeitslosmeldung und Alg-Antragsstellung aufpassen.
Dass du zuletzt Teilzeit gearbeitet hast, könnte manchen SB dazu verleiten dich nur in Teilzeit verfügbar einzutragen, dann käme das zum Tragen.
Also zu diesem Termin dann ausgeschlafen erscheinen.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2017, 17:40   #6
Fragender86
Elo-User/in
 
Registriert seit: 08.08.2017
Beiträge: 1
Fragender86
Frage AW: Bestandsschutz von ALG1 bei Teilzeitarbeit

Hallo zusammen, auch auf die Gefahr hin, dass ich etwas frage, das in Teilen bereits beantwortet wurde, möchte ich gerne Hilfe suchen.

Ich arbeite derzeit in einem Teilzeit-Job seit dem 01.01.2017. Es droht eine Kündigung bzw. ich überlege, selbst zu kündigen.

Vom 22.12. bis 31.12.2016 war ih arbeitslos und habe ALG 1 erhalten. Davor war ich vom 01.09.2016 bis eben zum 22.12. in einer VZ-Stelle wie die Jahre davor auch.

Man hat mir bei der Agentur für Arbeit gesagt, dass man, wenn ich nach einem Jahr in dieser jetzigen TZ-Stelle, also ab dem 02.01.2018 sozusagen, eine Kündigung erhalte, eine neue Bemessung vornimmt, damit mein ALG berechnet werden kann. Da ich in der TZ-Stelle natürlich sehr viel weniger verdient, wäre natürlich eine Kürzung extrem naja schlecht.
Ich stehe dem Arbeitsmarkt in VZ zur Verfügung und habe den Job damals nur genommen, um eben einen zu haben.

Meine Fragen sind:

1) Wie lange würde ich im besten Fall mein ALG 1 erhalten, wie ich es bereits in den 8 Tagen Ende 2016 erhalten habe?
2) Welche Rolle spielt mein geringes Gehalt derzeit in der TZ-Stelle für die Berechnung?
3) Welche Auswirkungen bis auf die mögliche Sperrzeit hat eine eigene Kündigung?
4) Was wäre sozusagen der "letzte" Tag, bis zu dem eine Kündigung erfolgen muss, damit ich das höhere ALG 1 erhalte?

Es ist nicht so leicht, seine im Kopf herumschwirrenden Fragen in Wort und Schrift zu pressen, aber ich hoffe, der eine oder andere hat mich verstanden. Ich würde mich sehr auf Antworten freuen.

Fragender86
Fragender86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2017, 00:29   #7
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.357
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: Bestandsschutz von ALG1 bei Teilzeitarbeit

Zitat von Fragender86 Beitrag anzeigen
Es droht eine Kündigung bzw. ich überlege, selbst zu kündigen.
Wenn sowieos eine Kündigung droht, solltest du die Idee mit der Eigenkündigung lieber wieder vergessen.
Zitat von Fragender86 Beitrag anzeigen
Man hat mir bei der Agentur für Arbeit gesagt, dass man, wenn ich nach einem Jahr in dieser jetzigen TZ-Stelle, also ab dem 02.01.2018 sozusagen, eine Kündigung erhalte, eine neue Bemessung vornimmt, damit mein ALG berechnet werden kann. Da ich in der TZ-Stelle natürlich sehr viel weniger verdient, wäre natürlich eine Kürzung extrem naja schlecht.
Da wird berechnet und verglichen, was für dich günstiger ist zählt.
---> § 151 Abs. 4 SGB III:
Zitat:
(4) Haben Arbeitslose innerhalb der letzten zwei Jahre vor der Entstehung des Anspruchs Arbeitslosengeld bezogen, ist Bemessungsentgelt mindestens das Entgelt, nach dem das Arbeitslosengeld zuletzt bemessen worden ist.
Zitat von Fragender86 Beitrag anzeigen
1) Wie lange würde ich im besten Fall mein ALG 1 erhalten, wie ich es bereits in den 8 Tagen Ende 2016 erhalten habe?
Siehe Gesetzeszitat oben.
Zitat von Fragender86 Beitrag anzeigen
2) Welche Rolle spielt mein geringes Gehalt derzeit in der TZ-Stelle für die Berechnung?
Solange der Bestandsschutz greift, ist das nur eine theoretische Rechengröße.
Anders wäre es, wenn du im neuen Job mehr verdient hättest als im alten, siehe oben: "berechnet und verglichen".
Zitat von Fragender86 Beitrag anzeigen
3) Welche Auswirkungen bis auf die mögliche Sperrzeit hat eine eigene Kündigung?
Würdest du in dieser Zeit Alg2 beantragen, gäbe es da auch sofort eine Sanktion.

Zitat von Fragender86 Beitrag anzeigen
4) Was wäre sozusagen der "letzte" Tag, bis zu dem eine Kündigung erfolgen muss, damit ich das höhere ALG 1 erhalte?
Siehe Gesetzeszitat oben in Kombination mit deinem Arbeitsvertrag (Kündigungsfristen).
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALG1 - Frage zum Bestandsschutz / Restanspruch tImmyy ALG I 16 17.05.2017 18:55
Bestandsschutz für ALG1-Anspruch, wenn man Teilzeitstelle annimmt? Caronaro ALG I 1 12.02.2014 14:40
Kündigung in Probezeit-Krank-ALG1 Bestandsschutz ikarus ALG I 8 18.05.2013 21:13
Teilzeitarbeit Icepick ALG I 1 29.11.2012 14:38
Recht auf Teilzeitarbeit angelcat ALG II 15 19.12.2010 01:41


Es ist jetzt 15:16 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland