Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Was ist bei anstehender Probearbeit zu beachten???

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.08.2015, 00:54   #1
Atakeks
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.08.2015
Beiträge: 27
Atakeks
Standard Was ist bei anstehender Probearbeit zu beachten???

Mahlzeit!

Da ich einige Bewerbungen am laufen habe und Probearbeit heutzutage ja Gang und Gäbe ist, wollte ich einmal unverbindlich nachfragen, was ich beachten muss, wenn ich zu einer Probearbeit eingeladen werde. Ich erhalte ALG1 und man hört ja immer wieder, dass Sanktionen verhängt wurden, weil Leute ihre Probearbeit nicht bei der AfA angemeldet haben.
Muss ich das vorher schriftlich melden oder reicht ein Telefonat? Ist eine Frist von XXX Tagen zu wahren?

Danke schonmal für eure Antworten!

MfG
Atakeks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2015, 05:29   #2
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.326
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was ist bei anstehender Probearbeit zu beachten???

Wenn sittenwidrige Probearbeit heute "gang und gäbe" ist, dann sollte man für sich den Gang sehr schnell wieder umschalten und sich gar nicht erst mit vagen Hoffnungen auf eine Beschäftigung darauf einlassen. Wozu wohl stehen im BGB und in den Tarifverträgen die Regelungen zu einer bezahlten Probezeit mit kurzer Kündigungsfrist zu Beginn eines Arbeitsvertrages? Damit sie planmäßig umgangen werden? Wenn auch das einem Arbeitgeber zu lang erscheint, biete einfach einen kurzen bezahlten Probearbeitsvertrag an. Man muß nicht jeden Unfug, der sich heute eingenistet hat, mitmachen.

Zu deiner Frage selbst: du brauchst für eine sogenannte "Probearbeit" die Zustimmung der Arbeitsagentur. Das wird dann meist zu einer "Maßnahme bei einem Arbeitgeber" umetikettiert. Eigentlich ebenfalls unzulässigerweise, denn solche Maßnahmen sollen der Qualifizierung des Arbeitslosen dienen und nicht der kostenlosen Erbringung von wirtschaftlich verwertbarer Arbeit für einen Arbeitgeber.

Holst du keine Genehmigung ein und das kommt später raus, standest du für diese Tage nicht der Arbeitsvermittlung nicht zur Verfügung und hast keinen Anspruch auf ALG. Die Genehmigung solltest du, wenn du dich auf so etwas schon einlassen willst, vorher unbedingt schriftlich einholen - sonst hast du zum Ärger über die verschenkte Arbeitskraft hinterher noch den finanziellen Schaden. Eine "Sanktion" im Rechtssinne ist dies nicht, zumal es hier nicht um ALG II geht.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2015, 08:36   #3
hartzeline
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.11.2013
Ort: da wo andere urlaub machen
Beiträge: 51
hartzeline Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was ist bei anstehender Probearbeit zu beachten???

Telefonieren tut man mit dem Arge-Gesindel nie

Immer schön alles schriftlich, die können sich später immer soooo schlecht an was erinnern.

Und: Kostenlos arbeiten ist von Unternehmern organisierte Schwarzarbeit und Steuer- und SV-Beitragshinterziehung. Da bei kostenlos keine Löhne, Steuern und Sozialversicherungsbeiträge fließen, sind das sittenwidrige Rechtsgeschäfte, nicht zuzulassen nach § 138 BGB und sogar strafbar nach § 291 STGB.
hartzeline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2015, 08:57   #4
Hartznase
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.03.2012
Beiträge: 262
Hartznase Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was ist bei anstehender Probearbeit zu beachten???

Zitat von Atakeks Beitrag anzeigen
Mahlzeit!

Muss ich das vorher schriftlich melden oder reicht ein Telefonat? Ist eine Frist von XXX Tagen zu wahren?


Danke schonmal für eure Antworten!

MfG
Eigentlich alles schriftlich mit dem Amt.
Und in der Regel fädelt die Firma die Probearbeit mit dem Amt ein, bisher war es bei mir so.

Vorstellung ---> Firma meldet sich bei Amt ---> Amt schickt Bestätigung an mich mit der Genehmigung der Probearbeit für eine bestimmte Dauer ---> ab da darfst du Probearbeiten

Und eigentlich wird aus der Probearbeit eine Maßnahme gemacht.

Ich handhabe es trotz allem so: keine Probearbeit ohne Bezahlung durch die Firma
Rein theoretisch musst du eine Maßnahme aber erst mal antreten, die entgangene Bezahlung kannst du auch per Gericht einfordern (über deine Arbeitszeiten, Arbeitsorte und Tätigkeiten schön Liste führen zum Nachweis für's Arbeitsgericht)

Viele Firmen nutzen die gratis Arbeiter vom Amt aus, Wochen kostenlos probe zu arbeiten hat auch nichts mit gutem Willen zeigen zu tun.

Wenn eine Firma sich schon von Anfang an gegen eine Bezahlung + Arbeitsschutz-Kleidung sträubt weiß ich warum sie mich "braucht", weil ich gratis bin, und nicht weil sie mich längerfristig einstellen will.
Wer Interesse an einem Arbeitnehmer hat, der lässt ihn nicht Wochen gratis arbeiten.

Auch das Argument, dass die Arge doch so lange zahlt, und es von dieser auch Fahrtkosten gibt zählt für mich nicht, schließlich soll die Arbeitslosigkeit beseitigt werden, und man möchte doch selbst Geld verdienen und dem Staat nicht auf der Tasche liegen.
Aber wenn Firmen versuchen es sich auf Staats- und Arbeitnehmerkosten gut gehen zu lassen, da geht bei mir der Rollladen runter.
Hartznase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2015, 10:11   #5
iSlave
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.02.2015
Beiträge: 553
iSlave Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was ist bei anstehender Probearbeit zu beachten???

Bei meinem Amt muss man persönlich antanzen, dann tragen sie es ins System ein und man darf hin. Den Maßnahme Wisch bekomme ich mit deutlicher Verzögerung zugeschickt.
iSlave ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2015, 10:23   #6
Hartznase
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.03.2012
Beiträge: 262
Hartznase Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was ist bei anstehender Probearbeit zu beachten???

Das handhabt dann wohl jedes Amt anders.

Auf jeden Fall gilt:

Nicht arbeiten, ohne eine schriftliche Bestätigung, die du für dich bekommst.
Hartznase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2015, 12:12   #7
Frieder
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was ist bei anstehender Probearbeit zu beachten???

Falls es nur eine kurze Geschichte ist, gibt es noch eine Möglichkeit:
Du darfst im Alg1 unter 15 Std./Wo. arbeiten. Also z.B. 14,5 Std. Wenn du nichst verdienst brauchst du es nicht zu melden. Wenn du dafür eine Entlohnung bekommst (man darf ja träumen), musst du es ankündigen.

Die Wochenfrist für die Stundenzahl beginnt nicht am Montag, sonst könnte man es ja geschickt auf zwei Kalenderwochen (Freitag bis Dienstag) legen, sondern beginnt mit dem ersten Tag der Tätigkeit.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2015, 16:38   #8
koloss
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.08.2011
Beiträge: 846
koloss koloss koloss koloss
Standard AW: Was ist bei anstehender Probearbeit zu beachten???

Ich habe in meiner 25 jährigen Laufbahn noch nie mit einem AG Probearbeit "verschwendet", da es immer vorher zu einem Arbeitsvertrag gekommen ist.

Im Arbeitsvetrag gibt es doch schliesslich eine so genannte Klausel, die sich Probezeit schimpft und auch meist 6 Monate lang dauert.
Wobei hier dann alles vertraglich geregelt ist und man dafür entgeltlich bezahlt wird ohne wenn und aber.

Daher wundert es mich immer wieder über Probearbeit zu lesen und kann nur den Kopf schütteln.

Zitat:
Da ich einige Bewerbungen am laufen habe und Probearbeit heutzutage ja Gang und Gäbe ist, wollte ich einmal unverbindlich nachfragen, was ich beachten muss, wenn ich zu einer Probearbeit eingeladen werde. Ich erhalte ALG1 und man hört ja immer wieder, dass Sanktionen verhängt wurden, weil Leute ihre Probearbeit nicht bei der AfA angemeldet haben.
Den Satz den ich hervorgehoben habe, halte ich für ein Gerücht.
Bei Praktikanten und unerfahrenen wäre es sicher eine Möglichkeit, aber sicher nicht wenn man bereits eine Ausbildung und Mehrjährige Erfahrung vorweisen kann-> finger Weg von solchen dubiosen "angeboten".

Lasst euch doch nicht von sowas einwickeln.
koloss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2015, 23:08   #9
Atakeks
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.08.2015
Beiträge: 27
Atakeks
Standard AW: Was ist bei anstehender Probearbeit zu beachten???

Natürlich meinte ich damit nicht, eine ganze Woche oder ähnlich kostenlos zu arbeiten. Das mit der Probezeit stimmt zwar, aber wenn mich ein zukünftiger Arbeitgeber mal einen Tag begutachten will um sicher zu gehn, ob man wirklich taugt oder nicht, sehe ich da jetzt nicht das ultimative Problem. Ich persönlich würde lieber 1-2 Tage Probearbeit absolvieren, bei der auch ich sehen kann was da so abgeht, anstatt noch einmal an so einen Psycho wie meinen Ex Chef zu geraten.
Atakeks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2015, 23:35   #10
Hainbuche
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 1.067
Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche
Standard AW: Was ist bei anstehender Probearbeit zu beachten???

Zitat von Atakeks Beitrag anzeigen
würde lieber 1-2 Tage Probearbeit absolvieren, bei der auch ich sehen kann was da so abgeht, anstatt noch einmal an so einen Psycho wie meinen Ex Chef zu geraten.
Das ist sehr gut verständlich.

Insofern kann die Probearbeit da etwas Klarheit schaffen - sie muß aber nicht.

So, wie manche Chefs erst nach dem Vorstellungsgespräch ihr wahres Gesicht zeigen, kann es auch sein, daß der Chef sich während der mehrtägigen Probearbeit ganz normal gibt und erst hinterher "abdreht".
Hainbuche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2015, 23:48   #11
Atakeks
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.08.2015
Beiträge: 27
Atakeks
Standard AW: Was ist bei anstehender Probearbeit zu beachten???

Zitat von Hainbuche Beitrag anzeigen
Das ist sehr gut verständlich.

Insofern kann die Probearbeit da etwas Klarheit schaffen - sie muß aber nicht.

So, wie manche Chefs erst nach dem Vorstellungsgespräch ihr wahres Gesicht zeigen, kann es auch sein, daß der Chef sich während der mehrtägigen Probearbeit ganz normal gibt und erst hinterher "abdreht".


Kenn ich. Ich war in einem Betrieb tätig, bei dem diese Praxis oft angewendet wurde. Zum Teil auch zu recht muss ich sagen. Denn ob jemand zum Führen einer Maschine taugt oder nicht, kann einfach nur durch eine kurze Einarbeitung herausgefunden werden. In dieser Zeit schmierte das Schwein den armen Delinquenten schön Honig ums Maul. Wenn sie denn dann eingestellt wurden, waren die meisten dann auch nicht mehr lange da, weil sie es nicht aushielten. Da war die Versuchung manchmal schon groß, dem armen Schwein ne Warnung zu geben, bloß nicht dort anzufangen, was aber gleichzeitig ein Schnitt ins eigene Fleisch gewesen wäre, weil Kräftemangel herrschte. Gott bin ich froh, dass ich da raus bin!
Atakeks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2015, 23:55   #12
Hainbuche
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 1.067
Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche
Standard AW: Was ist bei anstehender Probearbeit zu beachten???

Zitat von Atakeks Beitrag anzeigen
Wenn sie denn dann eingestellt wurden, waren die meisten dann auch nicht mehr lange da, weil sie es nicht aushielten.
Wieder ein schönes Beispiel von Fachkräftemangel nach Hausmacherart.
Hainbuche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2015, 00:40   #13
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 2.386
Zeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind Enagagiert
Standard AW: Was ist bei anstehender Probearbeit zu beachten???

Zitat von iSlave Beitrag anzeigen
Bei meinem Amt muss man persönlich antanzen, dann tragen sie es ins System ein und man darf hin. Den Maßnahme Wisch bekomme ich mit deutlicher Verzögerung zugeschickt.
Ohne diesen Wisch würde ich dort garnicht antanzen. Wenn der verzögert eintrifft, ist das nicht mein Problem und die PA vom Tisch.
Meine Probearbeiten habe ich auf eigenen Wunsch dann auch so eingefädelt, daß die rechtliche Absicherung rechtzeitig eingetrudelt ist.
Zur letzten Probearbeit (Kinderbetreuung) für drei Tage incl. Hotelzimmer und Vollverpflegung wurde in ein Familotel eingeladen.
Das war ein herrlicher Kurzurlaub.
Zeitkind ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2015, 13:15   #14
koloss
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.08.2011
Beiträge: 846
koloss koloss koloss koloss
Standard AW: Was ist bei anstehender Probearbeit zu beachten???

@Atakeks

Es ist und bleibt deine Entscheidung, wir geben dir nur andere Sichtweisen auf dieses Vorgehen, mehr nicht.

Zitat:
Natürlich meinte ich damit nicht, eine ganze Woche oder ähnlich kostenlos zu arbeiten. Das mit der Probezeit stimmt zwar, aber wenn mich ein zukünftiger Arbeitgeber mal einen Tag begutachten will um sicher zu gehn, ob man wirklich taugt oder nicht, sehe ich da jetzt nicht das ultimative Problem. Ich persönlich würde lieber 1-2 Tage Probearbeit absolvieren, bei der auch ich sehen kann was da so abgeht, anstatt noch einmal an so einen Psycho wie meinen Ex Chef zu geraten.
An einem Tag kann man nicht im geringsten die Abläufe oder fehlende Mitarbeiter kennenlernen, somit ist dieser eine Tag einfach nur verschwendung.
Aus meiner Erfahrung ist jeder Tag anders und daher stellt ein Tag nichts dar.
Was willst Du persönlich an einem Tag zeigen können, wo andere erst eingearbeitet werden müssen, um die Betriebsstrukturen näher kennen zu lernen, was auch immer alles dazu gehört.

Wie gesagt, ist deine Entscheidung.

Sag uns doch bitte mal, um was für einen Beruf es sich da handelt.

Ich hoffe das funktioniert alles so wie Du es dir vorstellst.
Viel Glück.
koloss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2015, 16:24   #15
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.126
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Was ist bei anstehender Probearbeit zu beachten???

Ich habe mal einen Probearbeitstag mir einem Mitarbeiter gemacht. Der war super. Er hat mir aber gesagt, dass der Chef noch in einem anderen Blatt inserieren wollte . Da hat er dann wohl eine Arbeitskraft bekommen, die höher qualifiziert war und den gleichen Hungerlohn wie ich bekommen sollte, arbeiten wollte.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2015, 16:26   #16
Buddy u Terence
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was ist bei anstehender Probearbeit zu beachten???

Guckst Du hier


https://www.elo-forum.org/antraege/1...ml#post1941086

Bin auch dabei.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2015, 18:29   #17
Atakeks
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.08.2015
Beiträge: 27
Atakeks
Standard AW: Was ist bei anstehender Probearbeit zu beachten???

Zitat von koloss Beitrag anzeigen
@Atakeks

Es ist und bleibt deine Entscheidung, wir geben dir nur andere Sichtweisen auf dieses Vorgehen, mehr nicht.

An einem Tag kann man nicht im geringsten die Abläufe oder fehlende Mitarbeiter kennenlernen, somit ist dieser eine Tag einfach nur verschwendung.
Aus meiner Erfahrung ist jeder Tag anders und daher stellt ein Tag nichts dar.
Was willst Du persönlich an einem Tag zeigen können, wo andere erst eingearbeitet werden müssen, um die Betriebsstrukturen näher kennen zu lernen, was auch immer alles dazu gehört.

Wie gesagt, ist deine Entscheidung.

Sag uns doch bitte mal, um was für einen Beruf es sich da handelt.

Ich hoffe das funktioniert alles so wie Du es dir vorstellst.
Viel Glück.
Noch nichts bestimmtes. Ich wollte ja nur wissen, wie das gehanhabt wird. Dass ihr dazu eine andere Meinung habt ist OK. Nur ändert das nix daran, dass man es wohl anmelden bzw. vorher absprechen muss. Darum gings mir ja.
Atakeks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2015, 09:01   #18
Buddy u Terence
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was ist bei anstehender Probearbeit zu beachten???

Natürlich muss du das bei deinem SB anmelden, sonst ist es Schwarzarbeit.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anstehender, beachten, probearbeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
anstehender Hausbesuch wegen Antrag auf Erstausstattung late september Allgemeine Fragen 15 12.07.2015 13:08
Probearbeit,Probearbeit und nochmals Probearbeit Dachochse Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 46 17.10.2012 21:15
Probearbeit TimoDo ALG I 10 30.03.2012 19:23
neue EGV trotz anstehender OP? Gitta3 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 11 22.05.2011 21:06
Pro forma Antrag stellen wegen anstehender Schulkosten? Catsy Anträge 3 15.08.2008 09:57


Es ist jetzt 13:23 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland