Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kann mir bitte jemand "dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen" etwas genauer definiere

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.09.2014, 23:12   #1
Selina
Gast
 
Beiträge: n/a
Rotes Gesicht Kann mir bitte jemand "dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen" etwas genauer definiere

Wie muss ich es mir vorstellen, wenn es heißt: "Man muss dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen".
Darf ich dann überhaupt nicht mehr wegfahren? Muss ich "jederzeit" für das JC "Gewehr bei Fuß" stehen? Wie läuft das konkret ab bei ALG I?

Nehmen wir mal an, ich melde mein derzeitiges Nebengewerbe als Kümmerexistenz an < 15 Std. in der Woche mit dem Plan, wenn es besser läuft einen Existenzgründungszuschuss zu beantragen.

Würde das JC dann mitbekommen, wenn ich private Weiterbildung mache, die schon mindestens eine Woche pro Monat am Stück stattfindet.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 01:21   #2
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.656
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Standard AW: Kann mir bitte jemand "dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen" etwas genauer defin

Hallo Selina,

Zitat:
Wie muss ich es mir vorstellen, wenn es heißt: "Man muss dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen".
Darf ich dann überhaupt nicht mehr wegfahren? Muss ich "jederzeit" für das JC "Gewehr bei Fuß" stehen? Wie läuft das konkret ab bei ALG I?
Zunächst mal ist die AfA (Agentur für Arbeit) bei ALGI zuständig und nicht das JC (ALGII /Hartz 4) ...
Allerdings musst du auch für die AfA auf dem Postwege erreichbar sein und musst OA (Ortsabwesenheit bis 21 Kalender-Tage im Jahr ist möglich) beantragen, wenn du für mehrere Tage (außer Wochenende /Feiertage) verreisen willst.

Du bist also verpflichtet deine Post täglich aus dem Kasten zu holen um einer kurzfristigen Einladung (auch am nächsten Amts-Arbeits-Tag schon) Folge leisten zu können.

Dem Arbeitsmarkt /der Vermittlung zur Verfügung stehen bedeutet, dass du jederzeit ein Stellenangebot antreten kannst ohne Verzögerungen durch andere (besonders berufliche) Verpflichtungen.

Zitat:
Nehmen wir mal an, ich melde mein derzeitiges Nebengewerbe als Kümmerexistenz an < 15 Std. in der Woche mit dem Plan, wenn es besser läuft einen Existenzgründungszuschuss zu beantragen.
Kann ich nicht beurteilen, wie die AfA darauf reagieren würde, wenn man ein Gewerbe anmeldet geht das ja (beim Gewerbeamt) nicht nach fester Stundenzahl und wenn du vor hast das als Hauptexistenz auszubauen (eventuell mit finanzieller Unterstützung vom Amt) dann dürfte weniger als 15 Wochenstunden dafür wohl kaum als reale Größe anzusehen sein ...

Schau dich mal im SGB III ein wenig genauer dazu um, meines Wissens gibt es nicht mehr viel zur Unterstützung von Existenzgründungen ...

SGB III Arbeitsförderung - SGB III Sozialgesetzbuch

Letztlich kommt es dann auch auf die Einnahmen an und es macht sich wohl nicht so gut, wenn man sich die selber "bescheinigen muss", bis 165 Euro sind anrechnungsfrei möglich (mit einem Nebenjob), was drüber ist wird vom ALGI abgezogen.

Zitat:
Würde das JC dann mitbekommen, wenn ich private Weiterbildung mache, die schon mindestens eine Woche pro Monat am Stück stattfindet.
Was das JC "mitbekommen würde ist uninteressant, es geht um die AfA und wenn du einen Job annehmen kannst, dann kannst du den nicht wegen privater Weiterbildung ablehnen, dann stehst du der Vermittlung nicht zur Verfügung ...

Ein AG wird dich dafür sicher nicht regelmäßig eine Woche im Monat frei stellen wollen (zumindest nicht, wenn man gerade erst angefangen hat in der Firma), es geht also nicht unbedingt nur darum ob die AfA "das merken" würde, sondern wie du das dann mit einem Job vereinbaren könntest.

An sich ist es deine Angelegenheit was du in deiner Freizeit tust, aber du sollst ja auch Bewerbungen schreiben und Vorstellungstermine wahrnehmen können, auch wenn so was (oder ein Meldetermin bei deinem SB-Vermittler) gerade in der Woche stattfinden sollte, kannst du das deswegen nicht absagen.

Das könnte zu einer Sperre des ALGI führen ... § 159 SGB III

§ 159 SGB III Ruhen bei Sperrzeit

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 13:00   #3
Selina
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kann mir bitte jemand "dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen" etwas genauer defin

Danke Doppeloma,

ja, so habe ich mir das auch vorgestellt! Ich habe jetzt schon verstanden, dass "alle" Institutionen darauf hinarbeiten, dass man irgendwann noch nicht mal selbst "krabbeln" kann. Systematischer psychischer Verfall ist tatsächlich offenbar das Ziel...
Tatsächlich habe ich jetzt wirklich keinen Plan mehr, wie es weitergehen soll...
  Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 14:36   #4
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.492
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kann mir bitte jemand "dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen" etwas genauer defin

Zitat von Selina Beitrag anzeigen
Nehmen wir mal an, ich melde mein derzeitiges Nebengewerbe als Kümmerexistenz an < 15 Std. in der Woche mit dem Plan, wenn es besser läuft einen Existenzgründungszuschuss zu beantragen.
wenn das nebengewerbe als solches angemeldet is solltest du das so lassen, wenn du das ummeldest zu vollgewerbe gibt es kein alg1 mehr und du musst die kk selbst zahlen.

was denn gründungszuschuss angeht, den bekommt man i.d.r. nur wenn das gewerbe eben noch nicht angemeldet is, also erst gründungszuschuss beantragen, wenn du das ok hast, gewerbe anmelden, ab dem tag der anmeldung gibt es dann gz.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 14:38   #5
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.100
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Kann mir bitte jemand "dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen" etwas genauer defin

Zitat von Selina Beitrag anzeigen
Wie muss ich es mir vorstellen, wenn es heißt: "Man muss dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen".
Darf ich dann überhaupt nicht mehr wegfahren? Muss ich "jederzeit" für das JC "Gewehr bei Fuß" stehen? Wie läuft das konkret ab bei ALG I?
Nehmen wir mal an, ich melde mein derzeitiges Nebengewerbe als Kümmerexistenz an < 15 Std. in der Woche mit dem Plan, wenn es besser läuft einen Existenzgründungszuschuss zu beantragen.
Würde das JC dann mitbekommen, wenn ich private Weiterbildung mache, die schon mindestens eine Woche pro Monat am Stück stattfindet.
Es gibt einige Regeln.
1. Du sollst werktäglich postalisch erreichbar sein (aus der Erreichbarkeitsanordnung)... zu deutsch: Montag- Samstag nach Post schauen. In krassen Fällen könnte eine Einladung für morgen heute im Kasten liegen.
2. Willst du wegfahren, kannst das mit Zustimmung deines SB bis max. 21 Kalendertage im Jahr. Steht auch in der EAO. hast du die Zustimmung, kommt höchstwahrscheinlich keine kurzfristige Post vom JC oder eben von der AfA
Du fragst für ALG 1 und schreibst aber JC?
Stockst du dein ALG 1 mit Alg2 auf?
Warum < 15 Std? Das gilt nicht mehr im Alg2!! Da kannst du Tag und Nacht dich kümmern um mehr Einkommen.
Das mit den < 15 Wochenstunden gilt NUR im ALG nach SGB III. Wenn du NUR das ALG1 hast.
Existenzgründerzuschuss vom JC? Wenn du schon ein Gewerbe hast? NÖ. Das gibts nicht, Einstiegsgeld im SGB II gäbe es evtl. für Gründer/Neubeginner.

1Woche pro Monat weg vom Wohnort?
Das geht, wenn du sicherstellen kannst, dass jemand nach Post/Einladungen schaut und du notfalls auch einen Job antreten kannst.
Meist bleibts bei der Bewerbung und wenns hochkommt, mal n V- Gespräch
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
definiere, genauer

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Muss in der Kündigung "aus gesundheitlichen Gründen" stehen? Oh Mann Allgemeine Fragen 7 11.03.2012 22:44
US-Abzug aus dem Irak "Die Tore zur Hölle stehen weit offen" wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 11 20.08.2010 08:36
"Vielleicht können wir ja mal wieder etwas gemeinsam machen." Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 01.09.2009 17:40
Etwas "off topic" aber dennoch... global marshall plan morpheus7771 ...Grundeinkommen 6 24.05.2008 20:29
Warum stehen die Beiträge hier "auf dem Kopf" Hotscheplotsche Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten 2 14.03.2007 15:08


Es ist jetzt 09:30 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland