Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Teilzeitjob wird nicht verlängert - Anspruch auf ALG?

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.07.2014, 16:31   #1
Ahnungslos IV->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.12.2012
Beiträge: 27
Ahnungslos IV
Standard Teilzeitjob wird nicht verlängert - Anspruch auf ALG?

Hallo an alle!

Als erstes kurz zu meinem beruflichen Werdegang...

* 1.1.13 - 30.5.13:

Teilzeitjob (800€ brutto) + ergänzend ALG II

* 1.6.13 - 30.10.13:

Vollzeitjob (1800€ brutto) ohne Unterstützung vom Arbeitsamt/Jobcenter.

* 1.11.13 - 30.7.14:

Teilzeitjob (900€ brutto) + Minijob (100€) ohne Unterstützung vom Arbeitsamt/Jobcenter.

Leider wird der aktuelle Vertrag nicht verlängert.

Da ich über ein Jahr kein Geld vom Jobcenter bekommen habe, gehe ich jetzt erst mal davon aus, das ich Anspruch auf ALG habe.
Ich habe keine Ahnung, wie die Höhe ausgerechnet wird aber wenn man den Durchschnitt meines Gehalts von den letzten 12 Monaten nimmt, werde ich lange nicht genug Geld haben, um meine Kosten zu decken.
Vor dem 1.1.13 habe ich um die 680€ ALG II bezogen.

Jetzt weiß ich nicht so Recht, was ich genau tun soll.
Mein erster Gang diesen Freitag wäre erst mal zum Arbeitsamt zu gehen und ALG zu beantragen, nur wo bekomme ich "den Rest" her?

Lass es vielleicht 500€ ALG sein, da komme ich den Monat über nicht über die Runden.
Muss ich dann noch ergänzend ALG II beziehen oder darf man das nicht?
Wohngeld fällt mir noch ein aber die Diffrerenz 680€ ALG II (vor dem 1.1.13) und grob 500€ ALG sind fast 200€ Differenz.
Denke nicht, das ich so viel Wohngeld bekomme.

Wenn jemand von euch vielleicht ein paar Empfehlungen hat, wie ich jetzt genau vorgehen soll, wäre ich super glücklich.

Vielen Dank schon mal,

Ahnungslos IV
Ahnungslos IV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 17:47   #2
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Teilzeitjob wird nicht verlängert - Anspruch auf ALG?

@Ahnungslos

Als Ergänzung zur vorhergehenden Antwort:

1. ALG steht dir zweifelsfrei zu. Bemessungsgrundlage ist entweder das durchschnittliche versicherungspflichtige Einkommen der letzten 12 Monate oder auf eigenen Antrag dasjenige der letzten 24 Monate vor dem 1. August 2014, falls letzteres um mindestens 10 % höher wäre als ersteres. Rechne dir aus oder laß dir ausrechnen, was für dich günstiger ist.

Es werden dabei immer nur Monate mit "Anspruch auf Arbeitsentgelt" einbezogen, also beispielsweise keine Zeiten, in denen du ausschließlich Anspruch auf ALG II hattest. Ebenso kein nicht-versicherungspflichtiges Einkommen aus der geringfügigen Beschäftigung.

2. Ich würde dir empfehlen, der Einfachheit halber gleich jetzt zur Arbeitsagentur zu gehen und die vorgeschriebene persönliche Arbeitslosmeldung zu erledigen. Du brauchst dazu nicht bis zum 1. August zu warten, sondern kannst das bis zu drei Monate vorher erledigen.

3. Es könnte auf dich aber ein (Sperrzeit-)Problem zukommen. Du schreibst, daß dein jetziger Vertrag "nicht verlängert" wurde, also offenbar ein Zeitvertrag vorlag. In so einem Fall hättest du dich bereits drei Monate vor dessen planmäßigen Auslaufen frühzeitig arbeitssuchend melden müssen, auch wenn irgendwelche Absichtserklärungen bezüglich einer möglichen Verlängerung vorlagen. Hast du das getan?

4. Die geringfügige Beschäftigung kannst du als Nebenbeschäftigung weiterführen, sofern die Arbeitszeit unterhalb von 15 Wochenstunden liegt (wichtig!). Da das Einkommen daraus unterhalb von 165 Euro monatlich netto liegt, wird auch nichts auf das ALG angerechnet.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 18:00   #3
Ahnungslos IV->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2012
Beiträge: 27
Ahnungslos IV
Standard AW: Teilzeitjob wird nicht verlängert - Anspruch auf ALG?

Vielen Dank für eure schnelle Hilfe!

Ich habe mich verschrieben, der Teilzeitjob läuft noch bis zum 31. August 2014!
Leider habe ich keine Option gefunden, um den Post zu editieren. Wenn das ein Mod machen könnte, wäre das super!

1) Muss ich mich unbedingt telefonisch arbeitssuchend melden oder reicht es, wenn ich Freitag zum Arbeitsamt gehe?

Wenn das ungefähr mit 780€ nur ALG hinkommt, wäre ich meine größte Sorge wohl los.
Selbst 700€ wären super, dann würde ich sogar überlegen, nicht zum Jobcenter zu gehen...

2) Wie läuft das denn genau, wenn ich ALG + ALG II bekomme?
Dann habe ich doch beiden gegenüber auch Verpflichtungen, sprich Maßnahmen + Bewerbungsbemühungen nachweisen usw, oder?

3) Eventl. sogar zwei Ansprechpartner, denen ich "Rechenschaft" ablegen muss?

War immer froh, so wenig wie möglich mit den Leuten zu tun zu haben.
Deswegen auch der Teilzeitjob + Minijob aber kein Geld vom Amt/Jobcenter.

Minijob ist mit Cheffe erst mal so abgesprochen, das er mich zu Ende August kündigt, damit ich "nackt" zum Amt gehe und sehe, was es ohne Minijob gibt.
Habe immer Angst, das ich 100€ vom Minijob mehr bekomme aber das Amt mir dann 80€ abzieht und für 20€ als Beispiel mach ich das dann auch nicht.
Sind 8h pro Woche.

@ Fritz!

Nein, das mit der Speerfrist wusste ich nicht.

Es wurde erst Ende Mai 2014 der Vertrag um weitere drei Monate verlängert und der Arbeitgeber hat mir die "Nichtverlängerung" erst vor knapp zwei Wochen mitgeteilt.
Ahnungslos IV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 18:14   #4
mathias74
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von mathias74
 
Registriert seit: 27.11.2009
Beiträge: 1.802
mathias74 mathias74 mathias74
Standard AW: Teilzeitjob wird nicht verlängert - Anspruch auf ALG?

Zitat von Ahnungslos IV Beitrag anzeigen

Wenn das ungefähr mit 780€ nur ALG hinkommt, wäre ich meine größte Sorge wohl los.
Selbst 700€ wären super, dann würde ich sogar überlegen, nicht zum Jobcenter zu gehen...
Du kannst auch Wohngeld beantragen dann brauchts du das JC nicht
mathias74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 18:27   #5
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Teilzeitjob wird nicht verlängert - Anspruch auf ALG?

@Ahnungslos

Das mit der Kündigung der geringfügigen Beschäftigung laß mal bleiben. Sie liegt zeitlich unterhalb von 15 Wochenstunden, und aufgrund der Höhe des Nebenverdienstes wird auch nichts auf das ALG angerechnet.

Für eine fristgerechte Arbeitssuchendmeldung ist es jetzt zu spät. Unverbindliche Verlängerungszusagen des Arbeitgebers ändern nichts daran, daß ein Zeitvertrag zu einem bestimmten dir bekannten Datum ausläuft. Ich würde mich einfach auf Unkenntnis der entsprechenden Vorschrift berufen, weil dann keine Sperrzeit (sonst eine Woche) verhängt werden darf. Die Kenntnis muß dir nachgewiesen werden. Vermutlich wirst du aber schon irgendwann einmal einen Bescheid oder ein Merkblatt der Arbeitsagentur nachweislich erhalten haben, in dem darauf hingewiesen wurde. So etwas mußt du lesen.

Du kannst dich, auch wenn der Vertrag erst am 31. August endet, schon jetzt persönlich arbeitslos melden. Würde ich auch tun.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 22:34   #6
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Teilzeitjob wird nicht verlängert - Anspruch auf ALG?

Mir fiel nachträglich noch was auf, zu dem ich eine allgemeine Anmerkung machen wollte.

Die geringfügige Beschäftigung erstreckt sich nach deinen Angaben auf 8 Stunden pro Woche, also 8 x 4,35 = 34,8 Stunden pro Monat. Dafür bekommst du 100 Euro monatlich, was 2,87 EUR/Stunde entspricht.

Ich weiß zwar nicht, was für eine Tätigkeit das ist - aber meinst du, daß dies eine angemessene Vergütung für deine Arbeitskraft ist?
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2014, 20:12   #7
Ahnungslos IV->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2012
Beiträge: 27
Ahnungslos IV
Standard AW: Teilzeitjob wird nicht verlängert - Anspruch auf ALG?

Vielen Dank!

Dann werde ich Freitag morgen um 8 Uhr beim Arbeitsamt aufschlagen und mich arbeitslos/arbeitssuchend melden.

* Wenn ich möchte, das mein ALG nicht nur aus den letzten 12 Monaten, sondern seit dem 1.1.13 berechnet werden soll, ist ein entsprechender Punkt in dem Antrag oder muss ich dem Ansprechpartner das mündlich mitteilen?

* Minijob behalte ich dann erst mal so weiter.

Der Stundenlohn ist tatsächlich eher gering aber mir macht der Job viel Spaß, ist um die Ecke und mit Cheffe trifft man sich auch mal ab und an privat.
Ist für mich kein Problem.

* Mit der Sperrfrist hoffe ich einfach, das nichts passiert. Ich habe vor dem Job ALG II bezogen und auch diverse Merkbläter bekommen.
Muss gestehen, das ich mir das nie durchgelesen habe.

* Läuft das beim Arbeitsamt bzgl. Bewerbungspflicht, Maßnahmen usw. genauso wie beim Jobcenter? Muss ich dort auch eine EGV unterschreiben?
Wenn ja, würde ich wohl auch zum Jobcenter gehen und ergänzend ALG II beantragen. Wenn nicht, gehe ich zum Wohnungsamt.


MfG,

Ahnungslos IV
Ahnungslos IV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2014, 21:26   #8
Ahnungslos IV->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2012
Beiträge: 27
Ahnungslos IV
Standard AW: Teilzeitjob wird nicht verlängert - Anspruch auf ALG?

Hiho!

Ich wollte mal kurz eine Wasserstandsmeldung abgeben...

Ich war am Freitag beim Arbeitsamt und habe mich arbeitssuchend/arbeitslos zum 1.9.14 gemeldet.
Bzgl. Wohngeldantrag oder ergänzend ALG II werde ich entscheiden, wenn ich den Betrag vom ALG weiß und je nachdem, wieviel fehlt den entsprechenden Antrag stellen.
Die Dame hat mir noch diverse Unterlagen mitgegeben:

* Für den Arbeitgeber bzgl. Einkommen usw.
* ALG Antrag für mich
* Anhörung zur Sperrfrist
* Profilangaben über mich für meinen Anprechpartner

Ich habe nächsten Montag am 11.4.14 einen Termin bei meiner Ansprechpartnerin
Einen Tag später ein Termin in der Leistungsabteilung zwecks ALG Antrag.

Jetzt hätte ich drei Fragen:

1) Bzgl. Anhörung der Sperrfrist... was sollte ich da am besten angeben, um diese zu umgehen?
Ich wusste es leider nicht aber weiß natürlich nicht 100%, ob das als Begründung akzeptiert wird.

2) Termin bei meiner Ansprechpartnerin... beim Jobcenter wird ja immer recht schnell die EGV ausgehändigt, die ich unterschreiben soll.
Gibt es so was auch beim Arbeitsamt und wenn ja, muss ich diese gleich unterschreiben oder habe ich das Recht auf "Bedenkzeit"?

3) Ich meine mal gelesen zu haben, das es anders wie bei ALG II beim ALG keine Bewerbungspflicht -> Nichteinhaltung -> Sanktion in dem Sinne gibt, da es eine Art "Versicherung" ist oder habe da was falsch in Erinnerung?

Ich habe meine Stellen immer selber gefunden, ohne jegliche Hilfe von den ganzen Jobcenter Angeboten und diese haben mir auch gar nicht geholfen.


MfG,

Ahnungslos IV
Ahnungslos IV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2014, 07:44   #9
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Teilzeitjob wird nicht verlängert - Anspruch auf ALG?

1. Bei der drohenden Sperrzeit geht es doch offenbar um eine solche wegen verspäteter Arbeitssuchendmeldung (eine Woche Sperrzeit).

In der Anhörung gibst du sinngemäß an: Die Pflicht zur frühzeitigen Arbeitssuchendmeldung war mir nicht bekannt. Ich wurde vom Arbeitgeber auch nicht darauf hingewiesen.

Die Kenntnis muß dir nachgewiesen werden, beispielsweise dadurch, daß dir nachweislich ein entsprechendes Merkblatt der Arbeitsagentur zuvor ausgehändigt wurde. Allerdings spricht viel dafür, daß du eine entsprechende Mitteilung früher schon mal bekommen und sie bloß nicht richtig gelesen hast. Versuchen kannst du es aber ja mal.

1a. Hast du möglicherweise die Arbeitsagentur schon bei Aufnahme der letzten Tätigkeit im November 2013 darauf hingewiesen, daß diese befristet ist und somit zum 30. Juli 2014 enden wird? Auch das prüfen.

2. Eine EGV gibt es auch beim ALG / SGB III. Allerdings ist die eher unverbindlicher Natur. Es kann allein wegen Nichteinhaltung einer EGV keine Sperrzeit verhängt werden. Du kannst dir selbstverständlich auch hier die vorgeschlagene EGV erst einmal zur Prüfung mitnehmen. Nicht selten wird vom Arbeitslosen aber gar keine Unterschrift verlangt (die beste Situation für dich, weil es dich rechtlich zu gar nichts verpflichtet).

3. Da irrst du. Die Pflicht zu angemessenen Eigenbemühungen bei der Stellensuche besteht schon gesetzlich und unabhängig von einer EGV. Auf dir nachweislich zugegangene zumutbare(!) VV, die direkt von der Arbeitsagentur stammen und mit RFB versehen sind, mußt du dich auch unverzüglich bewerben. Ansonsten droht eine Sperrzeit.

Abgesehen davon siehst du es völlig richtig, daß du dich besser nur auf dich selbst verlassen solltest und die tollen VV der Arbeitsagentur oft eher eine Hürde als eine Hilfe sind.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2014, 14:29   #10
Ahnungslos IV->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2012
Beiträge: 27
Ahnungslos IV
Standard AW: Teilzeitjob wird nicht verlängert - Anspruch auf ALG?

Danke für die Hilfe!

Vor dem aktuellen Job war ich beim Jobcenter gemeldet und seit ich Mitte 2013 Vollzeit gearbeitet habe, hatte ich mit dem Jobcenter auch nichts mehr zu tun.
Also Vollzeitvertrag eingereicht, das zu viel gezahlte ALG II zurück gezahlt und das war es bzgl. Jobcenter.
Ich versuche es mal und gebe die Unwissenheit an, so wie es ja letzlich auch ist. Vielleicht klappt es ja.

Bzgl. der EGV und Bewerbungspflicht weiß ich dann Bescheid!

Wenn ich noch irgendwas Wichtiges gibt, werde ich mich noch mal melden aber denke mal, das nächsten Mo/Di. da alles gut geht.

Ich bedanke mich erst mal bis hierhin für eure tolle Hilfe!


MfG,

Ahnungslos IV
Ahnungslos IV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2014, 09:35   #11
Ahnungslos IV->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2012
Beiträge: 27
Ahnungslos IV
Standard AW: Teilzeitjob wird nicht verlängert - Anspruch auf ALG?

Moin!

Ich wollte noch mal ne kurze Info raushauen, wie das Gespräch mit der Ansprechpartnerin und in der Leistungsabteilung gelaufen ist...

1) Ansprechpartnerin:

Die Dame war sehr freundlich und das Gespräch hat auch nicht lange gedauert.
Sie hat mir eine EGV vorgelegt und mitgegeben, die ich nicht unterschrieben habe und im Laufe des Gesprächs hat sie auch nicht drauf bestanden.

Dann sind wir mein Bewerbungsprofil durchgegangen und ich habe noch ein Antrag auf Bewerbungskostenerstattung bekommen.
Also das Übliche. In der EGV stehen vier Bewerbungen pro Monat.
Sie will mir keinen zusätzlichen Druck machen. Finde ich gut, werden sowieso mehr wie vier Stück.

2) Leistungsabteilung:

Heute hatte ich dann ein Termin bzgl. des ALG Antrags. Ging auch alles relativ schnell, die nötigen Unterlagen hatte ich dabei.
Die positive Nachricht, ich bekomme keine Sperrzeit! Habe in den Fragebogen reingeschrieben, das ich es nicht wusste und das letzte mal 2006 ALG bekommen habe.
Da das Gesetz 2006 in KRaft getreten ist, sie aber nicht 100% wusste wann, bekomme ich keine Sperrfrist.

Die schlechte Nachricht, der ALG Betrag war leider weniger als erwartet. 516€ bekomme ich.
Das wird dann eher eng werden mit zusätzlich Wohngeld, da rechne ich mal mit ca. 50€.
Zum Jobcenter will ich nicht. Muss ich schauen, wie es da weiter geht.

Bzgl. dem Punkt, das mein ALG nicht nur aus den letzten 12 Monaten, sondern seit Anfang 2013 berechnet wird, geht laut ihrer Aussage nicht, weil ich nicht die letzten 24 Monate Sozialversicherungspflichtig gearbeitet habe.

Stimmt das denn so?

Wenn ja, werde ich wohl leider zum Jobcenter gehen müssen und ergänzend ALG II beantragen, auch wenn ich zu dem Laden gar nicht hin möchte.
Ahnungslos IV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2014, 11:55   #12
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Teilzeitjob wird nicht verlängert - Anspruch auf ALG?

Zitat von Ahnungslos IV Beitrag anzeigen
Bzgl. dem Punkt, das mein ALG nicht nur aus den letzten 12 Monaten, sondern seit Anfang 2013 berechnet wird, geht laut ihrer Aussage nicht, weil ich nicht die letzten 24 Monate Sozialversicherungspflichtig gearbeitet habe.

Stimmt das denn so?
Nein, das ist so nicht richtig.

Rechtsgrundlage ist § 150 Abs. 3 SGB III - bitte dort Einzelheiten nachlesen.

Das wird dir aber auch nicht weiterhelfen.

Bei einem auf Antrag längeren Bemessungsrahmen kommen nicht einfach Beitragszeiten anspruchserhöhend hinzu, sondern es wird auch dort auf den Durchschnittswert im betrachteten (längeren) Zeitraum abgestellt. Du hattest Anfang 2013 leider einen noch geringeren Verdienst, der den Durchschnitt wieder absenken würde.

Mal auf die schnelle überschlagen:

a) bei 12 Monaten Bemessungsrahmen: (9 x 900 + 3 x 1800) / 12 = 13500 / 12 = 1125 EUR durchschnittlich

b) bei 24 Monaten Bemessungsrahmen: (9 x 900 + 5 x 1800 + 5 x 800) / 19 = 21100 / 19 = 1110 EUR durchschnittlich

Zeiten, in denen du keinen Anspruch auf Arbeitslohn hattest, fallen in der Berechnung ganz raus. Genauso nicht versicherungspflichtiger Zusatzverdienst.

Überschlägig (Selbstberechnungsprogramm der Arbeitsagentur) ergibt das unter den Standardannahmen 513,30 EUR monatlichen ALG-Anspruch, was dem dir genannten Betrag ungefähr entspricht.

Danke im übrigen für die Rückmeldung!
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2014, 20:35   #13
Ahnungslos IV->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2012
Beiträge: 27
Ahnungslos IV
Standard AW: Teilzeitjob wird nicht verlängert - Anspruch auf ALG?

Vielen Dank für deine Antwort!

Ja, dann passt das wohl auch so. Ärgerlich, hatte mit zumindest 600€ + Wohngeld gerechnet, jetzt muss ich wahrscheinlich doch zum Jobcenter, weil es sonst einfach zu eng wird am Monatssende.

Jetzt habe ich die Woche noch ein Brief vom Arbeitsamt bekommen bzgl. meines Minijobs...

Da lag wieder so ein Formular bei, was der Arbeitgeber ausfüllen muss und ich soll jeden Monat mein Einkommen aus dem Minijob nachweisen.
Ist das denn normal? Finde ich persönlich bissl übertrieben.
Ahnungslos IV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2014, 20:50   #14
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Teilzeitjob wird nicht verlängert - Anspruch auf ALG?

Na ja, du mußt halt nachweisen, wieviel du jeden Monat tatsächlich als Nebenverdienst hast. Falls du ein festes Gehalt bekommst, also auch keine Überstundenauszahlung und ähnliche variable Zahlungen, sollte es aber eigentlich reichen, wenn dir der Arbeitgeber das so bescheinigt.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2014, 14:28   #15
Ahnungslos IV->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2012
Beiträge: 27
Ahnungslos IV
Standard AW: Teilzeitjob wird nicht verlängert - Anspruch auf ALG?

Danke! :)

Arbeitgeber vom Nebenjob hat den Zettel ausgefüllt und ich werde morgen zum Amt und ihn abgeben.

Ich wollte eigentlich nicht zum Jobcenter aber bei 520€ ALG bleibt mir wohl leider nichts anderes übrig.
Ende 2012 habe ich um die 680€ ALG II bekommen, da fehlen mir aktuell 160€.

Da meine Miete (215€ + 65€ Nebenkosten) relativ gering ist, erwarte ich jetzt vielleicht 50-60€ Wohngeld.
Dann würden mir gute 100€ pro Monat fehlen, das klappt wohl leider nicht mit dem Wohnungsamt.

Oder wird das unabhängig von der Miete auch angepasst, wenn mir z.B. noch die 160€ zum "ALG II Niveau" fehlen berechnet?
Glaube, das ist doch ein fester Satz der von den Mietkosten abhängig ist, oder?

MfG,

Ahnungslos IV
Ahnungslos IV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2014, 01:20   #16
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.638
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Teilzeitjob wird nicht verlängert - Anspruch auf ALG?

Hallo Ahnungslos IV,

Zitat:
Oder wird das unabhängig von der Miete auch angepasst, wenn mir z.B. noch die 160€ zum "ALG II Niveau" fehlen berechnet?
Glaube, das ist doch ein fester Satz der von den Mietkosten abhängig ist, oder?
ob dir der ganze Fehlbetrag mit Wohngeld ausgeglichen wird kann ich nicht beurteilen aber beim JC wird man sowieso von dir wissen wollen, ob du schon Wohngeld beantragt hast und was dabei herausgekommen ist.

Denn das ist vorrangig in Anspruch zu nehmen, wenn du es bekommen kannst ... es gibt keine "festen Sätze" dafür, das ist abhängig von deinem Gesamteinkommen (also ALGI UND Nebenjob !!!) und einer Miete plus Nebenkosten lt. Wohngeldtabelle in deinem Wohnort.

Das kann also durchaus ein Weg für dich sein auf ALGII zu verzichten, wenn du sehr bald eine neue Stelle findest vielleicht auch unter etwas "Verlust" ...

Wohngeld ist eben nur ein Zuschuss, es wird also nie die komplette Miete übernommen (wie im ALGII/SGB II) aber es könnte gerade noch knapp funktionieren, also ab zur Wohngeldstelle ...

Du brauchst deinen Mietnachweis (komplette Miete mit Nebenkosten) und die Nachweise zu deinem Einkommen (ALGI-Bescheid/Nebenverdienst), dann wird man dir das wahrscheinlich schon sagen können ob und wie viel du bekommen kannst.

In gewissen Grenzen kannst du dann auch der Wohngeldstelle unterschreiben, dass du keinen Antrag auf Leistungen des SGB II stellen wirst, wir haben das auch mal gemacht vom JC hätten wir einige Euro mehr bekommen können, wollten dort aber möglichst nicht hin (müssen) ...

Später blieb uns zwar nichts anderes mehr übrig aber mit dem Verweis auf unsere laufenden EM-Renten-Anträge konnten wir dann zunächst noch fast 1 Jahr mit Wohngeld (und meinem ALGI) überbrücken.

Also Versuch macht klug und so wirst du vielleicht nicht zum "Diener zweier Herren" ... bis du einen neuen Job gefunden hast ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2014, 18:50   #17
Ahnungslos IV->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2012
Beiträge: 27
Ahnungslos IV
Standard AW: Teilzeitjob wird nicht verlängert - Anspruch auf ALG?

Dank Dir!

Ich war heute beim Jobcenter und ich habe mit meiner Aktion dort immer noch das Gefühl, es richtig gemacht zu haben...

Es war megavoll gewesen, nach 3h war ich dann an der letzten Station, dem Sachbearbeiter.
Wo er mich dann aufgerufen hat, bin ich mit ins Zimmer und wollte, das meine "Anmeldung" am heutigen Tag wieder gecancelt werden soll und ich kein ALG II haben möchte.
Danach wieder runter zu dem Mitarbeiter, der mich "angemeldet" hat, ein Zettel unterschrieben, das ich meine heutige "Anmeldung" zurückziehe und bin wieder gegangen.

Bringen sie dies und das mit, wir brauchen noch ihre Kontoauszüge usw. und dann kamen mir wieder die Gedanken von früher, mit den 40h Maßnahmen und irgendwelche Zeitarbeitsfirmen.

Ne, ich verzichte bestimmt auf gut 100€/Monat und das ist für mich viel Geld aber ich gehe morgen zum Wohnungsamt und dann ist gut.
Mit dem Nebenjob komme ich erst mal über die Runden und so habe ich Ruhe, um einen Job zu suchen, der MIR gefallen würde.

Das Jobcenter hat mich heute schon nach 15min. dermaßen angekotzt *sorry*, das ich solange drauf verzichte, wie es nur möglich ist.
Ahnungslos IV ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anspruch, teilzeitjob, verlängert

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie wird was bei einem Teilzeitjob berechnet? nachtwind Allgemeine Fragen 2 07.03.2013 11:47
habe ich Anspruch auf ALGII? Teilzeitjob natalie86 U 25 4 04.01.2010 19:20
Wird die Arbeitslosenzeit durch Krankmeldung verlängert ? N.blitz Allgemeine Fragen 6 04.12.2009 17:05
genehmigter Bildungsgutschein wird verlängert aber zusätzlich nachträglich gekürzt Pinky Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 1 04.08.2008 09:08
Neuer Teilzeitjob, wie wird ALG 2 bezahlt? sonne77 ALG II 2 16.08.2007 08:55


Es ist jetzt 17:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland