ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.07.2007, 12:03   #1
jenna
Gast
 
Beiträge: n/a
Frage Wer hat Erfahrung mit EINGLIEDERUNGSMASSNAHMEN?

Hallo,
Ich bekomme seit 3 Monaten Arbeitslosengeld (max.6 Monate) und auf Hartz IV danach werde ich keinen Anspruch haben.
Nun flattert mir vor ein paar Tagen ein Schreiben ins Haus mit einer "ZUWEISUNG in eine EINGLIEDERUNGSMASSNAHME", die nächste Woche beginnt.
Da über die Suchfunktion meine Fragen nicht klarer werden, frage ich Euch:
1.) Kann man da noch was gegen machen?

2.)Habt Ihr ne Ahnung wie oft so etwas stattfindet? es stand dabei, dass es keine tägliche Veranstaltung ist und die Termine mit mir abgestimmt werden können. Aber auch das Praktika angeboten werden.

3.) Kann man sich gegen solche Praktika wehren?

4.) Wie ist es wenn man sich krankschreiben lässt, muss man dann auch mit einer Sperrzeit rechnen?

würde mich sehr über Euer Wissen freuen
Viele Grüsse
Jenna
  Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2007, 12:10   #2
Siska
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von jenna Beitrag anzeigen
Hallo,
Ich bekomme seit 3 Monaten Arbeitslosengeld (max.6 Monate) und auf Hartz IV danach werde ich keinen Anspruch haben.
Nun flattert mir vor ein paar Tagen ein Schreiben ins Haus mit einer "ZUWEISUNG in eine EINGLIEDERUNGSMASSNAHME", die nächste Woche beginnt.
Da über die Suchfunktion meine Fragen nicht klarer werden, frage ich Euch:
1.) Kann man da noch was gegen machen?

2.)Habt Ihr ne Ahnung wie oft so etwas stattfindet? es stand dabei, dass es keine tägliche Veranstaltung ist und die Termine mit mir abgestimmt werden können. Aber auch das Praktika angeboten werden.

3.) Kann man sich gegen solche Praktika wehren?

4.) Wie ist es wenn man sich krankschreiben lässt, muss man dann auch mit einer Sperrzeit rechnen?

würde mich sehr über Euer Wissen freuen
Viele Grüsse
Jenna
Hallo und guten Tag !

Kein Bock mehr auf Job ???

Mir freundlichen Grüßen, Guido
  Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2007, 12:57   #3
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.827
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Jenna

per Suchfunktion findest Du sehr viele Antworten über die EV.

Du solltest schon genauer erklären warum Dir kein ALG2 zustehen soll ?

Dein Alter wäre ebenfalls hilfreich.
Übrigens, EV´s werden i.d. Regel für 6 Monate abgeschlossen.(Unsere Muster EV findst Du bei Downloads)
Sonst einfach Unterschrift verweigern-Ende.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2007, 12:59   #4
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ist im Text dieser Zuweisung eine Rechtsbelehrung drauf, d.h., ein Text, der in etwa lautet: "Gegen diesen Bescheid kann innerhalb von so und soviel Wochen Widerspruch eingelegt werden"?

Wird die Maßnahme in diesem Schrieb nicht genau erläutert, d.h., kannst du nicht genau ersehen, ob sie für dich sinnvoll ist? Oder steht das genau drauf und du hälst es für überflüssig?

In beiden Fällen würde ich einen Widerspruch einlegen. Ich würde dieser Maßnahme (und zwar bevor sie beginnt, damit man dir nicht unentschuldigtes Fehlen unterstellt) widersprechen, mit der Begründung sie wird nicht genau erklärt (oder: sie ist überflüssig, weil du das ja schon nachweislich alles kannst), so dass du nicht einmal sehen kannst, ob das für dich Sinn macht (alternativ: Dass es für dich keinen Sinn macht). Schließlich hättest du ja schon so viele Maßnahmen gemacht und hast das auch schon gemacht. Und du möchtest ja keine Mitschuld an der Verschwendung von knappen, öffentlichen Geldern tragen, etc. etc. Und man möchte dir doch auch bitte eine schriftliche Erklärung dazu kommen lassen.

Ist da keine Rechtsbelehrung drauf, um so besser. Trotzdem solltest du eine schriftliche Erklärung der gleichen Art rechtzeitig abgeben. Tust du das nicht, hat man einen Grund, dir die Leistung zu kürzen, denn dann hast du nicht mitgeholfen, deine Arbeitslosigkeit zu beenden.

Sollte es sich aber mal ausnahmsweise um eine sinnvolle Maßnahme handeln, würde ich an deiner Stelle hingehen. So etwas soll es nämlich auch geben.

Meine Vermutung ist: Es handelt sich um ein Bewerbungstraining. Muss aber nicht sein.

Und mein Tipp: Was auch immer du an Schriftstücken abgibst, gebe sie persönlich am Empfang ab und lass dir den Eingang auf einer Kopie bestätigen, denn sonst haben die alles nicht erhalten!

Wenn du Hilfe bei der Formulierung brauchst, melde dich nochmal. Dazu müsste man aber ganz genau wissen, was in der Zuweisung steht und die Begründung deiner Ablehung wissen.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2007, 13:02   #5
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.198
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Wenn auf ALG II kein Anspruch besteht wer soll dann die EGV veranlassen? Was wird dann gezahlt: Sozialhilfe oder gar nichts, das müsste man schon wissen
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2007, 13:12   #6
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Es ist mir bekannt, dass einige Maßnahmen gemacht werden müssen. Sollte es sich um so eine handeln, nehme ich meinen vorherigen Vorschlag zurück.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2007, 13:23   #7
jenna
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich bekomme jetzt maximal 6 Monate Arbeitslosengeld, danach käme ALG II, worauf ich aber sowieso keinen Anspruch habe, da mein Mann arbeitet.
@wolliohne: Ich bin Mitte 30

Ich glaube nicht, dass mir diese ganze Eingliederung was bringt, da ich sowas schon vor ein paar Jahren machte und als ziemlich "für die Katz befand"...

Ein Rechtfolgenbelehrung hängt an der "Zuweisung zur Eingliederungsmaßnahme" hinten dran, nur was ist wenn ich Widerspruch einlege? Haben die mich dann nicht auf dem Kieker und versuchen erst Recht mir das Leben schwer zu machen?
  Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2007, 13:54   #8
morczyca->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.06.2007
Ort: Bei Sinsheim (74889)
Beiträge: 4
morczyca
Standard Eingliederungsmassnahmen

Hallo liebe mitleidendenderin
dein anspruch besteht für eine halbes jahr auf ALG II. bevor diese zeitraum vorbei ist (ca 8 wo davor) musst du dir die verlängerung beantragen dass du weiter dein geld bekommst. genau am 30. des monats, ansonsten kommt es zu verzögerungen nicht nur bei dein ALG II sondern auch bei deine miete, und dann kannst unangenehme ausreden finden für dein vermieter.
zur eingliederungsmassnahmen: du sollst dich nicht gegen wehren weil die beamten/inen sitzen an längeren hebel (Widerspruch) nun diese massnahme ist nicht anderes als drehen wir den arbeitslosenzahlen. die schicken dich nicht arbeiten sondern stecken dich ins schulbank (lerne richtig bewerbung, etc zu machen) -wer schon einen pc gesehen hat und mehr als einschalten kann hat nach der 1. std darauf - danach surfst du nur ins internet dass es aussieht das du etwas tust. Krankschreiben funxt, nur darauf achten dass du jeder 6 wo etwas anderes erkrankt bist. (depressieve phasen zBp)
Viel spass dabei
Morczyca
morczyca ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2007, 11:09   #9
jenna
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo nochmal,
erstmal vielen dank für eurer wissen!
hat jemand evtl. direkt erfahrung mit diesen Eingliederungsmaßnahmen, in denen es um Bewerbungstraining geht? wie oft finden die statt? wöchentlich?
eine EV musste ich übrigens nicht unterschreiben? oder kommt das erst vor Ort?
Viele Grüsse
Jenna
  Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2007, 11:11   #10
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.198
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Das ist unterschiedlich, aber eine Trainingsmassnahme ist meistens täglich, bis zu 3 Monate lang
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2007, 08:40   #11
kingwilli->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.07.2007
Beiträge: 26
kingwilli
Standard

mal ehrlich, wo ist das problem da einfach hinzugehen?

"bringt nix" ist für mich kein argument, bringt daheim rumhocken was?

gruß

kingwilli
kingwilli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2007, 09:19   #12
jenna
Gast
 
Beiträge: n/a
Beitrag

Hallooo???
Es geht wohl weniger darum, dass ich zu faul bin und lieber zuhause "rumhänge", als das ich mich auf einer vergangenen "Eingliederungsmassnahme" zu Tode gelangweilt habe, da ich nun wirklich weiss wie man sich perfekt bewirbt und vorstellt. Da nutze ich die Zeit doch lieber, mich zuhause in meinem Fachgebiet mit guter Literatur in Ruhe weiterzubilden.
Im übrigen müsste ich um an dieser Massnahme teilzunehmen täglich 3 Stunden Fahrtzeit auf mich nehmen.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2007, 09:34   #13
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von kingwilli Beitrag anzeigen
mal ehrlich, wo ist das problem da einfach hinzugehen?

"bringt nix" ist für mich kein argument, bringt daheim rumhocken was?

gruß

kingwilli
Dieser Kommentar war überflüssig! Daheim und rumhocken ist für den Staat billiger als eine überflüssige Maßnahme zu bezahlen. Mal schon ein wenig gedacht?
  Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2007, 10:00   #14
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Habe mich mal erkundigt, welche Arbeitslosen gezwungen sind , so eine Maßnahme zu machen. Das trifft auf dich nicht zu. D.h., wenn du sie nicht machen willst, oder sie überflüssig ist, müsstest du einen Widerspruch einlegen.

Auf dem Kiecker würden die dich deswegen nicht haben. Warum auch.

Du kannst den Widerspruch für ein Bewerbungstraining (es handelt sich doch um Bewerbungstraining, oder?) z.B. so begründen, dass du das schon kannst. Gute Argumente dafür sind:

- Ich habe schon einmal so ein Training mitgemacht, oder
- Ich habe mal in einer Personalberatung gearbeitet und weiss das sehr genau
- Ich bin doch Personalfachfrau
- Ich bin doch schon so und so viele Jahre alt, musste mich so oft in meinem Leben bewerben. Sie können sich vorstellen, dass ich das in der Zwischenzeit gelernt haben muss. Das geht auch aus meinen Unterlagen, die ich bei Ihnen abgab,hervor.

Und letztendlich sind überflüssige Maßnahmen Verschwendungen. Das kannst du denen auch noch im Widerspruch vorwerfen.

Wenn die Maßnahme schon am Montag beginnt, mach es heute, und schreibe in den Widerspruch rein: "Ich werde die Maßnahme nicht antreten, da der Widerspruch in Bearbeitung ist". Und sage der SB bitte telefonisch bescheid, dass du am Montag nicht hingehen wirst, weil du einen Widerspruch eingereicht hast, damit sie dir nicht unentschuldigtes Fehlen vorwirft. Gib den Widerspruch am Empfang gegen Eingangsbescheinigung persönlich ab.

Rechne mal mit ein paar Schwierigkeiten, denn das ist alles viel zu knapp. Trotzdem müsstest du mit einer guten Begründung damit durchkommen.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2007, 12:01   #15
kingwilli->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.07.2007
Beiträge: 26
kingwilli
Standard

Zitat von Rotkäppchen Beitrag anzeigen
Dieser Kommentar war überflüssig! Daheim und rumhocken ist für den Staat billiger als eine überflüssige Maßnahme zu bezahlen. Mal schon ein wenig gedacht?
das ist so nicht richtig!
die maßnahme hat die zuständige agentur für arbeit eh schon bezahlt. wenn die teilnehmer nicht hingehen, wird es für den staat nicht billiger.

meine äußerung war auch kein kommentar, sondern eine frage.
eine antwort habe ich leider nicht bekommen.
kingwilli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2007, 12:09   #16
kingwilli->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.07.2007
Beiträge: 26
kingwilli
Standard

ok, dass die maßnahmen schrott sind hab ich auch schon gehört.

schaden können sie allerdings wohl auch nicht anrichten.

der job deines arbeitsvermittlers ist es nun mal, dich so schnell wie möglich "loszuwerden", und wenn er dafür die maßnahme als druckmittel einsetzt, wirst du dich damit abfinden müssen.

dass du dich zuhause mit literatur weiterbildest, kannst du wahrscheinlich schlecht nachweisen. das heißt nicht, dass ich dir das nicht glaube, aber dein arbeitsvermittler sieht das offensichtlich anders.

ruf die hotline an und bitte um einen rückruf deines sachbearbeiters. miteinander reden hilft immer.

viel erfolg!

kingwilli
kingwilli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2007, 16:29   #17
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von kingwilli Beitrag anzeigen
ok, dass die maßnahmen schrott sind hab ich auch schon gehört.

schaden können sie allerdings wohl auch nicht anrichten.

der job deines arbeitsvermittlers ist es nun mal, dich so schnell wie möglich "loszuwerden", und wenn er dafür die maßnahme als druckmittel einsetzt, wirst du dich damit abfinden müssen.

dass du dich zuhause mit literatur weiterbildest, kannst du wahrscheinlich schlecht nachweisen. das heißt nicht, dass ich dir das nicht glaube, aber dein arbeitsvermittler sieht das offensichtlich anders.

ruf die hotline an und bitte um einen rückruf deines sachbearbeiters. miteinander reden hilft immer.

viel erfolg!

kingwilli
Noch so ein Spinner, musste mich gerade gestern schon mit einem befassen!
  Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2007, 15:19   #18
Katrinchen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.07.2007
Beiträge: 1
Katrinchen
Standard

Kann mir jemand sagen was ich gegen diese Eingliederungsmaßnahme unternehmen kann? Hab Samstag den Brief bekommen und morgen soll das schon anfangen. Allerdings hatte ich mit meinem alten SB besprochen, das ich mich bis 20.07. bemühe eine Ausbildungsstelle für September zu finden.
Da bei einigen Firmen das Bewerbungsverfahren noch nicht abgeschlossen ist, konnte ich bis jetzt keine Stelle vorweisen. Jetzt hat eben der SB gewechselt und der steckt mich in diese Maßnahme obwohl ich erst 2 Wochen AL bin.
Hatte jetzt schon einige Vorstellungsgespräche und am Donnerstag bekomme ich Bescheid, ob ich bei einer Firma bei der ich gute Chancen hätte genommen werde.
Ich muss jetzt jedenfalls morgen zu der Firma, bei der die Eingliederungsmaßnahme stattfindet. Soll ich dort gleich zu Beginn erwähnen, das ich voraussichtlich ab 1. September die Ausbildung beginne und die Maßnahme für nicht notwendig halte?
Mein Sachbearbeiter hat sich leider noch nicht gemeldet, obwohl ich am Telefon ausdrücklich erwähnt habe, das es dringend sei.
Würde mich freuen, wenn mir jemand hierbei weiterhelfen könnte.
Katrinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2007, 20:19   #19
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Katrinchen Beitrag anzeigen
Kann mir jemand sagen was ich gegen diese Eingliederungsmaßnahme unternehmen kann? Hab Samstag den Brief bekommen und morgen soll das schon anfangen. Allerdings hatte ich mit meinem alten SB besprochen, das ich mich bis 20.07. bemühe eine Ausbildungsstelle für September zu finden.
Da bei einigen Firmen das Bewerbungsverfahren noch nicht abgeschlossen ist, konnte ich bis jetzt keine Stelle vorweisen. Jetzt hat eben der SB gewechselt und der steckt mich in diese Maßnahme obwohl ich erst 2 Wochen AL bin.
Hatte jetzt schon einige Vorstellungsgespräche und am Donnerstag bekomme ich Bescheid, ob ich bei einer Firma bei der ich gute Chancen hätte genommen werde.
Ich muss jetzt jedenfalls morgen zu der Firma, bei der die Eingliederungsmaßnahme stattfindet. Soll ich dort gleich zu Beginn erwähnen, das ich voraussichtlich ab 1. September die Ausbildung beginne und die Maßnahme für nicht notwendig halte?
Mein Sachbearbeiter hat sich leider noch nicht gemeldet, obwohl ich am Telefon ausdrücklich erwähnt habe, das es dringend sei.
Würde mich freuen, wenn mir jemand hierbei weiterhelfen könnte.
Kannst du das bitte in einem neuen thread öffnen? Und gleichzeitig auch reinschreiben, wie dir diese Maßnahme mitgeteilt wurde? Per Bescheid?
  Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2007, 21:31   #20
wusel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.03.2006
Beiträge: 286
wusel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Eingliederungsmaßnahme kann vieles bedeuten
von bewerbungs training bis hin zu 1 euro job
alles ist möglich

da wirst du vorerst nicht drum rum kommen und must erstmal hingehn zur der veranstaltung um zu erfahren um was es genau geht
ausser es steht bei deiner zuweisung mit drin wenn nicht kannst du es auch bei deinen SB FM erfragen

gegen bewerbungstraining wenn es das sein sollte kannst du so gut wie nix gegen machen auch wenn du schon zig solcher massnahmen hinter dir hast

festellungs massnahme mit eine praktika auch nicht
1euro job da vieleicht schon
kommt dann drauf an was für ein 1euro job sein soll
und dann muss man schauen

eine EV musste ich übrigens nicht unterschreiben? oder kommt das erst vor Ort?

kann sein das die ev von dritten gemacht wird muss aber nicht

von daher erst mal hin gehn und erfahren was genau das ist dann erst kann mann vll was machen vorher nicht
wusel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2007, 11:28   #21
kingwilli->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.07.2007
Beiträge: 26
kingwilli
Standard

Zitat von Rotkäppchen Beitrag anzeigen
Noch so ein Spinner, musste mich gerade gestern schon mit einem befassen!
vielen dank für diesen niveauvollen und konstruktiven beitrag.

wenn es in diesem forum nur darum geht, sich um irgendwas zu drücken und andere mitglieder zu beleidigen, dann viel spaß noch
kingwilli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2007, 11:35   #22
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.198
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Das passiert schon mal wenn man mit verschiedenen Kräften kämpft
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
eingliederungsmassnahmen, erfahrung, hat

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wer hat Erfahrung mit dem Sozialgericht cidmutt KDU - Miete / Untermiete 37 22.03.2008 04:55
Erfahrung mit IKK Direkt? varina Allgemeine Fragen 5 08.11.2007 12:12
Erfahrung mit Vermittlungsvertrag blattkaktus ALG II 2 15.09.2007 07:48
1. AfA-Erfahrung - viele Fragen! not-working-now AfA /Jobcenter / Optionskommunen 1 19.09.2006 06:04
Göttingen, wer hat Erfahrung mit BNW??? elgoki ALG II 3 22.06.2006 17:23


Es ist jetzt 18:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland