Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ALG Und Urlaub, Ortabwesenheit

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.06.2014, 11:48   #1
paulegon05
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2012
Beiträge: 826
paulegon05 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard ALG Und Urlaub, Ortabwesenheit

Ich beziehe z.Z. ALG I und verdiene mir als Berater was dazu.
da ich für Vorstellungsgesräche i.d.R immer 2-4 Tage unterwegs bin betantrage ich immer Ortabwesenheit, heute wollte ich wieder Ortabwesenheit (OA) wegen zwei Vorstellungsgesprachen in der Gleichen Stadt 4 Tage beantragen (1. Tag anreise, 1. Tag 1. Termin, 2.Tag 2. Termin, 4. Tag Rückreise), die abgelehnt wurden. Begrundung ich hätte meinen "Urlaubsanspruch" breits auf gebraucht.
Mir wurde die OA NICHT genehmigt.

Meine Frage ist nun muss ich meinen "Uralub" für die OA für Vorstellungsgesräche nehmen?

Wie kann man weiter Vorgehen?
paulegon05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2014, 12:03   #2
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.484
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG Und Urlaub, Ortabwesenheit

Also, ich geh mal davon aus, Du hast Dich beworben und ein oder zwei Vorstellungsgespräche ergattert. Glückwunsch!
Jetzt reicht es aus, der AfA dazu eine Mitteilung zu schicken, dass Du am Tag X anreist (wenns weit genuch weg is), am Tag Y das Gespräch hast und am Tag Z die Rückreise antritts.
Kommt da ein zweites Vorstellungsgespräch zu, brauchst Du eben länger.
Für Vorstellungsgespräche, zu denen Du nachweislich eingeladen bist, benötigst Du keine Erlaubnis und das hat mit der OA auch nix zu schaffen.
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2014, 12:53   #3
paulegon05
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.09.2012
Beiträge: 826
paulegon05 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG Und Urlaub, Ortabwesenheit

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Ich würde da eine Verwechslung sehen.
Wenn es Vorstellungsgespräche sind, gelten ganz andere Rechtsgrundlagen als bei Ortsabwesenheit/Erreichbarkeit.

Wenn du deinen Berater-Job als Vorstellungsgespräch "tarnst", ist eine Zustimmung zur Ortsabwesenheit das falsche.
Da wäre das Vermittlungsbudget nach § 44 SGB III die Rechtsgrundlage. Da könnten auch Fahrtkosten und evtl. sogar ÜF von der Agentur bezahlt werden. Es müßte allerdings ein pot. AG sein, bei dem du dich vorstellst.

Du hast jetzt schon 21 Kalendertage "verbraucht"?
Fährst du so weit, daß du 2-4 Tage brauchst? Im Ernst? Wer zahlte dir bisher die Fahrtkosten?
die Reisekosten bekomme ich alle samt von den unternehmen (incl. Übernachtung, Spesen etc.) die 21 Tage habe ich in den letzten drei Monaten seit dem ich wieder arbeitslos bin bis auf 3 Tage für solche Termine "verbracht" (die Bewerbungen stammen teils noch aus der Zeit wo ich nur arbeitssuched war) - haben die mich gelinket - in meiner EGV steht das ich OAs schriftlich melden/beantragen muss
paulegon05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2014, 12:55   #4
paulegon05
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.09.2012
Beiträge: 826
paulegon05 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG Und Urlaub, Ortabwesenheit

Zitat von Texter50 Beitrag anzeigen
Also, ich geh mal davon aus, Du hast Dich beworben und ein oder zwei Vorstellungsgespräche ergattert. Glückwunsch!
Jetzt reicht es aus, der AfA dazu eine Mitteilung zu schicken, dass Du am Tag X anreist (wenns weit genuch weg is), am Tag Y das Gespräch hast und am Tag Z die Rückreise antritts.
Kommt da ein zweites Vorstellungsgespräch zu, brauchst Du eben länger.
Für Vorstellungsgespräche, zu denen Du nachweislich eingeladen bist, benötigst Du keine Erlaubnis und das hat mit der OA auch nix zu schaffen.
gilt das auch für das ausland (EU/nicht EU)?
paulegon05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2014, 13:04   #5
Bakunin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.02.2014
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 481
Bakunin Bakunin Bakunin Bakunin
Standard AW: ALG Und Urlaub, Ortabwesenheit

Zitat von paulegon05 Beitrag anzeigen
die Reisekosten bekomme ich alle samt von den unternehmen (incl. Übernachtung, Spesen etc.) die 21 Tage habe ich in den letzten drei Monaten seit dem ich wieder arbeitslos bin bis auf 3 Tage für solche Termine "verbracht" (die Bewerbungen stammen teils noch aus der Zeit wo ich nur arbeitssuched war) - haben die mich gelinket - in meiner EGV steht das ich OAs schriftlich melden/beantragen muss
Wenn ich Dich richtig verstanden habe waren Deine OA's durch "offizielle" Vorstellungstermine begründet.

Ich hoffe, Du hast für diese Termine noch schriftliche Unterlagen, wie Einladungen, Absagen des Arbeitgebers o.ä.!
Sollten diese vorhanden sein, würde ich einen Termin mit dem SB machen, die Unterlagen in Kopie vorlegen und um Klärung bitten.
Auswärtige Bewerbungstermine sollten nicht auf die 21 Tage "Urlaubsanspruch" angerechnet werden.

Hoffe, Dir kann noch jemand entsprechende § nachreichen.
__

Der von mir gemachte Kommentar gibt ausschließlich meine persönliche Meinung wieder u. ist keine Rechtsberatung! Keinerlei Haftung!

Je älter ich werde, um so schneller steigt die Zahl derer, die mich am A*sch lecken können!
Bakunin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2014, 13:05   #6
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG Und Urlaub, Ortabwesenheit

Ich empfehle dir zunächst die Lektüre der EAO (Erreichbarkeitsanordnung des Arbeitsamtes) von 2008, wo du alles nachlesen kannst.

1. Für echte Vorstellungsgespräche, wenn es also um eine abhängige Beschäftigung als Arbeitnehmer ("aus Anlaß der Arbeitssuche") geht, brauchst du keinerlei Genehmigung der Arbeitsagentur. Du brauchst diese auch nicht anzuzeigen, sofern du kein Geld aus dem Vermittlungsbudget haben willst. Die Genehmigung gilt automatisch als erteilt, und es wird auch nicht auf die jährlich drei Wochen angerechnet, an denen du Ortsabwesenheit mit ALG-Fortzahlung bekommen kannst. Das gilt auch für Vorstellungsgespräche im Ausland, auch außerhalb der EU, EWR oder Schweiz, und nötigenfalls einschließlich der dafür notwendigen(!) Reisetage.

2. Was in der EV dazu vielleicht steht, ist bedeutungslos, da die gesetzlichen Grundlagen nicht durch freiwillige Vereinbarung geändert werden können. Wahrscheinlich ist damit auch nur die "normale" Ortsabwesenheit gemeint.

3. Wenn du ansonsten zur Wahrnehmung deiner "Beratertätigkeit" auswärts tätig bist oder es sonstwie nicht um eine mögliche Arbeitnehmertätigkeit geht, mußt du dich halt für diese Tage aus dem Leistungsbezug abmelden oder das auf die drei Wochen anrechnen lassen.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2014, 17:20   #7
paulegon05
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.09.2012
Beiträge: 826
paulegon05 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG Und Urlaub, Ortabwesenheit

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Verstehe ich nicht.
Du hast Einladungen zu pot. AG gehabt, die haben Kosten übernommen und du hast dafür OAW beantragt?
Du bist 3 Monate arbeitslos und hast 18 Kalendertage als OAW für diese echten Firmen-Vorstellungsgespräche verbraucht?
Das ist total falsch!
Aber neu ist dir das auch nicht:
AA/JC leht Ortsabwesenheit wegen Vorstellungsgespräch ab
damals ging es darum das sie mir die Fahrt komplett untersaget werden sollte ich habe dem JC das mit einer EA gedroht und dufte dann erst fahren - ausdiesem Grund seht auch der passus mit der OAW in der EGV.

Du bist 3 Monate arbeitslos und hast 18 Kalendertage als OAW für diese echten Firmen-Vorstellungsgespräche verbraucht?

ich wohne z.z im Raum münchen und meine (guten) Bewerbungen gehen meist nach Schweden, DK, UK, NL, Belgien, Hamburg, Berlin oder ins Ruhrgebiet und da ist man immer mind. 3 Tgae unterwegs (insg. 7 Vorstellungstermine)
paulegon05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2014, 18:02   #8
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG Und Urlaub, Ortabwesenheit

@paulegon05

"Wegen der nachgewiesenen Wahrnehmung eines Vorstellungs-, Beratungs- oder sonstigen Termins aus Anlaß der Arbeitssuche" brauchst du keinerlei Genehmigung der Arbeitsagentur. Verweise dabei auf § 1 Abs. 3 der EAO (Erreichbarkeitsanordnung der Arbeitsagentur) und verlange eine Neufeststellung der Tage, die dir bislang als Ortsabwesenheit in diesem Kalenderjahr angerechnet wurden. Notwendige Reisetage gehören dabei zur Arbeitssuche. Die drei Wochen kannst du besser für anderes verwenden, beispielsweise Urlaub.

Es muß sich dabei allerdings tatsächlich um Termine für Vorstellungsgespräche, die mit deinen Bemühungen um eine Tätigkeit als Arbeitnehmer (weltweit) zusammenhängen, handeln - nicht um irgendeine Beratungstätigkeit von dir für diese Firmen. Das solltest du am besten durch entsprechende Korrespondenz nachweisen können.

Weitere derartige Termine brauchst du der Arbeitsagentur nicht mitzuteilen, da du schließlich keine Genehmigung brauchst. Sollte es hinterher Ärger geben, kannst du immer auf ein Vorstellungsgespräch in dieser Zeit verweisen, das du allerdings auch nachweisen können mußt.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2014, 19:14   #9
paulegon05
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.09.2012
Beiträge: 826
paulegon05 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG Und Urlaub, Ortabwesenheit

um die beratertätigkeit geht es ja nicht, da ich das alles von zu hause mache und nur ein bis zwei mal den monat zu terminen muss (max 1-2h) mir geht es darum ob ich meinen "urlaub" für vorstellungs termine opfern muss
paulegon05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2014, 19:52   #10
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG Und Urlaub, Ortabwesenheit

Zitat von paulegon05 Beitrag anzeigen
mir geht es darum ob ich meinen "urlaub" für vorstellungs termine opfern muss
Nein, mußt du nicht. Du mußt allerdings nachweisen oder zumindest glaubhaft machen können, daß du wegen eines Termins zur Arbeitssuche abwesend warst (beispielsweise Einladung des Arbeitgebers oder sonstige Korrespondenz).

Wenn du das kannst, dann laß für dieses Jahr die anzurechnenden Abwesenheitstage rückwirkend neu festsetzen.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2014, 20:11   #11
paulegon05
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.09.2012
Beiträge: 826
paulegon05 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG Und Urlaub, Ortabwesenheit

Zitat von Fritz Fleißig Beitrag anzeigen
Nein, mußt du nicht. Du mußt allerdings nachweisen oder zumindest glaubhaft machen können, daß du wegen eines Termins zur Arbeitssuche abwesend warst (beispielsweise Einladung des Arbeitgebers oder sonstige Korrespondenz).

Wenn du das kannst, dann laß für dieses Jahr die anzurechnenden Abwesenheitstage rückwirkend neu festsetzen.
mus man da einen antrag stellen weil ja Afa eine andere auffassung hat als ich ?
paulegon05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2014, 20:44   #12
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG Und Urlaub, Ortabwesenheit

Ist doch alles schon ausführlich beschrieben worden. Schreib an die Arbeitsagentur, daß deine bisherigen Abwesenheitstage in diesem Jahr durch Arbeitssuche (einschließlich in diesem Zusammenhang notwendiger Reisetage) bedingt waren und du für diese gemäß § 1 Abs. 3 EAO keine Ortsabwesenheit in Anspruch nehmen mußt. Nachweise für diese Vorstellungsgespräche fügst du, soweit vorhanden, bei. Zugleich bittest du um Bestätigung für die Neufestsetzung der Tage mit Ortsabwesenheit, beziehungsweise daß du solche in diesem Jahr noch nicht beanspruchen mußtest.

Als international tätiger gesuchter Fachmann sollte dies doch eigentlich kein größeres Problem sein.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ortabwesenheit, urlaub

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ortabwesenheit abgelehnt paulegon05 ALG I 53 25.05.2013 13:12
Ortabwesenheit wg. Vorstellungsgespräch paulegon05 ALG I 3 13.10.2012 09:32
Wird Sonder-Urlaub auf Urlaub angerechnet ? InaElena ALG II 23 22.06.2011 23:18
Urlaub langfristig buchen-Antrag Ortabwesenheit kurzfristig-wie auf die Reihe kriegen juergen1958 ALG II 24 10.09.2010 15:46
Ortabwesenheit und Ein-Euro-Job BoesesWeib Ein Euro Job / Mini Job 8 29.04.2008 19:45


Es ist jetzt 10:04 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland