Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ALG 1 - aber nur zu Teilzeitarbeit bereit

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.05.2013, 11:27   #1
McChicken->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.03.2010
Beiträge: 391
McChicken
Standard ALG 1 - aber nur zu Teilzeitarbeit bereit

Mein Sohn war zuletzt in einer Reha-Klinik und es wurde bei Ihm ein ADHS und eine Sprachstörung diagnostiziert. D.h. es sind in Zukunft zahlreiche Therapietermine fällig. Ich bin derzeit arbeitslos in ALG1, und meine Frau arbeitet ca. 30 Stunden die Woche im Schichtdienst. Ich würde daher ebenfalls gerne nur einen Job mit max. 30 Stunden die Woche annehmen, damit uns noch Freiraum für die intensive Betreuung unseres Sohnes bleibt. Finanziell kämen wir damit hin. Frage: Akzeptiert die Arbeitsagentur den Wunsch lediglich in eine Teilzeitstelle vermittelt zu werden ? Und wirkt sich diese Bereitschaft auf den Leistungsbezug aus ?
McChicken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2013, 11:49   #2
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.791
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: ALG 1 - aber nur zu Teilzeitarbeit bereit

Akzeptieren muss die Arbeitsargentur das.

Wie alt ist denn Dein Sohn? Kann evtl. ein Arzt einen Betreuungsbedarf feststellen?
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2013, 12:01   #3
McChicken->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Beiträge: 391
McChicken
Standard AW: ALG 1 - aber nur zu Teilzeitarbeit bereit

Er ist 7. Aufgrund der Diagnose sind wir auch mit der Schulleitung überein gekommen, daß er nicht mehr wie vorher die Ganztagsschule besucht, da ihn das zu sehr belastet.

Was bedeutet diese "Feststellung von Betreuungsbedarf" ?
McChicken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2013, 12:15   #4
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.326
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG 1 - aber nur zu Teilzeitarbeit bereit

Es kommt hier nur auf den Umfang der objektiven Verfügbarkeit für die Arbeitsvermittlung an, nicht auf die Gründe. Man kann also ohne Angabe von Gründen seine Verfügbarkeit für die Arbeitsvermittlung, etwa durch Teilzeitwunsch, reduzieren.

Voraussetzungen:
1. Die verbleibende Verfügbarkeit beträgt mindestens 15 Wochenstunden.
2. Umfang und Verteilung der gewünschten Arbeitszeit ist branchenüblich oder wenigstens nicht vollkommen unüblich (ein Wunsch nach ausschließlicher Nachtarbeit bei einer Verwaltungstätigkeit wäre also beispielsweise nicht möglich, bei einem Krankenpflegeberuf hingegen schon).

Das ALG reduziert sich zeitanteilig, sofern du im Bemessungszeitraum in Vollzeit gearbeitet hast. Nicht aber, wenn auch schon im Bemessungszeitraum nur 30 Wochenstunden oder weniger gearbeitet wurde. Bei zuvor 40 Wochenstunden Arbeitszeit würdest du also 30/40 = 3/4 des eigentlich erarbeiteten ALG bekommen.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2013, 12:22   #5
McChicken->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Beiträge: 391
McChicken
Standard AW: ALG 1 - aber nur zu Teilzeitarbeit bereit

Ich habe im Bemessungszeitraum sowohl Vollzeit als auch Teilzeit gearbeitet. Zuletzt Teilzeit 20 Wochenstunden. In die Berechnung des ALG floss jedoch auch die vorausgehende Vollzeittätigkeit mit ein. Was wäre da maßgebend ?
McChicken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2013, 12:26   #6
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.326
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG 1 - aber nur zu Teilzeitarbeit bereit

Maßgebend wäre der zeitliche Durchschnittswert innerhalb des Bemessungszeitraums (in der Regel letzte 12 Monate vor der Arbeitslosigkeit).
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2013, 12:31   #7
McChicken->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Beiträge: 391
McChicken
Standard AW: ALG 1 - aber nur zu Teilzeitarbeit bereit

Könnte ich denn zumindest aufgrund der Betreuungsintensität und des Schichtdienstes meiner Frau, eine Tätigkeit ebenfalls im Schichtdienst ablehnen ? Würde die Begründung hierfür ausreichen, ohne daß ich
mit Kürzungen rechnen muss ? Am günstigsten wäre für mich eine Tätigkeit im Zeitrahmen 8 - 16 Uhr. ist ein solcher "Wunsch" durchsetzbar ?
McChicken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2013, 12:45   #8
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG 1 - aber nur zu Teilzeitarbeit bereit

Du bist doch auf der SUCHE nach Arbeit.
Wie gestaltet sich das denn auf eurem regionalen Markt?

Beziehe einfach klammheimlich in die Suche Teilzeitjobs mit ein und melde es dem Arbeitsamt erst dann,
wenn ein entsprechender TZ-Job in greifbare Nähe gerückt ist.
Ansonsten Bemühungen offiziell auf Vollzeit wie immer - warum solltest du nun finanziell auch noch bluten für eher fiktive Möglichkeiten?

Die werden bei TZ das ALGI gerne kürzen - aber stehen auch Jobs zur Verfügung?
Ich würde hier nix offiziell angeben, nur selbst auf die Suche gehen.
Bei Angeboten vorstellen und abwarten.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2013, 12:46   #9
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.326
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG 1 - aber nur zu Teilzeitarbeit bereit

Es kommt beim ALG allein auf den Umfang deiner Verfügbarkeit an und nicht auf die Gründe. Du könntest genausogut deine Verfügbarkeit reduzieren, weil du keine Lust hast, länger zu arbeiten. Du mußt allerdings gegebenenfalls die geschilderten Kürzungen in Kauf nehmen, ebenfalls ohne Rücksicht auf die Gründe.

Die von dir gewünschte Länge und Verteilung der Arbeitszeit darf lediglich nicht vollkommen branchenunüblich sein. Ob die Vermittlungschancen sich hierdurch eventuell verschlechtern, ist nicht maßgebend. Was in deinem Beruf üblich und möglich ist, mußt du selbst beurteilen. Eine Arbeitszeit zwischen 8-16 Uhr erscheint mir jedenfalls durchaus üblich.

Noch als Ergänzung: das alles gilt nur, wenn du der BA offiziell mitteilst, daß du nur noch maximal 30 Wochenstunden arbeiten willst. Dann darf seitens der BA auch keine Vermittlung in Tätigkeiten mit mehr als 30 Wochenstunden erfolgen, dir also auch keine entsprechenden Vermittlungsvorschläge mehr gemacht werden.

Wenn du lediglich sagst, daß du dich "auch" für eine Teilzeittätigkeit interessierst und dich entsprechend bewerben wirst, darf dir daraus kein Nachteil erwachsen, denn du stehst ja grundsätzlich für eine Vollzeittätigkeit zur Verfügung. Wenn es dann mit einer Vollzeitstelle praktisch nicht klappt, bist du für arbeitgeberseitige Absagen wohl kaum verantwortlich. Ich weiß nun nicht, wie es mit deinen Berufsaussichten steht und welche Erfahrungen du bislang bei der Stellensuche gemacht hast, aber überlege dir das mal.

Auf jeden Fall die durchschnittliche Wochenarbeitszeit im Bemessungszeitraum nachrechnen, denn eventuell stellt sich das Problem gar nicht.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2013, 12:52   #10
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.100
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: ALG 1 - aber nur zu Teilzeitarbeit bereit

Zitat von McChicken Beitrag anzeigen
Und wirkt sich diese Bereitschaft auf den Leistungsbezug aus ?
die wirkt sich krass aus.
Dein Anspruch beschränkt sich dann auf das ALG für eine 30 Std-Woche. Es sei denn, du hattest vorher auch nur eine solche TZ.

Ich würde das jetzt der AfA gar nicht mitteilen.
Wenn man dir VV schickt und du dich bewerben mußt und dort nur VZ gefordert wird und dieser AG dich dann auch wirklich einstellen will---dann ist noch immer Zeit, das zu entscheiden.
Oder gleiches bei deinen Eigenbemühungen...

Stell dir bitte die spiegelbildliche Situation vor.
Du teilst mit: Ich bitteschön jetzt nur noch für max. 30 Wochenstunden zu vermitteln---
dann kommt nix, oder man will dich so oder so nicht, du selber findest auch nix, du hast sowieso jede Menge Zeit für deinen Sohn---aber trotzdem ab dato weniger ALG.

Das muß man sich nicht jetzt schon selbst antun!!
meine ich zumindest.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2013, 14:17   #11
Jacques
Gast
 
Beiträge: n/a
Daumen runter AW: ALG 1 - aber nur zu Teilzeitarbeit bereit

Zitat von silka Beitrag anzeigen
die wirkt sich krass aus.
Dein Anspruch beschränkt sich dann auf das ALG für eine 30 Std-Woche. Es sei denn, du hattest vorher auch nur eine solche TZ.
Das schrieb sie ja. Es wirkt sich nun insofern krass aus, daß, die Bundesagenten sich nun zu Lasten der Alg-Bezieher eine Rosinenpickerei erlauben wollen:
Wer Teilzeit arbeitete (und ein entsprechend mickriges Alg erhält) wird, wenn er sich nicht dagegen wehrt, von den Bundesagenten ganz gern als "vollzeitstellensuchend" geführt. "Fördern" im Sinne der adäquaten Aufstockung auf das AlG, das der Betreffende als zuvor Vollzeitbeschäftigter hätte beziehen können, tun sie aber nicht mehr. Vor der Agendareform konnten sie auf gerichtlichem Wege noch dazu gezwungen werden, wenn die Lage auf dem Arbeitsmarkt das hergab (z.B. typischerweise nur Vollzeitstellen). Stattdessen kürzen sie nun bloß noch an den erworbenen Ansprüchen gerne herum, wenn man in auch nur geringfügig geringerem Umfange als zuvor dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht.
So, als stünde einem nach einem Verkehrsunfall mit Fahruntüchtigkeit auch kein Schadenersatz fürs Auto zu, weil man keines mehr bewegen könne.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2013, 17:38   #12
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.326
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG 1 - aber nur zu Teilzeitarbeit bereit

@Jaques

Zitat von Jacques Beitrag anzeigen
Es wirkt sich nun insofern krass aus, daß, die Bundesagenten sich nun zu Lasten der Alg-Bezieher eine Rosinenpickerei erlauben wollen:
Ja, das ist einseitige Rosinenpickerei. Allerdings ist diese einseitige Minderung gesetzlich so vorgegeben und keine Interpretationssache der BA.

Zitat von Jacques Beitrag anzeigen
Wer Teilzeit arbeitete (und ein entsprechend mickriges Alg erhält) wird, wenn er sich nicht dagegen wehrt, von den Bundesagenten ganz gern als "vollzeitstellensuchend" geführt.
Kann ich mir gut vorstellen, dann können die mehr dieser tollen Vermittlungsvorschläge machen. Ich wüßte eigentlich keinen vernünftigen Grund, wieso man sich als bislang Teilzeitbeschäftigter freiwillig in Vollzeit der BA zur Verfügung stellen sollte. Selbst nach geeigneten Vollzeitstellen suchen kann man immer, da hindert einen keiner daran.

Zitat von Jacques Beitrag anzeigen
"Fördern" im Sinne der adäquaten Aufstockung auf das AlG, das der Betreffende als zuvor Vollzeitbeschäftigter hätte beziehen können, tun sie aber nicht mehr. Vor der Agendareform konnten sie auf gerichtlichem Wege noch dazu gezwungen werden, wenn die Lage auf dem Arbeitsmarkt das hergab (z.B. typischerweise nur Vollzeitstellen).
Das ist interessant. War es früher so, daß man als bislang Teilzeitbeschäftigter mit Vollzeitwunsch im Gegenzug ein höheres ALG beanspruchen konnte? Gab es dazu Gerichtsentscheidungen? Oder habe ich das falsch verstanden?
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2013, 18:14   #13
Jacques
Gast
 
Beiträge: n/a
Cool AW: ALG 1 - aber nur zu Teilzeitarbeit bereit

Zitat von Fritz Fleißig Beitrag anzeigen
@Jaques War es früher so, daß man als bislang Teilzeitbeschäftigter mit Vollzeitwunsch im Gegenzug ein höheres ALG beanspruchen konnte? Gab es dazu Gerichtsentscheidungen? Oder habe ich das falsch verstanden?
Nein, genau richtig. Es gab eine Entscheidung 1993 vor dem SG Sbr, die Richter hatten dem Kläger das AlG rückwirkend für 1 Jahr zuerkannt und obendrein Vollzeit, obwohl er trotz Verfügbarkeit nur TZ-Bezahlung erhalten hatte (und sich trotzdem nicht hatte aushungern lassen). War analog zur "Gleichwohl-Verfügbarkeitseinrede" für Kohlekumpel, die daheim blieben und Kinder erzogen, während ihre Frauen nebenher arbeiteten. Nützt heute aber wohl nichts mehr. Dank Schröder.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2013, 19:16   #14
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.100
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: ALG 1 - aber nur zu Teilzeitarbeit bereit

Zitat von Jacques Beitrag anzeigen
daß, die Bundesagenten sich nun zu Lasten der Alg-Bezieher eine Rosinenpickerei erlauben wollen:
ja, seit 2005 ist schon viel Zeit ins Land gegangen, das ist so.
Nennt sich Hartz-IV.
Ich weiß.
Strahlt auch sehr weit ins SGB III hinein.

ich hatte nur empfohlen, JETZT der AfA nicht mitzuteilen, daß man nur 30 Wo-Std. möchte.

Frage: Muß man im ALG-Antrag nicht mehr ankreuzen, ob VZ oder TZ *gewünscht* wird?
Ich erinnere mich, daß das abgefragt wurde.
Einer , der bisher TZ arbeitete, kann doch durchaus gern in VZ vermittelt werden. Das soll schon noch vorkommen.

Deinen Vergleich mit dem Auto versteh ich nicht.
Daß man einiges gerichtlich erreichen kann, versteh ich schon.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2013, 14:25   #15
Jacques
Gast
 
Beiträge: n/a
Ausrufezeichen AW: ALG 1 - aber nur zu Teilzeitarbeit bereit

Zitat von silka Beitrag anzeigen
ja, seit 2005 ist schon viel Zeit ins Land gegangen, das ist so.
Nennt sich Hartz-IV.
Ich weiß.
Strahlt auch sehr weit ins SGB III hinein.
weil es auch das zuvor gar nicht gab, sondern AFG. Mittlerweile tritt jedoch eine Generation allmählich in die Erwerbsphase, die nur noch dieses Surrogat H.IV kennt und Angst hat, daß der, der "weg damit!" fordert, sie ihrer Stütze berauben wolle. Von daher ist es durchaus sinnvoll, gelegentlich beispielhaft daran zu erinnern, daß in Art 1 GG sinngemäß die Bundesrepublik als soziale rechtsstaatliche Demokratie definiert wird und nicht als neoliberales Kartell der Vermögenden.
Zitat von silka Beitrag anzeigen
...Deinen Vergleich mit dem Auto versteh ich nicht.
Daß man einiges gerichtlich erreichen kann, versteh ich schon.
Die agendabeflügelten Abbrucharbeiter am Sozialstaat wählen ihre Sprachbilder gerne aus dem Bereich der Privat-Assekuranz. Die Arbeitslosenversicherung ist in deren Dogmatik wie die Kfz-Teilkaskoversicherung. Nur, daß keine Blechkiste, sondern ein Arbeitnehmer der Versicherungsgegenstand ist, den man folgerichtig auch gerne als "Kunden" verspottet. Mit meinem Vergleich will ich zum Ausdruck bringen, daß diese Denkweise schlichtweg daneben ist, denn wenn man die Teilzeit-Kürzungs-Variante (und nicht nur die ...) zurückspielt auf die Blech-Assekuranz sieht man ja, daß sie zu absurden Resultaten kommt und daher schon im Ansatz falsch sein muß.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2013, 14:37   #16
stummelbeinchen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 1.051
stummelbeinchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG 1 - aber nur zu Teilzeitarbeit bereit

Zitat von McChicken Beitrag anzeigen
Akzeptiert die Arbeitsagentur den Wunsch lediglich in eine Teilzeitstelle vermittelt zu werden ?
Grundsätzlich ja, wenn es ausreichend Stellen in diesem Bereich gibt. Ist es für Deinen gesuchten Beruf üblich nur Vollzeit zu arbeiten, kannst Du Dich zwar trotzdem einschränken, aber dann eben mit einem anderen gesuchten Beruf.

Zitat von McChicken Beitrag anzeigen
Und wirkt sich diese Bereitschaft auf den Leistungsbezug aus ?
Ja, wenn Dein ALG auf Basis einer 40 Stundenwoche berechnet wurde, wird es dann um die entsprechende Stundenanzahl minimiert.
stummelbeinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bereit, teilzeitarbeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kein ALG II bei Teilzeitarbeit? RudIbb ALG II 14 18.05.2013 09:52
Teilzeitarbeit Icepick ALG I 1 29.11.2012 14:38
EGV trotz Teilzeitarbeit Frank71 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 18 07.12.2011 18:53
Teilzeitarbeit / Maßnahme Andrea74 ALG II 25 06.12.2011 18:32
Recht auf Teilzeitarbeit angelcat ALG II 15 19.12.2010 01:41


Es ist jetzt 19:15 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland