ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.05.2013, 21:23   #1
kappes->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.05.2013
Beiträge: 4
kappes
Standard Eingliederungszuschuss halbe Stelle

Hallo liebes Forum,

nach 6 Monaten Arbeitslosigkeit stehe ich kurz vor einem Arbeitsvertrag als SAP Beraterin für eine 50% Stelle. Die halbe Stelle ist von beiden Seiten so gewollt. Jetzt meine Frage:
kann der Arbeitgeber einen EGZ für mich erhalten, obwohl es keine volle Stelle ist?

Von meiner Qualitifikation her besteht Förderungsbedarf, - ich habe keine SAP Ausbildung, und habe bisher lediglich periphere Berührungspunkte, von daher wird der Arbeitgeber Zeit in meine "Ausbildung" stecken müssen. In einem Gespräch im Februar hat mein Betreuer beim Arbeitsamt das auch in einem Nebensatz fallen lassen, dass ein Bedarf in meinem Fall besteht.

Wie gehe ich das ganze an, muss ich zu meinem ARGE Betreuer oder muss das mein zukünftiger Arbeitgeber machen? Und was sage ich meinem Betreuer?
Ist die Höhe des Gehalts ausschlaggebend ob es eine EGZ gibt oder nicht?
Mir ist irgendwie nicht klar, wie ich die ganze Sache angehe, damit die Chancen relativ hoch sind, dass mein Arbeitgeber den Zuschuss auch erhält.

Achja Eckdaten: bin 37 Jahre alt, hab keine Ausbildung oder Zertifikat für SAP, bin quasi Quereinsteigerin, seit 7 Monaten erhalte ich ALG1.

Vielen Dank für eure Tips!
kappes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2013, 21:35   #2
farger4711
Elo-User/in
 
Benutzerbild von farger4711
 
Registriert seit: 30.07.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 786
farger4711 farger4711 farger4711 farger4711
Standard AW: Eingliederungszuschuss halbe Stelle

Hallo @kappes,

Meinem Arbeitgeber wurde 2010 ein EGZ angeboten, da ich auf Halbtags gehen konnte. Ich hatte auch das Vermittlungshemmnis "Quereinsteiger". Allerdings muss der AG diesen Antrag stellen, bevor diese Stelle von dir besetzt wird.

Dein AG kann sich auch selber an die AfA wenden, um diesen Zuschuß zu erfragen.

Es gibt ein paar Kriterien die erfüllt sein müssen, um diesen Zuschuß zu erhalten. Das Arbeitsverhältnis muss mindestens ein Jahr lang bestehen und du musst soundsoviel verdienen. Ich habe damals im Einzugsbebiet einer Optionskommune gewohnt und weiß daher nicht genau, ob die Voraussetzungen überall die gleichen sind.

Am besten du oder dein (zukünftiger) AG wendet sich an die AfA.

Ich drück dir die Daumen, dass alles Gut wird !!!
__

viele liebe Grüße
Martina


In der Ruhe liegt die Kraft
farger4711 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2013, 00:13   #3
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.718
swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt
Standard AW: Eingliederungszuschuss halbe Stelle

Bevor du deinem AG den Eingliederungszuschuss in den Rachen schmeisst, beantrage den doch erstmal selbst für dich. Dann bekommst du die Kohle und kannst deinem AG anbieten für die Zeit des Zuschusses weniger Gehalt zu bekommen, bzw. sagtst ihm der Zuschuss für den AG wurde abgelehnt und erzählst gar nicht das du etwas bekommst.
swavolt ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2013, 10:15   #4
kappes->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.05.2013
Beiträge: 4
kappes
Standard AW: Eingliederungszuschuss halbe Stelle

Zitat von farger4711 Beitrag anzeigen
Das Arbeitsverhältnis muss mindestens ein Jahr lang bestehen und du musst soundsoviel verdienen.
Darf mein Einkommen einen bestimmten Betrag nicht ober- oder unterschreiten, weisst du das, und evtl auch eine Quelle wo man den Grenze nachlesen kann? Unsere Gehaltsverhandlungen sind nämlich noch nicht final ;)

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Dann bekommst du die Kohle und kannst deinem AG anbieten für die Zeit des Zuschusses weniger Gehalt zu bekommen, bzw. sagtst ihm der Zuschuss für den AG wurde abgelehnt und erzählst gar nicht das du etwas bekommst.
Interessant, ich wusste nicht dass ich den Zuschuss für mich beantragen kann. Will dennoch mit offenen Karten spielen, zumal es eine sehr kleine Firma ist, da find ichs ok, wenn für meine Einarbeitungszeit Unterstützung fliesst.


Denke, ich werd mit meinem Betreuer sprechen, und ihm sagen, dass ich einen Arbeitgeber gefunden habe, der bereit ist mich einzustellen. Aber mir vorläufig nur ein geringes Entgelt zahlen kann, sagen wir 1200 (?) brutto, und für die Einarbeitungszeit gern den Zuschuss in Anspruch nehmen würde.
Mal schaun ob das klappt...
kappes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2013, 11:32   #5
Harte Sau
 
Registriert seit: 06.10.2012
Ort: Franken
Beiträge: 2.079
Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau
Standard AW: Eingliederungszuschuss halbe Stelle

Zitat von kappes Beitrag anzeigen
zumal es eine sehr kleine Firma ist,
Und bei der kleinen Firma bekommst du eine solche SAP Deutschland - SAP Education: Schulungsangebot - Bildungspartner Ausbildung?

Das ganze geht auch nebenbei bemerkt über Bildungsgutschein.
Wenn der SP mag.
Harte Sau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2013, 11:34   #6
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: Eingliederungszuschuss halbe Stelle

Zitat von kappes Beitrag anzeigen
Achja Eckdaten: bin 37 Jahre alt, hab keine Ausbildung oder Zertifikat für SAP, bin quasi Quereinsteigerin, seit 7 Monaten erhalte ich ALG1.
guck mal:Eingliederungszuschuss - www.arbeitsagentur.de

Als Vermittler bzw. Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit würd ich erstmal fragen, warum sollte ich den AG oder dich überhaupt fördern?
Bist du denn förderungsbedürftig??
Warum?? Gibt es einen besonderen Grund dafür, daß man dich nun auch noch als Quereinsteiger und noch nicht alt usw. fördern muß oder soll?
So werden die vom Service der BA doch ganz sicher fragen.
Du bist jung, aber du brauchst Geld---das ist denen auch klar.
Du willst nur ne halbe Stelle? Warum das denn?
Warum ist der pot. AG nicht in der Lage oder willens, eine quereinsteigende ohne SAP-Kenntnisse Mitarbeiterin zu beschäftigen? Warum nur zu 50%---und das dann auch noch vom Amt fördern lassen? Der will dich quasi ausbilden, ist aber kein Ausbilder, kann keinen echten SAPler beschäftigen, weil der viel zu teuer wäre und solche schon längst auf der EGZ-AfA-Warteliste stehen?
Nun will dieser AG mit Fördergeldern einer Bekannten helfen---schon klar und recht nobel.
Ich bin ja keiner, der das entscheidet oder fragt---aber bitte lies dir mal durch, wer einen Eingliederungszuschuß erhalten KANN (Ermessensleistung) und welche Kriterien der AG oder AN mindestens erfüllen muß.

Ist dir bewußt, daß du das mit den von dir gewünschten 50% etwas unter der Hand halten solltest?
Wenn dich ein AG nur zu 50% einstellen will---nunja, isses ebenso.
willst du aber selber nur---dann kannst du ganz flink von deinem jetzigen ALG-Anspruch runterfallen.
Oder warst du vor der A-losigkeit auch nur teilzeitbeschäftigt??
Und was hindert dich daran, jetzt voll *einzusteigen*?
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2013, 11:41   #7
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: Eingliederungszuschuss halbe Stelle

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Bevor du deinem AG den Eingliederungszuschuss in den Rachen schmeisst, beantrage den doch erstmal selbst für dich.
Grundsätzlich sehe ich das ebenso.
Verrätst du mir, an welchen Zuschuß du hier für diese ALG-Bezieherin gedacht hast?
Danke.
Bildungssgutschein ist das, was mir auch einfällt.
Die Fragestellung des TE ist aber anders gedacht, oder?
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2013, 14:17   #8
kappes->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.05.2013
Beiträge: 4
kappes
Standard AW: Eingliederungszuschuss halbe Stelle

Bildungsgutschein ist nicht - mein ALG1 ist derart niedrig, weil ich vorher auch nur eine halbe Stelle hatte, sodass ich dringend vom Amt weg will.

Dass ich förderungsbedürftig bin, hat mir mein AfA-Betreuer ja schon quasi zwischen den Zeilen zugesprochen.

Beim AG handelt es sich nicht um Bekannten, aber ich hab insofern Interesse daran, dass er EGZ erhält, weil ich dann nicht mit sonem schlechten Gefühl druch die Gänge schleiche ala "ich bin nicht wirklich qualifiziert, und der AG zahlt mich dennoch voll aus". Gibt mir einfach am Anfang ein besseres Gefühl.

Halbe Stelle will ich, weil ich zu etwa 50% Selbständig bin, in einer anderen Sparte, und das auf keinen Fall aufgeben will.
kappes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2013, 17:55   #9
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: Eingliederungszuschuss halbe Stelle

Zitat von kappes Beitrag anzeigen
Dass ich förderungsbedürftig bin, hat mir mein AfA-Betreuer ja schon quasi zwischen den Zeilen zugesprochen.
Halbe Stelle will ich, weil ich zu etwa 50% Selbständig bin, in einer anderen Sparte, und das auf keinen Fall aufgeben will.
Wenn das so ist, dann frag deinen AfA-Betreuer doch,was er genau meint.
Kenner vermuten hinter *förderungsbedürftig* allermeistens eine Maßnahme. Eben keine finanzielle Unterstützung, sondern eine Art verpflichtende Teilnahme an irgendwelchen tollen Chancen---;-(
Frag ihn ganz deutlich, ob du oder der AG so eine Förderung beantragen soll.
Dein Betreuer kann nur dich fördern.
Die spezielle Stelle, dieser Arbeitgeberservice kann nur Arbeitgeber fördern.

das mit den 50%...
Ist dir bekannt, daß du während ALG-bezug (egal wie hoch) nur unter 15 Wochenstunden und nur max. 165,- mtl. freien Verdienst hast als Selbständiger??
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2013, 19:52   #10
farger4711
Elo-User/in
 
Benutzerbild von farger4711
 
Registriert seit: 30.07.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 786
farger4711 farger4711 farger4711 farger4711
Standard AW: Eingliederungszuschuss halbe Stelle

Zitat von kappes Beitrag anzeigen
Darf mein Einkommen einen bestimmten Betrag nicht ober- oder unterschreiten, weisst du das, und evtl auch eine Quelle wo man den Grenze nachlesen kann? Unsere Gehaltsverhandlungen sind nämlich noch nicht final ;)
Dein Einkommen darf eine Grenze nicht unterschreiten, damit will die AfA sicher gehen, dass dein AG kein Lohndumping betreibt und sich mit dem EGZ eine "goldene Nase" verdient.
__

viele liebe Grüße
Martina


In der Ruhe liegt die Kraft
farger4711 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2013, 19:57   #11
kappes->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.05.2013
Beiträge: 4
kappes
Standard AW: Eingliederungszuschuss halbe Stelle

Zitat von silka Beitrag anzeigen
Ist dir bekannt, daß du während ALG-bezug (egal wie hoch) nur unter 15 Wochenstunden und nur max. 165,- mtl. freien Verdienst hast als Selbständiger??
Im Prinzip richtig, aber wenn man vor Eintritt der Arbeitslosigkeit mehr als, ich meine 12 Monate Selbständig war, wird die Zuverdienstgrenze angepasst. So darf ich bspw 580 Eier monatlich dazuverdienen.
kappes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2013, 20:19   #12
farger4711
Elo-User/in
 
Benutzerbild von farger4711
 
Registriert seit: 30.07.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 786
farger4711 farger4711 farger4711 farger4711
Standard AW: Eingliederungszuschuss halbe Stelle

Zitat von kappes Beitrag anzeigen
Im Prinzip richtig, aber wenn man vor Eintritt der Arbeitslosigkeit mehr als, ich meine 12 Monate Selbständig war, wird die Zuverdienstgrenze angepasst. So darf ich bspw 580 Eier monatlich dazuverdienen.
Das ist auch bei einem Mini-Job so.

Zitat:
(2) Hat der Arbeitslose in den letzten zwölf Monaten vor der Entstehung des Anspruches neben einem Versicherungspflichtverhältnis eine geringfügige Beschäftigung mindestens zehn Monate lang ausgeübt, so bleibt das Arbeitsentgelt bis zu dem Betrag anrechnungsfrei, der in den letzten zehn Monaten vor der Entstehung des Anspruches aus einer geringfügigen Beschäftigung durchschnittlich auf den Monat entfällt, mindestens jedoch ein Betrag in Höhe des Freibetrages, der sich nach Absatz 1 ergeben würde.
(3) Hat der Arbeitslose in den letzten zwölf Monaten vor der Entstehung des Anspruches neben einem Versicherungspflichtverhältnis eine selbständige Tätigkeit oder Tätigkeit als mithelfender Familienangehöriger von weniger als 18 Stunden wöchentlich mindestens zehn Monate lang ausgeübt, so bleibt das Arbeitseinkommen bis zu dem Betrag anrechnungsfrei, der in den letzten zehn Monaten vor der Entstehung des Anspruches durchschnittlich auf den Monat entfällt, mindestens jedoch ein Betrag in Höhe des Freibetrages, der sich nach Absatz 1 ergeben würde.
Wenn der Leistungsempfänger bereits in den letzten 18 Monaten, bevor der Anspruch auf Arbeitslosengeld I entstand, neben dem Bestehen eines Versicherungspflichtverhältnisses einer geringfügigen Beschäftigung nachging, wird der Einkommensfreibetrag in Höhe von 165 Euro pro Monat durch die Höhe des durchschnittlichen monatlichen Einkommens der letzten 12 Monate aus der Nebenbeschäftigung ersetzt, sofern dies höher als 165 Euro monatlich war. Dasselbe gilt, wenn der Leistungsempfänger einer selbstständige Tätigkeit mit einem Umfang von weniger als 15 Stunden pro Woche für die Dauer von mindesten 12 Monaten nachgegangen ist. Quelle: http://www.sozialleistungen******/ar...alg-i.htmlWenn der Leistungsempfänger bereits in den letzten 18 Monaten, bevor der Anspruch auf Arbeitslosengeld I entstand, neben dem Bestehen eines Versicherungspflichtverhältnisses einer geringfügigen Beschäftigung nachging, wird der Einkommensfreibetrag in Höhe von 165 Euro pro Monat durch die Höhe des durchschnittlichen monatlichen Einkommens der letzten 12 Monate aus der Nebenbeschäftigung ersetzt, sofern dies höher als 165 Euro monatlich war. Dasselbe gilt, wenn der Leistungsempfänger einer selbstständige Tätigkeit mit einem Umfang von weniger als 15 Stunden pro Woche für die Dauer von mindesten 12 Monaten nachgegangen ist. Quelle: http://www.sozialleistungen******/ar...alg-i.htmlWenn der Leistungsempfänger bereits in den letzten 18 Monaten, bevor der Anspruch auf Arbeitslosengeld I entstand, neben dem Bestehen eines Versicherungspflichtverhältnisses einer geringfügigen Beschäftigung nachging, wird der Einkommensfreibetrag in Höhe von 165 Euro pro Monat durch die Höhe des durchschnittlichen monatlichen Einkommens der letzten 12 Monate aus der Nebenbeschäftigung ersetzt, sofern dies höher als 165 Euro monatlich war. Dasselbe gilt, wenn der Leistungsempfänger einer selbstständige Tätigkeit mit einem Umfang von weniger als 15 Stunden pro Woche für die Dauer von mindesten 12 Monaten nachgegangen ist. Eventuell vorhandenes Vermögen bleibt, im Gegensatz zum Arbeitslosengeld II, bei der Berechnung des Arbeitslosengeld I jedoch unberücksichtigt. Quelle: http://www.sozialleistungen******/ar...alg-i.htmlWenn der Leistungsempfänger bereits in den letzten 18 Monaten, bevor der Anspruch auf Arbeitslosengeld I entstand, neben dem Bestehen eines Versicherungspflichtverhältnisses einer geringfügigen Beschäftigung nachging, wird der Einkommensfreibetrag in Höhe von 165 Euro pro Monat durch die Höhe des durchschnittlichen monatlichen Einkommens der letzten 12 Monate aus der Nebenbeschäftigung ersetzt, sofern dies höher als 165 Euro monatlich war. Dasselbe gilt, wenn der Leistungsempfänger einer selbstständige Tätigkeit mit einem Umfang von weniger als 15 Stunden pro Woche für die Dauer von mindesten 12 Monaten nachgegangen ist. Eventuell vorhandenes Vermögen bleibt, im Gegensatz zum Arbeitslosengeld II, bei der Berechnung des Arbeitslosengeld I jedoch unberücksichtigt. Quelle: http://www.sozialleistungen******/ar...eim-alg-i.html
Quelle: § 141 SGB III - Sozialgesetzbuch Drittes Buch - Arbeitsförderung
__

viele liebe Grüße
Martina


In der Ruhe liegt die Kraft
farger4711 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2013, 20:52   #13
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: Eingliederungszuschuss halbe Stelle

Zitat von farger4711 Beitrag anzeigen
Das ist auch bei einem Mini-Job so.
Quelle: § 141 SGB III - Sozialgesetzbuch Drittes Buch - Arbeitsförderung
ist das aktuell?
Ich meine, unter § 141 SGB III ist das jetzt aktuell
§ 141 SGB III Persönliche Arbeitslosmeldung

auch hier gut in der Gegenüberstellung von alter Fassung und aktueller Fassung § 141 SGB III a.F. bis 01.04.2012 (geändert durch Artikel 2 G. v. 20.12.2011 BGBl. I S. 2854)

Vielleicht jetzt unter anderem §??
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2013, 21:17   #14
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.718
swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt
Standard AW: Eingliederungszuschuss halbe Stelle

Zitat von silka Beitrag anzeigen
Grundsätzlich sehe ich das ebenso.
Verrätst du mir, an welchen Zuschuß du hier für diese ALG-Bezieherin gedacht hast?
Danke.
Ich meine Einstiegsgeld nach § 16b beim JC beantragen.
swavolt ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2013, 17:09   #15
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: Eingliederungszuschuss halbe Stelle

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Ich meine Einstiegsgeld nach § 16b beim JC beantragen.
Achso, aber---.
Die TE ist ALG-Kunde bei der AfA.
Zitat:seit 7 Monaten erhalte ich ALG1.

Sollte sie denn jetzt ergänzend Alg2 beantragen, um evtl. Einstiegsgeld nach 16 b zu kriegen?
Das wäre für mich keine Alternative. Wenns irgendwie ohne Alg2 geht, dann bitte OHNE.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2013, 17:15   #16
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: Eingliederungszuschuss halbe Stelle

Zitat von kappes Beitrag anzeigen
Im Prinzip richtig, aber wenn man vor Eintritt der Arbeitslosigkeit mehr als, ich meine 12 Monate Selbständig war, wird die Zuverdienstgrenze angepasst. So darf ich bspw 580 Eier monatlich dazuverdienen.
Ja, ist das jetzt noch so?
Wo steht das jetzt im SGB III?

warst du denn selbständig und hast weiter freiwillig in die Alo-Versicherung gezahlt?
Oder hast du noch ältere Ansprüche für das jetzige ALG?

Das wäre natürlich gut bis sehr gut, aber ich habe das seit 2010 noch nie gelesen oder gehört, obwohl mich die Möglichkeiten der selbständigen ALG1-er sehr interessieren.;-)

Mit 580,- würdest du auch wieder Ansprüche für eine neue ALG-Leistung aufbauen, weil 580,- sind ja sv-pflichtig.
d.h im Klartext:
man könnte während der ALG-Zeit durch sv-pflichtiges Einkommen mit 580,- Freibetrag wieder einen 6-Monats-ALG-Anspruch aufbauen?
(vorausgesetzt, man kriegt jetzt 1 Jahr ALG)
Wow.
Was ganz Neues!!
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
eingliederungszuschuss, halbe, stelle

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arbeitslos melden oder auf halbe Stelle reduzieren? sunmiguel ALG I 11 16.09.2012 13:56
Eingliederungszuschuss ? 4711 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1 07.03.2012 20:53
Eingliederungszuschuss Zauberweib ALG II 0 21.04.2010 15:16
Eingliederungszuschuss Kelly Allgemeine Fragen 6 22.09.2009 19:45
Eingliederungszuschuss pinguin Allgemeine Fragen 3 19.10.2008 20:55


Es ist jetzt 22:45 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland