Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Inoffizielle Stellenausschreibungen der Behörde

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.05.2007, 23:41   #1
Heiko1961
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Unglücklich Inoffizielle Stellenausschreibungen der Behörde

Mal was zum Ärgern.
Eine alte "Freundin" meiner Frau (aus Sachsen) vertritt ja auch die Meinung, wer arbeiten will, findet auch Arbeit. Hartz4ler sind eh alles Schmarotzer etc. Die hatte meiner Frau am Telefon erzählt, sie hätte eine Freundin die bei der Arge arbeitet- auch in Sachsen. Jetzt hatte die Freundin aus einer inoffiziellen, internen Stellenausschreibung erfahren, dass in Hamburg SB und FM gesucht werden. Da sie ja Hamburg so schön findet, hatte sie sich beworben und die Stelle auch bekommen. Da frage ich mich, was soll das? Diese Person hat doch Arbeit. Warum werden nicht erst mal Arbeitslose aus Hamburg eingestellt? Oder gibt es hier keine arbeitslosen Verwaltungsfachkräfte? Es ist klar, dass viele nur wegen Arbeitsaufnahme quer durch Deutschland ziehen, aber das empfinde ich als Sauerei.
Heiko1961 ist offline  
Alt 14.05.2007, 05:08   #2
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard Sächsin in Hamburg

Nun, das ist doch ganz einfach:

Wie Bert Brecht so richtig sagte: "Erst kommt das Fressen, dann die Moral!".
wird die Ossi-Frau sich sagen, wird sie doch in Hamburg deutlich mehr Geld für ihre Arbeit bekommen, als in Sachsen.

Und die ARGS's?
Die suchen für diese Jobs Leute, die das schon gemacht haben, also gleich einsatzfähig sind, und wenn die dann auch noch bärbeißig, pardon, durchsetzungsfähig sind, umso besser.

Stellten die Arbeitslose dafür ein, müßten sie die wenigstens in die vierwöchige Schnellbleiche schicken, und dann wäre noch nicht gesagt, daß diese dann auch gelernt hätten, wie ein FM/SB zu denken.

Zudem gilt halt auch hier, daß Arbeit am ehesten der kriegt, der noch ungekündigt Arbeit hat.
Rounddancer ist offline  
Alt 14.05.2007, 12:35   #3
Xaninchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 105
Xaninchen
Standard

Ggf. hat sie ja auch nen Befristeten Vertrag und es gibt bei den Ämtern immer nochk, genauso wie in vielen anderen normalen Betrieben auch, Intern vor Extern!
Xaninchen ist offline  
Alt 14.05.2007, 12:44   #4
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard

Wie schon erwähnt wurde gilt immer erst intern vor extern(Davor kommt noch Vitamin B)
Stellenausschreibungen im öffentlichen Dienst sind mit sehr viel Aufwand und Kosten verbunden,daher werden immer erst vorher die anderen Möglichkeiten ausgelotet.

Bei Öffentlichen Stellenausschreibungen von ARGE und AA die mir bekannt sind ,wurde immer der Zusatz hinzugefügt, das sich nur Leute bewerben sollen die im Arbeitsprozess stehen.
Also Arbeitslose werden nicht genommen.
Scheint eine interne Praxis zu sein.

In wie weit hier das Anti Diskriminierunggesetz greift....Tja...wäre eine Frage für einen guten Anwalt.
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 14.05.2007, 12:50   #5
Borgi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.263
Borgi
Standard

Was ist aber mit denen, die aufgrund ihrer Eingliederungsvereinbarung so viele Bewerbungen abschicken müssen/mussten, dass sie sich bei der ArGe beworben haben? denen wird doch mitgeteilt, dass es keine offenen Stellen gibt, oder?
Ach ja Heiko, ein Tipp: In Sachsen ist jetzt eine Stelle als SB einer ArGe frei
__

Ein Aufsichtsratposten ist das höchste Parteiamt, das die Wirtschaft ihren Politikern verleiht.
(aus "Der Privatdemokrat" ©Elmar Kupke)

Von mir kann man garantiert keine Rechtsberatung erwarten!
Borgi ist offline  
Alt 14.05.2007, 12:59   #6
Heiko1961
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Wie schon erwähnt wurde gilt immer erst intern vor extern(Davor kommt noch Vitamin B)
Stellenausschreibungen im öffentlichen Dienst sind mit sehr viel Aufwand und Kosten verbunden,daher werden immer erst vorher die anderen Möglichkeiten ausgelotet.

Bei Öffentlichen Stellenausschreibungen von ARGE und AA die mir bekannt sind ,wurde immer der Zusatz hinzugefügt, das sich nur Leute bewerben sollen die im Arbeitsprozess stehen.
Also Arbeitslose werden nicht genommen.
Scheint eine interne Praxis zu sein.

In wie weit hier das Anti Diskriminierunggesetz greift....Tja...wäre eine Frage für einen guten Anwalt.
Genau das habe ich auch gemeint. Es hat nichts mit Ost und West, Nord und Süd, Sachsen und Hamburg zu tun.
Jede Stadt ist verpflichten, Stellenangebote öffentlich auszuschreiben. Nur kann jede Ausschreibung, bevor sie öffentlich gemacht wird, bundesweit intern eingesehen werden. Wenn dann die Ausschreibungen öffentlich werden, sind die meisten Stellen schon vergeben.
Das ist doch das beste Negativbeispiel, wie der Staat die Arbeitslosigkeit senkt.
Übrigens, in den Hamburger Stellenausschreibungen ist alles vertreten. Von Hausmeister, Gärtner, Argemitarbeiter, Sozialarbeiter, Sekretärin bis Richter etc.
Heiko1961 ist offline  
Alt 14.05.2007, 13:19   #7
eAlex79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.12.2006
Ort: Kleve (NRW)
Beiträge: 927
eAlex79
Standard



Ich will auch Sachbearbeiter werden. *grr*

x
x Alex
x

PS: Soviel Geld wie im ersten Monat nach meiner Einstellung hat das Amt bestimmt das ganze letzte Jahr net ausgegeben...
__

Aegroti salus suprema lex.

Man möge sich dieses zu Herzen nehmen :)

---

Dieser Beitrag ist Copyright © 2006, 2007 eAlex79 ;) Alle Rechte vorbehalten.
eAlex79 ist offline  
Alt 14.05.2007, 13:33   #8
Dopamin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 1.077
Dopamin
Standard

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Nun, das ist doch ganz einfach:

Wie Bert Brecht so richtig sagte: "Erst kommt das Fressen, dann die Moral!".
wird die Ossi-Frau sich sagen, wird sie doch in Hamburg deutlich mehr Geld für ihre Arbeit bekommen, als in Sachsen.

Und die ARGS's?
Die suchen für diese Jobs Leute, die das schon gemacht haben, also gleich einsatzfähig sind, und wenn die dann auch noch bärbeißig, pardon, durchsetzungsfähig sind, umso besser.

Stellten die Arbeitslose dafür ein, müßten sie die wenigstens in die vierwöchige Schnellbleiche schicken, und dann wäre noch nicht gesagt, daß diese dann auch gelernt hätten, wie ein FM/SB zu denken.

Zudem gilt halt auch hier, daß Arbeit am ehesten der kriegt, der noch ungekündigt Arbeit hat.
Ich habe mangels Wissen WO diese Dame in Sachsen wohnt, und wie DA die Lebenshaltungskosten sind, allerdings wird diese Dame dann irgendwann feststellen, dass Hamburg ein teures Pflaster ist (zugegeben in Wilhelmsburg, oder ähnlichen Stadtteilen ists wohl nicht ganz so teuer...)

Ich wünsche ihr viel Spass

Dopamin
__

Schon Sokrates sagte: Ich weiß, dass ich nichts weiß... Er soll ein gelehrter Mann gewesen sein... Deswegen lasse ich mich korrigieren.
Solo le pido a Dios que hartz IV no me sea indiferente, es un monstro grande y pisa fuerte ,toda la pobre inocencia de la gente (frei nach Outlandish)
Dopamin ist offline  
Alt 14.05.2007, 15:45   #9
Heiko1961
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Zitat von Dopamin Beitrag anzeigen
Ich habe mangels Wissen WO diese Dame in Sachsen wohnt, und wie DA die Lebenshaltungskosten sind, allerdings wird diese Dame dann irgendwann feststellen, dass Hamburg ein teures Pflaster ist (zugegeben in Wilhelmsburg, oder ähnlichen Stadtteilen ists wohl nicht ganz so teuer...)

Ich wünsche ihr viel Spass

Dopamin
Sie kommt aus Nordhausen, wie der Doppelkorn.
Heiko1961 ist offline  
Alt 14.05.2007, 16:18   #10
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

Stellenangebote im öffentlichen Dienst sind offensichtlich alle gefakt. Ich habe bisher noch kein tatsächlich freies Angebot gefunden. Bestes Beispiel war die Stellenausschreibung in meiner ARGE Ende Dez. 05 - am 31.10.05 hat mir mein externer Fallmanager (Diakonie) mitgeteilt, daß er meine Betreuung beendet, weil er nun bei der ARGE anfängt. ZU diesem Zeitpunkt gab es noch keine Ausschreibung. Die fand dann über Weihnachten statt, als würden Behörden zwischen Weihnachtsgeld (Ende Nov.) und Karneval etwas unternehmen.

Unterhaltsam waren die Vorstellungsgespräche, wenn sich Personal-Betriebsrat vor Müdigkeit kaum noch auf den Stühlen halten konnten und klar war, daß man nur als pro forma Kandidat hier sitzt.

Mit dieser Einstellung "Wer Arbeit sucht, findet welche" ist sie im öffentlichen Schmarotzerdienst in bester Gesellschaft. Allerdings gibt sie nur Geld aus und produziert selbst rein gar nichts - außer Magengeschwüren, usw.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 14.05.2007, 16:44   #11
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard

Zitat:
Stellenangebote im öffentlichen Dienst sind offensichtlich alle gefakt. Ich habe bisher noch kein tatsächlich freies Angebot gefunden. Bestes Beispiel war die Stellenausschreibung in meiner ARGE Ende Dez. 05 - am 31.10.05 hat mir mein externer Fallmanager (Diakonie) mitgeteilt, daß er meine Betreuung beendet, weil er nun bei der ARGE anfängt. ZU diesem Zeitpunkt gab es noch keine Ausschreibung. Die fand dann über Weihnachten statt, als würden Behörden zwischen Weihnachtsgeld (Ende Nov.) und Karneval etwas unternehmen.
Ist ja logisch.Ist wie in der Privatwirtschaft.Vitamin B kommt zuerst.

Stellenangebote sind aber dann wenn sie öffentlich sind nicht gefakt.Verbietet das Verwaltungsrecht.
Dann muss das Auswahlverfahren durchlaufen werden(kostspielig und aufwendig)

Zitat:
öffentlichen Schmarotzerdienst
Na...da tust aber einigen Unrecht.
Ich war selber zwei Jahre im öffentlichen Dienst und wäre gerne dageblieben wenn die Planstelle vorhanden gewesen wäre.
Und ich sehe mich nun wirklich nicht als Schmarotzer;)
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 15.05.2007, 00:05   #12
Heiko1961
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard Alles Lug und Betrug

Zitat:
Stellenangebote sind aber dann wenn sie öffentlich sind nicht gefakt.
Nö, aber die Stellen sind dann schon vergeben.
Und das wird wohl niemand bezweifeln.
Heiko1961 ist offline  
Alt 15.05.2007, 00:53   #13
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard

Öhh...nee

Sobald die Stellenbeschreibung nicht mehr intern ist und in den externen Bereich hinausgeht(z.B Zeitung,stellenblatt.de)greift die Ausschreibung.

Die Vergabepraxis muss dann zwingend eingehalten werden.

Und die öffentlichen Arbeitgeber sind da aus zwei Gründen ziemlich pingelig dann.

1.Die Kosten und der Aufwand
2.Angst vor Klagen

In einem bei mir benachbarten Landkreis ist es vor einigen Jahren passiert das eine Stelle öffentlich ausgeschrieben wurde,die Stelle aber während der Ausschreibung schon intern besetzt wurde.
Ein Mitwerber bekam das spitz.Und klagte.

Er bekam zwar den Job nicht.Aber die Stelle musste nochmal neu ausgeschrieben werden und für die Zeit war die Planstelle nicht besetzt.
Derjenige der erst die Stelle hatte musste seinen Platz erst mal räumen.
Für ihn musste für die Zeit des Klageverfahrens eine Ersatzarbeitsstelle geschaffen werden.

1 Planstelle nicht besetzt,1 Planstelle musste zeitweise neu erfunden werden.

Kannst dir ja ausmalen was das für Kosten verursacht.....
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 15.05.2007, 09:41   #14
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Öhh...nee

Sobald die Stellenbeschreibung nicht mehr intern ist und in den externen Bereich hinausgeht(z.B Zeitung,stellenblatt.de)greift die Ausschreibung.

Die Vergabepraxis muss dann zwingend eingehalten werden.

klar halten die dann die Regeln ein - aber es bleibt ein totes Rennen

Und die öffentlichen Arbeitgeber sind da aus zwei Gründen ziemlich pingelig dann.

1.Die Kosten und der Aufwand
2.Angst vor Klagen

In einem bei mir benachbarten Landkreis ist es vor einigen Jahren passiert das eine Stelle öffentlich ausgeschrieben wurde,die Stelle aber während der Ausschreibung schon intern besetzt wurde.
Ein Mitwerber bekam das spitz.Und klagte.

Er bekam zwar den Job nicht.Aber die Stelle musste nochmal neu ausgeschrieben werden und für die Zeit war die Planstelle nicht besetzt.
Derjenige der erst die Stelle hatte musste seinen Platz erst mal räumen.
Für ihn musste für die Zeit des Klageverfahrens eine Ersatzarbeitsstelle geschaffen werden.

die haben sich alle für den Titel "Stupid of the Year" qualifiziert - der Kläger wußte, daß er nur Ärger machen kann und die Stelle trotzdem nicht bekommt; der Landkreis wird so etwas nun noch verschwiegener machen

1 Planstelle nicht besetzt,1 Planstelle musste zeitweise neu erfunden werden.

Kannst dir ja ausmalen was das für Kosten verursacht.....
KOSTEN ? die gelten vielleicht in der Privatwirtschaft - Behörden haben Haushaltstitel und der Steuerzahler füllt automatisch nach. Aber Kosten haben Behörden nur insoweit interessiert, wenn es darum ging, für den Start Kosten herauszurechnen und die dann später wieder als notwendige Maßnahmen (ganz überraschend) wieder aufzunehmen.

Ich kenne keine Behörde die wirtschaftlich rechnet/denkt. Es geht nur um aktuelle Kostenreduzierung - die Gesamtkosten werden grundsätzlich ignoriert oder auf andere Beteiligte verlagert (Betroffene, andere Behörden, usw.). Sonst hätten wir auch diesen Ärger mit den ARGEn nicht und Gerichten, usw.

Aber wir sollten nicht über die 0,1% des öffentlichen Dienstes reden, bei dem es evtl. korrekt läuft, sondern über den großen Rest, bei dem geschoben wird.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 15.05.2007, 11:37   #15
Zita
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.02.2006
Ort: 37 Nähe Osterode am Harz
Beiträge: 410
Zita Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Arbeitsstelle nur mit Vitamin B

Es ist doch nun wirklich nichts neues! Vitamin B gibt und benötigt jeder doch bereits seit Jahren, um eine bestimmte Arbeitsstelle zu bekommen.

Bereits vor 4 Jahren hat eine Bekannte den Posten als Schulsekretärin über Vitamin B erhalten. Diese Stelle wurden natürlich ausgeschrieben, aber meine Bekannte hatte den Arbeitsvertrag zu diesem Zeitpunkt bereits unterschrieben.

Auch in den Betriebe gibt es innerbetriebliche Ausschreibungen, an denen man nur mit V.B kommt. In Osterode eine große Firma schreibt erst die Stellen intern aus. Dann wird "umgesetzt" und dann ausgeschrieben. Allerdings handelt es sich um die "schlechten" Stellen. Diese Firma stellt Praktikanten ein, die für 5 Monate unEntgeltlich arbeiten. Im Gegenteil die Firma erhält, weil sie so freundlich ist und diese Praktikanten nimmt, noch Gelder von der EU.

Also überall nur ..................... Oder es hilft noch Hungerstreik, damit eine Stelle die es bisher noch nicht gab, aus dem Boden zu zaubern. In anderen Gemeinden stehen keine Gelder für diese Arbeiten zur Verfügung. Das geht es NUR mit 1-Euro-Jobber!

Auch eine Lösung !?!?!?!?!
Zita ist offline  
Alt 15.05.2007, 11:39   #16
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard

Zitat:
Bereits vor 4 Jahren hat eine Bekannte den Posten als Schulsekretärin über Vitamin B erhalten. Diese Stelle wurden natürlich ausgeschrieben, aber meine Bekannte hatte den Arbeitsvertrag zu diesem Zeitpunkt bereits unterschrieben.
Meines Wissens ist das sogar strafbar.
Aber wo kein Kläger da kein Richter....
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 15.05.2007, 12:48   #17
Zita
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.02.2006
Ort: 37 Nähe Osterode am Harz
Beiträge: 410
Zita Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Das ist das Problem. Wer klagt an, wenn man einen besseren Arbeitsplatz bekommt?

Es wird erzählt, aber wenn die Öffentlichkeit dazu kommt, hat niemand etwas gesagt. Leider häufig so.
Zita ist offline  
Alt 15.05.2007, 14:05   #18
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Meines Wissens ist das sogar strafbar.
Aber wo kein Kläger da kein Richter....
Zitat von Zita Beitrag anzeigen
Das ist das Problem. Wer klagt an, wenn man einen besseren Arbeitsplatz bekommt?

Es wird erzählt, aber wenn die Öffentlichkeit dazu kommt, hat niemand etwas gesagt. Leider häufig so.
Was bringt strafbar ? Wer soll klagen ? Gegen was überhaupt ? Da wird kurz nach Beweisen gefragt, die gibt es so nicht und anderen Hinweisen wird nicht nachgegangen. Weitere Nachforschungen gibt es auch nicht, weil die ganze Bürokratie so funktioniert "tust du mir nichts, tu ich dir nichts" und niemand stört Kollegen gerne beim Büroschlaf.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 15.05.2007, 14:43   #19
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard

Eine Stellenausschreibung im öffentlichen Dienst ist zu sehen wie eine Ausschreibung im Wirtschaftswesen.

Es gibt Gesetze,Tarifvereinbarungen,Richtlinien etc an die sich der öffentliche Arbeitgeber halten muss.
Und wenn eine Ausschreibung läuft und ein Arbeitsvertrag ist schon unterschrieben,ist der Beweis ja da.

Das hier und da gemauschelt wird...bestimmt.Das entzieht sich im grossen meiner Erkenntnis.
Auf Gerüchte stütze ich mich nicht gerne...

Ich kann nur von Fakten aus meiner nächsten Umgebung und von meiner zweijährigen Erfahrung im öffentlichen Dienst ausgehen(Und die Zeit habe ich als durchweg positiv empfunden)
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 15.05.2007, 15:27   #20
Heiko1961
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Eine Stellenausschreibung im öffentlichen Dienst ist zu sehen wie eine Ausschreibung im Wirtschaftswesen.

Es gibt Gesetze,Tarifvereinbarungen,Richtlinien etc an die sich der öffentliche Arbeitgeber halten muss.
Und wenn eine Ausschreibung läuft und ein Arbeitsvertrag ist schon unterschrieben,ist der Beweis ja da.

Das hier und da gemauschelt wird...bestimmt.Das entzieht sich im grossen meiner Erkenntnis.
Auf Gerüchte stütze ich mich nicht gerne...

Ich kann nur von Fakten aus meiner nächsten Umgebung und von meiner zweijährigen Erfahrung im öffentlichen Dienst ausgehen(Und die Zeit habe ich als durchweg positiv empfunden)
Ist doch okay, ich und einige andere hier, reden auch von Fakten. Mir wurde die Vorgehensweise auch von Behördenmitarbeiter hinter vorgehaltener Hand bestätigt. Nun höre blos auf, alles schön zu reden.
Fakten bleiben Fakten und Gesetze sind dazu da, um sie zu umgehen. Das trifft hauptsächlich auf den Staat, Behörden und deren Ausschreibungen zu.
Heiko1961 ist offline  
Alt 15.05.2007, 15:37   #21
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard

Nee nee...ich rede hier mitnichten alles schön.
Und das was hinter "vorgehaltener Hand" erzählt wird....da wäre ich immer vorsichtig was den Wahrheitswert betrifft.
Weisst du mit Bestimmtheit das es nicht Gerüchte aus der Kaffeeküche sind?

Und wenn der Staat bei irgendeiner Ausschreibung mauschelt macht er sich nun mal strafbar.
Das gerne mal vertuscht wird habe ich nie bestritten.
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 15.05.2007, 15:57   #22
Rinzwind->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.04.2006
Ort: Außerhalb der "Matrix"
Beiträge: 768
Rinzwind
Standard Rechts und Geschwätz

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
[...]
Es gibt Gesetze,Tarifvereinbarungen,Richtlinien etc an die sich der öffentliche Arbeitgeber halten muss.
[...]
Seit wann halten sich denn die selbsternannten Herrenmenschen an Gesetze?

Ich kann hier nur über persönliche Erfahrungen schreiben und möchte dementsprechend darauf hinweisen, dass ich in den letzten zwölf Monaten zweimal Zeuge war, als friedliche Demonstrationen von Vollstreckungsschergen (für die Gesetze meines Wissens auch gelten!) brutal und gesetzwidrig überfallen wurden.

Beim letzten Übergriff habe ich aus nächster Nähe gesehen, wie ein Demonstrant massiv misshandelt wurde.

Wenn Staatsbedienstete schon solch schwere Verbrechen ungestraft begehen können, halte ich es für naiv zu glauben, dass dann bei Einstellungen bestehende Gesetze befolgt werden!

Schönen Gruß, Andreas

PS: Ich glaube eher an die Unschuld einer Hure, als an die Gerechtigkeit der deutschen Justiz (Slime)
__

"Wer nicht bereit ist, aus der Geschichte zu lernen, der ist dazu verurteilt, sie zu wiederholen."
(Übersetzungsvariante eines Zitats von George Santayana)

Das Ziel der Hartz-Gesetze: Niemand soll hungern, ohne zu frieren!


Alle meine Äußerungen sind durch das Grundgesetz, Artikel 20, Absatz 4 abgedeckt und somit strafrechtlich nicht verfolgbar! ;-)
Rinzwind ist offline  
Alt 15.05.2007, 16:12   #23
Heiko1961
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Zitat:
Weisst du mit Bestimmtheit das es nicht Gerüchte aus der Kaffeeküche sind?
Ja, sonst würde ich sowas nicht behaupten. Ich habe es bei einem Bewerbungsgespräch bei der Behörde ......... Lassen wir das, ich rede mich sonst noch um Kopf und Kragen. Schließlich war ich dort allein.
Es ist eben ein offenes Geheimnis.
Heiko1961 ist offline  
Alt 15.05.2007, 16:22   #24
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard

Stigmatisierungen a ´la "Herrenmenschen" und "Vollstreckungsschergen" helfen uns nicht weiter.
Ich persönlich halte so etwas auch für bedenklich(Ohne dir zu nahe treten zu wollen)

Nicht alle Polizisten sind Schläger
Nicht alle Staatsdiener korrupt und machtbesessen
Hier alle über einen Kamm zu scheren halte ich für ungerechtfertigt.
Man sollte schon differenzieren.

Schliesslich erwarten wir ja auch das wir nicht alle in die Schablone "faules Pack" gesteckt werden.
Auch wenn die Wirklichkeit oft anders aussieht,sollten wir trotzdem mit guten Beispiel vorangehen.
Nur so kann man Veränderungen bewirken.

Aus deinem Slime Zitat schliesse ich das du wohl ehr die anarchistische Staatsform bevorzugst(Sag mir wenn ich falsch liege)
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 15.05.2007, 16:52   #25
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Nicht alle Polizisten sind Schläger
Nicht alle Staatsdiener korrupt und machtbesessen
Hier alle über einen Kamm zu scheren halte ich für ungerechtfertigt.
Man sollte schon differenzieren.
Heute nicht mehr - jeder "Staats"-"Diener" der so etwas duldet und nicht anzeigt macht sich zum Mittäter. Und ich würde nun sogar wetten, daß jeder "Statt"-"Diener" mindestens einen Fall live erlebt hat.
Persönlich habe ich die Erfahrung gemacht, daß das Kantinengeplauder zuverlässiger war, wie jede offizielle Information und vor allem viel schneller.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
behoerde, behörde, inoffizielle, stellenausschreibungen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Behörde muß beweisen, ob Brief zugestellt wurde... BinBaff Archiv - News Diskussionen Tagespresse 38 27.02.2009 16:31
Hartz-IV-Behörde greift durch Richardsch Archiv - News Diskussionen Tagespresse 11 06.02.2008 16:50
SG FFM B.v. 31.03.2006 S48AS123/06ER Behörde mussMakler zah kohlhaas ... Unterkunft 3 08.01.2008 14:46
Dauer der Klage und Untätigkeit der Behörde Ralsom Allgemeine Fragen 7 11.11.2007 18:46
Stellenausschreibungen Bundesweit im öffentlichen Dienst druide65 Job - Netzwerk 1 31.08.2007 11:53


Es ist jetzt 07:38 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland