ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.04.2013, 14:34   #1
Fragezeichen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.03.2013
Beiträge: 174
Fragezeichen
Standard ALG I Antrag Abgabe zwingend persönlich?

Nun habe ich wieder einmal eine Frage. Vor ca drei Wochen beantragte ich einen Termin bei der AfA zur Abgabe meines Antrages auf ALG I - darauf hin erhielt ich zwar einen Termin, es stellt sich jedoch heraus, dass dieser ein gesonderter Termin ist zum Gespräch mit einem "Arbeitsvermittler". (unglaublich, das könnte man doch in einem Abwasch erledigen) - Trotz meiner Anfrage habe ich bislang keinen Termin von der AfA erhalten - jedoch möchte ich meinen Antrag endlich einreichen.

1) Muss ich dies zwingend persönlich in einem EXTRA dafür vorgesehenen Termin tun - welches Gesetzt verpflichtet mich dazu?
2) Kann ich den Antrag nicht auch in dem Termin mit dem "Vermittler" abgeben- oder aber am Empfang der Anstalt?

Danke für Eure Hilfe
Fragezeichen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2013, 14:51   #2
Schlaufuchs88->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.04.2013
Beiträge: 33
Schlaufuchs88
Standard AW: ALG I Antrag Abgabe zwingend persönlich?

Hi,

die Bearbeitung beim Vermittler ist nicht möglich, da dieser nicht über die Zugriffe und/oder Wissen der Leistungsabteilung verfügt.

Ansonsten kannst du (wenn du die Unterlagen für den Antrag vollständig hast) dir jederzeit einen Termin über die Servicenummer oder bei einer pers. Vorsprache für die Antragsabgabe aushändigen lassen. Warum sollte man dir den nicht geben? (es sei denn, du hast die Unterlagen nicht vollständig, darauf wird bestanden, weil ansonsten der Antrag oft nicht bearbeitet werden kann).

Zwingend erforderlich ist so ein Termin allerdings nicht. Ich würde dir das jedoch empfehlen, da bei Rückfragen seitens des Bearbeiters oder bei dir dies direkt geklärt werden kann oder Unklarheiten im Antrag oder den anderen Unterlagen direkt ausgeräumt werden können. Zudem wird der Antrag im Regelfall direkt beim Termin abschließend bearbeitet (wenn alles passt), sodass man dir auch direkt die Daten (Höhe und Dauer) mitteilen kann.
Grundsätzlich kannst du die Unterlagen auch per Post zusenden oder in den Briefkasten werfen (die Einganzszonen und/oder Vermittler nehmen den mittlerweile häufig nicht mehr zur Weiterleitung an, aus gleich folgenden Gründen). Die Unterlagen im Hausbriefkasten werden dann eingescannt und an die Leistungsabteilung weitergeleitet. Bei einer Postzusendung geht die Post erst in eins der Scannzentren (wie bspw. Herne(?), Köln, etc.), was zusätzliche Wartezeit in Anspruch nehmen kann. Dabei auf keinen Fall Originale beifügen, da diese nach 3 Wochen Lagerung ohne zu Fragen vernichtet werden. Gelobt sei das papierlose Büro... Falls dann noch Rückfragen sein sollten, kann es gut sein, dass du das komplett zurück erhältst oder zusätzliche Unterlagen angefordert werden (wieder mehrere Tage länger). Auch geht bei der Post oder beim Einscannen sicher gerne mal was verloren oder trifft zeitversetzt bei der Agentur ein.

Grüße
Schlaufuchs88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2013, 17:03   #3
Fragezeichen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.03.2013
Beiträge: 174
Fragezeichen
Standard AW: ALG I Antrag Abgabe zwingend persönlich?

Vielen Dank für die ausführliche Antwort!

Ich werde die Originale selber vor Abgabe scannen und sende sie dann einfach per Fax (online) - zusätzlich werde ich die Originale persönlich abgeben - einen Nachweis über die vollständigen Unterlagen besitze ich dann per Scan auch.

Auch habe ich bereits letzten Monat einen Antrag auf Vorschuss gestellt. Gehe ich richtig in der Annahme, dass mir die Anstalt nach Ablauf von vier Wochen nach Antragstellung einen Vorschuss gewähren muss? Dies nur, falls es wider Erwarten Fragen zum Antrag geben sollte und sich dessen Bearbeitung dadurch verzögern sollte?

Merci!
Fragezeichen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2013, 17:18   #4
Schlaufuchs88->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.04.2013
Beiträge: 33
Schlaufuchs88
Standard AW: ALG I Antrag Abgabe zwingend persönlich?

Hi,

eine Vorschussbewilligung ist nur möglich, wenn der Agentur zumindest alle nötigen Unterlagen und Daten vorliegen, um zumindest dem Grunde nach über den Antrag entscheiden zu können. Dann kannst du persönlich in der Eingangszone vorsprechen und um eine Vorabzahlung der Leistung bitten, die dir dem Grunde nach bis zum Tag der Vorsprache schon zugestanden hätte.
Hierzu ist es aber wichtig, dass die Agentur die Unterlagen vorliegen hat und auch darüber zumindest vorläufig entscheiden kann. Wenn noch wichtige Angaben oder Unterlagen fehlen und eine vorl. Berechnung und Bewilligung nicht möglich ist, dann ist auch eine Vorabauszahlung nicht möglich.

Wenn du die Unterlagen jetzt der Agentur zukommen lässt, ohne einen Termin, dann kommt ein wenig der Posteingang der Leistungsabteilung dazu, sodass es da zu ein paar Tagen Verzögerungen kommen kann, da terminierte Antragsabgaben vorrangig bearbeitet werden. Und bitte daran denken, dass ein Teil der Unterlagen der Agentur im Original vorliegen müssen (wie bspw. der Antrag selbst, die Arbeitsbescheinigung, je nach dem Stellungnahmen bei Sperrzeitprüfungen, etc.), völlig unabhängig davon, ob diese durch die elektronische Akte hinterher wieder vernichtet werden.

Daher rate ich immer zur persönlichen Abgabe bei einem Termin. Dort kopieren sie sich auch Teile, sodass du keine Angst um deine Originalunterlagen haben musst und der Antrag wird direkt bearbeitet. Dann kannst du auch direkt abklären, ob eine Vorabauszahlung bspw. in Form eines Schecks oder mit einer Kassenkarte bei einem Automaten in der Agentur durchgeführt werden kann, falls dir der Überweisungsweg zu lang dauert für wichtige Sachen.
Wenn du die Unterlagen ohne einen Termin zusendest und der Antrag wird bearbeitet, dann wird wahrscheinlich die Möglichkeit eines Abschlags nicht mehr möglich sein, denn wenn du den Bescheid über die Bewilligung erhältst, ist das Geld bereits im Zahllauf auf dem Weg auf dein Konto und doppelt oder im Voraus für den nächsten Monat zahlt die Agentur nichts aus.

Grüße
Schlaufuchs88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2013, 18:22   #5
Fragezeichen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.03.2013
Beiträge: 174
Fragezeichen
Standard AW: ALG I Antrag Abgabe zwingend persönlich?

Danke für die Infos!

Mein Antrag auf ALG I liegt ca eine Woche vor Ablauf der vierwöchigen Frist der Antragstellung um Vorschuss dem Amt vor. In der Antragstellung auf Vorschuss bat ich um Information, sollte das Amt weitere Infos benötigen. Hierauf erhielt ich keine Reaktion. Muss dieses Amt eigentlich gar nicht reagieren?

Also sollte man doch eigentlich in der Lage sein, wenn ich am kommenden Montag, 22.04., einen Antrag auf ALG I einreiche, auch den Vorschuss UND sogar das reguläre Geld Ende des Monats auszuzahlen. Oder benötigt das Amt Deiner Erfahrung nach länger, um einen Antrag abzustempeln und - zumindest eine Vorschusszahlung anzuweisen?
Fragezeichen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2013, 18:49   #6
Schlaufuchs88->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.04.2013
Beiträge: 33
Schlaufuchs88
Standard AW: ALG I Antrag Abgabe zwingend persönlich?

Also ich kann jetzt natürlich nicht in meine Kristallkugel gucken. ^^
Aber ohne den Alg-Antrag nebst Unterlagen wird da kein Abschlag erfolgen. Und wenn die den Antrag vorliegen haben, dann bearbeiten die den Antrag und dann wird dir das ganz normal (bei Zahlungen vor 04/13, wenn das noch in diesem Monat passiert) überwiesen werden.
Wenn es dir auch um einen Abschlag auf den laufenden Monat geht, dann hilft nur eine pers. Vorsprache, da du auch eine finanzielle Notlage nachweisen musst, damit ein Abschlag gezahlt werden kann (bspw. durch Kontoauszüge, Mahnungen, etc.).

Wenn du am 22.04. vorsprichst, weiß jetzt nicht seit ann du Anspruch auf Alg hast. Bspw. du hast Anspruch auf Alg ab 01.03.2013. Dann kannst du bei der Vorsprache und wenn das zumindest vorläufig bewilligt wurde, beantragen, dass du die Leistung für 03/13 und das, was dir vom 01.04.-22.04.2013 zusteht, direkt ausgezahlt (Scheck, Kassenautomatenkarte) oder überwiesen wird. Angenommen das wird genehmigt, dann kommt Ende April natürlich nur noch das Alg für die Tage 23.04.-30.04.2013.

Mal völlig abgesehen von einer Vorabauszahlung: Wenn du am 22.04.2013 vorsprichst und der Antrag bewilligt wird, dann kommt die ggf. eh schon fällige Zahlung für Vormonate direkt aufs Konto und Ende des Monats regulär das für April. Der Überweisungstag in diesem Monat müsste für alle Alg-Zahlungen so um den 25.04.-26.04.2013 herum liegen. Da über den Antrag bis dahin regulär entschieden sein sollte, dürfte das mit der Monatszahlung grundsätzlich kein Problem darstellen.

Hoffe ich habe dich soweit richtig verstanden und habs jetzt nicht verkompliziert. ;-)
Schlaufuchs88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2013, 10:22   #7
Fragezeichen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.03.2013
Beiträge: 174
Fragezeichen
Standard AW: ALG I Antrag Abgabe zwingend persönlich?

Ein herzliches Dankeschön - und einen schönen Tag mit viel Sonne!
Fragezeichen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2013, 10:34   #8
AkkarMedia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.04.2013
Beiträge: 1
AkkarMedia
Standard AW: ALG I Antrag Abgabe zwingend persönlich?

Hallo Fragezeichen,

ja man muss persönlich zur ArGe und den Antrag abgeben. Als Empfänger von ALG stehen dir vom Staat Zuschüsse für eine Selbstständigkeit zu. Vielleicht kommt das für dich infrage. Dann bist du auf keine Hilfen angewiesen. Ich kann dir ein kostenloses Erstgespräch anbieten. Kontaktiere mich doch einfach. Über den Link erhälst du meine Telefonnummer: Gründercoaching Deutschland
AkkarMedia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2013, 11:41   #9
Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Standard AW: ALG I Antrag Abgabe zwingend persönlich?

1. ARGE gibt es nicht mehr wenn dann JC
2. hier gehts um AfA
3. hab ich kein Wort von Selbstständigkeit gelesen
4. ist hier solche Werbung unerwünscht......
Kaffeesäufer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
abgabe, antrag, persönlich, zwingend

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Obdachlos.Nachweis über Nutzung der Notunterkunft bei ALG II Antrag zwingend nötig? MrsRatlos Allgemeine Fragen 36 05.02.2012 13:24
Antrag persönlich abgeben, wie am besten bestätigen lassen ?? Ratloser2006 ALG II 6 02.11.2009 12:17
Zwingend Antrag auf Grundsicherung stellen? papier Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 7 30.09.2009 19:25
Antrag persönlich abgeben GlobalPlayer Anträge 3 18.03.2009 19:59
Antrag Heizkostennachz. persönlich ?? Knoellchen KDU - Miete / Untermiete 4 17.09.2008 09:57


Es ist jetzt 04:12 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland