Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.03.2013, 17:35   #1
Kira113->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.03.2013
Beiträge: 30
Kira113
Standard Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

Hallo,

Ich habe ein großes Problem und hoffe auf Hilfe.
Ich war vom 26.02.2013 - 01-03.2013 bei einer Zeitarbeitsfirma beschäftigt.
Am Freitag, den 01.03.2013 bin ich erkrankt.
Ich soll laut Vereinbarung, mich spätestens bis 9 Uhr bei meiner Zeitarbeitsfirma telefonisch melden, um diese von der Krankheit zu informieren.
Da ich Frühschicht habe um 06:00 morgens, habe ich mich nach aufstehn, wieder hingelegt und habe daraufhin bis halb 11 geschlafen und dadurch zu spät in meinem Betrieb mich Telefonisch Krankgemeldet.
Daraufhin meinte die Disponentin, ich wurde von meinem Betrieb wo ich eingesetzt war, abgemeldet und solle Montags ins Büro.

Heute wurde mir Angeboten, ich solle entweder ein Aufhebungsvertrag oder eine Kündigung bekommen. Ich habe mich für die Kündigung entschieden.
Ich selbst dachte es wäre eine einfache normale Kündigung!
Grund sei: Meine Arbeitsleistung, keine Vermittelbaren Stellen mehr, und die zuspäte Information über meine Krankheitsmeldung per Telefon.

Heut Mittag, rufte mich der Betriebsrat an, und bestätigte mir das ich eine Kündigung bekomme.
Das Problem dabei, es soll eine Verhaltens bedingte Kündigung werden.
Ist dies, wegen dem zuspät melden per Telefon von cirka 2 Std meiner Krankheit, gerechtfertigt.

Ich befürchte eine Sperre. Falls dies zutrifft, ist es eine Vollsperre oder in %?

Edit: Entschuldigung, anscheinend falscher Bereich, es geht um ALG 2.
Ich lebe mit meiner Mutter in einer Bedarfsgemeinschaft.

Danke für Hilfe!
Kira113 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 17:54   #2
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.908
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

Hallo Kira,

stehst du derzeit im ALG II Bezug ? Die Beschäftigung war ja praktisch nur kurzzeitig ... Wenn dann kassierste höchstens 30% Kürzung, aber das ist erstmal egal, weil davor kommt erstmal noch eine Anhörung und mit ner sehr guten Argumentation kann man dieser entgehen. Versuch doch darum zu Bitten das die Kündigung abgeändert wird, z.B. weil du doch ungeignet bist für die oder die Arbeiten ... Ansonsten ist soweit alles rechtens, du hast einen Vertragsverstoß begangen und innerhalb der Probezeit heiß es meistens gleich "tschüss"
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 18:11   #3
Kira113->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.03.2013
Beiträge: 30
Kira113
Standard AW: Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

Danke für die schnelle Antwort Makale

Ja ich beziehe Alg2, also meine Mutter hat dies angemeldet und sie bekommt Mietzuschuss über meinen Namen und 299€ zum Leben.

Bei der Anhörung weiß ich gar nicht, wie ich argumentieren sollte.
Das Problem ist ja, das ich wieder eingeschlafen bin, und erst daraufhin anrufen konnte mich Krank zu melden.
Ich war auch Müde, da ich am Tag 12 std unterwegs war, meine Wegzeit von Zuhause bis zum Arbeitsplatz und von dort aus zurück nachhause betrugt über 4 Stunden insgesamt! Der Punkt mit dem Verschlafen, reicht wohl nicht aus einer Sperre zu umgehen denke ich, oder?

Ich habe in der Zeitarbeitsfirma schon gefragt, wieso sie Verhaltensbedingt Gekündigt haben. Sie geben als Punkte an: Das zu Spät sich melden um 11Uhr(anstatt 9) und weil es nicht sein kann, das man am 3.ten Tag Krankheitsbedingt fehlt am Arbeitsplatz.
Die Firma hat es nicht vor, dies zu ändern. Per Telefon sagte ich Ihnen, das ich dies vorm Arbeitsgericht vorlege, da ich dies nicht akzeptiere.
Die Kündigung kommt noch per Post, wohl morgen.

Soll ich erst mit der Kündigung zum Arbeitsamt oder erst zum Anwalt?
Kira113 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 18:27   #4
Malus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

Du warst krank, Du hast krankheitsbedingt geschlafen und zwei Stunden "zu spät" angerufen. Das kann und darf nicht zu einer Sperre führen.

Und Du wärst ja auch bei absolut pünktlicher Krankmeldung gekündigt worden, "weil es nicht sein kann, das man am 3.ten Tag Krankheitsbedingt fehlt am Arbeitsplatz."

Da Du für Krankheit nunmal nichts kannst, kann man das nicht als "verhaltensbedingte" Kündigung werten.

Meine Meinung.

Einzig mögliches Problem: Warst Du dann noch beim Arzt? Ist Dein Kranksein also offiziell bestätigt?
  Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 18:48   #5
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

bist du noch weiterhin krank und warst du beim Arzt?

hast du Krankmeldungen darüber erhalten?

ganz ehrlich? ich war 40 Jahre lang im selben Betrieb beschäftigt..

wenn ich krank geworden bin z.B. nachts,.hat mein Wecker ganz normal morgens geklingelt und ich habe versucht, jemanden im Büro zu erreichen...wenn noch keiner da war, habe ich den Wecker gestellt, um gegen 8.30 Uhr dort noch einmal anzurufen..
wenn das nicht klappte, habe ich eine SMS an eine Kollegin geschickt...mit der Info, dass ich au bin...und jetzt zum Arzt gehe...

es ist ja so, dass man auch nicht jedesmal gleich krank geschrieben wird...also muss man im Krankheitsfall eh morgens früh zum Arzt, damit er die nötige Behandlung anleiert..und wenn er einen nicht au schreibt, muss man dann zur Arbeit..

ich habe kein Verständnis für dein Verhalten..und auch ehrlich, am 3. Tag..gleich so schwer krank, dass du zu hause bleiben mußt?

manchmal hiflt auch ein Trick..da fährt man zur Arbeit und wenn es einem dann elendig genug ist, schicken die einen wohl nach Hause..

sorry, aber ich glaube, du hast dir das selber eingebrockt...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 19:04   #6
Kira113->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.03.2013
Beiträge: 30
Kira113
Standard AW: Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

Nein, weiterhin Krank bin ich nicht.
Ich wollte heute normal weiterarbeiten, aber mir wurde gesagt das ich ins Büro der Zeitarbeitsfirma kommen sollte.

Ich musste keine Krankmeldung nehmen, da mein Hausartzt geschlossen war, rief ich daraufhin die Zeitarbeit an. Diese Antwortete es reiche, auch am Montag zum Artzt zu gehen, da der einzige Artzt geschlossen war in meinem Wohnort.
An diesem Tag, war aber noch nichts mit der Kündigung die Rede.

Heute während des Gespräches mit der Disponentin, meinte sie, ich solle zuerst auf die Krankenkasse, falls diese ne Lohnfortzahlung leistet, bräucht ich nur zum Artzt eine Krankmeldung hollen.
Antwort der Krankenkasse, es besteht erst ab dem 2tag Krankmeldung Recht auf Lohnfortzahlung. Also bin ich auch nicht zu meinem Hausarzt gegangen.

Ja, das am 3.Tag direkt kommt nicht gut an. Aber ich war für meine Verhältnisse, nicht in der Lage zur Arbeit zu gehen, bzw den Fahrtweg aufzunehmen.

Also noch eine Frage, der ALG 2 Bezug wird maximal jetzt um 30% gekürtzt?
Bei der Anhörung, es der Arge gut schildern oder über das Arbeitsgericht zu klagen, hätte eher weniger Erfolg?
Kira113 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 19:04   #7
Forenmen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 965
Forenmen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

Hallo Anna
Gratulation das dui es so lange irgendwo ausgehalten hast

aber sehr wohl kann ich am 1 2 oder 3 Arbeitstag krank werden
ja sucht man sich das aus

Nein
also ohne HG Infos ruhig bleiben
Forenmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 19:07   #8
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

_--------
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 19:09   #9
stummelbeinchen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 1.051
stummelbeinchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

Bei einem Fehler Deinerseits wäre der korrekte Weg eine Abmahnung. Erst, wenn Du nochmal die gleiche Verfehlung (plus 2. Abmahnung) und dann nochmal die gleiche Verfehlung machst, kann eine verhaltensbedingte Kündigung aus dem Grund erfolgen.
Ich würde nochmal mit dem Betriebsrat sprechen oder gleich zum Anwalt für Arbeitsrecht gehen und dem Kündigungsgrund widersprechen.

Viel GLück
stummelbeinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 19:20   #10
Kira113->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.03.2013
Beiträge: 30
Kira113
Standard AW: Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

Danke an alle für die Tipps.

Den Fahrtweg habe ich nur angenommen, da ich lange Zeit arbeitslos war und ich ehrlich gesagt auch nicht mit diesem Zeitaufwand für die Wegzeit gerechnet habe.

Nein, eine Abmahnung habe ich keine bekommen, soll jetzt direkt die Verhaltens bedingte Kündigung bekommen.
Mit dem Betriebsrat der Firma habe ich gesprochen, der Betriebsrat ist sogar damit einverstanden mit der Verhalten bedingten Kündigung gegen mich.
Da kann ich wohl nichts ändern per Betriebsrat.

Also habe ich unter Umständen gute Chanchen, die Verhaltensbedingte Kündigung zu Wiederrufen per Anwalt vom Arbeitsgericht?
Und einer Sperre des ALG2 in Höhe 30% zu entgehen?
Kira113 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 19:43   #11
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.100
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

Zitat von Kira113 Beitrag anzeigen
Mit dem Betriebsrat der Firma habe ich gesprochen, der Betriebsrat ist sogar damit einverstanden mit der Verhalten bedingten Kündigung gegen mich.
Also habe ich unter Umständen gute Chanchen, die Verhaltensbedingte Kündigung zu Wiederrufen per Anwalt vom Arbeitsgericht?
Und einer Sperre des ALG2 in Höhe 30% zu entgehen?
Nein, ich denke, da hast du gar keine guten Chancen. Der Betriebsrat sieht es wie der Chef...na ja;-(
Erst mal kriegst du die Sanktion.
Du kannst zwar dann Widerspruch einlegen und bei Ablehnung auch klagen, aber ich halte das für vergebliche Liebesmüh.

Wer noch nicht mal nachweisen kann, daß er krank=arbeitsunfähig war, weil der Arzt das nicht bescheinigt, der hat schlechte Karten.
Der hat halt verpennt, hat nen schlechten Tag o.s.ä.
ZAF machen keine Abmahnungen.
vor allem nicht, wenns schon am 2.oder 3. Tag mit solch blöder Entschuldigung kommt.

Das wären dann 30% vom maßgebenden RB, also wohl 306,- für 3 Monate.
Oder hast du schon eine Sanktion laufen? Dann wirds mehr.
Auch ganz blöd gelaufen.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 19:59   #12
Indeclinabilis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Indeclinabilis
 
Registriert seit: 05.06.2012
Ort: Schlossallee, gleich neben der Parkstraße
Beiträge: 1.208
Indeclinabilis Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

@TE

Klingt irgendwie komisch, doch eine Verpflichtung per Vertrag, dass du bis 09:00 Uhr anrufen musst, obwohl du mit Seuche und Delirium
im Bett liegst....
Was ich damit sagen will, also der Fisch "müffelt" doch...

m.A.

__

"Beati monoculi in regione caecorum".

"Zitat aus 300"
Leonidas: "Du hast viele Sklaven, Xerxes, aber wenig Krieger. Es wird nicht lange dauern, bis sie meine Speere mehr fürchten, als Deine Peitschen."
Indeclinabilis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 20:18   #13
Kira113->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.03.2013
Beiträge: 30
Kira113
Standard AW: Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

Nein, sonst habe ich keinerlei Sanktionen.
Momentan bekommt meine Mutter für den Lebensunterhalt über meinen Namen 299€ pro Monat zum Leben + Miete wegen Bedarfsgemeinschaft von mir.

Das heißt, falls ich Sanktionen bekomm, bekomme ich nur von den 299€ die 30% abgezogen für 3 Monate lang? Also die nächsten 3 Monate, also knapp über 200€ pro Monat noch? Oder wird etwas auch von der Miete sanktioniert?

Also kann ich mir den Versuch wohl ersparen mit der Klage gegen die Verhaltensbedingte Kündigung, zu einer normalen Kündigung?
Das mit der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung wie gesagt, war mir mitgeteilt worden ich könne am Montag hin, da mein Hausarzt Umbau hatte in der Praxis.
Und heute Montag, wurde gesagt ich brauche keine mehr, außer die Krankenkasse zahlt mir für Freitag eine Lohnfortzahlung. Da dies aber verneint wurde, habe ich meinen Arzt nicht besucht.
Da habe ich aber wohl pech, da ich dies selbständig tuen müsste, oder?
Kira113 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 20:31   #14
Indeclinabilis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Indeclinabilis
 
Registriert seit: 05.06.2012
Ort: Schlossallee, gleich neben der Parkstraße
Beiträge: 1.208
Indeclinabilis Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

Zitat von Kira113 Beitrag anzeigen
[...]

Also kann ich mir den Versuch wohl ersparen mit der Klage gegen die Verhaltensbedingte Kündigung, zu einer normalen Kündigung?
[...]



Wer hätte es gedacht.

§ 5 EntgFG

Zitat:
§ 5
Anzeige- und Nachweispflichten


(1) Der Arbeitnehmer ist verpflichtet, dem Arbeitgeber die Arbeitsunfähigkeit und deren voraussichtliche Dauer unverzüglich mitzuteilen. [...]
Unverzüglich ist per Legaldefinition

§ 121 Abs. 1 S. 1 HS. 1 BGB

Zitat:
§ 121
Anfechtungsfrist


(1) [...] ohne schuldhaftes Zögern (unverzüglich) [...]
So, & nun sag mal einer, du hättest mit 40°Fieber im Bett, schuldhaft gezögert.

Ergo (Theoretisch).:

Abmahnung = X
Verhaltensbedingte Kündigung = X

& bis die dich normal Kündigen, gibt es noch etwas extra Geld, bzw. die Sanktion dürfte auch für Fuß sein oder es werden.

Mein Tipp.:


Ab zum Anwalt & feste Geld aus der ZAF melken lassen.

m.M


__

"Beati monoculi in regione caecorum".

"Zitat aus 300"
Leonidas: "Du hast viele Sklaven, Xerxes, aber wenig Krieger. Es wird nicht lange dauern, bis sie meine Speere mehr fürchten, als Deine Peitschen."
Indeclinabilis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 21:34   #15
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.124
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

Es ist egal ob ZAF oder anderer Arbeitgeber. Ob mit oder ohne Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung.

Wird man während der Probezeit krank, kommt die Kündigung sofort. Denn während der Probezeit braucht man eine Kündigung nicht mal begründen.

Die ZAF könnte auch ohne Grund kündigen.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 22:00   #16
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.100
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

Zitat von Indeclinabilis Beitrag anzeigen
Klingt irgendwie komisch, doch eine Verpflichtung per Vertrag, dass du bis 09:00 Uhr anrufen musst, obwohl du mit Seuche und Delirium
im Bett liegst....
Was ich damit sagen will, also der Fisch "müffelt" doch...:
Obs müffelt oder nicht,
Woher weißt du, daß es Seuche und Delirium war?
Gibts dafür evtl. Andere Ärzte, wenn der eigene Hausarzt zu hat?
Und Montag drauf gings schon wieder, alle Seuche wieder weg.
Aber wie immer:
Der TE muß sich selbst entscheiden.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 22:09   #17
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.100
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

Zitat von Kira113 Beitrag anzeigen
Nein, sonst habe ich keinerlei Sanktionen.
Momentan bekommt meine Mutter für den Lebensunterhalt über meinen Namen 299€ pro Monat zum Leben + Miete wegen Bedarfsgemeinschaft von mir.

Das heißt, falls ich Sanktionen bekomm, bekomme ich nur von den 299€ die 30% abgezogen für 3 Monate lang? Also die nächsten 3 Monate, also knapp über 200€ pro Monat noch? Oder wird etwas auch von der Miete sanktioniert?

Also kann ich mir den Versuch wohl ersparen mit der Klage gegen die Verhaltensbedingte Kündigung, zu einer normalen Kündigung?
Was meinst du denn immer damit? Über den Namen deiner Mutter?
Wenn du und deine Mutter Alg2 bekommen, dann kriegt ihr beide doch Lebensunterhalt und KdU, wenigstens doch ergänzend.

Nein, die KdU werden nicht gekürzt.

Eine normale Kündigung?
Es gibt ordentliche und außerordentliche.
Eine außerordentliche ist deine, also weil verhaltensbedingt.

Ich meine, JA!, du hättest dich bei einem anderen Arzt vorstellen können am Freitag oder den Notarzt rufen.

Und was hattest du nun?
Seuche?
Delirium?
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 23:32   #18
Hutplazer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Hutplazer
 
Registriert seit: 12.03.2011
Beiträge: 50
Hutplazer
Standard AW: Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

Wer noch nicht mal nachweisen kann, daß er krank=arbeitsunfähig war, weil der Arzt das nicht bescheinigt, der hat schlechte Karten.

Tut mir leid ich sehe das anders:

Man kann Bewusstlos sein und alleine in der Wohnung liegen also unfähig
einen Arzt zu rufen oder bewegungsunfähig (kurzzeitig gelähmt) soll alles schon vorgekommen sein. Und Jetzt was sagst du Jetzt ?
Hutplazer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 23:56   #19
Malus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

Zitat von Hutplazer Beitrag anzeigen
Wer noch nicht mal nachweisen kann, daß er krank=arbeitsunfähig war, weil der Arzt das nicht bescheinigt, der hat schlechte Karten.

Tut mir leid ich sehe das anders:

Man kann Bewusstlos sein und alleine in der Wohnung liegen also unfähig
einen Arzt zu rufen oder bewegungsunfähig (kurzzeitig gelähmt) soll alles schon vorgekommen sein. Und Jetzt was sagst du Jetzt ?
Nur bietet man dann in der Regel nicht drei Tage später wieder seine Arbeitskraft an, weil man mopsfidel ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2013, 00:43   #20
Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Standard AW: Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

Dann geht man hinterher zum Arzt um das abzuklären.....

Und was sagst DU jetzt?
Kaffeesäufer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2013, 05:54   #21
hundefreundin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.02.2013
Beiträge: 94
hundefreundin
Standard AW: Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

man kann auch nen schlaganfall gehabt haben oder in die leere gefriertruhe gefallen sein..........:-)) die möglichkeiten sind weitreichend!

aber hier ist das kind in den brunnen gefallen!!!!!!!

mein versständnis dafür ist gegeben, dass man durchaus kurzfristig zb hohes fieber bekommt und 4h fahrtzeit ist ja auch nicht von pappe.

aber man könnte noch schnell jemandem ne sms schicken, anrufen, viell. j auch die mutter beauftragen. wie gesagt, auch wecker bestellen.

über anwalt würde ich gar nicht nachenken........
hundefreundin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2013, 09:10   #22
Indeclinabilis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Indeclinabilis
 
Registriert seit: 05.06.2012
Ort: Schlossallee, gleich neben der Parkstraße
Beiträge: 1.208
Indeclinabilis Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

Zitat von silka Beitrag anzeigen
Obs müffelt oder nicht,
Woher weißt du, daß es Seuche und Delirium war?
Gibts dafür evtl. Andere Ärzte, wenn der eigene Hausarzt zu hat?
Und Montag drauf gings schon wieder, alle Seuche wieder weg.
Aber wie immer:
Der TE muß sich selbst entscheiden.


1. Option
Beine stillhalten, alles so hinnehmen wie es ist & evtl. noch eine Sanktion als Bonbon kassieren, ok, wer will, warum nicht.

oder

2. Option
Der Versuch eine Sanktion abzuwenden & nebenbei noch 1 WE Krankengeld zukassieren (durch Kündigungsfrist unter normalen Umständen, innerhalb der Probezeit gem ZA-tarif).

Also der Versuch wäre es "mir" zumindest wert.

m.M


__

"Beati monoculi in regione caecorum".

"Zitat aus 300"
Leonidas: "Du hast viele Sklaven, Xerxes, aber wenig Krieger. Es wird nicht lange dauern, bis sie meine Speere mehr fürchten, als Deine Peitschen."
Indeclinabilis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2013, 09:55   #23
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

zu all den Szenarien, die passiert hätten sein können...

mag ja alles so sein..aber wenn jemand ohnmächtig geworden ist und kommt erst 4 Stunden später wieder zu sich...der wird zum Arzt gehen und der Arzt wird denjenigen nicht nur au schreiben sondern auch noch direkt ins Krankenhaus schicken..

ich denke, es ist alles gesagt...man hätte den Wecker stellen können oder sonst was und gut wäre gewesen..

aus dieser Sch..e muss sie nun selber raus...mit den geringst möglichen Blessuren...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2013, 10:59   #24
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.100
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

Zitat von Hutplazer Beitrag anzeigen
Wer noch nicht mal nachweisen kann, daß er krank=arbeitsunfähig war, weil der Arzt das nicht bescheinigt, der hat schlechte Karten.

Tut mir leid ich sehe das anders:

Man kann Bewusstlos sein und alleine in der Wohnung liegen also unfähig
einen Arzt zu rufen oder bewegungsunfähig (kurzzeitig gelähmt) soll alles schon vorgekommen sein. Und Jetzt was sagst du Jetzt ?
Ja, hast recht.
Wem das passiert, der schreibt hier nicht paar Tage später, daß er keinen Krankenschein brauchte.
Der schreibt auch nicht, daß er
Da ich Frühschicht habe um 06:00 morgens, habe ich mich nach aufstehn, wieder hingelegt und habe daraufhin bis halb 11 geschlafen und dadurch zu spät in meinem Betrieb mich Telefonisch Krankgemeldet.
Dem TE ist das zum Glück nicht passiert, was du schreibst.
Das sag ich jetzt.
Und nochwas:
Der war wohl auch nicht bei einem anderen Arzt. Gestern z.B.
Das sag ich jetzt auch mal.

wenn man schon die Möglichkeit hat, ärztliche *Hilfe* in seinen momentanen Verhältnissen zu kriegen, und sei es nur ein 3-Tage-Schein, dann sollte man das auch nutzen.
sag ich jetzt auch noch.

und nu is gud.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2013, 15:05   #25
s--------------
 
Registriert seit: 19.01.2013
Beiträge: 102
s--------------
Standard AW: Sperre Verhaltensbedingte Kündigung / Verspätete Krankmeldung

Hallo Kira113

Also, mal ganz ehrlich. Vier Stunden Fahrtzeit, wenn das wirklich so ist, eine Arbeit von einer Zeitarbeitsfirma und vermutlich noch nen miesen Lohn erhalten, in solchen Fällen kann ich gut verstehen, dass da der Arbeitseifer einschläft. Menschlich, allzu menschlich.

Zu deinem Fall kann ich nur sagen:
Beim nächsten Mal sich besser wappnen und effektivere, weniger selbstschädigende Strategien anwenden. Aber ich vermute, dass du noch jung bist und noch ne Menge Zeit hast, Erfahrungen zu sammeln. Vielleicht gibts ja doch keine Kürzung und du bekommst noch ne Chance, wünsche ich dir jedenfalls.

Allerdings: Bei guter Arbeit und gutem Lohn würde ich weniger Verständnis haben.

Gruß Skeppi
s-------------- ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bedingte, krankgemeldet, krankmeldung, kündigung, sperre, verhaltens, verhaltensbedingte, verspätete, zu spaet

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
fristlose Kündigung wegen Krankmeldung trotz Krankenschein kuzum1986 Job - Netzwerk 94 07.06.2012 13:59
Verhaltensbedingte Kündigung, Erstattungsansprüche (§ 34)? soham ALG II 7 06.04.2012 11:24
Firstlose Kündigung, trotz Krankmeldung Hochmuetz Job - Netzwerk 45 31.05.2011 08:24
kündigung während probezeit und krankmeldung svera Allgemeine Fragen 3 19.10.2009 13:46
Kündigung während Krankmeldung megazicklein Allgemeine Fragen 3 16.09.2007 14:20


Es ist jetzt 12:16 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland