ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.01.2013, 15:38   #1
Musterfrau->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.06.2007
Beiträge: 400
Musterfrau Musterfrau
Standard Zurück in die Arbeitslosigkeit - noch besser vorbereitet

Werde in ein paar Wochen wohl wieder arbeitslos sein und mich in Kürze (derzeit noch AU) bei der Agentur für Arbeit melden. Wie vielen von Euch graut mir davor, insb. weil hier einiges an Unklarheiten besteht.

Hinsichtlich meiner damaligen SB hatte ich kurz vor Arbeitsaufnahme noch eine Dienstaufsichtsbeschwerde erhoben, die aber im Sande verlief; immerhin hatte mich der Behördenleiter aber persönlich angerufen. Sollte die SB noch immer dort arbeiten, werde ich mich vermutlich auf einiges gefasst machen dürfen. Zu welchem Zeitpunkt und aus welchem Grunde kann man einen SB ablehnen?

Habe die letzten Jahre in TZ gearbeitet (wurde auch so gefördert) und möchte das aus verschiedenen Gründen nicht ändern. Im Antragsformular gibt es bekanntlich eine einschlägige Frage hierzu. Meine mich zu erinnern, daß ein vormals in VZ Beschäftigter, der plötzlich nur noch in TZ arbeiten will, dann auch nur ein anteiliges Arbeitslosengeld erhält. Muß ich also auch mit Abstrichen rechnen?
Was das Formular selbst betrifft: Was passiert, wenn ich einzelne Fragen einfach nicht beantworte (z. B. weil ich mir über deren Rechtsfolgen im Unklaren bin)?

Aus dem alten Jahr habe ich noch zig Urlaubstage übrig, die wahrscheinlich finanziell abgegolten werden. Gibt es irgendwelche Auswirkungen auf den Zeitpunkt des Leistungsbezuges?

Werde wohl oder übel auch aufstockendes ALG II beantragen müssen. Behandeln die mich dort wie einen "üblichen" ALG-II- Bezieher, insb. was den Nachweis der Bewerbungsbemühungen etc. betrifft? Wer kümmert sich in erster Linie um mich?

Zu guter letzt: Besitze einen Schwerbehindertenausweis (weshalb ich m. E. Chancen auf einen anderen SB hätte). Könnte mich das vor der Aufforderung der ARGE, mir eine kleinere Wohnung zu suchen, retten?

Zur Erklärung am Rande: Hatte Ende letzten Jahres eine größere OP, die letztlich wohl zur Kündigung und zum o. g. GdB führte. Fühle mich physisch und psychisch noch lange nicht auf dem Damm, überlege auch, eine Kur zu beantragen.
Musterfrau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2013, 16:45   #2
Holger01
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 1.399
Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01
Standard AW: Zurück in die Arbeitslosigkeit - noch besser vorbereitet

Zitat von Musterfrau Beitrag anzeigen
Zu guter letzt: Besitze einen Schwerbehindertenausweis...

Zur Erklärung am Rande: Hatte Ende letzten Jahres eine größere OP, die letztlich wohl zur Kündigung und zum o. g. GdB führte.
Erste und wichtigste Frage: Hattest du deinen AG über die Schwerbehinderung informiert und wenn ja, ist die Kündigung entsprechend genehmigt worden?


Zu den anderen Fragen kurz:

Zuteilung eines anderen SB ist automatisch vorgesehen.
Falls nicht, einfach auf die Probleme hinweisen und um anderen SB bitten, das klappt in aller Regel.
Kannst auch eine schriftliche Ablehnung kurz begründen, mit zur AfA nehmen und gegebenenfalls abgeben (gegen Empfangsbestätigung auf Kopie) ...

Bzgl. Urlaubsabgeltung wurde ich kurz vor Beendigung meines Arbeitsvertrages AU-geschrieben, und zwar über den Beendigungs-Zeitpunkt hinaus. Ich erhielt dann KG. Bei der anschließenden Alg1-Beantragung gab es keinen Abzug mehr.

Ansonsten gilt § 157 SGB III (vormals § 143):
"(2) Hat die oder der Arbeitslose wegen Beendigung des Arbeitsverhältnisses eine Urlaubsabgeltung erhalten oder zu beanspruchen, so ruht der Anspruch auf Arbeitslosengeld für die Zeit des abgegoltenen Urlaubs. Der Ruhenszeitraum beginnt mit dem Ende des die Urlaubsabgeltung begründenden Arbeitsverhältnisses."
Quelle: SGB 3 - Einzelnorm

Leider... - Finde ich nicht gerecht, weil Alg1 eine Versicherungsleistung darstellt, die bei Vorliegen aller übrigen Voraussetzungen bedingungsfrei ausgezahlt werden sollte. Aber kein Alg1 bekommen und dennoch Anspruchszeiten verlieren???
...

Edit/Ergänzung: Denke mal 5 Jahre zurück, da war es schon genauso: http://www.elo-forum.org/alg/13612-u...chsbeginn.html
__

[SIZE=2][SIZE=2][SIZE=2][/SIZE][/SIZE][/SIZE]
Holger01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2013, 17:08   #3
Musterfrau->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.06.2007
Beiträge: 400
Musterfrau Musterfrau
Standard AW: Zurück in die Arbeitslosigkeit - noch besser vorbereitet

Zitat von Holger01 Beitrag anzeigen
Zuteilung eines anderen SB ist automatisch vorgesehen.
Falls nicht, einfach auf die Probleme hinweisen und um anderen SB bitten, das klappt in aller Regel.
Kannst auch eine schriftliche Ablehnung kurz begründen, mit zur AfA nehmen und gegebenenfalls abgeben (gegen Empfangsbestätigung auf Kopie) ...
Automatisch vorgesehen? Etwa infolge der Beschwerde? Ansonsten wird hier nach Buchstaben sortiert, so daß ich gute Chancen hätte, wieder bei der alten SB zu landen, falls sie noch nicht im Ruhestand sein sollte. Wann kann ich denn um einen anderen SB bitten? Direkt im Vorfeld bei der Anmeldung oder nachdem ich bei der alten war und den Eindruck habe, es klappt zwischen uns wieder nicht?

Die Sache mit dem besonderen Kündigungsschutz und Einschaltung des Landschaftsverbandes läuft. Danke aber, daß Du daran gedacht hast.

Klar weiß ich noch, wie es damals mit Urlaubstagen war, aber es kann sich ja zwischenzeitlich einiges geändert haben.

Wie war das noch mit der Arbeitslosmeldung? Meine, solange ich AU bin, wollen die mich ohnehin nicht sehen, richtig?
Musterfrau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2013, 17:28   #4
Holger01
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 1.399
Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01
Standard AW: Zurück in die Arbeitslosigkeit - noch besser vorbereitet

Die SB wechseln immer mal wieder; es wurde schon öfters darüber berichtet, dass die automatischen Wechsel verhindern sollen, dass zwischen Elo und SB sich ein besonderes Vertrauensverhältnis aufbaut.


Zitat von Musterfrau Beitrag anzeigen
Wie war das noch mit der Arbeitslosmeldung? Meine, solange ich AU bin, wollen die mich ohnehin nicht sehen, richtig?
Sehen wollen? Na, ich habe immer den Eindruck, die wollen uns am liebsten gar nicht sehen. Und wenn wir das Uns-Nicht-Sehen-Müssen durch Nicht-Melden oder Nicht-Erscheinen ermöglichen, dann scheint deren Freude über die anschließende Sanktionsmöglichkeit umso größer zu sein.

Also bitte beachten:
Arbeitssuchendmeldung (frühestens 3 Monate ab Kenntnis der Arbeitsbeendigung, ansonsten binnen 3 Tagen): Frühzeitige Arbeitsuchendmeldung - www.arbeitsagentur.de

und

Arbeitslosmeldung: Arbeitslosmeldung - www.arbeitsagentur.de

...
__

[SIZE=2][SIZE=2][SIZE=2][/SIZE][/SIZE][/SIZE]
Holger01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2013, 18:32   #5
Musterfrau->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.06.2007
Beiträge: 400
Musterfrau Musterfrau
Standard AW: Zurück in die Arbeitslosigkeit - noch besser vorbereitet

Hatte ich gelesen. Seinerzeit war es aber so, daß die mich aufgrund AU wieder nach Hause schickten. Denke aber, ich werde zumindest ´mal anrufen.
Musterfrau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2013, 18:41   #6
Holger01
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 1.399
Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01
Standard AW: Zurück in die Arbeitslosigkeit - noch besser vorbereitet

Naja, klar, wenn erst die AU kam und dann die Kündigung.
Während bestehender AU musst du dich nicht arbeitssuchend melden.

Wohl aber dann gleich nach AU-Ende.
__

[SIZE=2][SIZE=2][SIZE=2][/SIZE][/SIZE][/SIZE]
Holger01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2013, 18:42   #7
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Zurück in die Arbeitslosigkeit - noch besser vorbereitet

gelöscht. FalscherBeitrag
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 03:07   #8
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Zurück in die Arbeitslosigkeit - noch besser vorbereitet

Zitat von Musterfrau Beitrag anzeigen
Hatte ich gelesen. Seinerzeit war es aber so, daß die mich aufgrund AU wieder nach Hause schickten. Denke aber, ich werde zumindest ´mal anrufen.
Bitte nicht anrufen, alles schriftlich, Abgabe gegen Empfangsbestätigung

Was die dir telefonisch versichern kannst du im Zweifel nicht nachweisen!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 08:13   #9
Steamhammer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.10.2012
Ort: Im besten Stadtviertel
Beiträge: 1.505
Steamhammer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zurück in die Arbeitslosigkeit - noch besser vorbereitet

Zitat:
Behandeln die mich dort wie einen "üblichen" ALG-II- Bezieher, insb. was den Nachweis der Bewerbungsbemühungen etc. betrifft? Wer kümmert sich in erster Linie um mich?
1. Ja Nicht anders.
2.Nur das Jobcenter, was die sog "Vermittlung" betrifft. Von Anfang an.
Ferner das Arbeitsamt für die ALG1 Zahlungen und das Jobcenter für die ALG2 Aufstockung.
Insgesamt bist Du genau so dem Jobcenter "verfallen" wie ich mit reinem ALG2.
Steamhammer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 14:23   #10
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: Zurück in die Arbeitslosigkeit - noch besser vorbereitet

@Musterfrau
wer krank ist, sollte erstmal gesund werden.
Da du noch in ungekündigtem Beschäftigungsverhältnis stehst, zahlt dein jetziger AG dir 6 Wochen lang die gesetzl. Lohnfortzahlung.
Danach würde die KV dir Krankengeld zahlen, wenn du dann noch krank=arbeitsunfähig bist.
Auch, wenn du gekündigt bist.

Aber:
Erst, wenn du die Kündigung in Schriftform in Händen hast, mußt du das der Agentur für Arbeit mitteilen. Dann schnell hin.
Egal, ob krank oder gesund, egal ob Urlaub oder Abgeltung des Urlaubs.
Bei der Arbeitslosmeldung zählt jeder Tag.

Jetzt noch nicht, auch nicht anrufen!!

Außerdem kriegt jemand, der krank ist, sowieso kein ALG1.
Wieso hast du zig Urlaubstage übrig?
Außerdem kriegt jemand, der dann sein Kreuzchen bei Teilzeit macht, wohl bald eine Nachfrage, warum denn nicht Vollzeit.
Da müßte man sehr gute Gründe haben. Sonst zählen die das als mangelnde Mitwirkung zur Überwindung der Hilfebedürftigkeit (beim Alg2)
evtl. auch schon beim ALG1.

Wer sich kümmert?
dein Kümmerer= Vermittler/Fallmanager/pers.Ansprechpartner o.s.ä.
Der wird dir gleich eine Eingliederungsvereinbarung vorlegen.

Das wird das erste sein.
Diese NICHT unterschreiben, sondern einstecken, zu Hause prüfen und hier nachfragen, was darf und was nicht.
NICHT irgendwas direkt ablehnen---das bringt Strafe=Sanktion.

Also???
Erstmal gesund werden.
Gute Besserung!

Vergiß die DAB und die SB.
Neues Spiel, neues Glück?
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 20:38   #11
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.308
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zurück in die Arbeitslosigkeit - noch besser vorbereitet

Da du nicht konkret angegeben hast, wie lange du in Arbeit warst bisher und wie lange nun AU (schon im Krankengeld oder nicht?), kann man nicht einfach sagen: jibbt kein ALGI.

Wenn du die Anwartschaften erfüllt hast, dann gibt es ALGI.
Überlege dir, ob es "klug" ist, sich "nur" für TZ zu melden - dann gibt es auch weniger ALGI. "Melden" kann man sich immer für VZ - es ist eine andere Sache, ob man auch Jobs bekommt.
Wenn du Ansprüche hast - warum solltest du die freiwillig vergeuden und dann aufstocken?

Ich würde mir eh erstmal überlegen, ins Krankengeld zu gehen ... falls du die 6 Wochen noch nicht rum hast ... und eine Reha zu beantragen, damit du gesund (gesünder) wirst. In der Zeit des KG erwirbst du dann auch weitere Ansprüche auf ALGI (z.B. 12 Monat KG = 6 Monate ALGI)
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 20:43   #12
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.308
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zurück in die Arbeitslosigkeit - noch besser vorbereitet

Zitat von Musterfrau Beitrag anzeigen
... Wann kann ich denn um einen anderen SB bitten? Direkt im Vorfeld bei der Anmeldung oder nachdem ich bei der alten war und den Eindruck habe, es klappt zwischen uns wieder nicht?
Ich bin demnächst in der gleichen Situation, wieder zu der SB zu müssen, die mich direkt krank gemacht hat.
Ich werde mich arbeitssuchend melden ... abwarten WANN dann WER was von mir will und wenn es wieder diese Schnepfe ist, werde ich eine Vorsprache bei der kategorisch schriftlich ablehnen wegen "persönlicher Animositäten der SB und bereits per Beschwerde angezeigtem Fehlverhalten".
Allein schon aus Schutz vor erneuter Gesundheitsgefährdung.
Es gibt Dinge, die fallen schon unter "Körperverletzung" und die muss man sich bei Gott nicht freiwillig geben.

Verlange eine Sachbearbeitung "auf Augenhöhe" mit dem notwendigen Feingefühl für eine kranke und schwerbehinderte Person.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 19:17   #13
Musterfrau->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.06.2007
Beiträge: 400
Musterfrau Musterfrau
Standard AW: Zurück in die Arbeitslosigkeit - noch besser vorbereitet

Zitat von silka Beitrag anzeigen
Da du noch in ungekündigtem Beschäftigungsverhältnis stehst, zahlt dein jetziger AG dir 6 Wochen lang die gesetzl. Lohnfortzahlung.

Ich hatte im ersten Posting erwähnt, daß ich die Kündigung nach Eintritt der AU bereits erhalten habe.


Erst, wenn du die Kündigung in Schriftform in Händen hast, mußt du das der Agentur für Arbeit mitteilen.

Holger teilt meine Meinung, daß die mich bei der Konstellation - AU, dann Kündigung - vor Ende der AU nicht sehen wollen. So kenne ich das auch von anderer Seite. Noch jemand Ideen?


Wieso hast du zig Urlaubstage übrig?

Weil ich zu krank war, um die auch noch nehmen zu können, ganz einfach.


Außerdem kriegt jemand, der dann sein Kreuzchen bei Teilzeit macht, wohl bald eine Nachfrage, warum denn nicht Vollzeit.
Da müßte man sehr gute Gründe haben.

Meine ich zu haben. Die Überlegung geht, wie gesagt, dahin, daß ich bislang in TZ gearbeitet habe. Wenn mir das ALG I, das auf dieser Grundlage ermittelt wird, deshalb halbiert würde, wäre das m. E. ziemlich unlogisch. Unlogisch i. ü. auch, weil diese TZ-Stelle seinerzeit, wie erwähnt, sogar gefördert wurde. Wäre ja zudem ein ziemlich Fehler gewesen, eine TZ-Stelle zu nehmen, um überhaupt etwas zu arbeiten.


Wer sich kümmert?
dein Kümmerer= Vermittler/Fallmanager/pers.Ansprechpartner o.s.ä.

Also nur die ARGE?

Der wird dir gleich eine Eingliederungsvereinbarung vorlegen.
Diese NICHT unterschreiben, sondern einstecken, zu Hause prüfen und hier nachfragen, was darf und was nicht.

Sowas hat mich schon einmal äußerst unbeliebt gemacht.
DANKESCHÖN schon ´mal!
Hat jemand noch eine Vorstellung, ob Schwerbehinderte bzgl. Wohnungsgröße anders behandelt werden? Einen Umzug könnte körperlich ich nun wirklich nicht stemmen.
Musterfrau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 19:22   #14
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.308
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zurück in die Arbeitslosigkeit - noch besser vorbereitet

Wenn der Umzug notwendig ist und du entsprechend attestieren lässt, dass er von dir nicht zu bewältigen ist, dann lege dies als Antrag auf Kostenübernahme dem JC vor.

Hier im Forum findest du sicher noch Infos darüber.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 19:40   #15
Icknicht
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.01.2012
Beiträge: 98
Icknicht Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zurück in die Arbeitslosigkeit - noch besser vorbereitet

Hallo,

erstmal ist es hier so, dass eine Arbeitslosmeldung erst nach Genesung erfolgt. Die Arbeitssuchendmeldung _kannst_ du schon machen, arbeitslos erst dann melden, wenn du gesund bist.
Ist das vor Eintritt der Arbeitslosigkeit, dann eben schon vorher, ansonsten musst du Krankengeld bei deiner Krankenkasse beantragen. Wenn du echt noch nicht fit bist, würde ich da erstmal alles ausreizen, Kur etc.

Dann zur tz-Geschichte. Wenn du bereits vorher nur tz beschäftigt warst und danach dein Gehalt bekommen hast und dich dann für die gleiche Arbeitszeit tz zur Verfügung stellst, dann wird dein ALG nicht gekürzt. Das erfolgt nur, wenn du vorher vz gearbeitet hast und die dem Arbeitsmarkt dann nur noch eingeschränkt, sprich tz, zur Verfügung stellst.

Dann die Sache mit der SB. Das ist natürlich doof gelaufen, schade. Wenn dein GdB höher als 50 ist, dann erfolgt eh eine Betreuung im REHA-Bereich und das sollte anhand deiner Schilderungen nicht mehr deine alte SB sein.
Zudem bei Aufstockern die Vermittlung im Jobcenter erfolgt, du wirst nur leistungsrechtlich durch die Agentur für Arbeit betreut.

Die Aufrechnung der Urlaubsansprüche finde ich persönlich Mist. Da hat der Gesetzgeber zwei Dinge miteinander verwürfelt, natürlich zu seinen Gunsten. Aber das wird eben so erfolgen.

Gruß
Icknicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 19:53   #16
Holger01
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 1.399
Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01
Standard AW: Zurück in die Arbeitslosigkeit - noch besser vorbereitet

Zitat von Musterfrau Beitrag anzeigen
Hat jemand noch eine Vorstellung, ob Schwerbehinderte bzgl. Wohnungsgröße anders behandelt werden?
Grundsätzlich keine andere Behandlung, außer bei besonderen Umständen wie z.B. Rollstuhl.

Aber wie Gila schon schrieb, schau dich hier im Forum dazu um.
Du kannst da auch ein weiteres Thema eröffnen, weil dort die entsprechend erfahrenen Foristen besser helfen können:

Information - Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente im Erwerbslosen Forum Deutschland
__

[SIZE=2][SIZE=2][SIZE=2][/SIZE][/SIZE][/SIZE]
Holger01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2013, 14:39   #17
Musterfrau->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.06.2007
Beiträge: 400
Musterfrau Musterfrau
Standard AW: Zurück in die Arbeitslosigkeit - noch besser vorbereitet

So, habe mich jetzt (immer noch im KG-Bezug und mit Hinweis darauf) schriftlich als arbeitssuchend gemeldet.

Antwort: "Da Sie z. Z. im KG-Bezug stehen, können wir keine Arbeitssuchendmeldung/Arbeitslosmeldung entgegennehmen. Bitte melden Sie sich bei Genesung umgehend arbeitslos."

Dazu gab´s den kompletten Fragebogen - also Arbeitspaket Teil 1 + 2 - und mein Schreiben im Original mit handschriftlicher Notiz über unser Telefonat. Dem ganzen war nämlich ein Anruf vorangegangen - und zwar ohne, daß ich meine Telefonnummer erneut angegeben hatte.

Was die Schwerbehinderung betrifft, wurde bereits mitgeteilt, daß ein anderer SB in der Nachbarstadt zuständig sei.
Musterfrau ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitslosigkeit, besser, vorbereitet

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ausgesteuert oder "besser" Arbeitsfähig in die Arbeitslosigkeit? Icepick ALG I 2 13.10.2012 20:55
Tip Wie man sich auf eine Krisensituation vorbereitet wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 27 13.12.2011 00:56
Weitere Verschärfungen zu Hartz IV werden durch Medienkampagne vorbereitet wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 16 07.09.2008 12:48
Arbeit ab 08.09.was muss ich jetzt noch tun und zurück zahlen? Schnuckelige2007 Allgemeine Fragen 8 06.09.2008 20:00
Selbständig, jetzt wieder zurück in die Arbeitslosigkeit...? Gabriele67 Existenzgründung und Selbstständigkeit 2 23.05.2008 02:55


Es ist jetzt 07:33 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland