ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


:  19
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.12.2012, 09:39   #1
althippi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 34
althippi
Lächeln ALG1 mit 61,5 Jahren

Moinsen,
-Bin 61,5 Jahre alt / männlich und seite heute hier gelistet...
-Habe seit 1967 in verschiedenen Berufen gearbeitet.
-Nun habe ich aber zu Ende Februar 2013 meinen jetzigen Job per Aufhebungsvertrag beendet. (35Std./7Tage-Woche-Fest)
Grund physisch und pschychisch bin ich ein Wrack, aber nicht genug für 50 Prozent Behinderung. Entspr.Unterlagen sind beim AA. Ärzte wurden meinerseits für Nachfragen AA von ihrer Schweigepflicht entbunden.
Wird vom AA an Verrauensarztweitergeleitet.
-Gehe mit 63 in Rente mit Abzug.
-War beim AA habe ALG beantragt.
-Hier habe ich (dummerweise??)eine Wiedereingeliederungsvereinbarung unterschrieben,
weil sie mir unter Sanktionsdrohungen vorgelegt wurde.
Naja jetzt egal. Nun muss ich mich natürlich verschärft um einen neuen Job bemühen und die Ergebnisse beim AA vorlegen .
Das wird ja wohl nix mehr. Mir scheint meine Sachbearbeiterin( noch ziemlich jung) will wohl Punkte sammeln. Keinerlei entgegenkommen aufgrund meines Alters.
Frage: Wie verhalte ich mich jetzt auf dem Amt am Besten, wenn ich nicht mehr arbeite.Danke
althippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2012, 09:56   #2
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 elo237 elo237 elo237 elo237 elo237 elo237 elo237 elo237 elo237 elo237
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

hast du gut verdient
dann mußt du ja erstmal nicht jeden Job annehmen

§ 140 SGB III
__

Ich bin eine fleißige Arbeitermaus und warte auf die Mäuse!
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2012, 10:01   #3
althippi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 34
althippi
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

Zitat von elo237 Beitrag anzeigen
hast du gut verdient
moin elo237,
Was rangiert dann nun bei Dir unter gut verdient?
Danke
althippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2012, 10:08   #4
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 elo237 elo237 elo237 elo237 elo237 elo237 elo237 elo237 elo237 elo237
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

lies am besten mal den § durch dann weißt du was du nicht mußt

normale SB würden einen in Ruhe lassen
__

Ich bin eine fleißige Arbeitermaus und warte auf die Mäuse!
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2012, 11:54   #5
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

Hallo Althippie - grundsätzlich musst Du keine EGV unterschreiben. Lass bitte alles als Verwaltungsakt kommen - das hat den Charme das Du dagegen auch angehen kannst. Bei unterschriebener EGV hast Du Dich selbst entwaffnet.

Das mit den Bewerbungen wird natürlich nix. Mit 61 Jahren ist "Berufsleben" vorbei - definitiv.

Viele EGV sind gespickt mit § die Du erst nachschlagen solltest bevor Du unterschreibts.

Menschen in Deinen Alter werden gerne in sogenannten "Sinnlosmassnahmen" geparkt das ist ekelhaft.

Informiere Dich schon mal welche Rechtsanwälte Dir helfen können und wundere Dich nicht wenn die Agentur Dich trotzdem für voll erwerbsfähig erklärt. Alle anderen Schritte muss man jetzt abwarten und trinken.

Roter Bock
__

Wir führen Sie jetzt auf ein Amt, und zwar ein Amt für Arbeitsvermittlung. Früher wurde dort Arbeit gesucht, jetzt sucht man Arbeiter, aber sonst hat sich nichts geändert. Kriegen tut man beide nicht. Helmut Qualtinger
Roter Bock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2012, 11:54   #6
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.538
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

Hallo und willkommen,

was genau steht in deiner Wiedereingeliederungsvereinbarung und eine Sanktionsdrohung ist rechtwiderig!

Solange deine Gesundheit nicht völlig abgeklärt ist, darf keine EGV mit dir abgeschlossen werden!

Wenn du kannst stell deine EGV ohne persönliche Daten hier in das Forum mal rein oder
schreibe mal die Pflichten bzw. das was die AFA (Amt für Arbeit) an "Pflichten" übernimmt!


Gruß
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2012, 12:00   #7
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

Hallo,

hättest du nicht noch auf AU machen können?
Also Arbeitsunfähigkeit bis zum Beginn der Rente?

du hast ja 78 Wochen Anspruch auf Krankengeld...somit wäre ja fast die Zeit deiner Altersrente erreicht..oder sogar exakt..

wäre das jetzt noch eine Überlegung? Den Bescheid ALG I abwarten und dann au? und 6 Wochen zahlt die Afa weiter, danach die KK dein Krankengeld...
wenn die dich wieder arbeitsfähig machen wollen, hast du immer noch die Ansprüche auf ALG I....

was würde dein Arzt sagen? hat er schon einmal Arbeitsunfähigkeit vorgeschlagen?
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2012, 14:28   #8
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

@althippi
nun denn, frohes Fest o.s.ä.

zunächst:
wenn du einen Aufhebungsvertrag gemacht hast, dann hast du dich
1. versicherungswidrig verhalten und hast eine Sperrzeit von 3 Monaten zu schlucken.
§ 159 (1)SGB III
2. das Unterschreiben der EGV passiert Unkundigen. In aller Regel läuft die *Wiedereingliederung* von Älteren ab 60 erfolglos ab und man tastet dich nur zeitweise leicht an. Je nachdem, was in der Vereinbarung steht, wirds locker oder nicht.
3. wenn dein ALG (mit 60% des letzten jährlichen nettos) höher ist als der Hartz-4-Bedarf, kannst du einen Zuschuß beim Wohnungsamt beantragen: WOHNGELD. Das hat nichts mit Hartz 4 zu tun.
5. Wenn du krankgeschrieben bist oder wirst, hast du KEINEN Anspruch auf ALG, weil du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehst. Dann zahlt die KK mit Krankengeld.
Die 3 Monate Sperrzeit wegen des Aufhebungsvertrages hängen die dann hintendran, wenn du wieder leistungsberechtigt/arbeitsfähig bist.

Alternativen?
Wenn du jetzt ein Wrack bist und deswegen alles Berufliche an den Nagel hängst, dann kannst und solltest du dich doch jetzt auch krank schreiben lassen.
Dein AG muß dann noch 6 Wochen LFZ leisten, dann kommt die KK mit Krankengeld (70% deines netto), und das muß die KK dann max. 78 Wochen lang zahlen.
Erst dann würdest du spätestens auf EU=Erwerbsunfähigkeit geprüft.
Bis dahin bist du doch 63 und kannst eventuell sogar ohne Abschläge in die rente gehen.
Ohne Abschläge, wenn du bis dahin den GdB 50 hast.

Lies mal das und mehr von @Anna B.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2012, 17:58   #9
althippi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 34
althippi
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

Moin Leute,
@elo237: Das die mich eventuell in Ruhe lassen, dachte ich auch.=ich=naiv.

@RoterBock: mit der EGV wurde ich überrumpelt, mehr oder weniger. An sich unterschreibe ich so leicht nichts.Wie erwähnt man drohte mir bei nicht sofortigem Unterschreiben mit Sanktionen. Hätte ich mir denken müssen, daß sowas ev.nicht ganz legal ist...Meine nächste Frage auf dem AA wird die nach dem Teamleiter der SB sein.....

@Seepferdchen: Hier ist sie:
EGV zwischen...und AA...
gültig bis 20.06.2013
Keine nächste Terminangabe

Ziele: Erstellung eines ärztlichen Attestes

1.Leistungen der AA:
Wir unterstützen Sie bei der Arbeitssuche durch Beratung und Vermittlung. Sie können kostenfrei die Selbstinformationseinrichtungen, die Ihnen in unseren Warte.....
Vorerst keine Veröffentlichung Ihres Bewerbungsangebotes.
Es erfolgt eine Zusendung von Vermittlungsvorschlägen, soweit passende Stellenangebote vorliegen, ggf.auch durch unseren Arbeitgeberservice.

Der Rest nicht ganz so wichtig...

2.Bemühungen von ....mir
Zur Vermeidung des Eintritts der Arbeitslosigkeit:

ich unternehme in den nächsten Wochen -beginnend mit dem Datum der Unterzeichnung - wenn möglich mit Bewerbungsbemühungen um sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse.
(steht so wortwörtlich drin=deutsch können die anscheinend nicht so richtig....).
Diese Bewebungen dokumentiere ich in der ausgehändigten Liste (Bewerbungsübersicht) und teile die Ergebnisse bei der nächsten Vorsprache mit. Bei persönlicher/telefonischer Kontaktaufnahme notiere ich die Namen
der Gesprächspartner.
weiterhin:
Ich denke an die rechtzeitige Arbeitslosmeldung, spätestens am ersten Tag der Arbeitslosigkeit. Das Merkblatt 1 werde ich lesen.
Ich bewerbe mich zeitnah, d.h, spätestens am dritten Tag auf die ausgehändigten Vermittlungsvorschläge. Zudem ebenfalls auf Stellenangebote oder Vermittlungsvorschläge die ich von der AA postalisch erhalte.
Ich bin darüber informiert, dass ich verpflichtet bin, die für die Vermittlung erforderlichen Auskünfte zu erteilen. Unterlagen vorzulegen und den Abschluss eines Ausbildungs-oder Arbeitsverhältnisses unter Benennung des Arbeitgebers und seines Sitzes unverzüglich mitzuteilen.

Die EGV wurde mit mir besprochen (nur Sanktionsdrohungen...bei Nichtzeichnung vor Ort...)). Unklare Punkte und die möglichen Rechtsfolgen wurden erläutert (stimmt so nie und nimmer...)
ich bin mit den Inhalten der EGV einverstanden und habe ein Exemplar erhalten.
ich verpflichte mich, die vereinbarten Aktitvitäten einzuhalten und beim nächsten Termin über die Ergebnisse zu berichten.
-------
So diesen Sche*** habe ich nun leider unterschrieben...ich Dussel.

@silka: war vor Kurzem krank:Knie-Meniskus-OP. 4 Monate.

Dank an alle Antworter....
althippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2012, 09:49   #10
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

naja,


schmerzt das Knie nicht noch? und wie ist es mit dem Rücken?....

Gelenkprobleme und was es alles so gibt?

KG würde 1,5 Jahre bezahlt werden....

nur so, vielleicht ....

also denk dran, wenn du krank werden solltest, sofort AU-Meldung zur KK..Afa zahlt 6 Wochen weiter ALG I und danach ist die KK dran.....
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2012, 18:00   #11
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.840
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

@althippi

Wieso hast du dich auf einen Aufhebungsvertrag eingelassen. Das kann Probleme geben und eine Sperrzeit zur Folge haben.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2012, 19:23   #12
althippi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 34
althippi
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
@althippi
Wieso hast du dich auf einen Aufhebungsvertrag eingelassen. Das kann Probleme geben und eine Sperrzeit zur Folge haben.
Moin,
Weil ich es in dem Job nicht mehr aushalte. Ich würde da ev.noch gewalttätig werden....Nerven.....
althippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2012, 20:08   #13
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

@althippi
Dann laß dich mal bitte schnell krank, also arbeitsunfähig schreiben.
Damit hilfst du eigentlich allen.
Und du schützt dich selbst am besten.
Also ab zum Arzt.

Trotzdem gute Besserung!
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2012, 21:57   #14
althippi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 34
althippi
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

moin silka,
Also Psychopharmaka schlucke ich schon seit langem.
Bin natürlich auch beim Psychiater in Behandlung. Wegen Burn out war ich auch schon länger krankgeschrieben. Muss wohl mal wieder die Dosis vom Arzt erhöhen lassen.
Danke.
althippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2012, 22:39   #15
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

Hallo,

nicht die Dosis erhöhen lassen...nimm dir die Zeit, die du brauchst...

lass dich krank schreiben...

du müßtest höchstens deine Dosis erhöhen lassen, wenn du dich auf das derzeitige Spielchen der Afa und JC's einläßt..

das hält selbst ein gesunder Mensch nicht aus....

von daher mein Tip...keine Medikamentenerhöhung sondern zur Ruhe kommen und das mit einer Krankschreibung....
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2012, 00:39   #16
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.199
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Frage AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

Hallo althippi,

Zitat:
-Hier habe ich (dummerweise??)eine Wiedereingeliederungsvereinbarung unterschrieben,
weil sie mir unter Sanktionsdrohungen vorgelegt wurde.
Aktuell musst du noch gar nichts, diese EGV kann frühestens mit dem 01.März 2013 gültig werden, aktuell bekommst du doch noch Geld von deinem AG, da hat dir die AfA noch nicht viel zu sagen.

Zitat:
Naja jetzt egal. Nun muss ich mich natürlich verschärft um einen neuen Job bemühen und die Ergebnisse beim AA vorlegen .
Zitat:
Ziele: Erstellung eines ärztlichen Attestes
schon dieses "Ziel" ist einfach nur lächerlich und rechtlich gar nicht zulässig, wie soll dich die "Erstellung eines ärztlichen Attestes" in Arbeit bringen können ...

WER soll dieses Attest für WEN erstellen, ärztliche Angelegenheiten haben in einer EGV nichts verloren, solange die Erwerbsfähigkeit /Zumutbarkeit bestimmter Tätigkeiten nicht geklärt ist, brauchst du dich überhaupt nicht bewerben.

Zitat:
Das wird ja wohl nix mehr. Mir scheint meine Sachbearbeiterin( noch ziemlich jung) will wohl Punkte sammeln. Keinerlei entgegenkommen aufgrund meines Alters.
Das scheint mir auch so, dass sie noch ziemlich jung ist und von NIX eine Ahnung hat, diese EGV ist so gar nicht zulässig, egal ob mit oder ohne "Drohungen", sowas ist übrigens ein Vertrag, unterschreibst du sonst auch mal eben so Verträge, mit denen du nicht einverstanden bist...

Nein, irgendwelches "Entgegenkommen" darfst du tatsächlich nicht erwarten wegen deines Alters, schließlich sind doch die AG (angeblich) ganz wild auf uns "altes Eisen", wie kannst du da hoffen, dass man dich bis zur Rente in Ruhe läßt.

Kann mich hier @Anna B. nur VOLL anschließen, geht zum Arzt und lass dich sofort dauerhaft AU schreiben, dann brauchst du erst mal über die AfA und diese EGV gar nicht mehr nachzudenken.

Bis du da mal wieder hin mußt, ist die sowieso abgelaufen, falls du da überhaupt noch wieder hin mußt...

Wie sie dir schon geschrieben hat bekommst du aktuell noch 6 Wochen Lohnfortzahlung und danach Krankengeld von der Krankenkasse, das wird höher sein, als wenn du später bei der AfA erst AU geschrieben wirst.
Dann braucht die KK nämlich nur noch in Höhe deines ALGI zu zahlen, jetzt ist noch dein letztes Einkommen die Grundlage für dein Krankengeld nach den 6 Wochen.

Spätestens nach einem Jahr ist auch die Sperre wegen dem Aufhebungsvertrag Geschichte, dann zählt das nämlich nicht mehr, aber nach der bisherigen Rechnung, bräuchtest du dann sowieso nicht mehr zur AfA hin wegen ALGI, weil du bereits in Rente gehen kannst.

Also rechne mal ein wenig nach und hole dir spätestens Mitte Januar noch die AU vom Arzt deines Vertrauens, wieso hast du eigentlich einen Aufhebungsvertrag zu Ende Februar gemacht und nicht per sofort ...

Das verstehe ich nicht, bei einem Aufhebungsvertrag braucht man doch keine Fristen mehr einhalten...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2012, 01:02   #17
althippi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 34
althippi
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Hallo althippi,
Also rechne mal ein wenig nach und hole dir spätestens Mitte Januar noch die AU vom Arzt deines Vertrauens, wieso hast du eigentlich einen Aufhebungsvertrag zu Ende Februar gemacht und nicht per sofort ...

Das verstehe ich nicht, bei einem Aufhebungsvertrag braucht man doch keine Fristen mehr einhalten...

MfG Doppeloma
Moin Doppeloma...
Ist ja alles gut und schön. Vielen Dank für Deine(Eure) Hinweise. Hätte ich Dussel mich im Vorfeld über AA-Gebaren schlau gemacht und wäre auf dieses Forum gestossen, wäre ich nicht so naiv zum AA gestolpert.
Zum Aufhebungsvertrag: zuerst wollten die mich garnicht gehen lassen.... Zuverlässige Leute bekommt man eben nicht mal eben so an jeder Ecke...
Also habe ich als Zugeständnis noch 2 Monate beigepackt.
Naja abzüglich Urlaub und Überstunden gehe ich Ende Januar....
Vielen Dank nochmals für die Tipps....
althippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2012, 01:25   #18
mathias74
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von mathias74
 
Registriert seit: 27.11.2009
Beiträge: 1.801
mathias74 mathias74 mathias74
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

Zitat von althippi Beitrag anzeigen
Zum Aufhebungsvertrag: zuerst wollten die mich garnicht gehen lassen.... Zuverlässige Leute bekommt man eben nicht mal eben so an jeder Ecke...
Also habe ich als Zugeständnis noch 2 Monate beigepackt.
Naja abzüglich Urlaub und Überstunden gehe ich Ende Januar....
Vielen Dank nochmals für die Tipps....
Naja wenn die dich nicht gehen lassen wollten, frag doch einfach mal nach ob du weiter Arbeiten kannst - Zurück ziehen der Kündigung, dann bisste da halt krank oder ziehst das noch zum Schluß durch
mathias74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2012, 09:20   #19
althippi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 34
althippi
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

moin Mathias74...
Das ist es ja gerade. Habe ich ja auch irgendwo hier schon geschrieben. Ich halte das da eben nicht mehr aus. Klingt spooky is aber so.
Wären ja nur noch ca 22 Monate bis Rente aber so lange schreibt kein Arzt einen krank, egal was für Gebrechen.
Es besteht dann immer wieder die Gefahr da dann noch zwischenzeitlich auflaufen zu müssen. Das wäre dann da Anarchie.....
Mal seh´n wat die vom Amt so 2013 für mich in Petto haben.
Bin ja in diesen Sachen noch sehr unerfahren.....
Aber hier kann man sich ja gut schlau machen. Starkes Forum....
althippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2012, 09:35   #20
Ollunddoll->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.09.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 400
Ollunddoll Ollunddoll Ollunddoll Ollunddoll
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

Zitat von althippi Beitrag anzeigen
moin Mathias74...
Das ist es ja gerade. Habe ich ja auch irgendwo hier schon geschrieben. Ich halte das da eben nicht mehr aus. Klingt spooky is aber so.
Wären ja nur noch ca 22 Monate bis Rente aber so lange schreibt kein Arzt einen krank, egal was für Gebrechen.
Es besteht dann immer wieder die Gefahr da dann noch zwischenzeitlich auflaufen zu müssen. Das wäre dann da Anarchie.....
Mal seh´n wat die vom Amt so 2013 für mich in Petto haben.
Bin ja in diesen Sachen noch sehr unerfahren.....
Aber hier kann man sich ja gut schlau machen. Starkes Forum....

wenn Du eine entsprechende Krankheit hast und einen Arzt, der zu Dir steht, kannst Du Krankengeld für 78 Wochen von der KK bekommen, das sind immerhin 1 1/2 Jahre.
Ollunddoll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2012, 19:47   #21
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.199
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Frage AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

Hallo althippi,

Zitat:
Wären ja nur noch ca 22 Monate bis Rente aber so lange schreibt kein Arzt einen krank, egal was für Gebrechen.
Das geht noch viel länger, mein Männe wurde fast 5 Jahre lang AU geschrieben (von unserer Hausärztin) als sie erkannt hat, dass Arbeiten nicht mehr geht und mein Psychiater hat mich fast 4 Jahre durchgehend AU geschrieben, bis ich mir am Sozialgericht die EM-Rente erkämpfen konnte...

Also "geht nicht, gibt es nicht", es gibt genug Gebrechen die das erforderlich machen können, aktuell bekomme ich eine EM-Rente auf Zeit, meinen Arbeitsplatz habe ich übrigens (ruhend) immer noch, war allerdings seit Anfang 2008 nie wieder dort ...

Zitat:
Es besteht dann immer wieder die Gefahr da dann noch zwischenzeitlich auflaufen zu müssen. Das wäre dann da Anarchie.....
Jetzt besteht ja zumindest diese Gefahr nicht mehr, dir fehlt nur der richtige Arzt, denn wie schon beschrieben verschenkst du bares Geld, wenn du erst bei der AfA (im Leistungsbezug) bist und dann AU geschrieben wirst.

Außerdem ist aktuell noch fraglich, ob man dich 3 Monate sperren wird wegen dem Aufhebungs-Vertrag, damit rücken die nämlich auch erst raus, wenn du tatsächlich Geld-Ansprüche stellst ...

Bist du verheiratet, kannst du dann in die Familienversicherung, das sind durchaus Fragen die du dir vorher mal überlegen solltest, denn bei einer ALG-Sperre bist du auch nicht krankenversichert.

Zitat:
Mal seh´n wat die vom Amt so 2013 für mich in Petto haben.
Wahrscheinlich nicht viel Gutes, wenn du nicht vorher noch die "Kurve" zum Arzt und langfristiger AU bekommst, dann stehst du möglicherweise ab Anfang März 2013 ohne Geld und Krankenversicherung da.

Das ist kein Scherz sondern die Realität, die AfA hat keinen (anderen) Job für dich, jetzt nicht und später auch nicht, wahrscheinlich schiebt man dich dann in eine der "beliebten Ü 50-Maßnahmen" ab, damit du wenigstens aus der ALO-Statistik verschwindest.

Davor KANN dich dann auch nur ein Krankenschein bewahren, ansonsten darfst du dir deine Zeit mit "Gehirn-Jogging" und anderen sinnfreien Spielchen vertreiben, damit du hübsch "fitt" in die Rente kommst ...

Komm erst mal gut ins Neue Jahr und dann sorge gut für dich bis du in Rente gehen kannst.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2012, 23:19   #22
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.728
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

Zur Dauer der Krankschreibung kann ich dir auch sagen...es geht...auch viel viel länger...

seit Febr. 09 bin ich durchgehend arbeitsunfähig geschrieben...

arbeitsunfähig aus einer REHA entlassen und weiterhin arbeitsunfähig...

da ich zwischenzeitlich ausgesteuert wurde, habe ich natürlich die AU-Meldungen nicht mehr bei der Afa abgegeben..ich habe mich mit meinem Rest-Leistungsvermögen dem Arbeitsmarkt zur Verfügung gestellt...darüber müßten sie eigentlich noch ein Gutachten erstellen..aber das ist eine andere Geschichte...

also..ich bin au und werde auch weiterhin au bleiben..bin übrigens 58 Jahre alt...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2012, 11:30   #23
althippi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 34
althippi
Standard AW: ALG1 mit 61,5 Jahren

Moinsen...
@Ollunddoll: Die richtigen Ärzte habe ich an sich. Wollte ja auch noch Termine im Dez.2012. ist aber leider nix geworden. Im Januar dann sofort zu den Ärzten. Wird schon klappen.

@ Doppeloma: Jo werde ich machen so.

@AnnaB: Siehe oben. Werde alle die Ratschläge befolgen.
Dank an Alle. Eure posts machen Mut.....
althippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 20:21   #24
althippi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 34
althippi
Standard EGV-Widerspruch natürlich nicht möglich...

Moinsen,

Wie bereits erwähnt bin ich Neuling in Sachen ALG1, welches ich für Anfang März 13 beantragt habe. Dusseligerweise hatte ich beim ersten Gespräch mit der SB eine EGV unterschrieben. Zwar durchgelesen, aber die eigentlichen Hinterhalte nicht sofort erkannt. Also Seele verkauft. Hier bei Euch natürlich erfahren, was ich da gemacht habe und das ein Widerspruch nicht möglich ist.
Habe es aber trotzdem gemacht und folgenden Schrieb erhalten:

Sehr geehrter Herr*****
hiermit bestätige ich Ihnen den Eingang des Widerspruchs gegen die Eingliederungsvereinbarung. Leider ist ein Widerspruch nicht möglich, weil noch keine Rechtsfolgebelehrung??? in dieser geschlossenen Eingliederungsvereinbarung vorhanden ist. Diese wird erst erfolgen, wenn ihre Leistungsfähigkeit für den allgemeinen Arbeitsmarkt festgestellt ist.

Was habe ich von diesem Schrieb zu halten?
In der unterschriebenen EGV ist als Ziel eine Erstellung eines ärztlichen Attestes eingetragen. Soweit verstanden.
Also ich werde im Mai 2013 62 Jahre alt und wollte eigentlich Okt.2014 in Rente gehen.
Bin jetzt krankgeschrieben, aber noch bis Ende Februar angestellt.
Wie lange kann man AA insgesamt krank machen?
Danke schonmal an alle die ev.antworten werden.
althippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 21:02   #25
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: EGV-Widerspruch natürlich nicht möglich...

Lad die EGV mal anonymisiert hoch...und unterschreibe ab sofort keine mehr.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
alg1, jahren

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALG1 / ALG2 Verwirrung vor Antragstellung TomatoeFreak ALG II 8 03.02.2013 15:53
ALG1 - Weiterbildung - ALG1-Restanpruch bookstoreMartin Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 1 12.09.2012 16:51
nach 2 Jahren ALG1 in Hartz 4 oder nicht? svcds ALG II 20 06.07.2012 13:30
Kürzung Bewilligungszeitraum ALG1, nun Rückforderung ALG1 Caro5 ALG I 1 15.01.2012 18:04
Auszeit mit 60 Jahren gini ALG I 8 21.10.2010 06:09


Es ist jetzt 14:13 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland