Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Was tun bei "aussichtslosen" Jobangeboten (vom Vermittler)

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.11.2012, 12:56   #1
nemesiz
Elo-User/in
 
Benutzerbild von nemesiz
 
Registriert seit: 17.04.2007
Beiträge: 613
nemesiz
Standard Was tun bei "aussichtslosen" Jobangeboten (vom Vermittler)

Hallo Community,

sagt mal, was kann man denn da machen wenn man ständig! Jobangebote von der AfA bekommt welche zwingend! (laut Beschreibung, aber auch gesunder Menschenverstand sagt das) einen Führerschein voraussetzen?

Ich finde es langsam echt nervig bis peinlich mich ohne FS auf stellen zu bewerben welche dies eben zwingend erfordern.

Es handelt sich immer um Stellen für Hausmeisterservice.
Ich habe zwar 5 Jahre als Hausmeister gearbeitet jedoch waren hier weder Kenntnisse in Motorgeräten noch ein FS von Nöten, trotzdem bekomme ich eben trotz Wissens seitens der AfA dass ich diesen nicht besitze und mehrfacher Erklärung dass man diesen bei einem Hausmeisterservice benötigt (zum Kunden kommen, mit Material dort hin kommen, zum Winterräumen kommen) wird.

Habe ja schon versucht irgendwie den FS vorgelegt zu bekommen (von der AfA) aber die sagen da klar, NEIN!

Aktuell bin ich sowieso in einer Vollzeitfortbildung (da frage ich mich jetzt sowieso ob diese Zwangsbewerbungen da gelten) zum Haustechniker doch auch dort schüttelt man nur den Kopf dass die AfA sowas zahlt obwohl es ohne FS aussichtslos ist.

PS: daher suche ich was in der Nähe oder wo man vor Ort den Job tätigen kann, selten aber gibt's, nur normaler Hausmeisterservice scheidet da halt aus.

Bin es echt leid jetzt wieder wie ein **** dort bei der Firma anzurufen und dem klar zu machen dass ich mich bei ihm bewerben soll obwohl er klar ZWINGEND etwas fordert was ich nicht habe.
nemesiz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2012, 12:58   #2
hanni
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.04.2007
Ort: München
Beiträge: 1.348
hanni hanni hanni hanni hanni hanni hanni
Standard AW: Was tun bei "aussichtslosen" Jobangeboten (vom Vermittler)

Klär es schriftlich mit dem Vermittler, fordere eine klare Aussage.
hanni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2012, 13:07   #3
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: Was tun bei "aussichtslosen" Jobangeboten (vom Vermittler)

Tja, VVs gebündelt mit einem Antrag auf Fördergelder zur Erlangung des FS zurück an den SB.......
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2012, 16:15   #4
nemesiz
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von nemesiz
 
Registriert seit: 17.04.2007
Beiträge: 613
nemesiz
Standard AW: Was tun bei "aussichtslosen" Jobangeboten (vom Vermittler)

Angebot heut per Post bekommen
-
Angerufen
-
Job lange vergeben
-
mohaa

So, werde meinem Fallmanager (ist ja wieder jemand neues) nochmal die Sachlage mit Hausmeisterservice ohne FS erklären.
nemesiz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2012, 16:59   #5
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun bei "aussichtslosen" Jobangeboten (vom Vermittler)

Du musst dich nicht auf Stellen bewerben, deren explizite Voraussetzungen du nicht erfüllst.
Ich hab sowas mit der Begründung "xy zwingend erforderlich - liegt bei mir nicht vor" der SB immer zurück geschickt.

Aber beantrage doch einfach schriftlich die Übernahme der Kosten für einen FS - teile mit, dass du dann bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt hättest, wie die vielen VVs zeigen, die du jetzt leider unpassenderweise bekommst.
Wenns an den Säckel geht, werden die auf einmal sehr aufmerksam.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2012, 21:46   #6
HolgerKanns
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.10.2012
Beiträge: 68
HolgerKanns Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun bei "aussichtslosen" Jobangeboten (vom Vermittler)

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Du musst dich nicht auf Stellen bewerben, deren explizite Voraussetzungen du nicht erfüllst.
Ich hab sowas mit der Begründung "xy zwingend erforderlich - liegt bei mir nicht vor" der SB immer zurück geschickt.

Aber beantrage doch einfach schriftlich die Übernahme der Kosten für einen FS - teile mit, dass du dann bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt hättest, wie die vielen VVs zeigen, die du jetzt leider unpassenderweise bekommst.
Wenns an den Säckel geht, werden die auf einmal sehr aufmerksam.
Irrtum! Kommt auf den VV an. Nur dann nicht bewerben, wenn im Stellenangebot steht "FS zwingend erforderlich".
HolgerKanns ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2012, 22:22   #7
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Was tun bei "aussichtslosen" Jobangeboten (vom Vermittler)

Zitat von HolgerKanns Beitrag anzeigen
Irrtum! Kommt auf den VV an. Nur dann nicht bewerben, wenn im Stellenangebot steht "FS zwingend erforderlich".
Irrtum! Die Zumutbarkeit spielt neben dem Pendelbereich und der fachlichen Qualifikation auch eine Rolle.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2012, 10:39   #8
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun bei "aussichtslosen" Jobangeboten (vom Vermittler)

Zitat von HolgerKanns Beitrag anzeigen
Irrtum! Kommt auf den VV an. Nur dann nicht bewerben, wenn im Stellenangebot steht "FS zwingend erforderlich".
Es wäre hilfreich, wenn erst einmal genau GELESEN würde, was ich schreibe, bevor daraus eine sinnfreie Diskussion folgt. Außerdem geht es ja genau DARUM hier.

Zitat von gila
Du musst dich nicht auf Stellen bewerben, deren explizite Voraussetzungen du nicht erfüllst.
Ich hab sowas mit der Begründung "xy zwingend erforderlich - liegt bei mir nicht vor" der SB immer zurück geschickt.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2012, 11:26   #9
293949
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.11.2009
Beiträge: 1.741
293949 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun bei "aussichtslosen" Jobangeboten (vom Vermittler)

Auch ich erhielt + erhalte solche Vermittlungsvorschläge z.B. auch mit Führerschein. Daß, obwohl ich - aufgrund Sehschwäche - über keinen verfüge.

SB antwortete auf meine Nachfrage: Er könne nicht jeden Vermittlungsvorschlag überprüfen - dazu habe er keine Zeit, das gehe immer automatisch raus...

Rufe dennoch immer den Jobanbieter an....so als sozialen Kontakt
293949 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2012, 14:47   #10
Lichtenberg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was tun bei "aussichtslosen" Jobangeboten (vom Vermittler)

Zitat von nemesiz Beitrag anzeigen
Hallo Community,

sagt mal, was kann man denn da machen wenn man ständig! Jobangebote von der AfA bekommt welche zwingend! (laut Beschreibung, aber auch gesunder Menschenverstand sagt das) einen Führerschein voraussetzen?

Ich finde es langsam echt nervig bis peinlich mich ohne FS auf stellen zu bewerben welche dies eben zwingend erfordern.[...]
Sofern es dir nichts ausmacht, dich gegenüber dem Jobanbieter als Arbeitsloser zu outen, um einer Sanktionierung vorzubeugen, schick ganz stur eine Bewerbung ab. Mach das schriftlich, dann bleibt dir die Situation am Telefon erspart und um klarzustellen, dass es nicht deine Idee war, dich auf die Stelle ohne FS zu bewerben, hefte eine Kopie der Aufforderung durch das Amt bei.

Alle anderen rationalen Begründen, die hier im Thread zur Sprache kommen (kein FS, Job vergeben, etc.) sind der Behörde regelmäßig völlig egal, wenn es um Sanktionen geht, das Forum ist voll mit solchen Berichten.

Von daher: Wie gesagt, schick eine 08/15 Bewerbung ab, hefte den Blödsinn der AfA gleich mit an, dann kann dir keiner vorwerfen, du würdest nicht mitarbeiten.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2012, 17:04   #11
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Was tun bei "aussichtslosen" Jobangeboten (vom Vermittler)

Zitat von nemesiz Beitrag anzeigen

Ich finde es langsam echt nervig bis peinlich mich ohne FS auf stellen zu bewerben welche dies eben zwingend erfordern.
ich würde das proaktiv sehen. Weil: Das Amt kann Dir den Führerschein zahlen, aber nur, wenn Dir ein Arbeitgeber zusichert, er würde Dich einstellen, wenn Du einen Führerschein hättest.

Das bedeutet: Nur wenn Du Dich auf Stellen bewirbst, die den Führerschein erfordern, nur dann kannst Du einen Arbeitgeber finden, der Dich, wenn Du einen Führerschein hättest, einstellen würde.

Die anderen fachlichen Voraussetzungen für das Hausmeister-Dings bekommst Du ja gerade durch den Kurs, den Du gerade Vollzeit besuchst.

Also, ich würde

  1. den Kurs weiter besuchen, damit ich das weiß und kann, was ich zu dem Hausmeister-Dings brauche.
  2. mich trotz des laufenden Kurses auf passende Stellen bewerben,- auch wenn die vom Amt kommen und auch, wenn sie einen Führerschein benötigen. Bei den Bewerbungen würde ich reinschreiben, daß ich ab [Ende des Kurses] mit topaktuellem Fachwissen zur Verfügung stünde,- und auch der Führerschein dann kein Problem sei, wenn der Arbeitgeber ihn mir entweder zahle, oder mir für das Amt bescheinige, mich einzustellen, wenn ich den Führerschein hätte.
  3. alle Bewerbungsbemühungen und auch die eigenen Lernfortschritte dokumentieren.
  4. einen Antrag auf Zuschuß für den Führerscheinerwerb vorbereiten, mit dem Angebot von drei lokalen Fahrschulen, und den zum Amt geben.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2012, 19:54   #12
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.068
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun bei "aussichtslosen" Jobangeboten (vom Vermittler)

So etwas regt mich bei der Arbeitsagentur auch auf.
Ich bekomme VV auf Stellen, die ich wegen meiner Gesundheit sowieso nicht mehr ausführen kann.
Auf nachfrage sagte meine SB, dass mehrere SB meine Daten haben, aber nicht alle auf mein Gutachten vom ärztlichen Dienst Zugriff haben.
Und so kommt es, dass ich VV bekomme, die völlig unnütz sind.
Domino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2012, 09:26   #13
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun bei "aussichtslosen" Jobangeboten (vom Vermittler)

Zitat von Domino Beitrag anzeigen
So etwas regt mich bei der Arbeitsagentur auch auf.
Ich bekomme VV auf Stellen, die ich wegen meiner Gesundheit sowieso nicht mehr ausführen kann.
Auf nachfrage sagte meine SB, dass mehrere SB meine Daten haben, aber nicht alle auf mein Gutachten vom ärztlichen Dienst Zugriff haben.
Und so kommt es, dass ich VV bekomme, die völlig unnütz sind.
Macht doch nix du musst dich ja nicht auf etwas bewerben, was du nicht ausführen kannst und man muss auch keine sog. "Sinnlosbewerbungen" machen, nur um eine Auseinandersetzung mit einem SB zu vermeiden. Hierzu gibt es Urteile und das ist definiert.

Und an jeden VV sind doch Rückmeldeformulare angeheftet oder auf der Rückseite ist hierzu etwas vorgesehen.
Dies füllt man aus und begründet, warum man sich auf diesen oder jenen VV NICHT beworben hat.
Wie es scheint, hat eben nicht jeder Vermittler alles "auf dem Schirm", was WIR glauben, dass er haben müsste.

Hierzu mag man sich die Mühe des Lesens von folgendem Thema machen: http://www.elo-forum.org/allgemeine-...ge-sb-pap.html

Hier legt BrunsTorn dankenswerteweise als ehemals "Insider" doch einige Verfahrensweisen im JC sehr klar. Manches ist nicht einmal "Absicht" und Mutwillligkeit, sondern hier stimmen die Abläufe schlicht nicht und sind auf Druck und Überforderung ausgerichtet.

Da die Regelungen für Bewerbungen und Sinnlos-Bewerbungen eigentlich eindeutig ist, kann ich persönlich auch Ratschläge nicht verstehen, die dahin gehen, sich auf jeden Mist "stur" zu bewerben, nur um Sanktionen zu vermeiden.
Dafür gibt es auch das Wort "Duckmäusertum".
Und das Wort "Steuergeldverschwendung".
Denn Bewerbungskosten sind "unser aller Geld".
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2012, 22:25   #14
nemesiz
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von nemesiz
 
Registriert seit: 17.04.2007
Beiträge: 613
nemesiz
Standard AW: Was tun bei "aussichtslosen" Jobangeboten (vom Vermittler)

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
ich würde das proaktiv sehen. Weil: Das Amt kann Dir den Führerschein zahlen, aber nur, wenn Dir ein Arbeitgeber zusichert, er würde Dich einstellen, wenn Du einen Führerschein hättest.

Das bedeutet: Nur wenn Du Dich auf Stellen bewirbst, die den Führerschein erfordern, nur dann kannst Du einen Arbeitgeber finden, der Dich, wenn Du einen Führerschein hättest, einstellen würde.

Die anderen fachlichen Voraussetzungen für das Hausmeister-Dings bekommst Du ja gerade durch den Kurs, den Du gerade Vollzeit besuchst.

Also, ich würde

  1. den Kurs weiter besuchen, damit ich das weiß und kann, was ich zu dem Hausmeister-Dings brauche.
  2. mich trotz des laufenden Kurses auf passende Stellen bewerben,- auch wenn die vom Amt kommen und auch, wenn sie einen Führerschein benötigen. Bei den Bewerbungen würde ich reinschreiben, daß ich ab [Ende des Kurses] mit topaktuellem Fachwissen zur Verfügung stünde,- und auch der Führerschein dann kein Problem sei, wenn der Arbeitgeber ihn mir entweder zahle, oder mir für das Amt bescheinige, mich einzustellen, wenn ich den Führerschein hätte.
  3. alle Bewerbungsbemühungen und auch die eigenen Lernfortschritte dokumentieren.
  4. einen Antrag auf Zuschuß für den Führerscheinerwerb vorbereiten, mit dem Angebot von drei lokalen Fahrschulen, und den zum Amt geben.

wird alles soweit gemacht, ist halt deprimierend wenn man gerne würde es aber an einer Sache scheitert die man ändern könnte, wenn man nur die Unterstützung bekäme.

Die 2 Monate Kurs sind gelinde gesagt fürn *****. Klar können die Dozenten nichts dazu aber die Praxis die wir erleben durften hätte man auf 2 Wochen drücken können ohne Verluste.
Der Rest ist PC Arbeit und naja, da kann man nun streiten.

Das mit den Angeboten von Fahrschulen um da noch bissl mehr Interesse zu bekunden ist eine gute Idee, vor 4 Jahren habe ich mal angefragt da hätte man sich auf 700-900 EUR einigen können nur mit den Pflichtdingen (kann ja fahren, hab nur vor ü10 Jahren 2x Theo verhauen durch Fehlkorrekturen).
nemesiz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2012, 02:06   #15
Lichtenberg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was tun bei "aussichtslosen" Jobangeboten (vom Vermittler)

Zitat von gila Beitrag anzeigen
[...]
Da die Regelungen für Bewerbungen und Sinnlos-Bewerbungen eigentlich eindeutig ist, kann ich persönlich auch Ratschläge nicht verstehen, die dahin gehen, sich auf jeden Mist "stur" zu bewerben, nur um Sanktionen zu vermeiden. [...]
Es gibt aber genügend Fälle, bei denen auch eindeutige Regelungen die Arge oder die AfA nicht davon abhalten regel- bzw. gesetzwidrige Entscheidungen zu treffen. Das geht so weit, dass eine Arge rechtskräftig dazu verurteilt worden ist, einem Betroffenen den vollen Hartz IV Satz zu zahlen, inklusive Nachzahlungen was die nicht davon abgehalten hat keinen Cent rauszurücken, bis der Gerichtsvollzieher buchstäblich das Geld bei denen aus der Kasse geholt hat. Das Forum ist voll mit ähnlichen Geschichten.

Zitat:
Dafür gibt es auch das Wort "Duckmäusertum".
Und das Wort "Steuergeldverschwendung".
Denn Bewerbungskosten sind "unser aller Geld".
Es gibt aber auch falsches Heldentum und in Zeiten, in denen es einem ohnehin schon extrem dreckig geht, sollte man sich besser genau überlegen, wann es sich lohnt auf Konfrontationskurs zu gehen.
Und zum Thema Bewerbungskosten: Prozesskostenbeihilfe kommt den Steuerzahler weitaus teurer zu stehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2012, 17:04   #16
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun bei "aussichtslosen" Jobangeboten (vom Vermittler)

Zitat von Lichtenberg Beitrag anzeigen
Es gibt aber genügend Fälle, bei denen auch eindeutige Regelungen die Arge oder die AfA nicht davon abhalten regel- bzw. gesetzwidrige Entscheidungen zu treffen. Das geht so weit, dass eine Arge rechtskräftig dazu verurteilt worden ist, einem Betroffenen den vollen Hartz IV Satz zu zahlen, inklusive Nachzahlungen was die nicht davon abgehalten hat keinen Cent rauszurücken, bis der Gerichtsvollzieher buchstäblich das Geld bei denen aus der Kasse geholt hat. Das Forum ist voll mit ähnlichen Geschichten.

UND? Sollen wir hier jetzt den Betroffenen raten, grundsätzlich die Füße still zu halten, sich alles gefallen zu lassen, weil es derartige Rechtsbrüche gibt? Um diese noch weiter zu fördern?

Es gibt aber auch falsches Heldentum und in Zeiten, in denen es einem ohnehin schon extrem dreckig geht, sollte man sich besser genau überlegen, wann es sich lohnt auf Konfrontationskurs zu gehen.

Das "lohnt" sich immer, wenn es gilt geltendes RECHT auch weiterhin gelten zu lassen!

Und zum Thema Bewerbungskosten: Prozesskostenbeihilfe kommt den Steuerzahler weitaus teurer zu stehen.

Wo steht das? Ich lese daraus, dass man sich doch lieber mit sinnfreien Bewerbungen beschäftigen soll (obwohl es hierzu schon Urteile gibt ...) um JA nicht in die Verlegenheit zu kommen, dass man im einzelnen Fall sein RECHT erstreiten müsste.
Bist du sicher, dass du hier im richtigen Forum postest?
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2012, 22:57   #17
Lichtenberg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was tun bei "aussichtslosen" Jobangeboten (vom Vermittler)

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Bist du sicher, dass du hier im richtigen Forum postest?
Sag mal suchst du hier Streit? In dem Falle wärest du hier falsch.

Zum Thema: Was soll es jemanden helfen sich in einer Zeit, in der er mit Geld, Zeit und Nerven eh schon zu Fuß geht, wegen einer Kleinigkeit auf einen Rechtsstreit einzulassen?

Und damit ist Schluß, deine Postings lese ich nicht mehr.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2012, 09:47   #18
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Was tun bei "aussichtslosen" Jobangeboten (vom Vermittler)

Es gab doch mehrere Ratschläge, wie man die Sache ganz ohne Rechtsstreit regeln kann. Nun kann er sich raussuchen, was er für angemessen hält.

P.S. Höflichkeit ist keine Hexerei.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2012, 09:55   #19
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun bei "aussichtslosen" Jobangeboten (vom Vermittler)

Zitat von Lichtenberg Beitrag anzeigen
Sag mal suchst du hier Streit? In dem Falle wärest du hier falsch.

Zum Thema: Was soll es jemanden helfen sich in einer Zeit, in der er mit Geld, Zeit und Nerven eh schon zu Fuß geht, wegen einer Kleinigkeit auf einen Rechtsstreit einzulassen?

Und damit ist Schluß, deine Postings lese ich nicht mehr.
Ahja ... hinterfragen deiner "Vorschläge" nicht gestattet.
Gut zu wissen.

Wir sind hier eigentlich GEGEN Hartz 4 und weichgespülte Lösungen, wenn es andere gibt ... was übrigens die FRAGE des Fragestellers hier auch war: Was tun bei "aussichtslosen" Jobangeboten (vom Vermittler)
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2012, 10:02   #20
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Was tun bei "aussichtslosen" Jobangeboten (vom Vermittler)

Zitat von Lichtenberg Beitrag anzeigen
Sag mal suchst du hier Streit?
Gila ganz sicher nicht!

Du schon eher, wenn ich deine Postings so betrachte

Zitat:
Es gibt aber genügend Fälle, bei denen auch eindeutige Regelungen die Arge oder die AfA nicht davon abhalten regel- bzw. gesetzwidrige Entscheidungen zu treffen.
Wir sind hier im Forum um Gegenwehr zu üben - nicht um schön brav jeden Unsinn mitzumachen, nur damit die nicht rechtswidrig irgendetwas nicht unternehmen, was sie nicht dürften!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2012, 10:11   #21
nemesiz
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von nemesiz
 
Registriert seit: 17.04.2007
Beiträge: 613
nemesiz
Standard AW: Was tun bei "aussichtslosen" Jobangeboten (vom Vermittler)

Mir ging es eher darum (allgemein) wie ich denen beibringe dass es (fast, nicht immer) aussichtslos ist sich als Hausmeister ohne FS und Auto auf Stellen zu bewerben die schon ein "zwingend FS" beinhalten oder ob ich damit leben muss und es die SB`s nicht interessiert?

Das aktuelle hat sich ja erledigt, war schon längst besetzt.
nemesiz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2012, 11:01   #22
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.100
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Was tun bei "aussichtslosen" Jobangeboten (vom Vermittler)

Hallo, nemesiz
also dann mal allgemein für dich:
es gibt VV, die einfach die Runde machen. Aus verschiedenen Gründen.
Manchmal wird eine Stelle an zig E-lose als VV verschickt, mal nur einer an einen.
Das blickt man selten.
Für dich wäre es wichtig, zu erkennen, ob der angebotene Job für dich zumutbar ist als Hauptkriterium.
(bei @Domino ist es eine gesundheitl. Einschränkung).
Bei dir evtl. etwas anderes. nicht nur der fehlende FS.

Wenn du gleich erkennst, daß die Stelle aus einem einzigen Grund für dich unzumutbar ist, dann brauchst du dich nicht bewerben. Da kann man die Rückseite des VV ausfüllen und ans JC schicken.

Andere VV haben manchmal keine Rechtsfolgenbelehrung dran. Da brauchst du auch nicht---oder nur, wenn der Job dich interessiert.

Ich habe auch in Zeiten ohne Alg2 mehr als 100 Bewerbungen mit allem Pipapo geschrieben und verschickt. Irgendwann verzweifelt man und gibts auf.
genau das geht bei Alg2 nicht---oder wird eben sanktioniert.

Vielleicht fängst du es mal so herum an, wie @Rounddancer es empfohlen hat?
Quasi andersrum? Erst mal Unterstützung für den FS beantragen und wenn dafür Bereitschaft kommt, dann kannst du gern X Bewerbungen auf Stellen mit FS abarbeiten.
Versuch macht kluch;-)

Du kannst auch mal beantragen, daß die Daten in deinem Profil geändert werden. Wenn dort Hausmeister steht, ist es für die Vermittler ganz einfach und schnell erledigt, dir alle Hausmeister-Jobs anzubieten. Da schaut niemand erst groß nach, ob ein FS erforderlich ist und ob du einen hast.
*Hausmeister gesucht*---raus mit den VV wie am Fließband. So geht das dort in den JC ganz häufig, auch wenn die dich kennen.

Ich weiß, daß die einen FS brauchen, weils ja fast fliegende Hausmeister mit x zu betreuenden Objekten sind. Die fahren mit ihrem gesamten Equipment in der Gegend rum.
Hausmeister Krause war früher;-)

Ansonsten:
wenn *zwingend* der Führerschein verlangt wird, ist meiner Meinung nach dieser Job unzumutbar.

Kennst du eigentlich die Regelungen für Zumutbarkeit von Arbeit??
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
aussichtslosen, jobangeboten, vermittler

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Fachkräfte-Mangel" - Die deutsche "Blue Card" ist bisher ein Flop XxMikexX Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 20.11.2012 09:25
JC gibt "Hausarrest" obwohl kein Leistungsanspruch - Wann beginnt die "Stallpflicht"? Genius23 ALG II 21 07.07.2012 22:45
"Krach schlagen"-Block in der "Wir haben es satt"-Demo am 22. Januar in Berlin Martin Behrsing AGENTURSCHLUSS/Aktionen 121 06.06.2011 08:22
Historische "Ballastexistenzen" und heutige "Hartz IV"- 'Bezieher' ('Täter') - steh Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 02.04.2010 16:54
LEIPZIG - Termin "Bildungsbörse" / Einladung / Vorsprache Vermittler ? marcb03 ALG II 0 26.03.2008 17:28


Es ist jetzt 17:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland