Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ALG I Anfänger Fragen - Danke schön!


ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.11.2012, 20:15   #1
Novembernacht->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.11.2012
Ort: NRW
Beiträge: 45
Novembernacht
Standard ALG I Anfänger Fragen - Danke schön!

Hallo,

ich bin neu im Forum und völlig unerfahren im Umgang mit dem Amt.

Hier mein Fall:

Ich bin seit 2006 in einem Unternehmen in X beschäftigt. Unbefristeter Arbeitsvertrag, Gleichstellung mit einem schwerbehinderten Menschen nach § 2 Absatz 3 Sozialgesetzbuch IX (SGB IX) und - rückwirkend ab Juli - wurde mein Gdb jetzt von 30 auf 50 erhöht.

Nach einem 3-monatigen Klinikaufenthalt wurde mir die Aufnahme in eine therapeutische Wohngruppe in der Stadt Y nahegelegt, welche ca. 550 km von meinem Wohnort und dem Arbeitsplatz entfernt liegt. Ziel ist es, u.a. Täterkontakt zu vermeiden, da ich als Kind Opfer von sexualisierter Gewalt wurde und aufgrund meiner psychischen Erkrankung noch nicht gut genug für mich sorgen kann-

Die Therapiekosten werden im Rahmen der Eingliederungshilfe für behinderte Menschen nach SGB XII übernommen.

Nun muss ich meinen Job kündigen.

Mein Arzt hat mir ein Attest ausgestellt, in dem steht, dass bei mir die Notwendigkeit einer solchen Maßnahme gegeben ist und ich aus medizinischn Gründen den Job in X aufgeben muss.

Damit sei eine ALG I Sperre zu verhindern.

Nun meine Frage:

1. Wann muss ich mich bei der Agentur für Arbeit melden? Sofort nach Unterzeichnung des Aufhebungsvertrages? Wie ist die Frist? Da ich für das laufende Jahr noch Urlaubsanspruch habe, würde ich einen Aufhebungsvertrag zum 01.01.2013 machen. Ende Dezember würde ich letzmalig Gehalt kriegen, Anfang Januar einen kleinen Urlaubsabschlag auf Dezember.

2. In der therapeutischen Wohngruppe absolviere ich ein Vollzeit-Therapieprogramm, dass keine Berufstätigkeit vorsieht und die zeitlich gar nicht machbar wäre. Wie ist das mit dem Bezug von ALG I zu vereinbaren? Muss man für den Bezug von ALG I nicht dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen und Bewerbungen schreiben? Oder ist das durch mein Attest geregelt, dass man mich in Ruhe läßt?

3. An ALG I würde ich nur ca. 300-400 € pro Monat bekommen. Wieviel steht einem denn aufstockend an ALG II zu als Einzelperson in einer 5er WG?

Danke.
Novembernacht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2012, 07:39   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG I Anfänger Fragen - Danke schön!

Zitat von Novembernacht Beitrag anzeigen
Hallo,

ich bin neu im Forum und völlig unerfahren im Umgang mit dem Amt.

Hier mein Fall:

Ich bin seit 2006 in einem Unternehmen in X beschäftigt. Unbefristeter Arbeitsvertrag, Gleichstellung mit einem schwerbehinderten Menschen nach § 2 Absatz 3 Sozialgesetzbuch IX (SGB IX) und - rückwirkend ab Juli - wurde mein Gdb jetzt von 30 auf 50 erhöht.

Nach einem 3-monatigen Klinikaufenthalt wurde mir die Aufnahme in eine therapeutische Wohngruppe in der Stadt Y nahegelegt, welche ca. 550 km von meinem Wohnort und dem Arbeitsplatz entfernt liegt. Ziel ist es, u.a. Täterkontakt zu vermeiden, da ich als Kind Opfer von sexualisierter Gewalt wurde und aufgrund meiner psychischen Erkrankung noch nicht gut genug für mich sorgen kann-

Die Therapiekosten werden im Rahmen der Eingliederungshilfe für behinderte Menschen nach SGB XII übernommen.

Nun muss ich meinen Job kündigen.

Mein Arzt hat mir ein Attest ausgestellt, in dem steht, dass bei mir die Notwendigkeit einer solchen Maßnahme gegeben ist und ich aus medizinischn Gründen den Job in X aufgeben muss.

Damit sei eine ALG I Sperre zu verhindern.

Nun meine Frage:

1. Wann muss ich mich bei der Agentur für Arbeit melden? Sofort nach Unterzeichnung des Aufhebungsvertrages? Wie ist die Frist? Da ich für das laufende Jahr noch Urlaubsanspruch habe, würde ich einen Aufhebungsvertrag zum 01.01.2013 machen. Ende Dezember würde ich letzmalig Gehalt kriegen, Anfang Januar einen kleinen Urlaubsabschlag auf Dezember.

Vorsicht, Aufhebungsvertrag unterschreiben = Sperre.

2. In der therapeutischen Wohngruppe absolviere ich ein Vollzeit-Therapieprogramm, dass keine Berufstätigkeit vorsieht und die zeitlich gar nicht machbar wäre. Wie ist das mit dem Bezug von ALG I zu vereinbaren? Muss man für den Bezug von ALG I nicht dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen und Bewerbungen schreiben? Oder ist das durch mein Attest geregelt, dass man mich in Ruhe läßt?

Richtig,also Vorsicht!

3. An ALG I würde ich nur ca. 300-400 € pro Monat bekommen. Wieviel steht einem denn aufstockend an ALG II zu als Einzelperson in einer 5er WG?

Hm, ist eine etwas komplizierte Rechnung deshalb vorher unbedingt schlau machen und hier intensiv lesen.


Danke.
Guß
ww
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2012, 07:51   #3
Novembernacht->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.11.2012
Ort: NRW
Beiträge: 45
Novembernacht
Standard AW: ALG I Anfänger Fragen - Danke schön!

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
Guß
ww
Hallo,

die Sperre soll durch das Attest verhindert werden. Wenn das vorliegende Attest nicht ausreichen soll, soll sich das Amt nochmal an meinen Arzt wenden.

Tut mir leid, aber das wäre wirklich das Erste mal also sei nicht naiv!

Mir bleibt leider nur ein Aufhebungsvertrag, da ich eine Frist von 3 Monaten nicht einhalten kann wg. Beginn der Maßnahme und Umzug ab 20.11 und eine Kündigung durch den Arbeitgeber nicht möglich ist.

wie gesagt dann leider Sperre.

Gruss.
Novembernacht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2012, 09:50   #4
Holger01
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 1.399
Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01
Standard AW: ALG I Anfänger Fragen - Danke schön!

Gibt es für die Empfehlung zu Kündigung-Umzug-WG eine schriftliche Aussage oder einen Bescheid?
Stelle das doch bitte anonymisiert hier ein.

Es wird mit Sicherheit große Probleme bei der AfA machen, nur mit einem ärztlichen Attest die Sperre zu vermeiden.
Wenn du es für nötig hältst, lese dich hier im Forum durch die Themen Alg1 und Eigenkündigung/Aufhebungsvertrag.


Dennoch:

Zitat von Novembernacht Beitrag anzeigen
Ich bin seit 2006 in einem Unternehmen in X beschäftigt.
...
Nach einem 3-monatigen Klinikaufenthalt wurde mir die Aufnahme in eine therapeutische Wohngruppe in der Stadt Y nahegelegt, welche ca. 550 km von meinem Wohnort und dem Arbeitsplatz entfernt liegt.
...
Nun muss ich meinen Job kündigen.
Ich sehe hier ein grundsätzliches Problem:
Man kündigt eigentlich nicht aus gesundheitlichen Gründen eine feste Arbeit, zumal man mit GdB 50 super abgesichert ist.

Wenn man aus gesundheitlichen Gründen, auch wenn es psychisch begründet ist, nicht arbeiten kann, wird man in aller Regel AU-geschrieben, erhält 6 Wochen seinen Lohn weiter und anschließend 78 Wochen Krankengeld. Dazu muss niemand kündigen.

Und: Musst du denn das Angebot einer 550 km entfernten Wohngruppe überhaupt annehmen, nur weil sie dir "nahegelegt" wird???

Wie stehst du selbst zu deiner Erkrankung, zu den Belastungen aus den möglichen Täterkontakten und dem Ortswechsel?

Also bitte auch von mir: Vorsicht! Nicht, dass du dich benachteiligst, nur weil du dieser Empfehlung folgst.
...
__

[SIZE=2][SIZE=2][SIZE=2][/SIZE][/SIZE][/SIZE]
Holger01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2012, 12:21   #5
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG I Anfänger Fragen - Danke schön!

Extrem schwierig ... und ehrlich schon ein Fall für einen guten Sozialrechtler.

Meine Meinung - ich sehe keinen Anlass den Arbeitsvertrag per Aufhebungsvertrag zu kündigen. Wenn es nicht um (hohe) Abfindungen geht, dann ist der Aufhebungsvertrag das Mittel der Wahl des Arbeitgebers mit dem er Rechtsfolgen ausschließen will.

Würdest Du weiter AU sein - damit müsste die Krankenkasse erstmal zahlen - insgesamt 78 Wochen. Danach würde normal eine Arbeitserprobung beim alten Arbeitgeber erfolgen samt Wiedereingliederung.

Auch wenn Du auf Anraten des Arztes den Wohnort erstmal wechselst, sehe ich keine Veranlassung für einen Aufhebungsvertrag.

ALG I setzt die Vermittelbarkeit in Arbeit voraus - die ist nicht gegeben bei Dir.

Du bist also Arbeitsunfähig mehr vorerst nicht.

Ich kanns jetzt nicht genauer fassen - vielleicht kommen noch erfahrenere User.

Roter Bock
__

Wir führen Sie jetzt auf ein Amt, und zwar ein Amt für Arbeitsvermittlung. Früher wurde dort Arbeit gesucht, jetzt sucht man Arbeiter, aber sonst hat sich nichts geändert. Kriegen tut man beide nicht. Helmut Qualtinger
Roter Bock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2012, 15:53   #6
Holger01
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 1.399
Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01 Holger01
Lächeln AW: ALG I Anfänger Fragen - Danke schön!

Habe mich in #4 vertan, RoterBock hat Recht: KG gibt es für insgesamt 78 Wochen ( inkl. 6 Wochen Lohnfortzahlung.
__

[SIZE=2][SIZE=2][SIZE=2][/SIZE][/SIZE][/SIZE]
Holger01 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
alg I, anfänger, eingliederungshilfe, fragen, schön

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anfänger-Fragen xD Goa74 ALG II 7 01.01.2011 05:02
Danke schön Money77 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 6 09.02.2010 09:34
Danke Danke Danke an das Elo-Forum HartzHexe ALG II 6 17.05.2008 23:30


Es ist jetzt 13:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland