Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Benötige Hilfe bei der Interpretation des Paragraphen SGB III 148 Abs. 4

ALG 1 - Sanktion, Kürzung, Sperrzeit Alles rund um Sanktionen/Sperrzeiten bei ALG 1


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.07.2017, 14:43   #1
Melonenmolly
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.07.2017
Beiträge: 5
Melonenmolly
Beitrag Benötige Hilfe bei der Interpretation des Paragraphen SGB III 148 Abs. 4

Guten Tag, ich benötige Hilfe bei der Interpretation dieses Paragraphen.

Folgende mögliche Situation tritt ein:

Eigene Kündigung, weil der Azubi im nächsten Jahr ausgelernt hat und mich ablösen soll; bin 60 J. alt, einzige Angestellte, 43 Jahre berufstätig.

Sperrzeit von 12 Wochen ist unstrittig.

Ich verstehe die Viertel-Kürzung nicht. Heißt diese, dass ich statt des vollen Anspruchs von 24 Monaten nur 18 Monate ALG I (abzüglich der Sperrfrist von 12 Wochen) erhalte?

So verstehe ich das jedenfalls. Könnte mir jemand etwas dazu sagen? Vielen Dank!

Geändert von axellino (30.07.2017 um 17:33 Uhr) Grund: Themenüberschrift aussagekräftiger gestaltet, bitte zukünftig Forenregel 11 beachten. Danke !
Melonenmolly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2017, 15:37   #2
ALGler
Elo-User/in
 
Benutzerbild von ALGler
 
Registriert seit: 03.03.2017
Beiträge: 157
ALGler ALGler
Standard AW: SGB III 148 Abs. 4

Hallo Melonenmolly,

das ist leider so korrekt.

Gruß vom ALGler
__

Kluge Menschen reagieren auf Kritik gelassen, dumme Menschen trotzig.
ALGler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2017, 16:50   #3
Melonenmolly
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.07.2017
Beiträge: 5
Melonenmolly
Standard AW: SGB III 148 Abs. 4

Dankeschön, hätte mich auch gewundert, wenn's anders gewesen wäre.
Melonenmolly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2017, 17:55   #4
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.816
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Benötige Hilfe bei der Interpretation des Paragraphen SGB III 148 Abs. 4

Zitat:
Eigene Kündigung, weil der Azubi im nächsten Jahr ausgelernt hat und mich ablösen soll;
Und? Ist das dein Problem?
Niemals selbst kündigen. Lass dich kündigen. Dein AG wird da schon ein Grund einfallen.
Wenn du den Umgang mit den ALG-Behörden vermeiden kannst, dann tu das.
Ich sehe da kein Problem das dein AG dich so kündigt das du zum Kündigungsfristende arbeitslos wirst.
Zitat:
Für eine Kündigung durch den Arbeitgeber beträgt die Kündigungsfrist, wenn das Arbeitsverhältnis in dem Betrieb oder Unternehmen 20 Jahre bestanden hat, sieben Monate zum Ende eines Kalendermonats.
Und schwups, kein Grund für eine Sperrzeit.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2017, 06:58   #5
Melonenmolly
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.07.2017
Beiträge: 5
Melonenmolly
Standard AW: Benötige Hilfe bei der Interpretation des Paragraphen SGB III 148 Abs. 4

Vielen Dank für die Information.

Der Knackpunkt ist aber nicht die Sperrfrist, sondern die Kürzung der Bezugsdauer.

Ich glaube, ich weiß jetzt Bescheid. Danke!
Melonenmolly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2017, 16:45   #6
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.475
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Benötige Hilfe bei der Interpretation des Paragraphen SGB III 148 Abs. 4

Hallo Melonenmolly,

Zitat:
Der Knackpunkt ist aber nicht die Sperrfrist, sondern die Kürzung der Bezugsdauer.
FALSCH, der Knackpunkt ist die Tatsache, dass dein AG dich kündigen sollte wenn er vor hat Ersatz für dich einzustellen, es ist NICHT dein Problem wie er das arbeitsrechtlich hinbekommen kann.

Warum bitte willst DU freiwillig das Feld räumen und auch noch finanzielle Nachteile dafür in Kauf nehmen ... "aus humanitären Gründen" ...

DU brauchst weder Sperrzeit noch Abzug von deinem ALGI-Anspruch in Kauf nehmen "wollen" ... NIEMAND wird dir das "danken" ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2017, 18:11   #7
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.816
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Benötige Hilfe bei der Interpretation des Paragraphen SGB III 148 Abs. 4

Zitat von Melonenmolly Beitrag anzeigen
Der Knackpunkt ist aber nicht die Sperrfrist, sondern die Kürzung der Bezugsdauer.
Sperrzeit -> Kürzung
keine Sperrzeit -> keine Kürzung
Das hängt unmittelbar zusammen. Eine Sperrzeit ohne Kürzung gibt es nicht.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 09:18   #8
Melonenmolly
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.07.2017
Beiträge: 5
Melonenmolly
Standard AW: Benötige Hilfe bei der Interpretation des Paragraphen SGB III 148 Abs. 4

Lieben Dank an alle, die sich mit meinem Thema beschäftigen.

Aber, es ist wirklich so, dass ich nur herausfinden wollte, welcher Zeitpunkt für mich der richtige für eine eigene Kündigung sein kann.

Die Frage ist geklärt. Ich habe nur leider keine Ahnung, wie man hier ein Thema als beantwortet/geklärt kennzeichnet und schließt.
Melonenmolly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 10:21   #9
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.816
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Benötige Hilfe bei der Interpretation des Paragraphen SGB III 148 Abs. 4

Zitat von Melonenmolly Beitrag anzeigen
Aber, es ist wirklich so, dass ich nur herausfinden wollte, welcher Zeitpunkt für mich der richtige für eine eigene Kündigung sein kann.
Eine Eigenkündigung wäre dumm.
Du würdest dir selber Geld klauen.
Ich sehe auch keinen Grund warum dich dein AG nicht rechtzeitig kündigen kann.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 11:26   #10
ALGler
Elo-User/in
 
Benutzerbild von ALGler
 
Registriert seit: 03.03.2017
Beiträge: 157
ALGler ALGler
Standard AW: Benötige Hilfe bei der Interpretation des Paragraphen SGB III 148 Abs. 4

Hallo swavolt,

Melonenmolly wünscht doch keine Forführung des Threads.

Warum wird weiter gepostet

Es ging ihr in ihrer Eingangsfrage nur um die Interpretation bzw. Auswirkungen des SGB III § 148 Abs. 4. Das war auch der Grund warum ich nur auf die Frage eingegangen bin und weiter "beraten" habe.

Gruß vom ALGler
__

Kluge Menschen reagieren auf Kritik gelassen, dumme Menschen trotzig.
ALGler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2017, 10:29   #11
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.816
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Benötige Hilfe bei der Interpretation des Paragraphen SGB III 148 Abs. 4

Ich wollte nur drauf hinweisen wie blöd man sein muss selbst zu kündigen und auf ne Menge Geld zu verzichten.
Es ist natürlich ihre Entscheidung.
Aber sowas hat natürlich auch noch mehr Folgen wie z. B. niedrigere Rente usw. auf die ich hier nicht eingegangen bin.

Aber wenn Sie es sich leisten kann/will.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2017, 12:05   #12
Melonenmolly
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.07.2017
Beiträge: 5
Melonenmolly
Standard AW: Benötige Hilfe bei der Interpretation des Paragraphen SGB III 148 Abs. 4

Hmmm,
a) ich bin keineswegs blöd
b) Sie gehen von dem Verlust einer Menge Geld aus .... ist es aber nicht, ich verzichte auf max. einen Mallorca-Urlaub (1 Woche)
c) die Erhöhung bzw. der Verzicht auf mehr Rentenanspruch hält sich auch in äußerst geringen Grenzen, mir fehlen an 45 Jahren derzeit 19 Monate. Da passiert also nicht mehr so viel.
d) ja, ich kann's mir leisten.
e) mein Chef ist keineswegs gewillt, mir zu kündigen, der hat mich ziemlich lieb.

Es wird beizeiten alles in einem Gespräch geklärt werden. Und wenn ich mich auf alle Fälle vorbereiten will, auch auf eine eigene Kündigung und herausfinden will, welches der für mich beste und richtige Zeitpunkt ist unter der Prämisse, dass meine Leistungsdauer verkürzt wird, wenn ich eine Sperre erhalte, was spricht dann dagegen?

Fazit: ich bin nicht blöd und Sie antworten in Unkenntnis eines genauen Sachverhalts und interpretieren wild drauf los. Nun ist es aber gut, ja!
Melonenmolly ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
Kürzung Bezugsdauer, sperrfrist

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heutiger Amttermin + brauche Hilfe bei der Interpretation eines Satzes der EGV qwertz123 Allgemeine Fragen 48 10.06.2017 17:56
Benötige Hilfe ichhabepinguin ALG II 2 15.11.2015 01:03
Benötige Hilfe !!! Miss 1968 Allgemeine Fragen 9 03.08.2013 11:16
Benötige Hilfe Neuer 102 Existenzgründung und Selbstständigkeit 1 18.05.2010 12:09
Benötige Hilfe Anniz KDU - Miete / Untermiete 6 22.07.2007 12:18


Es ist jetzt 00:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland