ALG 1 - Sanktion, Kürzung, Sperrzeit Alles rund um Sanktionen/Sperrzeiten bei ALG 1


:  25
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.12.2016, 14:42   #1
fastdrive
Elo-User/in
 
Registriert seit: 08.12.2016
Beiträge: 13
fastdrive
Standard BA und Zeitarbeitsfirmen treiben mich in den Wahnsinn!

Hallo liebe Community,

ich bin vor einigen Tagen auf das Forum gestoßen und habe mich nun selber angemeldet, weil ich eure Hilfe brauche. Sicherlich gibt es schon vieles zu dem Thema im Forum, habe mich auch brav eingelesen, aber ich denke mein Fall ist etwas spezieller.
Erstmal zu mir: ich bin 22 Jahre alt und seit einem Monat beziehe ich zum 1. Mal ALG1. Bei meiner letzten Arbeitsstelle war ich 4 Jahre lang. Meinen 1. Termin mit meinem Arbeitsvermittler hatte ich vor 2 Wochen. Da ich ungelernt bin, will der mich einfach wieder in den "gleichen Job" vermitteln, weil ich mit meiner Berufserfahrung die besten Voraussetzungen habe. Das war für mich auch OK, weil ich so evtl. für eine Externenprüfung bei der IHK zugelassen werde und dann eine abgeschlossene Berufsausbildung erwerbe.
Mein Arbeitsvermittler hatte mir versprochen in den ersten 2 Monaten keine VV von ZAF zu verschicken.
Noch in der gleichen Woche hatte ich 2 Einladungen von ZAF in meinem Briefkasten, bevor ich überhaupt Bewerbungen abgeschickt habe. Dumm wie ich bin, habe ich auch noch meine Bewerbungsunterlagen abgeschickt und den Termin darin bestätigt, bis ich auf dieses Forum gestoßen bin und nun ein bisschen mehr darüber weiß. Ein Termin wurde mir abgesagt, weil ich Bescheid gesagt habe, dass meine Bewerbung nur einer Stelle galt. Die wollen sich evtl. nochmal melden.
So nun sind 14 Tage vergangen seit meinem Termin und ich habe bereits 15(!) VV bekommen, 10 davon bei ZAF oder Vermittler!!! Und zu meinem Glück wollen mich 5 ZAF einladen, obwohl 2 von denen eine "Anti-ZAF-Bewerbung" bekommen haben (aber per Mail). 2 Termine sind schon fest, auf 3 andere E-Mails habe ich noch nicht reagiert, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß. Ich geh schon gar nicht mehr ans Telefon und schaue nicht in mein E-Mail Posteingang, weil ich es einfach nicht fassen kann! Ich möchte gerne arbeiten, aber nicht versklavt werden! Durch diesen ganzen Ansturm von VV konnte ich noch nicht EINMAL selber nach Jobs schauen, die ich wirklich machen will.
Und morgen ist der 1. Termin bei einer Sklavenbude und mir bammelt es schon davor.
Was soll ich nur machen? Ich habe schon einiges gelesen über Fahrtkostentango, aber bei ALG 1 geht das ja gar nicht, oder? Und selbst wenn, das verzögert alles nur, ich möchte da gar nicht hin!! Einer von denen wird mir sicherlich einen Vertrag aufdrücken wollen und wenn ich den nicht unterzeichne, kriege ich eine Sperre!
Hat einer von euch vielleicht noch einen Tipp für mich? Auch für zukünftige Bewerbungen. Kann ich vielleicht mit meinem Arbeitsvermittler offen und ehrlich darüber sprechen, dass ich keine Zeitarbeit möchte?

Bitte helft mir! Danke schon einmal im Voraus.
fastdrive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2016, 14:52   #2
schlaraffenland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.645
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hilfe - BA und Zeitarbeitsfirmen treiben mich in den Wahnsinn!

fastdrive, lies Dir mal die folgenden beiden Absätze des § 140 SGB III ("Zumutbare Beschäftigungen") durch, diese kannst Du ggf. als wichtigen Grund für die Ablehnung von Vermittlungsvorschlägen verwenden:

a) Höhe des ALG I versus Höhe des Lohns des angebotenen Jobs:

Zitat:
(3) Aus personenbezogenen Gründen ist eine Beschäftigung einer arbeitslosen Person insbesondere nicht zumutbar, wenn das daraus erzielbare Arbeitsentgelt erheblich niedriger ist als das der Bemessung des Arbeitslosengeldes zugrunde liegende Arbeitsentgelt. In den ersten drei Monaten der Arbeitslosigkeit ist eine Minderung um mehr als 20 Prozent und in den folgenden drei Monaten um mehr als 30 Prozent dieses Arbeitsentgelts nicht zumutbar. Vom siebten Monat der Arbeitslosigkeit an ist einer arbeitslosen Person eine Beschäftigung nur dann nicht zumutbar, wenn das daraus erzielbare Nettoeinkommen unter Berücksichtigung der mit der Beschäftigung zusammenhängenden Aufwendungen niedriger ist als das Arbeitslosengeld.
b) Pendelzeiten (damit ist sowohl die Hin- und Rückfahrt zum Arbeitgeber gemeint, inkl. Fußwege und Umsteigezeiten):

Zitat:
(4) Aus personenbezogenen Gründen ist einer arbeitslosen Person eine Beschäftigung auch nicht zumutbar, wenn die täglichen Pendelzeiten zwischen ihrer Wohnung und der Arbeitsstätte im Vergleich zur Arbeitszeit unverhältnismäßig lang sind. Als unverhältnismäßig lang sind im Regelfall Pendelzeiten von insgesamt mehr als zweieinhalb Stunden bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs Stunden und Pendelzeiten von mehr als zwei Stunden bei einer Arbeitszeit von sechs Stunden und weniger anzusehen. Sind in einer Region unter vergleichbaren Beschäftigten längere Pendelzeiten üblich, bilden diese den Maßstab. Ein Umzug zur Aufnahme einer Beschäftigung außerhalb des zumutbaren Pendelbereichs ist einer arbeitslosen Person zumutbar, wenn nicht zu erwarten ist, dass sie innerhalb der ersten drei Monate der Arbeitslosigkeit eine Beschäftigung innerhalb des zumutbaren Pendelbereichs aufnehmen wird. Vom vierten Monat der Arbeitslosigkeit an ist einer arbeitslosen Person ein Umzug zur Aufnahme einer Beschäftigung außerhalb des zumutbaren Pendelbereichs in der Regel zumutbar. Die Sätze 4 und 5 sind nicht anzuwenden, wenn dem Umzug ein wichtiger Grund entgegensteht. Ein wichtiger Grund kann sich insbesondere aus familiären Bindungen ergeben.
PS: Bitte vermeide es ein Thema mehrfach ins Forum zu stellen, das führt nur zur Verwirrung, weil andere User in dem einen Thread was schreiben, den anderen Thread aber nicht zur Kenntnis nehmen und nicht mitkriegen, was in dem anderen Thread schon steht.
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine rechtlichen Hinweise und Tipps übernehme ich keine Verantwortung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2016, 18:42   #3
fastdrive
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.12.2016
Beiträge: 13
fastdrive
Standard AW: Hilfe - BA und Zeitarbeitsfirmen treiben mich in den Wahnsinn!

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
fastdrive, lies Dir mal die folgenden beiden Absätze des § 140 SGB III ("Zumutbare Beschäftigungen") durch, diese kannst Du ggf. als wichtigen Grund für die Ablehnung von Vermittlungsvorschlägen verwenden:

a) Höhe des ALG I versus Höhe des Lohns des angebotenen Jobs:



b) Pendelzeiten (damit ist sowohl die Hin- und Rückfahrt zum Arbeitgeber gemeint, inkl. Fußwege und Umsteigezeiten):



PS: Bitte vermeide es ein Thema mehrfach ins Forum zu stellen, das führt nur zur Verwirrung, weil andere User in dem einen Thread was schreiben, den anderen Thread aber nicht zur Kenntnis nehmen und nicht mitkriegen, was in dem anderen Thread schon steht.
Hallo, danke erstmal für deine Antwort. Für die Doppelposts muss ich mich entschuldigen, habe das schon gemeldet, ich hoffe die werden wieder geschlossen.
Ich hoffe, dass der Job als unzumutbar eingestuft werden kann. Noch weiß ich nicht, wie hoch die Vergütung ist. Da steht nur E2+übertarifliche Zuzahlung im VV. Ich werde wohl oder übel morgen da hin gehen müssen. Der nächste Termin ist am Montag, ich rufe da morgen noch einmal an und frage nach der Vergütung vorab, vielleicht kann ich von vorne rein die Bewerbung dann zurückziehen auf Grundlage von diesem Paragraphen.
Sorry, wenn ich so dumm frage, aber wie rechnet man das genau aus?
Durchschnittliches Brutto-Einkommen der letzten 12 Monate - 20% muss das neue Einkommen mindestens betragen, richtig? Ich habe nämlich schon bei meiner letzten Arbeitsstelle zusätzlich zu meinem Einkommen Provision bekommen.
fastdrive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2016, 19:06   #4
Gollum1964
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 554
Gollum1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hilfe - BA und Zeitarbeitsfirmen treiben mich in den Wahnsinn!

Hallo fastdrive,

daß du von der BA/ Jobcenter fast nur VV für ZAF erhältst, ist eigentlich eher die Regel als die Ausnahme. Du darfst auch nicht fordern, daß du keine ZAF möchtest, da die einzigen Ablehnungsgründe bereits von Schlaraffenland beschrieben wurden. Bei ALG2 sieht es noch schlechter wegen der Zumutbarkeit aus. Also bleibt dir nur noch die Strategie der Anti-Bewerbung ggü. ZAF bei Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen. Und da du in deinem Alter für ZAF Frischfleisch bist, bist du bei denen wohl sehr begehrt, so daß du dir besonders viel Mühe geben mußt, nicht genommen zu werden.
Bzgl. der Anzahl der erhaltenen VV habe ich ebenfalls ein gleichgelagertes Problem. Für letzten Monat wieder 16 VV erhalten, was wohl mit einem erneuten SB-Wechsel zusammenhängt. (Am nächsten montag habe ich bei ihm einen Termin und vermute von der Art her "jungdynamisch"). Ich habe irgendwo gelesen, daß die Anzahl der geforderten Eigenbemühungen nicht über 10 pro Monat betragen darf (es gibt ein Gerichtsurteil dazu), da sonst statt seriösen Bewerbungen nur Spam-Bewerbungen rauskommen und auch die erstattungsmäßigen Bewerbungskosten pro Jahr gedeckelt sind.
Ich habe das Problem dann so gelöst, daß ich nur noch die VV mit RFB abgearbeitet habe und den Rest abgeheftet habe, sobald mein monatliches Soll erreicht wurde. Sanktionsversuche gab es danach nicht.

Gruß Thomas
Gollum1964 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2016, 19:33   #5
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.255
0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias
Standard AW: Hilfe - BA und Zeitarbeitsfirmen treiben mich in den Wahnsinn!

So etwas wie eine Anti-ZAF-Bewerbung per Mail existiert nicht.

Eine Anti-ZAF-Bewerbung sollte ohne Telefonnummer, E-Mailadresse und Foto gemacht sein.
Jüngere Leute wie Du sollten das Alter nicht angeben, die gerontologische Abteilung ab ca. 40 sollte über eine Altersangabe nachdenken.

Computer gehen manchmal kaputt und manchmal spinnen die Provider, wie neulich erst die Telekom bewiesen hat.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2016, 19:46   #6
fastdrive
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.12.2016
Beiträge: 13
fastdrive
Standard AW: Hilfe - BA und Zeitarbeitsfirmen treiben mich in den Wahnsinn!

Zitat von Gollum1964 Beitrag anzeigen
Hallo fastdrive,

daß du von der BA/ Jobcenter fast nur VV für ZAF erhältst, ist eigentlich eher die Regel als die Ausnahme. Du darfst auch nicht fordern, daß du keine ZAF möchtest, da die einzigen Ablehnungsgründe bereits von Schlaraffenland beschrieben wurden. Bei ALG2 sieht es noch schlechter wegen der Zumutbarkeit aus. Also bleibt dir nur noch die Strategie der Anti-Bewerbung ggü. ZAF bei Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen. Und da du in deinem Alter für ZAF Frischfleisch bist, bist du bei denen wohl sehr begehrt, so daß du dir besonders viel Mühe geben mußt, nicht genommen zu werden.
Bzgl. der Anzahl der erhaltenen VV habe ich ebenfalls ein gleichgelagertes Problem. Für letzten Monat wieder 16 VV erhalten, was wohl mit einem erneuten SB-Wechsel zusammenhängt. (Am nächsten montag habe ich bei ihm einen Termin und vermute von der Art her "jungdynamisch"). Ich habe irgendwo gelesen, daß die Anzahl der geforderten Eigenbemühungen nicht über 10 pro Monat betragen darf (es gibt ein Gerichtsurteil dazu), da sonst statt seriösen Bewerbungen nur Spam-Bewerbungen rauskommen und auch die erstattungsmäßigen Bewerbungskosten pro Jahr gedeckelt sind.
Ich habe das Problem dann so gelöst, daß ich nur noch die VV mit RFB abgearbeitet habe und den Rest abgeheftet habe, sobald mein monatliches Soll erreicht wurde. Sanktionsversuche gab es danach nicht.

Gruß Thomas
Hey, danke für deine Antwort. Ich verstehe es ja, dass die mich loswerden wollen und dass der BA meine Wünsche egal sind, nur finde ich es wirklich unmöglich, weil mein Termin gerade mal 2 Wochen her ist und ich schon 15 VV bekommen habe (nur einer ohne RFB), also mehr als einen täglich. 5 von denen rennen mir nun hinterher und wollen mich unbedingt zu einem persönlichen Gespräch einladen. Ich habe das Gefühl nicht mehr durchzublicken und fühle mich total überrumpelt, weil ich nebenbei auch noch irgendwelche Einladungen von diesen unseriösen ZAF bekomme, bevor ich mich überhaupt bewerbe. Sag mal, die Bewerbungen, die ich für VV schreibe, zählen auch alle als Eigenbemühung, oder? Nicht dass ich noch 10 weitere Bewerbungen diesen Monat schreiben muss.

Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen
So etwas wie eine Anti-ZAF-Bewerbung per Mail existiert nicht.

Eine Anti-ZAF-Bewerbung sollte ohne Telefonnummer, E-Mailadresse und Foto gemacht sein.
Jüngere Leute wie Du sollten das Alter nicht angeben, die gerontologische Abteilung ab ca. 40 sollte über eine Altersangabe nachdenken.

Computer gehen manchmal kaputt und manchmal spinnen die Provider, wie neulich erst die Telekom bewiesen hat.
Hallo, danke für die Antwort. Das habe ich nun gemerkt, die nächsten werde ich auf jeden Fall mit der Post abschicken. Darf ich denn einen Lebenslauf ohne Geburtsdatum abschicken?
fastdrive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2016, 20:05   #7
Gollum1964
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 554
Gollum1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hilfe - BA und Zeitarbeitsfirmen treiben mich in den Wahnsinn!

Zitat von fastdrive Beitrag anzeigen
Sag mal, die Bewerbungen, die ich für VV schreibe, zählen auch alle als Eigenbemühung, oder? Nicht dass ich noch 10 weitere Bewerbungen diesen Monat schreiben muss.
Hallo fastdrive,

davon gehe ich aus. VV mit RFB sind "erzwungene" Eigenbemühungen, der Rest freiwilliger Natur. Das wäre ja noch schöner, wenn die Eigenbemühungen laut Rechtsprechung auf 10 gedeckelt werden pro Monat und ein übereifriger SB darüberhinaus 156 VV mit RFB einfach raufsattelt.

Gruß Thomas
Gollum1964 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2016, 20:25   #8
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.255
0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias
Standard AW: Hilfe - BA und Zeitarbeitsfirmen treiben mich in den Wahnsinn!

Zitat von fastdrive Beitrag anzeigen
[...]
Darf ich denn einen Lebenslauf ohne Geburtsdatum abschicken?
Ja.

Das AGG soll davor schützen, dass Stellen nach Alter, Geschlecht, Religion, Ethnischer Herkunft, etc. sortiert vergeben werden.

Zitat von fastdrive Beitrag anzeigen
[...]
Sag mal, die Bewerbungen, die ich für VV schreibe, zählen auch alle als Eigenbemühung, oder? Nicht dass ich noch 10 weitere Bewerbungen diesen Monat schreiben muss.
[...]
Ja nochmal.

Zitat:
Mit der Bewerbung wird aus einem VV eine Eigenbemühung
Wenn auch die Entgegennahme von Vermittlungsvorschlägen durch die Arbeitsagentur noch keine
Eigenbemühung darstellen kann, so sind jedenfalls sich hieraus ergebende
Bewerbungen, Vorsprachen und Vorstellungsgespräche genauso dem
Arbeitssuchenden obliegende und bei der Erfüllung der Eingliederungsvereinbarung
zu beachtende Eigenbemühungen, wie die weiteren denkbaren Formen von
Eigenbemühungen. Hierzu können die Nutzung der Stelleninformationsdienste der
Bundesagentur für Arbeit, die Auswertung von Stellenanzeigen in Tageszeitungen
und im Internet, der Besuch von (ggf. fachspezifischen) Arbeitsplatzbörsen,
Initiativbewerbungen sowie die Vorsprache bei Zeitarbeitsunternehmen und privaten
Arbeitsvermittlern gehören.
Pet 4-17-11-81503-036141, Petition 23756, eingereicht 23.03.2012,
Arbeitslosengeld II
Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 27.06.2013 abschließend beraten und beschlossen
https://epetitionen.bundestag.de/pet...uendungpdf.pdf
https://epetitionen.bundestag.de/pet..._23756.nc.html
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2016, 20:53   #9
fastdrive
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.12.2016
Beiträge: 13
fastdrive
Standard AW: BA und Zeitarbeitsfirmen treiben mich in den Wahnsinn!

Zitat von Gollum1964 Beitrag anzeigen
Hallo fastdrive,

davon gehe ich aus. VV mit RFB sind "erzwungene" Eigenbemühungen, der Rest freiwilliger Natur. Das wäre ja noch schöner, wenn die Eigenbemühungen laut Rechtsprechung auf 10 gedeckelt werden pro Monat und ein übereifriger SB darüberhinaus 156 VV mit RFB einfach raufsattelt.

Gruß Thomas
Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen
Ja.

Das AGG soll davor schützen, dass Stellen nach Alter, Geschlecht, Religion, Ethnischer Herkunft, etc. sortiert vergeben werden.



Ja nochmal.
Na wunderbar, dann brauche ich nichts zu befürchten. :) Danke für eure Hilfe.
fastdrive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2016, 13:32   #10
fastdrive
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.12.2016
Beiträge: 13
fastdrive
Standard AW: BA und Zeitarbeitsfirmen treiben mich in den Wahnsinn!

Hallo Leute,
hier ein kurzes Update: ich war eben beim "Vorstellungsgespräch" bei der ZAF. Zuerst wurde ich von einem Herrn empfangen, der mir die Einladung wegnahm, um nach meinen Unterlagen zu schauen, ich sollte kurz Platz nehmen und warten. Dann wurde mir auch gleich ein Bewerberbogen in die Hand gedrückt mit den typischen Fragen eben (u. a. Kontodaten, Krankenkasse, alter Gehalt, neue Gehaltsvorstellung, etc.). Das ganze sollte ich auch noch unterschreiben und damit gibt man sich einverstanden, dass die Daten gespeichert werden und für Arbeitsvermittlung verwendet werden dürfen. Das hatte ich telefonisch und per Mail abgelehnt und mein Ansprechpartner meinte, dass sei kein Problem!
Naja, ich habe dann nur meinen Namen und das Geb.datum angegeben und wollte das ganze nicht unterschreiben. Dann hatten wir eine verbale Auseinandersetzung, ich müsse etwas transparenter sein, wenn ich Arbeit wollen würde und der Wisch wäre ja von der BA abgesegnet und da ist nichts verkehrtes dran. Ich fragte, wozu man denn bitte jetzt schon meine Kontodaten braucht und er meinte ich könne das weglassen. Ich habe mich trotzdem geweigert, den Wisch zu unterschreiben. Ende vom Lied: er meinte, ein Vorstellungsgespräch würde kein Sinn machen, ich wurde erst gar nicht zu meinem Ansprechpartner gelassen, die Einladung habe ich auf Anfrage nicht unterschrieben wieder bekommen und er teilte mir mit, dass ein Report an die BA rausgeht.
Wie soll ich mich jetzt verhalten? Soll ich die BA anrufen und alles schildern? Bin ich überhaupt im Recht oder muss ich das wirklich unterschreiben? Das war erst das 1. Vorstellungsgespräch bei einer ZAF und es ist schon eine Katastrophe! Nächste Woche Montag habe ich den nächsten und weitere 3 unbeantwortete Anfragen per Mail. Bitte helft mir!
fastdrive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2016, 13:53   #11
schlaraffenland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.645
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: BA und Zeitarbeitsfirmen treiben mich in den Wahnsinn!

fastdrive, ist Dir überhaupt bekannt, dass Du Dich auf Vermittlungsvorschläge, die keine Rechtsfolgenbelehrung (RFB) enthalten, nicht bewerben musst?

Nachtrag: Sehe grade, darüber hattest Du hier was geschrieben. Hat sich erledigt.
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine rechtlichen Hinweise und Tipps übernehme ich keine Verantwortung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2016, 14:16   #12
fastdrive
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.12.2016
Beiträge: 13
fastdrive
Standard AW: BA und Zeitarbeitsfirmen treiben mich in den Wahnsinn!

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
fastdrive, ist Dir überhaupt bekannt, dass Du Dich auf Vermittlungsvorschläge, die keine Rechtsfolgenbelehrung (RFB) enthalten, nicht bewerben musst?

Nachtrag: Sehe grade, darüber hattest Du hier was geschrieben. Hat sich erledigt.
Ja, nur sind leider fast alle mit RFB. Die wenigen ohne RFB sind meistens die Stellenausschreibungen von richtigen Arbeitgebern, wo ich mich auch so beworben hätte. Irgendwie steckt die BA doch mit diesen ZAF unter einer Decke -.-
Btw: ich habe gestern sogar ein VV mit RFB vom Jobcenter bekommen...wie geht das denn??
fastdrive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2016, 14:30   #13
schlaraffenland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.645
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: BA und Zeitarbeitsfirmen treiben mich in den Wahnsinn!

fastdrive, wenn Du von der Agentur für Arbeit wegen dem bisher stattgefundenen Vorstellungsgespräch eine "Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sperrzeit" bekommst, dann berufe Dich auf die Nutzungsbedingungen der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, darin steht:

Zitat:
§ 9 Unzulässige Angebote - Arbeitgeber

...

(3) Folgende Angebote bzw. Veranstaltungen dürfen durch Arbeitgeber nicht in das Portal eingestellt werden:

...

8. Angebote/Veranstaltungen, die ein Scheinangebot darstellen, weil sie entweder nur zum Aufbau eines Bewerberpools dienen oder zur Partnergewinnung im Rahmen von „Schneeballsystemen“ eingestellt werden,

...

(5) Privaten Arbeitsvermittlern und Zeitarbeitsunternehmen ist es ausdrücklich untersagt, das Portal zum Aufbau eines eigenen Stellen- oder Bewerberpools zu nutzen. Dies beinhaltet das Verbot, Angebote zu dem Zweck der Poolbildung in das Portal einzustellen.
http://www.arbeitsagentur.de/zentral...Jobboerse.html

Mit Unterschrift unter den Personalfragebogen der ZAF hättest Du nämlich die Zustimmung zur Aufnahme in den Bewerberpool der ZAF erteilt.

Vorschlag: Du solltest für die nächsten Gespräche ein Schreiben erstellen, das Du zu den Vorstellungsgesprächen mitnimmst und aus dem hervorgeht, dass Du nicht damit einverstanden bist in den Bewerberpool der ZAF aufgenommen zu werden (dabei aus den Nutzungsbedingungen der Jobbörse der BA zitieren), und dass Deine Bewerbung ausschließlich der von der ZAF ausgeschriebenen Stelle gilt, die im Vermittlungsvorschlag genannt ist, und wenn diese schon vergeben ist, dass Deine Bewerbung somit gegenstandslos ist. Und dass Du keinen Personalfragebogen unterschreiben wirst, mit dem Du zustimmen sollst, dass Du in den Bewerberpool der ZAF aufgenommen wirst.

Zitat von fastdrive Beitrag anzeigen
Btw: ich habe gestern sogar ein VV mit RFB vom Jobcenter bekommen...wie geht das denn??
Wenn in dem VV die richtigen Paragrafen genannt sind (also Paragrafen aus dem SGB III), dann kannst Du dagegen nichts tun.
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine rechtlichen Hinweise und Tipps übernehme ich keine Verantwortung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2016, 14:43   #14
fastdrive
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.12.2016
Beiträge: 13
fastdrive
Standard AW: BA und Zeitarbeitsfirmen treiben mich in den Wahnsinn!

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
fastdrive, wenn Du von der Agentur für Arbeit wegen dem bisher stattgefundenen Vorstellungsgespräch eine "Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sperrzeit" bekommst, dann berufe Dich auf die Nutzungsbedingungen der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, darin steht:

http://www.arbeitsagentur.de/zentral...Jobboerse.html

Mit Unterschrift unter den Personalfragebogen der ZAF hättest Du nämlich die Zustimmung zur Aufnahme in den Bewerberpool der ZAF erteilt.

Vorschlag: Du solltest für die nächsten Gespräche ein Schreiben erstellen, das Du zu den Vorstellungsgesprächen mitnimmst und aus dem hervorgeht, dass Du nicht damit einverstanden bist in den Bewerberpool der ZAF aufgenommen zu werden (dabei aus den Nutzungsbedingungen der Jobbörse der BA zitieren), und dass Deine Bewerbung ausschließlich der von der ZAF ausgeschriebenen Stelle gilt, die im Vermittlungsvorschlag genannt ist, und wenn diese schon vergeben ist, dass Deine Bewerbung somit gegenstandslos ist. Und dass Du keinen Personalfragebogen unterschreiben wirst, mit dem Du zustimmen sollst, dass Du in den Bewerberpool der ZAF aufgenommen wirst.



Wenn in dem VV die richtigen Paragrafen genannt sind (also Paragrafen aus dem SGB III), dann kannst Du dagegen nichts tun.
OK, das ist eine gute Idee. Der Typ heute meinte noch " die BA wisse davon und es wäre abgesegnet" und blablabla, ich habe es ihm natürlich nicht abgekauft.
Also soll ich jetzt erstmal nichts weiter unternehmen?
Btw ich gebe den Bewerbungsstand ja immer online an. Soll ich den Status in "Absage" ändern? Momentan ist der noch auf "beworben". Oder meint ihr ich soll das mit dem Onlinedienst komplett lassen? Hatte mal gelesen, dass es irgendwelche Nachteile hat. Ich finde das eigentlich ganz bequem, dann brauche ich die Rückmeldung nicht abschicken und habe eine bessere Übersicht. Die BA hat sowohl meine Handynummer als auch meine E-Mail. Nur wollte ich in Zukunft die Bewerbungen an ZAF nur noch schriftlich abschicken und ich weiß nicht, ob das merkwürdig rüberkommt, wenn ich PC und Handy habe, aber E-Mail & Nummer nicht nutze und angebe.
fastdrive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2016, 15:12   #15
schlaraffenland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.645
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: BA und Zeitarbeitsfirmen treiben mich in den Wahnsinn!

Zitat von fastdrive Beitrag anzeigen
Also soll ich jetzt erstmal nichts weiter unternehmen?
Würde ich persönlich so halten. Denn wenn Du jetzt schon in dieser Sache nachhakst, obwohl die BA Dir noch keine "Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sperrzeit" zugeschickt hat, könnte es sein, dass Du der ZAF noch mehr "Futter" fürs Konstruieren einer Sperrzeit durch die BA lieferst.

Zitat:
Btw ich gebe den Bewerbungsstand ja immer online an. Soll ich den Status in "Absage" ändern?
Ich weiß nicht, ob das geschickt ist.

Zitat:
Die BA hat sowohl meine Handynummer als auch meine E-Mail.
Die würde ich dort beide löschen lassen (durch schriftliche Aufforderung, und dabei auf § 84 Abs. 2 SGB X verweisen), denn wenn diese Daten bei der BA hinterlegt sind, können auch ZAFFEN über die Jobbörse Kenntnis von Deiner Telefonnummer und Emailadresse erhalten. Und Dich dann nerven.

Zitat:
Nur wollte ich in Zukunft die Bewerbungen an ZAF nur noch schriftlich abschicken und ich weiß nicht, ob das merkwürdig rüberkommt, wenn ich PC und Handy habe, aber E-Mail & Nummer nicht nutze und angebe.
Rein rechtlich ist dagegen nichts einzuwenden, nur der eine oder andere Arbeitsvermittler wird Dich ins Kreuzverhör nehmen und Dich fragen, warum Du diese Daten nicht in Deinen Bewerbungen angegeben hast.
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine rechtlichen Hinweise und Tipps übernehme ich keine Verantwortung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2016, 15:24   #16
Gollum1964
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 554
Gollum1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: BA und Zeitarbeitsfirmen treiben mich in den Wahnsinn!

Zitat von fastdrive Beitrag anzeigen
Irgendwie steckt die BA doch mit diesen ZAF unter einer Decke -.-
Hallo fastdrive,

ja das scheint so zu sein. Im Jobcenter in Hamburg-Norderstedt ist z.B. das Jobcenter und diverse ZAF nur durch ein Stockwerk voneinander entfernt.

Das mit dem heutigen Vorstellungstermin tut mir natürlich leid. Aber diesbezüglich muß man sich eine dicke Haut zulegen und immer die Nerven bewahren, sofern man keine Sklavenkarriere anstrebt.
So wie du es schilderst, hast du keinen Fehler gemacht, denn die Aufnahme in den Bewerberpool (über Bewerberbogen) kann gesetzlich nicht erzwungen werden. Ich verweise immer schon im Bewerbungsanschreiben als Fußnote darauf, daß die Bewerbung sich nur auf die ausgeschriebene Stelle bezieht und nicht für die Aufnahme in den Bewerberpool mißbraucht werden darf, so daß im Vorstellungsgespräch kein weiterer Erläuterungsbedarf besteht.
Häufig sind die angebotenen Stellen bei ZAF noch nicht einmal unattraktiv, da z.B. fast durchgehend eine Übernahmeoption erwähnt wird. Wenn man dann allerdings zum Termin erscheint und nach der Stelle fragt, ist diese plötzlich nicht mehr aktuell und es werden stattdessen unattraktivere Einsätze offeriert.

Was die Drohungen des Disponenten angehen, würde ich an deiner Stelle erst mal nichts unternehmen und warten, ob wirklich etwas nachkommt. Da die meisten Arbeitssuchenden aus nachvollziehbaren Gründen kein sehr großes Interesse an Zeitarbeit haben, arbeiten viele Disponenten mit Drohungen, um den Erwerbslosen zur Unterschrift zu nötigen. Häufig wissen diese selber, daß dieses Vorgehen nicht legitim ist, aber versuchen es halt immer wieder. Wenn der Zwangsbewerber aber keine gravierenden Fehler gemacht hat, werden diese zumeist keine negative Meldung an die BA/ Jobcenter machen, da für diese der Schuß vor Gericht auch nach hinten losgehen kann (z.B. wegen versuchter Nötigung).

Falls tatsächlich was nachkommt, bitte das Forum weiterhin auf den laufenden halten.

Gruß Thomas
Gollum1964 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2016, 17:22   #17
fastdrive
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.12.2016
Beiträge: 13
fastdrive
Standard AW: BA und Zeitarbeitsfirmen treiben mich in den Wahnsinn!

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
Würde ich persönlich so halten. Denn wenn Du jetzt schon in dieser Sache nachhakst, obwohl die BA Dir noch keine "Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sperrzeit" zugeschickt hat, könnte es sein, dass Du der ZAF noch mehr "Futter" fürs Konstruieren einer Sperrzeit durch die BA lieferst.



Ich weiß nicht, ob das geschickt ist.



Die würde ich dort beide löschen lassen (durch schriftliche Aufforderung, und dabei auf § 84 Abs. 2 SGB X verweisen), denn wenn diese Daten bei der BA hinterlegt sind, können auch ZAFFEN über die Jobbörse Kenntnis von Deiner Telefonnummer und Emailadresse erhalten. Und Dich dann nerven.



Rein rechtlich ist dagegen nichts einzuwenden, nur der eine oder andere Arbeitsvermittler wird Dich ins Kreuzverhör nehmen und Dich fragen, warum Du diese Daten nicht in Deinen Bewerbungen angegeben hast.
Bis jetzt wurde ich nur per Post kontaktiert, also die E-Mail Adresse und Handynummer wird glaube ich nicht weitergegeben. Dieser Call-Me Funktion habe ich auch nicht zugestimmt.

Zitat von Gollum1964 Beitrag anzeigen
Hallo fastdrive,

ja das scheint so zu sein. Im Jobcenter in Hamburg-Norderstedt ist z.B. das Jobcenter und diverse ZAF nur durch ein Stockwerk voneinander entfernt.

Das mit dem heutigen Vorstellungstermin tut mir natürlich leid. Aber diesbezüglich muß man sich eine dicke Haut zulegen und immer die Nerven bewahren, sofern man keine Sklavenkarriere anstrebt.
So wie du es schilderst, hast du keinen Fehler gemacht, denn die Aufnahme in den Bewerberpool (über Bewerberbogen) kann gesetzlich nicht erzwungen werden. Ich verweise immer schon im Bewerbungsanschreiben als Fußnote darauf, daß die Bewerbung sich nur auf die ausgeschriebene Stelle bezieht und nicht für die Aufnahme in den Bewerberpool mißbraucht werden darf, so daß im Vorstellungsgespräch kein weiterer Erläuterungsbedarf besteht.
Häufig sind die angebotenen Stellen bei ZAF noch nicht einmal unattraktiv, da z.B. fast durchgehend eine Übernahmeoption erwähnt wird. Wenn man dann allerdings zum Termin erscheint und nach der Stelle fragt, ist diese plötzlich nicht mehr aktuell und es werden stattdessen unattraktivere Einsätze offeriert.

Was die Drohungen des Disponenten angehen, würde ich an deiner Stelle erst mal nichts unternehmen und warten, ob wirklich etwas nachkommt. Da die meisten Arbeitssuchenden aus nachvollziehbaren Gründen kein sehr großes Interesse an Zeitarbeit haben, arbeiten viele Disponenten mit Drohungen, um den Erwerbslosen zur Unterschrift zu nötigen. Häufig wissen diese selber, daß dieses Vorgehen nicht legitim ist, aber versuchen es halt immer wieder. Wenn der Zwangsbewerber aber keine gravierenden Fehler gemacht hat, werden diese zumeist keine negative Meldung an die BA/ Jobcenter machen, da für diese der Schuß vor Gericht auch nach hinten losgehen kann (z.B. wegen versuchter Nötigung).

Falls tatsächlich was nachkommt, bitte das Forum weiterhin auf den laufenden halten.

Gruß Thomas
Hallo, ich habe es telefonisch und per Mail (also habe ich Beweise) auch vorher ausgeschlossen und ich habe auch eine Rückmeldung bekommen, dass das kein Problem sei und ich einfach zum Termin kommen soll. Du hast wirklich Recht, man muss sich eine dicke Haut zulegen, mir war schon klar, dass die Werbung machen und irgendwelche Unterschriften haben wollen, aber ich war gestern trotzdem erstmal geschockt, weil ich ja wirklich rausgeschmissen wurde, letztendlich habe ich aber nicht falsch gehandelt.
Ich danke euch auf jeden Fall alle für eure Hilfe, das hat mich ein Wenig beruhigt :)
Montag steht der nächste Termin an, ich überlege gerade, ob ich mich nicht krankschreiben lassen soll. Wenn ich hingehe werde ich auf jeden Fall diesen Zettel mitnehmen, dass ich keinen Bewerberbogen ausfülle und nicht in den Bewerberpool möchte, was ich auch telefonisch und per Mail schon ausgeschlossen habe, aber auch die möchten mich trotzdem sehen.
Die nächsten Bewerbungen gehen am Montag auf jeden Fall mit der Post raus, ohne Telefonnummer, ohne E-Mail und ohne Geburtsdatum.
fastdrive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2016, 20:26   #18
Hansgeorg Januar1963
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.02.2016
Beiträge: 42
Hansgeorg Januar1963
Standard AW: BA und Zeitarbeitsfirmen treiben mich in den Wahnsinn!

Guten Abend.
Dein "Arbeitsvermittler" kann dir sonst etwas "versprechen". Von wegen keine "Leihbude" oder keine "Vermittlungsvorschläge" die ersten 2 Monate. Diese "Vermittlungsvorschläge" bekommst Du nicht nur von "deinem" Betreuer sondern auch von anderen "Arbeitsvermittlern". Frisch hereingekommene "Kunden" sind besonders begehrt. Bei denen ist die Chance auf eine relativ schnelle Vermittlung noch am größten. Ich war zunächst nach 33 Jahren Tätigkeit in einem Betrieb von Ende 2015 bis Mitte Juni 2016 arbeitslos. In der Zeit wurde ich mal 3 Wochen in Ruhe gelassen. Ansonsten ging es teilweise wie am Fließband. Die meisten VV ohne RFB,viele aber auch mit. Manchmal wurde auch bei selbst gesuchten Stellenangeboten nachträglich ein VV nachgeschoben. Im Erfolgsfall hätte sich die Agentur auf die eigene Schulter geklopft. Von Mitte Juni bis Mitte November war ich wieder in Arbeit. Dann kam wieder der Fußtritt. Durch die in den Vertrag eingebaute "Probezeit" ist es den AG schließlich möglich einen wenn man nicht mehr gebraucht wird ohne jede Begründung zu feuern. Von meiner Betreuerin bekam ich auch gleich einen "Vermittlungsvorschlag". Bei der Firma die mich Mitte November entlassen hat. Danach hat sich noch eine Reinigungsfirma gemeldet die einen Landwirt/Gärtner sucht. Zur "Festeinstellung". Der Job scheint aber nur eine Art Köder zu sein. Beim weiteren Lesen bin ich dann darauf gestoßen daß in Wirklichkeit 3 Helfer für den Winterdienst,befristet bis April gesucht werden. Hätte ich eventuell gemacht. Allerdings ist der Job nur auf Basis geringfügiger Beschäftigung. 20 Stunden in der Woche.

Gruß Hans
Hansgeorg Januar1963 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2016, 20:44   #19
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.336
dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1
Standard AW: BA und Zeitarbeitsfirmen treiben mich in den Wahnsinn!

Zitat von fastdrive Beitrag anzeigen
Irgendwie steckt die BA doch mit diesen ZAF unter einer Decke -.-
Anders würde das Geschäftsmodell der ZAF auch nicht funktionieren.



Nebenbei:
Zitate lassen sich auf das Notwendige kürzen, die ständigen Vollzitate sind überflüssig.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2016, 21:31   #20
Frank71
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.07.2010
Beiträge: 1.703
Frank71 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: BA und Zeitarbeitsfirmen treiben mich in den Wahnsinn!

Sklavenhändler eben. Wichtig ist nur deren Umsatz. Mitarbeiter sind denen doch egal, die werden nach Belieben ausgetauscht. Die Probezeit überleben die wenigsten.
Frank71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2016, 22:50   #21
fastdrive
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.12.2016
Beiträge: 13
fastdrive
Standard AW: BA und Zeitarbeitsfirmen treiben mich in den Wahnsinn!

Zitat von Hansgeorg Januar1963 Beitrag anzeigen
Guten Abend.
Dein "Arbeitsvermittler" kann dir sonst etwas "versprechen". Von wegen keine "Leihbude" oder keine "Vermittlungsvorschläge" die ersten 2 Monate. Diese "Vermittlungsvorschläge" bekommst Du nicht nur von "deinem" Betreuer sondern auch von anderen "Arbeitsvermittlern".
Guten Abend, ja das stimmt, ich bekomme mittlerweile VV von BA aus ganz anderen Bundesländern und Städten.

Zitat von Hansgeorg Januar1963 Beitrag anzeigen
Ansonsten ging es teilweise wie am Fließband. Die meisten VV ohne RFB,viele aber auch mit.
Bei mir sind die meisten VV mit RFB und fast alles ZAF, die wenigen "normalen" Arbeitsstellen kriege ich immer ohne RFB.

Nun werde ich aber hoffentlich mit meiner Anti Bewerbung per Post nichts mehr von denen hören :)
Wie ist das eigentlich, wenn im VV steht, dass man sich per Mail, Internet oder BA bewerben soll und schriftlich keine Option ist? In meinen VV ist das merkwürdig formuliert, als wäre es keine Bitte sondern wirklich eine Aufforderung, auch welche Anlagen enthalten sein sollen. Kann ich trotzdem schriftlich ohne Zeugnisse abschicken?
Und wie verhält es sich, wenn ich manche Bewerbungen schriftlich (die an ZAF eben) und manche per
E-Mail abschicke? Mein SB will ja eine Bewerbungsliste jeden Monat haben, als Nachweis der Eigenbemühung. Kommt das nicht merkwürdig, wenn ausgerechnet die Bewerbungen an ZAF schriftlich abgeschickt wurden? Oder soll ich einfach die Liste auf Betrieb und Datum beschränken?

Zitat von dagobert1 Beitrag anzeigen
Nebenbei:
Zitate lassen sich auf das Notwendige kürzen, die ständigen Vollzitate sind überflüssig.
OK, ich werde es in Zukunft beachten :)
fastdrive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2016, 23:24   #22
Hansgeorg Januar1963
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.02.2016
Beiträge: 42
Hansgeorg Januar1963
Standard AW: BA und Zeitarbeitsfirmen treiben mich in den Wahnsinn!

Ich habe die meiste Bewerbungen per Mail abgeschickt. Da man auf die meisten ohnehin weder eine Antwort erhält noch irgendwelche Unterlagen zurück geschickt werden ist es ohnehin für die Katz irgend etwas schriftlich zu machen. Da wird dann nur bei solchen AG,s gemacht die ausdrücklich eine schriftliche Bewerbung verlangen. Bei anonymisierten Vermittlungsvorschlägen läuft die Vermittlung über den "Arbeitgeberservice" der Agentur. Die haben auch nur über die Jobbörse ihre Bewerbung erhalten. Davon hatte ich 2. "Wunder" vollbringt der "Arbeitgeberservice"aber auch nicht. Auf die erste der beiden Bewerbungen kam auch keine Antwort in Form einer Adresse. Ich mußte bei Terminen nur mündlich aufzählen bei wem ich mich beworben habe und ob schon Antworten da waren. Das die meisten von mir nichts schriftliches mehr bekommen wurde zur Kenntnis genommen. Es wurde nur mal angemerkt daß die meisten es so inzwischen handhaben
Hansgeorg Januar1963 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2016, 17:16   #23
fastdrive
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.12.2016
Beiträge: 13
fastdrive
Standard AW: BA und Zeitarbeitsfirmen treiben mich in den Wahnsinn!

Guten Abend Leute,

ich hatte heute mein 2. Vorstellungsgespräch bei einer ZAF und (natürlich) wieder ein Klogriff. In der Einladung stand schon, dass ich mein Perso mitnehmen soll (wahrscheinlich für eine Kopie). Ich habe das telefonisch abgelehnt und es hieß: "Kein Problem, Sie können trotzdem zu dem Vorstellungsgespräch kommen."
Gut, also ich heute hin und wie soll es auch sein, ich sollte einen Bogen ausfüllen und meinen Perso für eine Kopie abgeben. Ich war damit natürlich nicht einverstanden und so wurde ich wieder weggeschickt, denn: kein Perso, kein Gespräch. Ich habe auch angeboten, den Perso später, wenn ein Vertrag zustande kommt, abzugeben, aber die Dame bestand darauf ihn vorher zu kopieren, weil es sonst sein kann, dass ich gar keinen habe und alles Zeitverschwendung war. Wenigstens war sie (einigermaßen) freundlich.
Ich verstehe es aber einfach nicht, können die das nicht vorher sagen??
Wie soll ich mich nun verhalten? Sie meinte, man könne bei Interesse evtl. einen neuen Termin vereinbaren. Ich habe vorsichtig angedeutet, dass ich mich bewerben MUSSTE wegen einem VV und ich mit der BA abkläre, ob ich meinen Perso wirklich hergeben muss.
Kann mir die BA für die Story eine Sperre erteilen? Der Personalausweis ist doch ein vertrauliches Dokument, ich kann den doch nicht irgendwelchen wildfremden Leuten zur Kopie geben!
Danke schoneinmal für eure Antworten!
fastdrive ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2016, 17:56   #24
Existenzminimum
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.12.2011
Beiträge: 1.798
Existenzminimum Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: BA und Zeitarbeitsfirmen treiben mich in den Wahnsinn!

Zitat von fastdrive Beitrag anzeigen
...
Kann mir die BA für die Story eine Sperre erteilen? ...
Können die schon und machen die auch manchmal. Solange du nicht wirklich
angreifbar bist ist das Recht (un die Rechtsprechung) möglicherweise eher bei dir, aber du müsstest das im Fall einer Sperre evtl. durchkämpfen und stündest bis zum Urteil (kann Jahre dauern) ggf. ohne Geld dar (Ok, ALG II könntest du ggf. bekommen, je nach Situation) . Es empfiehlt sich auch dringend, immer was auf der hohen Kante zu haben. Eine Rechtschutz mit Sozialrecht schadet auch nicht, grade wenn man so mit VV-Dreck bombadiert wird wie du.
Existenzminimum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2016, 18:08   #25
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.606
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: BA und Zeitarbeitsfirmen treiben mich in den Wahnsinn!

Wozu brauch ein AG die Kopie Deines Perso?
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jobcenter und Sozialgericht treiben mich in die Verzweiflung Spielball Widerspüche / Klagen 8 14.02.2016 20:02
Freundin will mich in Mietschulden treiben, was tun? uGhd ALG II 17 15.09.2014 12:07
Agentur und Jobcenter treiben mich in den Ruin toeni ALG I 3 26.06.2013 09:35
ARGE treibt mich in den Wahnsinn und macht mich restlos Krank! beladona ALG II 24 05.02.2013 11:32


Es ist jetzt 19:25 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland