Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.08.2012, 16:06   #51
otto83->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.11.2008
Beiträge: 24
otto83
Ausrufezeichen AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

Hallöchen,

hier nochmal für alle, die es weiterhin nicht verstehen:
Zitat von shakespeare Beitrag anzeigen
...
es waren abbuchungen von kaiser`s , penny, real + tankstellen, wo ich nich immer nur getankt habe darauf, jedoch sehr viel weniger als es normal der fall war in der vergangenheit
...
Es gab also Abbuchungen von Penny, Real und <Tankstellen wo nicht immer nur getankt wurde>. Wo bitte kann man da "keinerlei Ausgaben für Lebensmittel" hineinlügen, wie es bei manchen Antworten angedeutet wird.

Beispiel:
Zitat von konstabler Beitrag anzeigen
...
DAS Problem ist doch, dass die Kontoauszüge ausweisen, dass der Regelsatz zu was auch immer verwendet wurde, aber offensichtlich nicht für "Ernährung"
...
Zitat von konstabler Beitrag anzeigen
...
Und was heisst "Vermutungen"? Der rote Faden des Threads geht dahin, dass kein einziger Lebensmitteleinkauf festzustellen ist und dies bei lückenlosem Einkommens- und Ausgabenachweis.
...
Die Behauptung, dass nichts für Ernährung ausgegeben wurde, stammt in diesem Thread hauptsächlich von konstabler, nicht vom JC (andere, die beim schreiben des Beitrags ebenfalls die genannten Fakten aus Beitrag #1 vergessen haben sollten, dürfen sich auch gerne angesprochen fühlen ) - bezogen auf @konstablers Beitrag von 15:58 Uhr.

Wo bitte beziehen sich die Paragraphen auf das eigene Erhungern von Überschüssen, die dann anderweitig verwendet werden?

Der Verschwendungs-Paragraph bezieht sich eindeutig auf Vermögen oder Ausgaben, die unnötig getätigt werden und zu Nöten führen, aufgrund derer man wieder Ansprüche stellt. Z. B. gesamte Leistungen für Alk ausgeben, dann aber zum Amt rennen und Lebensmittelgutscheine für die Kinder und einen selbst beantragen - sowas in der Art.

Solange ein ALG II Empfänger mit dem erhaltenen Geld auskommt, interessiert sich kein JC dafür und es hat sie auch nicht zu interessieren. Falls die Ausgaben (auf den Kontoauszügen ersichtlich) dauerhaft die Einnahmen übersteigen, muss es ja auch auf den Kontoauszügen sichtbare Zuflüsse finanzieller Art geben, zumindest war bisher auch nicht von sich anhäufenden Schuldenbergen die Rede, oder? Da kann das JC ja meinetwegen ansetzen und einen Verdacht auf Leistungsbetrug anbringen, davon war aber bisher in diesem Threat ebenfalls keine Rede.

Also @konstabler: bitte FUD-Beiträge einstellen.

Lügenmärchen ausdenken im stillen Kämmerlein bleibt für mich weiterhin keine Lösung.


Grüße
Otto
otto83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2012, 17:07   #52
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

Hallo,

gemäß § 20 SGB II obliegt es jedem Leistungsberechtigten selber, wie er sein Geld verwendet.

So einfach hat auch keine Leistungseinstellung zu erfolgen.

§ 66 SGB I
(3) Sozialleistungen dürfen wegen fehlender Mitwirkung nur versagt oder entzogen werden, nachdem der Leistungsberechtigte auf diese Folge schriftlich hingewiesen worden ist und seiner Mitwirkungspflicht nicht innerhalb einer ihm gesetzten angemessenen Frist nachgekommen ist.

Hier liegt auch keine Verletzung der Mitwirkungspflicht gemäß § 60 SGB I vor, denn sie hat ja die Kontoauszüge beigebracht.

Und dann hätte ein entsprechender Bescheid dazu erstellt werden müssen.

Für diesen Monat hat sie doch noch Geld bekommen, oder ?

Für eine EA wäre es noch zu früh,da sie noch nicht beschwert ist.

Mit Beistand nochmal zum JC und das versuchen, notfalls mit den Vorgesetzten abzuklären.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2012, 17:51   #53
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Standard AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

Mein Gott, was für ein Gedöns!
Sanktionsbeleger stellt doofe Frage, bekommt einfache und doofe Antwort:
"Ich bezahle jetzt meine Lebensmittel eben in bar. "
Aus. Ende. Thema erledigt.

Was gibt es denn da noch zu diskutieren? (Rhetorische Frage an die Grauenvollen)


((Gruß an Ghansafan ))
xyz345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2012, 19:20   #54
Annabella
Gast
 
Beiträge: n/a
Lächeln AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

Einmal Schups, damit man klarsieht. warum es geht.

Zitat:
hallo + guten abend alle,
ich hoffe das mir hier weitergeholfen werden kann...

ich habe gestern, nachdem ich einen weiterbewilligungsantrag fristgerecht gestellt habe, einen bescheid vom sachbearbeiter erhalten in dem folgendes stand:

"...mit den vorliegenden kontoauszügen ist nicht nachvollziehbar wie in den letzten drei monaten lebensmittel beschafft werden konnten. um den vorliegenden antrag abschließend prüfen zu können ist ein schriftlicher nachweis darüber erforderlich wie ihr lebensunterhalt sicher gestellt werden konnte,...."

mal davon abgesehen das ich keine kontoauszüge vorlegen muß wenn nicht der verdacht auf mißbrauch besteht, meine ich, ist es schon `ne frechheit, denn ich denke mir was einen SB zu interressieren hat ist, ob es einzahlungen gibt wovon das JC nichts weiß.
es waren abbuchungen von kaiser`s , penny, real + tankstellen, wo ich nich immer nur getankt habe darauf, jedoch sehr viel weniger als es normal der fall war in der vergangenheit

das hat folgenden grund;
ich habe 3 !/2 jahre meine (demenz/alzheimer)-kranke ma gepflegt die in meinem haushalt lebte, (aber nicht zur bedarfs- sondern zur haushaltsgemeinschaft gehörte), deshalb habe ich auch viel mehr eingekauft, da ihr bedarf sehr viel höher war + sie auch lebensmittel brauchte die ich sonst nie eingekauft hab.
ende februar ist sie gestorben + somit hat sich auch mein einkauf erheblich verringert, da ich immer mit karte bezahle macht sich das jetzt im gegensatz zu vorher bemerkbar, was der SB anscheinend nich nachvollziehen kann.
hinzu kommt das ich kurz nach dem tod meiner ma, etwa 3 wochen später auch wieder nen job hatte in meinem beruf als erzieherin in einer OGS (offene ganztagsschule), 400,-€ basis, befristet bis zum 31.07.12
ich habe dort auch oft essen mitnehmen können, bevor das in den müll gelandet ist, aber ich denke das kann ich so nicht angeben, am ende rechnen sie das aus + kürzen nachträglich den regelsatz, oder ?
o.k. das erst mal im groben, da gehören noch ein paar andere tatsachen dazu, die gehören aber ins OFF-TOPIC + da kann ich ja noch nich schreiben.
das wichtigste ist erst mal gesagt + hoffe auf tipps wie ich mich am besten verhalte.
danke für eure hilfe....
So, und das wurde vorgeschlagen. Was ich auch raten würde!

Zitat:
Ghansafan
gemäß § 20 SGB II obliegt es jedem Leistungsberechtigten selber, wie er sein Geld verwendet.

So einfach hat auch keine Leistungseinstellung zu erfolgen.

§ 66 SGB I

(3) Sozialleistungen dürfen wegen fehlender Mitwirkung nur versagt oder entzogen werden, nachdem der Leistungsberechtigte auf diese Folge schriftlich hingewiesen worden ist und seiner Mitwirkungspflicht nicht innerhalb einer ihm gesetzten angemessenen Frist nachgekommen ist.

Hier liegt auch keine Verletzung der Mitwirkungspflicht gemäß § 60 SGB I vor, denn sie hat ja die Kontoauszüge beigebracht.


Und dann hätte ein entsprechender Bescheid dazu erstellt werden müssen.


Für diesen Monat hat sie doch noch Geld bekommen, oder ?


Für eine EA wäre es noch zu früh,da sie noch nicht beschwert ist.


Mit Beistand nochmal zum JC und das versuchen, notfalls mit den Vorgesetzten abzuklären.
Genauso würde ich auch vorgehen, obgleich man das Datum nicht aus den Augen verlieren darf.

@
shakespeare schreibt, der Weiterbewilligungsantrag sei fristgerecht eingereicht geworden. Was immer das heißt, müßte hier nochmal geklärt werden. Dann weiß man wieviel Zeit bleibt, bis es eng wird.
Wann läuft die alte Bewilligung aus???


  Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 00:32   #55
Konstabler
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Konstabler
 
Registriert seit: 19.12.2011
Beiträge: 1.769
Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler
Standard AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

Zitat von otto83 Beitrag anzeigen




Die Behauptung, dass nichts für Ernährung ausgegeben wurde, stammt in diesem Thread hauptsächlich von konstabler, nicht vom JC

Also @konstabler: bitte FUD-Beiträge einstellen.

Lügenmärchen ausdenken im stillen Kämmerlein bleibt für mich weiterhin keine Lösung.

Otto:

Zitat:
"...mit den vorliegenden kontoauszügen ist nicht nachvollziehbar wie in den letzten drei monaten lebensmittel beschafft werden konnten. um den vorliegenden antrag abschließend prüfen zu können ist ein schriftlicher nachweis darüber erforderlich wie ihr lebensunterhalt sicher gestellt werden konnte,...."
Die These stammt nicht von mir, sondern vom Jobcenter, das war ja deren Vorwurf, der erhoben wurde.

In dem ganzen Thread wurden auch keine Angaben gemacht, die den Vorwurf entkräften.

Mir würde es zum Beispiel reichen,wenn gesagt würde: ich habe nachweislich z.B. 30€ pro Monat für Lebensmittel ausgegeben, im übrigen stand noch ein Lebensmittelvorrat zur Verfügung.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich/wir wegen der Bestattungskosten finanziell stark angespannt waren und sparsamst leben mussten.

Aber das wird nicht plausibel dargestellt.

Und das Jobcenter wird sich bestimmt nicht anpampen lassen, so nach dem Motto: Jobcenter, du hast keine Ahnung, und lass mal deine FUD-Schreiben.

Im übrigen kann ja auch jeder machen, was er will.

@ Otto: wenn du den Thread noch einmal sorgfältig durchliest, wirst du einen Punkt finden, der sich für den Hilfeempfänger als absolut vernichtend herausstellen kann. Aber ich habe nicht vor, da öffentlich hohle Zähne zu bohren.


Mir ist egal, ob der Hilfeempfänger auf örtlichen Rat verzichtet (Diakonie/Caritas) und lieber einen Brief zusammenstoppelt.

Aber auf jeden Fall gilt ab sofort das:

Zitat:
Mein Gott, was für ein Gedöns!
Sanktionsbeleger stellt doofe Frage, bekommt einfache und doofe Antwort:
"Ich bezahle jetzt meine Lebensmittel eben in bar. "
Aus. Ende. Thema erledigt.
__

...eines weiß ich wohl, daß ich blind war und bin nun sehend (Johannes 9,25).
Konstabler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 09:39   #56
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

Kleiner Tipp für alle, die dieselben Probleme haben, weil sie z.B. mal bei Mama futtern gehen:

Holt regelmäßig kleine Beträge ab.

Ich kann nur raten, nie zu viel auf dem Konto zu behalten.

Am Monatsende immer runter mit dem restlichen Geld.

Und wenn blöde Fragen kommen: Ihr habt eure Lebensmittel auch mal bar bezahlt. So einfach ist das. Es steht nirgends im SGB II, dass Ihr mit EC Card bezahlen oder Einkaufszettel aufheben müsst.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 09:55   #57
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Standard AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

@Bethany: So isses! So macht man`s richtig.
Da H4 ohnehin nur ein Hungerlohn ist, der hinten und vorne nicht reicht....

Nebenbei: Es ist heutzutage eh nicht gut, seine Kohle zu sparen.
xyz345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 10:02   #58
Annabella
Gast
 
Beiträge: n/a
Lächeln AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

Zitat:
Zitat:
Zitat von Ghansafan http://www.elo-forum.org/images/buttons/viewpost.gif
Für diesen Monat hat sie doch noch Geld bekommen, oder ?



so weit ich weiss: nein. die zahlung wurde eingestellt. dann kam die anhörung, dh die aufforderung.
Nochmal Schups und Frage:

Zitat:
hallo + guten abend alle,
ich hoffe das mir hier weitergeholfen werden kann...

ich habe gestern, nachdem ich einen weiterbewilligungsantrag fristgerecht gestellt habe, einen bescheid vom sachbearbeiter erhalten in dem folgendes stand:

"...mit den vorliegenden kontoauszügen ist nicht nachvollziehbar wie in den letzten drei monaten lebensmittel beschafft werden konnten. um den vorliegenden antrag abschließend prüfen zu können ist ein schriftlicher nachweis darüber erforderlich wie ihr lebensunterhalt sicher gestellt werden konnte,...."

mal davon abgesehen das ich keine kontoauszüge vorlegen muß wenn nicht der verdacht auf mißbrauch besteht, meine ich, ist es schon `ne frechheit, denn ich denke mir was einen SB zu interressieren hat ist, ob es einzahlungen gibt wovon das JC nichts weiß.
es waren abbuchungen von kaiser`s , penny, real + tankstellen, wo ich nich immer nur getankt habe darauf, jedoch sehr viel weniger als es normal der fall war in der vergangenheit

das hat folgenden grund;
ich habe 3 !/2 jahre meine (demenz/alzheimer)-kranke ma gepflegt die in meinem haushalt lebte, (aber nicht zur bedarfs- sondern zur haushaltsgemeinschaft gehörte), deshalb habe ich auch viel mehr eingekauft, da ihr bedarf sehr viel höher war + sie auch lebensmittel brauchte die ich sonst nie eingekauft hab.
ende februar ist sie gestorben + somit hat sich auch mein einkauf erheblich verringert, da ich immer mit karte bezahle macht sich das jetzt im gegensatz zu vorher bemerkbar, was der SB anscheinend nich nachvollziehen kann.
hinzu kommt das ich kurz nach dem tod meiner ma, etwa 3 wochen später auch wieder nen job hatte in meinem beruf als erzieherin in einer OGS (offene ganztagsschule), 400,-€ basis, befristet bis zum 31.07.12
ich habe dort auch oft essen mitnehmen können, bevor das in den müll gelandet ist, aber ich denke das kann ich so nicht angeben, am ende rechnen sie das aus + kürzen nachträglich den regelsatz, oder ?
o.k. das erst mal im groben, da gehören noch ein paar andere tatsachen dazu, die gehören aber ins OFF-TOPIC + da kann ich ja noch nich schreiben.
das wichtigste ist erst mal gesagt + hoffe auf tipps wie ich mich am besten verhalte.
danke für eure hilfe....
Wo lest ihr das, dass die Zahlung eingestellt wurde? Ich erkenne nicht, dass die Zahlung eingestellt wurde. Es wurde der Weiterbewilligungsantrag in Frage gestellt. Bis wann geht die alte Bewilligung? Kann nur der Themenstarter beantworten, da hier von fristgerecht die Rede ist, acht Wochen, sechs Wochen vor Ende Antrag????????
Wenn der Antrag nicht auf den letzten Drücker gestellt wurde, müsste noch Luft sein, aber auch hier ?????

Zitat:
Bethany AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung
Kleiner Tipp für alle, die dieselben Probleme haben, weil sie z.B. mal bei Mama futtern gehen:

Holt regelmäßig kleine Beträge ab.

Ich kann nur raten, nie zu viel auf dem Konto zu behalten.

Am Monatsende immer runter mit dem restlichen Geld.

Und wenn blöde Fragen kommen: Ihr habt eure Lebensmittel auch mal bar bezahlt. So einfach ist das. Es steht nirgends im SGB II, dass Ihr mit EC Card bezahlen oder Einkaufszettel aufheben müsst.
Guter Rat, sag ich auch immer!
  Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 10:41   #59
Oecherjong->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.08.2012
Beiträge: 141
Oecherjong
Standard AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

Zitat von Annabella Beitrag anzeigen
Nochmal Schups und Frage:



Wo lest ihr das, dass die Zahlung eingestellt wurde? Ich erkenne nicht, dass die Zahlung eingestellt wurde. Es wurde der Weiterbewilligungsantrag in Frage gestellt. Bis wann geht die alte Bewilligung? Kann nur der Themenstarter beantworten, da hier von fristgerecht die Rede ist, acht Wochen, sechs Wochen vor Ende Antrag????????
Wenn der Antrag nicht auf den letzten Drücker gestellt wurde, müsste noch Luft sein, aber auch hier ?????



Guter Rat, sag ich auch immer!
Dazu noch mein Rat :

Kontoauszüge nach Datenschutzbestimmungen zu schwärzen
Heißt im Klartext

Alle Geldbeträge müssen lesbar sein
Text bei den Ausgaben darf geschwärzt werden, man sollte aber erkennen lassen, ob man Geld abgehoben hat, Rechnung bezahlt hat oder damit einkaufen war

Wo ihr wann Geld ausgegeben oder überwiesen habt, darf die erstmal gar nicht interessieren.

Weiter würde ich beim W.-Antrag immer "freiwillig" den letzten Kontoauszug beilegen, der zeigt das man keine Kohle hat. Oft fragen die dann nicht mehr weiter nach.
Oecherjong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 12:16   #60
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

Hallo @Piedro,

das muss man genau wissen.

Ist es so an dem, dass diesen Monat keine Zahlung erfolgte, müsste gleich am Montag beim SG eine EA beantragt werden.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 12:22   #61
espps
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

Danke Ghansafan!

Ich würde mich auch keinesfalls auf das Spielchen einlassen, sondern den Rechtsweg bestreiten!

(Wie gesagt, ich habe das hinter mir)
  Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 15:26   #62
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

Hallo,

da ich ja im Bereich Hartz IV nun überhaupt keine Ahnung habe...

stellt sich mir die Frage: wieso müssen die einen Nachweis über den Einkauf von Lebensmitteln haben..????
muss ein Hartz-IV-Empfänger grundsätzlich über EC-Card einkaufen? oder grundsätzlich Supermarktquittungen vorlegen?

irgendwie versteh ich den Sinn des Schreibens des JC nicht...

wollen die jetzt auch schon kontrollieren, ob man O.B., Binden oder Klopapier gekauft hat?

kann man in der Anhörung nicht einfach schreiben: ich bezahle meine Einkäufe bar und dann ist gut?
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 15:41   #63
Oecherjong->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.08.2012
Beiträge: 141
Oecherjong
Standard AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

Zitat von Anna B. Beitrag anzeigen
Hallo,

da ich ja im Bereich Hartz IV nun überhaupt keine Ahnung habe...

stellt sich mir die Frage: wieso müssen die einen Nachweis über den Einkauf von Lebensmitteln haben..????
muss ein Hartz-IV-Empfänger grundsätzlich über EC-Card einkaufen? oder grundsätzlich Supermarktquittungen vorlegen?

irgendwie versteh ich den Sinn des Schreibens des JC nicht...

wollen die jetzt auch schon kontrollieren, ob man O.B., Binden oder Klopapier gekauft hat?

kann man in der Anhörung nicht einfach schreiben: ich bezahle meine Einkäufe bar und dann ist gut?
Nein die haben dazu kein Recht. Wie der HE mit seinem riesen Vermögen umgeht, obliegt ihm selbst. Problem ist hier wohl (soweit ich das verstehe) das hier die gesamte Leistungen oder ein Großteil nicht vom Konto bewegt wurde und dann unterstellen die sofort Einnahmen. Sprich, wenn Du einen Monat fastest und nur Tee und Gemüsebrühe zu Dir nimmst, dann noch so naiv bist und dein Geld einfach auf dem Konto lässt, dann besteht direkt der Verdacht, dass Du irgendwoher noch Gelder beziehst.

Ganz toll sind auch die Fälle, wo ein HE sanktioniert wird und dann das JC fragt "wovon leben sie denn überhaupt, das was wir zahlen davon kann kein Mensch leben" und unterstellen dann auch wieder Einnahmen. So pervers ist das hier leider im HARTZ IV Land.
Oecherjong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 17:03   #64
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

...

die sind wirklich pervers...sorry....

alle, die in Deutschland Beiträge und Steuern bezahlen müssen, werden nicht ein einziges mal gefragt, ob sie dazu bereit sind..da wird wie selbstverständlich alles versteuert, was man mühsam erarbeitet hat..und bei Krankengeld werden sogar doppelt die Beiträge abgeführt...einmal vom Brutto- zum Nettoentgelt und dann noch vom Krankengeld...
da sind wir dann alles ehrlich brave und fleißige Bürger...und füllen die Staatssäckel..
aber sobald wir eine Leistung in Anspruch nehmen müssen...dann geht man davon aus, das wir Betrüger, Sozialschmarotzer und sowieso nur faul und blöd sind...
wie bescheuert ist das denn hier in Deutschland...es macht keinen Spaß mehr...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 18:06   #65
Oecherjong->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.08.2012
Beiträge: 141
Oecherjong
Standard AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

Zitat von Anna B. Beitrag anzeigen
...

die sind wirklich pervers...sorry....

alle, die in Deutschland Beiträge und Steuern bezahlen müssen, werden nicht ein einziges mal gefragt, ob sie dazu bereit sind..da wird wie selbstverständlich alles versteuert, was man mühsam erarbeitet hat..und bei Krankengeld werden sogar doppelt die Beiträge abgeführt...einmal vom Brutto- zum Nettoentgelt und dann noch vom Krankengeld...
da sind wir dann alles ehrlich brave und fleißige Bürger...und füllen die Staatssäckel..
aber sobald wir eine Leistung in Anspruch nehmen müssen...dann geht man davon aus, das wir Betrüger, Sozialschmarotzer und sowieso nur faul und blöd sind...
wie bescheuert ist das denn hier in Deutschland...es macht keinen Spaß mehr...
Ja so sind sie....... Fordern und Fördern, wobei das Fördern wohl eher so gemeint ist, dass man die Menschen in die absolute Armut bringt. Man siehe VDL neuste Idee! Mir sprang heute morgen fast der Kaffe aus dem Gesicht, als die doch tatsächlich behauptet hat, dass sonst zu viele in der Altersarmut landen und dann Aufstocken müssten. So wie ich das sehe, müssen heute nicht nur die Rentner schon aufstocken, weil eben die Rente NIE gesichert war, sondern zudem noch die Arbeitnehmer, was die steigende Zahl der Altersarmut nur begründet. Soll Sie mal dafür sorgen, dass alle von ihrer Arbeit vernünftig leben können, dann kann sich auch jeder fürs Alter absichern und das alles in Würde.
Sorry, das musste nun auch mal raus
Oecherjong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 19:46   #66
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

Der Reihe nach
SB ist nicht befugt Ausgaben des Kunden zu werten.
SB ist auch nicht befugt vorzuschreiben, in bestimmten Läden eine von ihr erwartete Zahlungsmethode zu nutzen

Selbst wenn man gerade auf Hungerstreik ist, sich nur von Restmüll ernährt, Dank Luft und Liebe überlebt, sein Balkonsparbuch auflöst, oder halt die vorhandenen Vorräte aufbraucht, geht SB alles nix an. Oder?
Es ist doch der tiefere Sinn der Pauschale Regelbedarf damit alles als bewilligt zu sehen.

Ich wäre schon längst beim SG gewesen. Danach evtl. noch beim GF des JC. SB verschleudert mit dem Bildungsmangel Steuergelder. GF hat das zu unterbinden.
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 21:04   #67
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.821
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

Zitat von Anna B. Beitrag anzeigen
wieso müssen die einen Nachweis über den Einkauf von Lebensmitteln haben..?
"Müssen" tun die das nicht, und, im Grunde, geht die das auch nix an, da es keine vorgeschriebene Mittelverwendung gibt.

Zitat:
muss ein Hartz-IV-Empfänger grundsätzlich über EC-Card einkaufen?
Nein.

Zitat:
oder grundsätzlich Supermarktquittungen vorlegen?
Nein; aus eigenem Interesse sollte man aber schon stets je einen Bon über den aktuellen Einkauf und allen sonstigen, die man gerade woanders getätigt hat, dabei haben.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 21:24   #68
neffets->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.07.2012
Beiträge: 111
neffets
Standard AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
aus eigenem Interesse sollte man aber schon stets je einen Bon über den aktuellen Einkauf und allen sonstigen, die man gerade woanders getätigt hat, dabei haben.
Warum das?
neffets ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2012, 00:53   #69
IchMagDeBurg->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.07.2012
Ort: Magdeburg
Beiträge: 50
IchMagDeBurg
Standard AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

Wie wäre es, wenn uns die JC einfach alle in folgende Weiterbildungsmaßnahme stecken:
"Breatharianismus für Anfänger"
IchMagDeBurg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2012, 08:51   #70
Rosarot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.06.2012
Beiträge: 645
Rosarot Rosarot Rosarot Rosarot
Standard AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
Nein; aus eigenem Interesse sollte man aber schon stets je einen Bon über den aktuellen Einkauf und allen sonstigen, die man gerade woanders getätigt hat, dabei haben.
Ja, aber doch wohl nur, solange man sich mit gerade gekaufter Ware in diversen Geschäften herumtreibt, um sich nicht einem Diebstahlsvorwurf auszusetzen...
Wie ich meine Haushaltsausgaben organisiere (mit penibel geführten, ordentlich kategorisierten Kassenbuch über meinen prekären Ausgaben) oder aber nach Bauchgefühl hat doch niemanden etwas anzugehen, und schon gar nicht das JC.
Ich kaufe im Supermarkt vorrangig mit Bargeld ein, und Bons hebe ich nur auf, wenn ich irgendetwas gekauft habe, was ich vielleicht umtauschen will oder wo Garantie/Gewährleistung drauf ist.
Alle anderen Bons (für Lebensmittel oder andere Dinge des täglichen Bedarfs) schmeiße ich schon bald nach dem Einkauf weg und würde sie niemals dem JC vorlegen.
Die geht auch nichts an, was und wieviel ich wo kaufe...
Ich stell mir gerade vor, ich müsste mir auf dem Wochenmarkt im Dorf von den Bauern eine Quittung über zwei Äpfel, eine Gurke und ein paar Tomaten ausstellen lassen, nur um die Neugier eines SBs zu befriedigen... Oder mich beim nächsten Meldetermin dafür rechtfertigen, dass ich unwirtschaftlich gehandelt habe, weil ich mir ausnahmsweise eine teure Artischocke geleistet habe... Aua... Schöne neue Welt...

Wie ist es denn jetzt bei der TE weitergegangen? Ist inzwischen irgendetwas in die Wege geleitet worden oder passiert?
Rosarot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2012, 09:06   #71
Jessy61
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

Zitat:
Wie ist es denn jetzt bei der TE weitergegangen? Ist inzwischen irgendetwas in die Wege geleitet worden oder passiert?
Der hat sich die letzten 6 Tage nicht mehr um die ganze Diskussion hier gekümmert
  Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2012, 09:36   #72
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.821
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

Zitat von neffets Beitrag anzeigen
Warum das?
Ist doch logisch; (siehe auch Rosarot darüber). Einerseits also, um selber einen Überblick darüber zu haben, wo das wenige Geld bleibt, das man im Monat zur Verfügung hat, und andererseits, um regelmäßig jenen Leuten zu zeigen, daß sie halt doch falsch liegen, (ganz höflich ausgedrückt), die verzweifelt glauben, man würde eh bloß klauen. Und so hat man halt alle Bons der aktuellen Einkäufe bei sich.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2012, 09:55   #73
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

Hallo,

also vorauseilender Gehorsam?

ne, ich würde keine Bons aufbewahren...zumindest nicht für die Mitarbeiter von Afa und co....

demnächst schwingen die sich noch als Ernährungsberater auf...wenn sie dies und jenes nicht essen und dann noch das..machen, dann ist ihr Blutdruck wieder normal und der Diabetes verbessert sich auch...und wenn sie dann noch Radfahren, dann sind sie fit und wir vermitteln sie an eine tolle ZAV...
dann gelten ihre ärztl. Atteste nicht mehr....

vielen Dank auch...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2012, 09:59   #74
Rosarot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.06.2012
Beiträge: 645
Rosarot Rosarot Rosarot Rosarot
Standard AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

Zitat von Anna B. Beitrag anzeigen
demnächst schwingen die sich noch als Ernährungsberater auf...wenn sie dies und jenes nicht essen und dann noch das..machen, dann ist ihr Blutdruck wieder normal und der Diabetes verbessert sich auch...und wenn sie dann noch Radfahren, dann sind sie fit und wir vermitteln sie an eine tolle ZAV...
dann gelten ihre ärztl. Atteste nicht mehr....
Was heißt demnächst? Solche tollen Sinnlos-Maßnahmen à la "Fit und gesund" gibt es doch schon, besonders für die Altersgruppe 50+...
Rosarot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2012, 10:03   #75
neffets->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.07.2012
Beiträge: 111
neffets
Standard AW: zahlung eingestellt wegen unklarheit über lebensmittelbeschaffung

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
Ist doch logisch; (siehe auch Rosarot darüber). Einerseits also, um selber einen Überblick darüber zu haben, wo das wenige Geld bleibt, das man im Monat zur Verfügung hat, und andererseits, um regelmäßig jenen Leuten zu zeigen, daß sie halt doch falsch liegen, (ganz höflich ausgedrückt), die verzweifelt glauben, man würde eh bloß klauen. Und so hat man halt alle Bons der aktuellen Einkäufe bei sich.
Mir hat noch nie Jemand vorgeworfen ich sei ein Dieb. Liegt vielleicht am Auftreten insgesamt?
neffets ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
eingestellt, lebensmittelbeschaffung, unklarheit, zahlung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zahlung eingestellt wegen EGV termin zum 4.3 Raumparfüm Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 13 02.03.2011 11:10
Unklarheit über die Miethöhe mutter Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 7 02.08.2010 19:00
zahlung eingestellt wegen umzug, nun wird geprüft Eagle ALG II 14 16.07.2008 12:09
hartz 4 zahlung eingestellt wegen fehlender betriebskostenabrechnung distracted ALG II 19 15.03.2008 13:54
Arge stellt Leistung ein da Unklarheit über Umzug. Eagle ALG II 6 08.01.2008 15:17


Es ist jetzt 12:04 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland