Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> welche voraussetzungen für die Tafel?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.08.2009, 12:42   #26
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.781
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Standard AW: welche voraussetzungen für die Tafel?

Zitat von Roisin Beitrag anzeigen
Also bei uns ist die Tafel reich gedeckt und die Leute kommen recht gerne hin. Klaro, das macht keiner wirklich freudig, aber es herrscht eine tolle Atmosphäre dort. *eine Lanze für die Ehrenamtler brech*
ich krieg das Kotzen wenn ich so etwas lese. Es geht hier nicht um irgendwelche Stimmungen die bei irgendeiner Tafel vorherrschen, hier gehts um Dankbarkeit heucheln müssen, um an die Abfälle zu kommen.
Die Tafeln sind ein kleiner Vorgeschmack auf das, wenn erst mal privatisierte Hilfe sich etabliert hat.

Wenn Almosen von deiner persönlichen Einstellung abhängig sind.

Wenn Straßenzeitungen entscheiden, wer als förderungswürdig gilt.
Wenn dann für Drogenabhängige nichts mehr übrig bleibt, da ja die Spenden in Bereiche fließen, die man gut verkaufen kann.
Mach ja mehr her sein Geld für Kinder als für Drogenabhängige zu spenden.

Darum gehts--und nicht um den Schrott der gebrochenen Lanzen für Tafelhelfer.

Die Tafeln sind der Mist der entsorgt werden muß.
Es geht nicht darum H$ per tafeln zu lindern, sondern jedem ein Existenzminimum zu garantieren, daß menschenwürdig ist.

Siehst doch selbir die Auswüchse, wenn in einem Merkblatt der Tafeln schon geschrieben wird. Wem´s nicht paßt, der soll in den Supermarkt gehen.

Das hat nicht mehr mit Hilfe und Menschenwürde zu tun, daß ist einfach nur noch Menschenverachtung,

Vor solchen Ehrenamtlichen habe ich so gar keines Respekt, die sich irgendwo im TV profilieren möchten.

Hexe45 ist offline  
Alt 13.08.2009, 12:50   #27
lupe
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.02.2008
Ort: Hammaburg
Beiträge: 1.399
lupe lupe
Standard AW: welche voraussetzungen für die Tafel?

@ Hexe 45,

ich finde Deine Anachistische Reaktion auf ein gutes Posting wie das von Roisin völlig daneben. Du mußst nicht versuchen, Deine Meinung anderen Leuten aufzudrängen.

Du solltest zum Blocksberg zurückfegen...
lupe ist offline  
Alt 13.08.2009, 14:34   #28
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: welche voraussetzungen für die Tafel?

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Es wäre schön, wenn du diesen Schrieb im Orginal einstellen könntest, ohne das der Name der Tafel oder der Ort unkenntlich gemacht wird.

Du kannst Dir bestimmt denken, warum ich diese Angaben unkenntlich gemacht habe.

Blinky
blinky ist offline  
Alt 13.08.2009, 15:56   #29
karpfen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.11.2008
Ort: berlin
Beiträge: 326
karpfen karpfen
Standard AW: welche voraussetzungen für die Tafel?

hallo,

entschuldigung, aber wenn ich lese:

Zitat:
Die Tafeln sind der Mist der entsorgt werden muß.
da werde ich aggressiv!

ich bin froh, daß es die tafel gibt - denn 359 kröten im monat reichen nun mal nicht zum leben und schon gar nicht wenn noch haustiere zu versorgen sind!
von den 359 eulen muß ich strom, telefon + internet und auch meine fahrkarte bezahlen. mir bleiben im monat rund 220 euro übrig. von denen ich auch meine tiere komplett finanzieren muß - einschließlich der tierarztkosten.

also: was soll ich machen? meine sozialkontakte abschaffen, damit ich genug zu essen habe - also nicht mehr telefonieren, aus dem haus gehen, ... etc.?

meine tiere krepieren lassen? (solln doch selber zusehn wie sie klar kommen, oder was? haben halt pech gehabt, wenn es am monatsende nichts mehr zu fressen gibt.) sie aussetzen? (das aussetzen von wirbeltieren ist übrigends strafbar!) ins tierheim bringen? (kommt nicht in frage - meine tiere sind alles ehemalige tierheiminsassen.)

oder soll ich an der miete sparen? damit ich in zwei monaten mit den tieren auf der straße sitze? (es gibt ja nicht schon genug obdachlose.)

solange, wie der regelsatz nicht spürbar erhöht wird, wird es auch die tafeln weitergeben und geben müssen.
__

ich bin, wie ich bin. und keiner kann mich ändern oder etwas dagegen tun. denn ändern kann ich mich nur selber.

"generalstreik - ein leben lang!" zitat: gregor gog (1891 - 1945)

lg karpfen


keiner/keine muß allein zum amt! - siehe: sgb X § 13 abs. 4
karpfen ist offline  
Alt 13.08.2009, 16:27   #30
Volker
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Beiträge: 1.571
Volker Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: welche voraussetzungen für die Tafel?

Zitat von karpfen Beitrag anzeigen
hallo,

entschuldigung, aber wenn ich lese:

da werde ich aggressiv!
Warum wirst du nicht agressiv, wenn dir das Geld nicht ausreicht, sondern wartest bis eine Tafel kritisiert wird?

Da kann ich nur den Kopf schütteln.

Volker
Volker ist offline  
Alt 13.08.2009, 16:51   #31
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: welche voraussetzungen für die Tafel?

Zitat von karpfen Beitrag anzeigen



solange, wie der regelsatz nicht spürbar erhöht wird, wird es auch die tafeln weitergeben und geben müssen.
Nun, Du könntest z.B. Deine Tiere aufessen.

Im Ernst: Weißt, das Problem ist ja die berühmte Katze, die sich in den Schwanz beißt:

Solange die Regelsätze so niedrig sind, gibt es "Tafeln", Armenspeisung, Suppenküchen, etc. -
aber solange es "Tafeln", Armenspeisung, Suppenküchen, etc. gibt, gehen zu viele dort hin, statt auf die Straße, stehen zu viele vor diesen Einrichtungen Schlange, statt ihren Bundestags- und sonstwas- Abgeordneten und der Regierung den Marsch zu blasen, -
und so lange wird es denen da oben total egal sein, wie es dem Volk da unten geht,- denn das Volk ist ja ruhig, und frißt glücklich das, was sonst teuer über die Speiseresteentsorgung entsorgt werden müßte.
Rounddancer ist offline  
Alt 13.08.2009, 17:27   #32
PompeiPit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2008
Beiträge: 275
PompeiPit PompeiPit PompeiPit
Standard AW: welche voraussetzungen für die Tafel?

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Im Ernst: Weißt, das Problem ist ja die berühmte Katze, die sich in den Schwanz beißt:

Solange die Regelsätze so niedrig sind, gibt es "Tafeln", Armenspeisung, Suppenküchen, etc. -
aber solange es "Tafeln", Armenspeisung, Suppenküchen, etc. gibt, gehen zu viele dort hin, statt auf die Straße, stehen zu viele vor diesen Einrichtungen Schlange, statt ihren Bundestags- und sonstwas- Abgeordneten und der Regierung den Marsch zu blasen,
Eben. Und solange das so ist, wird es auch keine deutliche Erhöhung der Grundsicherung geben, weil: Es gibt ja die Tafeln...

Ich warte ja nur noch auf den Tag, wo die ARGEn Grundkurse in Containern und "Wie nutze ich die Tafeln" als sanktionsfähige "Weiterbildung" anbieten.
PompeiPit ist offline  
Alt 14.08.2009, 14:23   #33
lupe
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.02.2008
Ort: Hammaburg
Beiträge: 1.399
lupe lupe
Standard AW: welche voraussetzungen für die Tafel?

@ roundancer

Zitat:
Im Ernst: Weißt, das Problem ist ja die berühmte Katze, die sich in den Schwanz beißt:

Solange die Regelsätze so niedrig sind, gibt es "Tafeln", Armenspeisung, Suppenküchen, etc. -
aber solange es "Tafeln", Armenspeisung, Suppenküchen, etc. gibt, gehen zu viele dort hin, statt auf die Straße, stehen zu viele vor diesen Einrichtungen Schlange, statt ihren Bundestags- und sonstwas- Abgeordneten und der Regierung den Marsch zu blasen, -
und so lange wird es denen da oben total egal sein, wie es dem Volk da unten geht,- denn das Volk ist ja ruhig, und frißt glücklich das, was sonst teuer über die Speiseresteentsorgung entsorgt werden müßte.
Weißt, solch einen Quatsch kann ich ja echt nicht mehr lesen! Ich gebe zwar in sofern Recht, als das der Hartz IV Satz zu gering ist. Wenn man aber "Haushalten" kann und keine Schulden hat, kann man davon leben. Ich würde Dir da gerne auch mal meine persönliche Rechnung zu aufmachen. Du würdest Dich wundern!!!

@ PompeiPit

Zitat:
Eben. Und solange das so ist, wird es auch keine deutliche Erhöhung der Grundsicherung geben, weil: Es gibt ja die Tafeln...
Ich finde, es ist einfach in die Kerbe anderer Leute zu schlagen. Was haben die Tafeln mit den Hartz IV Gestezen zu tun. Das müßtest Du dann mal erläutern, als hier jetzt Polemik/Propaganda zu betreiben.

Nochmal für alle, auch ich bin für die Erhöhung der Hartz IV Gesetzte, ebenso war ich immer für Lohnerhöhungen...
lupe ist offline  
Alt 14.08.2009, 14:57   #34
karpfen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.11.2008
Ort: berlin
Beiträge: 326
karpfen karpfen
Standard AW: welche voraussetzungen für die Tafel?

hallo,

ich habe in diesem und anderen foren von menschen gelesen, die aufgrund von sanktionen nichts mehr zu beissen hatten. wenn es die tafeln nicht gäbe, wären es wesentlich mehr menschen, die nicht nur nichts zu beissen hätten sondern auch kein dach über dem kopf mehr.

Zitat:
Warum wirst du nicht agressiv, wenn dir das Geld nicht ausreicht, sondern wartest bis eine Tafel kritisiert wird?

Da kann ich nur den Kopf schütteln.
soll ich ins jobcenter einreiten und ein hausverbot kassieren? und noch eine strafanzeige hinterher? was würde mir das bringen, außer ärger? mehr geld - ganz bestimmt nicht!

die 359 euro sind nun mal die realität! das ist der ist-zustand von dem ich ausgehe!

Zitat:
Nun, Du könntest z.B. Deine Tiere aufessen.
ganz bestimmt nicht - ich bin seit jahren vegetarierin und der verzehr von fleisch ist inzwischen für mich lebensgefährlich!

und ich werde aggressiv, weil mir das geld nicht reicht!

Zitat:
... statt ihren Bundestags- und sonstwas- Abgeordneten und der Regierung den Marsch zu blasen, - ...

wenn wahlen etwas verändern würden, wären sie verboten!


hartz IV ist ein produkt des kapitalismus. und es muß nicht nur hartz IV weg, sondern dieses ganze system hier gehört auf den müllhaufen der geschichte.

ein bedarfsdeckendes und bedarfsgerechtes grundeinkommen für alle!

ja, denn schreibt ihr doch mal, wie ihr so mit 359 euronen über den monat kommt! das würd mich ja echt mal interessieren.
__

ich bin, wie ich bin. und keiner kann mich ändern oder etwas dagegen tun. denn ändern kann ich mich nur selber.

"generalstreik - ein leben lang!" zitat: gregor gog (1891 - 1945)

lg karpfen


keiner/keine muß allein zum amt! - siehe: sgb X § 13 abs. 4
karpfen ist offline  
Alt 14.08.2009, 15:11   #35
lupe
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.02.2008
Ort: Hammaburg
Beiträge: 1.399
lupe lupe
Standard AW: welche voraussetzungen für die Tafel?

Zitat:
hartz IV ist ein produkt des kapitalismus. und es muß nicht nur hartz IV weg, sondern dieses ganze system hier gehört auf den müllhaufen der geschichte.
Ich denke auch, wir sollten die Taliban in unser "beschissenes" System oder ach so beschissene Demokratie integrieren. Dann kannst Dir dann Dein Gesicht verhüllen. Oder besser noch, A.Hitler? Oder wie wäre es mit J. Stalin, Lenin, Honecker? Den Kommunisten? Das System ist doch auch gescheitert!!!

Leute, nur weil es einigen nicht so in den Kram paßt...Na, denkt mal selber drüber nach.
lupe ist offline  
Alt 25.09.2009, 23:25   #36
MissMapple
 
Registriert seit: 12.09.2009
Ort: Bergneustadt
Beiträge: 42
MissMapple
Standard AW: welche voraussetzungen für die Tafel?

Zitat von Hexe45 Beitrag anzeigen
ich krieg das Kotzen wenn ich so etwas lese. Es geht hier nicht um irgendwelche Stimmungen die bei irgendeiner Tafel vorherrschen, hier gehts um Dankbarkeit heucheln müssen, um an die Abfälle zu kommen.
Die Tafeln sind ein kleiner Vorgeschmack auf das, wenn erst mal privatisierte Hilfe sich etabliert hat.

Wenn Almosen von deiner persönlichen Einstellung abhängig sind.

Wenn Straßenzeitungen entscheiden, wer als förderungswürdig gilt.
Wenn dann für Drogenabhängige nichts mehr übrig bleibt, da ja die Spenden in Bereiche fließen, die man gut verkaufen kann.
Mach ja mehr her sein Geld für Kinder als für Drogenabhängige zu spenden.

Darum gehts--und nicht um den Schrott der gebrochenen Lanzen für Tafelhelfer.

Die Tafeln sind der Mist der entsorgt werden muß.
Es geht nicht darum H$ per tafeln zu lindern, sondern jedem ein Existenzminimum zu garantieren, daß menschenwürdig ist.

Siehst doch selbir die Auswüchse, wenn in einem Merkblatt der Tafeln schon geschrieben wird. Wem´s nicht paßt, der soll in den Supermarkt gehen.

Das hat nicht mehr mit Hilfe und Menschenwürde zu tun, daß ist einfach nur noch Menschenverachtung,

Vor solchen Ehrenamtlichen habe ich so gar keines Respekt, die sich irgendwo im TV profilieren möchten.


Nun Hexe, teil uns doch mal mit, wie du deine ansprüche rechtfertigst?
MissMapple ist offline  
Alt 25.09.2009, 23:27   #37
MissMapple
 
Registriert seit: 12.09.2009
Ort: Bergneustadt
Beiträge: 42
MissMapple
Standard AW: welche voraussetzungen für die Tafel?

Zitat von karpfen Beitrag anzeigen
hallo,

entschuldigung, aber wenn ich lese:



da werde ich aggressiv!

ich bin froh, daß es die tafel gibt - denn 359 kröten im monat reichen nun mal nicht zum leben und schon gar nicht wenn noch haustiere zu versorgen sind!
von den 359 eulen muß ich strom, telefon + internet und auch meine fahrkarte bezahlen. mir bleiben im monat rund 220 euro übrig. von denen ich auch meine tiere komplett finanzieren muß - einschließlich der tierarztkosten.

also: was soll ich machen? meine sozialkontakte abschaffen, damit ich genug zu essen habe - also nicht mehr telefonieren, aus dem haus gehen, ... etc.?

meine tiere krepieren lassen? (solln doch selber zusehn wie sie klar kommen, oder was? haben halt pech gehabt, wenn es am monatsende nichts mehr zu fressen gibt.) sie aussetzen? (das aussetzen von wirbeltieren ist übrigends strafbar!) ins tierheim bringen? (kommt nicht in frage - meine tiere sind alles ehemalige tierheiminsassen.)

oder soll ich an der miete sparen? damit ich in zwei monaten mit den tieren auf der straße sitze? (es gibt ja nicht schon genug obdachlose.)

solange, wie der regelsatz nicht spürbar erhöht wird, wird es auch die tafeln weitergeben und geben müssen.

wie wäre es damit, dass du lernst, mit den dir zur verfügung stehenden geldmittel auszukommen?
MissMapple ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
tafel, voraussetzungen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Knackiges für die Tafel Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 11 23.04.2009 18:24
Mehr an der Tafel Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 10.04.2009 21:51
Das Tafel-Lädchen Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 26.12.2008 22:18
Geht Ihr zur Tafel? Schnuckel ALG II 2 23.11.2006 14:47
Ab welchem Alter/welchen voraussetzungen Geld vom Staat? frostel U 25 13 07.07.2006 10:44


Es ist jetzt 23:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland