Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  7
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.04.2011, 15:56   #26
mahawk->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.09.2006
Ort: Ba.-Wü.
Beiträge: 251
mahawk
Rotes Gesicht AW: Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

Zitat von nightangel Beitrag anzeigen
Klar müssen die den Zugang beweisen, aber wenn das Erstelldatum 2 Wochen vor dem Erhalt liegt und kein Poststempel da ist wann es abgeschickt wurde wie soll man dann z.B. für einen Widerspruch nachweisen das man die Post erst so spät erhalten hat.
Bsp. Briefdatum 26.03.2011, erhalten am 09.04.2011 nun schreibt man am 30.04.2011 den Widerspruch und das Jobcenter sagt "tja, Pech gehabt, leider zu spät" wie weist man in dem Fall dann nach das man das Schreiben erst am 09.04. erhalten hat und die Widerspruchsfrist somit bis zum 08.05. läuft?
Jobcenter sagt, nene wurde direkt am 26.ten raus geschickt also mit ca. 2-3 Tage Postlaufzeit wäre die Frist bis 28. oder 29.04.
Ohne Poststempel kann man nicht nachweisen das die es erst 1 1/2 - 2 Wochen später rausgeschickt haben.
Ich schreibe auf alle Umschläge das Datum des Erhalts.
Und ich habe auch schon einen Widerspruch geschrieben bei dem
der Brief sage und schreibe 17 Tage liegen geblieben ist.
Einfach mit reingeschrieben dass der Brief so lange rum lag,
wahrscheinlich zu dem Zweck, dass man keinen Widerspruch mehr
einreichen kann, was ich aber hiermit mache, denn mir ging der
Brief am so und sovielten zu.
Wurde ohne wenn und aber angenommen.

Bei uns kommen die Briefe mal mit normaler Post, mal mit einem
privaten Verteiler und in letzter Zeit auch in grauen Umschlägen
ohne Datum oder Stempel. Und bei allen achte ich auf das
Datum, schreibe es auf den Umschlag, hefte den an das Schreiben,
und wenn der Unterschied zu groß ist, mache ich auch noch eine
fetten Vermerk auf den Brief mit !

Ich habe die auch schon angeschrieben deswegen, und mitgeteilt,
dass dies nicht in Ordnung ist, die Briefe intern einfach so lange
liegen zu lassen und dann auch noch ohne Poststempel einwerfen
lassen; schließlich könnte es ja auch um einen Termin oder mal
wieder um die Mitwirkungspflicht gehen. So wäre dies meiner
Meiunung nach dann ein einfacher Grund um den Leistungsbezieher
sanktionieren zu können, die Vorgehensweise aber rechtswidrig
wäre.

Da kam dann die Antwort, die SB würde die Dinger nur schreiben
und dann zur internen Poststelle geben, sie wüßte also nicht, wann
die Briefe rausgehen.
Prompt zurückgeschrieben dass dies kaum möglich sei, da doch
auch immer wieder Post ankommt die nach Briefdatum und Zustellung keine drei Tage unterwegs sei.

Die lassen sich immer und immer wieder neue Sachen einfallen,
probieren aus, wie weit sie gehen können, und wollen dann
wahrscheinlich sehen, wer sich wehrt. Den Eindruck habe ich
zumindest seit Februar bei mir, bin nur am Widersprüche schreiben
und klagen.
mahawk
mahawk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 17:07   #27
Claus.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.11.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 1.844
Claus. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

Zitat:
Wenn die Arge die Zustellung des Briefes zu beweisen hat, dann gilt das meiner Meinung nach auch für das genaue Datum der Zustellung.
Jep! § 37 Abs. 2 SGB X "Ein schriftlicher Verwaltungsakt, der im Inland durch die Post übermittelt wird, gilt am dritten Tag nach der Aufgabe zur Post als bekannt gegeben. ... Dies gilt nicht, wenn der Verwaltungsakt nicht oder zu einem späteren Zeitpunkt zugegangen ist; im Zweifel hat die Behörde den Zugang des Verwaltungsaktes und den Zeitpunkt des Zugangs nachzuweisen."

Es gibt aber noch die gängige Meinung (die vermutlich durch die Behörden selbst in Umlauf gebracht worden ist) die besagt, "daß eine Behörde regelmäßig nichts unternehmen wird, was ein generelles Mißtrauen gegenüber einer Behörde rechtfertigen würde". Im Umkehrschluss heißt das aber, daß jeder, der einem Amt gegenüber mißtrauisch ist, an einer Art Verfolgungswahn leidet. :))
Dazu "kann" ein JC das Absendedatum sehr wohl beweisen. Sie sind dazu verpflichtet, ein Postausgangsbuch zu führen. Ich würde nur nicht darauf wetten, daß sie es auch tatsächlich tun bzw. daß diese Daten irgendeine Aussagekraft haben bzw. ...
Uns wird spätesten dann noch der schwarze Peter zugeschoben, wenn Richter urteilen (wie schon geschehen) ala "wenn jemand häufiger Merkwürdigkeiten beim Postempfang feststellt, dann muß er sich darum kümmern, daß dies in Zukunft nicht mehr vorkommt". Toll, jeder wäscht seine Hände in Unschuld.
Zitat:
Fakt ist,die Arge darf keine Briefe so einfach im Umschalg und in den Briefkasten werfen.
Wo könnte man eine Quelle für diese Aussage finden?
Claus. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 17:43   #28
romeo1222
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2010
Beiträge: 1.220
romeo1222 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

Heute auch erstmalig bei mir ein weißer Umschlag ohne Briefmarke, Stempel, Strichcode oder ähnlichem. War um 16Uhr am Postkasten, Postbote kommt meistens um 12-14Uhr. War eine Antwort auf eine "Anfrage". Wurde am Montag aufgesetzt laut Datum des Schreibens. Was ich davon halten soll, weiß ich noch nicht genau
romeo1222 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 19:36   #29
Ch11->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.04.2011
Beiträge: 12
Ch11
Standard AW: Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

Ich habe mit der Arge die Erfahrung gemacht das anfangs immer frankierte Umschläge zugestellt wurden und mittendrin kamen sie unfrankiert mit m.E. nach rückdatierten Schreiben.
Beispiel: Post am 30.03. zugestellt, Schreiben datiert mit 18.03.

Ist toll wenn im Vermittlungsvorschlag die Vorgabe ist das man sich innerhalb von 2 Tagen zu bewerben hat!!!
Die Frist ist dann abgelaufen und sie können über eine Sanktion verfügen.

Ich musste dann zu meinem Vermittler und da dieser anscheinend meint er könnte mich mit rückdatierten Schreiben tyrannisieren habe ich jemanden mitgenommen der bei der Postzustellung zugegen war.

Der Vermittler war etwas verwirrt und fragte ob ich ihm eine Rückdatierung der Schreiben unterstellen möchte, schliesslich könnte er beweisen das er das Schreiben an dem Tag verfasst und verschickt hat.
Ich hab ihm geantwortet das ich ihm nicht mehr unterstelle wie er mir und ihn gebeten mir zukünftig die Post per Einschreiben zu senden.

Und siehe da!!!! Jeder Brief der mir seit diesem Gespräch zugestellt wurde hat wieder einen Poststempel und kommt ohne Verspätung.
Ch11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 19:49   #30
HIS_2->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.01.2011
Beiträge: 457
HIS_2 HIS_2 HIS_2
Standard AW: Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

Hallo Zusammen,

also langsam nimmt das ja nun wirklich sehr sehr seltsame Formen an!

Was könnte nun dahinter stecken?

1) Seit wann stellt die Post zu, ohne Frankierung? (selbst wenn mal 10 Cent an Porto fehlt, kommt der Brief zurück!)
2) Wie kommen diese "Briefe" in unsere Briefkästen?
3) Der HE muss nicht nachweisen, dass er das Schreiben erhalten hat - und das JC kann nicht nachweisen, dass der HE das Schreiben erhalten hat! Wo liegt hier der Hase im Pfeffer?

Auch meine Änderungsbescheide wurden am 26.03.2011 erstellt (wie evtl. die meisten von uns, oder? - Schaut doch bitte mal auf das Ausstellen Eurer Änderungsbescheide bzgl. der NEUEN RL) und heute zugestellt! Unfrankierter Umschlag!

Könnte da evtl. die Post helfen, etwas Licht ins Dunkle zu bringen?

Das ist mir echt ein bisschen ungeheuerlich *brrrr*

Gruß,
HIS
HIS_2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 20:10   #31
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

Hab heute wieder Änderungsbescheide im Briefkasten gehabt - 3 in weißen unfrankierten Umschlägen...diesmal für einen meiner Schützlinge.
Aber auch einen Frankierten für mich... Paßwort für Jobbörse.

Echt seltsam...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 20:19   #32
HIS_2->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.01.2011
Beiträge: 457
HIS_2 HIS_2 HIS_2
Standard AW: Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

Hallo Kohldampf,

dieses komische Quadrat ist die Freimachung = Beweis der Zusendung/Absendedatums?

Dann müßte ja die DP das Schreiben direkt verschickt haben, denn das Schreiben befindet sich im Umschlag!

Wie soll das gehen?

Gruß,
HIS
HIS_2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 20:20   #33
Ch11->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.04.2011
Beiträge: 12
Ch11
Standard AW: Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

Nein, die Post kann nicht helfen. Habe ich schon abgeklärt.
Post hat nur den Vertrag die Briefe innerhalb 3 Werktagen auszuliefern.

Die kann nur im Fall von Einschreiben kontrollieren wann sie den Brief zur weiterleitung bekommen haben.
Ch11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 20:31   #34
mischief->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.05.2008
Beiträge: 109
mischief
Standard AW: Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

schaut mir nach 'nem QR-Code aus.

QR-Code

kann ja mal einer scannen wenn er böcke hat. mein handy kann sowas nicht. :)
i-nigma download


mischief
mischief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 05:34   #35
HIS_2->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.01.2011
Beiträge: 457
HIS_2 HIS_2 HIS_2
Standard AW: Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

Zitat:
Gefahr der Krankenmeldung wegen Überlastung.
HIS_2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 13:48   #36
xavier123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Nein sicher ist das kein Nachweis für das Absendedatum. Das Schreiben wird beim Ausdrucken vom JC freigemacht. Die Zeiten der Freistempelmaschinen ist vorbei.

Übrigens kann jeder seine Post online frankieren

Deutsche Post | Internetmarke | Online Porto drucken
Diese Internetbriefmarken sind sehr interessant. Man kann sie sogar mit einem Motiv nach Wahl versehen. Wenn ich das nächste Mal ans Jobcenter schreibe, werde ich dieses nehmen:

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
unbenannt.png  
  Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 06:21   #37
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

Habe dann gestern, 14.04.11, unseren Änderungsbescheid dem Briefkasten entnehmen können.

nackter Umschlag, DP-Strichcode, Freimachung im Fenster

Datum: 26.03.11
Kein Name des Bescheiderstellers

links unten das Datum 08.04.11 (man sollte dringend klären was das ist!)

Ich stelle mir grad ernsthaft die Frage, od das nicht schon Urkundenfälschung im Amt ist.
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 14:35   #38
Beasti->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.03.2011
Beiträge: 83
Beasti
Standard AW: Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

Links unten, also der 08.04.11 könnte das Datum des Ausdruckes sein, weil wie oben schon erwähnt, wenn der SB einen Änderungsbescheid erstellt, das war der 26.03.11, gibt er diesen an. Aber ausgedruckt und versendet wird es durch Nürnberg, diese geben wiederum das Datum des Ausdruckes an.

Problem ist das SB keinen Einfluss auf die Absendung hat. Wiederrum muss dem SB bewusst sein, dass durch solche zeitlichen Verschiebungen keine kurzfristigen Einladungen, Stellenausschreibungen etc. sinnvoll sind. Weil bis der Brief beim Empfänger ist, ist die Zeit evtl. abgelaufen.

Also ich weiß aus meiner Stadt, das Dinge wie Weiterbewilligung etc. also Schreiben die nicht eine Frist vorgeben über Nürnberg verschickt werden, also diese mit der Online-Frakierung. Aber Schreiben zu Terminen, Sanktionen also mit Fristen, immer noch selbst vom Amt und da kommen die Schreiben auch schnell an.
Beasti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 17:44   #39
romeo1222
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2010
Beiträge: 1.220
romeo1222 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

Heute war tatsächlich ein Einwurfeinschreiben im Briefkasten, das keins war, theoretisch gesehen. Umschlag wieder komplett blanko, ohne Briefmarke, Stempel, Strichcode oder ähnliches. Ebenso im Fenster war nichts zu sehen, lediglich Einwurfeinschreiben stand drauf. Würde bestimmt lustig werden, wenn ich behaupten würde, es wäre nichts dagewesen. Dann müssten die ja offenlegen, ob der Außendienst hier war und es reingeschmissen hat, oder was es damit auf sich hat.
romeo1222 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2011, 09:53   #40
Der Brian->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.01.2011
Ort: Dort, wo die Optionskommune weitermacht, wo 1933 ein anderer angefangen hat ...
Beiträge: 364
Der Brian Der Brian
Standard AW: Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

Moin,


Aufpassen! Bei mir - Optionskommune - landeten auch immer wieder Umschläge ohne jegliche Freimachung (versendeten ganz zu Anfang mit Deutsche Post, dann Privatpostunternehmen, nach Verkauf dessen das nächsten Privatpostunternehmen und letztlich wieder Deutsche Post) im Briefkasten.

Private Postunternehmen haben ihre eigenen Stempel bzw Freimachung, sind somit auch zweifelsfrei als solche zu erkennen. Wenn gar nichts drauf ist, dann war der Scherge vom Amt da! Wahrscheinlich hat er sogar geklingelt und wollte den Wisch persönlich übergeben. Also Vorsicht, wenn man dann behauptet, es sei nichts angekommen! Dann wird nämlich die Wahrheit - persönliche Zustellung durch Außendienstmitarbeiter - offenbar. Gegenwehr praktisch sinnlos.


MfG
Der Brian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2011, 13:34   #41
HIS_2->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.01.2011
Beiträge: 457
HIS_2 HIS_2 HIS_2
Standard AW: Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

Zitat:
Wahrscheinlich hat er sogar geklingelt und wollte den Wisch persönlich übergeben. Also Vorsicht, wenn man dann behauptet, es sei nichts angekommen! Dann wird nämlich die Wahrheit - persönliche Zustellung durch Außendienstmitarbeiter - offenbar. Gegenwehr praktisch sinnlos.
So so ..... und WIE will der Aussendienst DAS beweisen? Durch Polaroidaufnahmen?? Begleitservice durch die Polizei?

Nun ja, wenn es denn stimmen WÜRDE, dass diese Kreatur bei mir ggfls. geklingelt HÄTTE, dann wäre ja nichts dagegen einzuwenden!
Aber wenn es NICHT stimmt?
Auf Lügen reagiere ich immens allergisch ....... da kann es schon mal passieren, dass ES passiert

Gruß,
HIS
HIS_2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2011, 07:59   #42
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

Zitat von romeo1222 Beitrag anzeigen
Heute war tatsächlich ein Einwurfeinschreiben im Briefkasten, das keins war, theoretisch gesehen. Umschlag wieder komplett blanko, ohne Briefmarke, Stempel, Strichcode oder ähnliches. Ebenso im Fenster war nichts zu sehen, lediglich Einwurfeinschreiben stand drauf.
Keine Einschreibe-Nummer?

Ggfls. ist das "nur" falsch einsortiert worden und normal rausgegangen?

Versuch doch, je nach Inhalt, die Behauptung, das Schreiben sei gar nicht oder zu spät eingegangen(?)

Die Beweislast liegt beim Absender, wie hoch wären Deine "Rechtsfolgen"?
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2011, 17:24   #43
romeo1222
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2010
Beiträge: 1.220
romeo1222 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

Zitat von im Grünen Beitrag anzeigen
Keine Einschreibe-Nummer?

Ggfls. ist das "nur" falsch einsortiert worden und normal rausgegangen?

Versuch doch, je nach Inhalt, die Behauptung, das Schreiben sei gar nicht oder zu spät eingegangen(?)

Die Beweislast liegt beim Absender, wie hoch wären Deine "Rechtsfolgen"?

Hatte ich auch überlegt, aber war mir dann doch zu riskant. 30% wären es, da ein EGV VA enthalten war, mit dem ich heute eine Maßnahme antreten sollte.

Rückseite war auch nichts, weiß gemacht habe ich lediglich Namen / Anschrift sowie BG-Nummer oder Kundennummer, die auf allen Schreiben (immer die gleiche) vor handen ist.
romeo1222 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2011, 21:00   #44
dielilie
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.01.2010
Beiträge: 484
dielilie Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

@romeo

die ARGE Mitarbeiter ähh sorry JOBCENTER machen es jetzt bestimmt wie die elos , mit Beistand zum Briefkasten und einwerfen ..
anders ist mir dein Sacnn nicht zu erklären , mit der Post kann das aufkeinenfall zugestellt sein
dielilie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2011, 21:36   #45
blackcat->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.03.2011
Ort: L.E.
Beiträge: 122
blackcat
Standard AW: Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

Meine Umschläge sind in letzter Zeit auch recht nackig, nur die kleinen blassorangenen Strichlein befinden sich am unteren Rand. Finde ich schon recht komisch.
Sonst war ja ein Aufdruck rechts oben.

Früher kam die AA-Post auch mal per privatem Zusteller.

Oder was auch schön ist, wenn ein gelber Umschlag als förmliche Zustellung angeflattert kommt.
blackcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2011, 22:38   #46
Der Brian->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.01.2011
Ort: Dort, wo die Optionskommune weitermacht, wo 1933 ein anderer angefangen hat ...
Beiträge: 364
Der Brian Der Brian
Standard AW: Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

Zitat von HIS_2 Beitrag anzeigen
So so ..... und WIE will der Aussendienst DAS beweisen? Durch Polaroidaufnahmen?? Begleitservice durch die Polizei?

Nun ja, wenn es denn stimmen WÜRDE, dass diese Kreatur bei mir ggfls. geklingelt HÄTTE, dann wäre ja nichts dagegen einzuwenden!
Aber wenn es NICHT stimmt?
Auf Lügen reagiere ich immens allergisch ....... da kann es schon mal passieren, dass ES passiert

Gruß,
HIS

Moin,


wie wollen die das beweisen? Ganz einfach. Erstens ist deren Aussage Gesetz, zu deutsch, wem glaubt das (A)Sozialgericht im Zweifelsfall wohl eher? Und zweitens landet der Zustellvermerk in einer Art "Besuchsprotokoll". Die stellen nämlich nicht grundlos persönlich zu. Daher auch mein Gebot zur Vorsicht, ein unfrankiertes Schreiben mal eben in der Grünen Tonne endzulagern...

MfG
Der Brian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2011, 08:10   #47
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

Zitat von romeo1222 Beitrag anzeigen
Heute war tatsächlich ein Einwurfeinschreiben im Briefkasten, das keins war, theoretisch gesehen.
Freitag, der 15.

Zitat von romeo1222 Beitrag anzeigen
mit dem ich heute eine Maßnahme antreten sollte.
Montag, der 18.

Da musste jemand sichergehen das Dir das WE auch wirklich versaut ist.

Übrigens lese ich da alles mögliche raus:
"Einwurf per" ist sicher, und dann?
"Eilschreiben", "Einschmelzen", "Einschweben"

Denke das kam per Boten
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2011, 17:29   #48
romeo1222
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2010
Beiträge: 1.220
romeo1222 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

Zitat von im Grünen Beitrag anzeigen
Freitag, der 15.


Montag, der 18.

Da musste jemand sichergehen das Dir das WE auch wirklich versaut ist.

Übrigens lese ich da alles mögliche raus:
"Einwurf per" ist sicher, und dann?
"Eilschreiben", "Einschmelzen", "Einschweben"

Denke das kam per Boten
Die Begründung warum ich an der Maßnahme teilnehmen sollte, kam genauso an, nur dass dort nicht Einwurf per Einschreiben drauf stand. Das lustige daran war ja vorallem, der war gar nicht in meinem Briefkasten gelandet, sondern im gemeinschaftsbriefkasten von meinem Vermieter sowie dem anderem Mieter. Nichtmal lesen können
romeo1222 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 06:10   #49
Ch11->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.04.2011
Beiträge: 12
Ch11
Standard AW: Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

Guten Morgen zusammen,so langsam komme ich mir echt verar.... vor.
Habe meinen SB am Fr..15.04. per E-Mail um Antrag für Reisekosten gebeten.
Antrag war datiert mit 15.04. und wurde am 16.04. per Post zugestellt. Auch auf dem Umschlag war der 15.04. aufgedruckt.

GESTERN!!! am 19.04. bekam ich wieder Post von meinem SB.
Vermittlungsvorschlag - Stelle ist sofort zum 18.04. zu besetzen - Aufforderung zur umgehenden Kontaktaufnahme mit Arbeitgeber.
Der VV ist auch mit 15.04. datiert und sieh mal einer an!!! Auf dem Umschlag ist wieder kein Datum.

Das dieser Brief von einem Boten gebracht wurde kann ich ausschliessen da mir der Briefträger meine Post schon auf der Strasse gegeben hat.

Da der AG nur schriftliche Bewerbungen möchte, habe ich mich gestern gleich hingesetzt und diese Bewerbung fertiggemacht und zum Briefkasten gebracht.
Kasten wird erst heute geleert und Brief kommt eventuell morgen beim AG an, vielleicht aber auch erst am Samstag.

Es wird meinem SB eine Freude sein mir wieder zu unterstellen ich hätte mich nicht wie angewiesen umgehend beworben.

Was soll man da noch machen??? Die sitzen doch am längeren Hebel.
Ich krieg langsam echt nen dicken Hals und bin froh kein Mann zu sein sonst hätte ich den guten SB wahrscheinlich schon am Hals gepackt und geschüttelt.
Ch11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 06:42   #50
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Unfrankierte Post vom Jobcenter !!!

Zitat von Ch11 Beitrag anzeigen
Was soll man da noch machen???
Schneller sein:
Dem Vorgesetzten eine Rüge zukommen lassen, der SB würde durch verspätete Postaufgabe die Arbeitsaufnahme verhindern o.ä.

Aber Achtung: danach kommen die VV's mit Sicherheit pünktlich.

Allerdings sehe ich bei Zustellung übers WE kein großes Problem für Dich.
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
jobcenter, post, unfrankierte

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verlogene Post vom Jobcenter wg EGV KarlaKolumna Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 35 14.09.2010 19:26
EGV per Post delasoul Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 12 10.09.2010 07:14
15jährige Tochter hat Post vom JobCenter bin jetzt auch da U 25 33 24.07.2010 18:13
Post: Post-Flatrate, Reduzierung von Briefkastenleerungen ... Muci Archiv - Finanzkrise 2008 News, Kommentare, Aktionen 13 07.06.2009 11:04
Post vom Jobcenter left Ü 50 4 22.12.2007 22:42


Es ist jetzt 15:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland