Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.11.2012, 12:42   #51
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Das Schreiben, dass deine Eltern als Vermieter ausgestellt haben, ist rechtlich ein Grund für dich, auszuziehen.
Also darfst du ausziehen.
Und da du das darfst, darf kein SB etwas dagegen haben.
Rechtlich interessant inst nur, dass deine Eltern dich raus haben wollen.

Das, was die SB´s mündlich gesagt haben, ist rechtlich falsch.
Ich könnte auch schreiben, die lügen dich bewusst an.
Wenn der Widerspruch abgelehnt wird, gibt es natürlich noch die Klage, da ist nichts vorbei.
Und der SB soll das Schreiben dabehalten, da es die Begründung darstellt für dein nächstes Mietangebot. Sonst geht es zur Widerspruchsstellt und ist weg.
Und das Schreiben ist ein Grund für den Auszug !!!

Zu dem, was du machen kannst oder willst.

Erstmal musst du entscheiden, ob du bei deiner ersten Idee bleiben möchtest und keine Kosten vom JC haben möchtest.
Wie du da vorgehen musst, habe ich dir ja geschrieben.

Falls du umziehen möchtest mit Kostenerstattung, da habe ich dir ja auch etwas zu geschrieben.

Schreib, wenn du dir das überlegt hast (bei Unklarheiten natürlich sofort).

Und dass eine e.A. in Betracht kommt, weisst du ja auch.
Warst du allein biem JC oder mit Beistand ?
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2012, 14:50   #52
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Zitat:
Und dass eine e.A. in Betracht kommt, weisst du ja auch.
Warst du allein biem JC oder mit Beistand ?
- Ob eine EA Sinn macht ist wohl vom Ort abhängig.Grundsätzlich würde ich jetzt die Einbeziehung eines Fachanwalts gegen Beratungshilfeschein vorschlagen. Es kann nicht sein ,das ein Antrag auf Zusicherung mit derartigen Methoden um 3 Monate verschleppt wird.
- Ich stelle mal in den Raum das die Anträge
.1) auf Zusicherung mit Begründung
2.) Mietangebot
erneut schriftlich einzureichen sind um die 3-Monatsfrist zu brechen.
-Dabei könnte ein beliebiges Mietangebot eingereicht werden. Es kommt momentan nicht darauf an,das das Mietangebot angemessen ist, entscheidend ist das die Zusicherung zum Auszug erfolgt.
-Kein Gequatsche und Getratsche mehr mit JC, nur noch schriftlich,möglichst mit Anwalt
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2012, 21:56   #53
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Ok, anscheind geht es nicht anders.
Ist dieses Formular noch aktuell? http://www.justiz.de/formulare/zwi_bund/agI1.pdf
Damit gehe ich dann zum Amtsgericht und beantrage den Beratungsschein?
Wie lange dauert sowas bis das entschieden ist, ob ich den Beratungsschein bekomme?
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2012, 08:24   #54
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

-Ein solcher schriftlicher Antrag ist nicht zwingend notwendig.
-Allerdings eines ist klar :
-Wenn Du nicht zwingend darlegen kannst warum ein Beratungsschein notwendig ist wird man diesen verweigern. Die Begründung sollten wir gemeinsam erarbeiten

Vorschlag :

-Am 29.10.2012 erhielt ich den Bescheid das ein Umzug nach Berlin nicht als notwendig betrachtet würde.
-Die Annahme eines Mietangebotes zur Prüfung wurde verweigert mit dem Hinweis dafür sei das neue JC zuständig.
-Dem JC wurde am .... die schriftliche Erklärung meiner Eltern vorgelegt das ein baldiger Auszug erwünscht sei, dieses wird ignoriert.

- Ich werde nun anwaltliche Hilfe benötigen um zu klären ob eine EA beim Sozialgericht möglich ist.

-Dringend machen, kann eigentlich sofort entschieden werden
-was Du brauchst : Bewilligungsbescheid, Personalausweis,1 Kontoauszug aus dem hervorgeht das Du mittellos bist
-Ich würde es ohne das Formular sofort an Ort und Stelle versuchen,das wäre der schnellste Weg
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2012, 11:32   #55
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Oh man, bis du einen Beratungsschein hast, bis du einen Anwalt gefunden hast, bis du einen Termin bekommst, bis der Anwalt geschrieben hat... da vergeht noch viel Zeit.

Schreib die einstweilige Anordnung selber, oder mit der Hilfe vom Forum.
Nur mach das endlich.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2012, 13:27   #56
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Ich kann mir gut vorstellen, dass ich mittlerweile echt nervig bin, aber ich habe von diesen Dingen leider keine Ahnung.

Zitat:
-Dringend machen, kann eigentlich sofort entschieden werden
-was Du brauchst : Bewilligungsbescheid, Personalausweis,1 Kontoauszug aus dem hervorgeht das Du mittellos bist
-Ich würde es ohne das Formular sofort an Ort und Stelle versuchen,das wäre der schnellste Weg
Was meinst Du mit an Ort und Stelle?
Ich denke mal Du meinst trotzdem das Amtsgericht.

Zitat:
Oh man, bis du einen Beratungsschein hast, bis du einen Anwalt gefunden hast, bis du einen Termin bekommst, bis der Anwalt geschrieben hat... da vergeht noch viel Zeit.
Hab ich mir schon fast gedacht.

Zitat:
Schreib die einstweilige Anordnung selber, oder mit der Hilfe vom Forum.
Nur mach das endlich.
Das würde ich gerne machen, wenn ich wüsste wie.
Nett das Ihr mir Hilfe anbietet, nur ich weiß absolut null wie das ausschauen muss.

Mittlerweile glaub ich auch, dass ich zusätzlich noch zum Arzt gehen darf. Mir geht das alles hier schon ziemlich an die Nerven :(
Also nicht falsch verstehen, bin froh, dass ich Eure Hilfe habe, aber ich denke Ihr wisst schon wie ich das meine.
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2012, 19:53   #57
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Ich habe nun mal mit Hilfe des Internets eine EA fertig gemacht. (siehe Anhang)
Ich weiß aber absolut nicht, ob das so ok ist.

Nochmal eine Frage:

Der Bescheid mit der Ablehnung vom Umzug war ja vom 29.10.2012.
Laut dem Sachbearbeiter ist ja nun mit dem Schreiben der Eltern dagegen Widerspruch eingelegt worden.
Also brauche ich mir wegen der Frist etc. keine Gedanken machen, oder?
Schriftlich hat mir der SB nichts gegeben.

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf ea.pdf (45,2 KB, 47x aufgerufen)
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2012, 20:27   #58
bernd02
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.04.2008
Beiträge: 311
bernd02
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Nicht nur in Berlin handelt man so,das eine Umzugsgenehmigung vom alten JC verlangt.
Aus meiner alten Heimat Brandenburg,wo jemand in Hamburg Arbeit in Aussicht hatte und wollte dorthin ziehen.Das alte JC hat die Umzugsgenehmigung nicht erteilt. Erst als der Arbeitsvertrag vorgelegt wurde,gab's die Umzugsgenehmigung mit sämtlichen finanziellen Hilfen aus dem Vermittlungsbudget.
bernd02 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2012, 20:40   #59
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Zitat:
Ich weiß aber absolut nicht, ob das so ok ist.


....Ich würde nur noch ergänzen das Du den Widerspruch selbst noch mal beim JC abgegeben hast.

Nochmal eine Frage:

Der Bescheid mit der Ablehnung vom Umzug war ja vom 29.10.2012.
Laut dem Sachbearbeiter ist ja nun mit dem Schreiben der Eltern dagegen Widerspruch eingelegt worden.
Also brauche ich mir wegen der Frist etc. keine Gedanken machen, oder?
Schriftlich hat mir der SB nichts gegeben

Hier sehe ich schon ein Problem. Du weißt nicht was die im Endeffekt mit der Erklärung der Eltern anstellen. Hast Du Dir die Abgabe bescheinigen lassen ?
Benenne die Personen namentlich im EA-Antrag ,die gesagt haben es wird als Widerspruch gewertet.
Zudem würde ich den Widerspruch nochmals schriftlich gegen Abgabeerklärung einreichen. Und darin bekunden das das Schreiben der Eltern von den Personen.... als Widerspruch bewertet wird.
-Peinlich wäre es für Dich wenn die Lügenbande später behaupten würde Du hättest gar keinen Widerspruch eingelegt.


...................
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2012, 23:46   #60
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Zitat:
....Ich würde nur noch ergänzen das Du den Widerspruch selbst noch mal beim JC abgegeben hast.
Ich habe die EA noch mal etwas abgeändert.

Zitat:
Hier sehe ich schon ein Problem. Du weißt nicht was die im Endeffekt mit der Erklärung der Eltern anstellen. Hast Du Dir die Abgabe bescheinigen lassen?
Nein habe ich nicht, ich habe davon gar nichts schriftlich bekommen.
Das erste was ich morgen mache, ist das ich beim SB anrufe, das ich das schriftlich haben will. Oder noch besser vorbeifahren!

Zitat:
Benenne die Personen namentlich im EA-Antrag ,die gesagt haben es wird als Widerspruch gewertet.
Ist erledigt.
Ich habe die EA auch noch mal etwas abgeändert.
Auch das das Schreiben der Eltern ignoriert wurde ist ja nicht ganz richtig. es wurde halt nur als Widerspruch gegen den Bescheid genutzt.

Zitat:
Zudem würde ich den Widerspruch nochmals schriftlich gegen Abgabeerklärung einreichen. Und darin bekunden das das Schreiben der Eltern von den Personen.... als Widerspruch bewertet wird.
Das verstehe ich ehrlich gesagt nicht so ganz.
Du meinst nun das Schreiben meiner Eltern?
Und wo soll ich das einreichen?
Oder meinst Du das was ich oben schon erwähnt habe, dass ich das schriftlich bekomme, dass gegen den Bescheid vom 29.10. Widerspruch eingelegt wurde?

Zitat:
-Peinlich wäre es für Dich wenn die Lügenbande später behaupten würde Du hättest gar keinen Widerspruch eingelegt.
Das wäre wirklich blöd.

Zitat:
Nicht nur in Berlin handelt man so,das eine Umzugsgenehmigung vom alten JC verlangt.
Aus meiner alten Heimat Brandenburg,wo jemand in Hamburg Arbeit in Aussicht hatte und wollte dorthin ziehen.Das alte JC hat die Umzugsgenehmigung nicht erteilt. Erst als der Arbeitsvertrag vorgelegt wurde,gab's die Umzugsgenehmigung mit sämtlichen finanziellen Hilfen aus dem Vermittlungsbudget.
Glaub nicht, dass das so ok ist, aber wenn ich die Umzugsgenehmigung erhalte sollte es in Berlin hoffentlich keine Probleme mehr diesbezüglich geben.
Dabei bestehe ich ja nichtmal auf die Kosten.
Ich möchte nur diese Genehmigung!!!

Sollte man das evtl. auch mit in der EA mit angeben, das man auf die Umzugskosten verzichtet?
Ich meine erhält man daruch vielleicht Vorteile?
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2012, 06:51   #61
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Zitat:
Oder meinst Du das was ich oben schon erwähnt habe, dass ich das schriftlich bekomme, dass gegen den Bescheid vom 29.10. Widerspruch eingelegt wurde?
ja.
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2012, 09:55   #62
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

So, habe gerade beim SB angerufen.
Ich bekomme es nun schriftlich, dass Widerspruch eingelegt wurde!


Anbei nochmal die neue EA.
Hab ich im Post davor vergessen mit beizufügen.

Ist das so auch gut ge/beschrieben?

Fehlt da nicht eigentlich noch die Begründung für den Letzten Satz? Also warum ich nicht die Entscheidung im regülären Widerspruchs- und Klageverfahren abwarten kann, oder ist das trotzdem so ausreichend?

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf ea2.pdf (46,2 KB, 53x aufgerufen)
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2012, 11:36   #63
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Erstmal musst du noch einmal schriftlich und nachweisbar gegen das Schreiben vom 29.10 Widerspruch einlegen.
Ganz wichtig, denn das Schreiben deiner Eltern ist kein Widerspruch und wird vom SG auch nicht als Widerspruch gesehen.
Und wenn der SB nicht bestätigt, dass du Widerspruch eingelegt hast, bist du "gearscht".


An das SG

- Antrag auf eine einstweilige Anordnung darauf, dass das für mich jetzt zuständige Jobcenter bestätigt, dass ein Umzug für mich notwendig ist.
- Antrag auf eine einstweilige Anordnung darauf, dass das für mich jetzt zuständige Jobcenter das neue Mietangebot aus Berlin als angemessen oder nicht angemessen bescheinigt.
- Antrag auf eine einstweilige Anordnung darauf, dass das für mich jetzt zuständige Jobcenter bestätigt, dass die Kosten der neuen Wohnung in Berlin vom Jobcenter vollständig übernommen werden.

Gründe:
Laut dem beiliegenden Bescheid vom 29.08.12 hat das zuständige Jobcenter mir einen dringend notwendigen Umzug nicht genehmigt.

Aus dem Schreiben meiner Eltern, das beiliegt, geht hervor,dass sie möchten, dass ich schnell ausziehe.
Nach Gesprächen stellte sich heraus, dass sie meinen, ich soll schnellstmöglichst ausziehen.
Das ist die Kündigung meiner bisherigen Wohnung.

Begründung der einstweiligen Anordnung:
Ich kann das Widerspruchsverfahren und das sich daran ggf. anschließende Klageverfahren nicht abwarten, da meine Eltern mich schnellstmöglich aus meiner bisherigen Wohnung haben wollen.
Aller Wahrscheinlichkeit nach werfen mich meine Eltern bald aus der Wohnung und ich bin dann obdachlos.
In Gesprächen haben sie gesagt, dass noch maximal einige Monate dort wohnen dürfte und dass sie willens sind, das auch gerichtlich durchzuhiehen.
Selbst wenn das nicht wo wäre, ist es mir nicht zuzumuten, dass ich noch einige Jahre bei meinen Eltern wohne, bis das Klageverfahren entschieden ist.


Des weiteren schreibst du noch eine zweite e.A. an das zuständige SG für Berlin darauf, dass das JC Berlin umgehend verpflichtet wird, dir umgehend zu bestätigen, ob das vorliegende Mietangebot angemessen oder nicht angemessen ist.
Als zweite einstweilige Anordnung beantrag ich, dass das Jobcenter in Berlin umgehend verpflichtet wird, zu bescheinigen, ob für die Wohnung in Berlin alle Kosten der Unterkunft übernommen werden.

Begründungen wie oben.




So, ich habe jetzt mal in 15 Minuten eine e.A. entworfen.
Möglicherseise ist die Wortwahl nicht gut oder anderes.
Dafür hat es auch nur 15 Minuten gedauert.

Ich denke, dass deine e.A. evtl abgelehnt wird, da du beantragst, dir den Umzug zu bewilligen.
Also nicht die anderen Sachen.
Unter der Voraussetzung, dass es die Bewilligung im Gesetz nicht gibt, müsste das SG den Antrag ablehnen.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2012, 14:25   #64
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Zitat:
Ich denke, dass deine e.A. evtl abgelehnt wird, da du beantragst, dir den Umzug zu bewilligen.
Konkret kann doch gar nichts bewilligt werden, es ist kein Mietangebot mehr vorhanden. Die Wohnungen sind weg.
Also kann es hier zunächst doch nur darum gehen das das JC die Anerkenntnis zur Notwendigkeit eines Umzuges gibt.
da könnte manso formulieren :


- Antrag auf eine einstweilige Anordnung darauf, dass das für mich jetzt zuständige Jobcenter bestätigt, dass ein Umzug für mich notwendig ist, natürlich unter der Voraussetzung das ein Mietangebot als angemessen eingestuft wird.
Also nicht die anderen Sachen.
Was konkret meinst Du damit ?
Unter der Voraussetzung, dass es die Bewilligung im Gesetz nicht gibt, müsste das SG den Antrag ablehnen.
-Kannst Du das bitte präzisieren
-Nun gäbe es ja durchaus noch eine weitere Möglichkeit.
-Nynmi könnte sich direkt an die Rechtspflegestelle des Sozialgerichtes wenden und darum bitten bei der EA behilflich zu sein.
-Ich sehe den Schwachpunkt darin,das kein konkretes Mietangebot vorliegt und befürchte das die deswegen rumzicken. Aber wer weiß das schon ?
-Da momentan doch nichts anbrennt, vielleicht doch den Weg über Anwalt ? Schwierige Situation.
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2012, 19:28   #65
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Zitat:
Erstmal musst du noch einmal schriftlich und nachweisbar gegen das Schreiben vom 29.10 Widerspruch einlegen.
Ganz wichtig, denn das Schreiben deiner Eltern ist kein Widerspruch und wird vom SG auch nicht als Widerspruch gesehen.
Und wenn der SB nicht bestätigt, dass du Widerspruch eingelegt hast, bist du "gearscht".
Der SB sagte mir heute ich bekomme dies in den nächsten Tagen schriftlich zugeschickt. Sollte ich am Donnerstag (29.11.12!) noch nichts haben geh ich persönlich hin und gehe dann erst wieder bis ich das schriftlich in der Hand halte.
Muss ich denn trotzdem selbst noch ein Schreiben aufsetzen?
Wenn ich das Schreiben vom SB bekommen habe, dass es als Widerspruch gewertet wird reicht das doch oder nicht?

Ich habe die neu verfasste EA beigefügt.
Langsam nimmt es formen an.
Aber ohne Euch würde ich das echt nicht hinbekommen.
Nochmal Danke an dieser Stelle!

Zitat:
Des weiteren schreibst du noch eine zweite e.A. an das zuständige SG für Berlin darauf, dass das JC Berlin umgehend verpflichtet wird, dir umgehend zu bestätigen, ob das vorliegende Mietangebot angemessen oder nicht angemessen ist.
Als zweite einstweilige Anordnung beantrag ich, dass das Jobcenter in Berlin umgehend verpflichtet wird, zu bescheinigen, ob für die Wohnung in Berlin alle Kosten der Unterkunft übernommen werden.
Begründungen wie oben.
Nunja ich müsste mir erstmal wieder eine neue Wohnung suchen, da die, die ich Aussicht hatte bereits vergeben ist.
Somit fällt dieser Schritt doch eigentlich weg, oder?

Zitat:
Ich denke, dass deine e.A. evtl abgelehnt wird, da du beantragst, dir den Umzug zu bewilligen.
Konkret kann doch gar nichts bewilligt werden, es ist kein Mietangebot mehr vorhanden. Die Wohnungen sind weg.
Also kann es hier zunächst doch nur darum gehen das das JC die Anerkenntnis zur Notwendigkeit eines Umzuges gibt.
da könnte manso formulieren :


Das die Wohnung aber bereits vergeben ist, wissen die ja nicht.
Wie gesagt, mir geht es in erster Linie nur darum, dass ich umziehen darf. Und somit die Wohnung in Berlin vom Jobcenter übernommen wird.

Falls ich mit der EA Erfolg habe, darf ich ja umziehen und die Kosten werden übernommen, richtig?
Bzw. ich bekomme schriftlich das ich umziehen darf und das JC in Berlin macht keinen Ärger mehr.
Dann neue Wohnung suchen und damit zum JC Berlin mit der nun vorhanden Genehmigung.
Hab ich doch richtig verstanden, oder?

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf ea3.pdf (47,0 KB, 66x aufgerufen)
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2012, 19:58   #66
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

@kiaka,
ich meine damit, dass, wenn ein Antrag auf Zustimmung des Umzuges gestellt wird (also eine e.A.), und unter der Voraussetzung, dass es eine Zustimmung zum Umzug nicht gibt, sondern nur die Bestätigung der Übernahme der KDU, dass dann die e.A. abglelehnt wird, da das SG ja nicht vom JC etwas verlangen kann, was das Gesetz nicht her gibt.

@Nynmi
Ich habe überlesen, dass die Wohnung schon weg ist, sorry.
Meine Beiträge bezogen sich darauf, dass die Wohnung noch vorhanden ist.

Aber, es ist eine gute Möglichkeit, endlich mal etwas schriftliches in die Hand zu bekommen.
Tu so, als ob es die Wohnung noch gäbe und schreib die einstweiligen Anordnungen.
Dann wird, meiner Meinung nach, dass JC verpflichtet, alles zu bescheinigen und das kannst du dann weiter verwenden.
Das war ein guter Gedanke.

Wenn du das Schreiben hast, indem dir bestätigt wird, dass du Widerspruch eingelegt hast, ist das ok.
Aber, falls du in dem Schreiben beantragt hast, man möge dir bescheinigen, dass du umziehen darfst, ist es evtl so, dass dir das JC dir das gar nicht bescheinigen kann, so dass dein Widerspruch für die Katz ist.
Denn ich meine, dass es keine Bestätigung dafür gibt, dass man umziehen darf, sondern nur darauf, dass die Mietkosten übernommen werden.

So einen Antrag müsstest du (zur Sicherheit) noch einmal stellen; oder den Antrag präzesieren.

Aber warte mal, was Kiaka schreibt.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2012, 20:58   #67
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Zitat:
Wenn du das Schreiben hast, indem dir bestätigt wird, dass du Widerspruch eingelegt hast, ist das ok.
Aber, falls du in dem Schreiben beantragt hast, man möge dir bescheinigen, dass du umziehen darfst, ist es evtl so, dass dir das JC dir das gar nicht bescheinigen kann, so dass dein Widerspruch für die Katz ist.
Denn ich meine, dass es keine Bestätigung dafür gibt, dass man umziehen darf, sondern nur darauf, dass die Mietkosten übernommen werden.

So einen Antrag müsstest du (zur Sicherheit) noch einmal stellen; oder den Antrag präzesieren.

Aber warte mal, was Kiaka schreibt
.

Ich meine das kann man weglassen :
Zitat:
– Antrag auf eine einstweilige Anordnung darauf, dass das für mich jetzt
zuständige Jobcenter (Comeback) bestätigt, dass die Kosten der neuen
Wohnung in Berlin vom Jobcenter vollständig übernommen werden
.
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2012, 15:51   #68
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Heute war leider das Schreiben noch nicht in der Post.
Sollte es morgen auch nicht in der Post sein, werde ich zum SB fahren und erst wieder gehen, bis ich dies schriftlich habe.
Dann werde ich auch noch mal selbst ein Schreiben aufsetzen.
Dann sollte ich auf jeden Fall auf der sicheren Seite sein, dass ich die Frist nicht überschritten habe!

Sollte man an der EA nun noch etwas abändern?
Die aktuelle EA ist als Anhang beigefügt.

Dazu muss ich auch nochmal ein paar Fragen stellen:

-Muss ich die EA persönlich abgeben, oder reicht es per Post (Einschreiben/Rückschein) ?
-Wo genau muss es das nun abgeben?
Amtsgericht wäre bei mir in der nächsten Stadt ca. 15km weit weg.
Das zuständige Sozialgericht ist erst in der nächst größeren Stadt ca. 55km weit weg.
-Was genau muss ich nun alles mit abgeben/mitschicken?
-Wird mein Sachbearbeiter automatisch davon in Kenntnis gesetzt, dass ich eine EA beantragt habe?
-Wie lange wird sowas i.d.R. dauern, bis man eine Antwort bekommt?

Und die letzten Fragen:
-Wie schätzt Ihr ehrlich die Chancen ein, dass alles gut geht?
-Was passiert, wenn es abgelehnt werden sollte? Hat das welche Konsequenzen für mich?
-Wie würde es dann weiter gehen?

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf ea4.pdf (46,3 KB, 47x aufgerufen)
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2012, 20:01   #69
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

@nynmi

-schau bitte hier
http://www.elo-forum.org/alg-ii/1025...g-gesucht.html

Frag mal nach wegen Kontoauszug ,auch weitere Fragen dort einstellen
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2012, 18:24   #70
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Schick es per Einwuf-Einschreiben an das Sozialgericht, das für deinen Ort zuständig ist.

ALG 2-Bescheid mitsenden, die Erklärung deiner Mutter, alle sonstigen relevanten Unterlagen.

Ich denke nicht, dass es abgelehnt wird.
Du solltest es noch so machen, wie kiakata geschrieben hat.

Dein SB erfährt davon, wenn ihn das SG anruft oder anschreibt und er Stellung nehmen muss.

Das sollte schnell über die Bühne gehen, 1-2 Wochen, ist aber keine Garantie.

Wenn abgelehnt wird, gebt es ja Gründe, dann schauen wir uns die Gründe an und reagieren entsprechend.
Keine Panik.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2012, 11:07   #71
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Ich habe vor es nun so zu machen...

Am Donnerstag werde ich nochmal zu der ALG2 Beratung zu dem Rechtsanwalt gehen.
Ihm werde ich die EA vorlegen und fragen was er dazu meint.
Ihn werde ich auch am Besten gleich fragen ob er mich vertreten möchte.

Sollte er die EA so in Ordnung finden wird diese dann per Einschreiben/Rückschein abgeschickt.
Falls er Änderungen vorschlägt, werde ich natürlich abändern. (poste ich dann hier!)
Wenn er sagt das hat keinen Sinn bin ich mal wieder ratlos :(
Aber erstmal abwarten.

Zitat:
Wenn abgelehnt wird, gebt es ja Gründe, dann schauen wir uns die Gründe an und reagieren entsprechend.
Keine Panik.
Kann man denn so oft man will eine EA machen?
Gibts da nicht irgendwelche Einschränkungen?
Ich hatte gedacht wenn die EA nun abgelehnt wird, ist alles vorbei?!
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2012, 12:07   #72
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Zitat von Nynmi http://www.elo-forum.org/images/buttons/viewpost.gif
Da gibt es auch wieder ein Problem.
In Berlin war es so, dass ich halt eine Mietbescheinigung vorlegen muss. Ein Ausdruck aus dem Internet reicht nicht aus.
Ich denke mal das es hier bei mir vor Ort ähnlich sein wird.



Dein Problem ist und war, dass du nichts schriftlich gemacht hast.
Ab jetzt bitte nur schriftlich und nachweisbar (zb Eingangsstempel auf Kopie des Antrages).

Du gehst mit einem schriftlichen Antrag hin, legst das Mietangebot vor und die sollen dir schriftlich bescheinigen, ob die Wohnung angemessen ist oder nicht und eine schriftliche Kotenzusage geben (oder auch nicht).

Dann hast du was in der Hand wg Sozialgericht.
Das könntest du zb am Montag machen.


Bzgl der EA, es kommt darauf an, weshalb die a.A. abgelehnt wurde.
Und ja, man kann auch mehrere e.A.´s machen, wenn sich deine Lage irfendwie ändert.

Und geh zum RA am Donnerstag; aber bitte, geh vorher mit einem Mietangebot zum JC, wie oben beschrieben.

Ich würde die e.A., die du am Do zur RA bringen möchtest, nicht mehr absenden.
Konzentrier dich darauf, ob das JC ein Mietangebot ablehnt oder genehmigt.
Dann kannst dagegen etwas unternehmen.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2012, 12:14   #73
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Zitat:
Eine Wohnung hätte ich sogar bereits schon, abre ohne eine Zustimmung zum Umzug von meinem derzeitigen JC sagt das Berliner JC natürlich "nein".
Ich würde da gar nicht fragen, Nägel mit Köpfen machen, Wohnung anmieten und einen Antrag auf ALG2 bei dem entsprechenden Berliner Jobcenter stellen. Die Regelleistung plus angemessene KdU ist zu bewilligen und auszuzahlen.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2012, 12:24   #74
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Zitat von alexander29 Beitrag anzeigen
Du brauchst aber keine Umzugserlaubnis, wenn du nach Berlin ziehen willst; sie dürfen auch keine verlangen.

Geh mit dem neuen noch nicht unterschriebenen Mietvertrag, schriftlicher Abmeldung vom jetzigen JC, Meldebescheinigung aus Berlin ins neue JC und lass dir die Angemessenheit der Wohnung bescheinigen und stell gleichzeitig einen neuen Antrag auf ALG 2.

Alternativ kannst du den Mietvertrag unterschreiben, dich beim alten JC schriftlich anmelden und in Berlin einen neuen Antrag stellen.

Nur die Kaution bekommst du dann nicht, auch keine Nachzahlung der Nebenkosten.

Und natürlich gilt, sofern die max angemessene Miete nicht überschritten wird, darf der qm-Preis höher sein (hoffe, das stimmt).
Das habe ich schon hier geschrieben (5.11)
Allerdings war da der Grund für den Umzug noch nicht da.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2012, 15:47   #75
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Kurz zum aktuellen Stand.

Anwalt ist eingeschaltet!
Beratungshilfeschein ist bei Ihm abgegeben und er vertritt mich in der Angelegenheit, auch im Widerspruchsverfahren.

Der Anwalt sagte mir die EA macht so keinen Sinn und ich sollte diese nicht so abschicken.
Erst neue, aktuelle Mietbescheinigung aus Berlin besorgen, wo die Wohnung noch zu haben ist.
Und dann parallel mit der EA das Schreiben der Eltern neu machen, wo ein festes Datum genannt ist, wann ich ausziehen soll.

Also im Prinzip so wie Ihr es auch gesagt habt.
Leider ist das nur alles sehr zeitaufwendig.

Ich befürchte, dass Mitte Januar, Anfang Februar meine neue Fallmanagerin (ja ich bekomme schon wieder eine neue ^^) mich wieder in eine Maßnahme stecken will.

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
Ich würde da gar nicht fragen, Nägel mit Köpfen machen, Wohnung anmieten und einen Antrag auf ALG2 bei dem entsprechenden Berliner Jobcenter stellen. Die Regelleistung plus angemessene KdU ist zu bewilligen und auszuzahlen.
Wenn das so einfach wäre @Purzelina dann hätte ich das schon gemacht.
Die Wohnungsgesellschaften wollen ja erst eine Bestätigung vom Jobcenter, dass die Kosten übernommen werden.
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anderen, umzug, zuständigkeitsbereich

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich sunnymoon82 ALG II 5 10.06.2011 15:18
Umzug in einen anderen Ort DevilLady1609 KDU - Umzüge... 11 02.10.2010 16:06
Umzug in einen anderen Landkreis Fireman ALG II 8 18.11.2009 12:57
Umzug in anderen Zuständigkeitsbereich vor ALG2 Bescheid? ichunddu KDU - Umzüge... 12 24.04.2009 08:41
Umzug in einen anderen Landkreis, Anträge usw... biegeziege ALG II 4 11.08.2006 10:44


Es ist jetzt 00:51 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland