Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.11.2012, 18:38   #26
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Ich kann das alles nicht fassen...
mein Vater will den Wisch nicht unterschreiben :(

Er hat wohl Angst davor was die anderen Leute sagen, und ich soll bei der Wahrheit bleiben.

Reicht es auch wenn nur meine Mutter unterschreibt?

Reicht es auch, wenn ich den Text ändere in:

"Wir wollen unseren Sohn, XXX, wohnhaft in XXX, nicht länger eine Unterkunft in unserem Hause bieten, er bereits 30 Jahre alt ist und auf eigenen Beinen stehen soll."
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2012, 19:51   #27
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Im Prinzip reicht das so.

Besser wäre aber, der Brief würde direkt an dich gehen.
So nach dem Motto, lieber Sohn, wir fordern dich auf, umgehend auszuziehen, da wir ein Zusammenleben mit dir nicht mehr wollen und nicht ertragen zb.

Es ist unerheblich, wohin du ziehst, wenn du einen Grund hast,
Und wenn die dir das Schreiben um die Ohren hauen, so kannst du sofort eine einstweilige Anordnung machen.

Ich denke mal, es ist ok, wenn nur deine Mutter unterschreibt.
Selbst wenn nur sie möchte, dass du ausziehst, wäre es ja schon ein Grund.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2012, 20:01   #28
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Vielen Lieben Dank alexander29!

Ohne Deine Hilfe und die von den anderen hier natürlich auch, hätte ich vermutlich schon aufgegeben.

Nochmal vielen Dank, ohne Euch wüsste ich echt nicht mehr weiter!

Ich poste morgen oder übermorgen wieder und berichte was es beim Amt ergeben hat.

PS: Ich habe das neue Schreiben hier auch mal beigefügt.
Vielleicht magst Du auch mal kurz durchlesen.
Wie sind eigentlich die Chancen, das dass so akzeptiert wird, oder liegt das bei 100%, da die das Schreiben und die Umzugsgenehmigung dann akzeptieren müssen?

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
bild00001.jpg  
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2012, 10:14   #29
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Naja, ist ja nicht sehr drastisch geschreiben; aber ich denke, das reicht so.
Obwohl, wenn ich du wäre, wäre das Schreiben an mich gerichtet und deutlicher formuliert worden.

Ich denke, dass ja jetzt ein Grund vorhanden ist zum Umzug; dann ist das JC verpflichtet, alle Kosten zu übernehmen.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2012, 18:53   #30
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Mein Vater hat sich nun entschlossen doch mit zu unterschreiben und zwar das erste Schreiben!

Ich bin echt etwas nervös morgen da hinzugehen, da ich befürchte, dass die mir wieder sagen das geht nicht.

Ich gehe morgen also zum Sachbearbeiter leg ihm das Schreiben auf dem Tisch und beantrage erneut eine Umzugsgenehmigung, Umzugskosten und das die Wohnung übernommen wird?

Wobei ich mir vorstellen kann, dass das mit der Wohnung das neue JC machen muss.

Was mache ich denn, wenn die mir morgen einen Strich durch die Rechnung machen?
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2012, 08:58   #31
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

So ich komme nun gerade vom Amt und habe das Unterschriebene Schreiben von den Eltern abgegeben.

Reaktion vom Sachbearbeiter war eher überraschend und er sagte er macht den Bescheid auf jeden Fall noch diese Woche fertig.

Mal schauen, ob ich dann die Umzugsgenehmigung habe oder nicht.
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2012, 11:30   #32
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Schade dass er den Bescheid nicht gleich fertig gemacht hat.
Aber das hört sich ja schon mal ein wenig positiv an, obwohl der SB nciht gesagt hat, ob alles klappt oder nicht.

Das Schreiben müsste ja dann normal am Samstag da sein, spätestens am Montag.

Ich hoffe, es wird positiv ausgehen.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2012, 11:47   #33
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Ich denke mal er will oder darf das alleine nicht entscheiden, und klärt das erst mit den entsprechenden Personen ab.
Die Wohnung selbst muss aber das Amt in Berlin genehmigen.
Das kann ich ja auch nachvollziehen!
Mit diese Woche fertig, meinte er, ich habe das Schreiben bis Freitag im Briefkasten.
Ich fands auch positiv und falls in dem Schreiben wieder eine Ablehnung zum Umzug kommt, bleibt mir wohl nur der Weg zum Anwalt für Sozialrecht.

Ich hoffe aber mal das es nun genehmigt wird.
Und nochmals an dieser Stelle danke an alle die mir geholfen haben.

Sobald ich das Schreiben habe meld ich mich hier wieder!
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2012, 12:53   #34
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Zitat:
ch denke mal er will oder darf das alleine nicht entscheiden, und klärt das erst mit den entsprechenden Personen ab.
Die Wohnung selbst muss aber das Amt in Berlin genehmigen.

Wenn die Wohnung von Berlin als angemessen bestätigt wird sollte alles im grünen Bereich sein.
Natürlich spekuliert jetzt Dein JC darauf das die Wohnung als unangemessen eingestuft wird, dann können sie alles verweigern

Das kann ich ja auch nachvollziehen!
Mit diese Woche fertig, meinte er, ich habe das Schreiben bis Freitag im Briefkasten.
Ich fands auch positiv und falls in dem Schreiben wieder eine Ablehnung zum Umzug kommt, bleibt mir wohl nur der Weg zum Anwalt für Sozialrecht.

Ich hoffe aber mal das es nun genehmigt wird.
Und nochmals an dieser Stelle danke an alle die mir geholfen haben.

Sobald ich das Schreiben habe meld ich mich hier wieder!
.........
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2012, 14:04   #35
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Zitat von Kikaka Beitrag anzeigen
Wenn die Wohnung von Berlin als angemessen bestätigt wird sollte alles im grünen Bereich sein.
Natürlich spekuliert jetzt Dein JC darauf das die Wohnung als unangemessen eingestuft wird, dann können sie alles verweigern
Die Daten die ich einhalten muss habe ich vom JC in Berlin bekommen. Dann hatte ich, als ich vorletzte Woche in Berlin war, auch eine Wohnung gefunden. Daten passen wie es auf der Liste vom Berliner JC angegeben war.
Als ich dann mit dem Angebot beim JC war meinten die passt nicht, weil der EUR/qm zu hoch wäre.
Warum schreiben die das nicht mit in die Liste?
Sowas muss man immer hinterher selbst rausfinden.

Diese Wohnung, die ich aber in Aussicht habe ist aber auf jeden Fall angemessen!
286,33 Warm bei 32,63 m²
EUR/qm liegt bei 6,10 und da ist das maximum 7,35 Euro
Selbst Kaution etc. ist nicht erforderlich.

Ich befürchte aber, dass die Wohnung nicht mehr frei ist, bis ich das alles geklärt habe.
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2012, 21:00   #36
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Was mir grad noch hier auffällt:
Kikaka sagte, folgendes...
Zitat:
Wenn die Wohnung von Berlin als angemessen bestätigt wird sollte alles im grünen Bereich sein.
Natürlich spekuliert jetzt Dein JC darauf das die Wohnung als unangemessen eingestuft wird, dann können sie alles verweigern
Allerdings hat der SB nicht mal eine Kopie von dem Wohnungsangebot gemacht und somit das auch nicht zu den Akten gelegt.
Eine Nachricht, ob es nun genehmigt wird oder nicht habe ich noch nicht erhalten.
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2012, 10:50   #37
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Zitat:
Allerdings hat der SB nicht mal eine Kopie von dem Wohnungsangebot gemacht und somit das auch nicht zu den Akten gelegt
.

- Hast Du das Mietangebot wieder mitgenommen ?
-Es muß gegen Empfangsbestätigung schriftlich beim JC abgegeben werden.
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2012, 18:41   #38
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Zitat von Kikaka Beitrag anzeigen
.

- Hast Du das Mietangebot wieder mitgenommen ?
-Es muß gegen Empfangsbestätigung schriftlich beim JC abgegeben werden.
Ja, dass hab ich wieder mitgenommen, da der SB gleich gesagt hat, das ist Sache des Berliner Jobcenters.
Ich habe nur das Schreiben von den Eltern abgegeben.

Morgen oder Übermorgen sollten die sich eigentlich melden.
Am Dienstag habe ich auch noch einen Termin bei meiner Fallmanagerin. Vielleicht sagt die ja auch was dazu?!
Zumindest brauch die mir nicht mit irgendeiner Maßnahme oder sowas ankommen!
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2012, 20:31   #39
sandy30j
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.09.2012
Beiträge: 142
sandy30j Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Ich hab das jetzt mal überfolgen hier, und da ich das Spielchen selbst hinter mir habe, mit einem Haufen Schreibverkehr, mit anwalt, und Widersapruchsstelle, und Sozialgericht, folgendes:

1. den Umzug begründen, wenn der Umzug begründet ist, gibt es auch auch die Zustimmung.

2. Antrag auf Übernahme der Wohnraumbeschaffung stellen, am besten noch gestern

3. in deinem Fall auch noch Erstausstattung.
4. Antrag auf Übernahme der Umzugskosten
Dann das mögliche Wohnraumangebot an deinen SB, dieser hat sich vom neuem JC die Angemessenheit bestätigen zu lassen, ergibt sich aus " das neue JC ist zu beteiligen".

Sollte die Wohnung angemessen sein, muss auch die Zustimmung erteilt werden.

Bei mir hat sich das alte JC auch sehr seltsam verhalten, und natürlich nicht das neue JC beteiligt, und ständig von mir den Nachweis der Angemessenheit gefordert, den Du aber nicht bringen kannst. Die Angemessenheit kann dir nur das neue JC bestätigen, und dafür ist dein SB zuständig.

Bei mir gab es nach Einschalten des SG sodann die Zustimmung, doch nun fing SB an wegen den Umzugskosten sich quer zu stellen, die Kosten sind dann, da das alte JC alles ignorierte und Leih LKW´s drei Tage vor dem Umzugstermin nicht mehr zu bekommen waren zu den Standardpreisen, um 40 % höher ausgefallen.......das ganze ist vom Gesetz her zu windig, das macht wirklich keinen Spaß.

Also, alles per Fax oder persönlich dahin, und Zeit drängt natürlich auch !
Und nicht bequatschen lassen !
sandy30j ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2012, 22:24   #40
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Zitat:
Ich hab das jetzt mal überfolgen hier, und da ich das Spielchen selbst hinter mir habe, mit einem Haufen Schreibverkehr, mit anwalt, und Widersapruchsstelle, und Sozialgericht, folgendes:
Ich hoffe ich komme ohne Anwalt und Sozialgericht aus.

Zitat:
1. den Umzug begründen, wenn der Umzug begründet ist, gibt es auch auch die Zustimmung.
Begründung habe ich am Montag schriftlich beim Sachbearbeiter eingereicht. Siehe oben auch in der Anlage.

Zitat:
2. Antrag auf Übernahme der Wohnraumbeschaffung stellen, am besten noch gestern
Aber da ist doch nun das Berliner JC zuständig, oder MUSS ich trotzdem was schriftliches von meinem jetzigen Jobcenter haben?
Ich bin jetzt die ganze Zeit davon ausgegangen, dass die Umzugsgenehmigung reicht und ich mit dieser dann nach Berlin gehe und dort im JC alles weitere beantragen kann.

Zitat:
3. in deinem Fall auch noch Erstausstattung.
Siehe Punkt 2.

Zitat:
4. Antrag auf Übernahme der Umzugskosten
Da habe ich eigentlich schon gesagt, dass ich diese Kosten selbst übernehmen würde, mir geht es eigentlich nur um die Umzugsgenehmigung, da ich sonst in Berlin nichts machen kann.

Zitat:
Dann das mögliche Wohnraumangebot an deinen SB, dieser hat sich vom neuem JC die Angemessenheit bestätigen zu lassen, ergibt sich aus " das neue JC ist zu beteiligen".

Sollte die Wohnung angemessen sein, muss auch die Zustimmung erteilt werden.

Bei mir hat sich das alte JC auch sehr seltsam verhalten, und natürlich nicht das neue JC beteiligt, und ständig von mir den Nachweis der Angemessenheit gefordert, den Du aber nicht bringen kannst. Die Angemessenheit kann dir nur das neue JC bestätigen, und dafür ist dein SB zuständig.
Vorgelegt habe ich dem Sachbearbeiter schon die Mietbescheinigung und er sagte gleich, dass ist Sache vom Berliner JC.

Zitat:
Bei mir gab es nach Einschalten des SG sodann die Zustimmung, doch nun fing SB an wegen den Umzugskosten sich quer zu stellen, die Kosten sind dann, da das alte JC alles ignorierte und Leih LKW´s drei Tage vor dem Umzugstermin nicht mehr zu bekommen waren zu den Standardpreisen, um 40 % höher ausgefallen.......das ganze ist vom Gesetz her zu windig, das macht wirklich keinen Spaß.
Wie gesagt, Umzugskosten würde ich sogar selbst tragen, hauptsache ich bekomme die Umzugsgenehmigung.

Zitat:
Also, alles per Fax oder persönlich dahin, und Zeit drängt natürlich auch !
Und nicht bequatschen lassen !
Ich geh immer persönlich hin, aber ich lasse mich leider oft immer bequatschen.
Was soll ich z.B. auch dagegen sagen, wen er meint, mit der Wohnung ist das Berliner JC zuständig.
Klingt für mich ja eigentlich logisch. Und wenn ich damit wieder ankomme wird er wieder dasselbe sagen.
Erstmal warte ich aber eh, bis die sich endlich bez. meines Schreibens (Grund zum Umziehen) gemeldet haben.

Übrigens war ich auch schon bei einer ALG2 Beratung.
Der Berater dort ist auch Anwalt und dieser meinte wenn ich die Umzugskosten selbst tragen will, wäre das nicht so einfach, da man sowas nicht ablehen kann.
Bzw. Mit der Umzugsgenehmigung müssen die auch zwangsläufig die Umzugskosten tragen.
So habe ich das zumindest verstanden.
Was ja eigentlich auch plausibel klingt, da ich ja gefordert habe, eine Umzugsgenehmigung in der festgehalten ist, das ich aber die Umzugskosten selbst tragen muss.
Wenn das möglich wäre hätten die das doch bestimmt mit Liebe gemacht, da die dann einen Hartz4er los sind.

Was nun aber 100%ig stimmt, weiß ich aber noch immer nicht.
Ich warte nun mal auf die Antwort meines JC, wegen der Begründung.
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 01:13   #41
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

@nymi

-es gibt Gerichtsurteile die besagen das ohne Vorlage eines Mietangebotes vom abgebenden JC gar keine Zustimmung zur Erfordernis des Umzuges erteilt werden darf...
-Jetzt darf man also gespannt sein wie sich das weiterentwickelt.Wenn Dein JC jetzt daherkommt und erst die Angemessenheitserklärung aus Berlin von Dir verlangt was gedenkst Du dann zu tun ?
-Was da abgeht ist rechtswidrig.Die A...karte könnte aber an Dir hängenbleiben, weil Du nicht nachweisen kannst das Du das Mietangebot bei Deinem JC abgegeben hast.
-Man kann nur hoffen das Dein JC so dämlich ist und Dich nicht vorsätzlich in eine Falle lockt.Bei diesem Wust von dämlichen Ergüssen zum Thema Zusicherung zum Auszug seitens Deiner/Deines SB sträuben sich nur noch die Nackenhaare..
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 10:27   #42
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Was ich dir empfehle ist, dass du eine Arbeitslosenselbsthilfe-Initiative aufsuchst.
Schau mal im Internet wg Adressen.
Die helfen dir bei allem weiteren.

Denn so wie die Dinge liegen, kommst du nicht weiter; zumindest nicht in den nächsten Tagen und irgendwann ist die Wohnung weg.

Dein Problem ist auch, dass du nichts schriftlich machst.
Alle Anträge schriftlich mitnehmen zum JC; wenn es eilt, darauf bestehen, dass der Antrag sofort bearbeitet wird; notfalls Teamleiter verlangen.
Ich weiss, dass ist immer unangenehm, aber dazu gibt es leider keine Alternative.

Nur wenn du etwas schriftliches hast, hast du "Beweise", mit denen du zum Sozialgericht gehen kannst.


Ich weiss leider nicht, wer für die Zusicherung wirklich laut Gesetz zuständig ist, einige sagen, das alte JC; wäre nett, wenn jemand noch die entsprechenden Gesetzt hier reinstellen kann, damit du dem SB die vorlegen kannst.


Problem ist, dass du mit deinem Fall etwas aus dem normalen Raster rausfällst.
Denn wenn du alle Kosten selbst tragen willst, muss sich das alte JC ja auch nicht mit dir beschäftigen; allerdings das neue schon.
Aber die sagen, du bist ja noch beim alten JC, weshalb sollen wir uns mit dir beschäftigen.

Aber jetzt hast du ja einen Grund zum Auszug; da muss ja die Zustimmung zum Umzug erteilt werden (obwohl du den Grund zum Auszug auch vorher schon hattest, denn ab 25 Jahren darfst du von zu Hause ausziehen und bekommst alle Kosten etc).

Woran es bei dir scheitert ist, dass niemand die Angemessenheit der neuen Wohnung beschenigen will.

Wenn du jetzt das nächste mal zum JC gehst, nimm die Anträge und das Mietangebot mit und bestehe auf sofortige Bescheidung der Anträge.

Wenn das nichts bringt, müsstest du beim SG eine einstweilige Anordnung machen.

Ich hoffe ja, dass noch einer schreibt, wer nun und weshalb die Angemessenheit der neuen Wohnung bescheinigen muss, damit du das richtige SG erwischt.

Frage: Könnte er nicht zum Berliner JC gehen, sagen, ich möchte hierhin ziehen, bescheinigt mir die Angemessenheit der Wohnung, bzw die Übernahme der Mietkosten ?
Muss dann das neue JC bescheiden ?
Normalerweise müsste das ja so sein, mir fehlt es an den entsprechenden Paragraphen.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 10:32   #43
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Zitat von Nynmi Beitrag anzeigen
Ich bin jetzt die ganze Zeit davon ausgegangen, dass die Umzugsgenehmigung reicht und ich mit dieser dann nach Berlin gehe und dort im JC alles weitere beantragen kann.
Laut Gesetz brauchst du keine Umzugsgenehmigung; du darfst ohne Zustimmung umziehen.
Sicher wird es mit der Genehmigung einfacher.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 14:45   #44
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

§ 22 SGB II*Bedarfe für Unterkunft und Heizung

Zitat:
(4) Vor Abschluss eines Vertrages über eine neue Unterkunft soll die erwerbsfähige leistungsberechtigte Person die Zusicherung des für die Leistungserbringung bisher örtlich zuständigen kommunalen Trägers zur Berücksichtigung der Aufwendungen für die neue Unterkunft einholen. Der kommunale Träger ist zur Zusicherung verpflichtet, wenn der Umzug erforderlich ist und die Aufwendungen für die neue Unterkunft angemessen sind; der für den Ort der neuen Unterkunft örtlich zuständige kommunale Träger ist zu beteiligen.
-Wie oft sollen wir das noch durchkauen ?
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 16:07   #45
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Jo Supi, da steht dann doch alles.

Also umgehend zum jetzigen JC; also morgen.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2012, 12:13   #46
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

So, ich komme gerade vom Gespräch mit meiner Fallmanagerin.
Sie versteht das selbst auch nicht, warum mir die Umzugsgenehmigung nicht erteilt wird, da ich ja bereit dazu bin die Umzugskosten selbst zu tragen und somit dem JC nicht mal Kosten entstehen würde.
Sie sagte mir aber auch, dass sie keine Sachbearbeiterin ist und davon weniger Kenntnis hat.
Darum hat meine Fallmanagerin beim zuständigen Sachbearbeiter angerufen, um einen Termin zu ditt zu vereinbaren. Also Meine Fallmanagerin, mein Sachbearbeiter und ich selbst.
Meine Fallmanagerin meinte, vielleicht kann man in so einem Gespräch zu dritt eine Lösung finden, dass ich nach Berlin umziehen kann.
Sie sagte mir außerdem, dass sie sich für mich zu 100% einsetzen wird und den Umzug nach Berlin unterstützt.

Der Termin ist am Donnerstag.
Vielleicht komme ich ja dann weiter.
Dann wird wohl auch über das Schreiben von den Eltern gesprochen werden.

PS:
Danke für den Gesetzesauszug. Den werde ich im Hinterkopf haben.
Die Wohnung ist übrigens mittlerweile weg. Wichtig ist jetzt erstmal die Umzugsgenehmigung zu bekommen. Danach kann ich mir wieder eine neue Wohnung suchen.
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2012, 12:43   #47
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Du drehst dich im Kreis, merkst du das ?
Du bist nun schon länger dran an der Sache, aber getan hat sich nichts, ausser dasss die Wohnung weg ist.

Es gibt keine Umzugsgenehmigung; denn jeder kann umziehen, wie er lustig ist.
Du wirst keine Genehmigung erhalten.

Ich denke, du verstehst das nicht.

Es gibt nur eine Kostenzusage für die Umzugskosten vom alten JC.
Dann gibt es vom alten JC die Zusicherung, dass die Miete angemessen ist und übernommen wird.
Also müsstest du mit einem Mietangebot zum alten JC, dass muss die Angemessenheit bescheinigen.
Das hat zur Folge, dass die Miete vom neuen JC übernommen werden muss.

Auch hat eine Umzugsgenehmigung, so es sie denn geben würde, keinerlei rechtliche Wirkung.
Denn das JC erlaubt dir dann nur, dass du umziehen darfst.
Das darfst du sowieso.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang nur, dass die Kosten vom JC bei einem notwendigen Umzug übernommen werden, zusätzlich Kaution.

Nochmal, wenn du umziehen willst, und keine Kosten vom JC haben willst, kannst du so umziehen.

Nun hast du einen Grund, du könntest also die Kosten des Umzuges vom alten JC; und die Kaution vom neuen JC bekommen.
Auch hier solltest du dann das Mietangebot vom alten JC als angemessen bescheinigen lassen.

Wenn du keine Kosten willst, musst du dasselbe tun, dann weiss der Vermieter, dass die Kosten angemessen sind und deshalb übernommen werden.
Du kannst aber auch so den Mietvertrag unterschreiben, dich ummelden und einen neuen ALG 2-Antrag stellen, dann werden die Kosten der Unterkunft auch übernommen.

Du solltest dokumentieren, dass du alle erforderlichen Unterlagen eingereicht hast.
Weiter, dass aufgrund der falschen Auskunft, Beratung und Entscheidung des JC du die Wohnung nicht bekommen hast.
Das kann dazu dienen, da ja Wohnungen in Berlin sehr schwer zu finden sind, bei einer evtl zu teuren Wohnung die Zustimmung des SG zu bekommen, im Falle eines Falles (schaden kann das nicht).

Bei dir hat es an der Genossenschaft gehakt, da die auf einer Umzugsgenehmigung, die es nicht gibt, bestanden haben.
Eine Zusicherung zur Übernahme der Miete hätte ausgereicht.
Das wissen die natürlich auch; ich denke mittlerweile, die wollten dich als Mieter nicht und haben dich so "abgelehnt".
Falls die dich wirklich wollten, hätte denen die Zusicherung über die Miete ausgereicht (die du aber nicht bekommen hast?.

So, ist lang geworden, ich hoffe, du verstehst alles.
Frag, wenn du etwas nicht verstehst.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2012, 13:24   #48
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Das ich mich im Kreis drehe merk ich schon.
Deinen Text versteh ich auch.
Nur versteh ich dann nicht, warum alle in Berlin (JC & Wohnunggesellschaften) eine Umzugsgenehmigung haben wollen.

Gut, dass ich umziehen darf, auch ohne Genehmigung weiß ich ja inzwischen.
Aber was bringt mir das, wenn in Berlin dann die Wohnung nicht bezahlt wird? Bzw. ohne diese Genehmigung bekomme ich ja nicht mal eine Wohnung.
Eigentlich ist es doch total unsinnig, dass das alte JC die neue Wohnung genehmigen muss. Erstens kostet das alles unnötig viel Zeit und ist zudem auch sehr umständlich.

Logischer und einfacher Weg wäre doch einfach folgender:

1. Vom alten JC die Umzugsgenehmigung einholen (ob diese nun erforderlich ist oder nicht sei mal dahingestellt, das Berliner JC will diese ja haben)

2. Wenn ich diese Genehmigung habe, dann neue Wohnung in Berlin suchen.

3. Mit der Mietbescheinigung zum Berliner JC und Kostenübernahme bestätigen lassen.

4. Mietvertrag unterschreiben. Fertig!

Es muss aber anscheind in Deutschland alles kompliziert gemacht werden.
Hoffentlich gibt es am Donnerstag ein positives Ergebnis. Dort werde ich das auch nochmal ansprechen, das die Wohnung hier genehmigt werden muss. (§ 22 SBG Abs. 4)
Ich weiß aber jetzt schon, dass er wieder sagen wird, das ist Sach vom Berliner JC.
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2012, 16:13   #49
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Dass die Genossenschaft eine Genehmigung haben will, kann man nicht ändern.

Dass das Berliner JC aber verpflichtet ist, dir auch ohne eine Genehmigung eine Wohnung bis zur maximal angemessenen Miete zu zahlen, weisst du ja auch inzwischen.

Falls es das Berliner JC nicht macht, kannst du dann umgehend zum SG gehen und eine e.A. machen.

Dass natürlich Vermieter unsicher sind, ist mir schon klar, aber das ist dieselbe Situation wie bei jedem.

Nochmal, das Berliner JC handelt rechtswidrig, wenn es auf einer Umzugsgenehmigung besteht.
Das Berliner JC ist verpflichtet, dir die Miete zu zahlen und auch dazu, wenn du dort bist, dir die Angemessenheit schriftlich zu bestätigen (ist gleichzeitig Mietübernahme).

Deine Punkte sind richtig, bis auf die Umzugsgenehmigung.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2012, 11:05   #50
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich

Ich komme nun grad vom Gespräch mit der Fallmanagerin und dem Sachbearbeiter.
Ich denke es ist vorbei und ich kanns vergessen.
Zumindest bin ich nun noch ratloser wie vorher und weiß trotz all Euren Tipps und Hinweise nicht mehr was ich machen kann und soll.

Der SB sagte als erstes, dass das Schreiben mit den Eltern ein Fehler war. Dies würde andeuten, dass ich mit aller Macht nach Berlin ziehen will. Dies müsste er nun als Widerspruch für den nicht genehmigten Umzug einreichen. Dies kann ca. 3 Monate dauern und wenn dies auch abgelehnt werden sollte, sei es eh vorbei.
Dann würde es nur noch gehen, wenn ich dort ein festes Jobangebot hätte.

Dann meinen alle (also Fallmanagerin, Sachbearbeiter, selbst meine Eltern), dass ich in Berlin untergehen würde.
Ich will aber endlich mein eigenes Leben leben und auf dem Land wo ich derzeit wohne, seh ich erstens keine Zukunft und zweitens hab ich da auch keine Lust mehr.

Was ist denn, wenn ich mich einfach aus dem aktuellen Leistungsbezug abmelde und in Berlin wieder anmelde?
Da wird bestimmt das Problem sein, dass ich ja keine Adresse habe in Berlin habe gehe ich mal von aus.
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anderen, umzug, zuständigkeitsbereich

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich sunnymoon82 ALG II 5 10.06.2011 15:18
Umzug in einen anderen Ort DevilLady1609 KDU - Umzüge... 11 02.10.2010 16:06
Umzug in einen anderen Landkreis Fireman ALG II 8 18.11.2009 12:57
Umzug in anderen Zuständigkeitsbereich vor ALG2 Bescheid? ichunddu KDU - Umzüge... 12 24.04.2009 08:41
Umzug in einen anderen Landkreis, Anträge usw... biegeziege ALG II 4 11.08.2006 10:44


Es ist jetzt 00:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland