Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> 5 Tage ohne Vertrag gearbeitet/JC verlangt Kündigungsschreiben - nicht vorhanden

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.02.2017, 12:27   #26
yukiko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von yukiko
 
Registriert seit: 20.09.2016
Beiträge: 1.143
yukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiert
Standard AW: 5 Tage ohne Vertrag gearbeitet/JC verlangt Kündigungsschreiben - nicht vorhanden

Zitat von Domino Beitrag anzeigen
Bei vielen Multifunktionsgeräten ist es aber wirklich so.
echt? Ja wenn das so ist, dann sorry, hört sich für mich unlogisch an, aber da steck ich nicht drin^^ ~> mein MFG scannt auch ohne Tinte :)
__

Das ist nur meine Meinung ohne Gewähr
~> "goldene Überlebensregeln":
1 Nur mit Beistand nach § 13 SGB X hingehen, alles mitschreiben
2 Nicht provozieren lassen, stets nach Rechtsgrundlagen fragen
3 Auf "heikle" Fragen mit Gegenfragen antworten
4 Alles schriftlich und nachweisbar kommunizieren
5 Bei "Unklarheiten" *Antrag auf Auskunft und Beratung nach §§ 13-15 SGB I* stellen
6 Das "Amt" mag keine Arbeit :bigsmile:
yukiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 13:10   #27
arbeitsloskr
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 1.676
arbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiert
Standard AW: 5 Tage ohne Vertrag gearbeitet/JC verlangt Kündigungsschreiben - nicht vorhanden

Zitat von Domino Beitrag anzeigen
Bei vielen Multifunktionsgeräten ist es aber wirklich so.
Zitat von yukiko Beitrag anzeigen
echt? Ja wenn das so ist, dann sorry, hört sich für mich unlogisch an, aber da steck ich nicht drin^^ ~> mein MFG scannt auch ohne Tinte :)
Offtopic:

Einigen wir uns in diesem Punkt doch darauf, dass dies von Gerät zu Gerät verschieden sein kann. Ich habe bspw. ein Brother Multifunktionsgerät (sorry für die Schleichwerbung), bei dem der Scanner auch dann funktioniert, wenn die Patronen leer sind. Sie müssen halt nur im Patronenfach bleiben.

Zitat von koloss Beitrag anzeigen
Nunja, der AG hat aber wenigstens so geschrieben, das es nur 2 Probetage waren, im enddeffekt wäre das ja eigentlich garnicht so schlecht, wenn ich das schriftlich hätte, oder sehe ich das falsch ?
Hallo koloss, auch Probearbeiten muss vorher beim JC angemeldet und genehmigt werden, zum einen um Schwarzarbeit zu vermeiden und zum anderen aus Versicherungsgründen. Ob das JC dies in deinem Fall nachträglich als Probearbeit anerkennt, wage ich zu bezweifeln.
arbeitsloskr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 13:21   #28
koloss
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.08.2011
Beiträge: 846
koloss koloss koloss koloss
Standard AW: 5 Tage ohne Vertrag gearbeitet/JC verlangt Kündigungsschreiben - nicht vorhanden

Zitat von yukiko Beitrag anzeigen
Kommt drauf an was du willst! Der AG hat dich um 5 Tage beschissen, wenn du da nur 2 draus machen willst, dann bitteschön, dann tu dem AG den Gefallen! Ich hatte dir weit oben schon gesagt, was ich machen würde, soll ich das jetzt alles nochmal schreiben?
Ich habe das nur als Idee eingestellt, um aus der Sache schnell und unbeschadet raus zu kommen, aber da müsste eben der AG mir dieses als Schreiben zur Verfügung stellen und das wird er wohl nicht.
Aber da ich das ja bereits af dem FAX dem JC offengelgt habe, kommt das ja eh nicht mehr in Frage...abgehakt und verworfen.



Zitat:
Völlig irrelevant! Du eröffnest Nebenschauplätze und ignorierst, was hier geschrieben wird! Du kannst abtippen, fotografieren und ein Scanner der ohne Tinte nicht scannt, halte ich für ein Gerücht^^
geklärt...

Zitat:
Lieber koloss, abgesehen davon, dass ich eine "sie" bin^^, musst du dir da halt mal mehr Mühe geben. Du kannst entweder in dem Link in meiner Signatur nen Beistand suchen, oder auch auf der "Mitgliederlandkarte" jemanden suchen, der in deiner Nähe wohnt, und den direkt mal per PN anschreiben oder du rufst bei den Linken an oder gehst in ein Parteibüro in deiner Nähe, die machen auch Begleitung. Weiss nicht, obs die Piraten noch machen, einfach anrufen, machen, TUN!
Komisch, so etwas hat mir schon mal jemand geschrieben, fast identisch.
Ich war noch nie bei einer Partei oder deren Büro.
Leute per PN anzuschreiben ist jetzt nun wirklich nicht der richtige Weg, ist aber wohl ansichtssache.
Dafür gibt es doch eine Rubrik, wo jeder sich auch so melden kann in welcher Stadt er einen Beistand benötigt.
Bitte nicht so von Oben herab behandeln, bislang habe ich alles in meinem Leben alleine geklärt und auch 2 Jahre lang mich gegen das JC behauptet.(mit Hilfe des Forums wohlgemerkt!)
Jetzt gibt es leider nun mal ein ernsthaftes Problem, wo ich mit Vorsicht ran gehe und versuche noch mehr Fehler zu vermeiden als schon geschehen.


Zitat:
Wer hat denn was von RANDALE geschrieben?? Du wirst da nur was, wenn du alles SCHRIFTLICH und NACHWEISBAR machst und mit ARGUMENTEN (SCHRIFTLICH) und mit BEISTAND. Und den VOrschuss-Paragrafen hab ich dir oben genannt.
Ich habe was von Randale geschrieben, das nur verdeutlichen sollte, das ich bereit bin im JC meine Rechte durch zu setzen, wenns sein muss mit "Randale"...bildlich gesprochen.
Nur bin ich was §§ angeht äusserst vorsichtig und nicht so bewandert wie Du z.B.

Zitat:
ich hab dir geschrieben, dass du das erstmal mit dem ZOLL und der KK klären sollst und wir dann WEITERSEHEN. Aus gutem GRUND! Ich hab dir auch geschrieben EIN Schritt nach dem ANDEREN.
In diesem Posting ist mir auch dazu geraten worden, persönlich vorbei zu schauen, beim JC.
siehe: https://www.elo-forum.org/alg-ii/180...ml#post2168192

Was ich auch für richtig hielt und auch umgesetzt habe, da ich in Schriftform sowieso dazu aufgefordert worden bin, siehe Chronologische aufzählung.
Und das mit dem Zoll hatte mich nicht zu 100% überzeugt was ich zuerst nach hinten verschoben habe und aber noch nicht verworfen ist.


Zitat:
anscheinend NICHT, so wie du diesbezüglich "rumeierst":Zudem verstehst du anscheinen auch den Sinn nicht. Du hast vermutlich schwarz gearbeitet, ohne Versicherungsschutz. Das kann Probleme geben, auch für DICH, nicht nur für den AG. Deshalb würde ich das umgehend KLÄREN mit der Krankenkasse und dem ZOLL, damit da nicht noch was Größeres draus wird!
Ich habe sehr wohl den Sinn dahinter verstanden.
Schliesslich hat es doch eine Änderungsmitteilung gegeben, das ich in Arbeit gehen werde.
Aber das dann der AG dsa so dreht, das es nur Probearbeit war, das kann ich jetzt eh nicht mehr wiederlegen und nun kommt es darauf an wie das JC damit umgeht.


Zitat:
Nein. Das JC ist nicht dein persönliches Detektivunternehmen, das dir die Steine aus dem Weg räumt. DU allein bist für alles VERANTWORTLICH, was du tust und lässt. Das JC kann nachforschen, aber du hast ja nicht mal nen unterschriebenen AV.
Wir reden hier wirklich aneinander Vorbei.
Das JC fordert von mir Unterlagen, in dem Fall die Kündigung, die ich aber nicht habe und auch nicht haben werde.
Somit ist doch das JC in der Pflicht mir nach zu weisen, das ich gearbeitet habe, oder sehe ich das falsch ?
Es ist ja schliesslich kein Geld geflossen, nachweisbar anhand von Kontoauszügen.

Aber gut, spätestens nächsten Montag bin ich schlauer, bzw. morgen.

Zitat:
Nach Hilfe zu rufen, ist ja kein Problem! Die Hilfe dann auch annehmen und "richtig" umsetzen ist dann die "Kunst"^^ und letztendlich hat jeder seine eigene Meinung und seine eigenen Erfahrungen, dh ENTSCHEIDEN was du TUST, musst letztendlich DU ganz allein. Du stehst dafür ja dann auch gerade..
Genau das ist der Springende Punkt, liebe Yukiko
Ich muss die Entscheidung fällen, was gut für mich ist und was nicht.
Bis heute waren die Tips und Anregungen nicht so überzeugend genug, wenn es welche gab.
Heute hast Du mir den §§ mitgeteilt, wofür ich dir auch sehr dankbar bin, da ich den von alleine nicht gefunden hätte, bei dem Dschungel im Forum oder googel.

Momentan ist leider eben nichts dabei, was mich sowas von überzeugt sofort umzusetzen.
So wie das aussieht werde ich so oder so der gelackmeierte sein.....soviel steht fest.

Zitat:
Gemäß § 57 SGB II kann das Jobcenter sich auch direkt an den Arbeitgeber wenden und von diesem Erklärugen bzgl. des Arbeitsverhältnisses verlangen. M.M.n. könntest Du gem. § 65 I Nr. 3 SGB I die Mitwirkungspflicht verweigern - unter dem Hinweis, dass Dir keine Kündigung vorliegt - und das Jobcenter gem. § 57 SGB II die Möglichkeit hat, derartige Informationen unmittelbar beim Arbeitgeber anzufordern.
Diese Anregung scheint mir momentan am sinnvollsten zu sein, nur hardert es daran, das ich nicht so genau weiss wie ich das umsetzen soll, da ich absouluter Laie in solchen Angelegenheiten bin.
Wenn ich etwas nicht verstehe, da bin ich übervorsichtig, da stehe ich mit sicherheit nicht alleine damit, nehme ich an.

Momentan hänge ich in der Luft und stelle mich Mental auf das schlimmste ein.
Wenn es sein muss, werde ich Obdachlos...

Lass uns bitte Sachlich bleiben, mit Schuldzuweisunge, ich hätte auf das nicht gehört oder dies nicht richtig verstanden, das bringt niemanden was.

Es sind aber leider auch Fragen unbeantwortet geblieben, was die Sache erschwert und man aneinander vorbei redet.

Ich scanne heute noch alles ein und dann sehen wir weiter, ob sich aus dem wirrwarr was ergeben kann.

Und noch mal zu verdeutlichen: Ich bin für jede Hilfe Dankbar, auch wenn es zur Zeit so aussieht, das ich wohl eine Sanktion kassieren werde........................
koloss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 13:27   #29
koloss
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.08.2011
Beiträge: 846
koloss koloss koloss koloss
Standard AW: 5 Tage ohne Vertrag gearbeitet/JC verlangt Kündigungsschreiben - nicht vorhanden

Zitat:
Hallo koloss, auch Probearbeiten muss vorher beim JC angemeldet und genehmigt werden, zum einen um Schwarzarbeit zu vermeiden und zum anderen aus Versicherungsgründen. Ob das JC dies in deinem Fall nachträglich als Probearbeit anerkennt, wage ich zu bezweifeln.
Das ist jetzt die entscheidenste Frage, wie das JC alles auslegen wird.
Ich habe leider das Geühl, das es so sein wird, da ich nichts nachweisen kann und ich viel zu voreilig den Arbeitsplatz verlassen habe.

Daher hatte ich die Idee, die e-Mail Antwort dafür zu missbrauchen, da der AG das ja schliesslich so auslegt.
Da wäre ich bereit die Arbeitstage in den Wind zu schiessen, wenn ich dadurch heil aus der Sache raus käme.

Schwieriger wird es dann wohl auch sein, wenn JC mit dem AG in Kontakt tritt, was der dann noch so von sich aus dazu erzählen wird, hat er ja in der Antwort e-Mail schon bewiesen.
koloss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 13:30   #30
arbeitsloskr
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 1.676
arbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiert
Standard AW: 5 Tage ohne Vertrag gearbeitet/JC verlangt Kündigungsschreiben - nicht vorhanden

Zitat von koloss Beitrag anzeigen
Diese Anregung scheint mir momentan am sinnvollsten zu sein, nur hardert es daran, das ich nicht so genau weiss wie ich das umsetzen soll, da ich absouluter Laie in solchen Angelegenheiten bin.
Wenn ich etwas nicht verstehe, da bin ich übervorsichtig, da stehe ich mit sicherheit nicht alleine damit, nehme ich an.
Du könntest bspw. dem JC ein formloses Schreiben erstellen, in dem du das JC ermächtigst bei deinem Ex-AG die entsprechenden Angaben einzuholen, da AG auf deine Anfragen nicht (mehr) reagiert (oder reagieren will). Das wäre aus meiner Sicht das einfachste, für diesen Punkt.

Nachtrag:

Zitat von koloss Beitrag anzeigen
Daher hatte ich die Idee, die e-Mail Antwort dafür zu missbrauchen, da der AG das ja schliesslich so auslegt.
Da wäre ich bereit die Arbeitstage in den Wind zu schiessen, wenn ich dadurch heil aus der Sache raus käme.
Das kann ich dir leider nicht mit Bestimmtheit sagen, wie das JC reagieren wird. Solltest du dem JC erlauben mit deinem Ex-AG in Kontakt zu treten, dann wird sich dieser sowieso dem JC erklären müssen.
Versucht dein Ex-AG das als Probearbeit zu deklarieren, dann wird ihn JC darauf hinweisen, dass dies vorher zu beantragen, bzw. anzuzeigen ist. Sollte er dagegen doch die Wahrheit sagen (dass es nur einen mündlichen Arbeitsvertrag gab usw), muss er sich ebenfalls dem JC erklären, wieso er keine Kündigung erstellt hat und wieso er dir den Lohn schuldig bleibt.
arbeitsloskr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 13:38   #31
yukiko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von yukiko
 
Registriert seit: 20.09.2016
Beiträge: 1.143
yukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiert
Standard AW: 5 Tage ohne Vertrag gearbeitet/JC verlangt Kündigungsschreiben - nicht vorhanden

Zitat:
Komisch, so etwas hat mir schon mal jemand geschrieben, fast identisch.
KA was du damit sagen willst, hat das eine Bedeutung?

Zitat:
Ich war noch nie bei einer Partei oder deren Büro.
Dito

Zitat:
Leute per PN anzuschreiben ist jetzt nun wirklich nicht der richtige Weg, ist aber wohl ansichtssache.
Wieso nicht?

Zitat:
Dafür gibt es doch eine Rubrik, wo jeder sich auch so melden kann in welcher Stadt er einen Beistand benötigt.
Das hab ich dir bereits oben geschrieben. Lies bitte meine Signatur. In dem Wort "Beistand" findest du den dazugehörigen Link für das entsprechende Unterforum

Zitat:
Bitte nicht so von Oben herab behandeln, bislang habe ich alles in meinem Leben alleine geklärt und auch 2 Jahre lang mich gegen das JC behauptet.(mit Hilfe des Forums wohlgemerkt!)
So, damit bin ich hier raus aus dem Thread :\. Ich versuche, dir hier zu helfen und erhalte von dir nochnicht mal einziges "danke" sondern Vorwürfe. Den "Rest" lese ich auch garnicht mehr, ich hab genug andere "Hobbies"^^ und dringe zu dir offenbar nicht durch. Ich entschuldige mich ausdrücklich für die Belästigung :\ und wünsche dir nichtsdestotrotz viel Glück und Erfolg.
__

Das ist nur meine Meinung ohne Gewähr
~> "goldene Überlebensregeln":
1 Nur mit Beistand nach § 13 SGB X hingehen, alles mitschreiben
2 Nicht provozieren lassen, stets nach Rechtsgrundlagen fragen
3 Auf "heikle" Fragen mit Gegenfragen antworten
4 Alles schriftlich und nachweisbar kommunizieren
5 Bei "Unklarheiten" *Antrag auf Auskunft und Beratung nach §§ 13-15 SGB I* stellen
6 Das "Amt" mag keine Arbeit :bigsmile:
yukiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 13:39   #32
koloss
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.08.2011
Beiträge: 846
koloss koloss koloss koloss
Standard AW: 5 Tage ohne Vertrag gearbeitet/JC verlangt Kündigungsschreiben - nicht vorhanden

Zitat von arbeitsloskr Beitrag anzeigen
Du könntest bspw. dem JC ein formloses Schreiben erstellen, in dem du das JC ermächtigst bei deinem Ex-AG die entsprechenden Angaben einzuholen, da AG auf deine Anfragen nicht (mehr) reagiert (oder reagieren will). Das wäre aus meiner Sicht das einfachste, für diesen Punkt.
Das scheint mir momentan auch sehr plausibel, auch wenn es Risiken birgt oder mich sich ziehen wird, die man jetzt so nicht abschätzen kann.

Ich werde noch eine e-Mail schicken und dem Inhaber ins Gewissen einreden, und hoffen das er dann sich doch bereit erklärt mir eine Kündigung zu schreiben, die in 2min. erledigt sein sollte.

Wenn dann immer noch eine dumme Antwort kommt, dann werde ich das so machen wie Du es geschrieben hast und zusätzlich den Zoll einschalten.

Liebe Yukiko ich werde mir deinen Tip zu herzen nehmen, den ich heute bei dem gehetze total vergessen hatt, auch bei der KK mich melden und anfragen ob ich für diese Zeit dort angemeldet war, was den Zoll sicher interessieren wird.
koloss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 17:18   #33
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.781
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: 5 Tage ohne Vertrag gearbeitet/JC verlangt Kündigungsschreiben - nicht vorhanden

Naja, der AG hat etwas Zeit, Dich anzumelden. Ich meine 6 Wochen.
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 17:28   #34
yukiko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von yukiko
 
Registriert seit: 20.09.2016
Beiträge: 1.143
yukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiert
Standard AW: 5 Tage ohne Vertrag gearbeitet/JC verlangt Kündigungsschreiben - nicht vorhanden

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Naja, der AG hat etwas Zeit, Dich anzumelden. Ich meine 6 Wochen.
das wäre ja ein Ding, wenn das so wäre. Sogar die KK bietet doch nur 4 Wochen Kulanz/Übergangszeit soviel ich weiss?

Dh, dann kann jeder AG-Hempel die Leute erstmal wochenlang schwarzarbeiten lassen, und nach spätestens 4 Wochen wieder "entlassen", weil er genau weiss, dass ER damit noch 2 Wochen Zeit hat, der ELO aber nicht? Und wenn er bis dahin nix mehr vom ELO hört, ist er raus aus der Nummer?

Das kann ich mir ehrlichgesagt nicht vorstellen und allein dafür hätte ich schon längst mal.... aber egal, lassen wir das..
__

Das ist nur meine Meinung ohne Gewähr
~> "goldene Überlebensregeln":
1 Nur mit Beistand nach § 13 SGB X hingehen, alles mitschreiben
2 Nicht provozieren lassen, stets nach Rechtsgrundlagen fragen
3 Auf "heikle" Fragen mit Gegenfragen antworten
4 Alles schriftlich und nachweisbar kommunizieren
5 Bei "Unklarheiten" *Antrag auf Auskunft und Beratung nach §§ 13-15 SGB I* stellen
6 Das "Amt" mag keine Arbeit :bigsmile:
yukiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 18:49   #35
koloss
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.08.2011
Beiträge: 846
koloss koloss koloss koloss
Standard AW: 5 Tage ohne Vertrag gearbeitet/JC verlangt Kündigungsschreiben - nicht vorhanden

Hier nun der Schriftverkehr der erfolgt ist.

Nun noch mal die Frage :
Wieso beendet das JC die Leistungen, bevor Geld geflossen ist?
Kann oder soll ich dagegen angehen?!

Oder käme noch ein Darlehen in Frage, wenn dieser überhaupt genehmigt wird? noch nie beantragt...

Ich hoffe sehr das sich daraus noch jemand was zusammen reimen kann.

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
11.01.2017-aufforderung-mitwirkung.jpg   11.01.2017-vorlaeufige-einstellung-leistungen.jpg   12.01.2017-ablauf-ihres-bewilligungszeitraums.jpg   25.01.2017-aufforderung-mitwirkung.jpg  

Angehängte Dateien
Dateityp: odt Änderungsmitteilung JC beendigung AG.odt (10,6 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: odt änderungsmitteilung mieterhöhuing.odt (11,1 KB, 7x aufgerufen)
koloss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 20:16   #36
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.08.2012
Beiträge: 4.816
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 5 Tage ohne Vertrag gearbeitet/JC verlangt Kündigungsschreiben - nicht vorhanden

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Naja, der AG hat etwas Zeit, Dich anzumelden. Ich meine 6 Wochen.
Das kommt aber mE auch auf die Branche an . Bei Gaststätten, Bau und ich meine auch in der Spedition musst du jedenfalls die Meldung vor Arbeitsaufnahme machen. Wie weit das jetzt im einzelhandel gilt ist mir nicht bekannt , aber das sich mit dieser Bekämpfung von Schwarzarbeit doch einiges geändert hat die letzten 15-20 Jahre.
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 21:18   #37
Zerberus X
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Zerberus X
 
Registriert seit: 02.09.2016
Ort: Bayern im Norden
Beiträge: 653
Zerberus X Zerberus X Zerberus X
Standard AW: 5 Tage ohne Vertrag gearbeitet/JC verlangt Kündigungsschreiben - nicht vorhanden

Hast Du den Weiterbewilligungsbescheid wenigstens schon ausgefüllt,der muss auch zum JC:

Den Arbeitsvertrag hat weder der AG noch Du unterschrieben?

Du hast dir aber sehr viel Zeit gelassen,am besten versuchst du Morgen noch mal deinen SB oder den Leistungs SB zu erwischen um die Sache zu klären.

Ach ja und den Weiterbewilligungsbescheid mitnehmen,Kontoauszüge der letzten 3 Monate mitnehmen schon wegen Lohnzufluss der nicht stattgefunden hat.
__

Installiere Winter.
█████████░░░░░░░░░░░░ 39 % fertig
Installation fehlgeschlagen!
404 Fehler: Winter wurde nicht gefunden.
Versuche es bitte später nochmal.
Zerberus X ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 21:28   #38
koloss
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.08.2011
Beiträge: 846
koloss koloss koloss koloss
Standard AW: 5 Tage ohne Vertrag gearbeitet/JC verlangt Kündigungsschreiben - nicht vorhanden

Zitat von Zerberus X Beitrag anzeigen
Hast Du den Weiterbewilligungsbescheid wenigstens schon ausgefüllt,der muss auch zum JC:
Nein, habe ich nicht.
Da ich meine SB angeschrieben hatte, das ich nicht mehr in Arbeit bin, kam der eine Brief wo drin steht, das Leistungen beantragt wurden, also hat sich das damit erübrigt.

https://www.elo-forum.org/attachment...mitwirkung.jpg

Das ist dieses Schreiben, wo das drin steht, das ist doch ein Neuantrag?!

Zitat:
Den Arbeitsvertrag hat weder der AG noch Du unterschrieben?
Doch, der Arbeitgeber hatte den unterschrieben, nur ich nicht.
Wie gesagt, ich hatte noch mal den Lohn neu verhandelt gehabt und da musste der Vertrag neu aufgesetzt werden, was eben gedauert hattte, weil seine Frau nicht in der Firma war.

Zitat:
Du hast dir aber sehr viel Zeit gelassen,am besten versuchst du Morgen noch mal deinen SB oder den Leistungs SB zu erwischen um die Sache zu klären.
Ich hatte auch schon den Gedanken bei SBchen aufzutauchen um Schadensregulierung zu "bitten" .. aber ich warte erst den Termin Montag ab.


Zitat:
Ach ja und den Weiterbewilligungsbescheid mitnehmen,Kontoauszüge der letzten 3 Monate mitnehmen schon wegen Lohnzufluss.
Kontoauszüge hatte ich ja alles dabei heute, nur eben bekam ich einen Termin, der erst am Montag ist.
koloss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 21:32   #39
yukiko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von yukiko
 
Registriert seit: 20.09.2016
Beiträge: 1.143
yukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiert
Standard AW: 5 Tage ohne Vertrag gearbeitet/JC verlangt Kündigungsschreiben - nicht vorhanden

Zitat von Wutbuerger Beitrag anzeigen
Das kommt aber mE auch auf die Branche an . Bei Gaststätten, Bau und ich meine auch in der Spedition musst du jedenfalls die Meldung vor Arbeitsaufnahme machen. Wie weit das jetzt im einzelhandel gilt ist mir nicht bekannt , aber das sich mit dieser Bekämpfung von Schwarzarbeit doch einiges geändert hat die letzten 15-20 Jahre.
seh ich auch so. Als ich mal (vor Ur-Zeiten) in der Perso-Abteilung gearbeitet habe, wurde mir Dampf gemacht, "die Neuen" schnellstmöglich "anzumelden". Das hat halt immer mal was gedauert, bis da immer alle Papiere da waren usw, und dafür ist ja der Monat "Kulanz" auch da. Danach war aber dann auch Schicht im Schacht hinsichtlich "Anmeldung", ansonsten hätte es Ärger gegeben..
__

Das ist nur meine Meinung ohne Gewähr
~> "goldene Überlebensregeln":
1 Nur mit Beistand nach § 13 SGB X hingehen, alles mitschreiben
2 Nicht provozieren lassen, stets nach Rechtsgrundlagen fragen
3 Auf "heikle" Fragen mit Gegenfragen antworten
4 Alles schriftlich und nachweisbar kommunizieren
5 Bei "Unklarheiten" *Antrag auf Auskunft und Beratung nach §§ 13-15 SGB I* stellen
6 Das "Amt" mag keine Arbeit :bigsmile:
yukiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 21:39   #40
Zerberus X
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Zerberus X
 
Registriert seit: 02.09.2016
Ort: Bayern im Norden
Beiträge: 653
Zerberus X Zerberus X Zerberus X
Standard AW: 5 Tage ohne Vertrag gearbeitet/JC verlangt Kündigungsschreiben - nicht vorhanden

Zitat von koloss Beitrag anzeigen

Das ist dieses Schreiben, wo das drin steht, das ist doch ein Neuantrag?!
Nööö,das schreiben meine ich,da war ein Weiterbewilligungsantrag dabei?

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
12.01.2017-ablauf-ihres-bewilligungszeitraums.jpg  
__

Installiere Winter.
█████████░░░░░░░░░░░░ 39 % fertig
Installation fehlgeschlagen!
404 Fehler: Winter wurde nicht gefunden.
Versuche es bitte später nochmal.
Zerberus X ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 22:22   #41
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.08.2012
Beiträge: 4.816
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 5 Tage ohne Vertrag gearbeitet/JC verlangt Kündigungsschreiben - nicht vorhanden

Diese Aufforderung zur Mitwirkung vom 25.1. sagt doch das Leistungen beantragt wurden ?
Es wird wegen eine Mieterhöhung ein Nachweis verlangt und die Kündigung - die dir ja noch nicht vorliegt .
Das sehe ich auch als Leistungen Dritter an worauf du keinen Einfluss hast . Fordere sie auf den Antrag zu genehmigen , wenn vielleicht auch vorläufig . Dein Antrag gilt mit der Anfrage als gestellt , hoffentlich kannst du die auch beweisen. Wenn du bis 31.1. im Bezug warst hast du Anrecht auf nachträgliche Zahlung - du musst nur eben über die Runden kommen bis Geld fließt.Lass dir auf jeden Fall am Montag deine Einreichung des Antrags bestätigen .
Auch ohne Kündigungsschreiben muss man dir Geld zahlen- du kannst ja auf Verlangen Kontoauszüge vorlegen.
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 22:34   #42
koloss
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.08.2011
Beiträge: 846
koloss koloss koloss koloss
Standard AW: 5 Tage ohne Vertrag gearbeitet/JC verlangt Kündigungsschreiben - nicht vorhanden

Zitat von Zerberus X Beitrag anzeigen
Nööö,das schreiben meine ich,da war ein Weiterbewilligungsantrag dabei?
Aus diesem Schreiben geht doch hervor das ich einen Antrag gestellt habe ;o)

Korrektur : die haben mir tatsächlich eine neue BG Nummer zugewiesen...es ist nicht die Alte BG Nummer.

Aber ich werde auf jeden Fall da mal nachhaken, das kann nicht schaden, da hast Du recht.
koloss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 22:49   #43
koloss
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.08.2011
Beiträge: 846
koloss koloss koloss koloss
Standard AW: 5 Tage ohne Vertrag gearbeitet/JC verlangt Kündigungsschreiben - nicht vorhanden

Zitat von Wutbuerger Beitrag anzeigen
Dein Antrag gilt mit der Anfrage als gestellt , hoffentlich kannst du die auch beweisen. Wenn du bis 31.1. im Bezug warst hast du Anrecht auf nachträgliche Zahlung - du musst nur eben über die Runden kommen bis Geld fließt.Lass dir auf jeden Fall am Montag deine Einreichung des Antrags bestätigen .
Auch ohne Kündigungsschreiben muss man dir Geld zahlen- du kannst ja auf Verlangen Kontoauszüge vorlegen.
Ich habe bisher alles per Fax gesendet und das gilt denke ich als sicherer Beweis oder was meinst Du ?
Aber ich sehe das genauso wie Du, da ich ja nachweislich bis zum 31.1. noch in Bezug war, bis auf die Nachlässigkeit der Mitwirkungspflichten, die ich schleifen lassen habe, muss es doch weiter gehen mit der Zahlung.

Wie gesagt, da ich eine gute Rückzahlung hatte, von der Stadtwerke, da der Abschlag so hoch ist, komme ich Nahrungstechnisch gut über die Runden. ;o)

Und an den Kontoauszügen soll es nicht scheitern, die liegen parat.

Ich muss jetzt morgen Vermieter, Stadtwerke und Inet Anbieter informieren, das Geld später gezahlt wird..ich hoffe das geht gut.

Ich habe es gelassen den AG noch mal anzuschreiben, da mir nichts gescheites einfiel ohne Beleidigend zu wirken...

https://www.elo-forum.org/alg-ii/tag...ml#post2168351

Ich bin mir noch nicht so sicher ob ich diesen Schritt eingehen soll, gibt es noch dazu irgendwelche Bedenken oder was dafür spricht ?
koloss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 10:05   #44
koloss
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.08.2011
Beiträge: 846
koloss koloss koloss koloss
Standard AW: 5 Tage ohne Vertrag gearbeitet/JC verlangt Kündigungsschreiben - nicht vorhanden

UPDATE:

Heute beim Termin gewesen, bei der Leistungsabteilung.

Die Sachbearbeiterin war insgesammt doch sehr frech und abweisend.

Vorweg wurde ich gefragt was ich denn hätte und wurde darauf hingewiesen, das es ein Gesprächsprotokoll geben wird.
Es wurde ganz klein nebenbei bemerkt, das dann der AG, mit leiser Stimme wohlgemerkt "mit Ihrem ok...", angeschrieben wird.
Komisch nur das bis heute von mir nicht verlangt wurde, den AG preis zu geben...also Adress Daten usw....komisch komisch.
Nachdem ich meine Sachlage dann dargestellt habe, ging es dann ums Geld.

Ich habe auf eine Barzahlung bestanden, während die Sachbearbeiterin verdutzt zurück erwiederte " bitte ? Sie bestehen darauf...?" JA!!!

Die SB wollte mich so oder so abwiegeln, nachdem Sie mir zugesusichert hat, das meine Leistungen wieder aufgenommen werden und die Überweisung nach der Bearbeitung stattfinden wird.
Auf eine Schriftliche Bestätitung reagierte die SB allergisch und hat es mit einem banalem Beispiel, in dem Falle Systemabsturz bla bla, abgewiesen.
Dann habe ich auf die Teamleitung bestanden, worauf die SB zusammengeszuckt ist und mich noch mal warten lies.
Dann nach ein Paar Min., mit einer genervten Stimme wurde ich wieder rein gebeten.
Da hat man nach Rücksprache mit der Teamleitung, wers glaubt, mir eine Zusage zu morgen gegeben, wo ich dann einen Scheck erhalten werde.

Insgesammt komische Situation, es wurde nichts von mir verlangt, nicht ein Schriftstück oder auch Kontoauszüge, die ich sogar freiwillig angeboten habe.

Gut, soll mir erst mal egal sein, da mir die Miete usw. wichtig war, das dies erst ein mal geregelt ist.

Jetzt heisst es abwarten und Tee trinken und wieder in Ruhe Schlafen....

Vielen Danke für eure Unterstützung bis hierhin!!


liebe Grüße
koloss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 18:27   #45
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.08.2012
Beiträge: 4.816
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 5 Tage ohne Vertrag gearbeitet/JC verlangt Kündigungsschreiben - nicht vorhanden

Ich denke einen Arbeitgeber können die auch anhand deiner Rentenversicherungsnummer, deiner Krankenversicherungsnummer oder sonst wie ermitteln.
Insgesamt scheinst du dich sehr gut geschlagen zu haben, ohne das Forum weiss man meistens wirklich nicht wo man nachbohren kann. Und so wie du es beschreibst hast du wohl getroffen. Hoffentlich gibt´s morgen auch nen Scheck und nicht die nächste Ausrede.
Die können erfinderisch sein wie Staubsaugervertreter.
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2017, 21:31   #46
koloss
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.08.2011
Beiträge: 846
koloss koloss koloss koloss
Standard AW: 5 Tage ohne Vertrag gearbeitet/JC verlangt Kündigungsschreiben - nicht vorhanden

Zitat von Wutbuerger Beitrag anzeigen
Ich denke einen Arbeitgeber können die auch anhand deiner Rentenversicherungsnummer, deiner Krankenversicherungsnummer oder sonst wie ermitteln.
Insgesamt scheinst du dich sehr gut geschlagen zu haben, ohne das Forum weiss man meistens wirklich nicht wo man nachbohren kann. Und so wie du es beschreibst hast du wohl getroffen. Hoffentlich gibt´s morgen auch nen Scheck und nicht die nächste Ausrede.
Die können erfinderisch sein wie Staubsaugervertreter.

Gut das Du das ansprichst, wie man den AG ermitteln könnte

Das witzige ist doch aber, das ich dem AG weder Versicherungsnummer, Steuerkarte oder sonst was angegeben habe.

Einzig allein habe ich auf der e-Mail, wo ich um die Kündigung "gebeten" habe, meine Adresse angegeben, das wars auch schon.

Dem JC gegenüber habe ich nichts angegeben, was mich sehr stutzig macht, das nichts gefordert wurde.

Aber deine Bedenken teile ich auch, so ist es nicht.

Ich musste mich regelrecht wehren, gegen die Sachbearbeiterin.

Der Witz war ja, das Sie mir weiss machen wollte, das Sie diese Angelegenheit erst bearbeiten muss, bevor eine Zahlung stattfinden kann.
Da habe ich auch nicht lange denken müssen und habe Ihr gleich einen Satz rausgeknallt, bevor ich dann auf die Teamleitung bestand.
Ich sagte zu der SB :"Entschuldigen Sie bitte, in meinen Verhätltnissen hat sich nichts verändert und Kontoauszüge kann ich Ihnen auch vorlegen.
Gute Frau, die Zahlen sind überschaubar, also bestehe ich darauf...."

Ich hoffe das hat gereicht, das morgen keine weiteren spielchen vom Stapel gelassen werden, ansonsten werde ich sehr böse...... ich glaube das hat die gecheckt

Aber gut, bis morgen ist ja nicht mehr lange.

Gruß
koloss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2017, 10:16   #47
koloss
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.08.2011
Beiträge: 846
koloss koloss koloss koloss
Standard AW: 5 Tage ohne Vertrag gearbeitet/JC verlangt Kündigungsschreiben - nicht vorhanden

Guten Morgen allerseits,

heute morgen Scheck erhalten und dann gleich zur Bank gebracht.

Die Sachbearbeiterin war heute noch einen ticken unfreundlicher als gestern ...
Und auf Anfragen war die Reaktion noch unfreundlicher und abweisender als gestern, mit gesenktem Kopf ohne Augenkontakt.....wie sagt man so schön ? mir latte

Ich habe noch das Gesprächsprotokoll lesen "dürfen", nachdem ich darauf bestanden habe, war stets immer eine unnötige Bemerkung dabei...was solls, steh ich drüber....

Als ich dann auch noch darauf hingewiesen habe, das was dadrin steht mir gestern garnicht erklärt wurde, verdreht die SB die Augen und wurde innerlich Sauer

Das ist aber nicht so schlimm...

Dann wollte ich auch noch eine Kopie ... hahhahahaha....da war die aber richtig genervt und erwiederte Sie mit "jawoohl...!" und brachte mir dann fleissig eine Kopie

Den Wisch stelle ich im laufe des Tages rein, denn ich wollte es eigentlich nicht unterschreiben , aber dann hab ich entnervt den wisch unterschrieben....

Mir ist heute noch eingefallen wie man den AG wahrscheinlich ermitteln wird.
Da diese eine Bekannte Kette ist und ich nur den Namen angegeben habe, wird man sich wohl an die Zentrale wenden.
Nur dumm das ich bei einem selbstständigem Einzelhändler gearbeitet habe, der nicht mal einen ausgefüllten Personalbogen von mir hat und der mich zu 99 % Wahrscheinlichkeit nirgends angemeldet hat.
Da er ja in seiner e-Mail meine Arbeitstage als Probearbeitstage deklariert hat, bin ich sehr gespannt was daraus wird.

Jetzt nur noch einen Termin bei meinem zuständigen SBchen, diese Woche, dann hab ich erst einmal wieder Ruhe....hoffe ich mal.

Mal schauen was da noch kommt..wird mit Sicherheit noch spannend....hoffe nur das es nicht Negatives mit sich zieht...

Gruß
koloss ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jobcenter verlangt neues Kündigungsschreiben vom letzten Arbeitgeber William Zeitarbeit und -Firmen 45 14.01.2017 03:29
gearbeitet 2 Tage während ALG 2 Bezug ,Aufhebungsvertrag oder selber kündigen? seniorIch ALG II 11 11.11.2016 18:57
ZAF - 2 tage probearbeiten, dann vertrag unterschreiben ? Sebi1988 Zeitarbeit und -Firmen 36 23.08.2016 19:33
ALG1 wird nur 308 Tage gewilligt, obwohl vorher Vollzeit 14 Monate gearbeitet? Junggeselle ALG I 3 17.05.2016 14:58
BVG,Karlsruhe verhandelt zwei Tage über Lissabon-Vertrag wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 14 03.02.2009 13:23


Es ist jetzt 13:30 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland