Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  22
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.02.2011, 19:55   #26
cosmich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

Zitat von pigbrother Beitrag anzeigen
Dann stell den Text hier rein

Welchen Text? Vom Widerspruch oder was ich gegoogelt habe?
  Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2011, 21:13   #27
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

Im Gesetz heißt es das nach ein Jahr vermutet wird, das ihr eine Bedarfsgemeinschaft seid. Das bedeutet das Jobcenter unterstelllt es euch einfach. Ihr müsst dann nur behaupten, das ihr nicht bereit seid füreinander einzustehen.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2011, 21:33   #28
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Mario Nette, Bafög wird als Einkommen angerechnet - so versteh ich das.
Um was dazu sagen zu können müßten wir noch weit mehr wissen, ich gehe nach dem Bisherigen davon aus, daß die beiden gegen eine Einstehensgemeinschaft angehen müßten...
blinky hat ja schon auf § 7 SGB II verwiesen - ALG-II-Bezugsausschluss für BAföG-Bezieher. Wenn er also ausgeschlossen ist, macht die Anrechnung des BAföG auf den Bedarf der BG keinen Sinn. Dann hätten sie nämlich noch weniger, weil einerseits angerechnet, auf der anderen Seite aber nicht mit SGB-II-Leistungen für den BAföG-Bezieher "aufgefüllt" würde. So zumindest hatte ich es in der Vergangenheit in einer BG - BAföG und Einkommen der Person haben gereicht -> zwar BG und für die andere Person nur verminderter Regelsatz, aber keine Beachtung der BAföG-beziehenden Person.

Und guck dir mal auch an, wie "hoch" in dem vorliegendne Fall das BAföG ist. Da wäre zumindest auch mal zu prüfen, ob nicht ein rechnerischer Bedarf an teilweise ungedeckten Kosten der Unterkunft ist - erst dann ist ein Leistungsanspruch gegeben und BAföG muss als Einkommen gewertet werden. Dabei zu beachten ist ggf. ein ausbildungsrelevanter Anteil des BAföG, der SGB-II-leistungsbedarfserhöhrend wirkt.

Siehe den letzten Absatz hier: BAföG - Bedarfsermittlung bei Studenten
Siehe Randnummer 11.102 der Fachlichen Hinweise der BA zum § 11 SGB II: http://www.arbeitsagentur.de/zentral...-Einkommen.pdf (PDF)

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2011, 21:35   #29
cosmich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

Zitat von blinky Beitrag anzeigen
Ihr müsst dann nur behaupten, das ihr nicht bereit seid füreinander einzustehen.

Was bedeutet das? Für jemanden einzustehen?

Das ich z. Beispiel Schulden mache und er für mich gerade stehen muss? Sowas würde ich nicht machen.

Oder dass, wenn er 500 € braucht, ich ihm dann das Geld einfach so gebe?

Kannst du bitte Beispiele nennen. Ich finde den Tipp sehr gut, hört sich gut an...
  Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2011, 21:46   #30
cosmich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

SGB 2 § 7 Absatz 3: "Ein wechselseitiger Wille, Verantwortung füreinander zu tragen und füreinander einzustehen, wird vermutet, wenn Partner

1. länger als ein Jahr zusammenleben,
2. mit einem gemeinsamen Kind zusammenleben,
3. Kinder oder Angehörige im Haushalt versorgen oder
4. befugt sind, über Einkommen oder Vermögen des anderen zu verfügen."


Bei uns trifft nur der 1. Punkt zu, und die restlichen 3 gar nicht. Und das reicht aus, dass Jobcenter mir das Geld verrechnen, nur weil wir über ein Jahr zusammen sind (fast 5 Jahre).
  Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2011, 21:57   #31
cosmich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
Wenn er also ausgeschlossen ist, macht die Anrechnung des BAföG auf den Bedarf der BG keinen Sinn.
Was meinst du damit? Wenn was ausgeschlossen ist?
  Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2011, 22:18   #32
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

@cosmich
Die Zauberworte hinsichtlich der Einstandsgemeinschaft hast du bereits zitiert. Sie lauten: "wird [durch die ARGE] vermutet". Das heißt, das Bestehen einer Einstandsgemeinschaft ist prinzipiell widerlegbar, selbst wenn irgendwas von den nachfolgenden Nummern zutrifft.

Wird es jetzt klarer?: Wenn er [dein Mitbewohner] also ausgeschlossen ist [vom Leistungsbezug nach SGB II], macht die Anrechnung des [seines] BAföG auf den Bedarf der BG [= Bedarfsgemeinschaft] keinen Sinn.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2011, 23:19   #33
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

Zitat von cosmich Beitrag anzeigen
Was bedeutet das? Für jemanden einzustehen?

Das ich z. Beispiel Schulden mache und er für mich gerade stehen muss? Sowas würde ich nicht machen.

Oder dass, wenn er 500 € braucht, ich ihm dann das Geld einfach so gebe?

Kannst du bitte Beispiele nennen. Ich finde den Tipp sehr gut, hört sich gut an...
Du hast den nagel auf den Kopf getroffen.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2011, 23:23   #34
cosmich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

Ich habe einen etwas zu langen Draht. Kommt bei mir etwas später an

Aber ich habe es jetzt verstanden. Ich danke euch! Ich werde aber trotzdem Widerspruch einlegen, wenn das Amt wieder das Geld verrechen sollte

Ich hoffe aber dass das ab April mit Bürgerarbeit klappt. Und im März muss ich wieder Folgeantrag stellen
  Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2011, 23:29   #35
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

Wann hat das Amt das letzte mal verrechnet?

Solange wie es zu keiner Einigung über die Hartz IV-Regelsätze kommt, kannst Du 4 Jahre Rückwirkend Überprüfungsanträge für die Leistungen aus der Vergangenheit stellen. Wenn das neue Gesetz durchkommt nur noch ein Jahr.

Ihr dürft zusammen das Bett teilen. Ihr dürft eine Sexbeziehung führen.

Allerdings dürftest Du nicht für seine Schulden aufkommen. Keie Verfügungen über sein Bankkonto haben und auch nicht bereit sein für ihn finanziell gerade zu stehen.

Blinky
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2011, 23:41   #36
cosmich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

Heisst das, dass ich jetzt, solange die da oben das nicht gebacken kriegen, diesen Überprüfungsantrag stellen sollte?

Das ist genauso, wie du es geschrieben hast, auch dass wir beide ein eigenes Bankkonto haben etc.

Ja, aber wie macht man das? Kriege ich beim Amt so ein Antragsformular? Dann würde ich Mo da anrufen und anfragen. Und alles sofort in die Gänge bringen
  Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2011, 23:52   #37
cosmich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

Zitat von blinky Beitrag anzeigen
Wann hat das Amt das letzte mal verrechnet?
Mitte 2010.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2011, 23:54   #38
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

in dem Gsetzesentwurf, wo es um den Regelsatz geht ist auch vorgehsehen dass die Überprüfbarkeit von Bescheide vier Jahren auf ein Jahr verkürzt wird.

Sollte bei Dir in der Vergangenheit mal die Leistung gekürzt worden sein aus Zeitraum älter als ein Jahr, dann solltest Du schnellsten handeln. Den Du weißt nicht wann es zu einer Einigung kommt.

Dafür gibt es keine Formulare.

Du stellst einfach formlos schriftlich Antrag auf Überprüfung der Bescheide XYZ nach § 44 SGB X.

Für die bearbeitung hat das Jobcenter (JC) 6 Monate Zeit zur bearbeitung.

Sollte dieser Antrag nicht stattgegeben werden, dann hast Du ein Monat Zeit für ein Widerspruch. Das JC hat dann drei Monate Zeit zur bearbeitung des Widerspruchs. Sollte dein Widerspruch als unbegründet verworfen werden (Widerspruchbescheid), dann kannst Du klagen vor dem Sozialgericht.

Sollte der Überprüfungsantrag nicht innerhalb von 6 Monaten bzw.der Widerspruch von drei Monate bearbeitet worden sein, dann kannst Du eine Untätigkeitsklage einreichen. Wichtig vor Gericht musst Du dann den Richter glaubhaft machen, dass ihr keine Einstandsgemeinschaft seid.

Blinky
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 00:11   #39
cosmich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

Ich mache das gleich Mo. Habe zwar bisschen Bange wegen Zahlsperre. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich manche nicht trauen und das Amt mit Sachen durch kommen, die nicht okay sind

Ich werde versuchen, das Geld zurück zu fordern, was die mir verrechnet hatten, weil mein Freund etwas mehr BAföG bekam.

Das alles trifft 100% zu: "Allerdings dürftest Du nicht für seine Schulden aufkommen. Keie Verfügungen über sein Bankkonto haben und auch nicht bereit sein für ihn finanziell gerade zu stehen."

Ich beziehe mich dann auf: § 44 SGB X. Und schreibe dann meinen Text mit Begründung und und... Und alles was mir durch den Sinn kommt.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 00:20   #40
cosmich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

Zitat von blinky Beitrag anzeigen
dass ihr keine Einstandsgemeinschaft
Noch eine Frage: Gibt es das, dass man aus diesem Grund, dass man keine Einstandsgemeinschaft ist, nicht das Einkommen des anderen verrechnet bekommt?

Dass das Amt sagt: "Sie sind zusammen (sexuell...) aber stehen nicht für den anderen ein, dann bekommen SIE das nicht verrechnet."
  Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 00:23   #41
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

Auf keinen Fall schreiben was Dir alles durch den Sinn kommt. Du musst eins bedenken. Je mehr Du von Dir Preis gibt um so mehr haben die gegen Dich in die Hand. Nur das nötigste angeben. Hinzu kommt eine besonderheit im Sozialrecht. Hier haben die Behörden eine Amtsermittlungspflciht. Das heißt Du bräucht nicht mal deine Widersprüche und Überprüfungsanträge begründen.

Deshalb nur das nötigste rein. Seit wann wohnt ihr eigentlich zusammen und wurde von Anfang verrechnet?

Da Du Angst hast, das Dir der Geldhahn zugedreht wird. Dagegen kann an sich auch wehren, wenn es soweit kommen sollte.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 00:32   #42
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

Zitat von cosmich Beitrag anzeigen
Noch eine Frage: Gibt es das, dass man aus diesem Grund, dass man keine Einstandsgemeinschaft ist, nicht das Einkommen des anderen verrechnet bekommt?

Dass das Amt sagt: "Sie sind zusammen (sexuell...) aber stehen nicht für den anderen ein, dann bekommen SIE das nicht verrechnet."

Sex mit ihn kannst Du so oft und solange haben wie ihr wollt. Da gab es schon urteile.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 00:42   #43
cosmich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

Zitat von blinky Beitrag anzeigen
Seit wann wohnt ihr eigentlich zusammen und wurde von Anfang verrechnet?
Ja, okay, ich schreibe dann das Nötigste.

Seit 11/2009 wohnen wir zusammen.

Von da an wurde bis 04/2010 verrechnet.

Ab 04/2010 nicht mehr: Weil sein Bruder Zivildienst gemacht hat und das als Einkommen bei seinem Vater angerechnet und bei meinem Freund verrechnet wurde. Dann hatte mein Freund weniger Geld und ich musste nichts verrechnet bekommen.

Damit in der Zukunft nicht noch mal verrechnet wird, muss ich jetzt was dagegen tun.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 00:45   #44
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

So und da ist schon mal der erste Fehler vom JC. Im ersten Jahr darf überhaupt nicht angerechnet werden.

Vorschlag. Scheib Du mal Entwurf von deinen Überprüfungsantrag. Dann schauen wir hier rüber.

Wie kommt das DU Angst hast. Läuft da was gerade aktuell wieder in dieser Richtung?
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 00:45   #45
cosmich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

Das meinte ich nicht.

Die Frage war: Gibt es keine Verrechnungen bei Nicht-Einstandsgemeinschaft?

Dass die dann nichts verrechnen, weil man nicht für den anderen einsteht.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 00:50   #46
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

Ich hab hier mal den § 7 Abs 3 , 3a SGB II mal eingefügt

Zitat:
(3) Zur Bedarfsgemeinschaft gehören 1.die erwerbsfähigen Hilfebedürftigen,
2.die im Haushalt lebenden Eltern oder der im Haushalt lebende Elternteil eines unverheirateten erwerbsfähigen Kindes, welches das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, und der im Haushalt lebende Partner dieses Elternteils,
3.als Partner der erwerbsfähigen Hilfebedürftigen a)der nicht dauernd getrennt lebende Ehegatte,
b)der nicht dauernd getrennt lebende Lebenspartner,
c)eine Person, die mit dem erwerbsfähigen Hilfebedürftigen in einem gemeinsamen Haushalt so zusammenlebt, dass nach verständiger Würdigung der wechselseitige Wille anzunehmen ist, Verantwortung füreinander zu tragen und füreinander einzustehen,

4.die dem Haushalt angehörenden unverheirateten Kinder der in den Nummern 1 bis 3 genannten Personen, wenn sie das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, soweit sie die Leistungen zur Sicherung ihres Lebensunterhalts nicht aus eigenem Einkommen oder Vermögen beschaffen können.

(3a) Ein wechselseitiger Wille, Verantwortung füreinander zu tragen und füreinander einzustehen, wird vermutet, wenn Partner 1.länger als ein Jahr zusammenleben,
2.mit einem gemeinsamen Kind zusammenleben,
3.Kinder oder Angehörige im Haushalt versorgen oder
4.befugt sind, über Einkommen oder Vermögen des anderen zu verfügen.
Wenn das nicht zutrift, dann darf nichts angerechnet werden.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 00:54   #47
cosmich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

Zitat von blinky Beitrag anzeigen
So und da ist schon mal der erste Fehler vom JC. Im ersten Jahr darf überhaupt nicht angerechnet werden.

Vorschlag. Scheib Du mal Entwurf von deinen Überprüfungsantrag. Dann schauen wir hier rüber.

Wie kommt das DU Angst hast. Läuft da was gerade aktuell wieder in dieser Richtung?

Ich bin echt fassungslos Dass die im ersten Jahr das mit der Verrechnung durchgezogen haben. Das wusste ich gar nicht.

Die Angst ist nur wegen Unsicherheit. Dass man für sein Recht kämpfen muss, ist sehr anstrengend, wenn man nichts Erspartes hat, falls die Geld abdrehen. Aber ich ziehe das schon durch

Ja, ich mache den Entwurf hier rein.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 00:56   #48
cosmich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

Zitat von blinky Beitrag anzeigen
Wenn das nicht zutrift, dann darf nichts angerechnet werden.

Nur ein Punkt trifft zu: Dass wir länger (ca. 5 Jahre) als 1 Jahr zusammen sind.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 01:01   #49
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

Ich glaube er ist nur dein Freund mit dem Du Dich gut verstehst und mal ne Nummer schiebst
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2011, 01:08   #50
cosmich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sperre wegen einlegen von Widerspruch?

Wenn die Beamten und der Richter das genauso verstehen

...wäre das gut
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
einlegen, sperre, widerspruch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Widerspruch einlegen ? Chipsy Grundsicherung SGB XII 7 24.04.2010 23:11
Bewerbungstraining -Widerspruch einlegen?? Jeweller Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 59 05.03.2010 15:54
Widerspruch einlegen, was ist zu beachten? Archibald Infos zur Abwehr von Behördenwillkür 0 18.09.2009 19:27
Tertia Widerspruch einlegen GittiBloch Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 13 10.09.2009 14:15
Brauche Infos zum Widerspruch wegen Sperre MrsNorris ALG I 12 29.07.2009 20:37


Es ist jetzt 04:00 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland