Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wie sollte man reagieren, wenn man eine Bitte um Rückruf per E-Mail vom JC erhält


ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  48
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.04.2017, 21:22   #26
AnonNemo
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von AnonNemo
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 3.516
AnonNemo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie sollte man reagieren, wenn man eine Bitte um Rückruf per E-Mail vom JC erhält

Zitat von arbeitsloskr
welches bis dato den "Abschluss" der Diskussion darstellte?
Oh, und das hast du zu entscheiden?

Zitat von arbeitsloskr
Ist das mein Problem und wenn ja, wie sehr sollte mich das belasten, welche internen Folgen das für SB haben kann?
Versuche es mit logischem Denken! ~> Dann beantworten sich viele deiner Fragen/Beiträge von selbst.
[Btw] Zitat: Sobald du es begriffen hast, kannst du dir (vielleicht?) vorstellen, welche Auswirkungen es auf dich, den Externen, hat Zitatende
Wo da nur etwas von einem Internen steht? Du selbsternannte/r Kommunikationsexperte/in

Zitat von arbeitsloskr
jedes Schreiben seitens JC erst einmal per PZU zugestellt werden kann.
Stellenanzeigen oder VV ohne RFB werden durch eine PZU auch nicht gefährlicher.
VV mit RFB ... da wird der Spielraum wegen der Postlaufzeit enger.
Bescheide und sonstige Briefe ... da kann der Joker; nicht erhalten, nicht gezogen werden ~> selbst du hast erkannt, dass der Joker nicht oft gezogen werden darf.
... wo ist das Problem?

Zitat von MGMG
Die erste Frage wäre hier "wie ist das Jobcenter an diese Daten gelangt" und durften diese Daten zur Kundenkommunikation verwendet und gespeichert ggf. sogar an Arbeitgeber weitergeleitet werden?
Die Telefonnummer wurde gelöscht ... von der eMail-Adresse steht hier nichts.
Auch nicht, dass die eMail von einem Arbeitgeber geschickt wurde.

Zitat von MGMG
Die Nachricht ist dir offenbar zugegangen. (nur das zählt)
... und wie kann das Amt diesen Zugang beweisen?

Kein Beweis, dann erübrigt sich das ...
Zitat von MGMG
Also musst du nun darauf reagieren,
Zitat von MGMG
sofern eine RHB beigefügt war.
... dat Dingens heißt nicht Rechtshilfebelehrung sondern Rechtsfolgenbelehrung (RFB), und ... diese ist äußerst selten in einer eMail enthalten.
Zudem dürfte die Bitte um Rückruf keine RFB wert sein, und eine RFB in der eMail ist - vor Gericht - wertlos.
AnonNemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2017, 13:58   #27
arbeitsloskr
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 1.676
arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr
Standard AW: Wie sollte man reagieren, wenn man eine Bitte um Rückruf per E-Mail vom JC erhält

Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
Oh, und das hast du zu entscheiden?
Nein, das liegt nicht in meiner Entscheidungsgewalt, aber in vielen Foren wird dies so als "ungeschriebenes Gesetz" angewandt.

Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
Du selbsternannte/r Kommunikationsexperte/in
Wenn nichts mehr geht, greift man jemanden also persönlich an?

Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
Stellenanzeigen oder VV ohne RFB werden durch eine PZU auch nicht gefährlicher.
Ich nehme diese Aussage von dir erstmal als gegeben an. Dennoch frage ich dich, welche Aussage, bzw. Rechtskraft (in Bezug auf Sanktionen) hat dann der Passus in vielen EGV, bzw. EGV-VA:

"Sie bewerben sich innerhalb von 3 Tagen auf alle VV, die Sie vom JC, bzw. der AfA erhalten."

Schließlich ist man als eLB mit der RFB in der EGV über das grundsätzliche Verhalten, bzw. die Folgen bei Fehlverhalten belehrt worden (oder etwa nicht?).

Wir reden hier jetzt nicht darüber, ob und gegen welche Punkte einer EGV bzw. EGV-VA man vorgehen sollte.
arbeitsloskr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2017, 14:42   #28
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 3.441
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie sollte man reagieren, wenn man eine Bitte um Rückruf per E-Mail vom JC erhält

Wenn ich die Überschrift des Fadens wörtlich nehme:
Gelassen.

Meines Wissens ist der Nicht-Kaufmann NICHT verpflichtet, seine Email-Konten in bestimmten Rhythmen zu checken.
Hast du mit deinem SB einen Vertrag abgeschlossen, in dem du dich zum täglichen Abrufen deiner Emils verpflichtest?
Nein?
Na dann...

Ich habe X verwaiste Accounts bei Umsonst-Anbietern.
Bei denen wüßte ich noch nicht mal, wie die abzurufen sein sollen.
Deren Aliase könnte ich auch nur noch raten.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)
Pixelschieberin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2017, 23:26   #29
AnonNemo
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von AnonNemo
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 3.516
AnonNemo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie sollte man reagieren, wenn man eine Bitte um Rückruf per E-Mail vom JC erhält

Zitat von arbeitsloskr
Dennoch frage ich dich, welche Aussage, bzw. Rechtskraft (in Bezug auf Sanktionen) hat dann der Passus in vielen EGV, bzw. EGV-VA:
"Sie bewerben sich innerhalb von 3 Tagen auf alle VV, die Sie vom JC, bzw. der AfA erhalten."
Indem man die EGV-Vorgabe richtig liest? ... und nicht eine sehr dilettantisch gekürzte und deshalb sinnverzerrende Eigeninterpretation präsentiert.

Der Standardtextbaustein in einer EGV/VA lautet:
~> Sie bewerben sich zeitnah, d. h. spätestens am dritten Tage nach Erhalt des Stellenangebotes ... jetzt machen wir eine kleine Kunstpause wegen dem Komma ... auf VV (usw.)
... und, wie liest sich der Satz jetzt?

Für mich habe ich diesen Text immer so gedeutet:
Ich habe mich auf Stellenangebote, die ein VV sind und den Zumutbarkeitskriterien entsprechen, innerhalb der x Tage zu bewerben.
Alle anderen Deutungen (z. B.; Auf alles bewerben was zur Reduzierung der Hilfsbedürftigkeit führen könnte.) ergeben für mich keinen Sinn.

UND, Unklarheiten gehen zu Lasten der BA ~> ein Bescheid und eine RFB haben; verständlich, konkret, vollständig und korrekt zu sein. BA

-----------------

Wenn du es persönlich haben willst:
Zitat von arbeitsloskr
Wenn nichts mehr geht, greift man jemanden also persönlich an?
... brauche ich gar nicht. Du wiedersprichst dir, demontierst und blamierst dich, schon selbst.
AnonNemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2017, 00:21   #30
arbeitsloskr
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 1.676
arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr
Standard AW: Wie sollte man reagieren, wenn man eine Bitte um Rückruf per E-Mail vom JC erhält

Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
Für mich habe ich diesen Text immer so gedeutet:
Ich habe mich auf Stellenangebote, die ein VV sind und den Zumutbarkeitskriterien entsprechen, innerhalb der x Tage zu bewerben.
Dann wäre die Frage zu klären, ob das Vorhandensein, bzw. Fehlen einer RFB bei einem VV nun eine Aussage darüber tätigt, ob und inwiefern jener VV auf Zumutbarkeit geprüft wurde (also "geprüft" = mit RFB, "ungeprüft" = ohne RFB).

Wenn ich jetzt von meinen erhaltenen VV ausgehe, dann sind beide Varianten (also mit oder ohne eigene RFB) bisher immer zumutbar gewesen.

So gesehen kann man dann den Standardbaustein bzgl. VV in einer EGV oder VA dahingehend auslegen, dass damit alle VV gemeint sind, egal ob mit oder ohne eigene RFB.
arbeitsloskr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2017, 01:06   #31
AnonNemo
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von AnonNemo
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 3.516
AnonNemo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie sollte man reagieren, wenn man eine Bitte um Rückruf per E-Mail vom JC erhält

Zitat:
Ich habe mich auf Stellenangebote, die ein VV sind und - nach meiner Prüfung gemäß § 140 SGB III und/oder § 10 SGB II - den Zumutbarkeitskriterien entsprechen, innerhalb der x Tage zu bewerben.
Jetzt verständlich?
AnonNemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2017, 02:20   #32
arbeitsloskr
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 1.676
arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr
Standard AW: Wie sollte man reagieren, wenn man eine Bitte um Rückruf per E-Mail vom JC erhält

Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
Jetzt verständlich?
Aus welchem ursprünglichen Beitrag oder Thread stammt deine genannte Definition von VV?

Allerdings sagt diese Definition eines VV in der im Post 31 dieses Threads vorliegenden Form nichts über das Vorhandensein oder Fehlen einer RFB aus oder in welchen Worten innerhalb dieser Definition, hast du die Thematik RFB des VV untergebracht?

Womit wir dann wieder am Anfang wären, dass man sich bei einem entsprechenden Eintrag in der EGV oder EGV-VA auch auf VV zu bewerben hat, die keine RFB enthalten, denn die RFB sagt nichts darüber aus, ob ein VV zumutbar ist oder nicht. Alternativ zeige mir bitte die Quelle, die etwas über den Zusammenhang VV-RFB und VV-Zumutbarkeit aussagt.
arbeitsloskr ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einladung zu unerwünschtem Vorstellungsgespräch per Mail erhalten - wie reagieren Yowirschaffendas Allgemeine Fragen 8 05.08.2016 15:08
Zaf verlangt in Mail Rückruf zwecks vorausgegangener Bewerbung dots Zeitarbeit und -Firmen 16 06.06.2016 08:14
Stellenangebot vom JC per Mail erhalten,reagieren ? sandy30j Allgemeine Fragen 7 14.01.2014 10:45
Wie reagieren- E-Mail nicht existent renasia Zeitarbeit und -Firmen 41 21.12.2012 16:58
ZAF Einladung Mail reagieren? TimoNRW Zeitarbeit und -Firmen 89 22.03.2012 17:50


Es ist jetzt 19:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland