Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Panikattacken und Maßnahme: Was kann ich tun?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  16
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.08.2011, 08:14   #26
monika2011
Elo-User/in
 
Benutzerbild von monika2011
 
Registriert seit: 19.07.2011
Ort: RHEIN-SIEG
Beiträge: 52
monika2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Lächeln AW: Panikattacken und Maßnahme: Was kann ich tun?

Zitat von Volker Wulle Beitrag anzeigen
Hallo an alle,
mein Sachbearbeiter wollte mich einer Maßnahme zuweisen. Da ich mit Panikattacken zu tun habe und 20 km mit dem Zug fahren müsste, sagte ich ihm, dass ich dies nicht durchstehe.
Daraufhin gab es eine amtsärztliche Untersuchung, die ein Witz war. Der Amtsarzt ging in keiner Weise auf meine Problematik ein, fragte mich nur nach Schulausbildung, Ausbildung, Alkohol, Drogen etc.
Ich bin in keiner psychologischen Behandlung, da ich hier keinen freien Therapieplatz dafür finde.
Am Mitwoch habe einen neuen Termin bei meinem Sachbearbeiter und rechne damit, dass ich die Maßnahme antreten muss.
Ich werde das nicht durchstehen und benötige dringend einen Rat.
Gruß Volker

Versuch das dein Hausarzt für dich einen Termin bei dem Psychologen macht, dann kann er dich ohne weiteres so lange Krankschreiben als Mitbehandelder Arzt, red mit deinem Arzt offen darüber.

wünsche die viel glück
monika2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2011, 08:41   #27
luna1111->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.07.2011
Ort: leverkusen
Beiträge: 60
luna1111
Standard AW: Panikattacken und Maßnahme: Was kann ich tun?

Ich hatte auch jahrelang Panikattacken und kann dir nur raten dich behandeln zu lassen alleine kommst du da nicht raus.Ich war in Behandlung und muss sagen mir hat das geholfen sie sind erheblich weniger geworden und ich weiss genau wie ich damit umzugehen habe.Also versuche was dagegen zu tun.
luna1111 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2011, 12:08   #28
angeschifft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 241
angeschifft
Standard AW: Panikattacken und Maßnahme: Was kann ich tun?

Zitat von luna1111 Beitrag anzeigen
Ich hatte auch jahrelang Panikattacken und kann dir nur raten dich behandeln zu lassen alleine kommst du da nicht raus.
Man erkennt doch an seinen Antworten, dass er das überhaupt nicht will. Allen Hinweisen in dieser Richtung weicht er aus und lehnt sie ab. Er behauptet auch er müsse erst in den Nachbarort zur Therapie fahren udn das könne er sich nicht leisten, was ich nicht verstehe, denn in seinem Ort gibt es mindestens zwei Psychotherapeuten. Leuten, die sich nicht helfen lassen wollen, kann man nicht helfen!
angeschifft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2011, 12:13   #29
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Panikattacken und Maßnahme: Was kann ich tun?

Zitat von angeschifft Beitrag anzeigen
Man erkennt doch an seinen Antworten, dass er das überhaupt nicht will. Allen Hinweisen in dieser Richtung weicht er aus und lehnt sie ab. Er behauptet auch er müsse erst in den Nachbarort zur Therapie fahren udn das könne er sich nicht leisten, was ich nicht verstehe, denn in seinem Ort gibt es mindestens zwei Psychotherapeuten. Leuten, die sich nicht helfen lassen wollen, kann man nicht helfen!
Man erkennt an deinem Post, daß du von dieser Erkrankung nicht die geringste Ahnung hast...empfehle dir mal was drüber nachzulesen...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2011, 12:35   #30
luna1111->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.07.2011
Ort: leverkusen
Beiträge: 60
luna1111
Standard AW: Panikattacken und Maßnahme: Was kann ich tun?

@angeschifft

Denke du hast wirklich keine Ahnung was Panikattacken sind.Panikattacken wirken sich bei jedem in einer anderen Form aus.Weist du wie das ist wenn man Herzrasen bekommt das Gefühl keine luft mehr zu bekommen das Gefühl zu haben du stirbst?.Nein bestimmt nicht aber du kannst von Glück sagen wenn du damit nichts zu tun hast es schränkt dich nämlich in deinem Leben ein.Ich hatte das Glück das ich nach jahrelanger Suche einen Artz fand der erkannte das ich an Panikattacken leidete vorher lief ich 2 Jahre damit rum ohne das das jemand erkannte.Ich habe eine Therapie gemacht und die half.Der Schritt eine zu machen ist auch nicht einfach .Man denkt nämlich Psyschologen = man ist nicht richtig im Kopf aber das ist man es ist eine Krankheit die unheimlich viele Menschen haben.



So und im übrigen wenn du sagst er will sich nicht helfen lassen denke ich wir wissen nicht welche Form von Panikatakken er hat vielleicht kann er oder ist er auch nicht in der Lage das Haus zu verlassen oder zumindest nicht eine weite Strecke.Also bitte Urteile nicht das er sich nicht helfen lassen würde das denke ich nämlich nicht.
luna1111 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2011, 12:47   #31
angeschifft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 241
angeschifft
Standard AW: Panikattacken und Maßnahme: Was kann ich tun?

Zitat von luna1111 Beitrag anzeigen
wir wissen nicht welche Form von Panikatakken er hat
Warum gebt ihr ihm dann dauern Ratschläge, wenn ihr gar nicht wisst was er hat?

Zitat von luna1111 Beitrag anzeigen
vielleicht kann er oder ist er auch nicht in der Lage das Haus zu verlassen oder zumindest nicht eine weite Strecke.
Das kann alles sein, aber wie soll ihm denn in einer Therapie geholfen werden, wenn er freiwillig nicht hingeht?
angeschifft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2011, 13:00   #32
luna1111->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.07.2011
Ort: leverkusen
Beiträge: 60
luna1111
Standard AW: Panikattacken und Maßnahme: Was kann ich tun?

@angeschifft

Ratschläge kann man geben auch wenn man nicht weiss welche er hat was bitte ist daran falsch.Vielleicht hat er auch niemanden und wird von manchen nur belächelt oder als Hypochonder hingestellt wie es bei mir der Fall war.Dann ist es noch schwieriger irgendwann einzusehen das es eine ernsthafte Krankheit ist und man sich helfen lassen muss.

Er hat ja auch geschrieben es gibt keinen freien Therapieplatz.

Recht geb ich dir damit das er sich helfen lassen muss.
luna1111 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2011, 13:58   #33
Tycho->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 276
Tycho Tycho
Standard AW: Panikattacken und Maßnahme: Was kann ich tun?

Jungs/Mädels bitte, solche Zickereien bringen dem TE gar nichts...

Fakt ist das Angsttörungen eine ernstzunehmende psychische Erkrankung darstellen die einer entspr. ( teilweise langwierigen) Behandlung bedürfen.

In solchen Fällen bleibt selbst der bestgemeinte Rat Dritter aber eben genau das, ein Hinweis.

Was, wie und in welcher Form etwas getan werden kann liegt letztendlich im Ermessen und in der Zuständigkeit des Betroffenen und dem behandelnden Arzt/ Fachmann.

@ Volker Wulle
Ich habe mich mal ( sorry) in deiner gegend nach entspr. Einrichtungen/Kliniken/Behandlungsmöglichkeiten (soweit ich die Eignung beurteilen kann) umgesehen. Das sieht ja wirklich nicht gut aus.
Als Alternative böten sich evntl. Fachärzte/Kliniken mit einer Ausrichtung auf Psychosomatik an. Der Therapieansatz liegt da zwar etwas anders, führt aber ( durch die Einbindung von Psychologen/ Psychotherapeuten) letzendlich zum gleichen Ziel.

Ein "herumdoktern" an der Symptomatik halte ich nach (entspr. eigener Erfahrung) auch für wenig sinnvoll.
Die Diagnostik und Behandlung ist , wenn sie auch nur einigermaßen nachhaltig sein sollen, keine Frage von Tagen oder Wochen sondern kann durchaus nach Jahren gerechnet werden.

In diesem Zusammenhang fällt mir ein Leitsatz ein, den mir mal jemand aus der "Branche" mitgegeben hat:
"Du beherrscht die Angst, nicht die Angst dich"....
__

Die zwei Gebote

I:
Gehe niemals ohne
..... Beistand zur Arge
2: Gehe niemals mit.... einer unterschriebenen EGV
nach Hause
Tycho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2011, 15:10   #34
angeschifft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 241
angeschifft
Standard AW: Panikattacken und Maßnahme: Was kann ich tun?

Zitat von luna1111 Beitrag anzeigen
Er hat ja auch geschrieben es gibt keinen freien Therapieplatz.
Das ist normal im Bereich der Psychotherapien! Da muss man anrufen und sich auf entsprechende Wartelisten setzen lassen. Das geht nun mal nicht anders. Weiterhin kann ein geeigneter Arzt, den Hausarzt kann ich da allerdings nicht wirklich empfehlen, Medikamente verschreiben, damit die massiven Probleme gedämpft werden. Therapiert werden muss aber trotzdem.

Zitat von luna1111 Beitrag anzeigen
Recht geb ich dir damit das er sich helfen lassen muss.
Ja, das ist das Wichtigste.

Man übersieht zum Beispiel gern, dass auch interveniert werden kann, da kann man nicht mehr selber entscheiden ob man Hilfe annehmen will oder nicht. Das heißt wenn sich der Betroffene "schräg genug" benimmt wird er möglicherweise eingewiesen. Ich habe das schon einmal miterlebt, als es einen Bekannten auf einer Feier umgehauen hat. Notarzt kam. Zwei Tage später habe ich erfahren, dass er in die Psychiatrie eingewiesen wurde, weil im Krankenhaus irgendwelche Suchtprobleme (ich weiß nicht ob Alkohol oder was Gerauchtes oder was Gespritztes) entdeckt wurden. Allerdings ist das kritisch, denn allein kommt man da nicht mehr unbedingt einfach raus. Da braucht es meistens Angehöre mit Patientenvollmacht.

Siehe Krisenintervention und Psychiatrische Krise

Alternativ hat man selber die Möglichkeit sich im akuten Problemfall, was bei Panikattacken wohl keine Ausnahme ist, in eine Klinik zu begeben, da gibt es keine Warteplätze, da kann man auch Samstag Nacht um 0:00 kommen und man wird Hilfe bekommen.
angeschifft ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
maßnahme, panikattacken

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie kann ich mich gegen eine sinnlose Maßnahme wehren? Blume2010 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 35 14.09.2013 03:30
Kann ich die Maßnahme unterbrechen gggrrr Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 30 11.02.2011 13:28
kann ich mich gegen eine maßnahme für frauen wehren Bigdad36 Allgemeine Fragen 27 25.09.2009 19:18
Kann 401.-€ Job Teilnahme an Maßnahme verhindern? sauberwisch1 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 2 12.11.2008 15:11
Depression, Angststörung, Panikattacken, wie weiter? Dantius Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 10 26.07.2008 08:47


Es ist jetzt 04:42 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland