Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  30
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.12.2010, 17:38   #26
alf53
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.06.2005
Beiträge: 209
alf53
Standard AW: Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

Wenn er unbedingt so einen Wisch von dir will, dann gib ihn doch einfach, sollen die Papierberge doch noch größer werden. Kein Mensch auf der ganzen Welt wird dir zu Weihnachten verbieten, deine Familie zu besuchen. Das wird sich keiner trauen, nicht mal der gemeinste SB. Wir haben ja so schon das ganze Jahr über "Hausarrest", das macht man nicht mal mit Kriminellen so.
alf53 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2010, 18:16   #27
Rwasser
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.12.2007
Beiträge: 353
Rwasser Rwasser
Standard AW: Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

Zitat von gemeinwie10 Beitrag anzeigen

Unerlaubte OAW gibt ne komplette Leistungseinstellung für die nicht genehmigte Zeit, nur dass du auch drauf vorbereitet bist.

Ja, und hinzu kommt, dass dann auch noch die Frage der Krankenversicherung auftaucht.

Die Schikane mit der OA ist die, dass man auch dann, wenn definitv nichts in Zusammenhang mit der ARGE anliegt, man trotzdem nicht ohne Genehmigung den "orts- und zeitnahen Bereich" verlassen darf. Wobei mir noch niemand erklären konnte, was genau ein zeitnaher Bereich ist.

Wenn allerdings was anliegt, ein Termin oder so, dann wäre meine Vorstellung die, dass man mit den Leuten ganz normal sprechen können müsste, ach da wollte ich meine Familie besuchen, ist es sehr dringend oder kann man den Termin um eine Woche verschieben? Oder sogar vorziehen!

Dann wäre ja viel gewonnen und dieser Eindruck von Willkür käme nicht auf.

Der Rüdiger
__

The masters make the rules for the wise men and the fools (Bob Dylan) Aber wer ist was?
Rwasser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2010, 19:09   #28
pigbrother
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pigbrother
 
Registriert seit: 22.06.2009
Beiträge: 1.217
pigbrother pigbrother pigbrother pigbrother pigbrother pigbrother
Standard AW: Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

Selbst wenn ....

dann wäre es ja die Willkühr des SB
__

HARTZ 4 muss weg ! Die Regierung sowieso

Wehrt Euch und geht zu Demos

Wer nichts unternimmt unterstützt das System
pigbrother ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2010, 20:21   #29
Rwasser
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.12.2007
Beiträge: 353
Rwasser Rwasser
Standard AW: Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

Aber dann wäre es mehr oder weniger vergleichbar mit der Situation in einem Unternehmen.
__

The masters make the rules for the wise men and the fools (Bob Dylan) Aber wer ist was?
Rwasser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2010, 23:13   #30
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

Ich werde am Montag endlich meinen Urlaubsschein ausfüllen. Ich will auch "zeit- und ortsabwesend" sein.

Ich hatte bei der ARGE noch nie eine OA beantragt. Wenn ich es hätte tun müssen, wäre mir bestimmt die Tinte eingetrocknet.

Aber wenn ich mich schon so verplappert hätte wie du, dann würde ich den OA-Antrag stellen. Wer will denn -mit Kind - ganz ohne Leistung dastehen.
Es ist auch nur eine wilde Vermutung, dass der Antrag abgelehnt werden würde.

Vielleicht kannst du deine Ambitionen auf grundsätzliche Auseinandersetzungen bei zu einem günstigerem Zeitpunkt "ausleben"? Gelegenheiten gibt es doch genug.
Ich befürchte, dass du sonst deinen Zorn und deine Vermutungen mit zum Weihnachtsbesuch nimmst.

Dein Kind erhofft sich sicher Abwechslung und Freude beim Weihnachtsbesuch; und nicht, dass die ARGE bei den Verwandtengesprächen gegenwärtig ist.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 01:37   #31
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard AW: Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

Zitat von pelz Beitrag anzeigen
...
Ich muss auf jeden Fall nochmal dahin, um sofortige Streichung meiner Telefonnummer aus den Akten zu fordern.

Aber wahrscheinlich werde ich meine Telefonnummer ändern müssen.
Warum denn... mach doch bitte alles schriftlich, auch die Streichung aus den Akten fordern und sie sollen dir das innert 14 Tagen bestätigen. Basta.

*******

OrtsAbwesenheit: du bist m.W. zur Zeit rechtlich 'nur' verpflichtet den Briefkasten täglich zu leeren und innerhalb von ... Stunden, wenn sie dich einladen, bei deinem Amt erscheinen zu können (weil sie ja laufend sssooo viel gutdotiere Arbeitststellen für uns haben).

********
Es bringt nichts, halbherzig zu protestieren - wenn du nicht wild entschlossen bist,jahrelang gegen die OrtsAbwesenheitsregelung durch alle Instanzen zu klagen oder große Zahltagproteste dagegen zu organisieren oder oder...
, ist mein Rat ebenfalls: Nimm eine der einfachen Lösungen, die dir hier bereits vorgeschlagen wurden, um einem Wegfall der Leistung für die Tage deiner Ortsabwesenheit zu entgehen.

Ansonsten bringen Trotzköpfigkeiten NICHTS als Ärger, der niemandem was nutzt.
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 01:43   #32
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard AW: Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

Nur wieder mal zur Erinnerung:

Wer ohne Einverständnis des Amtes unter der Woche ortsabwesend ist, dann unterwegs erkrankt oder noch schlimmer: einen Unfall erleidet inkl. vielleicht schlimme Langzeitfolgen -
hat keinen Versicherungsschutz!!

Das ist das, was einem bei aller Freiheitsliebe klar sein muss.

( Wer unterwegs Geld abhebt oder sonst irgendwie seine Abwesenheit dokumentiert und dies dem Amt z.B. bei Sichtung von Kontoauszügen auffällt, kann ebenfalls - meist mit einiger Mühe behebaren - Ärger bekommen.)

Ansonsten: Gutes Reisen .
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 02:32   #33
ARGEakut
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.07.2009
Ort: Köln
Beiträge: 48
ARGEakut Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen
Nur wieder mal zur Erinnerung:

Wer ohne Einverständnis des Amtes unter der Woche ortsabwesend ist, dann unterwegs erkrankt oder noch schlimmer: einen Unfall erleidet inkl. vielleicht schlimme Langzeitfolgen -
hat keinen Versicherungsschutz!!

Das ist das, was einem bei aller Freiheitsliebe klar sein muss.

( Wer unterwegs Geld abhebt oder sonst irgendwie seine Abwesenheit dokumentiert und dies dem Amt z.B. bei Sichtung von Kontoauszügen auffällt, kann ebenfalls - meist mit einiger Mühe behebaren - Ärger bekommen.)

Ansonsten: Gutes Reisen .
Ich darf Dich korrigieren, Ethos7 - bitte mal die EAO durchlesen.

Wenn Du räumlich und persönlich in der Lage bist, die Briefkasteneinlagerung zu kontrollieren und am nächsten Werktag den Termin in Füssen von Flensburg aus wahrzunehmen, kannste auch nen Abstechr nach Oberammergau zwischen schalten.
ARGEakut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 03:26   #34
Drueckebergerin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Drueckebergerin
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.218
Drueckebergerin
Standard AW: Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

ja... und wenn ich dann nachmittags plötzlich und unerwartet so krank werde, daß ich am Abend doch nicht zurückfahren kann....
aber das nutzt nun in diesem Fall nix mehr :-/
__

Grüße aus Bärlin
500 - 30 - 10 netto....... Hartz IV muß weg !

Die Reichen sind so unersättlich, die wollen alles besitzen, sogar die Armut!
Don`t dream it - be it !
Der beste Weg, einen schlechten Vorschlag vom Tisch zu fegen, besteht darin, einen Besseren zu machen !
Hier gibt`s nur Erfahrungsaustausch, keine Rechtsberatung !
Drueckebergerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 07:20   #35
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

Zitat von Rwasser Beitrag anzeigen
Dass ich die Regelung für verfassungswidrig halte ist ja für die Rechtssprechung nicht besonders relevant, vermute ich. Gibt es eigentlich schon Urteile dazu? Falls ja, welche? Falls nein, warum nicht?
Es gibt ein Urteil des BSG, wo bestätigt wird, dass während der OA man der Vermittlung nicht zur Verfügung steht und eine Leistungseinstellung gerechtfertigt ist !

Ob eine Einzelfallentscheidung ???

Vom Grundgesetz keine Rede ?
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 07:40   #36
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

[QUOTE=Rwasser;737767]

Ja, und hinzu kommt, dass dann auch noch die Frage der Krankenversicherung auftaucht.


Wo steht das eigentlich geschrieben, dass man nur am Wohnort krankenversichert ist ???

Oder ist hier die KV bei Leistungseinstellung gemeint ???
Da ist man noch 4 Wochen nachversichert, nach Leistungseinstellung !
Ansonsten ist die KV m.E. nicht ortsgebunden.

Im Zeit- und Ortsnahen Bereich darf man sich auch ohne Erlaubnis der ARGE aufhalten !
Da wäre doch für manche, die sich ständig im ortsnahen Bereich aufhalten, also nicht am Wohnort, Krankenversicherung ade ???

@ pelz, für die Zukunft :

Einladung ignorieren ! Den Nachweis der Ankunft des Briefes muss die ARGE nachweisen !
Deswegen Sanktion unmöglich !
Einmal kann das passieren, dass ein Brief nicht ankommt !

Sch.... jemand an, dann muss die ARGE die OA nachweisen und das geht nur mit Zeugen !
Es muss also jemand nachweisen, von wann bis wann sich jemand wo aufgehalten hat !

Also hat man den Anschwärzer und kann evtl. diesen noch strafrechtlich verfolgen ?
Nachstellung nach StGB ???
Denn egal, wo jemand angeschwärzt wird, Nachstellung ist eine Straftat !

Mit solchen glücklichen Gedanken entferne ich mich heute auch vom Wohnort !!!
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 09:02   #37
Silberfunke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.02.2010
Beiträge: 137
Silberfunke
Standard AW: Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

Ich beleuchte mal die OA anders
Ist man ganztägig im Beruf, muss ich Urlaub beantragen und kann nicht einfach zwischen Weihnachten und Neujahr wegfahren und ich muss auch die Urlaubserlaubnis abwarten/genehmigt haben!
Ich finde die OA-Regelung auch nicht ok!
Meiner Meinung nach sollte es so sein, dass man zwar mitteilen muss, wie lange man weg ist, so wie im Beruf mit Urlaubsantrag, aber man sollte es selbst bestimmen können!
Allerdings nicht länger wie 2-3 Wochen und sich auch in der Zeit bewerben, zumindest nach Stellenangeboten schauen! Eben so, wie man es von zuhause aus macht!
Wie im Berufsleben sollte man übers Jahr die gesetzliche Urlaubszeit kriegen, wo man von allen Pflichten befreit ist!

Wenn es bei Arbeitslosigkeit keine Regelung über OA geben würde, wären viele das ganze Jahr unterwegs und würden sich nur halblebig um eine Stelle bemühen!
Wie gesagt, im Berufsleben ist das auch geregelt und das sollte man sich vor Augen halten! Da kann ich auch nicht ständig wegfahren!
Silberfunke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 11:44   #38
pelz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

Es ist ja ein wenig albern.

Ich stehe im Berufsleben. Zwar nur im Minijob, aber nicht im Berufsleben mit der ARGE. Das Berufsleben mit dem Leben mit der ARGE zu vergleichen hinkt total.

Nebenbei bemerkt:
Es handelt sich nach wie vor um 5 Tage zwischen Weihnachten und Neujahr. Sind da nicht sowieso die meisten Firmen dicht, wenn man es schon mit dem Arbeitsleben vergleichen will?

Die Leistungskürzung ist abartig, wenn man bedenkt, dass ich meine Familie besuchen will. Mehr möchte ich doch gar nicht zwischen

Weihnachten und Neujahr. Für 5 Tage.

Die ARGE hat mir in 3 Jahren meine Bezugs keinen einzigen Stellenvorschlag oder aber einen Vorschlag für eine Fortbildungsmaßnahme geschickt. Und jetzt muss ich unbedingt zwischen Weihnachten und Neujahr da sein, weil eine Pfeife mit mir über meine berufliche Zukunft sprechen will?

Ne, da gönne ich mir doch den Spaß und ziehe mein Ding durch. Den das ist keine menschenwürdige Behandlung.

Und nochmal:
Die ARGE ist NICHT mein Arbeitgeber.


Wie kann man nur auf das schmale Brett kommen, die Situation mit dem Arbeitsleben vergleichen zu wollen.

Die ARGE tut nebenbei auch nichts dafür, dass meine ganz gute Qualifizierung nicht den Bach runter geht. Ich habe zwei Berufsausbildungen und 10 Semester Informatik studiert. Da könnte man sich durchaus irgendwas in Sachen Fortbildung in Teilzeit - weil ich ja alleinerziehend bin - ausdenken.

Nein, sie wollen mir zwischen Weihnachten und Neujahr eine neue EGV vorlegen. Damit ihre Statistik wieder stimmt und sich die gute Frau von der Leyen wieder feiern lassen kann.

Ohne mich. Ich werde denen mitteilen, dass ich bei meiner Familie bin. Aber ich werde keine OrtsAbwesenheit beantragen. Dann sollen die mir was kürzen. Dann sehen die mich vor Gericht.

Nebenbei: In dem Brief mit dem Termin wird mit 3 monatiger Kürzung der Leistungen um 10 % gedroht. Da ich ja nun bestätigt habe, dass ich die Einladung erhalten habe, droht mir nun auch dies. Nicht nur die Kürzung für die Zeit meiner OrtsAbwesenheit.

Schade. Aber auch da werde ich dann so weit wie möglich gehen.

Habe ich schon erwähnt, dass genau wegen dieses Terrors viele gar nicht erst zu ARGE gehen, weil sie vor eben diesem Mist Angst haben?

Ja, habe ich.

Mir ist schon wieder schlecht. :P
  Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 11:51   #39
Soll und Haben->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.07.2010
Ort: im Osten
Beiträge: 376
Soll und Haben Soll und Haben
Standard AW: Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

Zitat von pelz Beitrag anzeigen
Es handelt sich nach wie vor um 5 Tage zwischen Weihnachten und Neujahr. Sind da nicht sowieso die meisten Firmen dicht, wenn man es schon mit dem Arbeitsleben vergleichen will?
Supermärkte, Pflegedienste, Krankenhäuser ... die Aufzählung könnte ohne Ende weitergehen. Ich kenne wenige Firmen, Geschäfte etc. die da zu haben! Und auch die Argen haben offen.

Die OA müssen sie dir nachweisen. Was ist, wenn du sagst, du fährst nun doch nicht. Im Grunde droht dir doch nur 10 % Sanktion, weil du den EGV-Termin nicht wahrnimmst.
__

Bevor du urteilen willst, über mich oder mein Leben, ziehe meine Schuhe an und laufe meinen Weg,
durchlaufe die Strassen Berge und Täler fühle die Trauer erlebe den Schmerz und die Freude ...
und erst DANN kannst du über mich urteilen!!


Soll und Haben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 15:05   #40
gemeinwie10->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.11.2010
Beiträge: 4
gemeinwie10
Standard AW: Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

Manche Menschen muß man einfach in ihr Unglück rennen lassen...
gemeinwie10 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 15:29   #41
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.768
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Standard AW: Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

Zitat von pelz Beitrag anzeigen
So langsam beruhige ich mich ja auch wieder. Ist ja nicht der erste Hammer, den die sich erlauben.

Schade nur, dass ich bisher mit allem durchgekommen bin.
(doppelte Miete, Renovierungskosten, EGV per VA nierdergeschmettert usw.)

Ich werde hingehen, die auffordern, meine Telefonnummer zu streichen und ihre Anrufe zu hinterlassen, weil ich bei Telefonnaten keine beweiskräftigen Aussagen bekomme und ich aggressiver als nötig werde.

Dabei werde ich nochmals erklären, dass ich in der besagten Zeit bei meiner Familie bin. Beantragen werde ich das nicht. Das wiederspricht meinem Glauben an die Freiheit des Menschen. ;)
Ich habe große Achtung vor deinem Geschriebenen. Ich habe auch während meines H4 Bezuges um mein Recht gekämpft.

Hätte die Betroffenen mehr um ihre Rechte gekämpft anstatt sich mit selbigen zu arrangieren, währe die OA mit Sicherheit viel lockerer beschlossen worden.

Ich habe nie eingesehen, daß ich kriminelle Energie aufwenden muß, nur weil ich nicht um mein Grundrecht der Freizügigkeit kämpfen mag.

Ich will nicht Bekannte beauftragen müssen, meine Post zu sichten.

Sieht man doch hier wie verquer alles läuft.

Wenn man sich mit allem arrangiert, wird man nie was ändern.
Schlimmer noch man hilft mit, Unrecht als Recht zu manifiestieren.

Denn arrangieren wird einst zum Bummerang.
Einst gibt es dann Karten, die man täglich am Automaten bei der Arge abstempeln muß( funzt nur zusammen mit Fingerabdruck).
Na ja un wem dann Stempel fehlen, der gilt eben als OA.

Klar war jetzt überzogen von mir aber ähnlich könnte es wirklich mal laufen.

Erst wird die OA integriert, und dann wird sich um die gekümmert die es austricksen wollen.

Aber was wird ausgetrickst??? Sein eigenes Recht auf Freizügigkeit??

Mich mit dem Wahnsinn zu arrangieren, wär ungefähr so, als wenn ich mein eigenes Auto stehle.
Und dann rechtsgültig verurteilt werde, wenn ich dabei erwisacht werde.

Klar wer kämpft riskiert Sanktionen, wer es nicht tut riskit sich zum Lellek vor sich selber zu machen.
Hexe45 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 19:12   #42
Fotoz
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Fotoz
 
Registriert seit: 30.08.2008
Beiträge: 629
Fotoz Fotoz
Standard AW: Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

Zitat von pelz Beitrag anzeigen
Es ist ja ein wenig albern.
Ich stehe im Berufsleben. Zwar nur im Minijob, aber nicht im Berufsleben mit der ARGE. Das Berufsleben mit dem Leben mit der ARGE zu vergleichen hinkt total.:P
Hallo,
klar ist das normale Leben nicht mit der ARGE zu vergleichen, denn es es Erniedrigung und Schikane pur, mit Absegnung des Gesetzes und Richter, die in gehobenen bürgerlichen Verhältnissen aufgewachsen sind, beim Studium von den Eltern eine Reinigungskraft für ihr Appartement bezahlen lassen haben und im Mittelklassewagen zur Uni gefahren sind...urteilen dann, was sie so urteilen. Als FDP ler natürlich ganz unbefangen.
Zitat von pelz Beitrag anzeigen
...weil eine Pfeife mit mir über meine berufliche Zukunft sprechen will?P
Will der ja gar nicht, der will dich einfach nur auf Grundlage einer neuen EGV zur Sau machen dürfen.
Zitat von pelz Beitrag anzeigen
Ne, da gönne ich mir doch den Spaß und ziehe mein Ding durch. Den das ist keine menschenwürdige Behandlung.:P
Soll ja auch keine menschenwürdige Behandlung sein. Aber du bist gerade dabei, dich zum Kanonenfutter zu machen.
Zitat von pelz Beitrag anzeigen
Und nochmal:
Die ARGE ist NICHT mein Arbeitgeber.
:P
Einsicht ist der erste Weg zur Besserung. Nun gilt für dich nicht (nur) mehr die Arbeitsgesetze, nun auch noch das SGB.
Übrigens, wenn du beim Arbeitgeber mit Ankündigung fehlst, dass du lieber in "Urlaub" bist, und ohne Urlaubsgenehmigung der Arbeit fern bleibst, wärst du mindestens mit einer Abmahnung dabei.
Zitat von pelz Beitrag anzeigen
Wie kann man nur auf das schmale Brett kommen, die Situation mit dem Arbeitsleben vergleichen zu wollen.
:P
Auch richtig,
du hast schon treffend bemerkt, dass die ARGE nichts für dich macht, um dich in der Arbeitssuche und Finden zu unterstützen.
Jetzt muss nur noch die Einsicht kommen, dass die so einiges machen wird, um dich aus den Leistungsbezug zu bekommen.

Falls du zwischen dem Jahreswechsel erkranken solltest, dann hast du eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, die du dann ja sofort per Post zur ARGE schicken solltest.
Wenn die Post dann nicht ankommt, bekommst du einen Anhörungsbogen, warum du nicht erschienen bist.
Wenn du den nicht bekommen würdest, dann folgt die Sperre/Kürzung des ALG II wie in der EGV bzw. nach SGB.
Dann könntes du ja mal die Kopie der Arbeitsunfähigkeitsbescheiniung per nachweisbarer Abgabe incl. Widerspruch gegen die Kürzung bei der ARGE einreichen.
Vielleicht wird dann die Kürzung aufgehoben.
Vielleicht nicht.
Dann darfst du die Klage vor dem SG antreten, die gelegentlich mehrere Monate bzw. Jahre dauern kann, bevor du dann Recht bekommst.

Das wäre dann der einfachste Werdegang und auch gut dafür, um die Erkenntnis am eigenen Leib zu erfahren, dass Recht haben und Recht bekommen, nicht das Gleiche sind.

Gehst du den anderen Weg, wird er wahrscheinlich mit dem Richterspruch des SG enden, dass du gegen das SG verstoßen hast und die Kürzung berechtigt war.
Fotoz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 20:21   #43
oxmoxhase
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

Zitat von pelz Beitrag anzeigen
Mit der Verfassungswidrigkeit gehen wir konform. ;)

Ich bin aber leider so "uneinsichtig", dass ich mir nichts genehmigen lassen will. Wir reden über 5 Arbeitstage zwischen Weihnachten und Neujahr...

Ich fahre keine 3 Wochen nach Mallorca zum Saufen.

Mein SB ist leider nur so sauer, weil er genau an diesem Tag eine neue EGV mit mir abschließen will, weil die alte EGV, wegen der seine neue EGV per VA gescheitert ist, abläuft.

Ich soll also übergangslos in eine neue EGV schlittern. Es ärgert ihn daher, dass ich zu seinem Termin nicht erscheinen kann. Daher will er mir solche Knüppel zwischen die Beine schmeißen.

Ich werde mir diese Tage nicht genehmigen lassen. Da ich es als selbstverstänglich erachte, dass man zu Weihnachten auch bei seiner Familie ist. Zudem habe ich es im Vorfeld angekündigt.

Ich finde, es geht zuweit, wenn ich fragen muss, ob ich meine Familie zwischen Weihnachten und Neujahr besuchen darf.

Ja, sorry, bin uneinsichtig und bockig. Aber ich stehe auf Menschenrechte. ;)
Rein menschlich gesehen gebe ich dir Recht. Weihnachten verbringe ich auch mit der Familie und lasse mir das nicht nehmen.
Allerdings gibt es nunmal auch Spielregeln an die wir Elos uns zu halten haben und dazu gehört auch die Ortsabwesenheit vorher genehmigen zu lassen. Ich würde es in JEDEM Fall beantragen und nicht großen Ärger provozieren.

Ich verstehe nur nicht warum man sich gerade zwischen diesen Feiertagen noch bei der Arge melden muss zu einem Termin. In einen neuen Job wird man dich zwischen Weihnachten und Neujahr nicht wirklich vermitteln können.
Zur Not geh zum Arzt und lass dich krank schreiben. Dann muss man den Termin verschieben. Eine Pflicht ans Telefn zu gehen besteht nicht und wenn du dafür sorge trägst, dass dein Briefkasten geleert wird und Arge-Briefe geöffnet werden.... Allerdings musst du wirklich für dich selbst entscheiden ob du das Risiko einer Sanktion eingehen willst.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2010, 09:30   #44
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.768
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Standard AW: Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Ich verstehe den Läuseaufstand im "Pelz" eh nicht. Als Arbeitnehmer könnte ich auch nicht so einfach sagen, ich komme zwischen den Tagen nicht zur Arbeit, weil ich dann bei meiner Familie sein möchte. Ich muss vorher Urlaub beantragen, und der muss vom Chef genehmigt werden.

Als Leistungsempfänger sind wir verpflichtet, dem JC werktäglich zur Verfügung zu stehen. Wenn ich nun für paar Tage weg will, beantrage ich OrtsAbwesenheit, wo ist da das Problem? Meine OA wurden bis jetzt immer problemlos genehmigt.
Immer wieder "schön" zu lesen, wie sehr die Einschränkung eines Grundrechtes so widerspruchslos hingenommen wird.

Das hier pelz in die Devensive gerät, weil er es so nicht hinnehmen möchte.

Klar ich bin berufstätig und muß über Weihnachten Urlaub beantragen.
Es werden zwar die meisten frei haben, aber nicht alle.

Aber Erwerbslose haben zur Zeit keinen Job und ich sehe da keinen Grund, warum diese über Weihnachten nicht weg fahren sollten.

Jobvermittlungsmäßig passiert zwischen den Feiertagen doch eh nix.
Bei und im Institut käme niemand auf die Idee, zwischen die Feiertage Vorstellungsgespräche anzusetzen.
Nicht mal Stellen werden in dieser Zeit ausgeschrieben, da wir über die Feirtage eh nur minimal besetzt sind.

Auch wenn du problemlos über Weihnachten OA genehmigt bekommst.

So geht doch hier jedes Jahr vor Weihnachten das gleiche Spiel los, daß über Weihnachten die OA nicht genehmigt wird.

Oder von frustrierten Arge Mitarbeitern, die Weihnachten nicht frei bekommen, einfach ein Termin zBspl am 27.12 ansetzt.

Ist ja schon schlimm genung, daß kaum jemand zu Demos gegen den Sozialabbau kommt.
Aber daß hier Menschen, die für ihre Grundrechte einstehen wollen, auch noch den schwarzen Peter zugeschoben bekommen, ist schon so ziemlich unerträglich
Hexe45 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2010, 11:12   #45
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

Zitat von Hexe45 Beitrag anzeigen
Immer wieder "schön" zu lesen, wie sehr die Einschränkung eines Grundrechtes so widerspruchslos hingenommen wird.

Das hier pelz in die Devensive gerät, weil er es so nicht hinnehmen möchte.

Klar ich bin berufstätig und muß über Weihnachten Urlaub beantragen.
Es werden zwar die meisten frei haben, aber nicht alle.

Aber Erwerbslose haben zur Zeit keinen Job und ich sehe da keinen Grund, warum diese über Weihnachten nicht weg fahren sollten.

Jobvermittlungsmäßig passiert zwischen den Feiertagen doch eh nix.
Bei und im Institut käme niemand auf die Idee, zwischen die Feiertage Vorstellungsgespräche anzusetzen.
Nicht mal Stellen werden in dieser Zeit ausgeschrieben, da wir über die Feirtage eh nur minimal besetzt sind.

Auch wenn du problemlos über Weihnachten OA genehmigt bekommst.

So geht doch hier jedes Jahr vor Weihnachten das gleiche Spiel los, daß über Weihnachten die OA nicht genehmigt wird.

Oder von frustrierten Arge Mitarbeitern, die Weihnachten nicht frei bekommen, einfach ein Termin zBspl am 27.12 ansetzt.

Ist ja schon schlimm genung, daß kaum jemand zu Demos gegen den Sozialabbau kommt.
Aber daß hier Menschen, die für ihre Grundrechte einstehen wollen, auch noch den schwarzen Peter zugeschoben bekommen, ist schon so ziemlich unerträglich
Das mag ja alles stimmen.

Aber gerade weil wir zuwenige ernsthafte Widerständler haben, ist es doppelt bedauerlich, wenn sich von denen auch noch welche in absolut sinnlose, weil von vornherein zum Scheitern verurteilte Kämpfe einlassen.

Es gibt in HartzIV genügend Felder, wo Pelz seine Kräfte im Sinne des Widerstandes besser, weil erfolgreicher, einsetzen kann. Hier ist die Niederlage vorprogrammiert.

Genau genommen hilft man damit sogar noch der ARGE, weil sie damit ihre Statistik der Gerichtsverfahren verbessern kann.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2010, 11:44   #46
Mischa->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.05.2007
Beiträge: 89
Mischa
Standard AW: Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

Zitat von pelz Beitrag anzeigen
So, nachdem ich jetzt wieder einigermaßen klar denken kann, weil die Wut so langsam ins Erträgliche geht:

Habe ich nicht mit meinem Brief nicht ausreichend genug mitgeteilt, dass ich ortsabwesend bin?

Falls man das tatsächlich beantragen muss, werde ich bis zum letzten bei diesem Spiel mitspielen. ;)
Das mit dem Antrag ist keine spezielle Arge-Schikane für Harz IV-Empfänger, das ist einfach deutscher Bürokratismus (bzw. ist vermutlich in jedem anderen entwickelten Land auch nicht anders.)

In den meisten (größeren) Firmen bekommst Du als Arbeitnehmer keinen PC zugeteilt ohne das das umständlich beantragt und mehrfach genehmigt werden muss.
(Ich brauche bzw. sogar für das Kaufen von ein paar Bleistiften eine Genehmigung.)

Sprich es ist einfach so, im ganzen Staat.

Sieh die Sache einfach mal andersrum. Wenn Du Deinen Antrag abgebenen hast, landet er bei einem Arge-Mitarbeiter, der ihn bearbeiten muss und zwar in dieser Jahreszeit mit hunderten, anderen Anträgen.

Dem Arge-Mitarbeiter hängen diese Anträge genauso zum Hals raus wie Dir. Aber wenn er sie liegen läßt und nicht bearbeitet, bekommt er eine Abmahnung. (Und ja, solche Dinge kommen auf heutzutage, wo alles in Computern erfaßt wird.)
Mischa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2010, 14:00   #47
Rwasser
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.12.2007
Beiträge: 353
Rwasser Rwasser
Standard AW: Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Ich verstehe den Läuseaufstand im "Pelz" eh nicht. Als Arbeitnehmer könnte ich auch nicht so einfach sagen, ich komme zwischen den Tagen nicht zur Arbeit, weil ich dann bei meiner Familie sein möchte. Ich muss vorher Urlaub beantragen, und der muss vom Chef genehmigt werden.

Als Leistungsempfänger sind wir verpflichtet, dem JC werktäglich zur Verfügung zu stehen. Wenn ich nun für paar Tage weg will, beantrage ich OrtsAbwesenheit, wo ist da das Problem? Meine OA wurden bis jetzt immer problemlos genehmigt.
Ich hatte ja selbst schon die Parallele zur Urlaubsgenehmigung im Betrieb gezogen. Trotzdem gibt es einen entscheidenden Unterschied:

In den meisten Betrieben muss man eine Urlaubsplanung für das ganze Jahr machen, was auch sinnvoll ist, weil die Urlaube in den Abteilungen ja mit den Kolleginnen und Kollegen koordiniert werden müssen. Dann weiss man aber, wann man Urlaub hat und in den meisten Fällen wird es so sein, dass man mehr oder weniger reihum zu Weihnachten mit Urlaub "dran" ist bzw. Stallwache macht.

Bei der Arge bzw. der Agentur hat man diese Planungssicherheit aber nicht, weil man nie genau weiss, wann die einen vorladen.

Und je nachdem, wie der SB drauf ist, gibt es halt Probleme, wenn sich die geplante OA mit einem Termin in die Quere kommt.

Das man da dann oft nicht mit den Leuten reden kann, macht für mich das Schikanöse aus, weil es willkürlich ist.

Dann muss man eben sehen, wie man damit umgeht. Ich persönlich melde mich doch nicht jedesmal ab, vor allem wenn klar ist, dass kein Termin kommen wird. Hatte aber auch das Glück, das es bislang nicht zu zeitlichen Konflikten gekommen ist. Briefkastentaugliche Nachbarn sind da auch eine gute Hilfe.

In diesem Fall hier hätte ich aber nicht unbedingt auf stur gestellt, weil es ja so aussieht, als ob sie den Termin verschieben würden, oder irre ich mich da?

Das hat aber nichts damit zu tun, dass ich die OA-Regelung als solche auch nicht akzeptieren kann und will.

Der Rüdiger
__

The masters make the rules for the wise men and the fools (Bob Dylan) Aber wer ist was?
Rwasser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2010, 14:14   #48
Christi
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Christi
 
Registriert seit: 22.04.2010
Beiträge: 481
Christi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

Zitat von pelz Beitrag anzeigen
Hallo liebe Mitleidenden,

habe heute per Brief einen Termin abgesagt, in dem ich wahrscheinlich eine neue EGV vorgelegt bekommen soll, weil ich zwischen Weihnachten und Neujahr nicht da sei.

Daraufhin bekam ich prompt einen Anruf - ich weiß... Telefonnummer... - in dem mir mitgeteilt wurde, dass ich nächste Woche OrtsAbwesenheit beantragen solle, sonst würden die Leistungen für dies Zeit zurückgefordert werden.

Mir fehlten erstmal die Worte. Jetzt kommen die mir so...

Ich entgegnete zumindest, sie müssten mir die OrtsAbwesenheit ja erstmal nachweisen, obwohl wir ja immer noch das Grundgesetz haben müssten. Daraufhin meinte der gute Sachbearbeiter, ich hätte ja mit meinem Schreiben schon den Beweis für meine OrtsAbwesenheit geliefert.

Ich denke, das ist Quatsch. Man kann es sich ja noch anders überlegen.

Aber es macht Angst... Man wird wie ein Verbrecher, der auf Bewährung draußen ist, an seine Wohnung genagelt.

Gut, dass ich einen langen Atem habe. Ich lasse es mal darauf ankommen.

Lieben Gruß

pelz
Ja man kommt sich vor wie ein Verbrecher .
Im Knast ist es besser.
Da hat man mal Urlaub.
__

Niemals aufgeben
Christi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2010, 14:21   #49
Mischa->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.05.2007
Beiträge: 89
Mischa
Standard AW: Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

Zitat von Christi Beitrag anzeigen
Ja man kommt sich vor wie ein Verbrecher .
Im Knast ist es besser.
Da hat man mal Urlaub.
Der muss mit Sicherheit auch rechtzeitig beantragt und mehrfach genehmigt werden.
Mischa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2010, 14:25   #50
Christi
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Christi
 
Registriert seit: 22.04.2010
Beiträge: 481
Christi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Soll "OrtsAbwesenheit" zwischen Weihnachten und Neujahr beantragen.

Zitat von pelz Beitrag anzeigen
Mich ärgert das Verhalten zwar noch nach wie vor. Allerdings werde ich mich dadurch keineswegs von meiner Haltung abbringen lassen.

Im Endeffekt kann ich die Kürzung der Leistungen für diese Zeit ganz gut überstehen.

Dagegen werde ich Widerspruch einlegen. Wird dieser abgewiesen, geht es halt weiter. Darüber lasse ich mir keine grauen Haare wachsen.

Ich hörte heute nur gerade wieder die Geschichte einer alleinerziehenden Mutter, dass sie auf aufstockende Leistungen verzichtet, weil sie eben vor solchen Repressalien Angst habe.

Schön, wenn der Staat durch die Schaffung von Ängsten Gelder einspart.

Btw.: Ich bin übrigens auch alleinerziehend. ;)
Ja sie rechnen mit unserer Angst !
Was für ein System !
__

Niemals aufgeben
Christi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
beantragen, neujahr, ortsabwesenheit, weihnachten, zwischen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unterschied zwischen subventionierten und "normalen" Dumpinglöhnen? renatured Job - Netzwerk 7 08.11.2010 13:01
"OrtsAbwesenheit" und Termin überschneiden sich Katharsis U 25 1 30.06.2010 18:46
Öffnungszeiten zw. Weihnachten und Neujahr sun2007 Berlin/Brandenburg 18 23.12.2009 23:25
Aktion des BvAS "Kasseler Weihnachten" kriselt Dora Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 15.12.2008 16:10
"Kontopfändungsschutz" beantragen obwohl keine Pfändung? Eagle Schulden 8 30.01.2008 14:13


Es ist jetzt 08:26 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland