Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Mutter-Kind-Kur

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.05.2007, 13:26   #26
Georgia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 1.178
Georgia
Böse

Ich möchte euch nicht vorenthalten, was die Nachfragen bei der Arge und der Krankenkasse ergeben haben.

Die Arge sagte mir, dass mir und dem Lütten 35% vom Regelsatz abgezogen werden würden. Das wäre gesetzlich vorgeschrieben und würde generell so gemacht.

Bei der Krankenkasse müßte ich bis zu einem Eigenanteil in Höhe von rd 80 €, ebenfalls pro Tag noch mal 10 € zahlen. Der Eigenanteil beinhaltet Rezeptgebühren, Praxisgebühren..., von denen ich bisher ca. 35 € geleistet habe. Der Rest von 45 € müsste also bei Kurantritt bezahlt werden, dann erfolgt f.d. restliche Jahr eine Befreiungskarte.

Die Kur ist also somit abgehackt !

Viele Grüße, Georgia (Nur nicht aufregen,ich meine mich, die kriegen alles noch ihr Fett, diese Schweinepriester-sorry)
Georgia ist offline  
Alt 08.05.2007, 14:16   #27
judith11->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 245
judith11
Standard

Zitat von Georgia Beitrag anzeigen
Ich möchte euch nicht vorenthalten, was die Nachfragen bei der Arge und der Krankenkasse ergeben haben.

Die Arge sagte mir, dass mir und dem Lütten 35% vom Regelsatz abgezogen werden würden. Das wäre gesetzlich vorgeschrieben und würde generell so gemacht.

Bei der Krankenkasse müßte ich bis zu einem Eigenanteil in Höhe von rd 80 €, ebenfalls pro Tag noch mal 10 € zahlen. Der Eigenanteil beinhaltet Rezeptgebühren, Praxisgebühren..., von denen ich bisher ca. 35 € geleistet habe. Der Rest von 45 € müsste also bei Kurantritt bezahlt werden, dann erfolgt f.d. restliche Jahr eine Befreiungskarte.

Die Kur ist also somit abgehackt !

Viele Grüße, Georgia (Nur nicht aufregen,ich meine mich, die kriegen alles noch ihr Fett, diese Schweinepriester-sorry)
Nichts für ungut, aber warum gibst Du auf ??

Für den Eigenanteil mußt Du "nur" noch 10 Euro zahlen und dann bist du mit den 35 Euro die schon gezahlt sind BEFREIT für das ganze restliche Jahr. Diese 10 Euro zahltst Du ja sowieso noch in den nächsten Wochen !!

So und nun bleibt die Kürzung der RL diese 35 % .

Auch ich bin der Meinung das das nicht richtig ist und mehrere Urteile sind hier schon eingestellt. Was die ARge meint ist da vollkommen unrelevant !!

Die dürfen garnicht anders "denken"

Ich würde (gut ich bin nicht in dieser Lage) es darauf ankommen lassen und dann anschließend Widerspruch und evtl. auch eine Klage einreichen.

Davor aber dann doch mal 3 Wochen (?) mit dem Kind etwas "Urlaub" machen

(Anmerkung: 3 Wochen Regelkürzung Mutter + Kind etwa 145 Euro oder weniger oder garnicht)
judith11 ist offline  
Alt 08.05.2007, 15:04   #28
Georgia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 1.178
Georgia
Standard

Kein Problem, wegen deiner Kritik.

Das mit deiner Rechnung hinsichtlich dem Eigenteil stimmt nicht. Insgesamt haben wir Hartz IV Bezieher 80 € im Jahr an Eigenanteil an die Krankenkasse zu zahlen. Da ich nun bereits ca. 35 € übernommen habe, habe ich noch den Rest von 45 € aufzubringen, bevor ich eine Befreiung f.d. das Restjahr erhalte. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um Praxisgebühr, Rezeptgebühr oder Eigenanteil bei stationären Aufenthalten handelt. Mit 45 € bin ich dabei.

345 € für mich Regelsatz plus 207 € Regelsatz f.d. Lütten , davon 35% sind insgesamt rd. 200 Euronen mit denen ich noch mal dabei bin.

Auf Grund meiner monatlichen laufenden Kosten kann ich nicht darauf verzichten. Hier zu Hause benötige ich mit dem Lütten (der gerade mal knapp 9 ist) keine 200 € für Lebensmittel.

Ob es nun auf Grund der bereits gefällten Urteile unerheblich ist, was die Arge denkt, ist erst einmal nicht unrelevant für mich. Denn mir würde das abgezogene Geld erst einmal fehlen. Wie lange soll ich denn klagen bis ich Recht bekomme ? Oder vielleicht auch nicht ? Wieso werden auf Grund solcher Urteile nicht Gesetze geändert ?

Wie meinst du das.?...."""""Davor aber dann doch mal 3 Wochen (?) mit dem Kind etwas "Urlaub" machen"""""
"""""(Anmerkung: 3 Wochen Regelkürzung Mutter + Kind etwa 145 Euro oder weniger oder garnicht)"""""

Dieser "Herr" Hartz ist offensichtlich der Meinung gewesen, dass man in Kur kein Taschengeld, keine event. vorherigen Anschaffungen benötigt und zu Hause die Kosten, wei Tele. Abschläge Energie etc. nicht weiter laufen.
Na ja, wer so naiv ist, dass bezahlte Puffbesuche nicht an die Öffentlichkeit gelangen, der ist auch nicht in der Lage in einfachen Dingen einen Durchblick zu haben.
Georgia ist offline  
Alt 08.05.2007, 15:16   #29
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von judith11 Beitrag anzeigen
Nichts für ungut, aber warum gibst Du auf ??

Ich verstehs...aber ich würd nur verschieben...

So und nun bleibt die Kürzung der RL diese 35 % .

Auch ich bin der Meinung das das nicht richtig ist und mehrere Urteile sind hier schon eingestellt. Was die ARge meint ist da vollkommen unrelevant !!

Die dürfen garnicht anders "denken"

Ich würde (gut ich bin nicht in dieser Lage) es darauf ankommen lassen und dann anschließend Widerspruch und evtl. auch eine Klage einreichen.

Davor aber dann doch mal 3 Wochen (?) mit dem Kind etwas "Urlaub" machen

Wie soll man sich erholen, wenn man den Kindern ständig sagen muß, ich hab kein Geld?

(Anmerkung: 3 Wochen Regelkürzung Mutter + Kind etwa 145 Euro oder weniger oder garnicht)
Was ist mit einer Feststellungsklage, daß die beabsichtigte Kürzung unrechtmäßig ist?

Nach de Urteil dürfte doch dann niicht mehr gekürzt werden... und man könnte fahren, ohne sich Geld leihen zu müssen, was mn vielleicht bei einer Klage im Nachhinein nicht zurück zahlen könnte....
 
Alt 08.05.2007, 17:20   #30
Georgia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 1.178
Georgia
Standard

Was ist mit einer Feststellungsklage, daß die beabsichtigte Kürzung unrechtmäßig ist?

Nach de Urteil dürfte doch dann niicht mehr gekürzt werden... und man könnte fahren, ohne sich Geld leihen zu müssen, was mn vielleicht bei einer Klage im Nachhinein nicht zurück zahlen könnte....""""""""""


Wie meinst du das ? Könntest du mir das bitte näher erklären ?

Danke.

Grüße, georgia
Georgia ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
mutterkindkur

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe ! Keine Leistung bei Mutter-Kind-Kur ? minelein ALG I 14 19.09.2008 08:30
kürzungen während mutter-kind-kur? luischens_mama ALG II 3 17.01.2008 15:25
Krankegeld bei Mutter-Kind-Kur ? minelein ALG I 2 01.09.2007 12:26
35 % Prozent Kürzung bei Mutter Kind Kur vom Regelsatz ! Knoellchen Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 06.11.2006 17:31
ALG II Mutter - Kind - Kur Knoellchen Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 29.04.2006 20:17


Es ist jetzt 17:30 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland