Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Miete als Sachleistungen abgeben

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  26
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.09.2011, 17:22   #51
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.514
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: @teddybear

Lieber teddybear

Du verhedderst Dich offentsichtlich immer mehr.

Auch § 60 SGB II greift in diesem Fall nicht, weil die TE keine Leistungen von 'Dritten' erhält.
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2011, 19:21   #52
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Miete als Sachleistungen abgeben

Nun dies ist Ansichtssache! Das JC geht ja hier wohl ganz offensichtlich davon aus, dass hier Leistungen nach § 22 SGB II durch Dritte erbracht werden! Ist die Unterkunft, wie vermutet gratis, dann werden hier zumindest schon einmal definitiv die Nebenkosten durch Dritte erbracht.

Ich verdreh deshalb auch nichts gerda!
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 12:36   #53
Daniela8->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2011
Beiträge: 22
Daniela8
Standard AW: Miete als Sachleistungen abgeben

Ganz ehrlich?! Langsam blicke ich hier nicht mehr durch!!!

Also, mein Mietvertrag besteht seit 2002. Den hab ich auch beim ersten mal Hartz 4 abgegeben. In den 200,-€ ist so ziemlich alles mit drin, sprich Zimmer +NK und Garage!

So, auf meinen Kontoauszügen ist ersichtlich das ich für mich selber einkaufen gehe und jeden Monat um den 1. rum 200,-€ abhebe. Das was ich meiner Mutter gebe, bzw wofür ich einkaufen gehe. Meine Mutter führt sowas wie ein Haushaltsbuch, also da steht drin wieviel Geld von meinem Dad kommt und von mir und wieviele Fixkosten abgehen. Reicht sowas als Nachweis? Quittungen haben wir halt nie geschrieben... brauchten wir nicht... Aber wirklich bereit ist sie nicht das offen zu legen. Sie ist auf dem Standpunkt das es keinen angeht was reinkommt und raus geht....

Die Infos hab ich weiter gegeben, also die von meinen Eltern, weil ich dachte ich sei dazu verpflichtet! Mir hatte keiner gesagt das ich keine Angaben zu meinen Eltern machen muss, hätte ich das gewußt hätte ich es auch nicht gemacht.

Wo ich auch ehrlich nicht durchblicke ist: Was hab ich denn jetzt mit meinen Eltern? Haushaltsgemeinschaft, Bedarfsgemeinschaft?!
Ja, ich wohne mit denen unter einem Dach und ich teile mir Räume mit ihnen wie Küche und Bad. Ansonsten geh ich für mich einkaufen und meine Eltern für sich... Das ich die Einkäufe für meine Eltern tätige tut ja so gesehen nix zur Sache, ist trotzdem denen ihr Geld.

Und zu dem Komentar das ich mich hier vorher hätte erkundigen sollen: Ich guck nicht wegen allem im Internet nach!

Ich denke ich werde in den nächsten Tagen Post von denen bekommen und den Brieftext werd ich dann hier posten.

Ich danke euch nochmal für die Antworten und noch eine Bitte: Hört auf euch zu zoffen!! Bitte!!!!



EDIT: Hab da noch ne Frage wegen dem Leistungen von dritten erhalten. Ich hab ja 2 Abrechnungen meines Dads abgegeben, so da sehen die ja nur was rein kommt. Müssen die nicht auch berücksichtigen was abgeht? Ich meine, selbst wenn ich keine 27 Jahre alt wäre, könnten meine Eltern nicht für mich aufkommen. Muss sowas nicht berücksichtigt werden?
Daniela8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 15:43   #54
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Miete als Sachleistungen abgeben

Mach dir erst mal keine Waffel und warte ab. Was ich schrieb war nur dass, wie voraussichtlich diese Jobcenter-Unterstellungsbande denkt und handelt. Wenn was von dieser Bande kommen sollte, dann können wir hier übrigens auch sehr kreativ sein. Also abwarten und

Das du nicht überall nachließt, wenn du guten Glauben bist alles richtig zu machen, ist auch aus meiner Sicht nichts verwerfliches. Das was das Jobcenter aus der Ehrlichkeit der Menschen sich oft zusammenstrickt ist verwerflich. Es ist, um Fehler zu vermeiden, daher immer besser, wenn man versucht auch so irre wie diese JC zu denken. Man muss bevor man denen antwortet immer gut überlegen, ob die sich daraus etwas zum Sanktionieren zusammenstricken können. Wenn man das drauf hat, dann beißen diese Brüder sich auch an einem die Zähne aus!
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 15:49   #55
Daniela8->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2011
Beiträge: 22
Daniela8
Standard AW: Miete als Sachleistungen abgeben

Danke Teddy!

Für die Zukunft bin ich schlauer! Ich warte erstmal ab was die überhaupt schreiben und dann werde ich mich an euch wenden. Ihr habt mir schon viel geholfen und ich denke ihr könnt mir auch helfen wenn ich den Brief habe.

Also, dann geh ich mir mal nen Tee kochen
Daniela8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 16:03   #56
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Standard AW: Miete als Sachleistungen abgeben

@Daniela8:

Wichtig ist auch dieser "Einkaufsverrechungsarie" den Wind aus den Segeln zu nehmen..... solche Angaben nutzen die Leistungsträger nur allzugern um euch eine Haushaltsgemeinschaft zu unterstellen.

Zur Frage der Beweislast:
Beweislast-Ping-Pong (mal der Leistungsträger oder der Leistungsberechtigte) würde ich immer vermeiden - vom Ansatz her schon, in dem du den Informationsfluss ab jetzt eindämmst. Unbewusst hast du die "Munitionskiste" des SGB II schon gut aufgefüllt....

Weiterhin würde ich mir überlegen, ob du die geschuldete Miete auch wirklich (offiziell) zahlen solltest..... du verbaust dir nämlich erstens den Weg zu einem Verfahren des einstweiligen Rechtschutzes (Wieso? Ihre Miete ist doch bezahlt...es besteht KEIN Anordnungsgrund und tschüß!) und zweitens wirst du im Verwaltungsverfahren beantworten müssen, woher (Schon-Vermögen?) du bisher die KDU (Miete) bestritten hast und man wird dir nachträglich sicher keine Brücken bauen (ggf. in der Hauptsache Sozialgericht..mit laaaaaanger Wartezeit..so ein zwei Jährchen sind da nichts) um dir nachträglich die KDU zu bewilligen.

Letzter Tipp:

Nichts mehr sagen ohne VORHER gut überlegt zu haben. Gut überlegen kann man aber nur, wenn man zum einen die Sach-und Rechtslage kennt und zum anderen braucht eine solche Recherche dazu für einen (juristischen) Laien eben seine Zeit.......der Ansatz dich jetzt vor Willenserklärungen schlau zu machen ist gut.

Also ruhig Blut und viel Erfolg!
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 16:09   #57
Daniela8->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2011
Beiträge: 22
Daniela8
Standard AW: Miete als Sachleistungen abgeben

Kann ich denn jetzt noch beantragen das die Miete auf das Konto meiner Eltern geht? Und wo muss ich das machen? Bei meiner Sachbearbeiterin oder der Leistungsabteilung?
Daniela8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 16:16   #58
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Standard AW: Miete als Sachleistungen abgeben

Zitat von Daniela8 Beitrag anzeigen
Kann ich denn jetzt noch beantragen das die Miete auf das Konto meiner Eltern geht? Und wo muss ich das machen? Bei meiner Sachbearbeiterin oder der Leistungsabteilung?
Nach dem SGB kannst du Anträge immer auch formlos stellen (die Formulare sind lediglich Arbeitshilfen der Leistungsträger).

Um dir mal einen groben Überblick zu verschaffen (zum Thema SGB II) schau dir mal den Folienvortrag von Herrn Thome an, ich denke, dass das auch für eine SGBII-Novizin der geeignete erste Überblick ist:

http://www.harald-thome.de/media/fil...05.07.2011.pdf

Wenn du dann Appetit auf "mehr" SozR bekommst....steht dir das Internet sowie zahlreiche Fachliteratur offen......
Das praktische bei dem Folienvortrag ist, dieser ist zugleich mit den ensprechenden Gerichtsantscheidungen gespickt....gerade für eine SGBII Novizin ist es doch wichtig, sich an der Rechtsprechung orientieren zu können......wenn man noch nicht viel Erfahrung hat, kann es auch nach "hinten losgehen" wenn man gegenüber dem Leistungsträger bzw. ggf . der Sozialgerichtsbarkeit mit ungeprüften Forenwissen argumentiert.....
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 17:03   #59
Daniela8->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2011
Beiträge: 22
Daniela8
Standard AW: Miete als Sachleistungen abgeben

Hi,

habe grade eine Email von dem Sachbearbeiter erhalten von dem ich den Brief bekommen habe.
Da ich ihm Kopien von den Abrechnungen meines Vaters geschickt hab, die leider sehr schlecht zulesen sind, da sie mit einem Thermodrucker von Anno 1980 scheinbar gedruckt wurden, hat er mich gebeten ihm die Orginale zuzusenden.

Hab ich da jetzt nicht nen Ansetzpunkt?! Ich meine kann ich jetzt nicht schreiben, das meine Eltern sich im Internet schlau gemacht haben und nicht mehr bereit sind irgendwelche Informationen zur Verfügung zu stellen da ich ja 27 Jahre alt bin und für sie nicht ersichtlich ist, weshalb sie Informationen zur Verfügung stellen sollen, da wir ja getrennte Haushaltsführung haben? Und dann gleichzeitig beantragen das die Miete auf das Konto meiner Eltern gehen soll?

Ich hab ja da jetzt nen bißchen Hoffnung....

Den Vortrag werd ich mir heute Abend in Ruhe anschauen, bin grade Bewerbungen am schreiben! Aber trotzdem Danke! Bin froh das ich dieses Forum gefunden habe!^^

Dickes Danke an alle!!!!!
Daniela8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 17:38   #60
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Standard AW: Miete als Sachleistungen abgeben

NIIIIIE ORIGINALE AUSHÄNDIGEN ODER ÜBERGEBEN!!!

HÖCHSTENS VORLEGEN.......

WARN, WARN, WARN !

Ob die Bekanntgabe deiner E-Mail Adresse so hilfreich war......musst du dir selbst nach Recherche hier im Forum beantworten (so bist du "immer" erreichbar für den SGB II LT)

Allgemein: Ein gesundes Mißtrauen gegen die Verwaltungstätigkeit der jobcenter kann wirklich nicht schaden.....hier kannst du es dir leisten deine "Naivität/Glauben an korrektes Arbeiten" über Bord zu werfen! Ein altes jüdisches Sprichwort sagt:

Einsicht und Reue kommen i m m e r zu spät!!
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 17:49   #61
Daniela8->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2011
Beiträge: 22
Daniela8
Standard AW: Miete als Sachleistungen abgeben

Da das JobCenter 30km von mir entfernt ist, ist mir der Weg über die Emailadresse immernoch lieber wie ständig hinfahren zu müssen. Ausserdem ist das meine Emailaddy für Bewerbungen und die haben die vom JobCenter mit meinen Bewerbungsunterlagen ja eh bekommen als ich diese vorlegen musste.

Das ich denen gegenüber misstrauisch sein muss hab ich jetzt auch bemerkt. Da merkt man mal wie gutgläubisch man den Ämtern gegenüber ist... nur weil man selber ehrlich ist, heißt es nicht das es andere auch sind!

trotzdem nochmal zurück zu meiner Frage: Kann ich das jetzt als Ansatzpunkt nehmen?
Daniela8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 17:57   #62
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Standard AW: Miete als Sachleistungen abgeben

Ich werde mich hüten dir hier eine Entscheidung abzunehmen.

Mir ist ja nicht bekannt woher du kommst.....weiterer Tipp:

Gibt es in deiner Nähe keine Initiative? Oder eine Filiale eines Sozialverbandes?

Bei dir ist die Sach- und Rechtslage ja nicht gerade übersichtlich.... zumindest die Sozialverbände bieten neben der Beratung auch die Vertretung in rechtlichen Dingen an (SoVD, VdK, etc.). Bei den Initiativen ist das mal so oder so......notfalls einen Anwalt aufsuchen (höheres Kostenrisiko/evtl. Beratungshilfe beantragen...... es sei denn du kommst aus Hamburg; dort gibt es keine BerH sondern eine öffentliche Rechtsauskunft (ÖRA))

Also erstens...nicht sofort "springen"..wenn das JC ruft...Unterlagen "zusammenfegen" und versuchen eine persönliche und vertrauenswürdige Beratungsmöglichkeit aufzusuchen!!

Liebe Grüße
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 18:04   #63
Daniela8->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2011
Beiträge: 22
Daniela8
Standard AW: Miete als Sachleistungen abgeben

Ich wollte ja nicht das du irgendeine Entscheidung für mich triffst sondern lediglich ob ich das als Ansatzpunkt nehmen kann denen jetzt zu schreiben was ich oben geschrieben habe.

Zitat:
habe grade eine Email von dem Sachbearbeiter erhalten von dem ich den Brief bekommen habe.
Da ich ihm Kopien von den Abrechnungen meines Vaters geschickt hab, die leider sehr schlecht zulesen sind, da sie mit einem Thermodrucker von Anno 1980 scheinbar gedruckt wurden, hat er mich gebeten ihm die Orginale zuzusenden.

Hab ich da jetzt nicht nen Ansetzpunkt?! Ich meine kann ich jetzt nicht schreiben, das meine Eltern sich im Internet schlau gemacht haben und nicht mehr bereit sind irgendwelche Informationen zur Verfügung zu stellen da ich ja 27 Jahre alt bin und für sie nicht ersichtlich ist, weshalb sie Informationen zur Verfügung stellen sollen, da wir ja getrennte Haushaltsführung haben? Und dann gleichzeitig beantragen das die Miete auf das Konto meiner Eltern gehen soll?
Ich komme aus der Eifel und ich befürchte das es hier sowas nicht wirklich gibt... Da muss ich mich erst schlau machen aber glauben tu ich es nicht wirklich.....
Daniela8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 18:11   #64
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Standard AW: Miete als Sachleistungen abgeben

Würde dir gern helfen, aber hier ja oder nein zu sagen wäre etwas verantwortungslos und auch vermessen.

Google mal zu Initiativen in deiner Nähe (oder hier im Forum gibt es doch auch so Abteilungen...) 100% bist du nicht die Einzige mit Problemen im Bereich des SGB II in der Eifel!!!

SoVD und VdK dürften auch zu Treffern führen beim googlen...

Es geht schließlich um existenzielle Fragen....... sollte man sich wirklich gut beraten lassen, gerade wenn man "neu" im Thema ist.
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 18:21   #65
hans wurst
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Brandenburg (Barnim)
Beiträge: 2.540
hans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagiert
Standard AW: Miete als Sachleistungen abgeben

Zitat von Daniela8 Beitrag anzeigen
trotzdem nochmal zurück zu meiner Frage: Kann ich das jetzt als Ansatzpunkt nehmen?
Wenn, dann sollten deine Eltern dies als Ansatzpunkt nehmen und die Herausgabe schriftlich verweigern. Sie sollten nur schreiben, das Sie die Herausgabe verweigern, wieso; weshalb; warum ist erst mal irrelevant.
hans wurst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 18:44   #66
Daniela8->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2011
Beiträge: 22
Daniela8
Standard AW: Miete als Sachleistungen abgeben

Danke Hanswurst!

Dann sag ich das meinen Eltern, aber muss da nicht irgendwas dazu? Man kann doch nicht einfach schreiben, dass man die Herausgabe verweigert? Kann ja sein das ich einfach nur zu höfflich bin und deswegen wahrscheinlich sowas schreiben würde wie:

"Da wir nicht zur Herausgabe von Informationen verpflichtet sind, verweigern wir diese...."

Ich bin jemand der immer direkt versucht in einem Schreiben alles zu klären, weil ich dieses ewige hin und her nicht leiden kann. Weil wenn meine Eltern doch jetzt einfach nur schreiben "wir weigern uns die Orginale heraus zugeben" dann kommt da da wieder erst ein Brief von wegen "Warum?" und so..... Aber anscheinend muss ich da querer denken oder?! Zumindest wenn es ums Jobcenter geht
Daniela8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 18:55   #67
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Miete als Sachleistungen abgeben

Auf die SB-Mail würde ich schon mal überhaupt nicht reagieren. Zudem hat das JC kein Recht über dich Unterlagen von anderen einzufordern. Schicke denen also gar nichts! Deine Eltern können ihren Lebensunterhalt selbst bestreiten und haben von daher erst einmal überhaupt nichts mit deinem Jobcenter zu tun. Liefere den bloß nichts von deinen Eltern! Wenn dann sollen die schon deine Eltern selbst anschreiben und auch die Rechtsgrundlage benennen, warum sie dem Jobcenter überhaupt Auskunft geben sollten.

Diese gemeine SB will nur etwas zu deinem Nachteil zusammenrechnen, wie ich es schon ahnte. Liefere denen also nichts. Es ist gut so, dass SB nicht lesen kann, was du SB von deinen Eltern "leider" bereits schon zugesendet hattest! Man kann dir hier auch nichts, wenn du keine Unterlagen von deinen Eltern lieferst.

Mach dir einfach auch noch eine neue Mail und, wenn die SB dich mal fragen sollte, warum du auf ihre Mail nicht geantwortet hast, dann kannst du sagen, dass du diese Mail eben nicht mehr hast, weil auf die alte nur nach Spam rein gekommen ist. Du musst nur postalisch erreichbar sein. Du musst weder telefonisch noch per e-mail für die erreichbar sein.
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 20:20   #68
Daniela8->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2011
Beiträge: 22
Daniela8
Standard AW: Miete als Sachleistungen abgeben

Ich hatte dem Typen ja selber gesagt, dass wenn er noch was will, dann soll er sich per Email melden soll, weil das entschieden schneller gehen würde wie auf dem Postweg....
Also kann ich nicht auf einmal sagen nichts bekommen....

Ich hab im Internet eine Telefonnummer von dem Vdk gefunden. Ist zwar knapp 70km entfernt, aber evtl können die auch per Telefon helfen.
Ansonsten will meine Mutter dem Typen nen Schreiben schicken in dem sie erklärt, dass sie nicht bereit ist dem JC weiterhin Informationen zukommen zu lassen, da ich 27 bin und sie nicht verpflichtet ist Angaben zu machen.
Gleichzeitig schicke ich ihm ne Mitteilung dass die Miete in zukunft auf das Konto meiner Eltern gehen soll..
Daniela8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 21:00   #69
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Miete als Sachleistungen abgeben

Warum gibst Du denen Unterlagen von deinen Eltern. Wir haben hier schon erwähnt gehabt nichts von deinen Eltern geben. Den die Unterlagen deiner Eltern liegen nicht in deinem Verfügungsbereich.

Anscheinend bist Du Lernresistenz.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2011, 21:11   #70
Daniela8->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2011
Beiträge: 22
Daniela8
Standard AW: Miete als Sachleistungen abgeben

Wie in meinem 1. Post zu lesen ist, hatte ich die Unterlagen schon gesendet als ich mich hier registriert habe! Also das Kind war schon in den Brunnen gefallen wie das so schön heißt! Darauf hin kamen ja die Antworten das meine Eltern gar nicht auskunftspflichtig seien, weil ich 27 bin.

Ich bin also nicht lernresistent wie du so schön sagtest, sondern war einfach nur schlecht informiert!
Daniela8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2011, 07:53   #71
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Miete als Sachleistungen abgeben

Mail nicht bekommen und fertig! Vergiss nicht der SB in seiner Scheinheiligkeit will hier von dir "Nachweise" Dritter einfordern, um dir dann damit auf fiesem Wege Leistungen anzurechnen, welche du überhaupt nicht hast. Der SB muss hier vor der Absicht der Leistungsunterschlagung dir wenigstens ein paar spekulative Indizien als „Begründung“ vorhalten können.

Schön doof, wenn du dem auch noch Futter lieferst, welches du ihm im Rahmen deiner Mitwirkungspflichten nach § 60 SGB I unter Einbeziehung von § 65 Abs. 1 Nr. 2 und Abs.3 SGB I überhaupt nicht liefern musst. Zudem hast du als auch deine Eltern nach § 383 Abs. 1 Nr. 3 der Zivilprozeßordnung ein Zeugnisverweigerungsrecht, auf welches auch in § 65 Abs.3 SGB I deutlich hingeweisen wird.

Was du dem gesagt hattest ist völlig unerheblich, solange du nicht das Gesagte auch schriftlich als Verpflichtung festgehalten hast. Darüber hinaus kann man dich auch gar nicht Verpflichte die persönlichen Unterlagen deiner Eltern einzufordern.

Du hast halt eben erst im Nachhinein erfahren, dass SB von dir Unterlagen fordert, die er von dir überhaupt nicht fordern darf. Er hat dich auch nicht darüber in Kenntnis gesetzt, dass diese Zusendung von völlig privaten Unterlagen Dritter, welche nicht einmal im SGB II Leistungsbezug stehen, nicht von dir abverlangt werden dürfen. Deine Eltern waren ohnehin extrem sauer, dass du ihre Unterlagen völlig fremden Menschen ohne ihre Zustimmung zugesendet hattest.

Sie haben sich schon überlegt dich rauszuschmeißen, weil du ungefragt ihre Unterlagen kopierst und weitergereicht hast.

Wie gesagt sehe den SB endlich als einen arglistig agierenden Feind und nicht etwa als einen lieben freundlichen und sachgemäß arbeitenden Sachbearbeiter so, wie du solche vielleicht von anderen Behörden her kennst.

Diese SB sind nur gradlinig auf Leistungsunterschlagung und nicht etwa auf eine Leistungsgewährung durch Crashkurs geschult worden. Sie sind nur am ständigen überlegen, wie sie Leistungen von Bedürftigen unterschlagen können. Ihr Decknahme ist zwar Grundsicherungsträger aber jeder weis hier mittlerweile, dass dies nicht ihr wirklicher Name ist! Man kann bald glauben, dass diese JC-Bande Provisionen für ihre oftmals zusammengestrickten Begründungen zu den Leistungsunterschlagungen erhalten. Ganz extrem ist es, wenn die Kommune diejenige ist, die die Leistungen zu erbringen hat. Also in etwa auch die KdU Leistungen nach § 22 SGB II. Ebenfalls die neu zu gewährenden Leistungen des Bildungspaket nach § 28 SGB II sind von den Leistungsunterschlagungen der JC ganz besonders betroffen.

Lass von deinen Eltern eine Auforderung zur Vernichtung der hier über dich illegal zugesendeten Unterlagen an den SB senden.
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2011, 15:24   #72
Daniela8->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2011
Beiträge: 22
Daniela8
Standard AW: Miete als Sachleistungen abgeben

Hallo, also meine Mutter hat jetzt mit denen von der Vdk gesprochen.

Ihr wurde geraten dem SB eine Email zukommen zulassen wo sie deutlich macht, das sie ihm die Unterlagen nicht zukommen lassen wird, ich die ohne ihr wissen an ihn gesendet habe und das meine Eltern weder in der Lage noch dazubereit sind für mich aufzukommen. Und das in zukunft das JC sich an meine Eltern zu wenden hat wenn sie was wissen wollen.

Die von der Vdk meinten das jemand beim JC angerufen haben muss und denen einen Tipp gegeben haben das meine Eltern für mich aufkommen könnten. Deswegen das Schreiben. Ich glaub eher das es was mit meiner Knie-op zutun hatte und der dazugehörigen Krankmeldung.
Daniela8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2011, 12:05   #73
Daniela8->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.09.2011
Beiträge: 22
Daniela8
Standard AW: Miete als Sachleistungen abgeben

Hallo, da ich ja gesagt habe ich melde mich wenn der nette Herr vom JC sich gemeldet hat, schreib ich jetzt mal was ich von ihm bekommen habe.

Zitat:
Sehr geehrte Frau X,

um die Prüfung der Unterhaltsvermutung nach § 9 Abs. 5 SGB II abschließend durchführen zu können, bitten wir um Vorlage folgender Unterlagen und errinern an unser Schreiben vom 2.9.2011:

- Orginallohnabrechnungen Ihres Vater
- Nachweise über Kosten die vom Einkommen abgesetzt werden
können (Fahrtkosten, Kfz-Steuer, Rechtsschutzversicherung etc.)

Die Unterhaltsvermutung nach § 9 Abs. 5 SGB II muss bei allen Leistungsempfängern geprüft werden, die in Haushaltsgemeinschaft mit Verwandten oder Verschwägerten leben. Ihre Eltern sind unzweifelhaft mit Ihnen verwandt und leben mit Ihnen in einem Haushalt, sodass die Prüfung durchgeführt werden muss.

Wir bitten um Vorlage bis zum 21.10.2011.

...
Das Schreiben ging aber wieder an mich und nicht an meine Eltern!

Meine Eltern wollen dem guten Mann jetzt eine Aufstellung über Einkommen und Nachweise für die Ausgaben zukommen lassen.
Daniela8 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2011, 12:33   #74
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Miete als Sachleistungen abgeben

Da Du über 25 Jahre alt bist, gehörst Du nicht mehr zur Bedarfgemeinschaft. § 7 Abs. 3 Nr. 2

Die können soviel vermuten wie die wollen dass dich deine Eltern unterhalten nach § 9 Abs. 5 SGB II

Wenn Du die Unterlagen beibringst könnte man es so auslegen. Die sollen sich mal selber an deine Eltern wenden. Du hast kein Zugriff auf diese Unterlagen.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2011, 13:06   #75
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.514
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: Miete als Sachleistungen abgeben

Es wird von Seiten des JC ja nicht mit Bedarfs- sondern mit der Haushaltsgemeinschaft argumentiert. Und genau die muss widerlegt werden. Die Eltern sollten der TE schriftlich bescheinigen, dass von ihrer Seite keine monetäre Unterstützung gewährt wird und fürs Wohnen auf die vertraglich vereinbarte Kostenbeteiligung keinesfalls verzichtet wird.

Möglicher Zusatz, falls es bereits zu einem Rückstand bei den Wohnkosten gekommen ist:

Es wird der Auszug nahegelegt, beim Kofferpacken darf natürlich geholfen werden. ; )

Auch wenn das JC gerne etwas anderes vermitteln möchte, die Eltern müssen dabei nicht mitspielen!
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
abgeben, miete, sachleistungen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Geldleistung - Sachleistungen vagabund ALG II 9 13.07.2012 17:33
Sachleistungen 167 €, wie beantrag man dieWohnung? Hakan ALG II 2 29.06.2011 12:58
Darlehen für Sachleistungen ? Flanders Allgemeine Fragen 10 19.01.2011 13:48
Sachleistungen bzw. geldwerte Leistungen Geordy Archiv - News Diskussionen Tagespresse 17 05.05.2010 17:06
Merkel will Sachleistungen für Kinder Master of Desaster Archiv - News Diskussionen Tagespresse 99 08.03.2010 19:19


Es ist jetzt 16:47 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland