Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Mal Frust ablassen

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.06.2007, 05:39   #26
schnullerbacke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.06.2007
Beiträge: 3
schnullerbacke
Standard Nachschlag

Ordoliberalismus hat mit Neoliberalismus nur wenig gemein. Die "Ordo", mancher mag es schon ahnen, meint nämlich tatsächlich Ordnung. So geht der Ordoliberalismus davon aus, das sich freie Märkte über einen gnadenlosen Preiskampf irgendwann selbst auflösen. Genau das ist bereits zu beobachten. Desweiteren neigen freie Märkte dazu, das bei ihnen die Innovation ins Stocken gerät. Dies entsteht vornehmlich daraus, das sich Monopole und Oligopole bilden, die die Kosten für Innovationen scheuen und sich auf dem Markt einrichten.

Genau da setzt die "Ordo" an. Der Staat oder die Politik, in unserem Fall wegen der EU die Politik, muß den Markt regeln. Das erreicht sie, indem sie Monpole oder Oligopole durch ein entsprechendes Kartellgesetz unterbindet. Dabei steht nirgends geschrieben, das sie nicht bestimmte Monopole in Staatshand behalten darf. Da kommen zu allererst einmal die Ver- und Entsorgungsnetze in Betracht. Also Telekommunikation, Eisenbahn, Energieversorgung und natürlich Müllabfuhr. Sie bilden das Rückgrat einer Volkswirtschaft und müssen schon wegen der einheitlichen und flächendeckenden Versorgung staatlich gelenkt bleiben. Zudem verhindert man dadurch, das ein Staat erpressbar wird.

Wo sich trotzdem Oligopole oder Monopole bilden, hat der Staat oder besser die Politik versagt und muß nachbessern:p. Dazu ist es auch erlaubt, solche Gebilde zu zerschlagen. Man erinnere sich an die Töne aus Brüssel, die im Bezug auf die Energieversorgungsnetze lauter werden, diese den Produzenten zu entziehen.

Ähnliche Oligopole haben sich inzwischen auf dem deutschen Arbeitsmarkt gebildet. Hier sind es hauptsächlich die "Leihbuden", die erheblichen Einfluß auf die Lohnentwicklung und damit letztlich auch auf Hartz IV nehmen. Hier haben unsere Politiker eindeutig versagt. Nicht nur "equal pay" (also Tarifbindung) wurde versäumt, gleichzeitig wurde die Zahl der Leiharbeiter in den Firmen nicht beschränkt. Es ist längst überfällig, das Leihbuden die ortsüblichen Tariflöhne zu zahlen haben und die Zahl der Leiharbeiter auf maximal 10% der Belegschaft eines Ausleihers begrenzt wird. Das gleiche muß für AN, die nach der Entsenderichtlinie der EU hier beschäftigt sind gelten.

Ich jedenfalls habe von CDU/CSU, SPD, FDP und Grünen die Schnauze gestrichen voll und werde in Zukunft für unabsehbare Zeit WASG/Linke wählen. Dabei sollte man dann aber auch in diese Partei eintreten, damit da nicht einige wildgewordene Edelsozis anfangen eine neue DDR aufzubauen. Das sollte schon alles im Sinne der sozialen Marktwirtschaft laufen und dafür sollte man sich auch einbringen.

PS:

Den Saumagen kann der korrupte Bundeskohl für sich behalten. Ich steh mehr auf Geflügel und Fisch, wie es sich für eine anständige Ernährung gehört.
schnullerbacke ist offline  
Alt 02.06.2007, 09:24   #27
Syndrom->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.07.2006
Ort: Monaco
Beiträge: 162
Syndrom
Böse Hartz 4 ist Quatsch!

Einigen Foristen hier fehlt vielleicht der nötige Weitblick oder die nötige Sensibilität, aber ich sehe die Sache so:

Vom Grundsatz her ist es doch so, dass die Wirtschaftsunternehmen heutzutage nur noch dadurch Gewinn erzielen und Kosten einsparen, indem sie Erwerbsstellen abbauen und Menschen, die z.T. Jahrzehnte für den Porsche und die Luxusvilla ihres Brötchengebers gearbeitet haben, auf die Straße setzen. Und weil sie z.B. keine Leute über 40 Jahre mehr einstellen, weil sie ihnen "zu alt" (im Fachjargon heißt es "überqualifiziert") sind, bleiben diese Menschen vom weitern Erwerbsleben ausgesperrt.
Und da sich die Konzerne weigern, für den Unterhalt der Leute, die sie "verbraucht" haben aufzukommen, obwohl sie ihnen ihren Erfolg zu verdanken haben, muss der Staat, das heißt die Allgemeinheit, also die Steuerzahler die (noch) Arbeit haben, für den Lebensunterhalt der "Rausgekickten" aufkommen. Klingt nicht sehr gerecht, oder?

Und um zu verhindern, dass sich die restliche, arbeitende Bevölkerung (von denen es jeden einzelnen auch sehr schnell treffen kann) sich mit den Arbeitslosen solidarisiert, wurde über die Massenmedien (selbst Großkonzerne, oder Großkonzernen gehörend) die Neid-Kampagne gestartet, die Arbeitslosen seien "selber schuld" oder gar "Schmarotzer".
Sicher gibt es eine geringe Anzahl schwarzer Schafe, aber diese als "Durchschnitts-Arbeitslose" vorzuführen ist Propaganda, fast schon vergleichbar mit der Stimmungsmache gegen Juden im Dritten Reich.

Ich selber habe überdurchschnittliche Berufserfahrung, bisher über 500 Bewerbungen geschrieben (danach habe ich aufgehört zu zählen), und an Bewerbungs-Coatchings teilgenommen, bei denen mir beste Referenzen, Top-Zeugnisse und perfektes Verhalten bei Bewerbungsgesprächen bestätigt wurden. Aber das alles nichts hilft, weil ich mit mittlerweile 47 Jahren für meine Branche "zu alt" bin. Und in meinem Bekanntenkreis gibt es ähnliche Fälle. Aber das nur als Beispiel für einen "faulen, Schmarotzer".

Hartz 4 ist Quatsch!

Mit den Hartz-Gesetzen (benannt nach einem vorbestraften, international bekannten Puffgänger) wurde das ungerechteste Gesetz seit Gründung der BRD geschaffen.
Wenn ein Mensch, der jahrzehntelang brav und fleißig gearbeitet, seine Steuern und in das Sozialsystem gezahlt hat, plötzlich mit 50 auf der Straße steht, weil seine Firma Insolvenz anmeldet oder weil wegen des Shareholder-Values Arbeitsplätze vernichtet wurden, sein ganzes Erspartes verbrauchen muss, bis er buchstäblich bettelarm ist, um dann nach kurzer Zeit auf der gleichen Stufe zu stehen, wie ein 20-Jähriger drogensüchtiger Sozialhilfeempfänger, der in seinem Leben noch nie gearbeitet hat, dann ist das schlichtweg ungerecht und ein schreiendes Unrecht!

Und jetzt gehen einige her und gönnen diesen Leuten ihre paar Kröten nicht, die wirklich nach eigener Erfahrung "zu wenig zum Leben und zu viel zum Sterben" ist.
Da kann ich nur sagen: "Pfui Teufel!"


P.S.: Im Übrigen kann ich nicht verstehen, weshalb niemand gegen dieses Gesetz vorgeht und warum sich die Betroffenen noch nicht massiv dagegen solidarisiert haben.
__

-------------------------------------------------------------------------------
:: VORSICHT! :: Alle meine Beiträge können satirisches Material enthalten! ::
Müssen aber nicht...

© Syndrom

"Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht."
Berthold Brecht

"Armut ist die grausamste Form der Gewalt."
Mahatma Gandhi

"Winkt das Geld der Lobbyisten, sind Politiker Statisten"
(Auf einem Plakat gegen die 3. Startbahn des Flughafen FJS)
Syndrom ist offline  
Alt 02.06.2007, 09:54   #28
Zap
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.05.2007
Ort: Freigericht
Beiträge: 83
Zap
Standard

P.S.: Im Übrigen kann ich nicht verstehen, weshalb niemand gegen dieses Gesetz vorgeht und warum sich die Betroffenen noch nicht massiv dagegen solidarisiert haben.

DAS habe ich auch noch NIE verstanden......!!!!

Da haben wir es wieder: der Deutsche kotzt sich gerne in Foren und an Stammtischen aus und bewegt seinen Allerwertesten nicht zur Demo oder lokalen Hartz4-Treffen.

Jeder kocht gerne ALLEINE sein Süppchen und geht lieber zu den Verdummungs-Veranstaltungen wie z.B. HessenTag in Butzbach.....!!??!!

*Kopfschüttel*
Zap
Zap ist offline  
Alt 02.06.2007, 10:11   #29
Dopamin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 1.077
Dopamin
Standard

Zitat von Zap Beitrag anzeigen
P.S.: Im Übrigen kann ich nicht verstehen, weshalb niemand gegen dieses Gesetz vorgeht und warum sich die Betroffenen noch nicht massiv dagegen solidarisiert haben.

DAS habe ich auch noch NIE verstanden......!!!!

Da haben wir es wieder: der Deutsche kotzt sich gerne in Foren und an Stammtischen aus und bewegt seinen Allerwertesten nicht zur Demo oder lokalen Hartz4-Treffen.

Jeder kocht gerne ALLEINE sein Süppchen und geht lieber zu den Verdummungs-Veranstaltungen wie z.B. HessenTag in Butzbach.....!!??!!

*Kopfschüttel*
Zap
Schaut Euch durchs Forum und vielleicht findet ihr die Gründe...

Im Vergleich zum "aktiv etwas dagegen tun" ist jammern und meckern einfach bequemer... Und mal ehrlich: Eine Demo in Hamburg mit sage und schreibe unter 50 Teilnehmern ist doch wirklich ein Witz...

Und jetzt mache ich mich hier NOCH unbeliebter: Wenn man die Politik dauerhaft anderen überlässt, wird sich NIE etwas ändern, zumindest nicht zum positiven für ALGII-Beziehende...

Dopamin
__

Schon Sokrates sagte: Ich weiß, dass ich nichts weiß... Er soll ein gelehrter Mann gewesen sein... Deswegen lasse ich mich korrigieren.
Solo le pido a Dios que hartz IV no me sea indiferente, es un monstro grande y pisa fuerte ,toda la pobre inocencia de la gente (frei nach Outlandish)
Dopamin ist offline  
Alt 02.06.2007, 10:47   #30
Zap
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.05.2007
Ort: Freigericht
Beiträge: 83
Zap
Standard

Dopamin + Syndrom; IHR habt eigentlich ja ALLES gesagt......*!!
Zap ist offline  
Alt 02.06.2007, 10:51   #31
Dopamin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 1.077
Dopamin
Standard

Zitat von Zap Beitrag anzeigen
Dopamin + Syndrom; IHR habt eigentlich ja ALLES gesagt......*!!
Zap,

manchmal habe ich den Eindruck, man kann es nicht oftgenug wiederholen, es scheint bei vielen trotz der Wiederholungen nicht anzukommen, statt dessen, wird gegiftet, was das Zeug hält, wozu DAS dann letztendlich führt sieht man ja...

Dopamin
__

Schon Sokrates sagte: Ich weiß, dass ich nichts weiß... Er soll ein gelehrter Mann gewesen sein... Deswegen lasse ich mich korrigieren.
Solo le pido a Dios que hartz IV no me sea indiferente, es un monstro grande y pisa fuerte ,toda la pobre inocencia de la gente (frei nach Outlandish)
Dopamin ist offline  
Alt 02.06.2007, 13:07   #32
Zap
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.05.2007
Ort: Freigericht
Beiträge: 83
Zap
Böse jaja; die "unterschichten"-debatten.....;--))))

Zitat von Dopamin Beitrag anzeigen
Zap,

manchmal habe ich den Eindruck, man kann es nicht oftgenug wiederholen, es scheint bei vielen trotz der Wiederholungen nicht anzukommen, statt dessen, wird gegiftet, was das Zeug hält, wozu DAS dann letztendlich führt sieht man ja...

Dopamin

Ich beobachte auch ein Reges Interesse am gegenseitigen Zerfleischen in den "UnterSchichten", will sagen:

Arbeiter gegen NichtArbeiter, Hartz4 gegen Hartz1 - die, die was vom Amt erhalten/erreichen (z.B. Darlehen/KEINE Ein-Euro-Job!!....) usw. usw.

Jeder Politiker oder AmtsFuzzi, der hier EVTL.!! reinguggt macht sich ratzfatz SEIN eigenes Bild - die MEISTEN hier kann man(n) schön isolieren und ausbeuten; DENN: in der ARGE oder im Ein-Euro-Job halten DIE ihre Fresse.

Meine Frau und ich waren ja am 30.05.07 bei ner Gründung fürn Verein gegen Ausbeutung usw.; nur 7 Leute waren in der Stadthalle Gelnhausen; 2 Besoffen (kann ma vorkommen); nach 1,5 Stunden BLABLA kam NIX konkretes bei rüber......JÄMMERLICH + SCHADE....!!!

Ergo: Meine Frau und ich ziehn unser Ding persönlich durch und gut is.....*!!

Herrzzlichst
Zap
Zap ist offline  
Alt 02.06.2007, 13:30   #33
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Standard

Zitat von schnullerbacke Beitrag anzeigen
Ich jedenfalls habe von CDU/CSU, SPD, FDP und Grünen die Schnauze gestrichen voll und werde in Zukunft für unabsehbare Zeit WASG/Linke wählen. Dabei sollte man dann aber auch in diese Partei eintreten, damit da nicht einige wildgewordene Edelsozis anfangen eine neue DDR aufzubauen. Das sollte schon alles im Sinne der sozialen Marktwirtschaft laufen und dafür sollte man sich auch einbringen.
Soziale Marktwirtschaft, genau. Wiedereinführung der alten Sozial-/ und Arbeitslosenhilfe statt HartzIV.
Und alle die meinen, den Deutschen wäre das alles unbekannt oder die wären gleichgültig: Schaut mal in den Videotext von Kabel1, TED: "Wenn heute Bundestagwahl wäre, wen würden Sie wählen?"

CDU: 5,2%
SPD: 4,7%
Grüne: 2,1%
FDP: 2,1%
Die Linke: 77,6%


OK, die CDU leider noch nicht unter 5% , aber ansonsten sieht das doch schon recht erfreulich aus! Sieht mir jedenfalls ganz und gar nicht danach aus, als ob die Deutschen sich alles gefallen ließen... Man stelle sich vor: Nie wieder Nahles, nie wieder Münte, nie wieder Beck, nie wieder Westerwelle, nie wieder Büüütigkofer, nie wieder Kühn/Künast auf dem TV! Wenn da kein Grund zur Freude aufkommt! :)
Debra ist offline  
Alt 02.06.2007, 15:20   #34
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Zitat:
CDU: 5,2%
SPD: 4,7%
Grüne: 2,1%
FDP: 2,1%
Die Linke: 77,6%

das glaubst Du doch selber nicht, die Umfragen stehen ganz anders, CDU 36 Prozent, SPD 32 Prozent, Linkspartei 11 Prozent
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 02.06.2007, 15:32   #35
Syndrom->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.07.2006
Ort: Monaco
Beiträge: 162
Syndrom
Blinzeln Denen kann man nicht trauen...

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
das glaubst Du doch selber nicht, die Umfragen stehen ganz anders, CDU 36 Prozent, SPD 32 Prozent, Linkspartei 11 Prozent
Diesen ganzen Umfragen - wer sie auch immer in Auftrag gibt oder durchführt - sollte seit der letzten Bundestagswahl sowieso niemand mehr trauen.
Da lagen sie ja auch ganz schön neben der Spur...

Ab in die Tonne damit.
__

-------------------------------------------------------------------------------
:: VORSICHT! :: Alle meine Beiträge können satirisches Material enthalten! ::
Müssen aber nicht...

© Syndrom

"Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht."
Berthold Brecht

"Armut ist die grausamste Form der Gewalt."
Mahatma Gandhi

"Winkt das Geld der Lobbyisten, sind Politiker Statisten"
(Auf einem Plakat gegen die 3. Startbahn des Flughafen FJS)
Syndrom ist offline  
Alt 02.06.2007, 15:35   #36
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Nun besser als ein TED an dem nur bestimmte Personen teilnehmen sind sie sicher, aber ich lasse mich überraschen, 70 % für die Linkspartei halte ich für einen Witz, sorry
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 02.06.2007, 17:20   #37
Heiko1961
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Nun besser als ein TED an dem nur bestimmte Personen teilnehmen sind sie sicher, aber ich lasse mich überraschen, 70 % für die Linkspartei halte ich für einen Witz, sorry
Du musst aber zugeben, ein guter Witz.
Heiko1961 ist offline  
Alt 02.06.2007, 17:21   #38
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

da stimme ich zu, ich hätte auch gar nichts dagegen, würde mir nur nichts davon versprechen
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
mal, frust, ablassen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Studie,Frust bei Arbeitnehmern wächst wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 27.12.2007 18:38
Ich muss mal Dampf ablassen! nadja70 ALG II 1 11.04.2007 20:10
Vermittlungsvorschläge und der Frust… AlbertB ALG II 1 24.03.2007 22:09


Es ist jetzt 06:33 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland