QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Leistungen komplett einstellen?

ALG II

Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Leistungen komplett einstellen?

ALG II

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.04.2007, 21:00   #26
Couchcowboy
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Couchcowboy
 
Registriert seit: 14.04.2007
Beiträge: 20
Couchcowboy
Standard

Hallo Tinkalla & Ludwigsburg,

Vielen, vielen Dank.
Jetzt bin ich für meinen Feldzug bestens gerüstet.

@ Tinkalla

Dein Link funktioniert bei mir leider nicht. Mir wird nur ein weisser Bildschirm also eine leere Seite angezeigt.


MfG
__

[I][B]Das Leben kommt auf alle Fälle - aus einer Zelle. Und manchmal endet's auch bei Strolchen - in einer solchen.

- Heinz Erhardt -[/B][/I]
Couchcowboy ist offline  
Alt 15.04.2007, 21:05   #27
Urviech
Gast
 
Benutzerbild von Urviech
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Couchcowboy Beitrag anzeigen
Hallo Tinkalla & Ludwigsburg,

Vielen, vielen Dank.
Jetzt bin ich für meinen Feldzug bestens gerüstet.

@ Tinkalla

Dein Link funktioniert bei mir leider nicht. Mir wird nur ein weisser Bildschirm also eine leere Seite angezeigt.


MfG
Link mit rechter Maustaste anklicken, dann "Ziel speichern unter" und downloaden. Manchmal lassen sich pdf-dateien nicht im browser öffnen
 
Alt 16.04.2007, 11:46   #28
Couchcowboy
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Couchcowboy
 
Registriert seit: 14.04.2007
Beiträge: 20
Couchcowboy
Standard

Hallo Urviech,

alles klar!

Danke
__

[I][B]Das Leben kommt auf alle Fälle - aus einer Zelle. Und manchmal endet's auch bei Strolchen - in einer solchen.

- Heinz Erhardt -[/B][/I]
Couchcowboy ist offline  
Alt 16.04.2007, 11:59   #29
Tinkalla
Gast
 
Benutzerbild von Tinkalla
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Couchcowboy Beitrag anzeigen
Hallo Tinkalla & Ludwigsburg,

1.Vielen, vielen Dank.
Jetzt bin ich für meinen Feldzug bestens gerüstet.

@ Tinkalla

2.Dein Link funktioniert bei mir leider nicht. Mir wird nur ein weisser Bildschirm also eine leere Seite angezeigt.


MfG
zu 1.: Absolut keine Ursache, denn wir sind alle froh, wenn wir mit Tipps gegen Ungerechtigkeiten helfen können.

zu 2.: Der Link ist eigentlich immer nur der Quellennachweis. Das für Dich wichtige habe ich ja rüberkopiert und hoffe inständig, dass Du zusätzlich die Zähne zeigst und darauf hinweist, dass die Einbehaltung der Ratenrückzahlung ein Rechtsbruch seitens der ARGE ist.

Sag aber bitte Bescheid, wie es ausgegangen ist, damit ich meine Daumen wieder benutzen kann. Die drücke ich nämlich.;)
 
Alt 16.04.2007, 14:57   #30
Couchcowboy
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Couchcowboy
 
Registriert seit: 14.04.2007
Beiträge: 20
Couchcowboy
Standard

Hi Tinkalla,

na klar gebe ich hier Bescheid - hab' ich doch schon versprochen...


LG
__

[I][B]Das Leben kommt auf alle Fälle - aus einer Zelle. Und manchmal endet's auch bei Strolchen - in einer solchen.

- Heinz Erhardt -[/B][/I]
Couchcowboy ist offline  
Alt 20.04.2007, 13:35   #31
Couchcowboy
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Couchcowboy
 
Registriert seit: 14.04.2007
Beiträge: 20
Couchcowboy
Standard

Hallo zusammen,

hier nun schon mal ein erster Lagebericht von der Front:

die ARGE vesucht sich nun auf dahingehend aus der Affäre zu ziehen, dass sie mir geschrieben hat, es sei ja kein Dahrlen gewesen was ich für die Kaution unterschrieben hätte, sondern nur eine Erklärung das die Kaution von 50,00€ monatlich von meiner Regelleistung abgezogen und von der ARGE direkt an meinen Vermieter gezahlt wird.

Zum Glück hat unser "Anselm Querolant" mir aber auch hier einen Tip gegeben, dass so eine Erklärung rechtswiedrig ist und eine Kaution als Darlehn von der ARGE übernommen werden muss.

Meine Antwort ist schon mit einer kostenlosen Rechtsberatung für die Herrschaften unterwegs.

Von einer Kürzung oder Sperre war aber in dem Schreiben mit keinem Wort die Rede mehr. Nur der bekannte Vordruck mit den drei Punkten zu einer Äusserung lag bei.

So wie sich etwas in der Angelegenheit getan hat, lasse ich es Euch natürlich wieder sofort wissen.

Bis dahin...


LG.
__

[I][B]Das Leben kommt auf alle Fälle - aus einer Zelle. Und manchmal endet's auch bei Strolchen - in einer solchen.

- Heinz Erhardt -[/B][/I]
Couchcowboy ist offline  
Alt 20.04.2007, 14:06   #32
Ludwigsburg
Gast
 
Benutzerbild von Ludwigsburg
 
Beiträge: n/a
Standard

Hast du keine Kopie von dem, was du unterschrieben hast?
 
Alt 20.04.2007, 14:08   #33
Couchcowboy
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Couchcowboy
 
Registriert seit: 14.04.2007
Beiträge: 20
Couchcowboy
Standard

Hi Ludwigsburg,

nein, leider nicht.

Da war die ARGE wohl zu klever.

Nur im Mietvertrag ist der Punkt festgehalten.


LG.
__

[I][B]Das Leben kommt auf alle Fälle - aus einer Zelle. Und manchmal endet's auch bei Strolchen - in einer solchen.

- Heinz Erhardt -[/B][/I]
Couchcowboy ist offline  
Alt 20.04.2007, 14:13   #34
Tinkalla
Gast
 
Benutzerbild von Tinkalla
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Couchcowboy Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

hier nun schon mal ein erster Lagebericht von der Front:

die ARGE vesucht sich nun auf dahingehend aus der Affäre zu ziehen, dass sie mir geschrieben hat, es sei ja kein Dahrlen gewesen was ich für die Kaution unterschrieben hätte, sondern nur eine Erklärung das die Kaution von 50,00€ monatlich von meiner Regelleistung abgezogen und von der ARGE direkt an meinen Vermieter gezahlt wird.
LG.
Schön, dass Du Bescheid gibst.;)

So haben die das gemacht? Diese ARGE ist ja gerissener, als die Polizei erlaubt. DAS Spiel dürfen die Herrschaften schon gar nicht spielen. Wenn Du in meinem Post #24 mal auf den Link gehst, kannst Du es selbst nachlesen.
Ich bin mal gespannt, wie es weitergeht. Jedenfalls würde ich die bereits einbehaltenen Raten von der ARGE zurückfordern. ( ich kann nur den Kopf schütteln)

Sag aber bitte weiter Bescheid, ja?

Verstehe ich das richtig, cowboy, warst Du beim Anwalt?
 
Alt 20.04.2007, 14:17   #35
Ludwigsburg
Gast
 
Benutzerbild von Ludwigsburg
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Couchcowboy Beitrag anzeigen
Hi Ludwigsburg,

nein, leider nicht.

Da war die ARGE wohl zu klever.

Nur im Mietvertrag ist der Punkt festgehalten.


LG.
Na, dann nix ie hin, und ne Kopie geben lassen!

Das solltest du dir für die Zukunft merken: von dem, was man unterschreibt, immer ne Kopie mitnehmen!

Und was ist im Mietvertrag festgehalten? Schreibs mal ab...
 
Alt 20.04.2007, 14:20   #36
Couchcowboy
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Couchcowboy
 
Registriert seit: 14.04.2007
Beiträge: 20
Couchcowboy
Standard

Hallo Tinkalla,

natürlich verlange ich die bisher bezahlten Beträge zurück.

Nein beim Anwalt war ich nicht.

Diese kostenlose Rechtsberatung bekommen die Herrschaften von mir.

Ich halte Euch auf dem laufenden...


LG.
__

[I][B]Das Leben kommt auf alle Fälle - aus einer Zelle. Und manchmal endet's auch bei Strolchen - in einer solchen.

- Heinz Erhardt -[/B][/I]
Couchcowboy ist offline  
Alt 20.04.2007, 14:26   #37
Couchcowboy
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Couchcowboy
 
Registriert seit: 14.04.2007
Beiträge: 20
Couchcowboy
Standard

@ Ludwigsburg,

is' klar so schlau bin ich jetzt auch...

Hier der genaue Wortlaut in meinem Mietvertrag:

"Kaution 9 Raten a 50,00€, 1 Rate 30,00€ wird von der ARGE direkt an den Vermieter gezahlt."


LG.
__

[I][B]Das Leben kommt auf alle Fälle - aus einer Zelle. Und manchmal endet's auch bei Strolchen - in einer solchen.

- Heinz Erhardt -[/B][/I]
Couchcowboy ist offline  
Alt 04.05.2007, 08:25   #38
Couchcowboy
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Couchcowboy
 
Registriert seit: 14.04.2007
Beiträge: 20
Couchcowboy
Standard

Hallo in die Runde,

werde jetzt beim zuständigen Amtsgericht eine Beratungsbeihilfe beantragen und die Angelegenheit meinem Anwalt übergeben. Hab' jetzt endgültig die Schnauze voll. Nun will die ARGE mir doch für den Monat Juni tatsächlich neben den 25€ Strom und den 50€ Kaution auch noch die 83€ - die von mir angeblich zweckentremdete bewilligte Summe für Staubsauger und Gardinen - abziehen. Der Bewilligungsbescheid über diesen Betrag wurde aufgehoben. Laut dem letzten Schreiben der ARGE wäre hier in meinem Fall eine Eigenbeteiligung von 30% durchaus zumutbar. Ferner beruft sich die ARGE bei der Kaution auf die Tatsache, dass ich hier eine "Private Vereinbarung" zwischen Vermieter und mir unterschrieben habe. Auf meinen Widerspruch, dass ich hierzu fast gezwungen wurde und das Kautionen von der ARGE auch nur als Darlehn bewilligt werden dürfen, ich darüber auch nicht informiert wurde - kein Wort.

Ich hab' jetzt jedenfalls die Faxen dick.

Aber keine Angst - sooo leicht lasse ich mich nicht ins Boxhorn jagen...

The Show must go on...

Halte Euch aber auch weiterhin auf dem laufenden.


MfG.
__

[I][B]Das Leben kommt auf alle Fälle - aus einer Zelle. Und manchmal endet's auch bei Strolchen - in einer solchen.

- Heinz Erhardt -[/B][/I]
Couchcowboy ist offline  
Alt 07.05.2007, 13:43   #39
Tinkalla
Gast
 
Benutzerbild von Tinkalla
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Cowboy,
leider lese ich Deinen Beitrag erst heute.

Zitat:
Aber keine Angst - sooo leicht lasse ich mich nicht ins Boxhorn jagen...

The Show must go on...
Das nenne ich Kampf gegen das System an vorderster Front. Du bist im Recht, also kämpfe.
Halte uns auf dem Laufenden, oki?!
 
Alt 12.05.2007, 00:25   #40
Couchcowboy
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Couchcowboy
 
Registriert seit: 14.04.2007
Beiträge: 20
Couchcowboy
Standard

Howdy,

also DAS muss man sich mal vorstellen:
zwei Kanzleien haben von vornherein abgesagt, bei der dritten wurde ich zwar geladen, aber nur um mir dann mitzuteilen, man habe das Büro direkt neben der ARGE und würde daher grundsätzlich jedes Mandat diesbezüglich ablehnen. Mit sowas ist eben kein Geld zu verdienen und eine Krähe hackt der anderen eben doch kein Auge aus. Ich wurde also auch hier an ein anderes Büro verwiesen und nach einer Stunde Fußmarsch saß ich dann endlich im Wartezimmer der Kanzlei. Als ich an der Reihe war, musste ich mir dann erst einmal anhören, dass die ARGE im Recht wäre und man allenfalls die Raten für Kaution und Rückzahlung der 83€ verringern könnte. Aber da hier kein rechtliches Vergehen vorläge, müsse ich selbst den Antrag dazu bei meiner Sachbearbeiterin stellen. Erst als mir dann endgültig der Kragen platzte und ich den feinen Herrn fragte, auf welcher Seite er eigentlich stünde, erklärte sich die Kanzlei bereit ein Schreiben an meine Sachbearbeiterin zu senden, worin gebeten wird die Raten zu verringern um damit wenigstens meine Monatliche Grundversorgung zu sichern. Liebend gern hätte ich nochmals die Kanzlei gewechselt, aber da ich nicht motorisiert bin, auf dem Land und am A... der Welt lebe, bin ich ja schon froh überhaupt einen "Anwalt" gefunden zu haben, der mich in dieser Angelegenheit vertritt.

Ja - das alles war gestern. Immerhin heute schon habe ich per Post von dem Schreiben an die ARGE die Abschrift erhalten und harre nun der Dinge die da kommen...

Mal ganz ehrlich - schon der Hammer, oder?
Euere Meinung würde mich hier mal sehr interessieren.

Fortsetzung folgt... ;)


MfG.
__

[I][B]Das Leben kommt auf alle Fälle - aus einer Zelle. Und manchmal endet's auch bei Strolchen - in einer solchen.

- Heinz Erhardt -[/B][/I]
Couchcowboy ist offline  
Alt 12.05.2007, 05:59   #41
Tom_
Gast
 
Benutzerbild von Tom_
 
Beiträge: n/a
Standard

Um es noch einmal deutlich zu machen. Mietkaution DARF NICHT in Raten von der Leistung zum Lebensunterhalt abgezogen werden. Der korrekte Weg ist eine Abtretung der Kaution für den Fall der Rückzahlung an die ARGE. Alles andere ist unzulässig.

Der Mißbrauch der Leistungen für den Kauf eines Bettes ist nicht wirklich ein Mißbrauch, da ja die ARGE auch ein Bett hätte genehmigen müssen und es nur darauf ankommt, daß die Gesamtleistungen für den Erstbedarf letztendlich für Erstbedarf verwendet wurden. Alles andere ist Mumpitz! Von welchem Teil des Geldes/Gutscheins was bezahlt wurde kann der ARGE egal sein.

Aus solchen Gründen kann die Leistung zwar eingestellt werden, sie darf aber nicht. (Merke: Die ARGE kann alles...aber um das zu korrigieren gibt es Sozialgerichte) Letztendlich ist denen jedes Mittel billig, auch wenn es noch so an den Haaren herbeigezogen ist.

Das Mittel der Wahl ist der Antrag auf einstweilige Anordnung beim Sozialgericht. Hierbei wird kein Anwalt benötigt.

Das seltsame Verhalten von Anwälten ist mir nicht unbekannt. Ich führe es nicht wirklich darauf zurück, daß hier wenig verdient ist, denn die Kosten kann der Anwalt der ARGE in üblicher Höhe in Rechnung stellen (sofern sie im Unrecht ist!). Das Problem liegt eher darin, daß die Rechtsprechung in Sachen ARGEn noch sehr unklar ist und die Mehrzahl der Anwälte keinen blassen Schimmer hat. Sinnvoll ist auf jeden Fall ein Fachanwalt für Sozialrecht. Und sofern möglich sollte dieser sich auch spezieller mit dem ALG II auskennen, was oft in Informationen über die jeweiligen Kanzleien steht.
 
Alt 12.05.2007, 06:12   #42
Tinkalla
Gast
 
Benutzerbild von Tinkalla
 
Beiträge: n/a
Standard

Megahart, die Story, Cowboy.
Tja, die Anwälte erhalten bei einem Beratungsschein ca. 80€ Honorar.
Dies scheint dann wohl nicht auszureichen, überhaupt die Türe aufzumachen.

Ich würde sagen, einen Rechtspfleger beim SG aufsuchen, (die relevanten Dinge hier trotzdem ausdrucken und mitnehmen) und eine EA beantragen.

Bei uns ist das günstig, da ist neben der ARGE gleich der Eingang zu einer Zweigstelle des SG, vielleicht sind die deshalb relativ human?!
 
Alt 12.05.2007, 07:18   #43
Couchcowboy
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Couchcowboy
 
Registriert seit: 14.04.2007
Beiträge: 20
Couchcowboy
Standard

Moin zusammen,

@ Tom:
hast ja Recht.
Aber irgendwie habe ich auch nach diesem ganzen hin und her den Mut verloren. Ist doch verständlich oder? Zumal ich hier wirklich am A.. der Welt lebe und schon froh bin überhaupt von irgend jemand vertreten zu werden. Hab's einfach satt von Pontius nach Pilatus geschickt zu werden.
Aber trotzdem vielen Dank für Deine Hilfe.

@ Tinkalla:
ja so ist es nun mal.
Auch Dir herzlichen Dank für Deine Hilfe und Mitgefühl.
__

[I][B]Das Leben kommt auf alle Fälle - aus einer Zelle. Und manchmal endet's auch bei Strolchen - in einer solchen.

- Heinz Erhardt -[/B][/I]
Couchcowboy ist offline  
Alt 12.05.2007, 07:58   #44
Tom_
Gast
 
Benutzerbild von Tom_
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich kenne das nur zu gut, mein Mitgefühl hast Du auf jeden Fall. Nur bei solchen Problemstellungen versuche ich die Sachverhalte so sachlich wie möglich darzustellen, auch wenn ich jedes Mal innerlich koche, wenn ich so lese, was die ARGEn sich wieder an Sauereien leisten und wie wie Kälte dieser Gesellschaft bei mehr und mehr Menschen die Lebensfreude abtötet.
 
Alt 12.05.2007, 08:10   #45
Couchcowboy
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Couchcowboy
 
Registriert seit: 14.04.2007
Beiträge: 20
Couchcowboy
Standard

Hallo Tom,

Du hast Recht.
Es wäre auch den andern gegenüber - die in der gleichen Situation sind wie ich und trotzdem weitermachen - nicht fair, einfach den Kopf in den Sand zu stecken und aufzugeben. Ich kämpfe weiter.

JETZT ERST RECHT!!!


MfG.
__

[I][B]Das Leben kommt auf alle Fälle - aus einer Zelle. Und manchmal endet's auch bei Strolchen - in einer solchen.

- Heinz Erhardt -[/B][/I]
Couchcowboy ist offline  
Alt 12.05.2007, 10:15   #46
Tinkalla
Gast
 
Benutzerbild von Tinkalla
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Couchcowboy Beitrag anzeigen
Moin zusammen,

. Hab's einfach satt von Pontius nach Pilatus geschickt zu werden.
Aber trotzdem vielen Dank für Deine Hilfe.

.
Hey Cowboy, aufgeben gilt nicht.;)
Im Moment kostet es Dich Kraft und Nerven, und ich kann nachvollziehen, wie mies Du Dich fühlen musst. Aber halte bitte durch und hole Dir Dein Recht!!!!!
Anschliessend fühlst Du Dich besser und stärker.
 
Alt 18.05.2007, 04:44   #47
Couchcowboy
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Couchcowboy
 
Registriert seit: 14.04.2007
Beiträge: 20
Couchcowboy
Standard

Moin,

da ich bis jetzt weder etwas von meinem Anwalt noch von der ARGE gehört habe, werde ich heute mal meinen Rechtsverdreher anfunken und ihm mal ordentlich Dampf machen. Sonst heißt es hinterher wieder: - jaaa jetzt ist es zu spät, die Leistungen für Juni wurden schon angewiesen. Das kennt man ja. Bin mal gespannt, wie sich die Dinge entwickeln.

Ich melde mich dann wieder... :D
__

[I][B]Das Leben kommt auf alle Fälle - aus einer Zelle. Und manchmal endet's auch bei Strolchen - in einer solchen.

- Heinz Erhardt -[/B][/I]
Couchcowboy ist offline  
Alt 20.07.2007, 10:52   #48
Couchcowboy
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Couchcowboy
 
Registriert seit: 14.04.2007
Beiträge: 20
Couchcowboy
Standard

Hi Leute,

zum Abschluß:

nachdem sich heraus gestellt hatte, dass mein Rechtsverdreher eine Pfeife ist, und nur eine Reduzierung auf mtl. 20€ der Rückzahlung für meine angeblich zu Unrecht erhaltene Zahlung bei der ARGE erwirkt hatte, hab ich ihm schnellstens wieder das Mandat entzogen und die Sache selbst in die Hand genommen.

Ich habe als erstes bei meinem zuständigen Sozialgericht einen Antrag auf Erlass eines einstweiligen Rechtsschutzes gestellt und gestern war die Verhandlung.

Als erstes erläuterte der Richter nochmals mein Anliegen und fragte dann den Anwalt der ARGE, ob es üblich wäre mit jedem ihrer Kunden auf diese Art und Weise umzuspringen. Nachdem der darauf antwortete, dass es wohl nur hier bei mir der Fall gewesen sei, erklärte der Richter ihm, dass Gesetze für alle gleich sind und nicht mit zweierlei Maß gemessen werden darf. Darauf bekam der Anwalt der ARGE nochmals die Gelegenheit sich zu äussern, kam aber dann in die totale Erklärungsnot und fing unaufhörlich zu stottern an.

Danach war alles klar.

Ich bekomme sämtliche Zahlungen zurückerstattet und bis auf die 25€ mtl. für Strom wierden mir künftig meine Leistungen wieder in voller Höhe ausbezahlt. Für die Kaution muss ich nur eine Abtretungserkärung unterschreiben, dass der Betrag im Falle meines Auszugs der ARGE incl. Zinsen zurückerstattet wird. Dann brauche ich nur noch die Einverständniserklärung meines Vermieters, die ich aber problemlos bekomme, weil es ihn nicht interessiert wer die Kaution bezahlt, sondern nur, dass sie bezahlt wird.

Ich frage mich nur, warum das mein Anwalt nicht hinbekommen hat.

Egal, die Gerechtigkeit hat - wenn auch nur hier - gesiegt.

Gleichzeitig soll mein Fall aber auch all' denen Mut machen, die sich in ähnlichen Situationen befinden - traut Euch ruhig auch mal was zu!

Und ich glaube, dass ich jetzt ein ganz klein wenig stolz auf mich sein darf - oder?

Zum Schluß möchte ich es nicht versäumen mich bei allen hier im Forum zu bedanken, die mir mit Rat und Tat zur Seite standen, mir immer wieder Mut zugesprochen haben und ohne die ich schon längst aufgegeben hätte - Danke!!!
__

[I][B]Das Leben kommt auf alle Fälle - aus einer Zelle. Und manchmal endet's auch bei Strolchen - in einer solchen.

- Heinz Erhardt -[/B][/I]
Couchcowboy ist offline  
Alt 20.07.2007, 12:06   #49
angel6364
Gast
 
Benutzerbild von angel6364
 
Beiträge: n/a
Standard

Meinen Glückwunsch, Couchcowboy,

das hast du gut gemacht!
Schön, daß Du das reingestellt hast.
Ich glaube, mit unfähigen Anwälten schlagen sich hier einige rum. Da baut es schon auf zu lesen, daß es notfalls auch anders geht.

Viele Grüße,
angel
 
Alt 20.07.2007, 12:11   #50
Vater Flodder
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Vater Flodder
 
Registriert seit: 14.02.2007
Beiträge: 332
Vater Flodder
Standard

Zitat:
nachdem sich heraus gestellt hatte, dass mein Rechtsverdreher eine Pfeife ist,
Und dann auch noch eine, die man nicht rauchen kann.


Zitat:
hab ich ihm schnellstens wieder das Mandat entzogen und die Sache selbst in die Hand genommen
Bravo und Glückwunsch zu dieser beherzten Maßnahme .

Das macht hoffentlich allen anderen Mut, sich zu wehren - selbst ohne anwaltliche Unterstützung.
Vater Flodder ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
leistungen, komplett, einstellen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arge will Leistung einstellen ! Jannica ALG II 14 12.06.2008 12:14
Hartzempfänger einstellen + Mindeststundenlohn ? jahara Ein Euro Job / Mini Job 26 05.05.2008 16:08
Neu Einstellen ???? Merkur Ein Euro Job / Mini Job 2 18.12.2007 17:18
Zeitarbeitsfirma will mich einstellen, Amt sagt Nein. Green Allgemeine Fragen 12 29.10.2007 22:05
Ich sollte einen Ein-Euro-Jobobber einstellen Lillybelle Ein Euro Job / Mini Job 3 04.09.2005 07:12


Es ist jetzt 00:58 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland