Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kurzübersicht über die anstehenden Verschärfungen bei Hartz IV

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.03.2011, 19:04   #51
Rosaroter Panther->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.07.2008
Beiträge: 474
Rosaroter Panther
Standard AW: Kurzübersicht über die anstehenden Verschärfungen bei Hartz IV

Zitat von hope40:
gib dem deutschen einen titel und der wird 2 m gross und 3 zentner schwer !

Das ist nicht nur bei den Deutschen so, das war schon immer so in der gesamten Menschheitsgeschichte bis heute.
Rosaroter Panther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2011, 02:26   #52
Zeitlos->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.02.2011
Ort: Innert der Ringe (Köln)
Beiträge: 310
Zeitlos
Standard AW: Kurzübersicht über die anstehenden Verschärfungen bei Hartz IV

Zitat von Ingvar Beitrag anzeigen
Punkt 4 ist doch garnicht möglich wenn man sich auf die Pfändungsfreigrenzentabelle zu § 850c ZPO i. V. m. §§ 51 und 54 SGB I beruft.


Falls das bei mir versucht wird, gibt es sofort eine Anzeige!
Aha, ne Anzeige. Aber wogegen erstattest Du eine Anzeige?
Zeitlos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2011, 13:25   #53
Rosaroter Panther->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.07.2008
Beiträge: 474
Rosaroter Panther
Standard AW: Kurzübersicht über die anstehenden Verschärfungen bei Hartz IV

Neuigkeiten von meinem Jobcenter, auf Anfrage erhielt ich folgende Auskunft:
An der Warmwasserpauschale würde sich definitiv nichts ändern, d.h diese sei weiterhin im Regelsatz enthalten wie bisher.


Zum Bildungspaket wurde mir gesagt, dass das Jobcenter für das Schulessen des Kindes 1 Euro pro Essen übernimmt. Aber noch sei das Bildungs- und Teilhabepaket nicht durch.

Dann habe ich noch eine Frage an Euch: Irgendwo habe ich gelesen, dass auch orthopädische Schuhe übernommen werden (gilt erst mit dem neuen Gesetz). Das gilt dann wohl nur für solche Schuhe, nicht auch für orthopädische Einlagen?
Ich bin da gerade betroffen und soll für die Einlagen nun selber ca. 100 Euro zahlen (wobei der wirtschaftliche Anteil, den das Sanitätshaus nimmt, nicht von der Krankenkasse übernommen wird, und das macht über 80 Euro aus).
Rosaroter Panther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2011, 17:47   #54
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Kurzübersicht über die anstehenden Verschärfungen bei Hartz IV

Zitat:
An der Warmwasserpauschale würde sich definitiv nichts ändern, d.h diese sei weiterhin im Regelsatz enthalten wie bisher.
Schämen die sich nicht? Kann es sein, dass sich niemand dafür interessiert außer wir Betroffene? Scheint so, als werden die Mitarbeiter nicht mal geschult bzw. informiert über das, was nun ansteht. Das kann ja heiter werden ...

Zitat:
Zum Bildungspaket wurde mir gesagt, dass das Jobcenter für das Schulessen des Kindes 1 Euro pro Essen übernimmt. Aber noch sei das Bildungs- und Teilhabepaket nicht durch.
Noch eine Fehlinformation: Nicht das Jobcenter übernimmt 1 Euro, sondern die Eltern müssen 1 Euro selbst zahlen = Höhe des Eigenanteils wegen häuslicher Ersparnis. "Durch" ist es schon (durch Bundestag und -rat), aber das Gesetz gilt erst, wenn es im Bundesgesetzbl. verkündet wurde. Quelle: http://www.harald-thome.de/media/files/1703404.pdf

Zitat:
Dann habe ich noch eine Frage an Euch: Irgendwo habe ich gelesen, dass auch orthopädische Schuhe übernommen werden (gilt erst mit dem neuen Gesetz). Das gilt dann wohl nur für solche Schuhe, nicht auch für orthopädische Einlagen?
Ich bin da gerade betroffen und soll für die Einlagen nun selber ca. 100 Euro zahlen (wobei der wirtschaftliche Anteil, den das Sanitätshaus nimmt, nicht von der Krankenkasse übernommen wird, und das macht über 80 Euro aus).
Zitat von SGB II NEU
§ 24
Abweichende Erbringung von Leistungen

(3) Nicht vom Regelbedarf nach § 20 umfasst sind Bedarfe für

1. Erstausstattungen für die Wohnung einschließlich Haushaltsgeräten,
2. Erstausstattungen für Bekleidung und Erstausstattungen bei Schwangerschaft und Geburt sowie
3. Anschaffung und Reparaturen von orthopädischen Schuhen, Reparaturen von therapeutischen Geräten und Ausrüstungen sowie die Miete von thera-peutischen Geräten.

Leistungen für diese Bedarfe ...
Quelle und mehr: http://www.harald-thome.de/media/fil...2011_Thome.pdf
__


biddy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2011, 23:06   #55
Zeitlos->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.02.2011
Ort: Innert der Ringe (Köln)
Beiträge: 310
Zeitlos
Standard AW: Kurzübersicht über die anstehenden Verschärfungen bei Hartz IV

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Ziel: Systematische Bedarfsunterdeckung
von c/o Norbert Hermann, Unabhängige Politik- und Sozialberatung Bochum

1. Sanktionen: Kürzungen unter das Existenzminimum werden erleichtert. Eine vorherige Androhung ist nicht mehr erforderlich. Verstöße gegen per Verwaltungsakt auferlegte Pflichten können nun sanktioniert werden. Auch schlechtes Verhalten ist sanktionierbar. Sanktionen müssen nicht mehr umgehend verhängt werden, sondern in einem Zeitraum von bis zu Monaten nach Verstoß (§ 31 I 1). Kürzungen von mehr als 100 % sind möglich, auch in Zusammenhang mit Darlehenstilgungen.


2. Darlehen, auch bereitgestellte Mietkautionen, werden mit 10 Prozent des Regelbedarfs getilgt (bislang max. 10 %; Kautionen wurden bislang gar nicht getilgt, sondern bei einer Beendigung des Mietverhältnisses zurückgezahlt). Darlehen können an alle Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft, auch die Kinder, gemeinsam gewährt werden. Zur Darlehenstilgung werden sie dann gesamtschuldnerisch herangezogen. Dadurch entsteht über Jahre eine Bedarfsunterdeckung. Darlehen werden nun überhaupt nur gewährt, wenn alle Rücklagen, auch für notwendige Anschaffungen, aufgebraucht sind (§ 42a).

3. vorläufige Zahlungseinstellung: bei Vermutung von zu erwartendem anrechenbaren Einkommen kann die Leistung sofort gekürzt/ eingestellt werden (§ 39 II Z. 4).

4. Überzahlungen der Vergangenheit können sofort mit 10 bis 30 % des Regelbedarfs einbehalten werden. Bislang musste das erst nach Beendigung der Hilfebedürftigkeit erstattet werden, wenn kein schuldhaftes oder grob fahrlässiges Verhalten vorlag. Dadurch kann eine erhebliche Bedarfsunterdeckung entstehen (§ 43 I).

5. Pflicht zur Rücklagenbildung: ALG II und Sozialgeld enthalten einen Anteil für Anschaffungen (Hausrat, Waschmaschine, Herd ...) iHv derzeit 52 Euro (Single). Wird das nicht für solche Fälle zurückgelegt, kann das einbehalten werden (§ 20 I 4 iVm § 24 II).

6. Mietgrenzen: die Wohnungskosten werden im Wesentlichen von den Kommunen getragen. Bislang galt hier die Rechtsprechung des BSG. In Zukunft können die Kommunen durch eigene Satzung die Kosten deckeln (§ 22a+b). Zu befürchten ist eine Festlegung „nach Kassenlage“, und die ist bekanntlich schlecht. Fehlbeträge müssen aus dem Regelbedarf gedeckt werden. Verbesserung: auch nicht notwendige Umzüge können nun genehmigt werden (Begründung zu § 22 IV 2).

7. Leistungsnachzahlungen aus Überprüfungen unrechtmäßiger Bescheide der Vergangenheit: bislang konnte vier Jahre rückwirkend überprüft werden, jetzt nur noch ein Jahr (+ jeweils das bereits angefangene Jahr - § 40 I 2).

8. generelle Antragserfordernis (§ 37 I+II): bislang wurden einmalige Beihilfen (z.B. Wohnungserstausstattung, Schwangerschaft, Geburt, jetzt auch therapeutische Schuhe und Geräte (§ 24 III), Klassenfahrten und jetzt auch Schulausflüge, Schülerbeförderung, Nachhilfe, Mittagessen, Sport und Kunst (§ 28 I + VI-VII), bei Kenntnis der Behörde automatisch gewährt. Hier besteht nun Antragserfordernis, es wird nicht rückwirkend geleistet, das Geld fehlt dann. (Ausnahme: das Schulbedarfsgeld 70 Euro, 1- Hj. und 30 Euro, 2. Hj. wird automatisch gezahlt - § 28
III). Anträge können formlos gestellt werden. Eine Empfangsbestätigung ist wichtig. Genehmigungen der Behörde haben nur in Schriftform Gültigkeit.

Weitere finanzielle Härten:
9. „Armutsgewöhnungszuschlag“ entfällt: wurde bislang beim Übergang vom ALG I ins ALG II gewährt (Single max. 160 Euro im 1. Jahr und 80 Euro im zweiten Jahr).
10. Elterngeld: bislang anrechnungsfrei; wird nun idR komplett angerechnet. (Beides bereits im „Haushaltsbegleitgesetz aus 11/2011 geregelt)

11. Die Honorierung für Tagesmütter und –väter ist nicht mehr anrechnungsfrei, sondern wird in Zukunft voll angerechnet (abzüglich der Kosten – § 11 III 2).

12. Das sog. „Pflegekindererziehungsgeld“ wird in Zukunft in höherem Maße angerechnet (§ 11 III 2). 13. Aufwandsersatz für Ehrenamt, politisches Amt und für in Sportvereine und Volkshochschulen nebenberuflich Unterrichtende wird zwar in begrenzter Höhe (175 Euro mtl.) nicht angerechnet, der Grundfreibetrag iHv 100 Euro monatlich bei Erwerbstätigkeit entfällt dann aber in Zukunft (11b II 3).

14. Rentenbeiträge werden nicht mehr gezahlt. Das schadet zwar weniger den Einzelnen, fehlt aber in der Rentenkasse. Hierdurch und durch die extrem niedrigen Krankenkassenbeiträge werden Kosten der Arbeitslosigkeit den Sozialkassen aufgebürdet. Zuschüsse zur Altersvorsorge für nicht Versicherungspflichtige werden ebenfalls gestrichen.

15. Der Krankenversicherungsschutz fällt weg, wenn Auszubildende ohne ALG II-Anspruch Mehrbedarfe und Wohnungskostenzuschuss erhalten (§ 27 I).

16. Behinderte „Kinder“ ab dem 25 Lj. im Haushalt der Eltern erhalten willkürlich nur noch 80 % der Regelleistung.

Sonstiges:
17. Hausarrest für alle: entgegen der bisherigen Regelung dürfen Schulkinder ab dem 15. Lj. und sozialversicherungspflichtig Beschäftigte nicht mehr entsprechend der Ferien- oder tariflichen Urlaubsregelung ortsabwesend sein, sondern „ohne wichtigen Grund“ wie alle anderen maximal drei Wochen (7 IVa).

Verbesserungen:

1. „Leistungsberechtigte“: So heißen jetzt die ehemals „hilfebedürftig“ genannten. Sie werden aber weiterhin „Als Kunde bezeichnet, als Bettler behandelt“ (so der Titel eines Buches von Wolfgang Gern und Franz Segbers, Diakonie Hessen-Nassau). Zum Trost wurde in § 1 folgender Satz neu eingefügt. „Die Grundsicherung für Arbeitsuchende soll es Leistungsberechtigten ermöglichen, ein Leben zu führen, das der Würde des Menschen entspricht.“

2. fünf Euro zusätzlich: die sind längst von der Inflation aufgefressen, von den immer untergedeckten Stromkosten in der Regelleistung ganz zu schweigen. Warmwasser iHv 8,40 Euro (Single) wird nun zusätzlich gezahlt, weil sie das in der Ermittlung der Regelleistung „vergessen“ haben. Der Kinderbedarf wurde immer noch nicht direkt ermittelt, sondern aus der Differenz zwischen den Ausgaben einer Familie mit Kindern und einer Familie ohne Kinder orakelt.

3. Bildungspäckchen: für die Kinder gibt es neu immerhin das Mittagessen (bis auf einen Euro), die Schulausflüge, mit Kampf vielleicht auch Nachhilfe, und zehn Euro monatlich für Sport, Kunst, Kultur und Geselligkeit. Diese und weitere Leistungen stehen bei rechtzeitigem Antrag auch Kindern zu, deren Eltern Kinderzuschlag und/oder Wohngeld erhalten (§ 6b KiGG).

4. Erwerbstätige, die zwar sich selbst ernähren können, nicht aber die ganze Familie, müssen sich nun nicht mehr den gesamten Zwängen der Hartz IV - Behörde unterwerfen.

5. Eine „Bagatelleinnahme“ iHv zehn Euro mtl. (Flaschenpfand ?) bleibt anrechnungsfrei (§ 1 I ALG II-V).

6. Beim Übergang in Altersrente wird nun über den Stichtag hinaus bis zum Beginn der Rentenberechtigung gezahlt (das ist der Erste des Folgemonats, die Zahlung erfolgt aber erst zum Monatsende).
7. Beim Übergang in eine geförderte Ausbildung wird zur Überbrückung ein Monat darlehensweise gezahlt.

8. Wird die Miete wegen Mietrückständen direkt an den Vermieter geleistet, so ist der/die Betroffene davon zu unterrichten. „Vergisst“ die Behörde diese Zahlungen, kann den Betroffenen deswegen nicht gekündigt werden (so das Bundessozialgericht).
Finde das ok.
Warum sollte der deutsche Michel mehr alimentieren als nötig? (Ironie)
__

Hartz 4 muss weg! Uschi 5 muss her :-)
Nein zu Leistungen ohne Gegenleistung!

Herr Müller-Wachtendonk! Die Gysi äh Ente bleibt draußen!
Jeder hat das Recht, seinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen.
Zeitlos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 21:20   #56
Rosaroter Panther->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.07.2008
Beiträge: 474
Rosaroter Panther
Standard AW: Kurzübersicht über die anstehenden Verschärfungen bei Hartz IV

Übrigens, die Falschinfo bez. der Warmwasserpuauschale wurde mir noch von einem weiteren SB so mitgeteilt...

Was das betrifft, so fürchte ich, muss man dann wieder drum kämpfen.

Danke, biddy.
Das heißt also, dass es nur was für orthopädische Schuhe gibt, nicht aber für Einlagen.
Rosaroter Panther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 21:59   #57
Elinaa->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.03.2011
Beiträge: 58
Elinaa
Standard AW: Kurzübersicht über die anstehenden Verschärfungen bei Hartz IV

Ich hab da auch mal eine Frage....

4. Erwerbstätige, die zwar sich selbst ernähren können, nicht aber die ganze Familie, müssen sich nun nicht mehr den gesamten Zwängen der Hartz IV - Behörde unterwerfen.

Ist das auch so wenn ich 400 Euro Job habe, Kindergeld bekomme (2 Kids), und Unterhalt + Wohngeld ?? bekomme nur noch knapp 300 Euro vom Amt...

Wenn ja, welchen zwängen muß man sich dann nicht mehr gefallen lassen?????
Elinaa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 22:13   #58
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Kurzübersicht über die anstehenden Verschärfungen bei Hartz IV

Zu § 37 neu: Teilt ihr meine Annahme, dass das auch für WB-Anträge gelten muss? Also für Leute, die vergessen haben, den zu stellen, aber bei denen nach Auslaufen der Leistung noch nicht ein Monat rum ist?

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 23:05   #59
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Kurzübersicht über die anstehenden Verschärfungen bei Hartz IV

Ja, ich schon *teil*

Sehen auch andere so (siehe diverse Kommentare zum Gesetzesentwurf)
__


biddy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 23:21   #60
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Kurzübersicht über die anstehenden Verschärfungen bei Hartz IV

ich seh das genauso
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 23:25   #61
hallozusammen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2010
Beiträge: 19
hallozusammen
Standard AW: Kurzübersicht über die anstehenden Verschärfungen bei Hartz IV

Wenn man das so liest wird einem Angst und Bange. Ich hoffe das ich da bald rauskomme und zwar mit einer Arbeit, die meiner Qualifikation entspricht! Keinem 0815 Job!

Was meinen die eigentlich damit? - "Auch schlechtes Verhalten ist sanktionierbar"

Schlechtes Verhalten gegenüber den Angestellten im Job Center oder was?

Schwachsinn. Ich komme mir vor wie im dritten Reich.
hallozusammen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 23:37   #62
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Kurzübersicht über die anstehenden Verschärfungen bei Hartz IV

schlechtes Verhalten in einer Maßnahme / Praktikum / AGH / Bürgerarbeit etc.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 23:57   #63
hallozusammen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2010
Beiträge: 19
hallozusammen
Standard AW: Kurzübersicht über die anstehenden Verschärfungen bei Hartz IV

Zitat von blinky Beitrag anzeigen
schlechtes Verhalten in einer Maßnahme / Praktikum / AGH / Bürgerarbeit etc.
Ah ja, Danke.
Gibts auch Sanktionen für die bei den Behörden Angestellten? Wahrscheinlich nicht.
Kein Wunder das die Jobcenter immer mehr Polizeischutz brauchen.

Ziemlich einseitige Geschichte.
hallozusammen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2011, 02:01   #64
SixpackRanger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.12.2010
Ort: Barbaria
Beiträge: 441
SixpackRanger SixpackRanger
Standard AW: Kurzübersicht über die anstehenden Verschärfungen bei Hartz IV

Einfach nur zutiefst menschenverachtend ...

Ein freiheitlich-demokratischer und sozialer Rechtsstaat verhält sich anders.

Zitat:
Gemessen am nominalen Bruttoinlandsprodukt ist Deutschland die größte Volkswirtschaft Europas und viertgrößte der Welt.
Unter diesem Gesichtspunkt nicht nachvollziehbar was da beschlossen wurde.
SixpackRanger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2011, 10:50   #65
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Kurzübersicht über die anstehenden Verschärfungen bei Hartz IV

Zitat von blinky Beitrag anzeigen
schlechtes Verhalten in einer Maßnahme / Praktikum / AGH / Bürgerarbeit etc.
Allerdings doch nur dann, wenn das Folgen hat, oder nicht? Also z. B. weil der Maßnahmeträger deswegen die Maßnahme abbricht.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2011, 13:42   #66
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Kurzübersicht über die anstehenden Verschärfungen bei Hartz IV

Ja Mario, denke mal das es so gemeint ist.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2011, 13:48   #67
götzb
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von götzb
 
Registriert seit: 05.04.2008
Beiträge: 1.482
götzb götzb götzb götzb götzb götzb götzb
Standard AW: Kurzübersicht über die anstehenden Verschärfungen bei Hartz IV

Deswegen nicht in der Maßnahme unterschreiben.
Da wird der MaßnahmeTräger die Teilnahme ablehnen.
Sanktionieren ist da nicht möglich.
__

Hatz 4 - hau wech den Shit.
Kafka im Jobcenter, dank Zwangssystem, nein Danke!
Nur eine echte Grundsicherung wäre eine Gang in Richtung gesündere Gesellschaft.
götzb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2011, 14:40   #68
Wotan
 
Registriert seit: 01.02.2011
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 186
Wotan
Standard AW: Kurzübersicht über die anstehenden Verschärfungen bei Hartz IV

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Ziel: Systematische Bedarfsunterdeckung
von c/o Norbert Hermann, Unabhängige Politik- und Sozialberatung Bochum

1. Sanktionen: (...) Auch schlechtes Verhalten ist sanktionierbar. (...)
Wo und wie wird schlechtes Verhalten definiert? Sind wir dann schon Sanktionierbar, wenn wir unter Flatulenzen leiden?
Wotan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2011, 15:46   #69
Westzipfler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.02.2010
Beiträge: 661
Westzipfler Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kurzübersicht über die anstehenden Verschärfungen bei Hartz IV

Zitat von hallozusammen Beitrag anzeigen
Wenn man das so liest wird einem Angst und Bange ..... Schwachsinn.

Ich komme mir vor wie im dritten Reich.
Da sind wir schon zwei! Immerhin ein Anfang. Damals war es so, daß gerade "die Täter" die Bürger schikanierten. "Die Täter" waren dann nach dem Krieg diejenigen, die auf ihre "Qualifikationen" aus dieser Zeit hinweisen konnten. In welchen Stellen/ Positionen die gelangt sind, kann jeder selber eruieren.

!!!Dein Gefühl trügt Dich nicht - auch wenn Du diese Zeit nur aus der Literatur und von den Erzählungen Deiner Älteren kennen solltest!!!
Westzipfler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2011, 16:41   #70
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.166
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Kurzübersicht über die anstehenden Verschärfungen bei Hartz IV

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
1. Sanktionen: Kürzungen unter das Existenzminimum werden erleichtert. Eine vorherige Androhung ist nicht mehr erforderlich. Verstöße gegen per Verwaltungsakt auferlegte Pflichten können nun sanktioniert werden. Auch schlechtes Verhalten ist sanktionierbar. Sanktionen müssen nicht mehr umgehend verhängt werden, sondern in einem Zeitraum von bis zu Monaten nach Verstoß (§ 31 I 1). Kürzungen von mehr als 100 % sind möglich, auch in Zusammenhang mit Darlehenstilgungen.
Gibt es auch einen Plan B?


Zitat von Hexe45 Beitrag anzeigen
Aber so wird nicht gekämpft, sondern sich wieder arrangiert. Und genau das ist meines Erachtens die neue Unsitte.
Könntest du bitte ein wenig konkreter werden, und eine Definition von "kämpfen" niederschreiben, welche keinen Spielraum für eigene Interpretationen lässt?
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2011, 16:47   #71
romeo1222
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2010
Beiträge: 1.251
romeo1222 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kurzübersicht über die anstehenden Verschärfungen bei Hartz IV

Zitat von götzb Beitrag anzeigen
Deswegen nicht in der Maßnahme unterschreiben.
Da wird der MaßnahmeTräger die Teilnahme ablehnen.
Sanktionieren ist da nicht möglich.
Also sind auch weiterhin dafür keine Sanktionen möglich, verstehe ich das richtig?
romeo1222 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2011, 16:59   #72
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Kurzübersicht über die anstehenden Verschärfungen bei Hartz IV

Es gab Gerichtsurteile, die besagen das man beim Maßnahmeträger nicht unterzeichnen braucht, da die Zuweisung durch das Jobcenter erfolgt.

Sollte man aus der Maßnahme fliegen, weil man beim Maßnahmeträger nichts unterschrieben hat, darf man nicht sanktioniert werden.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2011, 00:56   #73
Holler2008
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.254
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: Kurzübersicht über die anstehenden Verschärfungen bei Hartz IV

Muss man dann man die Rücklagen unter 5. von 52 Euro Monatlich bilden? Oder insgesammt 52 Euro ansparen.

Falls monatlich muss ich dann ja verhungern.


Zitat von blinky Beitrag anzeigen
Das Gericht hat mein Antrag auf Vorlage zum BVerfG bisher nicht stattgegeben und wird es warscheinlich auch nicht. Ich hab mich bei meinen Sanktionen auch auf die Verfassungswidrigkeit berufen.

Bei der 30 % Sanktion versucht der Richter aus anderen Gründen das Verfahren zu beenden (Falsche Rechtsfolgebelhrung). Bei der 60 % Sanktion wird es schwieriger. Mal schauen.
Die Meinung und Erfahrung teile ich.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2011, 01:15   #74
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Die Deutschen sind halt zu Brav.......

Zitat von ArmesWuerstchen Beitrag anzeigen
Hallo,


das Problem ist halt......die Deutschen sind viel zu brav.......

in anderen Ländern würden schon Steine fliegen......oder siehe mein Motto unten......eine Sprache, die die mächtigen sehr gut und schnell verstehen.....manchmal auch zum letzten Male..........

aber dazu fehlt es hier an der Spontanität und dem Zusammengehörigkeitsgefühl.......

Aktionen müssen schnell und spontan verlaufen....nicht mit Planungen (die die Obrigkeit schön mitlesen kann).
In welchen Ländern gibt es denn Sozialsysteme, die wirklich gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen? Und wo hat man erfolgreich durch das Werfen von Steinen den Raubbau an den bestehenden bekämpft?

In Skandinavien wird der Sozialstaat ebenso weiter eingeschränkt werden, wie in Frankreich die Menschen länger arbeiten müssen. Und die Wähler geben allenortens brav ihre Stimmen immer wieder denselben Parteien.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2011, 11:12   #75
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kurzübersicht über die anstehenden Verschärfungen bei Hartz IV

Und die Wähler geben allenortens brav ihre Stimmen immer wieder denselben Parteien


das mag ich zu bezeifeln
wenn man mal nicht bei der auszählung betrogen wird
keiner kann nachprüffen wer gewählt hat und wer nicht
und wenn dann auf einmal 1000 wahl zättel verschwinden
wer will es nach prüffen ?

keiner
so wird in DE auch sein
mich wundertsimme rwieder
alle schimpfen auf diverse parteien
aber diese gewinnen immer
kommisch
und alle sagen die hab ich nicht gewählt

merkwürdig das ganze
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anstehenden, hartz, kurzübersicht, verschärfungen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verschärfungen in Knästen Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 26 21.12.2010 20:11
Träume zu den anstehenden Landtagswahlen left Linke und Hartz IV 25 30.08.2009 20:51
Weitere Verschärfungen zu Hartz IV werden durch Medienkampagne vorbereitet wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 16 07.09.2008 12:48
Hartz III: Verschärfungen dürfen junge Mütter nicht treffen SiggiDo ... Beruf 0 16.06.2006 09:50


Es ist jetzt 17:04 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland