Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kontovollmacht

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  17
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.03.2011, 14:38   #51
Titanius->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2011
Beiträge: 276
Titanius Titanius Titanius
Standard AW: Kontovollmacht

@Rwasser, eine solche Vollmacht gibt es schon, jedoch hast Du mich auf eine noch viel bessere Lösung gebracht.

Hierbei hat die Bank auch keinerlei Kenntnis über die Verfügungsgewalt des TE's über das Konto seiner Mutter für "den Fall der Fälle".

Die Lösung heißt Vorsorgevollmacht.

In Anhang das entsprechende PDF-Formular des Bundesministeriums für Justiz.

Das Formular kann online ausgefüllt und anschließend ausgedruckt werden.

Ich denke, dies wäre eine ideale Lösung für den TE.

Sollte diese auf Zuspruch stoßen, dann umgehend die bestehende Bankvollmacht zurück ziehen und die Vorsorgevollmacht von einem Rechtsanwalt oder Notar beglaubigen lassen.

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf bundesministerium_fur_justiz___vorsogevollmacht.pdf (521,3 KB, 26x aufgerufen)
Titanius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2011, 14:46   #52
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Kontovollmacht

Ich betreue seit langem die geschäftlichen und privaten Finanzen meiner Eltern,- habe alle Vollmachten und ich bin zudem ehrenamtlich Schatzmeister eines Regionalverbandes.

Als ich 2005 meinen ersten ALG II-Antrag stellen mußte, da gab es im Fragebogen auch irgendwelche Fragen über Kontenzugriffe.
Ich habe die natürlich wahrheitsgemäß ausgefüllt.
Bei der persönlichen Antragsannahme durch meine damalige Sachbearbeiterin hab ich der das erklärt, wie das so läuft,- und daß ich da im Namen und im Auftrag meiner Eltern, bzw. der regionalen Vereinsansammlung arbeite und so mit fremdem Geld umgehe.
Für sie war das so in Ordnung,- es hat ja mit meinen eigenen Einnahmen nichts zu tun,- auch wenn manche Umsätze auch über eines meiner Konten umgebucht, bzw. als "ausgelegt" verbucht werden.
Und seither mache ich eben für meine EIGENEN meldepflichtigen Zuflüsse alle ein bis zwei Monate ein Fax ans Jobcenter,- und gut ist's.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2011, 14:47   #53
arbeitslos47533->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.03.2009
Beiträge: 249
arbeitslos47533
Standard AW: Kontovollmacht

Zitat von Titanius Beitrag anzeigen
Die Lösung heißt Vorsorgevollmacht.
'Du bist aber jetzt der ganz Schlaue hier. Was glaubst Du, wovon ich die ganze Zeit rede? Und natürlich muss die Bank davon Kenntnis erhalten. Oder glaubst Du, Du gehst mit der Vollmacht zur Bank, und die glauben einfach so, dass die Vollmacht echt ist? Ich kann Dir aus der Erfahrung mit einer Mutter und mit einer Schwiegermutter sagen: Nein, sie glauben es nicht.
arbeitslos47533 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2011, 15:05   #54
Titanius->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2011
Beiträge: 276
Titanius Titanius Titanius
Standard AW: Kontovollmacht

@arbeitslos47533

Ich schreibe hier keine Beiträge, um zu zeigen wie schlau ich bin.

Ich suche nach Lösungen für die Probleme von denjenigen, die hier im Forum um Hilfe bitten.

Mir ist nicht bewusst, dass ich Dich in irgendeiner Form verbal angegriffen hätte.
Deine Äußerungen mir gegenüber lassen aber den Anschein darauf erwecken.

Zu Deiner Erfahrung mit Vollmachten bei der Bank, kann ich nur folgendes bemerken:


Zitat Anfang

"Alle Rechtsgeschäfte, die aufgrund einer Vollmacht getätigt werden, werden nicht von einer dritten Person überprüft."

Zitat Ende.

Ich habe bereits in meinem Beitrag #51 auf den gesamten Text zu Vorsorgevollmachten verlinkt. Dort kannst Du alles in Ruhe nachlesen.

In Deiner beschriebenen Situation muss demnach etwas seitens der Bank nicht korrekt gelaufen sein. Oder es stimmte mit der Vollmacht etwas nicht.

Gruß, Titanius
Titanius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2011, 15:15   #55
arbeitslos47533->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.03.2009
Beiträge: 249
arbeitslos47533
Standard AW: Kontovollmacht

Zitat von Titanius Beitrag anzeigen
Ich schreibe hier keine Beiträge, um zu zeigen wie schlau ich bin.
Wer spricht davon?
Zitat von Titanius Beitrag anzeigen
Mir ist nicht bewusst, dass ich Dich in irgendeiner Form verbal angegriffen hätte.
Habe ich das behauptet?
Zitat von Titanius Beitrag anzeigen
Deine Äußerungen mir gegenüber lassen aber den Anschein darauf erwecken.
DU hast den Eindruck, dass das so ist. Deshalb ist es auch DEIN Problem.
Zitat von Titanius Beitrag anzeigen
"Alle Rechtsgeschäfte, die aufgrund einer Vollmacht getätigt werden, werden nicht von einer dritten Person überprüft."
Das ist falsch. Zumindest beim ersten Mal werden sie überprüft. Wenn die Bank Dich danach als "persönlich bekannt" betrachtet, ist das in Ordnung. Sobald aber eine bisher nicht in Erscheinung getretene Person eine Vollmacht vorlegt, sieht die Sache anders aus.
Zitat von Titanius Beitrag anzeigen
In Deiner beschriebenen Situation muss demnach etwas seitens der Bank nicht korrekt gelaufen sein. Oder es stimmte mit der Vollmacht etwas nicht.
Ich habe nicht behauptet, dass etwas schief gelaufen ist, ich habe auch nicht vermutet, dass die Vollmacht nicht korrekt gewesen sei. Ich habe darauf hingewiesen, dass solche Dinge wie "ich hebe für meine Mutter Geld von ihrem Konto ab" nicht mal eben so nebenbei gemacht werden können. Sie haben einen rechtlichen Hintergrund, und der ist verpflichtend. Alles andere ist nicht relevant.
arbeitslos47533 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2011, 15:44   #56
Scarred Surface
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.09.2010
Beiträge: 1.475
Scarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface Enagagiert
Standard AW: Kontovollmacht

In fast regelmäßigen Abständen kommt dieses Thema wieder hoch und wird ebenso heiss wie konfus diskutiert. Ausser dem rundlichen Tänzer scheint niemand der in diesem Thread Postenden eigene Erfahrungen mit dem Thema Kontovollmacht zu haben.

Ich habe seit Jahren Kontovollmachten für meine alte und kranke Mutter. Das bedeutet lediglich, dass ich in ihrem Interesse treuhänderisch ihre gesamten Finanzen verwalte. Dadurch habe ich weder Miteigentum an den Geldern meiner Mutter, noch bin ich befugt Gelder für mich abzuzweigen. Würde ich dies tun, wäre das kriminell und strafbar.

Zitat:
Als ich 2005 meinen ersten ALG II-Antrag stellen mußte, da gab es im Fragebogen auch irgendwelche Fragen über Kontenzugriffe.
Diese "irgendwelchen Fragen" solltest Du mal genauer benennen. Die gibt es in Bezug auf treuhänderische Kontenvollmachten nicht und darf es auch gar nicht geben. Denn: das Amt, egal welches, geht es einen feuchten Kehricht an, wem meine Mutter respekt. eine dritte Person Vollmachten erteilt. Das sind ihre persönlichen und geschützten Daten. Würde ich das dem Amt bekannt geben, würde ich selbst gegen den Datenschutz verstoßen und mich ggf. sogar strafbar machen.

Zusammenfassend: Es ist nicht notwendig, sogar rechtswidrig, dem argen Gesindel eine erteilte treuhänderische Kontovollmacht mitzuteilen. Umgekehrt ist auch eine entsprechende Frage des Amtes rechtswidrig, weil sie zur Verletzung des Datenschutzes zulasten Dritter auffordert.
Scarred Surface ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2011, 15:48   #57
HajoDF
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HajoDF
 
Registriert seit: 19.07.2005
Beiträge: 2.566
HajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF Enagagiert
Standard AW: Kontovollmacht

Zitat von Frank71 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

habe da mal eine Frage zur Kontovollmacht.

Folgender Fall... meine Mutter ist Herzkrank, hatte schon 2 Infakte, sie möchte mir jetzt eine Vollmacht über ihr Konto geben, für den Fall das ihr was passiert, das ich darauf zugriff habe.

Wie sieht es da mit der Meldung beim Jobcenter aus, muß ich das angeben, das ich jetzt über ein anderes Konto eine Vollmacht habe?

Weil ich denke mal, spätestens beim Datenabgleich dürfte dem Jobcenter das andere Konto auffallen, das ich darüber eine Vollmacht besitze.

Dem Jobcenter ist bis jetzt nur ein Konto bekannt, das ist auch nur das einzige was wir als Familie nutzen.

Hoffe ihr könnt mir helfen.

Gruß Frank71
Hallo Frank,

Du musst der ARGE diese Vollmacht nicht anzeigen, vorausgesetzt, Du lebst mit Deiner Mutter nicht zusammen (andernfalls könnte die ARGE sonst eventuell Verdachtsmomente für versteckten Unterhalt vermuten und dann hast Du reichlich Ärger, auch wenn es rechtlich nicht halbar ist).
Während meines ALG II-Bezuges hatte ich als Vereinsvorsitzender sogar Kontovollmacht für den Verein und das war völlig unschädlich.

Ein Datenabgleich über das Konto deiner Mutter geht auch nicht mal "ebenso", aber selbst wenn die ARGE dann Deine Vollmacht erfährt, ist das nicht schädlich. Ärger ist allerdings nicht ausgeschlossen, wenn übereifrige SB hier Verdachtsmomente sehen.

Also frag den SB vorsichtshalber vorher.
HajoDF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2011, 15:51   #58
Scarred Surface
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.09.2010
Beiträge: 1.475
Scarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface Enagagiert
Standard AW: Kontovollmacht

Zitat von HajoDF Beitrag anzeigen
Also frag den SB vorsichtshalber vorher.
Davon würde ich dringend abraten, s. meinen letzten Beitrag.
Scarred Surface ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2011, 18:29   #59
arbeitslos47533->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.03.2009
Beiträge: 249
arbeitslos47533
Standard AW: Kontovollmacht

Zitat von Scarred Surface Beitrag anzeigen
Ausser dem rundlichen Tänzer scheint niemand ... eigene Erfahrungen mit dem Thema Kontovollmacht zu haben.
Vielleicht doch nochmal genauer lesen? Von Anfang an? Bis zum Ende?
arbeitslos47533 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2011, 19:26   #60
Supi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kontovollmacht

Zitat von Scarred Surface Beitrag anzeigen
In fast regelmäßigen Abständen kommt dieses Thema wieder hoch und wird ebenso heiss wie konfus diskutiert. Ausser dem rundlichen Tänzer scheint niemand der in diesem Thread Postenden eigene Erfahrungen mit dem Thema Kontovollmacht zu haben.

Ich habe seit Jahren Kontovollmachten für meine alte und kranke Mutter. Das bedeutet lediglich, dass ich in ihrem Interesse treuhänderisch ihre gesamten Finanzen verwalte. Dadurch habe ich weder Miteigentum an den Geldern meiner Mutter, noch bin ich befugt Gelder für mich abzuzweigen. Würde ich dies tun, wäre das kriminell und strafbar.

Diese "irgendwelchen Fragen" solltest Du mal genauer benennen. Die gibt es in Bezug auf treuhänderische Kontenvollmachten nicht und darf es auch gar nicht geben. Denn: das Amt, egal welches, geht es einen feuchten Kehricht an, wem meine Mutter respekt. eine dritte Person Vollmachten erteilt. Das sind ihre persönlichen und geschützten Daten. Würde ich das dem Amt bekannt geben, würde ich selbst gegen den Datenschutz verstoßen und mich ggf. sogar strafbar machen.

Zusammenfassend: Es ist nicht notwendig, sogar rechtswidrig, dem argen Gesindel eine erteilte treuhänderische Kontovollmacht mitzuteilen. Umgekehrt ist auch eine entsprechende Frage des Amtes rechtswidrig, weil sie zur Verletzung des Datenschutzes zulasten Dritter auffordert.
Danke genauso meine ich das auch. so eine vorsorgevollmacht ist aber auch eine überlegung wert, oder man macht halt ein testament. es muss jeder selber entscheiden , ob er dem JC das mitteilt, eine rechtliche verfplichtung sehe ich persönlich dazu nicht, wie hier auch aufgeführt wird, man hat kein eigentum an den geldern und keinen wirtschaftlichen vorteil.

sollte das JC wie auch immer dahinter kommen das es eine vollmacht gibt und irgendwas draus stricken wollen, da gibt es ja dann kontoauzüge und belege wo was hingegangen ist.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
kontovollmacht

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kontovollmacht / Harz IV Rwasser ALG II 2 23.09.2008 15:13


Es ist jetzt 15:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland