Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.08.2014, 16:29   #26
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.357
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

Ich weiß auch nicht, warum alles immer so "ausufern" muss.
Mach es doch zunächst mal so wie in #2:

Gib eine freundliche Erklärung ab, dass hier keinerlei "unlautere Absichten" vorliegen, sondern es sich um längst in Vergessenheit geratene Kontoverbindungen handelt, die schon seit langem keiner Nutzung unterliegen.

Kündige alle Konten, die verschimmelt sind, schriftlich - verlange von den Banken eine Bestätigung sowie eine Mitteilung des letzten Kontostandes.
Kopie davon an JC: "damit zukünftig keine "Missverständnisse" entstehen, habe ich die Konten nachweislich gekündigt und um Mitteilung der Kontostände gebeten"

Erwähne doch deine bisherigen Bemühungen, lege die Nachweise dazu, erkläre, dass es Einkünfte, Vermögen oder sonstige Guthaben nicht gegeben hat.
Kontoauszüge haste keine - die Beschaffung kostet Geld, welches du leider nicht hast, auf tel. Nachfrage bei der X-Bank war man auch nicht bereit, hier eine Ausnahme zuzulassen ...

Die Richtigkeit dieser Angaben versicherst du "an Eides statt" und hoffst, dass damit die Angelegenheit erledigt ist.
Da du hier deiner Mitwirkung an der Aufklärung der alten Angelegenheiten so gut es ging nachgekommen bist, und deine Hilfebedürftigkeit weiterhin gegeben ist, möchtest du die einbehaltenen Sozialleistungen bitte umgehend angewiesen haben - ansonsten bist du mittellos (hast du noch Kinder oder so??)

Wenn das nicht reicht, wird der SB sich schon melden und dir mitteilen, was er noch will, oder was ihm reicht - was nicht ... dann weitersehen.
Inzwischen kann man weitere Infos sammeln, evtl. auch mal einen Anwalt für Sozialrecht befragen.
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2014, 17:13   #27
romeo1222
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2010
Beiträge: 1.397
romeo1222 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

Zitat von Barrit Beitrag anzeigen

Schon beim Erstantrag auf Leistungen zum Lebensunterhalt nach dem SGB II muss man alle vorhandene Kontos angeben und kommt im Rahmen der Bewilligungsfrist ein weiteres KTO hinzu ist man verpflichtet, dies unaufgefordert zu melden - spätestens aber beim nächsten WBA .

Unterlässt der HB dies und es kommt im Rahmen eines Datenabgleichs - so wie es hier der Fall ist - raus, dann darf das JC den HB auffordern, alle vorhandene Kontos offen zu legen wobei es keine Rolle spielt, ob vielleicht nur 5€ drauf sind..... dies dient dem Zweck zu prüfen, ob der HB evt. ein Vermögen verschwiegen hat.
Meiner Meinung nach geht es das JC nichts an, wenn ich ein altes oder neues Konto irgendwo habe, wo 0,00€ drauf sind. Somit muss man es auch nicht angeben. Erst wenn dort ein Betrag von mindestens einem Cent drauf ist, brauchen die davon erfahren.
romeo1222 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2014, 17:41   #28
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.357
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

Zitat von romeo1222 Beitrag anzeigen
Meiner Meinung nach geht es das JC nichts an, wenn ich ein altes oder neues Konto irgendwo habe, wo 0,00€ drauf sind. Somit muss man es auch nicht angeben. Erst wenn dort ein Betrag von mindestens einem Cent drauf ist, brauchen die davon erfahren.
bitte nicht wieder von vorne mit der Verwirrung - da sind wir doch nun schon durch!

Hattu du Konto - muttu du angeben.
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2014, 18:35   #29
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.687
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

Zitat von romeo1222 Beitrag anzeigen
Meiner Meinung nach geht es das JC nichts an, wenn ich ein altes oder neues Konto irgendwo habe, wo 0,00€ drauf sind. Somit muss man es auch nicht angeben. Erst wenn dort ein Betrag von mindestens einem Cent drauf ist, brauchen die davon erfahren.
deine meinung in allen ehren, die wird relativ wenn du aufgrund von verschweigen von konten keine kohle bekommst, dann hast du zwar deinen standpunkt vertreten bist aber ohne leistungen, wenn da wirklich nix drauf is kann man das auch angeben.
dem amt etwas zu verschweigen lohnt sich nur wenn das schweigen zu deinem vorteil is, sonst nich, oder welchen vorteil hast du ein leeres konto nich anzugeben.

es is doch so mit den jc, als le bist du ein störfaktor der die öffentlichen kassen belastet, darüber hinaus wird der grossteil der le als arbeitsscheu und faul angesehn, zudem nutzen nach ansicht der jc die le das system aus und wollen sich nur bereichern, wenn die dann etwas finden, zb. vermögen das du nich angegeben hast, konten auch wenn die leer sind, oder einen nebenjob der nirgends auftaucht, dann sehn die sich in ihren vorgefertigten meinung bestättigt und spielen dann ihre vermeindliche macht aus, mal im rahmen des möglichen oder auch mal weit über den legalen rahmen hinaus.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 08:33   #30
SimdeB
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.08.2012
Beiträge: 327
SimdeB Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

Ich würde zuerst eine plausible Erklärung abgeben, warum du diese Konten hast...

Im nächsten Schritt würde ich alle Konten kündigen. Da bekommst Du einen aktuellen Kontoauszug mit der Kündigung. Da sieht das Jobcenter, dass du kein Vermögen auf deinen Konten hast, sondern dass das vergessene Altkonten sind.

Auf alle Fälle nun aktiv werden und die Fristen einhalten!!!
SimdeB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 09:04   #31
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.896
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

Jambo beruft sich aber darauf, für die Kontoauszüge kein Geld zu haben.

Also dann muss Sie überlegen was Sie macht, entweder die Konten offenlegen, oder sich damit abfinden dass sie solange kein Geld bekommt, bis Sie Ihrer Mitwirkungspflicht nachkommt.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 10:04   #32
Barrit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 537
Barrit Barrit Barrit
Standard AW: nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

genau und ich verstehe überhaupt nicht wo das Problem ist warum er nicht einfach nachweist, dass alles seine Richtigkeit hat und er sich nichts zuschulden kommen liess
Barrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 10:08   #33
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.896
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

Zitat von Barrit Beitrag anzeigen
genau und ich verstehe überhaupt nicht wo das Problem ist warum er nicht einfach nachweist, dass alles seine Richtigkeit hat und er sich nichts zuschulden kommen liess
Hast noch nicht gemerkt, da nimmt man sich Zeit und hilft. Wird aber noch angemotzt, man soll nicht ausufern. Derweil ist Sie selbst diejenige die ausufert.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 10:36   #34
Barrit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 537
Barrit Barrit Barrit
Standard AW: nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Hast noch nicht gemerkt, da nimmt man sich Zeit und hilft. Wird aber noch angemotzt, man soll nicht ausufern. Derweil ist Sie selbst diejenige die ausufert.
ja das hab ich aber lass mal, davon lass ich mich weder blenden noch stolpere ich drüber ... ich antworte Themenbezogen und wenn man nur Höppchenweise Infos zur Verfügung stellt muss man auch hinnehmen, wenn man sozusagen All in One antwortet sprich: alles was in Betracht kommen könnte mit einbezieht.

Ich selbst bin für Ausführliche Infos immer sehr empfänglich und dankbar.
Barrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 12:04   #35
Fotoz
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Fotoz
 
Registriert seit: 30.08.2008
Beiträge: 629
Fotoz Fotoz
Standard AW: nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
...
Ich fürchte, du irrst.
Wenn man ein Konto HAT, ist man verpflichtet, das anzugeben und das Guthaben auch.
So sieht das JC die Mitwirkung---sonst gucken die nach den §§---
Nach welchen §§, bitte angeben.

Was sollte passieren, wenn ein Konto ohne Guthaben existiert, oder den Fall, mit geringen Betrag von ein paar Euro und der Antragsteller würde selbst damit seinen Freibetrag nicht überschreiten?
__


Fotoz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 12:57   #36
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.687
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Hast du da Erfahrung?
Ich würde zb. auch gern mein amazonkonto kündigen.
Und auch das paypal-Konto.
Weißt du, wie das geht?
Danke!
Ich habe es vor längerer Zeit mal bei paypal versucht---wegen ibääh--- erfolglos.
amazon kreditkarte kündigen geht ganz einfach per fax ( 0302456941380 ), dabei nicht vergessen sich die anteiligen kartengebühren erstatten zu lassen, dass machen die nämlich nur wenn man das in die kündigung mit reinschreibt.

kurze zeit später bekommst du per post die bestättigung der kündigung und den betrag des restguthabens ( erstattung der kartengebühr ) genannt.
paar tage danach ruft der amazon kartenservice an und bietet dir die kk ohne jahresgebühr an, worauf man natürlich nich eingehn muss.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 13:21   #37
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.687
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Wäre damit nachgewiesen, daß ich nichts verschwiegen habe??
kann ich dir nicht sagen, was aber geht, die banken die ich kenne, können dir einen kontenverlauf ausdrucken, dort sind die umsätze zu sehen, dass geht zur not auch für viele jahre in der vergangenheit, allerdings machen nur wenige banken sowas kostenlos.

ich denke das so ein kontenverlauf ausreeichen sollte, is auch viel übersichtlicher und viel weniger papier, was noch dazu kommt, man kann darauf nicht sehen für was die umsätze waren.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 13:29   #38
Holler2008
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.443
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

Zitat von gila Beitrag anzeigen
bitte nicht wieder von vorne mit der Verwirrung - da sind wir doch nun schon durch!

Hattu du Konto - muttu du angeben.
Hmm, in den Anträgen fragen die doch nur nach Konten mit Vermögen drauf.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 13:56   #39
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.896
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

Zitat von Holler2008 Beitrag anzeigen
Hmm, in den Anträgen fragen die doch nur nach Konten mit Vermögen drauf.
Es wurde aber bei dem Kontoabrufverfahren Konten aufgeführt, die nicht angegeben wurden.

Wie soll das Jobcenter wissen, ob auf dem Konto Vermögen ist. Deswegen soll sie ja die Konten anhand von Kontoauszügen offenlegen.

Fängst du mit der Diskussion wieder von vorne an?

Jambo muss diese Konten anhand von Kontoauszügen offenlegen und sonst nichts.

Wo ist das Problem wenn auf den Konten kein Vermögen ist. Es geht lediglich um die Mitwirkungspflicht dass sie alle Konten offenlegen muss.

Fakt ist, es wurden nicht alle Konten angegeben. Was hat sie zu befürchten,wenn die Konten kein Guthaben aufweisen?Nichts.

Ich sehe da kein Problem, wenn Sie ihrer Mitwirkungspflicht nachkommt und die Kontoauszüge vorlegt.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 14:14   #40
Holler2008
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.443
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

Ein Problem sehe ich da auch nicht.

Nur grundsätzlich, die fragen immer nur nach Konten mit Vermögen, dann gebe ich eben die ohne nicht an.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 14:20   #41
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.896
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

Zitat von Holler2008 Beitrag anzeigen
Ein Problem sehe ich da auch nicht.

Nur grundsätzlich, die fragen immer nur nach Konten mit Vermögen, dann gebe ich eben die ohne nicht an.
Wenn aber bei so einer Kontenabfrage herauskommt, dass nicht alle Konten angegeben wurden, gehen die der Sache nach, und prüfen das. So sieht es nun halt einmal das Gesetz vor. Kannst nichts machen.

Die haben halt auch ihre Vorschriften. Die SB sagen da halt entweder wirken Sie mit, oder wir stellen die Leistung bis auf weiteres ein. Da sind die kurz angebunden. Deswegen glaube ich es nicht, dass sie es drauf ankommen lassen kann. Es sei denn sie braucht das Geld nicht.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 16:04   #42
Holler2008
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.443
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

Beim Weiterbewilligungsantrag:

Anlage VM

3. Folgende Vermögenswerte im In- und/oder Ausland sind vorhanden:

3.1 Konten zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs (z.B. Girokonto, Paypal)

Also laut 3. nur Vermögenswerte. Ein Konto ohne Guthaben zähle ich hier nicht dazu und hat nichts bei 3.1 zu suchen.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 16:26   #43
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.357
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

Samma du kannst dir doch nicht deine eigene Auslegung backen!

KONTEN sind anzugeben, ob was drauf oder nicht.
Das sieht man auch erst wenn man die konnten benannt hat.

Oder gibt es neue Regeln von denen ich noch nix weiss?
Sonach dem Prinzip: können diese Augen lügen ... und der SB glaubt dir alles?

Steht doch deutlich da: Konten zur Abwicklung von Zahlungsverkehr.
Was sonst wickelt man ab? Ausser Klopapier...
Die können, dürfen und müssen deine Konten und Bewegungen sehen.
Wie sonst kann man Guthaben und Vermögen feststellen, wenn
nicht mit Blick auf die Auszüge?

Die Aufzählung ist ja auch nicht abschliessend, es folgen 3.2, 3.3 .......
das hat dann mit den weiteren Vermögenswerten zu tun.
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 17:20   #44
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.687
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

Zitat von Holler2008 Beitrag anzeigen
Beim Weiterbewilligungsantrag:

Anlage VM

3. Folgende Vermögenswerte im In- und/oder Ausland sind vorhanden:

3.1 Konten zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs (z.B. Girokonto, Paypal)

Also laut 3. nur Vermögenswerte. Ein Konto ohne Guthaben zähle ich hier nicht dazu und hat nichts bei 3.1 zu suchen.
das siehst du leider falsch, ein konto zur abwicklung des zahlungsverkehrs ist immer anzugeben, auch wenn da ein fettes minus drauf is, solltest du ein vorhandenes konto verschwiegen haben wird es dich früher oder später auch erwischen, den beim kontenabgleich fällt das konto auf, allerdings kann man nich sehn wieviel oder wie wenig da drauf is, dass verbeitet sich zur zeit noch durch das bankgeheimniss.

du solltest wenn vorhanden die konten dringend nachmelden.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 17:53   #45
SimdeB
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.08.2012
Beiträge: 327
SimdeB Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Hast du da Erfahrung?
Ich würde zb. auch gern mein amazonkonto kündigen.
Und auch das paypal-Konto.
Weißt du, wie das geht?
Danke!
Ich habe es vor längerer Zeit mal bei paypal versucht---wegen ibääh--- erfolglos.
--> Amazonkonto kannst du einfach kündigen. Einloggen und E-mail mit kurzes Anschreiben mit Kündigung. Ging bei mir problemlos.

Paypal hatte ich keines. Daher dieser Link:

So kündigen Sie Ihr Konto bei PayPal - CHIP

Ich hatte vor Jahren alle meine Konten und Sparbücher gekündigt, die ich vergessen hatte, da ich in mehreren Städten lebte.
Kurzes Schreiben an die Bank und man/frau bekommt sofort eine Kündigungsbestätigung mit Angabe des Guthabens. Ausbezahlt bzw. auf ein aktuelles Konto werden allerdings nur Guthaben ab 5,00 Euro (bei mir waren es damals 5 DM).
Und dafür musste ich nichts bezahlen!

Grüße
SimdeB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 18:08   #46
romeo1222
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2010
Beiträge: 1.397
romeo1222 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

Zitat von gila Beitrag anzeigen
bitte nicht wieder von vorne mit der Verwirrung - da sind wir doch nun schon durch!

Hattu du Konto - muttu du angeben.
Das war doch aber nicht immer so? Ich meine mich zu erinnern, dass bei den alten WBAs nach Guthaben auf Konten gefragt wurde. Und 0€ sind für mich halt kein Guthaben.
romeo1222 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 18:11   #47
Holler2008
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.443
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Steht doch deutlich da: Konten zur Abwicklung von Zahlungsverkehr.
Das steht aber unter der Überschrift "3. Vermögen".

Zitat von franky0815 Beitrag anzeigen
du solltest wenn vorhanden die konten dringend nachmelden.
Wie gesagt, es geht mir ums Prinzip. Ich habe nur ein Konto und das kennen die, da müssen sie ja drauf überweisen.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 18:13   #48
romeo1222
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2010
Beiträge: 1.397
romeo1222 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

Zitat von franky0815 Beitrag anzeigen
deine meinung in allen ehren, die wird relativ wenn du aufgrund von verschweigen von konten keine kohle bekommst, dann hast du zwar deinen standpunkt vertreten bist aber ohne leistungen, wenn da wirklich nix drauf is kann man das auch angeben.
dem amt etwas zu verschweigen lohnt sich nur wenn das schweigen zu deinem vorteil is, sonst nich, oder welchen vorteil hast du ein leeres konto nich anzugeben.
Weil sowas nur Ärger bei dem hiesigen JC bedeutet. Kenne einen Fall, Zweit-Konto wurde während Leistungsbezug eröffnet, wurde nach kurzer Zeit angeben, wurden erstmal die Leistungen eingestellt. Klar, dürfen die nicht, aber was bringt es wenn die es dennoch machen. Dann hat man ebenso erstmal den Ärger. Am besten also lediglich nur ein Konto haben und das andere was nicht (mehr) genutzt werden soll, schließen. Das ist wohl dann wirklich das beste.
romeo1222 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2014, 00:18   #49
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.687
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

Zitat von Holler2008 Beitrag anzeigen
Das steht aber unter der Überschrift "3. Vermögen".
ja das stimmt schon, auch wenn man die ausfüllanleitung liest könnte man denken die wollen nur konnten sehn wo auch was drauf is.

wann hat sich den die anlage vm geändert, ich hab eine hier das sind die konnten unter dem punkt 2 aufgelistet, das ding stammt von 2010

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Danke für die Info.
Wenn die aber sehen wollten, wie mein Konto bei amazon in 2012/2013 aussah?
Da würde ich mit der Kündigung aber alt aussehen. Vielleicht so wie der TE?
bei amazon hat man doch garkein konto, dass nennt amazon zwar so, aber das is doch nur ein kundenprofil, da sind auch keine guthaben oder umsätze zu sehn.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2014, 08:53   #50
Julchen68
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Julchen68
 
Registriert seit: 13.02.2009
Beiträge: 711
Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68
Standard AW: nach Kontenabruf werden kostenpflichtige Auszüge verlangt

(sorry falscher Adressat )
Der "Amazon.de KartenService" bzw "Visa" bei der LBB ist direkt im Profil verlinkt, und ich könnte schwören, daß man dort anfangs auch seine Umsätze oder zumindest den Kontostand (oder Punktestand?) direkt angezeigt bekam.
Julchen68 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
auszüge, kontenabruf, kostenpflichtige, verlangt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
In welchen Fällen macht das Jobcenter einen Kontenabruf & wie wahrscheinlich ist das? Necrolizer ALG II 10 27.01.2014 00:27
Weiterbewilligungsantrag | Jobcenter verlangt Paypal Auszüge (3 Monate) SebastianT ALG II 15 31.10.2013 00:33
ü25- wohnhaft bei mutter. daten werden verlangt miyah Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 21 05.05.2011 13:48
Kann vom Amt eine Privatinso verlangt werden ?? staatlichvergewaltet Schulden 3 27.08.2009 00:25
BSG: Kontoauszüge dürfen auch weiterhin verlangt werden Martin Behrsing ... Allgemeine Entscheidungen 0 19.09.2008 12:53


Es ist jetzt 04:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland